Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30FC AugsburgFCAFC Augsburg1:4VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart
18:00Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld1:0Hertha BSCBSCHertha BSC

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der DSC Arminia Bielefeld schlägt Hertha BSC am 15. Bundesligaspieltag mit 1:0 und rückt auf den 15. Tabellenplatz vor. Nach dem torlosen Pausenunentschieden erwischten die Ostwestfalen den besseren Wiederbeginn und kamen durch Córdovas Pfostentreffer zu einer Großchance (50.). Auch in der Folge blieben sie das aktivere Team und belohnten sich in der 64. Minute durch Yabo nach einem weiten Einwurf mit dem Führungstor. Nachdem Doan mit einem weiteren Schuss an das Aluminium das beruhigende zweite Tor verpasst hatte (71.), zitterte sich der Aufsteiger zu seinem vierten Saisonsieg, der allerdings nur noch einmal wirklich in Gefahr geriet: Piąteks vermeintlicher Ausgleichstreffer in Minute 84 scheiterte an einem erst auf den zweiten Blick erkannten Handspiel. Während die Ostwestfalen die Abstiegszone verlassen, bleiben die Hauptstädter auf Rang zwölf hängen. Der DSC Arminia Bielefeld reist am Samstag zur TSG 1899 Hoffenheim. Hertha BSC tritt zeitgleich beim 1. FC Köln an. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit Zeefuik muss Lucoqui auf dem Feld behandelt werden. Der Abpfiff wird in wenigen Augenblicken ertönen.
  • 90'
    :
    Nach Neuhaus' letzten beiden Einwechslungen muss die Arminia noch 60 Sekunden überstehen. Sie hält den Ball weit entfernt von Ortegas Gehäuse.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Cebio Soukou
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Ritsu Doan
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Arne Maier
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Marcel Hartel
  • 90'
    :
    Hartel holt gegen Alderete einen weiteren Eckstoß heraus. Auf der Uhr sind noch zwei Minuten.
  • 90'
    :
    Piątek zirkelt aus halbrechten 17 Metern auf die flache rechte Ecke. Ortega ist schnell unten und entschärft das Leder problemlos.
  • 90'
    :
    Bielefeld erarbeitet sich über rechts einen Eckstoß, durch den Zeit von der Uhr genommen werden kann. Eine Minute der Extrazeit ist bereits überstanden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag in der SchücoArena soll 300 Sekunden betragen.
  • 88'
    :
    Der potentielle Matchwinner Yabo darf sich die restlichen Minuten von der Bank aus ansehen. Er macht Platz für Gebauer.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Reinhold Yabo
  • 85'
    :
    ... die Videobilder zeigen zwar, dass keine Abseitsstellung vorlag, doch hat Piątek bei der Annahme des Balles ein Handspiel begangen. Nach längerer Überprüfung steht fest, dass der erfolgreiche Schuss des Polen nicht zählt.
  • 84'
    :
    Piątek knallt das Leder nach einem abgeblockten Schuss Mittelstädts aus sieben Metern in die flache linke Ecke, doch wegen einer vermuteten Abseitsstellung währt der Jubel des Polen nicht lange. Natürlich wird die Szene vom VAR kontrolliert...
  • 83'
    :
    ... Doans Ausführung mit dem linken Innenrist ist für den rechten Winkel bestimmt. Sie segelt abgefälscht ins rechte Toraus. Die fällige Ecke bringt dem DSC außer der gewonnenen Zeit nichts ein.
  • 82'
    :
    Nach Guendouzis Foul an Joker Schipplock bekommen die Ostwestfalen einen Freistoß aus zentralen 24 Metern zugesprochen...
  • 79'
    :
    Lukebakio setzt die Kugel nach einem langen Schlag auf die linke Strafraumseite freistehend weit neben den rechten Pfosten. Der Belgier hat aber ohnehin im Abseits gestanden.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Anderson Lucoqui
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jacob Laursen
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sven Schipplock
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sergio Córdova
  • 75'
    :
    Die Hertha kann ihre Spielanteile zwar ausbauen, übt aber noch nicht den ganz großen Druck auf die Bielefelder Defensive aus. Im Falle einer Pleite betrüge der Vorsprung auf Platz 16 nur noch fünf Punkte.
  • 73'
    :
    Mit Neuzugang Zeefuik und Eigengewächs Netz wechselt Labbadia die Joker drei und vier ein. Darida und Zeefuik haben den Rasen verlassen.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Luca Netz
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
  • 71'
    :
    Doan trifft den Innenpfosten! Der Japaner taucht vor der letzten gegnerischen Linie auf und zirkelt das Spielgerät aus 18 Metern mit dem linken Innenrist auf die linke Ecke. Für den geschlagenen Schwolow rettet die Innenseite der Stange, woraufhin Stark endgültig klären kann.
  • 69'
    :
    Bielefeld hat durch die Führung nicht nur den alten Sechs-Punkte-Vorsprung auf Schalke wiederhergestellt, sondern ist an Köln vorbeigezogen.
  • 68'
    :
    Piątek erreicht eine Eckstoßflanke von der rechten Fahne per Kopf, nickt das Leder aus gut neun Metern in Bedrängnis aber weit über Ortegas Gehäuse.
  • 65'
    :
    Wie erwartet geht es für Ngankam nach 18-minütigem Einsatz nicht weiter. Piątek ist der zweite Berliner Joker.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
  • 64'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Reinhold Yabo
    Yabo lässt die Arminia jubeln! Nach einem weiten Einwurf von der rechten Außenbahn produziert Alderete auf der nahen Strafraumseite eine Bogenlampe. Daraufhin setzt sich Yabo am Elfmeterpunkt mit hohem Körpereinsatz gegen Pekarík durch und jagt das Leder mit dem linken Spann in die obere linke Ecke.
  • 63'
    :
    Der eingewechselte Ngankam scheint sich eine Muskelverletzung zugezogen haben, muss auf dem Boden sitzend am linken hinteren Oberschenkel behandelt werden.
  • 60'
    :
    Hertha ist nach dem Seitenwechsel sehr passiv, bringt in Durchgang zwei noch gar nichts Produktives auf den Rasen. Bielefeld ist dem ersten Treffer der Partie nach einer guten Stunde deutlich näher.
  • 57'
    :
    Doan gegen Schwolow! Der Japaner setzt sich auf der tiefen rechten Außenbahn gegen gleich zwei Berliner durch, zieht in den Sechzehner ein und feuert das Leder mit dem linken Spann zentral auf den Kasten. Schwolow reißt die Arme hoch und pariert zur Ecke. Die bringt dem DSC nichts ein.
  • 55'
    :
    Klos verpasst in guter Position! Der durch Yabo auf die rechte Sechzehnerseite geschickte Córdova spielt von der Grundlinie flach vor den kurzen Pfosten. Klos kommt sogar an die Kugel, doch Stark ist eng an ihm dran und blockt die Abnahme.
  • 53'
    :
    Laursen ist nach diesem Foul auf dem Rasen behandelt worden und humpelt erst einmal vom Feld.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Peter Pekarík (Hertha BSC)
    Pekarík räumt Laursen im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo mit einer Grätsche ab, trifft den Däne am linken Schienbein. Als erster Berliner wird der Slowake verwarnt.
  • 50'
    :
    Córdova scheitert am Außenpfosten! Der Venezolaner profitiert von einem Querschläger Alderetes nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld. Er zieht aus der Drehung und gut neun Metern bei enger Bewachung ab und verfehlt den Treffer nur knapp.
  • 48'
    :
    Während Uwe Neuhaus in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, nimmt Bruno Labbadia Plattenhardt herunter und ersetzt ihn durch Ngankam.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der SchücoArena! In einem Duell mit bisher sehr überschaubarem Unterhaltungsniveau kann die Labbadia-Truppe ihre spielerische Überlegenheit zu selten auf den Rasen bringen. Sie hat sich gegen eine anfällige Abwehr nur ein paar wenig aussichtsreiche Abschlüsse erarbeitet und muss fürchten, jedenfalls zwei fest eingeplante Punkte liegenzulassen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Sonntagspartie zwischen dem DSC Arminia Bielefeld und Hertha BSC. Nach stockenden Anfangsminuten kamen die Hauptstädter durch Córdoba zu zwei Halbchancen (9., 11.), konnten ihre Feldvorteile daraufhin aber nicht aufrechterhalten. Trotz einiger Stellungsfehler arbeiteten die Ostwestfalen ganz ordentlich gegen den Ball und verhinderten bei eigener offensiver Harmlosigkeit weitere brenzlige Szenen in ihren Strafraum. In Minute 35 bekam die Neuhaus-Truppe nach Starks Einsteigen gegen Klos einen Elfmeter zugesprochen, den Schiedsrichter Winkmann nach langer Beratung und Begutachtung aber wieder zurücknahm – die Augenblicke der Ungewissheit zwischen ursprünglicher und endgültiger Entscheidung waren die aufregendsten in der kompletten ersten Halbzeit. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Obwohl die Strafstoßentscheidung gut vier Minuten gedauert hat, wird Durchgang eins nur um drei Minuten verlängert.
  • 44'
    :
    Nach Yabos Pass kann Hartel erneut vom linken Flügel flanken. Diese Hereingabe segelt allerdings über Schwolows Kasten hinweg ins Toraus.
  • 42'
    :
    Klos schraubt sich nach Hartels Hereingabe von der linken Außenbahn hoch und kommt vor seinem Bewacher Alderete an die Kugel. Er nickt sie aus gut neun Metern deutlich über den linken Winkel.
  • 40'
    :
    Mittelstädt aus der zweiten Reihe! Das Eigengewächs feuert einen aufspringenden Ball aus zentralen 21 Metern auf die halbhohe linke Ecke. Ortega ist im Nachfassen zur Stelle.
  • 39'
    :
    Der Unparteiische nimmt die Entscheidung nach gut vierminütiger Beratung zurück! Damit hat auch die Verwarnung gegen Stark keinen Bestand.
  • 37'
    :
    Winkmann sieht sich die Szene in der Review-Area an.
  • 36'
    :
    Referee Winkmann gibt den Ball noch nicht frei, da sich der VAR die Szene doch noch einmal genauer ansieht.
  • 35'
    :
    Es gibt Strafstoß für Bielefeld! Nach Brunners hoher Hereingabe vom rechten Flügel will Klos aus mittigen acht Metern abnehmen, geht aber nach einem kurzen Halten durch Stark zu Boden. Schiedsrichter Winkmann reicht dies für einen Elfmeter aus.
  • 34'
    :
    Klos kann nach langen Schlägen aus dem Mittelfeld zwar das ein oder andere Kopfballduell für sich entscheiden, doch ist sein Angriffskollege Córdova danach nur selten in der Lage, einen Verteidiger aus dem Spiel zu nehmen. Gästekeeper Schwolow erlebt bisher einen sehr ruhigen Arbeitstag.
  • 32'
    :
    Lukebakio behauptet das Leder nach einem Pass auf die rechte Sechzehnerseite gegen Laursen, legt sich die Kugel auf den linken Fuß und visiert aus gut 15 Metern die lange Ecke an. Der abgefälschte Versuch ist leichte Beute für Ortega.
  • 29'
    :
    Die Arminen zögen mit einem Unentschieden zwar punktemäßig mit dem 1. FC Köln gleich, blieben wegen des schlechteren Torverhältnisses aber auf Platz 16 hängen. Nur mit einem Dreier ließen sie die Rheinländer hinter sich.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Jacob Laursen (Arminia Bielefeld)
    Nach Piepers Fehlpass im Aufbau stoppt Laursen Lukebakio regelwidrig, um eine Unterzahlsituation zu verhindern. Die erste Gelbe Karte der Partie ist fällig.
  • 25'
    :
    Im Falle eines Sieges würde der Gast in der Tabelle am FC Augsburg vorbeiziehen, der am Nachmittag gegen Stuttgart mit 1:4 verloren hat. Er läge dann neun Punkte vor dem von den Ostwestfalen belegten Relegationsrang.
  • 22'
    :
    Bielefeld hat den Schwerpunkt des Geschehens wieder weiter nach vorne verschoben und kann längere Phasen des eigenen Ballbesitzes einstreuen. Der Aufsteiger wartet allerdings noch auf seine erste gefährliche Offensivszene.
  • 19'
    :
    Auch die Ostwestfalen bekommen ihren ersten Eckstoß zugesprochen. Nach Doans Flanke von rechts kann Klos das Leder auf der entfernten Sechzehnerseite behaupten und Hartel auf dem Flügel in Szene setzen. Der verstolpert es dann gegen Mittelstädt ins Toraus.
  • 16'
    :
    Mit einfachen Mitteln gelangen die Berliner mittlerweile in die tiefen Räume, haben aber noch viel Luft nach oben, was die Genauigkeit bei den vorletzten und letzten Pässen vor dem Abschluss angeht.
  • 13'
    :
    ... Plattenhardts Ausführung von der linken Fahne hat in der Luft die Linie überquert. Es gibt Abstoß für die Ostwestfalen.
  • 12'
    :
    Guendouzi holt über links gegen Brunner einen ersten Eckball heraus...
  • 11'
    :
    Hertha dreht auf! Nach Lukebakios Ablage einer Flanke von der linken Außenbahn holt Córdoba aus halblinken zwölf Metern zur Direktabnahme mit dem linken Spann aus, trifft das Spielgerät aber nicht richtig. In der halbrechten Ecke kann Ortega erneut problemlos zupacken.
  • 9'
    :
    Córdoba mit der ersten Möglichkeit! Nach einer hohen Verlagerung an das rechte Strafraumeck zieht Pekarík mit dem ersten Kontakt an Laursen vorbei und bedient den Kolumbianer mit einem halbhohen Anspiel. Córdoba produziert aus gut acht Metern nur eine Bogenlampe, die Ortega vor dem langen Pfosten aufnimmt.
  • 6'
    :
    Die Arminen erwischen einen deutlich besseren Start als vor acht Tagen gegen Mönchengladbach. Sie kommen früh in die Zweikämpfe und machen es den Gästen schwer, das Mittelfeld zu überspielen.
  • 3'
    :
    Darida bewirbt sich mit einem Tritt gegen Klos' linken Knöchel für eine frühe Gelbe Karte, doch Schiedsrichter Winkmann belässt es bei einer Ermahnung.
  • 1'
    :
    Bielefeld gegen Hertha – Durchgang eins in der SchücoArena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Es gibt eine Schweigeminute für die kurz vor dem Jahreswechsel verstorbene Bielefelder Vereinslegende Ulrich "Uli" Büscher.
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Hauptstädtern, die in der Fremde seit Anfang November nicht mehr gewinnen konnten und die nur einen der letzten sieben Pflichtspielvergleiche mit der Arminia verloren, hat Coach Bruno Labbadia nach dem 3:0-Heimsieg gegen Schalke eine personelle Änderung vorgenommen. Der mit Leistenproblemen fehlende Matheus Cunha wird durch Mittelstädt ersetzt.
  • :
    Auf Seiten der Ostwestfalen, die in ihren bisherigen sieben Heimpartien lediglich fünf Treffer erzielten und die in der laufenden Saison bisher erst einmal unentschieden gespielt haben, stellt Trainer Uwe Neuhaus nach der 0:1-Heimniederlage gegen Mönchengladbach viermal um. Anstelle von van der Hoorn, De Medina, Gebauer (Bank) und Prietl (muskuläre Probleme) beginnen Nilsson, Laursen, Yabo und Kunze.
  • :
    Hertha BSC, in der Englischen Woche unmittelbar vor Weihnachten ohne Sieg geblieben, bezwang den FC Schalke 04 am vergangenen Samstag dank der Treffer von Guendouzi (36.) Córdoba (52.) und Piątek mit 3:0. Durch den vierten Saisondreier haben die Blau-Weißen den Vorsprung auf den Relegationsrang verdoppelt und können sich heute mit einem weiteren positiven Ergebnis mindestens mittelfristig aus dem Tabellenkeller verabschieden.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfB Stuttgart feiert am 15. Bundesligaspieltag einen 4:1-Auswärtssieg beim FC Augsburg, baut den Vorsprung auf den Relegationsrang auf elf Zähler aus und dockt an die einstelligen Tabellenregionen an. Nach dem 0:2-Pausenstand stellten die Fuggerstädter durch Richter Augenblicke nach dem Wiederanpfiff den Anschluss her. Die Gäste stellten ihre Anlaufschwierigkeiten schnell ab und erzielten durch Castro in Minute 61 ihren dritten Treffer. Daraufhin waren sie weiteren Toren näher als die Herrlich-Truppe, die nach einer Gelb-Roten Karte gegen Richter (76.) endgültig geschlagen war. Eine von zahlreichen späten Aktionen im gegnerischen Sechzehner nutzte Joker Didavi, um den Schlusspunkt zu setzen (87.). Damit ziehen die Cannstattter in der Tabelle am heutigen Widersacher vorbei, der vorerst im Niemandsland feststeckt. Der FC Augsburg reist am Samstag zu Werder Bremen. Am selben Tag empfängt der VfB Borussia Mönchengladbach. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Coulibaly scheitert an Gikiewicz! Der eingewechselte Franzose kann aus halbrechten zehn Metern unbedrängt abziehen, feuert den Ball auf die flache linke Ecke. Gikiewicz verhindert den Einschlag mit einem Kontakt am rechten Fuß.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Der 120-sekündige Nachschlag wird keinen Einfluss mehr auf die Punkteverteilung haben.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
  • 90'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Wataru Endo
  • 87'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:4 durch Daniel Didavi
    Stuttgart trifft durch Joker Didavi ein viertes Mal! Antons Hereingabe von der rechten Strafraumseite segelt über die Augsburger Verteidiger hinweg in Richtung des linken Fünferecks. Didavi vollendet grätschend mit dem linken Fuß in die linke Ecke.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
  • 86'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Wamangituka
  • 86'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
  • 86'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
  • 86'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Noah Sarenren Bazee
  • 86'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • :
    Nachdem der DSC Arminia Bielefeld mit einem 1:0-Auswärtssieg beim FC Schalke 04 in die kurze Winterpause gegangen war, kassierte er zum Auftakt des Kalenderjahres 2021 eine 0:1-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen zahlreiche Großchancen auslassende Fohlen konnte sich der Aufsteiger nach der Pause zwar steigern, erarbeitete sich aber über 90 Minuten nur eine einzige gute Möglichkeit.
  • 83'
    :
    Der VfB geht mit aller Macht auf weitere Treffer, leistet sich aber einige fahrlässige Aktionen im gegnerischen Strafraum. Wamangituka ist über halbrechts durch, als er den in der Mitte freien González viel zu spät bedient. Der wird leicht im Rücken erwischt und schiebt die Kugel aus sechs Metern neben den halbleeren Kasten.
  • 81'
    :
    Didavi aus der zweiten Reihe! Der Einwechselspieler zirkelt aus halblinken 20 Metern mit dem linken Innenrist auf die obere linke Ecke. Das Spielgerät fliegt recht deutlich am linken Winkel vorbei.
  • :
    In ihrer gemeinsamen Spielzeit im nationalen Fußball-Unterhaus trafen der DSC Arminia Bielefeld und Hertha BSC letztmals im Januar 2011 aufeinander; das jüngste von zwei DFB-Pokal-Duellen datiert vom August 2015. In der Bundesliga standen sich Arminen und Herthaner zum bis heute letzten Mal im Februar 2009 in Bielefeld gegenüber und gingen nach Toren von Voronin (13.) und Wichniarek (40.) mit einem 1:1-Remis auseinander.
  • 78'
    :
    Förster und Didavi sind die ersten beiden Joker auf Seiten der Cannstatter. Castro und Klimowicz verabschieden sich nach starken Leistungen in den vorzeitigen Feierabend.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
  • 77'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
  • 77'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
  • 77'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
  • 76'
    :
    Gelb-Rote Karte für Marco Richter (FC Augsburg)
    Augsburg spielt ab sofort in Unterzahl! Der vor wenigen Minuten verwarnte Richter steigt Anton im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo ohne Chance auf den Ball in die Hinterbeine. Nach der fragwürdigen ersten Verwarnung bleibt dem Unparteiischen Schlager hier keine Wahl: Er muss Richter des Feldes verweisen.
  • 74'
    :
    Gumny mit der Großchance zum Anschluss! Richters halbhohe Hereingabe von der linken Strafraumseite nimmt der Pole aus halbrechten 13 Metern direkt ab. Er setzt die Kugel Zentimeter neben die rechte Stange.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Marco Richter (FC Augsburg)
    Richter regt in einem akzeptablem Maß über eine Entscheidung gegen ihn auf. Daher ist die Gelbe Karte durch Referee Schlager eine harte Strafe.
  • :
    Ein herzliches Willkommen zur abschließenden Begegnung des 15. Bundesligaspieltags! Der DSC Arminia Bielefeld empfängt Hertha BSC. Ostwestfalen und Hauptstädter stehen sich ab 18 Uhr auf dem Rasen der SchücoArena gegenüber.
  • 73'
    :
    Richter nimmt am Ende eines Augsburger Konters aus halblinken 14 Metern Maß. Kobel kann den wuchtigen, aber unplatzierten Schuss in der kurzen Ecke festhalten.
  • 72'
    :
    ... im zweiten Anlauf können die Hausherren Castros Ausführung klären.
  • 71'
    :
    Wamangituka kann auf der rechten Strafraumseite gegen Pedersen einen Eckstoß herausholen...
  • 70'
    :
    Die Fuggerstädter vermitteln aktuell nicht den Eindruck, noch einmal den Anschluss herstellen zu können. Sie rennen in dieser Phase meist hinterher und schaffen es nur ganz selten in die Nähe des Gästegehäuses.
  • 67'
    :
    Mit Pedersen, Gumny und Hahn bringt FCA-Coach Herrlich drei frische Spieler auf einen Schlag. Iago, Vargas und Gruezo haben den Rasen verlassen.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
  • 64'
    :
    Beinahe das 1:4! Sosa dribbelt entlang der linken Grundlinie in den Fünfmeterraum und spielt links an Torhüter Gikiewicz vorbei direkt vor den Kasten. Auf der Linie kann Iago vor González klären.
  • 61'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Gonzalo Castro
    Stuttgart stellt den alten Abstand wieder her! González' Flanke aus dem rechten Halbfeld segelt über die Augsburger Abwehrreihe hinweg und senkt sich am linken Fünfereck. Der freie Castro drückt es mit dem rechten Innenrist durch die Beine von Gikiewicz in die Maschen.
  • 60'
    :
    González packt den Fallrückzieher aus! Nachdem Klimowicz die Kugel am Elfmeterpunkt abgefälscht zu seinem Landsmann gespitzelt hat, bringt der Argentinier die Kugel mit dem zweiten Kontakt akrobatisch auf die obere linke Ecke. Gikiewicz rettet mit einer Glanztat.
  • 59'
    :
    Der Aufsteiger bringt mit einer langen Ballbesitzphase Ruhe in die Partie, kann ein paar Kräfte tanken. Auf seine erste größere Chance nach der Pause wartet er noch.
  • 56'
    :
    Nach Vorarbeit durch Wamangituka und Mangala zieht González aus zentralen 18 Metern ab. Der noch durch Oxford berührte Ball ist in der halbrechten Ecke leichte Beute für Gikiewicz.
  • 53'
    :
    Stuttgart setzt einige Nadelstiche, kommt aber noch nicht wieder so zielstrebig daher wie vor dem Kabinengang. Gegen Frankfurt hat der VfB im November schon einmal eine 2:0-Pausenführung noch verspielt, holte damals nur ein 2:2.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Wataru Endo (VfB Stuttgart)
    Endo lässt Richter ohne Chance auf den Ball auflaufen, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu verhindern. Der Japaner wird für dieses Vergehen mit der Gelben Karte bestraft.
  • 49'
    :
    Während Gästecoach Matarazzo in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, nimmt FCA-Trainer Herrlich Khedira herunter und ersetzt ihn durch Gregoritsch. Er stellt damit auf eine Viererkette um.
  • 46'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 1:2 durch Marco Richter
    27 Sekunden nach Wiederanpfiff stellt der FCA den Anschluss her! Richter leitet seinen Treffer selbst ein, indem er sich im offensiven Zentrum wuchtig durchsetzt und Vargas auf die linke Sechzehnerseite schickt. Der Schweizer spielt flach vor den Kasten. Aus vier Metern schiebt Richter ein.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der WWK-Arena! Trotz der beiden jüngsten Ligapleiten präsentiert sich der Aufsteiger als sehr selbstbewusst. Während er sich in der Abwehr bei Standardsituationen den ein oder anderen Wackler erlaubt, zeigt er in offensiver Hinsicht eine bärenstarke Leistung. Hält er das bisherige Niveau, ist der fünfte Auswärtssieg sehr wahrscheinlich.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Rani Khedira
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der VfB Stuttgart führt zur Pause der Auswärtspartie beim FC Augsburg mit 2:0. Die Brustringträger gingen in der 10. Minute durch einen von González verwandelten Strafstoß in Führung. Die Hausherren schrammten durch Caligiuris Lattenfreistoß nur knapp an einer schnellen Antwort vorbei (15.). Sie waren in der Folge die aktivere Mannschaft, doch blieben die Gäste zielstrebiger und legten durch Wamangituka ihren zweiten Treffer nach (29.). Durch Klimowicz (38.) und González (43.) erarbeitete sich die Matarazzo-Truppe Riesenchancen zu einem weiteren Tor, während die Fuggerstädter immer harmloser wurden. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    González beinahe mit dem dritten Gästetor! Der Argentinier hat nach Mangalas halbhohem Anspiel an die zentrale Strafraumkante nur noch den herauslaufenden Gikiewicz vor sich, den er per Lupfer überwinden will. Der ist zu niedrig angesetzt und wird vom FCA-Keeper gestoppt.
  • 42'
    :
    Richter wirft im halbrechten Offensivkorridor den Turbo an und probiert sich aus vollem Lauf mit einem Schuss aus gut 20 Metern. Kobel muss nicht eingreifen, denn das Spielgerät fliegt weit links am Ziel vorbei.
  • 40'
    :
    González kann einen weiteren Flugball durch Kempf an der Strafraumlinie festmachen und Khedira beim Weg nach innen distanzieren. Nachdem sein Schuss aus 14 Metern vom Augsburger geblockt worden ist, geht die Abseitsfahne hoch.
  • 38'
    :
    Klimowicz mit der Großchance zum 0:3! Im Rahmen eines Konters entscheidet sich der junge Argentinier für einen Alleingang, dribbelt über halblinks in den Sechzehner. Er knallt das Leder aus 14 Metern auf die rechte Ecke; der abgefälschte Versuch rauscht nur Zentimeter am Aluminium vorbei.
  • 36'
    :
    Wamangituka behauptet die Kugel am rechten Strafraumeck gegen Iago und feuert aus gut 15 Metern per rechtem Spann auf die kurze Ecke. Gikiewicz muss nicht eingreifen; das Leder verfehlt die Stange deutlich.
  • 33'
    :
    Caligiuri will den fälligen Freistoß aus spitzem Winkel direkt im langen Winkel unterbringen. Das Spielgerät rauscht nicht weit am Gästekasten vorbei.
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Waldemar Anton (VfB Stuttgart)
    Der Ex-Hannoveraner bringt Vargas unweit der Grundlinie direkt am Sechzehner zu Fall und handelt sich als erster FCA-Akteur eine Verwarnung ein.
  • 31'
    :
    Nach zwei Ligapartien ohne Treffer netzt das Matarazzo-Team also in einer halben Stunde gleich zweimal und ist auf dem besten Weg, das Zwischentief zu beenden.
  • 29'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 0:2 durch Silas Wamangituka
    Der VfB legt nach! Kempfs langer Schlag von der linken Abwehrseite verschafft Sosa ganz viel Freiraum. Der Kroate dringt in den Sechzehner ein und legt dann zurück. Wamangituka schiebt aus gut zwölf Metern und vollem Lauf mit dem rechten Innenrist präzise in die untere rechte Ecke ein.
  • 28'
    :
    Caligiuri will den nächsten Freistoß auf den Stuttgarter Kasten befördern, diesmal aus zentralen 26 Metern. Seine Ausführung ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der Mauer hängen.
  • 26'
    :
    Gegen aufgerückte Fuggerstädter wird Wamangituka durch Mangala steil auf die rechte Sechzehnerseite geschickt. Aus vollem Lauf und gut 14 Metern zieht der Angreifer ab; Oxford grätscht dazwischen und verhindert so den Einsatz von Keeper Gikiewicz.
  • 24'
    :
    Der Argentinier muss kurz auf dem Rasen behandelt werden, kann aber sofort weitermachen.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Carlos Gruezo (FC Augsburg)
    Gruezo kommt im Mittelfeld zu spät gegen González, den er am rechten Knöchel trifft. Er handelt sich die erste Verwarnung der Partie ein.
  • 23'
    :
    Infolge einer kurz ausgeführten Ecke nimmt Richter vom rechten Strafraumeck Maß. Er schlenzt das Leder deutlich über den linken Winkel hinweg.
  • 22'
    :
    Durch die Führung ist die Matarazzo-Truppe in der Live-Tabelle am FCA vorbeigezogen. Im Falle eines Sieges läge sie vier Punkte hinter den internationalen Rängen.
  • 19'
    :
    Anton beinahe mit dem Eigentor! Nach Caligiuris Eckstoßflanke von rechts verlängert der Verteidiger an der Fünferkante unfreiwillig in Richtung halblinker Ecke. Die Kugel segelt nur knapp über den Gästekasten hinweg.
  • 17'
    :
    Niederlechner wird im Sechzehner an die Grundlinie geschickt. Er flankt butterweich an die mittige Fünferkante, wo Stenzel vor dem einköpfbereiten Vargas rettet.
  • 15'
    :
    Caligiuri trifft die Latte! Der Ex-Schalker zirkelt einen Freistoß aus mittigen 22 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere linke Ecke. VfB-Keeper Strobl hebt ab und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen der rechten Hand an den Querbalken.
  • 13'
    :
    Caligiuri flankt den ersten Eckball der Fuggerstädter von der linken Fahne viel zu niedrig in den Sechzehner. Vor dem kurzen Pfosten kann Endo per Kopf klären.
  • 10'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Nicolás González
    Stuttgart jubelt früh! González verzögert seinen Anlauf und schiebt dann mit dem linken Innenrist unten links ein, während sich Torhüter Gikiewicz für die falsche Seite entschieden hat.
  • 8'
    :
    Es gibt Strafstoß für Stuttgart! Klimowicz dribbelt über halblinks in den Sechzehner, wird durch Oxford leicht am rechten Fuß getroffen und geht zu Boden. Schiedsrichter Schlager zeigt sofort auf den Punkt.
  • 5'
    :
    Sosa nimmt auf der linken Außenbahn an Fahrt auf und kommt problemlos an Caligiuri vorbei. Seine halbhohe Hereingabe ist für González etwas zu steil geraten und landet im rechten Toraus.
  • 2'
    :
    In deren Nachwehen flankt Anton vom linken Flügel auf den Elfmeterpunkt. González springt hoch und verlängert per Kopf nicht weit über die halbrechte Ecke hinweg.
  • 1'
    :
    Schon nach einer halben Minute hat Klimowicz die erste Chance! Nach einem Solo über die rechte Außenbahn spielt González flach nach innen. Der Schuss des eng bewachten Klimowicz wird zur Ecke abgefälscht.
  • 1'
    :
    Augsburg gegen Stuttgart – Durchgang eins in der WWK-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Cannstattern, die bisher noch keinen Vergleich mit einem Klubs aus der unteren Tabellenhälfte verloren (drei Siege, drei Unentschieden) und die in der Fremde 14 ihrer 18 Punkte geholt haben, stellt Coach Pellegrino Matarazzo nach der Niederlage gegen Leipzig ebenfalls einmal um. Im Angriff bekommt Klimowicz den Vorzug vor Kalajdžić (Bank).
  • :
    Auf Seiten der Fuggerstädter, die keines ihrer jüngsten zwei Heimspiele gegen Aufsteiger gewinnen konnten (sieben Remis, fünf Niederlagen), die im letzten Match gegen den VfB aber ihren höchsten Sieg ihrer Bundesligageschichte feierten (6:0), hat Trainer Heiko Herrlich im Vergleich zum Erfolg in Köln eine personelle Änderung vorgenommen. In der Defensive vertritt Khedira Gouweleeuw (Gelbsperre).
  • :
    Der VfB Stuttgart durchlebt zum Ende der Hinrunde ein Zwischentief, ist durch die 0:1-Niederlagen beim VfL Wolfsburg und gegen den RB Leipzig vom siebten auf den elften Tabellenplatz abgerutscht. Es waren ihre ersten beiden torlosen Begegnungen in der laufenden Spielzeit überhaupt, nachdem die Brustringträger in den ersten zwölf Partien durchschnittlich 2,2-mal getroffen hatten.
  • :
    Nachdem der FC Augsburg unmittelbar vor Weihnachten eine 0:2-Heimniederlage gegen die SG Eintracht Frankfurt kassiert hatte, ist er mit einem 1:0-Auswärtssieg beim 1. FC Köln in das Kalenderjahr 2021 gestartet. In einer ereignisarmen Begegnung machte Iagos durch Niederlechner vorbereiteter Treffer in der 77. Minute den Unterschied. Zum vierten Mal in der laufenden Saison hielt Torhüter Gikiewicz seinen Kasten sauber.
  • :
    Die Tabellennachbarn FC Augsburg und VfB Stuttgart stehen vor einer richtungsweisenden Partie: Sowohl die internationalen Ränge als auch die Abstiegszone sind aus Sicht von Fuggerstädtern und Cannstattern aktuell weit entfernt. Der Sieger des 15. Bundesligaduells darf den Blick zumindest mittelfristig nach oben richten, während der Verlierer erst einmal im Niemandsland der Tabelle feststeckt.
  • :
    Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Am 15. Spieltag empfängt der FC Augsburg den VfB Stuttgart. Fuggerstädter und Cannstatter duellieren sich ab 15:30 Uhr in der WWK-Arena.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.