Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München schlägt Hertha BSC zum Abschluss des 3. Bundesligaspieltags nach einer dramatischen Schlussphase mit 4:3. Nach ihrer 1:0-Pausenführung legten die Roten das zweite Tor bereits in der 51. Minute durch Lewandowski nach. Die Blau-Weißen gaben sich damit aber nicht geschlagen und stellten nach einer verpassten Cunha-Chance (54.) durch Córdoba in der 59. Minute den alten Abstand wieder her. Gegen nachlässige Hausherren blieb die Labbadia-Truppe zielstrebig und glich durch Cunha in Minute 71 nicht unverdient aus. Der Rekordmeister drehte daraufhin noch einmal mächtig auf und sah schon bei Lewandowskis drittem Treffer in der 85. Minute wie der sichere Sieger aus. Die Hauptstädter hatten durch Joker Ngankam aber noch eine Antwort parat (88.), so dass der Pole ein viertes Mal gefordert war: Nach Mittelstädts Foul besorgte er per Strafstoß in der Nachspielzeit das Siegtor. Während der Meister nach der Pleite in Hoffenheim auf kuriose Art und Weise in die Erfolgsspur zurückkehrt, kassiert Hertha eine vermeidbare Pleite. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Nachspielzeit ist bereits verstrichen. Ein paar Sekunden lässt Schiedsrichter Cortus aber noch spielen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Robert Lewandowski (Bayern München)
    Der potentielle Matchwinner grätscht Darida in der gegnerischen Hälfte um.
  • 90'
    :
    Tooor für Bayern München, 4:3 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski trifft auch vom Punkt - sein vierter Treffer sollte nun reichen! Der Pole knallt die Kugel in die flache rechte Ecke. Schwolow hat zwar die richtige Seite gewählt, kommt aber nicht an das Spielgerät heran.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC)
    Zum Elfmeterpfiff gesellt sich eine Verwarnung gegen den Übeltäter.
  • 90'
    :
    Es gibt Strafstoß für die Bayern! Mittelstädt reißt Lewandowski infolge einer Flanke vom linken Flügel an der mittigen Fünferkante an dessen rechten Arm ganz plump zu Boden - Referee Cortus zeigt sofort auf den Punkt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    240 Sekunden soll der Nachschlag in der Allianz-Arena betragen. Gibt es in der späten Sonntagspartie noch einen Sieger?
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Niklas Süle
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
  • 88'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 3:3 durch Jessic Ngankam
    Joker Ngankam sticht mit seinem ersten Ballkontakt! Mittelstädt flankt von der linken Außenbahn mit viel Schnitt in Richtung Elfmeterpunkt. Im Rücken von Córdoba, der die Kugel verpasst, nickt Ngankam in die flache linke Ecke ein.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
  • 85'
    :
    Tooor für Bayern München, 3:2 durch Robert Lewandowski
    Wie im DFL-Supercup schlagen die Bayern spät zu! Nach Alabas Freistoßflanke aus dem halblinken Offensivkorridor legt Müller von der halbrechten Fünferkante aus der Luft quer für Lewandowski, der das Spielgerät aus vier Metern in die linke Ecke drückt.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Serge Gnabry (Bayern München)
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Krzysztof Piątek (Hertha BSC)
    Der bisher einzige Gästejoker steigt Goretzka auf dessen rechten Knöchel. Dieses schmerzhafte Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
  • 83'
    :
    Gnabry aus spitzem Winkel! Am Ende eines Konters des Rekordmeisters schickt Müller den Nationalspieler per Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite. Nachdem er leicht weggerutscht ist, kann er aus acht Metern noch mit dem rechten Spann abziehen, trifft aber nur das Außennetz.
  • 81'
    :
    ... und die führt zur Riesenchance auf das 3:2! Die Hereingabe von der linken Fahne rauscht and er mittigen Fünferkante über Freund und Feind hinweg. Tolisso hält den rechten Innenrist in die Flugbahn, schiebt den Ball aber knapp über Schwolows Kasten.
  • 80'
    :
    ... Alabas Ausführung mit dem linken Spann fälscht Tousart per Kopf zur Ecke ab...
  • 80'
    :
    Erneut gibt es einen potentiell gefährlichen Freistoß für die Roten, diesmal nach Piąteks Foul an Goretzka...
  • 79'
    :
    Traut sich der BSC sogar den Siegtreffer zu? Aktuell sind es die Roten, die leichte Feldvorteile verzeichnen. Sie tun sich aber schwer, in abschlussreifen Positionen aufzutauchen.
  • 76'
    :
    ... und der zwingt Schwolow zu einer Glanztat! Aus gut 22 Metern schlenzt Lewandowski die Kugel auf die obere linke Ecke. Herthas Keeper lenkt sie mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
  • 75'
    :
    Nach Starks Foul an Lewandowski gibt es Freistoß für den FCB in halblinker Position...
  • 74'
    :
    Das Flick-Team ist also noch einmal in der Bringschuld, will es nicht zwei weitere Zähler liegen lassen. Im Falle eines Unentschieden würde es die Länderspielpause nur auf dem siebten Platz verbringen.
  • 71'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 2:2 durch Matheus Cunha
    Hertha gleicht aus! Mit einem 30-Meter-Solo gelangt Cunha aus dem halblinken Offensivkorridor an die mittige Sechzehnerkante. Nach einem Doppelapss mit Piątek hat er nur noch Neuer vor sich und schiebt aus gut 13 Metern eiskalt unten rechts ein.
  • 70'
    :
    Nach einem Aufbaufehler Pavards dribbelt Lukebakio über halbrechts in den Sechzehner. Tolisso nimmt dem Belgier das Leder ganz sauber ab und verhindert so eine brenzlige Sechzehnerszene.
  • 69'
    :
    Gästecoach Labbadia nimmt den humpelnden Startelfdebütanten Zeefuik vom Feld und ersetzt ihn durch den offensiveren Piątek.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
  • 66'
    :
    Der angeschlagene Richards sowie die stark beanspruchten Hernández und Kimmich haben vorzeitig Feierabend. Sie machen Platz für Pavard, Musiala und Tolisso.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Benjamin Pavard
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Chris Richards
  • 64'
    :
    ... Lewandowski probiert sich mit dem rechten Innenrist, bleibt aber in der blau-weißen Mauer hängen.
  • 64'
    :
    Davies wird unweit der halblinken Sechzehnerkante durch Darida zu Fall gebracht...
  • 62'
    :
    Schon im DFL-Supercup am Mittwoch gegen Dortmund hat der FCB eine 2:0-Führung zunächst verspielt, bevor er durch Kimmichs späten Treffer doch noch triumphierte. Holen die Roten auch den heutigen Gegner zurück ins Rennen um die Punkte?
  • 59'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Jhon Córdoba
    Die Labbadia-Truppe ist wieder dran! Nach Cunhas effetreicher Freistoßflanke von der rechten Außenbahn springt Córdoba zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante am höchsten und verlängert mit der Stirn in Richtung halbhoher linker Ecke. Neuer ist mit der rechten Hand noch am Leder, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Lucas Hernández (Bayern München)
    Hernández hat im Laufduell mit Zeefuik auf der linken Abwehrseite das Nachsehen und kann den Blau-Weißen nur mit einem Stoß stoppen. Das Vergehen wird mit einer Gelben karte bestraft.
  • 57'
    :
    Nach Starks Flugball aus dem rechten Mittelfeld zieht Lukebakio von der linken Sechzehnerseite mit dem linken Spann aus etwa zehn Metern ab. Die Kugel klatscht gegen die Oberkante der Latte. Wegen einer knappen Abseitsstellung des Belgiers wäre ein Treffer aber nicht gültig gewesen.
  • 56'
    :
    Kimmich flankt einen Freistoß aus dem halblinken Angriffskorridor vor den langen Pfosten. Die Hereingabe ist zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg in das Toraus.
  • 54'
    :
    Cunha hat das schnelle Anschlusstor auf dem Fuß! Am Ende eines Konters dribbelt der Brasilianer vom linken Flügel nach innen und feuert aus 15 Metern auf die halbrechte Ecke. Neuer wehrt nach vorne ab, wo Córdoba abstauben will. Der Kolumbianer bringt aber keinen kontrollierten Abschluss zustande.
  • 51'
    :
    Tooor für Bayern München, 2:0 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski erzielt auch das zweite Tor der Roten! Nach Richards' Flachpass vom rechten Flügel nimmt der Pole die Kugel im Sechzehnerzentrum mit dem Rücken zum Tor stehend an und feuert sie nach einer eleganten Drehung und aus gut 14 Metern genau in die flache linke Ecke.
  • 50'
    :
    Weder Hansi Flick noch Bruno Labbadia haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 49'
    :
    Müller wird am rechten Strafraumeck vom Flügel bedient. Er zirkelt mit dem linken Innenrist in Richtung oberer linker Ecke. Auch er verfehlt das Gästegehäuse klar.
  • 48'
    :
    Lewandowski kommt mit dem Kopf zwar an Gnabrys Eckstoßflanke von der rechten Fahne heran, nickt in Bedrägnis aus mittigen acht Metern aber weit über Schwolows Kasten.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Allianz-Arena! Der Meister hat es mit einem gut organisierten Gast aus der Hauptstadt zu tun, der seine stark beanspruchte Defensivreihe immer wieder entlasten kann und der das Flick-Team dazu zwingt, im letzten Felddrittel sehr präzise zu sein, was diesem erst in den Schlussminuten gelang. Ist Hertha in der Lage, das bisherige Niveau zu halten, ist ein Punktgewinn in München trotz des Rückstands alles andere als ausgeschlossen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Bayern München führt zur Pause der Heimpartie gegen Hertha BSC mit 1:0. Die Roten verzeichneten in der Anfangsphase Feldvorteile und kamen durch Lewandowski in Minute zehn zu einer ersten Chance der höchsten Kategorie. Die Blau-Weißen wehrten sich mit konzentrierter Abwehrarbeit sowie schnellen Gegenstößen und verhinderten so in der ersten halben Stunde weitere zwingende Strafraumszenen des Favoriten. In den jüngsten 15 Minuten konnte sich der FCB aber in Sachen Durchschlagskraft steigern. Erst ließ Müller das Netz hinter Schwolow nach einer Abseitsstellung zappeln (38.); wenig später traf Lewandowski regelkonform (40.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gnabry packt aus halbrechten 24 Metern einen wuchtigen Spannschuss mit dem rechten Spann aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Schwolow ist rechtzeitig abgehoben und wehrt das Leder zur Seite ab.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 42'
    :
    In der Live-Tabelle rückt der FCB auf Rang vier vor; Leipzig, Augsburg und Frankfurt sind an diesem Sonntag nicht einzuholen. Hertha würde das vereinsfußballfreie Wochenende im Falle einer Pleite auf dem 13. Platz verbringen.
  • 40'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Robert Lewandowski
    Die Bayern erzwingen das Führungstor! Lewandowski scheitert mit seinem Kopfball zunächst am hervorragend parierenden Schwolow. Gnabry macht die Kugel von der rechten Grundlinie aber direkt wieder scharf und der gedankenschnelle Pole netzt aus mittigen sieben Metern unten links.
  • 39'
    :
    Cordoba wandelt auf sehr schmalem Grat, bringt Hernández bei erhöhtem Tempo im Mittelfeld per Schubser zu Fall. Der Kolumbianer schrammt knapp an der Ampelkarte vorbei; Referee Cortus lässt noch einmal Gnade vor Recht ergehen.
  • 38'
    :
    Die Bayern bejubeln zunächst den vermeintlichen Führungstreffer, nachdem Müller infolge einer Richards-Flanke von der rechten Strafraumseite aus zentralen vier Metern eingenickt hat. Kurz vor der Ausführung des Anstoßes kommt der Hinweis des VAR, dass Müller bei der Vorarbeit knapp im Abseits gestanden hat.
  • 35'
    :
    Augenblicke später nimmt der Ex-Leipziger aus zentralen 17 Metern mit dem rechten Spann, nachdem ihm das Leder glücklich vor die Füße gefallen ist. Wegen starker Rücklage rauscht es weit über den Heimkasten.
  • 34'
    :
    Cunha, jüngst erstmals für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert, packt aus halbrechten 20 Metern einen Aufsetzer aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Neuer packt dort sicher zu.
  • 33'
    :
    Kimmich wird auf der halbrechten Abwehrseite durch Stark abgeräumt. Er hält sich kurz den hinteren rechten Oberschenkel, kann dann aber ohne Behandlung weitermachen. Der fällige Freistoß segelt an Freund und Feind vorbei ins rechte Toraus.
  • 30'
    :
    Der bereits verwarnte Córdoba will ein hohes Anspiel im offensiven rechten Halbfeld per Fallrückzieher auf Lukebakio weiterleiten, obwohl Alaba in der Nähe ist. Er hat Glück, dass er ihn nicht trifft und dass es nur Freistoß wegen gefährlichen Spiels gibt.
  • 27'
    :
    Gnabry tankt sich infolge einer Weiterleitung durch Müller von der tiefen rechten Außenbahn in den Sechzehner und zieht aus spitzem Winkel ab. Er trifft nur das Außennetz.
  • 25'
    :
    Hertha hat seine zentralen Defensivräume im Griff, lässt die Bayern nur über die Außenbahnen in die Nähe des Sechzehners. Die Hereingaben von den Flügeln können sie bisher weitgehend sauber verteidigen.
  • 22'
    :
    Nach Pässen von Kimmich und Müller probiert sich Gnabry aus halbrechten 14 Metern mit dem linken Innenrist. Schwolow kann den sanften Versuch in der halbrechten Ecke problemlos stoppen.
  • 19'
    :
    Hertha befreit sich aus der gegnerischen Umklammerung, hält das Spielgerät in dieser Phase länger in seinen Reihen. Durch ein gutes Umschaltspiel sind die Blau-Weißen zweifellos in der Lage, torgefährlich zu sein.
  • 16'
    :
    Córdoba hat nach Mittelstädts Diagonalpass aus dem halblinken Offensivkorridor im Zentrum freie Bahn in Richtung Neuer und knallt das Leder aus vollem Lauf und 15 Metern in die obere rechte Ecke. Der Jubel der Gäste währt aber nicht lange: Sofort geht die Fahne hoch; der Neuzugang aus Köln hat bei der Vorarbeit im Abseits gestanden.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Jhon Córdoba (Hertha BSC)
    Der Kolumbianer verpasst im Rahmen eines Gegenstoßes, den mitgelaufenen Cunha in bester Lage in Szene zu setzen. Nach seinem Schussversuch will er das Leder in der Luft mit dem rechten Fuß erreichen, trifft dabei aber Hernández im Gesicht.
  • 11'
    :
    Im direkten Gegenzug fahren die Blau-Weißen ihren ersten Konter. Etwas eigensinnig nimmt Lukebakio aus zentralen 19 Metern mit dem linken Innenrist Maß. Das Leder rauscht nicht weit an der Stange vorbei; Neuer wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
  • 10'
    :
    Lewandowski mit der ersten Großchance! In den Nachwehen einer Ecke wird der Pole auf der rechten Sechzehnerseite durch Goretzka bedient. Er hat nur noch Schwolow vor sich und will aus acht Metern unten rechts vollenden, doch Schwolow pariert mit dem linken Fuß.
  • 7'
    :
    Goretzka will Gnabry aus dem halblinken Angriffskorridor mit einer hohen Verlagerung auf die rechte Sechzehnerseite schicken. Der Flugball segelt jedoch über den deutschen Nationalspieler hinweg und landet im Toraus.
  • 5'
    :
    Zeefuik bringt Hernández im Mittelfeld mit einer Grätsche zu Fall und ist damit Kandidat für eine frühe Verwarnung. Referee Cortus belässt es jedoch beim Freistoßpfiff.
  • 3'
    :
    Per mit der Hacke produzierter Bogenlampe schickt Müller Davies an die linke Grundlinie. Der Kanadier steht vor einem möglichen Einzug in den Sechzehner jedoch im Abseits.
  • 1'
    :
    Die Bayern gegen Hertha – auf geht's in der Allianz-Arena!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor leeren Rängen haben die Mannschaften soeben den Rasen betreten.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg gehen am 3. Bundesligaspieltag mit einem 0:0-Unentschieden auseinander. Nach der Halbzeit erwischten die Niedersachsen den besseren Wiederbeginn und schrammten bei Mehmedis Chance in der 54. Minute nur knapp an der Führung vorbei. Sie hielten die klaren Feldvorteile zwar bei, doch ergab sich zunächst nur noch eine weitere zwingende Gelegenheit: Brekalo scheiterte ebenfalls am starken FCA-Schlussmann Gikiewicz (69.). In der offeneren Schlussphase verzeichnete dann auch der Gast durch Joker Finnbogason eine Siegchance (84.), bevor die Hausherren noch einmal alles nach vorne warfen, das dritte Ligaremis in Serie aber nicht mehr abwenden konnten. Der VfL Wolfsburg reist nach der Länderspielpause zu Borussia Mönchengladbach. Der FC Augsburg hat dann den RB Leipzig zu Gast. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Bei den Blau-Weißen, die eine Bundesligapartie beim FCB letztmals im Oktober 1977 gewinnen konnten, im Eröffnungsspiel der vergangenen Saison aber ein 2:2-Unentschieden erreichten, stellt Coach Bruno Labbadia nach der Heimpleite gegen Frankfurt zweimal um. Anstelle von Torunarigha (Sprunggelenkverletzung) und Piątek (Bank) beginnen Zeefuik und Córdoba; beide Neuzugänge starten erstmals für den Hauptstadtklub.
  • 90'
    :
    Brooks vergibt aus guter Lage! Der blanke Amerikaner nickt nach einer Flanke vom linken Flügel vom Elfmeterpunkt weit links daneben - den muss er auf den Kasten bringen!
  • 90'
    :
    Weghorst produziert nach einer Ecke von rechts per Kopf aus mittigen acht Metern nur eine Bogenlampe, die Gikiewicz in der rechten Ecke aus der Luft pflückt.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
    Wohl wegen Meckerns kassiert der niederländische Abwehrmann die erste Gelbe Karte einer fairen Partie.
  • 90'
    :
    Wolfsburg setzt sich vorne fest. Die Hälfte der Nachspielzeit ist verstrichen.
  • 90'
    :
    ... und der hat es in sich! Brekalos Ausführung verlängert Gerhardt mit dem Kopf vor den langen Pfosten. Dort rettet Uduokhai mit der Stirn über den eigenen Kasten. Die folgende Ecke bringt dem VfL nichts ein.
  • 90'
    :
    Gerhardt erzwingt nach einer Minute der Nachspielzeit eine Ecke...
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag in der Volkswagen-Arena soll fünf Minuten betragen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Reece Oxford
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
  • 87'
    :
    Die Niedersachsen rennen an und finden durchaus Wege in den Sechzehner. Dort stellen sie sich aber nicht wirklich clever an, verpassen unbedrängte Abschlüsse.
  • :
    Auf Seiten der Roten, die ihren Kader in den letzten Tagen des bis einschließlich morgen geöffneten Tranferfensters noch verbreitern wollen und Medienberichten zufolge bereits bei mehreren Personalien kurz vor dem Abschluss stehen, hat Trainer Hansi Flick im Vergleich zu Mittwoch fünf personelle Änderungen vorgenommen. Boateng, Alaba, Goretzka, Gnabry und Startelfdebütant Richards nehmen die Plätze von Süle, Pavard, Martínez, Tolisso und Coman ein.
  • 86'
    :
    Brooks zieht nach einer unzureichend geklärten Freistoßflanke Arnolds aus zentralen 14 Metern mit dem linken Spann ab. Gouweleeuw blockt den Versuch mit dem Rücken.
  • 84'
    :
    Finnbogason mit der Chance zum 0:1! Infolge eines hohen Ballgewinns wird Jensen gegen vier Verteidiger nur von Finnbogason unterstützt. Er schickt den Isländer steil auf die linke Sechzehnerseite. Der schafft es an Brooks vorbei und visiert aus spitzem Winkel und sieben Metern die flache rechte Ecke an. Casteels pariert mit dem linken Fuß.
  • 82'
    :
    Die Wölfe gehen durchaus ins Risiko, um den ersten Ligasieg der Saison auf den letzten Metern zu erzwingen. Die Partie in der Volkswagen-Arena befindet sich in einer spannenden Schlussphase.
  • 79'
    :
    Gerhardt nimmt Frambergers Geschenk nicht an! Der Augsburger Rechtsverteidiger spielt nach einer Balleroberung auf seiner Sechzehnerseite ohne Not flach in die Mitte. Gerhardt will aus 15 Metern unten rechts einschieben und verpasst den Pfosten haarscharf.
  • 76'
    :
    In dieser Phase können die Gäste erstmals nach der Pause echte Nadelstiche in Form von schnellen Gegenstößen setzen. Der dritte Sieg in Serie ist für Augsburg wieder etwas wahrscheinlicher geworden.
  • 73'
    :
    Ginczek und der jüngste Neuzugang Baku ersetzen auf Heimseite den enttäuschenden Mehmedi und den auffälligen Roussillon. Bei den Gästen kommt Strobl für Khedira.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
  • 72'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Rani Khedira
  • 72'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
  • 72'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jérôme Roussillon
  • 72'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
  • 72'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
  • 71'
    :
    Der erste gefährliche Konter der Fuggerstädter! Caligiuri treibt das Leder auf dem linken Flügel anch vorne und spielt auf Höhe des Elfmeterpunkts flach nach innen. Dort verpassten nacheinander Jensen und Finnbogason.
  • 69'
    :
    Brekalo gegen Gikiewicz! Der Kroate ist an der halbrechten Strafraumkante Adressat eines flachen Querpasses durch Roussillon von der nahen Außenbahn. Er befördert die Kugel aus 17 Metern mit dem rechten Fuß auf die kurze Ecke. Gikiewicz ist schnell unten und hält den wuchtigen Versuch fest.
  • 67'
    :
    Der FCA konzentriert sich auf die Verteidigung des eigenen Kastens, rückt in Balbesitz nur sehr zögerlich nach. Im Gegensatz zu den Hausherren würde er eine Punkteteilung wohl sofort unterschreiben.
  • 64'
    :
    Erster Joker von VfL-Coach Glasner ist Gerhardt. Der Ex-Kölner übernimmt Schlagers Platz im Mittelfeld.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
  • 63'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
  • 61'
    :
    Wolfsburg ist nach der Pause drückend überlegen, lässt aber noch die nötige Präzision beim letzten Pass vor dem Abschluss vermissen. Das dritte Unentschieden in Serie will der VfL unbedingt verhindern.
  • 58'
    :
    Herrlich-Vertreter Metaxas nimmt nach einer knappen Stunde einen Kahlschlag in der Offensive vor. Er nimmt Hahn, Gregoritsch und Niederlechner vom Rasen und ersetzt sie durch Vargas, Jesen und Finnbogason.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Alfreð Finnbogason
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: André Hahn
  • 54'
    :
    Mehmedi hat das 1:0 auf dem Fuß! Nach Roussillons flacher Ablage von der rechten Grundlinie zirkelt der Schweizer aus mittigen elf Metern unbedrängt auf die obere linke Ecke. Gikiewicz verhindert den Einschlag per Glanzparade, wehrt mit der rechten Hand ab.
  • 52'
    :
    ... nach dessen kurzer Ausführung will Schlager aus dem linken Halbraum nach innen flanken. Er trifft die Kugel aber nicht richtig; Uduokhai schlägt das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
  • 51'
    :
    Brekalo kommt auf der tiefen linken Seite zwar nicht an Framberger vorbei, holt aber einen Eckstoß heraus...
  • 49'
    :
    Weder Oliver Glasner noch Iraklis Metaxas haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt in der Volkswagen-Arena! Die Wölfe können die frische Enttäuschung über den verpassten Einzug in die Gruppenphase der Europa League verbergen und sind in einem unterhaltsamen Bundesligavergleich mit den bisher punktverlustfreien Fuggerstädtern die aktivere Mannschaft. Reicht die Kraft, um dieses Niveau nach der Pause zu halten?
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Sonntagnachmittagspartie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg. Durch Weghorst kamen die Niedersachsen zu einer frühen guten Chance (7.); der Gast antwortete durch einen aussichtsreichen Gregoritsch-Schuss (12.). In einem temporeichen Vergleich erarbeitete sich das Glasner-Team nach einer Viertelstunde Feldvorteile, ließ in dieser Phase aber eine gute Gelegenheit durch Niederlechner zu (22.), bevor Schlager aus guter Position vergab (25.) und Brekalos Distanztor nach VAR-Hinweis wegen einer vorherigen Abseitsstellung aberkannt wurde (28.). Auch in den jüngsten 15 Minuten befanden sich die Wölfe meist im Vorwärtsgang, kamen aber nicht zu weiteren Möglichkeiten. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins soll um 60 Sekunden verlängert werden.
  • 43'
    :
    Nach einer Verlagerung auf den rechten Flügel hat Mehmedi viel freien Rasen vor sich. Kurz vor dem Sechzehner will er auf den durchgestarteten Roussillon durchstecken, doch der Pass ist zu steil und landet im Toraus.
  • 42'
    :
    Die Glasner-Truppe attackiert auch in den Schlussminuten der ersten Halbzeit, ist dem Führungstreffer in dieser Phase deutlich näher als die Gäste, die sich erst einmal nur ohne Gegentor in die Kabine retten wollen.
  • 39'
    :
    ... nach Arnolds Flanke in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt nickt der eng bewachte Lacroix weit über Gikiewiczs Kasten.
  • 38'
    :
    Otávio erzwingt auf der tiefen linken Seite gegen Framberger einen Eckstoß...
  • 36'
    :
    Infolge einer Ablage aus dem linken Halbfeld zieht Guilavogui aus zentralen 22 Metern mit dem rechten Spann ab. Wegen starker Rücklage rauscht das Leder in Richtung Oberrang.
  • 34'
    :
    Als vorletzter Klub der aktuellen Bundesligabesetzung winkt dem FCA heute die erste Tabellenführung in der nationalen Eliteklasse der Vereinsgeschichte. Nach Hoffenheims gestriger Pleite wären die Fuggerstädter nach dem 3. Spieltag das einzige Team ohne Punktverlust.
  • 31'
    :
    Infolge einer unpräzisen Verlagerung Schlagers startet Hahn im Mittelfeldzentrum einen Konter. Er steckt steil auf halblinks zu Niederlechner durch, der die Kugel im Sechzehner mit Mühe gegen Schlager behauptet und aus gut 14 Metern die lange Ecke anvisiert. Brooks blockt den Versuch.
  • 28'
    :
    Nach Brekalos Schuss aus mittigen 18 Metern, der in der flachen linke Ecke einschlägt, bejubeln die Niedersachsen zunächst eine knappe Minute den vermeintlichen Führungstreffer. Referee Zwayer verweigert dem Tor nach Hinweis des VAR aber die Anerkennung: In der Entstehung hat Weghorst im Abseits gestanden.
  • 25'
    :
    Schlager mit der Direktabnahme! Arnold bricht auf dem linken Flügel durch und spielt von der Grundlinie flach in Richtung Elfmeterpunkt. Schlager trifft die Kugel mit dem linken Innenrist nicht optimal, befördert sie aber auf die halbrechte Ecke. Dort rettet Iago für Torhüter Gikiewicz.
  • 22'
    :
    Niederlechner beinahe mit dem 0:1! Durch Frambergs Steilpass in den halbrechten Offensivkorridor hat der Angreifer nur noch den herauslaufenden Keeper Casteels vor sich, an dem er rechts vorbei dribbelt, dabei aber Tempo verliert. Aus spitzem Winkel will er in das Heimtor vollenden, das von einem Abwehrmann bewacht wird. Er schießt weit an der langen Ecke vorbei.
  • 20'
    :
    Brooks beobachtet nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte, dass FCA-Schlussmann Gikiewicz weit vor seinem Kasten platziert ist. Er probiert sich aus dem Mittelkreis mit einem Schuss, der jedoch zu niedrig angesetzt und leichte Beute für den Polen ist.
  • 18'
    :
    ... Brekalos Flanke ist zu hoch angesetzt und wird vor dem langen Pfosten durch Khedira aus der Gefahrenzone befördert.
  • 17'
    :
    Uduokhai klärt Schlagers Flanke von der rechten Grundlinie auf Kosten einer Ecke...
  • 15'
    :
    Die Wölfe bringen die erste längere Ballbesitzphase auf den Rasen und halten den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Sie probieren es häufig durch die Mitte und schaffen es nicht selten vor die letzte Abwehrlinie.
  • 12'
    :
    Gregoritsch trifft nur das Außennetz! Nach Caligiuris Steilpass auf die linke Sechzehnerseite spielt Gruezo flach nach innen. Dort zieht sein österreichischer Kollege mit dem ersten Kontakt an Lacroix vorbei und visiert dann aus spitzem Winkel und gut acht Metern die kurze Ecke an. Er verfehlt das Aluminium knapp.
  • 10'
    :
    Gregoritsch dribbelt über die tiefe linke Seite in den Sechzehner und will flach in den Fünfmeterraum ablegen. Als er den Pass ausführt, hat die Kugel aber bereits die Torauslinie überschritten.
  • 7'
    :
    Weghorst mit der ersten Topchance der Partie! Otávio spielt von der linken Außenbahn auf Höhe des Elfmeterpunkts flach nach innen. Der Niederländer wird zwar leicht im Rücken erwischt, kann aber noch mit links direkt abziehen. Gikiewicz verhindert den zentralen Einschlag, indem er schnell die Arme hochreißt.
  • 6'
    :
    ... in den Nachwehen der nur halbherzig geklärten Ausführung durch Caligiuri zieht der aufgerückte Gouweleeuw aus mittigen 20 Metern mit rechts ab. Die Kugel wird von Brooks geblockt.
  • 5'
    :
    Khedira holt über die linke Außenbahn gegen Roussillon die Premierenecke heraus...
  • 3'
    :
    Zerfahrene erste Momente sind von vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld geprägt.
  • 1'
    :
    Wolfsburg gegen Augsburg – das 19. Bundesligaduell zwischen Auto- und Fuggerstädtern ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor gut 5000 Zuschauern haben die Mannschaften soeben den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Fuggerstädtern, die keinen der jüngsten fünf Vergleiche mit Wolfsburg für sich entscheiden konnten und die im Mai 2019 durch ein 1:8 am Mittellandkanal ihre höchste Bundesliganiederlage ihrer Vereinsgeschichte kassierten, Co-Trainer Metaxas in Abwesenheit des erkrankten Heiko Herrlich nach dem 2:0-Heimsieg auf personelle Umstellungen.
  • :
    Auf Seiten der Niedersachsen, die in der Vorsaison nur vier ihrer 17 Partien in der Volkswagen-Arena gewannen und mit 19 Zählern lediglich 14. der Heimtabelle wurden, hat Trainer Oliver Glasner im Vergleich zur Niederlage in der griechischen Hauptstadt zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Pervan (Bank) und Steffen (positiver Corona-Test) beginnen Casteels und Brooks. Der kürzlich aus Mainz verpflichtete Baku darf auf einen Teilzeiteinsatz hoffen.
  • :
    Mit Dreiern kennen sich die Fuggerstädter aus - schließlich konnte der FCA bisher beide Bundesligaspiele für sich entscheiden und blickt daher, in Kombination mit dem souveränen Pokalweiterkommen, auf einen hervorragenden Saisonstart zurück. Vor allem das 2:0 gegen den BVB letzte Woche überraschte Fußballdeutschland und lässt von den Schwaben so einiges erwarten in dieser Spielzeit. Ein 1:8 wie vor gut eineinhalb Jahren in Wolfsburg am letzen Spieltag der Saison 18/19 werden wir heute sicherlich nicht sehen. Augsburg ist gegen die mehr als angeknockten Wölfe vielleicht gar leichter Favorit.
  • :
    Nach dem bitteren Europa-League-Quali-Knockout am Donnerstag sitzt die Enttäuschung nach wie vor tief in der VW-Stadt, schließlich war die lange Qualifikation kräftezehrend und könnte sich auch negativ auf den weiteren Saisonverlauf auswirken. Andererseits bleibt den Wölfen nun die Dreifachbelastung in dieser außergewöhnlich engen Saison erspart. Jetzt heißt es durchschnaufen und volle Konzentration auf die Bundesliga, in der nach zwei Remis gegen Leverkusen und Freiburg noch alles drin ist. Gegen Augsburg soll noch vor der Länderspielpause auch der erste Dreier in dieser Spielzeit folgen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Bundesliga-Sonntag! Der VfL Wolfsburg empfängt die Schwaben des FC Augsburg um 15.30 Uhr.
  • :
    In der Hauptstadt sind die Labbadia-Männer noch auf der Suche nach der Form. Mit hohen Erwartungen starteten die Berliner in die neue Saison. Allerdings setzte es im Pokal in der ersten Runde gleich eine bittere 5:4-Pleite in Braunschweig. In der Liga sicherte sich die Alte Dame in Bremen zum Auftakt die ersten drei Punkte. Am letzten Spieltag zeigte die Hertha erneut eine ernüchternde Vorstellung, als im heimischen Stadion mit einem 1:3 gegen Frankfurt nichts zu holen. Mit dem FC Bayern könnte kein schwererer Gegner auf die Berliner warten.
  • :
    Die Saison ist noch jung, doch der FC Bayern konnte bereits zwei Titel einsacken. In Budapest schlugen die Münchner den FC Sevilla mit 2:1 nach Verlängerung und sicherten sich den UEFA Super Cup. Am Mittwoch kam es in der Allianz Arena zum ewigen Duell mit Dortmund um den nationalen Super Cup. Nach 2:0-Führung glich der BVB aus, doch die Flick-Mannschaft schnappte sich nach einem artistischen Treffer von Kimmich kurz vor Schluss den nächsten Pokal. In der Liga musste der Branchenprimus am Wochenende eine 4:1-Pleite in Hoffenheim hinnehmen. Zum ersten Mal in diesem Jahr gingen die Bayern als Verlierer vom Platz!
  • :
    Hallo und ein herzliches Willkommen zur Bundesliga! Der FC Bayern München empfängt die Hertha aus Berlin
Anzeige