Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Werder BremenSVWWerder Bremen1:2VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart
18:00FC Schalke 04S04FC Schalke 040:3Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Bayer Leverkusen fährt einen 3:0-Auswärtssieg beim FC Schalke 04 ein und rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach ihrer 1:0-Pausenführung blieb die Werkself das überlegene Team, doch zu Abschlüssen kam sie zunächst vor allem durch Versuche aus mittlerer Distanz. Erneut nach einem Eckstoß verdoppelten die Gäste ihren Vorsprung in der 67. Minute dann aber doch; Baumgartlinger traf per Kopf. Wenig später hatten die Hausherren nach Sinkgravens Foul an Serdar vom Strafstoßpunkt die große Chance zum Anschlusstor, doch Skrzybski scheiterte an Hrádecký (72.). Schick beendete in der 78. Minute mit dem dritten Treffer der Werkself sämtliche Hoffnungen der Königsblauen auf ein spätes Comeback. Während das Bosz-Team nur noch einen Punkt hinter der Tabellenspitze liegt, wächst der Rückstand der Knappen auf Rang 16 auf vier Punkte. Der FC Schalke 04 tritt in sieben Tagen beim FC Augsburg an. Für Bayer Leverkusen beschließt am Donnerstag mit einem Heimspiel gegen den SK Slavia Prag die Gruppenphase der Europa League. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag in der Veltins-Arena soll 180 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Uth beinahe mit dem Ehrentreffer! Einen aufspringenden Ball feuert der Schalker mit der sieben auf dem Rücken aus mittigen 19 Metern mit dem rechten Spann auf die linke Ecke. Das Spielgerät verfehlt das Aluminium hauchdünn.
  • 88'
    :
    Bellarabi mit der Doppelchance zum 0:4! Nach Baileys flachem Pass auf die rechte Strafraumseite scheitert der Joker erst aus zwölf Metern an Langer und setzt den Nachschussversuch dann aus ähnlich Position über das Heimgehäuse.
  • 87'
    :
    Leverkusen ist in den obersten Tabellenregionen der große Gewinner des Wochenendes, haben doch alle anderen Klubs aus den Top sieben nur einen Zähler geholt.
  • 84'
    :
    Pechvogel Skrzybski und Oczipka machen auf Heimseite Platz für Bozdogan und Mendyl. Bei den Gästen wird Lars Bender in der absoluten Schlussphase geschont; Weiser ist letzter Joker bei der Werkself.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchell Weiser
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lars Bender
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Hamza Mendyl
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Bastian Oczipka
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Can Bozdogan
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Steven Skrzybski
  • 80'
    :
    Unmittelbar nach seinem zweiten Ligatreffer in der laufenden Saison verlässt Schick den Rasen. Bellarabi darf in den letzten Minuten mitwirken.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
  • 78'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:3 durch Patrik Schick
    Schick mit der endgültigen Entscheidung! Nach Benders Ballgewinn im offensiven Zentrum gelangt die Kugel über Sinkgraven und Amiri zum Tschechen, der das Spielgerät bei freier Schussbahn aus 13 Metern oben rechts im Heimkasten versenkt.
  • 77'
    :
    Schalke hat sich noch nicht aufgegeben, kämpft leidenschaftlich um das Anschlusstor. Sollte sich die wahrscheinliche Pleite realisieren, betrüge der Vorsprung auf den Relegationsplatz bereits vier Punkte.
  • 74'
    :
    Der 17-jährige Wirtz, auch heute wieder mit einer starken Leistung, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Verteidiger Tapsoba, der erstmals seit seinem positiven Coronatest wieder in der Bundesliga zum Einsatz kommt.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Matthew Hoppe (FC Schalke 04)
    Hoppe stoppt einen Gästekonter, indem er sich Bailey nach einer glücklosen Grätsche mit dem Oberkörper in den Weg wirft.
  • 72'
    :
    Elfmeter verschossen von Steven Skrzybski, FC Schalke 04
    Skrzybski verpasst das Anschlusstor! Der gebürtige Berliner sucht sich die linke Ecke aus, doch seine Ausführung mit dem rechten Fuß ist alles andere als platziert. Hrádecký hat die richtige Seite geahndet, wehrt den Schuss ab und stoppt auch Ramans direkt folgenden Abschluss mit dem Kopf.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Daley Sinkgraven (Bayer Leverkusen)
    Das harte Einsteigen des Niederländers wird zudem noch mit einer Gelben Karte geahndet.
  • 70'
    :
    Es gibt Strafstoß für Schalke! Nach einem Anspiel vom linken Flügel kann Sinkgraven Uth erst noch sauber vom Ball trennen, doch seine Grätsche gegen Serdar ist dann ein regelwidriges Vergehen. Mit leichter Verzögerung zeigt Referee Cortus auf den Punkt.
  • 67'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Julian Baumgartlinger
    Bayer legt mit seinem zweiten Standardtor nach! Nach Baileys Eckstoßflanke von der linken Fahne lässt Baumgartlinger das Spielgerät am kurzen Fünfereck perfekt über die Stirn in die obere rechte Ecke gleiten. Torhüter Langer schaut chancenlos hinterher.
  • 66'
    :
    Baumgartlinger gegen Langer! Nach einem hohen Ball an den Sechzehner gibt Schick den Wandspieler für den Österreicher. Der feuert die Kugel aus 18 Metern auf die obere linke Ecke. Einmal mehr lenkt sie um den Pfosten.
  • 66'
    :
    Der 19-jährige Amerikaner Hoppe, der vor acht Tagen in Mönchengladbach sein Bundesligadebüt gefeiert hat, ist erster Joker der Partie. Er ersetzt den angeschlagenen Boujellab.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Matthew Hoppe
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Nassim Boujellab
  • 62'
    :
    Baileys Flanke von der rechten Grundlinie ist für Schick bestimmt, der an der mittigen Fünferkante bei enger Bewachung allerdings verpasst.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
    Tah verfehlt im Zweikampf mit Boujellab auf der rechten Abwehrseite den Ball und tritt dem Gegenspieler schmerzhaft auf den linken Knöchel.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Aleksandar Dragović (Bayer Leverkusen)
    Dragović verhindert mit einem Foul im offensiven Zentrum einen schnellen Gegenstoß der Königsblauen. Dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 58'
    :
    Diaby zieht aus hablinken 20 Metern und aus vollem Lauf mit dem linken Spann ab. Langer kann den wuchtigen Versuch zur Seite parieren, obwohl seine Sicht eingeschränkt gewesen ist.
  • 57'
    :
    Raman nimmt Maß! Der Belgier dreht sich nach Oczipkas Pass auf der rechten Strafraumseite nach innen und zirkelt mit dem rechten Innenrist auf die lange Ecke. Die Kugel segelt weit über Hrádeckýs Kasten; zudem hat Raman beim vorbereitenden Anspiel im Abseits gestanden.
  • 54'
    :
    Uth verlängert einen langen Ball aus der Defensive gegen aufgerückt Gäste im Mittelfeld mit dem Kopf in Ramans Lauf. Der Belgier will am Sechzehner für den mitgelaufenen Boujellab querlegen, doch Sinkgraven kann dies in höchster Not verhindern.
  • 52'
    :
    Nach Serdars Foul an Wirtz will Amiri den fälligen Freistoß aus zentralen 21 Metern mit dem rechten Innenrist in die obere linke Ecke schlenzen. Langer ist rechtzeitig abgesprungen und wehrt die Kugel zur Seite ab.
  • 49'
    :
    Weder Manuel Baum noch Peter Bosz haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Veltins-Arena! Die Werkself verzeichnet sehr viele Kontakte in und um den gegnerischen Strafraum, muss sich aber vorwerfen lassen, nach der fulminanten ersten Viertelstunde kaum noch zu klaren Chancen gekommen zu sein. Die Königsblauen dürfen deshalb noch hoffen, gegen einen spielerisch deutlich überlegenen Gast mit einer Portion Glück zumindest ein Unentschieden zu schaffen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bayer Leverkusen führt zur Pause des Auswärtsspiels beim FC Schalke 04 mit 1:0. Die Werkself ging in der 10. Minute durch ein Eigentor Thiaws in Führung und ließ noch in der ersten Viertelstunde Riesenchancen zum zweiten Treffer durch Bailey (12.) und Schick (15.) ungenutzt. Sie setzte ihren Einbahnstraßenfußball zwar fort, doch weitere hochkarätige Möglichkeiten spielte sie sich nicht heraus: In der Schlussphase gelang nur noch ein Schick-Schuss aus mittlerer Distanz. Die Königsblauen waren fast ausschließlich in der eigenen Hälfte gefordert, setzten mit einem Abseitstreffer Boujellabs in der 33. Minute aber zumindest einen Nadelstich. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Mascarells Distanzschuss aus zentralen 25 Metern fälscht Dragović leicht ab. Hrádecký kann in Torzentrum problemlos zugreifen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 44'
    :
    Auch Schick probiert sich aus der mittleren Distanz, nachdem er vom Flügel in den halblinken Raum gezogen ist. Sein Linksschuss ist für den linken Winkel bestimmt, aber nicht wirklich platziert. Langer wehrt nach einer Flugeinlage zur Seite.
  • 43'
    :
    Diaby kommt aus halblinken 20 Metern ungehindert zu einem Linksschuss. Vom Spann des Franzosen rauscht das Spielgerät weit über Langers Gehäuse hinweg.
  • 42'
    :
    Erstmals kann sich S04 zumindest für ein paar Momente vorne festsetzen. Eine weitere Freistoßflanke durch Uth, diesmal aus dem linken Halbfeld, führt über Umwege zu einem Seitfallzieher Serdars von der rechten Strafraumkante. In der Tormitte greift Hrádecký sicher zu.
  • 40'
    :
    ... nach Uths Flanke an die mittige Strafraumkante kollidiert Kabak in der Luft folgenlos mit Hrádecký. Referee Cortus entscheidet auf Offensivfoul.
  • 39'
    :
    Nach Amiris Foul an Skrzybski bekommen die Königsblauen auf der rechten Angriffsseite einen Freistoß zugesprochen...
  • 36'
    :
    Bailey gegen Langer! Der Jamaikaner zirkelt das Spielgerät von der rechten Strafraumseite an Oczipka vorbei in Richtung linker Ecke. Langer ist schnell unten und wehrt das Leder zur Seite ab.
  • 35'
    :
    Nach Baileys Flachpass von der rechten Strafraumseite will Wirtz aus gut 14 Metern abschließen, haut mit dem rechten Fuß jedoch über den Ball.
  • 33'
    :
    Boujellab sorgt für den ersten Jubelschrei auf der Heimbank, indem er nach Uths Querpass von der rechten Strafraumseite am Ende eines Gegenstoßes mit dem rechten Innenrist aus gut 14 Metern in die flache linke Ecke vollendet. Vorbereiter Uth hat jedoch in der Entstehung im Abseits gestanden; nachträglich geht die Fahne zu Recht hoch.
  • 32'
    :
    Stambouli rettet in höchster Not! Diaby zündet nach einem weitergeleiteten Flugball aus dem Mittelfeld auf halblinks den Turbo, dringt in den Sechzehner ein und holt zum Rechtsschuss aus, als der durch ein sauberes Tackling Stamboulis noch verhindert werden kann.
  • 30'
    :
    Leverkusens Dominanz nimmt nach einer halben Stunde leicht ab; Schalke kann sich zumindest aus dem gegnerischen Dauerdruck befreien. In der Live-Tabelle ist die Werkself durch die Führung übrigens auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt.
  • 27'
    :
    Skrzybski mit dem ersten Abschluss der Baum-Truppe! Nachdem Dragović eine Flanke Oczipkas in den zentralen Bereich vor den Sechzehner geklärt hat, probiert sich der Ex-Eiserne aus 19 Metern mit einem Linksschuss. Der Ball rauscht gut anderthalb Meter rechts am Gästekasten vorbei.
  • 24'
    :
    Wirtz steckt von der linken Außenbahn in den Sechzehner zu Diaby durch, der sich aus spitzem Winkel mit einem Linksschuss versuchen will. Ihm rutscht das Spielgerät jedoch über den Spann und landet im nahen Toraus.
  • 22'
    :
    Die bringt der Werkself gleich einen weiteren Eckstoß ein, diesmal von rechts. Nach Amiris flacher Ausführung verlängert Wirtz aus halbrechten zehn Metern mit dem rechten Fuß in Richtung langer Ecke, verfehlt den Pfosten aber deutlich.
  • 21'
    :
    Amiri gelangt in der Mitte vor die letzte gegnerische Linie und zieht aus 20 Metern mit dem rechten Spann ab. Der Versuch wird zur nächsten Ecke ins linke Toraus abgefälscht.
  • 18'
    :
    Leverkusen ist drauf und dran, diese Partie schon ganz früh vorzuentscheiden. Die Hausherren werden seit dem ersten Treffer an ihrem Strafraum eingeschnürt.
  • 15'
    :
    Schick mit der nächsten hundertprozentigen Gelegenheit! Nach Diabys halbhoher Hereingabe von der linken Außenbahn kann der Tscheche aus zentralen sieben Metern ungehindert abschließen, verlängert das Leder aber mit dem rechten Innenrist rechts neben den Kasten.
  • 12'
    :
    Bailey mit der Riesenchance zum schnellen 0:2! Der Jamaikaner rennt nach Wirtz' Steilpass in den halbrechten Raum alleine auf Langer zu und will mit links aus gut 15 Metern einschieben. Der herausgestürmte Langer pariert mit der Brust.
  • 11'
    :
    Gelbe Karte für Mark Uth (FC Schalke 04)
    Nach der VAR-Überprüfung, in der kein Offensivfoul von Dragović erkannt worden ist, beschweren sich mehrere Schalker beim Unparteiischen Cortus. Der ahndet dies mit einer Gelben Karte gegen Beschwerdeführer Uth.
  • 10'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Malick Thiaw (Eigentor)
    Per Eigentor geht die Werkself in Führung! Baileys Eckstoßflanke von der linken Fahne senkt sich etwa acht Meter vor dem langen Pfosten. Dragović-Bewacher Thiaw will per Kopf klären, befördert den Ball durch einen leichten Schubsers des Österreichers aber mit der rechten Schulter wuchtig in Richtung des eigenen Kastens. Langer ist in der halbrechten Ecke noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
  • 8'
    :
    Die Hausherren setzen den ersten Nadelstich, indem sie über halblinks mit zwei direkten Kontakten in den gegnerischen Sechzehner vorstoßen. Der durch Skrzybski bediente Raman will für Uth nach innen ablegen, doch Tah fängt die Kugel mit einer Grätsche ab.
  • 6'
    :
    Bailey mit dem ersten Abschluss! Der auf die tiefe linke Außenbahn geschickte Sinkgraven flankt butterweich vor den kurzen Pfosten. An der Fünferkante kommt Schick zwar mit der Stirn an das Leder, verlängert sie aber nur auf die rechte Strafraumseite. Bailey zieht aus leicht spitzem Winkel und neun Metern ab und trifft das Außennetz.
  • 4'
    :
    Die Werkself beginnt stürmisch, drängt die Königsblauen direkt weit in deren Hälfte. S04 hat die Mittellinie bisher lediglich ein einziges Mal überqueren können.
  • 1'
    :
    Schalke gegen Leverkusen – Durchgang eins in der Veltins-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Bei der Werkself, die im Endspurt der Vorsaison durch ein 1:1-Remis in Gelsenkirchen wichtige Punkte im Rennen um die später verpasste Champions-League-Qualifikation liegen ließ und die in der Veltins-Arena seit über sieben Jahren nicht mehr verloren hat, stellt Coach Peter Bosz nach dem 3:2-Erfolg an der französischen Riviera dreimal um. Anstelle von Wendell, Bellarabi (beide auf der Bank) und Demirbay (postiver Coronatest) beginnen Sinkgraven, Wirtz und Bailey.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend im Weserstadion! Der SV Werder Bremen verliert zuhause gegen den VfB Stuttgart mit 1:2. Die Grün-Weißen brauchten nach der Halbzeit eine ganze Zeit, bis sie zunehmend offensiver wurden. Bis in die Schlussviertelstunde haben sie es den Schwaben sehr leicht gemacht, den Vorsprung zu verteidigen. Hinten heraus krönte sich Wamangituka mit seinem zweiten Treffer zum Matchwinner. Selkes Anschluss für die bis dato eher harmlosen Werderaner kam zu spät. Der VfB beendet damit seine Sieglos-Serie und stellt den Kontakt ans obere Tabellendrittel her. Er reist am Samstag zu Borussia Dortmund. Der SVW muss sich wieder etwas nach unten orientieren und gastiert zeitgleich bei RB Leipzig.
  • :
    Auf Seiten der Königsblauen, die mit sechs Toren die schlechte Offensive und mit 28 Gegentreffern die schwächste Abwehr der nationalen Eliteklasse haben und deren Rückstand auf den Relegationsrang im Falle einer Niederlage bei vier Zählern läge, hat Trainer Manuel Baum nach der Pleite in Mönchengladbach vier personelle Änderungen vorgenommen. Der 35-jährige Torhüter Langer, der mehr 13 Jahre nach seinem ersten Bundesligaeinsatz sein zweites Match in der deutschen Eliteklasse bestreitet, Stambouli, Oczipka und Boujellab ersetzen Rønnow (Muskelzerrung im hinteren Oberschenkel), Ludewig, Hoppe (beide auf der Bank) und Nastasić (Magen-Darm-Infekt).
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Davie Selke
    Und plötzlich steht es doch noch 1:2! Nach einer längeren Kopfballstafette zwischen Bremern und Stuttgartern nickt Selke das Rund aus halbrechten fünf Metern irgendwie mit dem Hinterkopf ins kurze Eck. Eine kuriose Nummer.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
  • 90'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Wamangituka
  • :
    Bayer Leverkusen ist am letzten Sonntag zwar nicht über ein torloses Heimremis gegen Hertha BSC hinausgekommen, tritt bei S04 aber trotzdem in bestechender Form an: In der Bundesliga holte er seit Mitte Oktober 16 von 18 möglichen Punkten. In der Europa League hat die Werkself am Donnerstag durch einen 3:2-Erfolg beim OGC Nizza den Einzug in das Sechzehntelfinale vorzeitig perfekt gemacht.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Davie Selke (Werder Bremen)
    Selke geht im Anschluss an die Bude wutentbrannt auf Wamangituka los. Auch er sieht Gelb.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Silas Wamangituka (VfB Stuttgart)
    Für die unsportliche Aktion, den Treffer einige Sekunden lang hinauszuzögern, sieht der Torschütze Gelb.
  • 90'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 0:2 durch Silas Wamangituka
    Wamangituka sorgt für die Entscheidung - und der SVW hilft kräftig mit! Toprak lässt einen langen Ball ohne Adressaten mit der Brust für den aufgerückten Pavlenka prallen. Wamangituka spritzt dazwischen und nimmt dem Keeper die Kugel locker ab. Frei kann er auf das völlig verwaiste Tor zulaufen und schiebt nach reichlich Verzögerung schließlich aus wenigen Zentimetern ein.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Förster wird mit einem Pass auf dem rechten Flügel in die Tiefe geschickt. Der Ex-Sandhäuser vernascht auf seinem Weg in die Box zwei Bremer, wird aber gerade noch von Friedl aus spitzem Winkel geblockt. Die anschließende Ecke bringt keinen Ertrag.
  • 88'
    :
    Kohfeldt geht all-in. Mit dem 1,96m großen Erras betritt ein Spieler das Feld, der lange Bälle verwerten soll. Groß hat dafür Feierabend.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Patrick Erras
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
  • :
    Der FC Schalke 04 hat am vergangenen Samstag durch ein 1:4 bei Borussia Mönchengladbach die sechste Niederlage der Saison kassiert. Beim Vorjahresvierten begannen die Königsblauen ganz ordentlich und konterten den frühen Rückstand durch ein sehenswertes Raman-Tor (20.), doch nach dem zweiten Gegentreffer noch vor dem Kabinengang verfielen sie wieder in alte Muster und hätten sogar noch deutlich höher verlieren können.
  • 84'
    :
    Richtig Druck können die Norddeutschen zurzeit nicht entfachen. Vorne fehlt es an Durchschlagskraft und an Ideen. Der Matarazzo-Elf wird das Verteidigen aktuell relativ leicht gemacht.
  • :
    Satte 16 Punkte liegen bereits nach neun Spieltagen zwischen dem FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen. Während es für die seit dem 17. Januar sieglosen Königsblauen in der laufenden Saison nur um das Überleben in der nationalen Eliteklasse gehen kann, blickt die noch ungeschlagene Werkself dieser Tage sogar nach ganz oben: Durch die gestrigen Ergebnisse kann sie mit einem Sieg in Gelsenkirchen auf einen Punkt an Spitzenreiter FC Bayern München heranrücken.
  • 81'
    :
    Ein Werder-Debüt: Schmid schnuppert erstmals Bundesligaluft. Dafür geht Osako vom Feld.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
  • 79'
    :
    Wieso nicht? Friedl schaltet sich vorne mit ein und bekommt eine Kopfballablage an der halblinken Strafraumkante. Sein Flachschuss düst aber weit am langen Eck vorbei.
  • 77'
    :
    Pavlenka muss ran! Förster dribbelt sich von halbrechts in die Mitte und hat aus 21 Metern die ideale Schussposition. Mit dem linken Fuß befördert er das Leder auf die untere rechte Ecke. Bremens Keeper ist aber zur Stelle und wehrt mit beiden Händen zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.
  • 74'
    :
    Die nächste Gelegenheit für Wamangituka. Der 21-Jährige wird mit einem feinem langen Pass in die Spitze geschickt. Im Strafraum und unter Bedrängnis bugsiert er die Pille aus spitzem Winkel und acht Metern ans Außennetz.
  • 74'
    :
    Neuer Mann beim Aufsteiger. Coulibaly geht, Massimo kommt.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Roberto Massimo
  • 73'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Bundesligapartie am Sonntag! Der FC Schalke 04 empfängt Bayer Leverkusen. Die Königsblauen und die Werkself stehen sich ab 18 Uhr auf dem Rasen der Veltins-Arena gegenüber.
  • 70'
    :
    Das ist zu wenig. Wamangituka steht halblinks vor dem Sechzehner gut postiert und wird gut freigespielt. Statt mit Tempo an die Grundlinie zu rennen, zieht er nach innen und schließt aus 17 Metern ab - weit links vorbei.
  • 67'
    :
    Bei Bremen geht es schnell: Chong leitet links in der eigenen Hälfte einen Konter ein und dringt anschließend auch in die gegnerische ein. Hier beweist er mit seinem Pass ins Zentrum zu Groß Übersicht. Der ehemalige Osnabrücker sieht den rechts einlaufenden Woltemade, der sich gegen einen Mann in Schwartz durchsetzt und aus leicht spitzem Winkel und 13 Metern abzieht. Kobel hat das Ding aber im Nachfassen sicher.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
    Groß kommt gegen Wamangituka im Mittelfeld zu spät. Der nächste gelbe Karton.
  • 64'
    :
    Werder ist wieder offensiver unterwegs. Noch springen zwar keine nennenswerte Abschlüsse herum, allerdings verlegt sich das Geschehen mehr und mehr in die VfB-Hälfte.
  • 61'
    :
    Während es bei Pavlenka glücklicherweise weitergeht, wechseln beide Trainer doppelt. Kohfeldt tauscht Woltemade und Selke für Sargent und Bittencourt ein. Matarazzo ersetzt Kalajdžić und Castro durch Klement und Förster.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Davie Selke
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
  • 59'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
  • 59'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
  • 59'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
  • 59'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Gonzalo Castro (VfB Stuttgart)
    Der ungläubige Castro sieht zusätzlich Gelb. Absicht war da nicht im Spiel, gefährlich war es dennoch.
  • 58'
    :
    Palvenka rauscht infolge eines hohen Balle mit Castro zusammen und wird vom Knie des Stuttgarters erwischt. Der Schlussmann bleibt benommen am Boden liegen und muss behandelt werden. Eine Szene, die ganz böse enden kann.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Orel Mangala (VfB Stuttgart)
    Wenig später foult Mangala taktisch. Gelb für ihn.
  • 55'
    :
    Sosa, Castro und Mangala versuchen, auf dem linken Flügel durchzubrechen. Letzterer probiert es nahe des Strafraumecks mit einem verdeckten Schuss aufs kurze Eck. Pavlenka hat damit keine Probleme.
  • 54'
    :
    Nicht gut von Toprak: Der Verteidiger produziert einen schlimmen Fehlpass direkt in Coulibalys Füße. Zentral vor dem Sechzehner verheddert sich der Franzose allerdings.
  • 51'
    :
    Zunächst einmal geht die Angelegenheit nach dem Pausentee gemächlich los. Beide Mannschaften suchen erst wieder den Spielfluss.
  • 48'
    :
    Toller Versuch von Sosa! Der Linksverteidiger verfehlt mit seinem Gewaltschuss aus 25 Metern von links den linken Torwinkel nur haarscharf. Das wäre ein Treffer der Marke "Tor des Monates" gewesen.
  • 47'
    :
    Der zweite Durchgang beginnt mit einer personellen Veränderung. Stenzel ersetzt den Gelb-Rot-gefährdeten Mavropanos.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
  • 46'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Konstantinos Mavropanos
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit an der Weser, der SV Werder Bremen liegt mit 0:1 gegen den VfB Stuttgart zurück. Dabei waren es die Grün-Weißen, die in der ersten Viertelstunde drückend überlegen waren und durch Osakos Schusschance auch in Front hätten gehen können. Langsam aber sicher kämpften sich aber auch die Schwaben in die Partie und wurden zunehmend stärker. Als etwa eine halbe Stunde absolviert war, brachte Wamangituka seine Elf infolge eines durch Chong verursachten Strafstoßes in Führung. Seitdem ist die Begegnung ausgeglichen. Generell ist hier aber noch immer jegliche Spannung vorhanden. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Bis zur Pause sind es nur noch wenige Minuten. Alles deutet darauf hin, dass die Kohfeldt-Truppe mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine geht.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Tahith Chong (Werder Bremen)
    Chong holt Kalajdžić taktisch von den Beinen und wird verwarnt.
  • 39'
    :
    Wieder macht es Bittencourt, dieses Mal schleudert er die Murmel aus spitzem linken Winkel flach an den kurzen Pfosten. Dort wehrt Sosa zur Ecke ab, die wiederum verpufft.
  • 38'
    :
    Das nächste Foul: Chong läuft auf der linken Außenbahn auf Mavropanos auf und kriegt das Vergehen für sich gepfiffen. Nicht unbedingt eine nachvollziehbare Entscheidung. Die Position sieht aber vielversprechend aus.
  • 37'
    :
    ...Bittencourt versucht es direkt, sein Schuss segelt aber ein gutes Stück über das Gehäuse.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart)
    Mavropanos kann sich bei einem gegnerischen Konter halbrechts defensiv gegen den trickreichen Sargent nur mit einem Foul behelfen. Gelb und Freistoß aus 22 Metern...
  • 33'
    :
    Beide Ecken bringen aber keine Gefahr.
  • 32'
    :
    Die Süddeutschen wollen mehr: Castro erhält ein Zuspiel von halblinks und probiert es aus mittigen 18 Metern, wird aber zur Ecke geblockt.
  • 30'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Silas Wamangituka
    Und dann führt der VfB! Wamangituka übernimmt die Verantwortung und haut das Rund in die halblinke obere Ecke. Pavlenka war in die andere Richtung unterwegs.
  • 29'
    :
    Elfmeter für Stuttgart! Coulibaly bedient Endo am Strafraum, der unter Bedrängnis Chongs in die strafbare Zone eindringt. Chong trifft den 27-Jährigen unten am Fuß - Strafstoß geht in Ordnung.
  • 28'
    :
    Das Tempo der Begegnung nimmt ein wenig ab. Zwar suchen beide Teams auch weiterhin den schnellen Weg nach vorne. Es mangelt aber meistens an Präzision.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Yuya Osako (Werder Bremen)
    Osako hat den Fuß gegen den von hinten heraneilenden Mavropanos viel zu hoch und trifft den Griechen mit der Pike an der Nase. Schmerzhaft, Gelb ist okay.
  • 24'
    :
    Aktuell übernehmen die Gäste nach und nach das Kommando. Nun muss Pavlenka eine aus dem linken Halbfeld nach innen gebrachte Hereingabe Sosas mit beiden Fäusten klären. Generell kommt Werder nicht mehr so oft in die gefährlichen Räume.
  • 21'
    :
    Endo findet mit einem feinen kurzen Pass rechts im Sechzehner Kalajdžić. Statt sofort den Abschluss zu suchen, verdribbelt sich der Angreifer und muss Tempo rausnehmen. Immerhin findet er auf dem rechten Flügel Wamangituka. Dessen Flanke landet, trotz einer Menge Bedenkzeit, aber nur im gegenüberliegenden Seitenaus.
  • 20'
    :
    Der SVW holt sich auf rechts eine erste Ecke. Die allerdings klären die Roten problemlos, auch Chongs gedachter Nachschuss gelangt nicht aufs Tor.
  • 17'
    :
    Nach mehr als einer absolvierten Viertelstunde ist die Partie durchaus ansehnlich. Beide Mannschaften hatten bereits gute Abschlüsse. Die dürfen ruhig noch regelmäßiger kommen.
  • 14'
    :
    Und wieder die Gäste! Erst klärt Pavlenka nach einer leicht misslungenen Ballnannahme gerade noch vor dem herannahenden Coulibaly. Wenig später pariert der Tscheche einen strammen Versuch von Sosa aus 20 Metern von der rechten Defensivseite.
  • 14'
    :
    Auch Stuttgart verbucht nun einen ersten Torschuss. Castro befördert einen zu kurzen Pass der Werderaner per Grätsche zu Wamangituka. Der 21-Jährige rennt quer von halbrechts bis vor den gegnerischen Strafraum. Sein Linksschuss ist zu holprig und landet aus 17 Metern bei Pavlenka.
  • 12'
    :
    Es bleibt festzuhalten, dass die Anfangsphase den Gastgebern gehört. Osako hätte sie dabei auch gut und gerne in Führung bringen können. Die Mannen von Coach Matarazzo dagegen haben den Fuß noch nicht in der Tür.
  • 9'
    :
    Im Gegenzug macht Werder das gut: Gleich mehrere Male erobern die Hausherren das Spielgerät und gewinnen am gegnerischen Strafraum die zweiten Bälle. Erst aber bleibt Chong mit einem knallharten Abschluss aus mittigen 18 Metern an Antons Kopf hängen - eine schmerzvolle Angelegenheit. Wenig später findet Augustinsson mit seiner Flanke von links keinen Abnehmer.
  • 8'
    :
    Von den Schwaben ist bisher noch fast nichts zu sehen. Sie tun sich mit dem frühen und energischen Anlaufen des Gegners sehr schwer. Ins letzte Drittel kommen sie überhaupt nicht.
  • 5'
    :
    Osako verpasst das 1:0! Nach Sargents Ballgewinn tief in der Stuttgarter Spielhälfte hat Osako halblinks an der Sechzehnmeterraumkante massig Platz. Statt aus 16 Metern Kobel auszugucken, entscheidet er sich für den Gewaltschuss. Der rauscht knapp über die Querlatte.
  • 4'
    :
    In den ersten Augenblicken dieses Matches schafft es der VfB kaum mal aus der eigenen Hälfte. Zwar generiert er mehr Ballbesitz, wird von den aggressiven Bremern aber weit in die Defensive gepresst.
  • 1'
    :
    Los geht's an der Weser.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Punktgleich mit den Norddeutschen stehen die Schwaben vor dieser Begegnung auf dem zehnten Tabellenrang. Auch sie warten seit nunmehr fünf Partien auf einen Erfolg, auch sie kassierten letzte Woche (1:3 gegen den FC Bayern) die erste Pleite nach zuvor vier Unentschieden in Serie. Die Vorzeichen stehen also bei beiden Mannschaften etwa gleich. Insofern gibt es wohl keinen Favoriten in diesem Kräftemessen.
  • :
    Sechs Spiele ohne Sieg in der Liga – nach dem vernünftigen Saisonstart warten die Grün-Weißen nun schon seit einiger Zeit auf den nächsten Dreier. Nachdem sie fünf Mal in Folge nicht über ein Remis hinaus kamen (jeweils 1:1, unter anderem auch beim FC Bayern München), setzte es jüngst beim VfL Wolfsburg eine kleine Packung (3:5). Heute soll endlich wieder in die Erfolgsspur gefunden werden, schließlich rückt auch die Abstiegszone wieder näher.
  • :
    Die Gäste nehmen indes nur eine Veränderung vor. Kalajdžić startet anstelle von Förster (Bank).
  • :
    Schauen wir zuerst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren nehmen im Vergleich zur Vorwoche zwei Veränderungen vor. Rashica (Sehnenverletzung im Oberschenkel) und Mbom (Gelbsperre) beginnen Sargent und Chong.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Spieltag in der Bundesliga! Im Duell zweier Mittelfeldteams empfängt der SV Werder Bremen heute den VfB Stuttgart. Anstoß im Weserstadion ist um 15:30 Uhr.
Anzeige