Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt2:1FC Schalke 04S04FC Schalke 04
20:30FC AugsburgFCAFC Augsburg1:31899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim
20:30RB LeipzigRBLRB Leipzig2:2Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
20:30Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund0:21. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 05
20:30Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen3:11. FC KölnKOE1. FC Köln

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FSV Mainz 05 triumphiert mit 2:0 bei Borussia Dortmund und vollzieht einen großen Schritt in Richtung direktem Klassenerhalt. Nach dem 0:1-Pausenstand bauten die Rheinhessen ihren Vorsprung in der 49. Minute mit einem durch Mateta verwandelten Strafstoß aus. In der Folge verteidigten sie ihren Kasten weiterhin mit hoher Konzentration und blieben durch schnelle Gegenstöße gefährlicher als die Schwarz-Gelben, die ihre Trägheit im letzten Felddrittel einfach nicht ablegen konnten und dem Anschlusstreffer nur durch von Müller pariertem Hakimi-Freistoß (74.) wirklich nahe kamen. Während das Favre-Team Platz zwei am Samstag in Leipzig einbüßen könnte, reicht der Beierlorzer-Truppe in Bremen bei Schützenhilfe schon ein Unentschieden gegen Bremen, um sich vorzeitig zu retten. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Fortuna Düsseldorf entführt beim 2:2-Remis in Leipzig einen ungeheuer wichtigen Punkt im Abstiegskampf und beendet den 32. Spieltag damit auf dem Relegationsplatz. Die Hausherren haben allen Grund, sich schwarz zu ärgern. Die roten Bullen hatten nach der Systemumstellung zur Pause mit Doppelspitze und defensiver Dreierkette alles zu 100% im Griff und kamen mit zwei sehenswerten Treffern zur verdienten Führung. Dann aber ließ Klostermann frei vor Kastenmeier die Vorentscheidung liegen, ehe die Fortunen mit zwei späten Toren tatsächlich noch zum Ausgleich kamen. Nun gilt es, am Samstag zuhause gegen Augsburg nachzulegen, während die Leipziger in der Red Bull Arena Borussia Dortmund im Kampf um Platz zwei empfangen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Bayer Leverkusen schlägt den 1. FC Köln im Rheinderby mit 3:1 und hat die Champions League weiter im Blick! Die Hausherren überzeugten heute vor allem mit einer starken 1. Halbzeit, in der eine frühe Drangphase schon in der 7. Minute mit dem 1:0 durch Bender gipfelte. Der Effzeh fand im ersten Durchgang überhaupt nicht in die Partie und schluckte dann in der 40. Minute auch noch das 2:0 durch Havertz. In der 2. Halbzeit ließ die Werkself zunächst etwas nach, woraufhin Köln erstmals Torchancen und sogar den Anschlusstreffer durch Bornauw (59.) erzielte. In den letzten 30 Minuten kamen die Kölner dem Ausgleich daraufhin nicht mehr näher und kassierten in der 83. Minute dann das 1:3 durch den starken Leverkusener Diaby. Während der Effzeh trotz der Niederlage für die 1. Liga planen kann, sind die Leverkusener der Champions League mit dem Dreier nun ganz nah.
  • 90'
    :
    Fazit
    Hoffenheim zündet kein Offensivfeuerwerk, trifft aber dennoch allein viermal die Querlatte. Einen Abpraller vom Aluminium kann Dabbur zum 2:0 verwerten - es soll letztlich die Vorentscheidung sein. Augsburg kommt zwar durch Vargas nochmal ran, eine echte Druckphase können die Fuggerstädter aber nicht aufbauen. Vielmehr drehen die Joker bei Hoffenheim gegen Ende der Partie auf. Bebou belohnt sich schließlich für seinen Einsatz und macht den 3:1-Endstand perfekt. Damit bleibt Hoffenheim im Rennen um Europa dabei, Augsburg muss aufgrund der Konkurrenzergebnisse tatsächlich nochmal um den Klassenerhalt bangen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für José Angeliño (RB Leipzig)
    Der Spanier hält die Sohle gegen Steven Skrzybski hin. Verdiente Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Die Hälfte der Extrazeit ist bereits verstrichen. Ohne eigenen Treffer blieben die Schwarz-Gelben in der laufenden Saison bisher nur dreimal, nämlich im Hinspiel in Gelsenkirchen und in beiden Vergleichen mit den Bayern.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
    Der Joker senst Bebou regelrecht um.
  • 90'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:2 durch André Hoffmann
    Wahnsinn! Was ist denn hier los? Leipzig kommt bei der Düsseldorfer Eckballvariante an den kurzen Pfosten überhaupt nicht ran. Zanka kann an den zweiten Pfosten verlängern, wo Halstenberg Hoffmann außer Acht gelassen hat, der aus drei Metern unbedrängt ins leere Tor der Leipziger einnicken kann. Unglaublich!
  • 90'
    :
    Paulinho verpasst das 4:1! Der eingewechselte Leverkusener wird von Diaby nochmal in Szene gesetzt und steht nach einem Steilpass eigentlich schon vor Horn. Direkt vor dem Effzeh-Keeper kann sich Paulinho dann aber nicht entscheiden und drückt den Ball rechts vorbei.
  • 90'
    :
    Erneut Steven Skrzybski, der nach Einwurf von rechts zum Abschluss kommt, der allerdings abgefälscht wird. Es gibt Eckball.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Steven Zuber
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
  • 90'
    :
    Drei Minuten bleiben den Gästen noch, um irgendwie noch zum Ausgleich zu kommen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Vier Minuten sollen im Signal-Iduna-Park nachgespielt werden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Das ist allerdings zu fahrlässig! Upamecano spielt einen Fehlpass auf Stöger, der unüberlegt sofort einen hohen Ball nach vorne schlägt. Da steht allerdings keiner.
  • 89'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Ihlas Bebou
    Die Entscheidung! Kramarić tankt sich in die rechte Strafraumhälfte durch und legt hart in die Mitte ab. Luthe lässt den flachen Pass nach vorne abprallen, Bebou nimmt den Ball an und versenkt ihn im linken Eck.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Axel Witsel (Borussia Dortmund)
    Der Belgier steigt Latza nach einem Einwurf von hinten in die Knochen - ein echtes Frustfoul, das eine Verwarnung nach sich zieht.
  • 89'
    :
    Mainz streut immer wieder Phase der Entlastung ein. Die Rheinhessen sind der großen Überraschung dieses 32. Bundesligaspieltags sehr nahe, scheinen heute den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu vollziehen.
  • 89'
    :
    Eigentlich war die Angelegenheit hier entschieden. Weil erst Klostermann eine 100%ige Chance liegen lässt und den Flingeranern nun noch der Anschluss gelingt, wird es hier noch einmal richtig spannend. Die Fortunen werfen jetzt alles nach vorne.
  • 88'
    :
    Die Kölner sind geschlagen und glauben jetzt wohl auch nicht mehr an das noch größere Comeback. Die Hausherren haben die Pille am Fuß und dürfen gleich feiern.
  • 86'
    :
    Bayer-Coach Bosz nimmt mit Diaby und Havertz zwei Hauptdarsteller der Veranstaltung vom Rasen und ist mit seiner Werkself klar auf Champions-League-Kurs: Bleibt es beim Sieg, verdrängt Bayer Konkurrent Gladbach von Rang vier.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Ádám Szalai (1. FSV Mainz 05)
    Szalai will einen Strafstoß schinden: Er kommt zwar vor dem herauslaufenden Keeper Bürki an die Kugel, legt sie sich aber viel zu weit vor. Er täuscht einen Kontakt des Schweizers vor, wirft sich auf den Boden. Referee Willenborg durchschaut dies direkt und verwarnt den ungarischen Angreifer.
  • 87'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Steven Skrzybski
    Düsseldorf kommt mit der ersten nennenswerten Offensivaktion zum Anschlusstreffer, dem allerdings ein Foul von Karaman vorausgeht, das ungeahndet bleibt. Thommys Schuss von links wird noch geblockt, ehe Sobottka aus ca. 14 Metern abzieht. Skrzybski hält den Fuß rein und verändert so aus wenigen Metern die Flugbahn des Spielgeräts, sodass Gulácsi hier keinerlei Abwehrchance hat. Die Fortunen verlassen damit immerhin wieder den direkten Abstiegsplatz.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
  • 86'
    :
    Emil Forsberg darf nun auch mal aus der Distanz seine Abschlussqualitäten unter Beweis stellen. Das Pfund aus 19 Metern rauscht aber einen Meter links am Kasten von Florian Kastenmeier vorbei.
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kai Havertz
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
  • 85'
    :
    Richter köpft eine Freistoßflanke aus zwölf Metern deutlich über den Kasten.
  • 86'
    :
    Dem BVB gelingt es einfach nicht, den FSV dauerhaft unter Druck zu setzen und Lücken zu finden. So langsam wäre es Zeit für den Anschlusstreffer, soll die sechste Saisonniederlage auf den letzten Metern noch abgewendet werden.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Tin Jedvaj
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Reece Oxford
  • 84'
    :
    Um ein Haar trägt sich nun der eingewechselte Amadou Haïdara noch in die Torschützenliste ein. Sein strammer Schuss aus ca. 14 Metern verfehlt das lange Eck allerdings um einige Meter.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Philipp Max
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
  • 82'
    :
    Bemerkenswert, wie die roten Bullen sich gegen jeden Ballverlust stemmen. Halstenberg spielt einen Fehlpass, der langsam gen Seitenaus rollt. Angeliño geht aber in den Sprint und kann die Kugel tatsächlich noch einmal erobern. Eine Aktion, die gewiss bei einem knappen Rückstand zur Normalität gehört, bei einer ungefährdeten 2:0-Führung in der 82. Spielminute aber viel aussagt.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aarón
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Baier
  • 83'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 3:1 durch Moussa Diaby
    Diaby krönt seinen starken Auftritt mit einem Tor und macht alles klar! Havertz schickt den Franzosen auf die rechte Seite, wo Diaby seine Schnelligkeit eindrucksvoll einsetzt. Leistner geht lieber nicht ins Tackling und kurz darauf landet der Ball im linken Eck!
  • 82'
    :
    Bayer 04 erhält einen Freistoß in rund 23 Meter Torentfernung. Wendell schnappt sich den Standard von halbrechts und schießt deutlich drüber.
  • 83'
    :
    Schulz ist Favres letzter Einwechselspieler. Er kommt für Guerreiro, der wohl vor einem Platzverweis bewahrt werden soll.
  • 81'
    :
    Der Wille ist da! Kainz hofft auf einen Fehler von Tah und grätscht im gegnerischen Sechzehner in die Richtung des Leverkuseners. Tah hat jedoch alles unter Kontrolle und lässt den Kölner mit einem Haken cool aussteigen.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schulz
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kevin Stöger
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Alfredo Morales
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Achraf Hakimi (Borussia Dortmund)
  • 82'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Tin Jedvaj (FC Augsburg)
    Freche Aktion: Der Ball fliegt ins Seitenaus und prallt von der Bande zurück. Skov will schnell ausführen, Jedvaj spitzelt die Kugel weg.
  • 82'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
  • 81'
    :
    Die letzten zehn Minuten laufen und es spielt weiterhin fast nur noch RB Leipzig. Die Fortunen kommen kaum noch an den Ball. Der Champions-League-Viertelfinalist spielt nun seine spielerische Qualität voll aus.
  • 80'
    :
    Köln-Trainer Gisdol geht jetzt volles Risiko und bringt zusätzlich auch noch Kainz und Uth. Ist der Punkt noch drin für die Domstädter? Die letzten zehn Minuten beginnen!
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
    ... und am Ende zeigt Referee Willenborg beiden Hauptbeteiligten die Gelbe Karte.
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Raphaël Guerreiro (Borussia Dortmund)
    Nach einem Mainzer Foul kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Portugiesen und Latza, in deren Rahmen er dem Ex-Bochumer ins Gesicht fast. Es kommt zu einer Rudelbildung...
  • 78'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
  • 78'
    :
    Riesenchance Leipzig! Das muss das 3:0 sein! Kampl bedient Klostermann mustergültig in den Lauf, der nach Ballannahme mutterseelenallein vor Kastenmeier steht. Aus gerade einmal sechs Metern schießt der 24-Jährige dann aber genau den Keeper der Flingeraner an, anstatt sich für eine der beiden freien Ecken zu entscheiden.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
  • 78'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 78'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Elvis Rexhbeçaj
  • 79'
    :
    Szalai aus der Drehung! Der eben eingewechselte Ungar ist am Elfmeterpunkt Adressat eines halbhohen Balles von der linken Außenbahn. Er feuert mit dem rechten Fuß nach schneller Wendung auf die flache linke Ecke. Bürki verhindert den Einschlag mit einer starken Flugeinlage.
  • 77'
    :
    Wieder Diaby und Havertz! Nun macht Diaby auf der linken Flügelseite Dampf und bugsiert den Ball hart und flach ins Zentrum. Havertz ist wieder zur Stelle und trifft die Pille dann nicht sauber genug. Bayer wird insgesamt aber wieder etwas offensiver!
  • 77'
    :
    Schon wieder Aluminium! Bebou serviert vor dem Sechzehner für Beier. Der Joker hämmert die Kugel aus 15 Metern mit voller Kraft an die Latte. Da wäre Luthe nie und nimmer hingekommen.
  • 78'
    :
    Der schwache Sancho hat vorzeitig Feierabend. Er macht Platz für den jungen Spanier Morey.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mateu Morey
  • 76'
    :
    Zunächst tanzt Andrej Kramarić im Augsburger Strafraum, dann befördert er die Kugel zu nah ans Tor. Luthe packt sicher zu.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
  • 76'
    :
    Havertz artistisch! Diaby vernascht Katterbach zum x-ten Mal und chippt den Ball dann hoch vor das rechte Alu. Havertz läuft ein, dreht sich um und scheitert dann mit seinem ambitionierten Fallrückzieher.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Ademola Lookman
  • 76'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
  • 76'
    :
    Eine Viertelstunde vor dem Ende bringt Beierlorzer seine Joker zwei und drei: Barreiro und Szalai ersetzen Malong und Mateta.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erik Thommy
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 75'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
  • 74'
    :
    Horn hält seine Kölner im Spiel! Der Effzeh-Schlussmann ist bei einem Solo von Paulinho gefordert und nimmt dem Brasilianer das Leder im rechten Fünfer-Eck vom Fuß. Wichtige Aktion!
  • 75'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
  • 74'
    :
    Starkes Stellungsspiel wird belohnt: Augsburg möchte grad das Tempo anziehen, da läuft Grillitsch seelenruhig einen Steilpass ab.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
  • 74'
    :
    Die roten Bullen haben alles unter Kontrolle und lassen den Ball besonnen durch die eigenen Reihen laufen. Dass Düsseldorf nun kommen muss, spielt ihnen dabei natürlich klar in die Karten, denn wenn ein Angriff zu versanden droht, muss jetzt kein wenig vielversprechender Versuch aus der Distanz her, sondern die Sachsen können sich neu sammeln, indem sie den Ballbesitz halten und erst einmal hintenrum spielen. Das verdammt die Fortunen derzeit zum Zuschauen. Die Gäste kommen mitunter minutenlang nicht ans Spielgerät.
  • 75'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
  • 73'
    :
    Tah souverän! Die Kölner wollen die nächste Chance einleiten und flanken via Thielmann Richtung Bayer-Sechzehner. Tah macht ein paar Schritte ins Zentrum und klärt aufmerksam mit dem Kopf.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
  • 73'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
  • 74'
    :
    Hakimi beinahe mit dem Anschlusstreffer! Der Leihspieler aus Madrid zirkelt einen Freistoß aus halbrechten 20 Metern mit dem rechten Innenrist auf den rechten Winkel. Gästekeeper Müller hebt rechtzeitig ab, greift über und lenkt das Spielgerät über den Querbalken.
  • 71'
    :
    Nachdem Karaman im gegnerischen Strafraum zu plump auftritt und sich fallen lässt, macht Suttner den zweiten Ball fest und flankt scharf in den Sechzehner. Upamecano hat aufgepasst und klärt ins Seitenaus. Wirklich gefährlich kommen die Flingeraner nicht vor das Tor von Gulácsi, der bislang einen ruhigen Arbeitstag erlebt.
  • 71'
    :
    Boëtius mit der Riesenchance zum 0:3! Öztunali findet einen Weg an die rechte Grundlinie und spielt im richtigen Moment flach nach innen. Aus gut acht Metern will der Niederländer unbedrängt vollenden, schießt aber knapp über den rechten Winkel.
  • 71'
    :
    Die Elf von Peter Bosz setzt wieder auf etwas mehr Spielkontrolle und hält den Ball länger in den eigenen Reihen. Die Comeback-Bemühungen der Kölner flachen etwas ab.
  • 70'
    :
    Niakhaté kann Sancho auf der linken Abwehrseite nicht nur stellen, sondern verhindert sogar einen Eckstoß: Nachdem er angeschossen wird, berührt die Kugel vor dem Überqueren der Torauslinie noch den Engländer.
  • 69'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 1:2 durch Ruben Vargas
    Augsburg verkürzt! Löwen schlägt einen Eckball von der linken Seite halbhoch auf den ersten Pfosten. Vargas schleicht sich davon und hält den Kopf rein - Baumann kann nicht mehr reagieren.
  • 69'
    :
    Ein bisschen Torgefahr! Havertz rennt direkt an den rechten Pfosten und versucht sich dort an einem Pass mit der Hacke. Das Leder geht nach hinten, landet dann aber bei der Effzeh-Defensive.
  • 69'
    :
    Angeliño findet Sabitzer in der Spitze, der sehenswert das Spielgerät annimmt und Schick sucht. Zanka ist allerdings zur Stelle und kann die Situation bereinigen.
  • 69'
    :
    ...keine Gefahr beim ruhenden Ball.
  • 68'
    :
    Samassékou ist bei einer Flanke des Gegners aufmerksam und köpft das Leder ins eigene Toraus. Max läuft zum Eckball an.
  • 68'
    :
    Diaby nun mit seiner ersten Szene in Durchgang zwei und erneut holt der Franzose eine Ecke heraus. Paulinho übernimmt von der rechten Seite. Was macht die Werkself aus dem Standard?
  • 68'
    :
    Burkardt, der den FSV mit seinem ersten Bundesligator in Führung geschossen hat, verlässt den Rasen. Der 19-Jährige macht Platz für Öztunali.
  • 66'
    :
    Uwe Rösler muss etwas unternehmen und bringt drei neue Akteure ins Spiel. Die Fortuna stünde nun wegen der Tordifferenz auf einem direkten Abstiegsplatz. Bereits ein Anschlusstreffer wäre dementsprechend viel wert.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
  • 67'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Matthias Zimmermann
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kenan Karaman
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Marco Richter
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Toni Leistner (1. FC Köln)
    Klare Gelbe! Leistner rauscht mit Tempo in Baumgartlinger und mäht den Leverkusener in der gegnerischen Hälfte heftig um.
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Stephan Lichtsteiner
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Valon Berisha
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
  • 66'
    :
    Hakimi setzt von der halbrechten Strafraumkante einen Schuss mit dem rechten Innenrist ab. FSV-Schlussmann Müller kann den unplatzierten Versuch problemlos aufnehmen.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kevin Volland
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Alfreð Finnbogason
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • 63'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
  • 63'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
  • 63'
    :
    Bayer 04 zeigt sich nach dem Gegentor erstmals wieder in der Offensive und schickt Havertz in den freien Rückraum. Der umworbene Leverkusener zieht aus mittigen 20 Metern ab und zielt etwas zu weit nach links.
  • 63'
    :
    Wann kann der BVB die Zügel wieder anziehen? Auch eine halbe Stunde vor dem Ende kombiniert er im Mittelfeld gefällig, hat in den entscheidenden Räumen aber nur selten gute Ideen.
  • 62'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Munas Dabbur
    Direkt der zweite Streich! Kadeřábek flankt aus der rechten Strafraumhälfte butterweich in die Mitte, Bebou köpft den Ball zum dritten mal in diesem Spiel an die Querlatte. Nun prallt das Spielgerät aber mal zu einem Hoffenheimer: Dabbur legt eine flinke Brustannahme hin und drischt es aus kurzer Distanz an den linken Innenpfosten.
  • 61'
    :
    Die Werkself hat Probleme, wieder aktiver zu werden und ist weiterhin eher in der Defensive gefordert. Es gibt einen erneuten Eckball von rechts, doch diesmal ist der Kopfball von Bornauw etwas zu hoch.
  • 63'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Timo Werner
    Erneut ist es ein Distanzschuss, mit dem RB Leipzig die Zeiger jetzt sogar auf 2:0 stellt. Halstenberg macht ein Zuspiel von der rechten Flanke fest und legt für Werner ab, der aus 15 Metern mit rechts das lange Eck anvisiert. Der Hammer kracht unhaltbar für Kastenmeier in die Maschen.
  • 60'
    :
    Brandt aus der zweiten Reihe! Der Ex-Leverkusener visiert aus halbrechten 21 Metern mit dem rechten Spann die obere linke Ecke an. Das Spielgerät rauscht nicht weit am Aluminium vorbei.
  • 59'
    :
    Im Rahmen eines Konters über den halblinken Offensivkorridor hat Mateta nur noch Hummels vor sich. Der tankt sich in den Sechzehner und zieht aus gut 15 Metern ab. Hummels fälscht zur Ecke an. Die bringt den Rheinhessen nichts ein.
  • 60'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Kevin Kampl
    Passend zu diesem Spiel geht RB Leipzig nun mit einem der zahlreichen Versuche aus der Distanz mit 1:0 in Führung. Kevin Kampl hat Platz und läuft an der Strafraumgrenze ein paar Meter entlang, ehe er mit rechts aus 17 Metern das lange Eck anvisiert. Kastenmeier schätzt die Flugkurve völlig falsch ein und hat keine Chance mehr, zu reagieren. Bärenstarker Treffer!
  • 59'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Munas Dabbur
    Und jetzt fällt der Führungstreffer! Kadeřábek hat auf der rechten Seite Platz und flankt halbhoch an den Elfmeterpunkt. Dort duellieren sich Lichtsteiner und Dabbur, Zweiterer reagiert schneller. Er hält den Fuß rein und versenkt das Leder unhaltbar im rechten Eck.
  • 58'
    :
    Lattentreffer! Der fällige Eckball kommt auf dem Schädel von Hübner unter. Der Abwehrmann nickt die Murmel an den Querbalken.
  • 59'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Sebastiaan Bornauw
    Und jetzt folgt tatsächlich das Anschlusstor! Die Kölner belohnen sich für die ganz kurze Drangphase und sind prompt zurück im Spiel. Rexhbeçaj schlägt die Ecke von rechts, die Bornauw ins lange Eck köpft. Schon Saisontor Nummer sechs für den Effzeh-Innenverteidiger!
  • 57'
    :
    Köln-Coach Gisdol darf nach den beiden Gelegenheiten wieder etwas mehr hoffen und vollzieht nun auch die ersten Wechsel: Leistner und Höger kommen für Czichos und Skhiri.
  • 57'
    :
    Samassékou findet mit einer flachen Hereingabe aus dem rechten Halbfeld den Fuß von Dabbur. Am Elfmeterpunkt nimmt der Stürmer die Murmel an, kommt mit seinem schnellen Abschluss aber nucht durch. Der Ball fliegt neben das Tor - Ecke.
  • 58'
    :
    Mit ihrem zweiten Treffer im Rücken spielt das Beierlorzer-Team noch selbstbewusster, hält das Spielgerät nach der Pause fast durchgängig fern von Müllers Kasten.
  • 56'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Toni Leistner
  • 56'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Rafael Czichos
  • 56'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
  • 56'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Ellyes Skhiri
  • 55'
    :
    Großchance für Jhon Córdoba! Kölns Stürmer verfolgt eine Hereingabe von links mit den Augen und setzt am linken Alu zum Flugkopfball an. Die Kugel fliegt unweit des rechten Pfostens ins Aus!
  • 57'
    :
    Ayhan köpft eine eher verunglückte Hereingabe von Klostermann auf den zweiten Pfosten auf Nummer sicher zur Ecke. Schickt wirft sich in den anschließenden Eckstoß hinein, bekommt das Leder allerdings nicht gut genug aufs Gästetor gedrückt. Der Ball ist ca. zwei Meter zu hoch.
  • 55'
    :
    Werden die Domstädter jetzt gefährlicher? Modeste taucht über die rechte Seite in den Strafraum ein und bindet dann links neben sich Rexhbeçaj ein. Es folgt ein Fernschuss der links vorbeirauscht.
  • 55'
    :
    BVB-Coach Favre nimmt den verwarnten Piszczek herunter und ersetzt ihn durch Schmelzer.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
  • 55'
    :
    Sabitzer nimmt einen Abpraller humorlos aus der Distanz. In den Schuss aus 19 Metern wirft sich allerdings Bodzek beherzt dazwischen.
  • 54'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
  • 53'
    :
    Erster Torschuss der Kölner! Córdoba trägt den Ball auf die linke Flügelseite und sieht dann den freien Nebenmann. Thielmann rennt zum Ball, traut sich, und schiebt das Spielgerät knapp am linken Pfosten vorbei!
  • 54'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
  • 54'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
  • 53'
    :
    Klostermann legt auf Sabitzer, dessen Passversuch in den Sechzehner allerdings einmal mehr von den Flingeranern weggeblockt wird. Die Gäste haben gegen die Offensivbemühungen des Champions-League-Viertelfinalisten bislang die perfekte Antwort und lassen rein gar nichts anbrennen.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Emre Can (Borussia Dortmund)
    Cans rücksichtslose Grätsche gegen Burkardt an der Seitenlinie im Mittelfeld ist ein echtes Frustfoul. Mit der Farbe der Karte ist der Ex-Italien-Legionär noch gut bedient.
  • 52'
    :
    Da wollen sie es zu schön machen: Hoffenheim kommt über links, Kramarić sucht schließlich den Doppelpass mit Bruun Larsen. Der Däne will in zentraler Position mit der Sohle ablegen. Dadurch vertendelt er den Ball.
  • 52'
    :
    Damit sind die Rheinhessen auf einem guten Weg, die Konkurrenz in Bremen und Düsseldorf zu schocken. Die Hanseaten würden sie vor dem direkten Duell am Samstag auf sechs Zähler distanzieren.
  • 50'
    :
    Keine Bälle für die Stürmer! Nach einem Ballverlust von Dragović kann der Effzeh über Katterbach durchaus für einen Konter sorgen. Schlussendlich gelangt die Pille aber wieder nicht zu Modeste oder Córdoba.
  • 50'
    :
    Kampl bringt einen weiten Ball hoch in den Strafraum. Kastenmeier passt aber auf, sprintet nach vorne und kann das Spielgerät aus der Luft pflücken. Obwohl Schick und Werner nun eine Doppelspitze bilden und mehr Druck auf die Düsseldorfer Abwehrkette ausüben, fehlen nach wie vor die zündenden Ideen bei den roten Bullen.
  • 48'
    :
    Den ersten Schuss des zweiten Durchgangs gibt Posch ab. Sein Versuch aus 24 Metern wird abgefälscht und landet meilenweit über dem Tor.
  • 48'
    :
    Die Hausherren beginnen im zweiten Durchgang unaufgeregt und kontrollieren weiterhin. Die Kugel ist bei der Werkself angesiedelt.
  • 49'
    :
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:2 durch Jean-Philippe Mateta
    Mainz legt den zweiten Treffer nach! Mateta lässt Bürki nach links springen und vollendet dann sicher in die halbhohe halbrechte Ecke. Der Franzose freut sich in seinem 50. Bundesligaspiel über sein drittes Saisontor.
  • 48'
    :
    Es gibt Strafstoß für Mainz! Nach Onisiwos Schuss aus der zweiten Reihe lässt Bürki den Ball nach vorne abprallen. Latza wird dann von Piszczek im Kampf um die freie Kugel mit einem seitlichen Tritt zu Fall gebracht.
  • 47'
    :
    Weder Lucien Favre noch Achim Beierlorzer haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 47'
    :
    Ganz klar: Will der Effzeh nochmal an einem Punktgewinn schnuppern, muss in der 2. Halbzeit ganz schnell mehr Torgefahr her. Bislang sind die Domstädter sogar noch ohne Torschuss.
  • 48'
    :
    RB Leipzig stellt auf defensive Dreierkette um. Die Botschaft dahinter ist klar: Offensiv soll mit einem zusätzlichen Mann endlich mal eine gute Chance erarbeitet werden. Bislang blieb zumeist nur der Versuch aus der Distanz.
  • 46'
    :
    Gelbe Karte für Munas Dabbur (1899 Hoffenheim)
    Dabbur tritt Baier rüde auf den Fuß.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
  • 46'
    :
    Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Bei den Hausherren bleiben Laimer und Nkunku in der Kabine. Mit Upamecano und Schick kommt wohl auch ein Systemwechsel auf den Platz.
  • 46'
    :
    In der BayArena geht es nun in die zweiten 45 Minuten, beide Teams machen unverändert weiter.
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder! Hoffenheim hat einmal gewechselt, Augsburg ist unverändert.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Dortmund hat sich von seiner Feldüberlegenheit zu sehr blenden lassen und im Laufe der ersten Halbzeit auch die nötige Laufarbeit vermissen lassen, um die tief verteidigenden Gäste dauerhaft in Bewegung zu halten. Der FSV präsentiert sich als konzentriert und hat nur zwei nennenswerte Strafraumszenen benötigt, um zu netzen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Dayot Upamecano
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bayer 04 hat im Rheinderby mit dem 1. FC Köln alles im Griff und liegt gegen überforderte Kölner zur Halbzeit mit 2:0 vorn. Die Werkself startete von Beginn an druckvoll und leitete schon in den ersten Minuten eine Serie von Eckbällen ein. Bereits in der 7. Minute - bei der fünften Ecke - spitzelte Bender die Kugel zum 1:0 ins Netz. Die Gäste aus Köln fanden auch in der Folge überhaupt nicht in die Partie und kassierten dann nach einer weiteren Drangphase der Leverkusener das verdiente 0:2 in der 40. Minute durch Havertz. Bayer 04 ist auf Champions-League-Kurs!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einem torlosen Remis geht ein ansehnliches, aber insgesamt chancenarmes Bundesliga-Spiel ohne Nachspielzeit in die Pause. Die Hausherren hatten den klaren Ballbesitzvorteil, fanden aber partout keine Lücke in der kompakten und hochkonzentrierten Düsseldorfer Hintermannschaft. Die vielversprechendste Chance hatten gar die Flingeraner, als in der 13. Spielminute Rouwen Hennings das lange Eck nur um wenige Zentimeter verfehlte. Leipzig blieb fast ausnahmslos der Versuch aus der Distanz. Spielerisch müssen sich die roten Bullen gegen stark aufgelegte Fortunen unbedingt etwas einfallen lassen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der 1. FSV Mainz 05 führt zur Pause der Auswärtspartie bei Borussia Dortmund mit 1:0. Die Schwarz-Gelben dominierten das Geschehen mit hohen Ballbesitzwerten und schnellen Pässen von Anfang an, doch sprangen in der ersten halben Stunde mangels Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel keine klaren Gelegenheiten heraus. Die sehr passiven Rheinhessen nutzten nach einer verpassten ersten Konterchance durch Burkardts Kopfballtreffer in der 33. Minute eine ihrer wenigen Vorstöße zum Führungstreffer. Nachdem Can die schnelle Antwort versäumt hatte (36.), brachte der Gast den überraschenden Vorsprung recht entspannt in die Pause. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Chancen auf beiden Seiten, aber noch keine Tore: Augsburg und Hoffenheim gehen torlos in die Kabine. Zumeist versuchen die beiden Offensivreihen nicht, mit Kombinationen in den Strafraum zu gelangen. Stattdessen scheinen Distanzschüsse ein probates Mittel zu sein. Noch kann allerdings keiner der Schlussmänner überwunden werden. Ob sich das nach dem Seitenwechsel ändert? Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Lattentreffer kurz vor Abpfiff! Nach Rudy-Hereingabe läuft Baumgartner ein und spitzelt die Kugel aus zehn Metern auf den linken Torwinkel. Luthe streckt sich mächtig und lenkt das Spielgerät noch an den Querbalken.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Der Nachschlag im ersten Abschnitt soll 60 Sekunden betragen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Aleksandar Dragović (Bayer Leverkusen)
    Direkt vor Ablauf der letzten regulären Spielminute langt Dragović nochmal hin und sieht für ein eher unnötig hartes Foul im Mittelfeld Gelb.
  • 44'
    :
    Nach 44 Minuten erreicht der Effzeh so etwas wie einen Teilerfolg: die erste Ecke! Drexler verfrachtet den Ball von links in den Fünfer und Modeste springt knapp daneben!
  • 43'
    :
    Mainz hat den Schwerpunkt des Geschehens etwas weiter nach vorne geschoben, kommt nun schon im Mittelfeld in viele Zweikämpfe. Dortmund kann seine Einfallslosigkeit auch in dieser Phase nicht abschütteln.
  • 43'
    :
    Nkunku dreht sich mit dem Ball um seinen Gegenspieler herum. Das sieht zwar attraktiv aus, bringt allerdings nicht viel, denn die Anspielstationen sind einmal mehr zugestellt. Weiter kein Durchkommen für die roten Bullen, deren Ballbesitz derzeit bei 74% liegt.
  • 43'
    :
    Bruun Larsen fällt im Strafraum nach einem leichten Rempler von Lichtsteiner. Referee Aytekin winkt zügig ab.
  • 42'
    :
    Sogar noch das 3:0 vor der Halbzeit? Volland präsentiert eine herrliche Ballverarbeitung im Sechzehner und schiebt den Ball von halblinks im Fallen Richtung Tor. Das Spielgerät rollt knapp am linken Pfosten vorbei!
  • :
    Hummels grätscht gegen Mateta
  • 40'
    :
    Zimmer findet Skrzybski, der bei der Ballannahme im gegnerischen Sechzehner das Spielgerät verstolpert. Die Schalker Leihgabe sieht jetzt schon zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit bei einer vielversprechenden Offensivaktion schlecht aus.
  • 40'
    :
    Kann das Favre-Team noch vor dem Kabinengang mit dem Ausgleichstreffer antworten? Da Leipzig momentan nicht über ein 0:0 gegen Düsseldorf hinauskommt, beträgt der Vorsprung auf Rang drei in der Live-Tabelle noch drei Punkte.
  • 39'
    :
    Hoffenheim macht es sich rund um den Sechzehner gemütlich. Der Ball wandert von links nach rechts, dann wieder zurück in die eigene Viererkette.
  • 39'
    :
    Zimmer bringt einen ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld scharf vors Tor der Hausherren. Nkunku ist aber da, um defensiv auszuhelfen, und köpft das Leder beherzt aus dem eigenen Sechzehner.
  • 40'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Kai Havertz
    Jetzt macht Havertz das 2:0! Bayer stürmt über die seltene linke Seite und leitet den Ball dort zu Bailey an die Torauslinie weiter. Havertz fordert den tödlichen Querpass in den Fünfer und pfeffert die Kugel diesmal sicher ins linke Eck.
  • 38'
    :
    Havertz verpasst das 2:0! Diaby - wer auch sonst - leitet wieder ein und findet Havertz mit einem Querpass vom rechten Flügel. Havertz hat daraufhin vor dem Sechzehner viel Zeit, erwischt die Kugel jedoch nicht richtig und verzieht klar.
  • 38'
    :
    Beide Teams kommen kurzzeitig zur Ruhe. Kein Wunder, denn hier ist bislang richtig viel Tempo drin, was an den Profis, die erst am Wochenende auf dem Platz standen, nun einmal nicht spurlos vorübergeht.
  • 37'
    :
    Bei den Kölner geht nach vorne gar nichts! Nun hat Jan Thielmann mal etwas Platz im Rückraum und kann durchstarten. Stattdessen trennt sich der Domstädter zu spät vom Leder und begeht dann das Stürmerfoul.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
    Hummels stoppt Onisiwo auf der halbrechten Abwehrseite mit einem seitlichen Tritt. Auch hier zückt Referee Willenborg die Gelbe Karte.
  • 35'
    :
    Die Flingeraner lassen nun allerdings einen Konter liegen. Hennings erobert gegen Halstenberg gleich zwei Mal das Spielgerät und schickt dann Skrzybski, der eigentlich durch ist, die Kugel allerdings noch einmal im gegnerischen Strafraum stoppt, um sich in eine bessere Schussposition zu bringen. Allerdings dauert genau das eben jene Sekunde zu lang. Sofort sind drei rote Bullen wieder hinter dem Ball. Skrzybski legt daher für Hennings ab, der aus 19 Metern mit links die Kugel in Richtung Tribüne jagt.
  • 36'
    :
    Can mit der großen Möglichkeit zur schnellen Antwort! Eine Ecke von der linken Fahne landet an der mittigen Fünferkante unmittelbar vor dem Ex-Turiner. Der will den aufspringenden Ball mit dem Kopf über die Linie drücken, findet aber seinen Meister in Torhüter Müller.
  • 35'
    :
    Etwas zu kurz: Kai Havertz nimmt im Mittelfeld den Kopf hoch und will Moussa Diaby mit einem Steilpass schicken. Der Pass in den Sechzehner hat etwas zu wenig Power und landet bei Rafael Czichos.
  • 35'
    :
    Löwen gibt einen Ball ab und tritt nur Millisekunden später mit den Stollen in Baumgartners Hacke. Der Hoffenheimer muss behandelt werden.
  • 34'
    :
    Erneut muss RBL die Distanz wählen. Halstenberg haut aus mehr als 30 Metern einfach mal mit links voll drauf. Kastenmeier ist davon ein wenig überrascht und kann die Kugel nur abklatschen. Werner ist am schnellsten dran, bleibt aber beim Nachschuss ebenfalls an Kastenmeier hängen. Allerdings stand der Leipziger Angreifer beim Halstenberg-Schuss im Abseits, weshalb der Nachschuss ohnehin nicht gezählt hätte.
  • 33'
    :
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Jonathan Burkardt
    Der Außenseiter führt beim BVB! Nach Matetas öffnendem Pass auf den rechten Flügel flankt Baku mit viel Effet ins Zentrum. Burkardt, vor wenigen Minuten noch der Pechvogel, lässt die Kugel aus gut neun Metern über die Stirn in die lange Ecke gleiten.
  • 33'
    :
    RB Leipzig tut sich weiterhin ungemein schwer gegen gut sortierte Fortunen, denen die insgesamt sechs Änderungen in der Startformation beim besten Willen nicht anzumerken sind. Die Mannschaft liefert eine geschlossene und starke Leistung ab.
  • 33'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
  • 33'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Sven Bender
  • 32'
    :
    Es geht nicht weiter für Bender! Bayers Defensiv-Routinier und Torschütze setzt sich auf den Rasen und will ausgewechselt werden.
  • 32'
    :
    Diaby nicht zu halten! Der sehr auffällige Franzose leitet den nächsten Bayer-Vorstoß auf der rechten Seite vor und legt den Ball danach quer ins Zentrum. Volland startet ein und hat dann Probleme bei der Ballannahme.
  • 31'
    :
    Eine Freistoßflanke von Skov fliegt an den Fünfer, Hübner läuft alleine ein. Der Kapitän tritt freistehend an der Kugel vorbei.
  • 31'
    :
    Das Duell flacht etwas ab, da Bayer 04 nicht mehr investiert als nötig. Die Domstädter sind indes glücklich, dass nicht sofort die nächste Großchance der Werkself droht.
  • 30'
    :
    Ayhan nimmt einen schnell ausgeführten Suttner-Freistoß ca. zwölf Meter vorm Leipziger Tor volley. Auch der Schuss rauscht rechts an der Pfostenstange vorbei.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Aarón (1. FSV Mainz 05)
    Der Spanier räumt Hakimi auf seiner linken Abwehrseite mit einer Grätsche ab, die den Ball verfehlt. Als erster Gästeakteur sieht er die Gelbe Karte.
  • 28'
    :
    Morales legt von der rechten Strafraumecke hoch auf Hennings ab, der allerdings seitlich zum Tor einen sehr riskanten Kopfball mit der linken Schläfe versuchen muss. Gar nicht übel, was er aus dieser Situation macht, aber das Leder fliegt mehrere Meter links am Kasten von Gulácsi vorbei.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Charles Aránguiz (Bayer Leverkusen)
    Auch Gelb für Aránguiz: Der Chilene kann Modeste nicht folgen und entscheidet sich im Mittelfeld dann für ein taktisches Vergehen.
  • 29'
    :
    Burkardt lässt eine große Konterchance ungenutzt! Nach einem Ballgewinn im defensiven Zentrum schalten die Rheinhessen erstmals schnell um. Der Youngster hat nach Matetas Pass auf halbrechts freie Bahn, verstolpert die Kugel aber auf den letzten Metern vor dem Abschluss, anstatt noch einmal für den Franzosen querzulegen.
  • 27'
    :
    Während Bender etwas über den Rasen humpelt, macht sich draußen vorsichtshalber Tah warm. Sportlich gibt es keine News: Leverkusen stürmt nicht mehr ganz so schnell und der Effzeh agiert weiter harmlos.
  • 26'
    :
    Auf der anderen Seite macht es Gruezo ähnlich, sein Abschluss wird allerdings abgefälscht. Der Ball fliegt deutlich daneben, die anschließende Ecke köpft Suchý aus sieben Metern über den Kasten.
  • 25'
    :
    Schmerzen auch bei Bender! Córdoba räumt Bender bei einem Zweikampf an der Auslinie aus dem Weg, woraufhin Bender kurz behandelt werden muss. Nach einer kurzen Verschnaufpause kann der Leverkusener weitermachen.
  • 26'
    :
    Der BVB tritt mit dem Bewusstsein auf, dass er schon irgendwann irgendwie in Führung gehen wird. Auf eine erste echte Prüfung wartet Gästekeeper Müller Mitte des ersten Durchgangs allerdings noch.
  • 26'
    :
    Abermals bleibt den roten Bullen nur der Versuch aus der Distanz. Sabitzer legt für Adams auf, der mit seinem schwächeren linken Fuß aus 19 Metern aufs rechte untere Eck zielt, dieses allerdings um gut einen Meter verfehlt.
  • 23'
    :
    Hui! Samassékou nimmt einen Abpraller aus 20 Metern direkt ab. Luthe holt den Schuss mit einer Flugparade aus dem rechten Eck.
  • 23'
    :
    Bayer 04 tritt für einen Moment auf die Bremse und verteilt das Leder in der eigenen Hälfte, die Tempoverschärfungen bleiben aktuell aus. Der Effzeh kann kurz durchatmen.
  • 22'
    :
    Da wird es mal enger: Max taucht in der rechten Strafraumhälfte auf, legt sich den Ball auf den linken Schlappen und schießt aus zehn Metern. Das Spielgerät rollt an das rechte Außennetz.
  • 23'
    :
    Sancho wird durch Witsel steil auf die linke Strafraumseite geschickt. Der Engländer will sich den Ball auf den rechten Fuß legen und wird dabei von St. Juste gestoppt. Die fällige Ecke endet mit einem Offensivfoul von Hummels an Malong.
  • 23'
    :
    Auch für José Angeliño und Kevin Kampl ist über links kein Durchkommen. Defensiv ist das wirklich eine Glanzvorstellung von der Düsseldorfer Hintermannschaft, die sich perfekt auf das Leipziger Spiel eingestellt hat.
  • 21'
    :
    Den ersten Eckball der Partie kann Oliver Baumann aus dem Hoffenheimer Sechzehner fausten.
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
    Verdiente Gelbe: Czichos grätscht im Mittelfeld in Volland und kommt auf dem nassen Boden deutlich zu spät. Volland muss ordentlich einstecken und Czichos sieht Gelb.
  • 21'
    :
    Malong kommt auf der tiefen linken Sechzehnerseite zwar einen hohen Latza-Ball heran, verstolpert ihn aber aus spitzem Winkel in das Toraus. Die Beierlorzer-Truppe hat es erstmals in das Herrschaftsgebiet von Bürki geschafft.
  • 20'
    :
    Nach einem Foul von Bender schnappt sich Rexhbeçaj einen Freistoß vom rechten Sechzehner-Eck. Der Mittelfeld-Mann der Kölner probiert es direkt und schiebt den Ball klar am linken Alu vorbei.
  • 20'
    :
    Missverständnis zwischen den beiden Österreichern Laimer und Sabitzer. Die Kugel landet im Seitenaus. Irgendwo hakt es noch im Spiel nach vorne bei den roten Bullen.
  • 19'
    :
    Kurios: Auch heute sind die Fans natürlich wieder nicht zu hören und fehlen. Zusätzlich zu den Rufen der Spieler hört am Rhein heute aber auch das schlechte Wetter: Der Regen prasselt lautstark auf den Boden.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Łukasz Piszczek (Borussia Dortmund)
    Piszczek reißt Onisiwo im Mittelkreis während eines Gästekonters zu Boden. Dieses taktische Vergehen zieht die erste Verwarnung des Abends nach sich.
  • 17'
    :
    Durch einen Doppelpass mit Sancho hat Guerreiro an der zentralen Strafraumkante viel Platz. Er zögert aber zu lange mit einem Schuss; St. Juste kommt gerade noch rechtzeitig und blockt.
  • 18'
    :
    Auch Jedvaj hat keine Aufgabe für Baumann parat. Sein Schuss aus 21 Metern gleicht eher einer Rückgabe.
  • 17'
    :
    Das 2:0 liegt in der Luft! Auf dem rechten Flügel marschiert Diaby erneut und trickst Katterbach abermals locker aus. Es folgt der scharfe Flachpass ins Zentrum, wo dann Volland einen Schritt zu spät kommt!
  • 17'
    :
    Löwen führt den Ball lange, legt ihn sich im Zentrum auf den rechten Schlappen und schießt aus 26 Metern. Dankbarer Ball für Baumann, den fängt der Hoffenheimer.
  • 17'
    :
    Die Leipziger bemühen sich, finden im Spiel nach vorne allerdings noch keine Lücke in der gut postierten Düsseldorfer Defensive. Sabitzer muss es aus der Distanz versuchen. Der Versuch aus 20 Metern aufs kurze Eck stellt für den sicheren Kastenmeier aber keine Gefahr dar, der das Leder sicher unter sich begräbt.
  • 16'
    :
    Zu schnell für die kölsche Defensive! Die Bayer-Offensive - gerne auf der rechten Seite aktiv - zieht in der gegnerischen Hälfte immer wieder das Tempo an und wird dann mit zwei, drei Pässen sofort gefährlich.
  • 14'
    :
    Und jetzt macht Diaby fast das 2:0! Leverkusens Flügelspieler trickst gleich drei Kölner aus und tunnelt dabei sogar noch Czichos. Einzig Horn wehrt sich richtig und pariert am rechten Alu einen gefährlichen Torschuss!
  • 15'
    :
    Hakimi flankt von seiner rechten Außenbahn erstmals nach innen. Guerreiro legt vom zweiten Pfosten per Kopf zurück zu Witsel, der aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist abnimmt. Niakhaté steht im Weg und erspart Keeper Müller die Arbeit.
  • 14'
    :
    Auf der anderen Seite ist Werner durch, kann den herauskommenden Kastenmeier aber nicht im Eins-gegen-Eins überwinden. Der Treffer hätte allerdings eh nicht gezählt. Der deutsche Nationalspieler stand im Abseits.
  • 13'
    :
    Jetzt auch mal die Augsburger. Nach einer längeren Passstafette fasst sich Gruezo am linken Strafraumeck ein Herz und ballert die Murmel auf die Tribüne.
  • 13'
    :
    Und dann hat auf einmal die Fortuna die erste Großchance der Partie! Nach einem bitteren Ballverlust im Aufbauspiel rollt ein Konter der Flingeraner aufs Tor von Gulácsi zu. Hennings zieht schließlich aus ca. 19 Metern voll ab, verfehlt den Kasten der Leipziger allerdings um wenige Zentimeter.
  • 13'
    :
    Auffälliger Diaby! Der Franzose macht für Bayer auf der rechten Seite ordentlich Alarm und ist für den zugeteilten Katterbach bislang eine Nummer zu groß.
  • 11'
    :
    Immerhin löffelt Rexhbeçaj mal eine Flanke in die Spitze und sucht im Zentrum Córdoba. Bayer-Verteidiger Dragović ist jedoch dicht am Effzeh-Stürmer und klärt mit dem Kopf.
  • 12'
    :
    Es ist bislang ein sehr ansehnliches Bundesliga-Spiel, was auch daran liegt, dass die Gäste aus Nordrhein-Westfalen dem Champions-League-Viertelfinalisten das Leben sehr schwer machen. Die Flingeraner machen die Räume sehr eng und stehen nah am Gegner, wodurch das gefürchtete Kurzpassspiel der roten Bullen bislang kaum zur Geltung kommt.
  • 12'
    :
    Die Rheinhessen müssen sich wie erwartet auf einen Abend mit wenig Ballbesitz einstellen. In dieser Anfangsphase rennen sie bisher fast ausschließlich hinterher.
  • 9'
    :
    Bayer bleibt auch nach dem 1:0 durch Bender weiter in der Offensive und lässt den Effzeh einfach nicht ins Spiel. Die Kölner sind noch nicht im Derby angekommen und stehen in Leverkusen buchstäblich im Regen.
  • 11'
    :
    Nächster Versuch, Skovs Schuss aus 14 Metern wird durch Lichtsteiner geblockt.
  • 10'
    :
    Erster Abschluss: Dabbur nimmt eine halbhohe Hereingabe an und schickt einen Dropkick aus halbrechter Position ab. Die Kugel fliegt aus elf Metern über das Tor.
  • 9'
    :
    Die anschließende Ecke bringt übrigens nichts weiter ein.
  • 8'
    :
    Zanka will den Ball auf Kastenmeier zurücklegen, hat aber nicht geschaut, wo der Keeper steht, der weit aufgerückt ist. So rollt die Kugel gen Toraus. Kampl schaltet aber blitzschnell und droht, sich das Spielgerät noch zu erlaufen. Kastenmeier muss beherzt in den Zweikampf gehen und legt den Leipziger mit einer Grätsche von hinten. Zuvor spielt er allerdings die Kugel, weshalb Gräfes Pfeife zum Ärger der Hausherren stumm bleibt.
  • 9'
    :
    Brandt kann einen Hazard-Freistoß vom rechten Flügel auf der ballnahen Sechzehnerseite mit der Stirn an die Fünferkante verlängern. Dort klärt St. Juste mit dem rechten Fuß.
  • 7'
    :
    Autsch! Baumgartner liegt auf dem Boden, Löwen rennt gegen den Hoffenheimer. Dabei trifft das Knie von Löwen die Wange von Baumgartner.
  • 7'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Sven Bender
    Fünf Ecken für ein Tor! Bailey zieht die Ecken-Hereingabe auf den kurzen Pfosten, wo Bender clever mit der Fußspitze verlängert und trifft! Die Eckbälle zahlen sich für die Leverkusener aus!
  • 6'
    :
    André Hoffmann wirft sich in eine steile Werner-Hereingabe und verhindert so, dass Nkunku alleine vor Kastenmeier auftaucht. Starke Defensivaktion des 27-Jährigen.
  • 7'
    :
    Der BVB startet dominant in den Abend, lässt das Spielgerät flüssig durch die eigenen Reihen laufen. Wege in den gegnerischen Sechzehner hat er jedoch noch nicht gefunden.
  • 6'
    :
    Bei den Ecken führen die Hausherren mittlerweile 5:0! Nun probiert es Bailey von rechten Seite!
  • 5'
    :
    Bayer erspielt sich gleich eine Reihe von Eckbällen und macht es sich im Effzeh-Sechzehner bequem. Alle drei Hereingaben von Bailey landen jedoch bei Kölnern.
  • 3'
    :
    Skov versucht sich erstmals in Schussposition zu bringen, bleibt aber mit seinem Dribbling vor dem Sechzehner hängen.
  • 4'
    :
    Die Flingeraner laufen die Hausherren hoch an. Leipzig kommt aber gut ins Spiel und befreit sich mit spielerischen Mitteln aus dem engen Pressing.
  • 4'
    :
    Nach Piszczeks Pass von halbrechts nimmt Hazard aus mittigen 22 Metern mit dem rechten Fuß Maß. Er befördert die Kugel weit links am Mainzer Kasten vorbei.
  • 4'
    :
    Katterbach mit starkem Timing! Der Linksverteidiger der Domstädter ist bei einem Bayer-Vorstoß die letzte Hoffnung der Kölner und klärt gegen den schnellen Diaby mit einer starken Grätsche zur Ecke.
  • 3'
    :
    Bei einem weiten Schlag in Richtung Córdoba muss Bayer-Keeper Hrádecký raus und klärt an der Sechzehner-Kante mit einem resoluten Befreiungsschlag. Gutes Torhüterspiel!
  • 2'
    :
    Pünktlich zum Anpfiff regnen sich am Mittelrhein dicke, schwarze Wolken ab. Es wird eine nasse Angelegenheit in Leverkusen.
  • 1'
    :
    ...und los! Hoffenheim hat in Blau angestoßen, Augsburg ist in Weiß unterwegs.
  • 1'
    :
    Dortmund gegen Mainz – die ersten 45 Minuten im Signal-Iduna-Park laufen!
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Leipzig. Die Hausherren tragen ihre gewohnten schwarzen Heimfarben mit einigen roten Akzenten auf den Trikots, während die Gäste aus Düsseldorf fast komplett in Weiß gekleidet sind.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend in der Mainmetropole, die Eintracht aus Frankfurt bezwingt den FC Schalke 04 am Ende verdient mit 2:1. Nach dem recht einseitigen ersten Durchgang machte die Hütter-Truppe nach dem Pausentee genau dort weiter. Abraham köpfte aus drei Metern ins Netz und brachte seine Farben auf die Siegerstraße. In der Folge kam Königsblau mehr oder minder plötzlich durch McKennies sehenswerten Kopfball zum Anschluss. Weil die SGE mehrfach die Entscheidung liegen ließ, witterten die Westdeutschen nochmal ihre Chance. Besonders Matondo und Gregoritsch hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Trotz Bozdogans Gelb-Roter Karte drückten die Knappen - vergeblich. Letztlich ist der Dreier für die gefährlicheren und aktiveren Hausherren aber verdient. Sie reisen am Samstag zum 1. FC Köln. Schalke hat zeitgleich den VfL Wolfsburg zu Gast.
  • :
    Während Uwe Rösler die halbe Mannschaft durchwechselt und sechs frische Akteure im Vergleich zur 0:1-Heimpleite gegen Borussia Dortmund in die Startelf beruft, da nimmt Julian Nagelsmann nur zwei Änderungen vor: Für Patrik Schick und Nordi Mukiele beginnen heute Christopher Nkunku und Tyler Adams.
  • :
    Getrennt voneinander haben die Teams bei Regenwetter den Rasen betreten.
  • :
    Holt Bayer 04 drei wichtige Punkte für das Rennen um die Königsklasse oder macht der 1. FC Köln den Klassenerhalt mit einem Derbysieg perfekt? Gleich erfahren wir mehr!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...Nübel geht mit nach vorne und springt in Richtung des Balles. Druck bekommt aber kein Mann in Weiß dahinter. Dann ist Schluss.
  • 90'
    :
    Es gibt einen allerletzten Eckstoß für die Gäste...
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Bas Dost (Eintracht Frankfurt)
    Kurz darauf zieht Dost nach. Bei einem versuchten Fallrückzieher hat er den Fuß beinahe in Kabaks Gesicht. Gelb für gefährliches Spiel.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
    Trapp sieht für übertriebenes Zeitspiel den gelben Karton.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Oczipka rast über halblinks in den Sechzehner und sucht den Doppelpass mit Raman. Der kommt auch, jedoch misslingt ihm die Ballannahme. So geht es nicht.
  • 87'
    :
    So kommt es denn auch. Der zuletzt angeschlagene Ex-Düsseldorfer darf für ein paar Augenblicke nochmal ran.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Nassim Boujellab
  • 86'
    :
    Am Seitenrand steht Raman für eine Einwechslung bereit. Für Wagner wäre er das letzte Ass im Ärmel.
  • 83'
    :
    Auch Wagner tauscht nochmal Thiaw kommt für den ausgelaugten Miranda.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Malick Thiaw
  • 83'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Juan Miranda
  • 83'
    :
    Matondo! Bei einem gut gespielten Konter schickt Miranda den Waliser über die halblinke Angriffsspur. Im Zweikampf mit Hinteregger gerät er ins Straucheln und bleibt aus spitzem Winkel gegen Trapp nur zweiter Sieger.
  • 81'
    :
    Die letzten Wechsel auf Seiten der Mainstädter. André Silva und da Costa weichen für Dost und Chandler.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Bas Dost
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: André Silva
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Danny da Costa
  • 79'
    :
    André Silva muss das 3:1 machen! Kostić steckt im perfekten Moment auf den Portugiesen durch. Der darf völlig frei auf Nübel zulaufen, stoppt vor dem Sechzehner ab und legt das Leder unbedrängt unten rechts am Pfosten vorbei. Eine bessere Möglichkeit kann er kaum kriegen.
  • 77'
    :
    Gelb-Rote Karte für Can Bozdogan (FC Schalke 04)
    Keine clevere Aktion von Bozdogan. Der Youngster kommt zu spät gegen Hasebe und rauscht in ihn herein. Der Platzverweis geht in Ordnung.
  • :
    Auch Effzeh-Trainer Markus Gisdol setzt beim Rheinderby auf Rotation und wechselt ebenfalls viermal: Noah Katterbach, Jan Thielmann, Elvis Rexhbeçaj und Anthony Modeste starten von Beginn an.
  • 77'
    :
    Hütter sieht Nachbesserungsbedarf. Der fleißige Rode geht für Gaćinović raus.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
  • :
    "Wir spielen gegen einen Gegner, bei dem es um die Qualifikation zur Europa League geht. Es ist immer etwas Besonderes, wenn man gegen solch eine Mannschaft besteht", meint FCA-Coach Heiko Herrlich. Jene Europapokalplätze sind selbstverständlich auch in Hoffenheim Thema. "Wir sind maximal ehrgeizig und wollen diesen Platz natürlich nicht mehr hergeben. Die Saison kann gut oder sogar sehr gut enden. Und dafür werden wir alles geben", verspricht Alexander Rosen, Direktor Profifußball in Hoffenheim.
  • 75'
    :
    Riesending für S04! Miranda wird schön auf der linken Außenbahn in die Spitze geschickt und flankt auf den zweiten Pfosten. McKennie legt klasse für Matondo ab, der aus fünf Metern an Trapp scheitert. Im Nachschuss hält Gregoritsch volley drauf, scheitert aber am auf der Linie stehenden Abraham. Was für eine Gelegenheit!
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Nassim Boujellab (FC Schalke 04)
    Boujellab fällt Sow von hinten. Gelb.
  • 73'
    :
    Königsblau wird mutiger. Das Pressing ist inzwischen nicht nur höher, auch die Zweikämpfe werden intensiver geführt. Was fehlt, sind klare Aktionen in Richtung Trapp.
  • :
    Bei den Rheinhessen, die nach der Corona-Pause bisher lediglich eine von sechs Begegnungen gewinnen konnten und sich zuletzt vor allem in den Heimpartien in schwacher Form präsentierten (kein Treffer bei drei Niederlagen) stellt Coach Achim Beierlorzer im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg sechsmal um. Aarón, Malong, Baku, Boëtius, Onisiwo und Burkardt nehmen die Plätze von Brosinski, Mwene, Quaison, Öztunali, Barreiro (allesamt auf der Bank) und Awoniyi (schwere Gehirnerschütterung) ein.
  • 70'
    :
    Doppelwechsel von Hütter. Für Ilsanker und Kohr übernehmen Hinteregger und Sow.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Djibril Sow
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Dominik Kohr
  • 68'
    :
    Da Costa wühlt sich rechts gegen Miranda und Bozdogan durch und gibt von der Grundlinie flach in den Rückraum. Kamada schießt das Leder aber aus sechs Metern gefühlt über das Stadiondach. Das muss beinahe das 3:1 sein!
  • 67'
    :
    Von Schalke kommt nun ein bisschen mehr. Immer mal wieder kombiniert sich der Gast über die Flügel durch, allerdings bleiben die Flanken erstaunlich harmlos. Trotzdem aber bleiben die Adler hier das bessere Team.
  • :
    In der Aufstellung von Bayer 04 gibt es im Vergleich zum 1:1 auf Schalke insgesamt vier Änderungen: Aleksandar Dragović, Julian Baumgartlinger, Kerem Demirbay und Kevin Volland kehren in die Startelf zurück. Stürmer Lucas Alario fehlt gesperrt.
  • :
    Im Hinspiel bekamen die Zuschauer einiges geboten. Nach 90 Minuten setzte sich Augsburg mit 4:2 in Sinsheim durch. Philipp Max (11./51.) gelang dabei ein Doppelpack, Fredrik Jensen (56.) und Iago (86.) steuerten weitere Tore bei. Für Hoffenheim trafen Robert Skov (14.) und der mittlerweile abgewanderte Jürgen Locadia (80.).
  • 64'
    :
    Schwach von N'Dicka. Der Defensivmann schaltet sich bis an die Strafraumkante nach vorne ein und will Kostić an die Torauslinie schicken. Sein Zuspiel über fünf Meter ist aber viel zu steil.
  • 61'
    :
    Das darf den Hessen in der Form eigentlich nicht passieren. Der Ball ist sehr lange in der Luft, zudem steht McKennie nicht im günstigsten Winkel zum Tor. Trotzdem klingelt es hinterm bislang beschäftigungslosen Trapp. Was geht hier jetzt noch?
  • 59'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Weston McKennie
    Aus dem Nichts ist die Truppe aus dem Ruhrpott wieder dran! Schöpf schnibbelt einen Freistoß von der rechten Seitenlinie hoch und weit auf den zweiten Pfosten. Nahe des linken Fünfmeterraumecks springt McKennie wesentlich höher als jeder Frankfurter und köpft prima ins lange Eck ein.
  • 58'
    :
    Die wohl beste Chance für S04 an diesem Tag - und das ist keine besonders große: Kabak drückt einen Eckball von rechts aus zentralen zehn Metern in Richtung gegnerisches Gehäuse. Trapp hat damit keine Probleme.
  • 58'
    :
    Zweiter Wechsel bei den Gästen: Gregoritsch ersetzt den blassen Kutucu.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Michael Gregoritsch
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Can Bozdogan (FC Schalke 04)
    Bundesliga-Premiere für Bozdogan. Der Kapitän der U-19 der Königsblauen grätscht Kohr ab und wird verwarnt.
  • :
    Auf Seiten der Westfalen, die das Hinspiel Mitte Dezember in der Opel-Arena durch Treffer von Reus (32.), Sancho (66.), Hazard (69.) und Schulz (84.) mit 4:0 für sich entschieden und heute im Falle einer Leipziger Heimniederlage gegen Düsseldorf schon vorzeitig den zweiten Rang in der Endabrechnung sichern könnten, hat Trainer Lucien Favre nach dem 1:0-Auswärtserfolg bei der Fortuna eine personelle Änderungen vorgenommen: Siegtorschütze Håland ersetzt Akanji, der mit muskulären Problemen ausfällt.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Bastian Oczipka (FC Schalke 04)
    Oczipka steigt von hinten gegen André Silva ein und holt sich die gelbe Karte ab.
  • 53'
    :
    Damit sind die sicherlich geschmiedeten Schalker Pläne für die zweite Hälfte über den Haufen geworfen. Fällt ihnen jetzt noch etwas ein?
  • :
    Nun wechseln beide Trainer munter durch. Bei Augsburg stehen neben Torhüter Luthe nur vier Feldspieler (Max, Gouweleeuw, Vargas, Gruezo) auf dem Platz, die auch gegen Mainz begannen. Da hält sich Hoffenheim-Coach Matthias Kaltenbach beinahe zurück: Hübner, Skov und Bruun Larsen kommen für Bičakčić, Zuber und Geiger.
  • 50'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch David Abraham
    Vorentscheidung? Kostić drischt den Freistoß hoch an den langen Pfosten, wo sich Abraham von Boujellab löst und aus der Nahdistanz einnickt. Ihm brummt zwar der Schädel, der Erfolg spricht aber für sich.
  • 49'
    :
    Zunächst aber geht es wie gewohnt weiter. Die Eintracht macht Druck. da Costa holt an der rechten Strafraumkante nach Handspiel von Miranda einen Freistoß heraus.
  • 46'
    :
    Der zweite Abschnitt beginnt mit einer personellen Veränderung. Wagner nimmt den platten Becker herunter und bringt Matondo. Zudem agiert seine Elf nun mit einer Raute im Mittelfeld.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rabbi Matondo
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Timo Becker
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Während Bozdogan mit blutender Nase nach einem N'Dicka-Schlag behandelt werden muss, geht der Rest in die Kabinen. Eintracht Frankfurt führt hochverdient mit 1:0 gegen den FC Schalke 04. Nach fadem Beginn mit wenig Tempo auf beiden Seiten wurden die Schwarz-Weiß-Roten immer gefährlicher. Nach mehreren Annäherungen war es schließlich André Silva nach Kamada-Vorlage, der das 1:0 besorgte. Seitdem sind die Knappen noch verunsicherter und dürften mit dem knappen Rückstand noch gut zufrieden sein. Da muss im zweiten Durchgang viel mehr kommen, sonst werden die Adler mühelose drei Punkte einfahren. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    ...oder auch nicht. Bozdogan begeht ein Offensivfoul gegen Abraham. Danach ist Pause.
  • 45'
    :
    Schöpf zieht nochmal im rechten Halbraum einen Freistoß gegen Ilsanker. Allerhöchstens nach Standards kann etwas gehen...
  • 43'
    :
    Die Halbzeit dürfte den Gästen guttun. Nach Ballgewinnen schaffen sie es kaum mal in die gegnerische Hälfte, in die gefährlichen Räume schon gar nicht. Offensiv ist das mehr als harmlos.
  • 40'
    :
    Wieder eine gute Gelegenheit für die SGE: Kostić hebt einen Freistoß von links in den Rückraum zum allein gelassenen Kamada. Der schlägt noch einen Haken und bugsiert die Kugel aus 22 Metern links vorbei, sein Versuch war noch abgefälscht. Den Standard drückt N'Dicka aus mittigen sechs Metern rechts vorbei.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt)
    Kamada ist daraufhin genervt, schlägt die Pille weg und trifft dabei Kabak. Auch er sieht Gelb, seine fünfte Verwarnung der Saison. Am Wochenende fehlt er damit in Köln.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Weston McKennie (FC Schalke 04)
    McKennie unterbindet einen Konter, indem er Kamada ordentlich am Trikot zupft. Gelb ist folgerichtig.
  • 36'
    :
    Sehr gefährlich! da Costa passt von rechts flach in Richtung Elfmeterpunkt, wo Kohr völlig freistehend am Ball vorbeischießt. Das hätte auch das 2:0 sein können.
  • 34'
    :
    Es bleibt beim selben Bild. Die Gastgeber haben noch immer viel Ballbesitz und lassen den Gegner nun ein bisschen laufen. Für Hütter und Co. läuft alles nach Plan.
  • 31'
    :
    Das wird eine schwere Nummer nun für die Gelsenkirchener. Die extrem auf Abwehrarbeit ausgelegte Spielweise hat sich nicht ausgezahlt, sie müssen jetzt offensiver und aktiver werden. Weiterhin aber diktiert die Eintracht das Match.
  • 28'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch André Silva
    Und da ist das langsam überfällige Tor! Kostić gewinnt das Leder links hinten gegen Kenny und leitet direkt auf Kamada weiter. Dessen Direktpass nach halbrechts zum durchstartenden André Silva macht die Geschichte richtig heiß. Gegen den verteidigenden Miranda täuscht der Angreifer erst an, schiebt dann aus zehn Metern flach ins linke Eck ein. Perfekt umgeschaltet.
  • 27'
    :
    Nach etwas weniger als einer halben Stunde hat sich das Bild etwas verschoben. Frankfurt macht Druck, findet immer öfter Lücken im Schalker Defensivverbund und lässt selbst hinten sehr wenig zu. Eigentlich fehlt nur noch der Treffer.
  • :
    Stefan Ilsanker gegen Alessandro Schöpf
  • 24'
    :
    Die Eintracht wird stärker. Jetzt ist es Kostić, der allerdings aus mittigen 22 Metern an Kabaks Schulter hängen bleibt.
  • 22'
    :
    Kamada! Ilsanker spitzelt einen Rode-Pass von links ganz fein an die Strafraumkante zum 23-jährigen Offensivmann, der aus 20 Metern an Nübel scheitert. Der anschließende Eckstoß bringt erstmal nichts ein.
  • 20'
    :
    Schalke schaltet um. Becker, McKennie und Schöpf scheinen das Tempo am rechten Flügel bereits verschleppt zu haben, bis ersterer auf einmal frei durch ist. Seine Hereingabe segelt bis zum linken Sechzehnereck, wo es Miranda mit dem Fernschuss probiert. Drüber.
  • 18'
    :
    Wieder Kamada: Der Japaner drischt den Ball aus 23 Metern halblinker Position aber über die Querlatte.
  • 17'
    :
    Und auch die wird ansehnlich! Zunächst können die Gäste klären, dann taucht nach einem Chip aber Kamada links am Fünfmeterraumeck auf. Mit einem Haken lässt er Kabak stehen, verzieht aus sieben Metern und befördert das Spielgerät links vorbei.
  • 16'
    :
    Das ist doch mal nennenswert! Kamada steckt prima aus dem Halbraum nach links zu Kostić durch, der sofort flach an den langen Pfosten gibt. Nübel und Oczipka sind sich uneinig, sodass da Costa aus dem Hinterhalt heranrauscht. Anstatt direkt abzuschließen, legt er nochmal quer ins Zentrum. Dort klärt Kabak zur Ecke.
  • 15'
    :
    Eine Viertelstunde ist durch, eine wirkliche Chance durften wir noch nicht bestaunen. Insgesamt wirken die Hessen minimal gefährlicher. Noch aber hält das Schalker Bollwerk dicht.
  • 12'
    :
    ...schwach. Kostić schiebt das Rund extrem harmlos mit ganz wenig Tempo in Nübels Arme. Eine dankbare Aufgabe.
  • 11'
    :
    Jetzt ist es McKennie, der Kostić 22 Meter halbrechts vor dem eigenen Kasten per Grätsche von den Beinen holt. Eine spannende Position...
  • 9'
    :
    ...erneut bringt Oczipka die Murmel nach innen, wo Boujellab per Kopf aus halblinken acht Metern per Kopf abnimmt. Sein Versuch düst aber ungefährlich weit links vorbei.
  • 9'
    :
    In den Nachwehen eines Oczipka-Freistoßes aus dem linken Halbfeld erkämpft sich McKennie auf rechts eine erste Ecke für Königsblau...
  • 7'
    :
    Von links gibt Kostić an den ersten Pfosten, wo weder Nübel entscheidend herauseilt noch Kabak aktiv zu André Silva geht. Letztlich klärt der Abwehrmann mit dem Hinterkopf ins Aus. Dabei fliegt die Kugel durchaus knapp am langen Eck vorbei. Die folgende Ecke verpufft.
  • 4'
    :
    Die Ausrichtung beider Teams wird bereits in den ersten Minuten deutlich. Während die Hausherren viel Ballbesitz generieren und geduldig die Lücke suchen, steht S04 hinten sehr dicht gestaffelt und wartet auf Umschaltsituationen und Standards.
  • 1'
    :
    Die Partie läuft.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Gäste nehmen mit Blick auf den zurückliegenden Sonntag lediglich eine Veränderung vor. Für Caligiuri (fünfte Gelbe Karte) startet Becker.
  • :
    Chandler & Oczipka: Ex-Kollegen im Gespräch
  • :
    Schauen wir rasch auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Eintracht tauscht im Vergleich zum Wochenende auf drei Positionen. Für Torró, Sow und Dost (alle Bank) rutschen Rode, Ilsanker und André Silva in die Startelf.
  • :
    Beim Gast vom Rhein sieht es nach dem letzten Spieltag wieder düster aus. Nach der Niederlage gegen den Mit-Abstiegskandidaten Augsburg liegt der FSV nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz und schwebt damit wieder in akuter Abstiegsgefahr. Nach nur einem Sieg aus den letzten sieben Ligaspielen müssen die 05er also am besten auch in diesem schweren Auswärtsspiel was mitnehmen, wollen sie sich Luft im Tabellenkeller verschaffen.
  • :
    Beim Auswärtsspiel in Düsseldorf am vergangenen Wochenende traf wieder einmal Erling Håland und sicherte damit der Borussia in der letzten Minute noch den Sieg und somit die sichere Qualifikation für die Champions League. Nun soll auch Platz zwei eingetütet werden. Denn patzt RB Leipzig im Parallelspiel gegen die Fortuna und gewinnen die Schwarz-Gelben, haben sie die Vize-Meisterschaft bereits sicher.
  • :
    Hallo! Am Mittwoch geht es für Mainz 05 ums nackte Überleben in der Bundesliga, wenn der FSV ausgerechnet beim BVB gastiert. Denn Borussia Dortmund will sich noch Platz zwei sichern und dürfte auch ohne Publikum zu Hause kaum zu schlagen sein. Wir berichten live für euch von der Partie!
  • :
    In Leverkusen kann Trainer Peter Bosz unterdessen noch keinen Haken hinter die Saison machen. Die Werkself streitet sich mit Gladbach um den de facto letzten noch zu vergebenen Champions-League-Platz. Gegen Schalke konnte der Pokalfinalist am Sonntagabend nach Rückstand immerhin noch einen Punkt retten. Bayer hat es damit in der eigenen Hand, ob am Ende der Saison die CL-Rückkehr winkt oder die in Leverkusen mäßig beliebte Europa League.
  • :
    Der 1. FC Köln scheint die Saison im Sinkflug zu beenden. Am Wochenende musste die Elf von Markus Gisdol gegen Union Berlin die nächste Niederlage einstecken. Immerhin: In Abstiegsnöte dürften die Kölner dank ihrer Punktausbeute vor der Corona-Pause nicht mehr geraten. Ein kleiner Mutmacher dürfte vor dieser Partie auch das Hinspiel aus dem Dezember sein, in dem sich der FC mit 2:0 gegen Bayer durchsetzen konnte.
  • :
    Herzlich willkommen zum rheinischen Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln. Ab 20:30 Uhr rollt der Ball in der BayArena.
  • :
    Bei Fortuna Düsseldorf hingegen richten sich alle Blicke auf die aktuelle Situation im Abstiegskampf. Nach kämpferisch starker Leistung mussten die Rheinländer trotz einiger Torchancen am vergangenen Wochenende eine bittere Last-Minute-Niederlage gegen Borussia Dortmund hinnehmen. Damit verpassten es die Düsseldorfer, sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen und stecken nach wie vor unten drin.
  • :
    Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen in diesem Spiel kaum sein: Gastgeber RB ist seit zwölf Spielen ungeschlagen und kaum noch aus den Champions-League-Rängen zu verdrängen. Mit dem 2:0-Sieg über Hoffenheim hat das Team des umworbenen Trainers Julian Nagelsmann den dritten Platz gefestigt. Kein Wunder also, dass in Leizig in diesen Tagen vor allem über Transfers spekuliert wird, neben dem Coach selbst ist dabei nach wie vor Nationalstürmer Timo Werner Thema Nummer eins.
  • :
    Herzlich willkommen zum Bundesliga-Duell zwischen RB Leipzig und Fortuna Düsseldorf. Um 20:30 Uhr geht's los!
  • :
    Für Hoffenheim geht es in den letzten drei verbleibenden Spielen hingegen um die Teilnahme am internationalen Geschäft. Aus eigener Kraft kann die TSG zumindest Platz sieben - und damit die Teilnahme an der Quali zu Europa League - sichern. An dieser Ausgangslage konnte auch die jüngste 0:2-Heimniederlage gegen RB Leipzig nichts ändern, weil die Konkurrenz ebenfalls strauchelte.
  • :
    Nachdem sich die Gastgeber am vergangenen Wochenende drei Big Points gegen den direkten Konkurrenten Mainz 05 sichern konnten, sind sie die gröbsten Abstiegssorgen erst einmal los. Der FCA hat drei Spieltage vor Schluss sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und kann mit einem Heimsieg gegen die TSG den Klassenerhalt endgültig sichern.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und 1899 Hoffenheim. Ab 20:30 Uhr rollt der Ball.
  • :
    Die Eintracht präsentierte sich zuletzt in starker Form und scheint bereit für den Schlussspurt zu sein. Einen 0:1-Rückstand in Berlin drehte die SGE am Samstag in Überzahl zu einem 4:1-Auswärtssieg und durfte dabei erneut zwei Tore des glänzend aufgelegten André Silva bejubeln. Der Portugiese ist seit der Corona-Pause der erfolgreichste Bundesliga-Torjäger und ist nicht ganz unschuldig am Frankfurter Erfolg seit dem Re-Start.
  • :
    Auch wenn es nach dem Saisonverlauf schwer zu glauben ist: Vor dieser Partie haben beide Teams noch Chancen auf die Europa-League-Qualifikation, fünf beziehungsweise vier Punkte trennen die Klubs aktuell von Platz sieben. Gerade aus Schalker Sicht erscheint der Blick nach oben jedoch nach der beispiellosen Sieglos-Serie dieser Rückrunde vermessen. Mit Blick auf das vergangene Wochenende bleibt jedoch festzuhalten: Der FC Schalke zeigte gegen Leverkusen trotz massiver Personalprobleme ein verändertes Gesicht und holte zumindest einen Punkt gegen den Champions-League-Aspiranten.
  • :
    Herzlich willkommen zum ersten Spiel dieses Bundesliga-Abends. In Frankfurt trifft die Eintracht ab 18:30 Uhr auf Schalke 04.
Anzeige