Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:301. FC KölnKOE1. FC Köln2:21. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 05
18:001. FC Union BerlinFCU1. FC Union Berlin0:2Bayern MünchenFCBBayern München

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München meldet sich mit einem 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Union Berlin aus der Corona-Pause zurück und stellt den Vier-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze wieder her. Nach ihrer 1:0-Pausenführung blieben die Süddeutschen das dominante Team und ließen durch Goretzka eine gute Chance zu ihrem zweiten Treffer ungenutzt (50.). In der Folge nahm die Zielstrebigkeit der Gäste jedoch wieder ab. So durfte der zurückhaltende Aufsteiger aus Köpenick bis in die letzte Viertelstunde hinein auf einen Punktgewinn hoffen. Nach vergebenen Möglichkeiten durch Gnabry (78. und 79.) besorgte Pavard mit einem Kopfballtor erst in der 80. Minute die verdiente Entscheidung. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag in Köpenick soll 180 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Kroos mit der Chance zum Anschlusstreffer! Der Joker wird auf der linken Strafraumseite von Andersson bedient und hat aus spitzem Winkel und gut zwölf Metern freie Schussbahn. Neuer kann den wuchtigen, aber unplatzierten Schuss per Reflex abwehren.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Mickaël Cuisance
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 88'
    :
    Unions Vorsprung auf die Abstiegszone hat sich an diesem Wochenende zwar von acht auf sieben Zähler verringert, doch damit bleibt die Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt natürlich eine sehr gute.
  • 86'
    :
    Auch Perišić sowie Kroos und Ryerson bekommen noch ein paar erste Pflichtspielminuten nach der Corona-Pause.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 83'
    :
    Aller Voraussicht nach wird der FCB also auch das Rückspiel gegen den Aufsteiger gewinnen. In der Rückrunde sammelt er damit die Punkte 23, 24 und 25 ein.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joshua Mees
  • 81'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcus Ingvartsen
  • 80'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Benjamin Pavard
    Pavard beruhigt die Nerven auf der Gästebank! Kimmich findet den jungen Franzosen mit seiner Eckstoßflanke von der rechten Fahne im Zentrum des Sechzehners. Pavard gewinnt das Luftduell mit Subotić und nickt aus gut sieben Metern in die halbhohe rechte Ecke ein.
  • 79'
    :
    Gnabry mit der nächsten Riesenchance! Davies tankt sich einmal mehr über links den Strafraum und bedient den DFB-Akteur mit einem Flachpass nach innen. Gnabry will den herauslaufenden Gikiewicz umkurven und bleibt dann mit seinem Schuss aus halblinken 13 Metern an ihm hängen.
  • 78'
    :
    Die Bayern verpassen die Entscheidung! Gegen ausnahmsweise aufgerückte Hausherren kontern sie über Gnabry, der die Kugel durch die Mitte nach vorne treibt und Coman auf der rechten Sechzehnerseite bedient. Der Franzose spielt direkt zurück nach innen, wo Gnabry die Abnahme aus bester Lage nur knapp verpasst.
  • 75'
    :
    ... Kimmichs Ausführung kann Subotić an der zentralen Fünferkante mit dem linken Fuß klären.
  • 74'
    :
    Coman erzwingt gegen Lenz über rechts einen Eckball...
  • 73'
    :
    Davies dringt mit hohem Tempo von der linken Außenbahn in den Sechzehner ein und sucht Müller mit einem flachen Pass vor den kurzen Pfosten. Der Ex-Nationalspieler verpasst einen Abschluss aus bester Position.
  • 72'
    :
    Mit Andersson und Gentner auf der einen sowie Coman auf der anderen Seite sind die ersten Joker auf dem Rasen.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
  • 70'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
  • 70'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Andrich
  • 70'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
  • 70'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Anthony Ujah
  • 68'
    :
    ... Trimmel flankt das Spielgerät sehr nahe vor den Kasten. Neuer pflückt es vor Subotić souverän aus der Luft.
  • 67'
    :
    Lenz holt gegen Pavard einen Eckstoß heraus...
  • 66'
    :
    Die Flick-Truppe bleibt bemüht, doch in dieser Phase gehen ihr die Kontakte im Berliner Sechzehner ab. Union macht in defensiver Hinsicht weiterhin ein sehr ordentliches Spiel und bleibt so im Rennen um einen Punktgewinn.
  • 63'
    :
    Bülter bricht auf dem linken Flügel durch und flankt von der Grundlinie in den Fünfmeterraum. Neuer befördert das Spielgerät mit der rechten Hand aus der Gefahrenzone.
  • 61'
    :
    Eine halbe Stunde vor dem Ende fehlt den Köpenickern ein sauberer Aufbau. Steht der Gast aus dem Süden geordnet, findet das Heimteam nur ganz selten Wege in das letzte Felddrittel.
  • 58'
    :
    Prömel mit der Direktabnahme! Infolge eines Einwurfs von rechts klärt Alaba unüberlegt in den Halbraum vor den Sechzehner. Aus gut 19 Metern feuert Prömel mit dem rechten Spann in Richtung langer Ecke. Er verfehlt Neuers Gehäuse recht deutlich.
  • 56'
    :
    Pavard mit dem Kopf! Nach einer Ecke von der linken Fahne springt der Ex-Stuttgarter aus mittigen acht Metern höher als Hübner. Er nickt nicht weit an der linken Stange vorbei.
  • 54'
    :
    Der Rekordmeister bestimmt das Geschehen nach der Pause über weite Strecken, doch gelingt dem Außenseiter der ein oder andere schnelle Gegenstoß. In der Live-Tabelle hat der Aufsteiger momentan sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (1. FC Union Berlin)
    Der Leihspieler aus Freiburg lässt Goretzka im Mittelkreis über die Klinge springen. Dieses Vergehen bringt ihm seine fünfte Verwarnung in der laufenden Saison ein, sodass er am Freitag im Hauptstadtduell bei Hertha fehlen wird.
  • 50'
    :
    Goretzka mit der Großchance zum 0:2! Müller schickt den Ex-Schalker auf halbrechts per Hacke in den Sechzehner. Goretzka feuert in Bedrängnis aus leicht spitzem Winkel in Richtung flacher linker Ecke und verfehlt den Pfosten nur hauchdünn.
  • 49'
    :
    Gnabry zieht vom linken Flügel nach innen und an zwei Gegenspielern vorbei. Er holt aus gut 15 Metern zum Schuss mit dem rechten Fuß aus. Schlotterbeck blockt den Versuch und erspart Keeper Gikiewicz damit die Arbeit.
  • 47'
    :
    Weder Markus Hoffmann noch Hansi Flick haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's im stillen Stadion An der Alten Försterei! Der Tabellenführer hat nach der langen Corona-Pause vor allem in Sachen offensiver Abstimmung noch viel Luft nach oben, konnte sich aus dem Spiel heraus nur wenige Abschlüsse erarbeiten. Union ist keineswegs chancenlos und in der Lage, den elften FCB-Sieg in den letzten zwölf Ligapartien zu verhindern.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Bayern München führt zur Pause der späten Sonntagspartie beim 1. FC Union Berlin mit 1:0. Der Aufsteiger verzeichnete in der Anfangsphase die zwingenderen Abschlüsse. Nach einem Abseitstreffer durch Müller (18.) bauten die Gäste ihre Spielanteile zwar aus, blieben im letzten Felddrittel aber über weite Strecken harmlos. Ein durch ein Subotić-Foul an Goretzka verursachter Strafstoß, den Lewandowski verwandelte (40.), ließ die Flick-Truppe aber trotzdem noch vor dem Kabinengang jubeln. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Pavard an das Außennetz! Der junge Franzose feuert nach Gnabrys Pass aus dem Zentrum aus halbrechten 21 Metern mit dem rechten Spann in Richtung kurzer Ecke. Das Spielgerät rauscht nur knapp am Aluminium vorbei.
  • 45'
    :
    Nach Trimmels Eckstoßflanke von der rechten Fahne verpasst Hübner einen Abschluss vom Elfmeterpunkt. In der Folge probiert sich Prömel aus der zweiten Reihe, jagt das Spielgerät aber weit über Neuers Kasten.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Durchgang eins wird vor allem wegen der Verzögerung bei Müllers Abseitstreffer um 240 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Im Rahmen eines Gegenstoßes hat Goretzka viel Platz auf der linken Sechzehnerseite. Er verpasst aber den richtigen Moment für den Pass in die Mitte und holt nur einen Eckball heraus. Den bekommen die Köpenicker problemlos geklärt.
  • 42'
    :
    Für Lewandowski ist es der 26. Saisontreffer. Er ist damit Gerd Müllers Bestwert aus der Saison 1971/1972 (40 Tore) wieder einen Schritt näher gekommen.
  • 40'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski bringt den Rekordmeister in Front! Der Pole verzögert seinen Anlauf gegen seinen Landsmann Gikiewicz einen Schritt vor dem Abschluss mit dem rechten Innenrist und schiebt dann eher sanft in die flache halbrechte Ecke ein.
  • 39'
    :
    Es gibt Strafstoß für die Bayern! Nach Lewandowskis hartem Pass vom rechten Flügel nach innen will Subotić den Ball wegschlagen, übersieht dabei Goretzka und tritt den Ex-Schalker ungeschickt um. Referee Dankert zeigt sofort auf den Punkt.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Alphonso Davies (Bayern München)
    Der Kanadier kommt zu spät gegen Prömel und trifft ihn mit offener Sohle am rechten Knöchel. Auch hier liegt Schiedsrichter Dankert mit dem Strafmaß völlig richtig.
  • 35'
    :
    Ujah hat nach einem Zusammenprall mit Neuer Schmerzen im Nacken. Der Angreifer, der zuletzt im Herbst gegen Mönchengladbach traf, wird aber wohl weitermachen können.
  • 32'
    :
    Union gelingt es, den Schwerpunkt des Geschehens wieder weiter in Richtung Mittellinie zu verschieben. Fischer-Vertreter Hoffmann kann mit der ersten halben Stunde seiner Mannschaft zweifellos zufrieden sein.
  • 29'
    :
    Davies behauptet das Spielgerät auf der linken Sechzehnerseite zwar gegen zwei Berliner, doch sein Flachpass nach innen wird dann von Hübner abgefangen.
  • 27'
    :
    ... Kimmich ist am ersten Pfosten per Kopf zur Stelle.
  • 26'
    :
    ... Trimmels Ausführung wird von Pavard zur ersten Ecke der Gastgeber abgefälscht...
  • 25'
    :
    Nach einem Foul von Kimmich an Lenz bekommen die Köpenicker unweit des linken Strafraumecks einen Freistoß zugesprochen...
  • 24'
    :
    Gikiewicz rettet in höchster Not vor Lewandowski! Der an die linke Grundlinie geschickte Davies spielt flach und hart in den Fünfmeterraum, wo der polnische Angreifer einschieben will. Sein Landsmann Gikiewicz verhindert dies mit der linken Hand, Subotić kann letztlich klären.
  • 21'
    :
    Der Rekordmeister hat durch das Abseitstor Blut geleckt und sorgt nun für eine erste dominante Phase. Aktuell schaffen es die Hausherren nicht sauber über die Mittellinie.
  • 18'
    :
    Die Bayern bejubeln zunächst den vermeintlichen Führungstreffer, den Müller nach Vorarbeit von Kimmich, Pavard und Gnabry im Rahmen einer Ecke aus kurzer Distanz erzielt hat. Der VAR meldet jedoch nach längerer Überprüfung eine knappe Abseitsstellung des ehemaligen deutschen Nationalspielers.
  • 15'
    :
    Gnabry wird unweit der halblinken Strafraumkante durch Davies bedient. Er probiert sich mit einem Linksschuss, doch diesem stellt sich Hübner in den Weg.
  • 12'
    :
    Gelbe Karte für Christopher Lenz (1. FC Union Berlin)
    Lenz kommt mit einer Grätsche im Mittelfeld zu spät gegen Pavard. Schiedsrichter Dankert zückt eine frühe erste Gelbe Karte, um dieses Vergehen zu ahnden.
  • 11'
    :
    Der Aufsteiger präsentiert sich in der Anfangsphase als mutig, rückt sowohl mit als auch ohne Ball durchaus weit auf. Der Rekordmeister hat noch Probleme, seine Offensivakteure in Szene zu setzen.
  • 8'
    :
    Ujah mit der nächsten Chance! Der Nigerianer ist an der halbrechten Strafraumkante Adressat eines Bülter-Balles aus dem Mittelfeld. Er behauptet sich gegen Pavard, um aus gut 14 Metern aus der Drehung abzuziehen. Das Spielgerät fliegt nicht weit am rechten Winkel vorbei.
  • 6'
    :
    Bülter prüft Neuer! Der Ex-Magdeburger schließt nach Prömels flacher Ablage von der rechten Grundlinie aus gut 13 Metern direkt mit dem rechten Fuß ab. Neuer kann den wuchtigen, aber unplatzierten Schuss festhalten.
  • 4'
    :
    Lewandowski nimmt im halbrechten Offensivkorridor Fahrt auf und zieht aus gut 20 Metern mit rechts ab. Der noch von einem Abwehrmann berührte Versuch fliegt als Bogenlampe knapp über den Berliner Kasten; der fällige Eckstoß bringt dem Rekordmeister nichts ein.
  • 2'
    :
    Boateng spielt aus dem rechten Mittelfeld einen ersten hohen Ball in den heimischen Strafraum. Er ist für Lewandowski unerreichbar und wird von FCU-Keeper Gikiewicz aus der Luft gepflückt.
  • 1'
    :
    Union gegen die Bayern – auf geht's vor leeren Rängen im Stadion An der Alten Försterei!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Getrennt voneinander haben die Mannschaften den Rasen betreten. Obwohl keine Zuschauer im Stadion sind, wird die Vereinshymne abgespielt.
  • :
    Die Süddeutschen sind gleich zur Wiederaufnahme der Bundesligasaison gefordert, schließlich hat Verfolger Borussia Dortmund den Rückstand auf den Spitzenreiter gestern auf einen Zähler verkürzt. Im Kampf um den elften Sieg in den letzten zwölf Ligapartien sind mit Goretzka und Lewandowski neuerdings von Anfang an mit dabei. Tolisso, Coutinho und Süle fehlen verletzungsbedingt.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Köln und der FSV Mainz 05 trennen sich nach einer turbulenten zweiten Hälfte unter dem Strich leistungsgerecht mit einem 2:2! Die Hausherren starteten wie schon im ersten Durchgang besser und erhöhten durch Kainz auf 2:0. Mainz wirkte zunächst geschockt, meldete sich aber dann umso eindrucksvoller zurück. Der eingewechselte Awoniyi sorgte für den Anschluss, bevor Malong per Traumtor den Endstand herstellte. Nach dem Ausgleich suchten beide Teams in einer fulminanten Schlussphase die Entscheidung, doch beide Keeper ließen nichts mehr zu. Köln bleibt damit im Niemandsland der Tabelle, Mainz kann den Vorsprung auf den Relegationsplatz wieder auf vier Punkte ausbauen. Weiter geht es für beide Mannschaften am nächsten Sonntag. Der FC empfängt Fortuna Düsseldorf zum rheinischen Derby, Mainz hat RB Leipzig zu Gast. Tschüss aus Köln und noch einen schönen Sonntag!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die anschließende Freistoßflanke von Uth landet sicher in den Armen von Müller. Noch 60 Sekunden!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Aarón (1. FSV Mainz 05)
    Aarón senst Schindler an der Seitenlinie um und verdient sich auch noch eine Verwarnung.
  • 90'
    :
    Gibt es noch einen Lucky Punch? Danny Latza landet ihn auf jeden Fall nicht, denn sein Linksschuss aus 25 Metern kullert gerade so ins Toraus.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Ellyes Skhiri (1. FC Köln)
    Skhiri entledigt sich seines Verfolgers mit einem leichten Ellbogenschlag. Schiri Winkmann zückt Gelb!
  • 90'
    :
    Beide Teams spielen jetzt mit offenem Visier und wollen den Sieg! Quaison wird in letzter Sekunde geblockt, auf der Gegenseite springt Uth am Sechzehner der Ball zu weit weg.
  • :
    Wegen eines Trauerfalls in der Familie müssen die Eisernen heute ohne Cheftrainer Urs Fischer auskommen; der Schweizer wird durch seinen Co Markus Hoffmann vertreten. Sein Quarantäne-Trainingslager hat der Aufsteiger aus Köpenick im niedersächsischen Barsinghausen absolviert. Im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage beim SC Freiburg Anfang März rutschen Hübner, Prömel, Ingvartsen und Ujah in die Startelf.
  • 88'
    :
    Awoniyi kommt im Strafraum zum Abschluss, Ehizibue blockt zur Ecke. Diese ist aber wie alle Mainzer Standards in diesem Spiel völlig harmlos.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Elvis Rexhbeçaj (1. FC Köln)
    Rexhbeçaj holt sich für einen unnötigen Rempler im Mittelkreis noch schnell eine Karte ab.
  • 86'
    :
    Nochmal Freistoß für den Effzeh. Und der wird richtig gefährlich. Uth chippt die Kugel aus dem rechten Halbfeld ans hintere Fünfereck, wo nur Kölns Toni Leistner wirklich zum Ball geht und knapp links vorbeiköpft.
  • 83'
    :
    Fünf Spielerwechsel auf einen Schlag. Das hat es sicher auch noch nicht oft gegeben in der Bundesliga. Damit sind nun aber beide Trainer fertig mit tauschen und es wird noch mindestens sieben Minuten Fußball gespielt.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Simon Terodde
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
  • 81'
    :
    Wieder rüber auf die andere Seite! Córdoba stochert im Fünfer mit allem, was er hat. Letztlich schmeißt sich Müller auf die Kugel und macht dem Drama ein Ende.
  • 80'
    :
    Schon wieder Mainz! Jean-Paul Boëtius zieht aus 28 Metern ab, verfehlt die Kiste aber letztlich um einige Meter.
  • 78'
    :
    Auf der Gegenseite muss Keeper Horn alles riskieren und schmeißt sich am Fünfereck Onisiwo entgegen. der Kölner Keeper verkürzt geschickt den Winkel und pariert.
  • 77'
    :
    Knappes Ding! Kingsley Schindler setzt sich an der rechten Eckfahne durch und flankt ans vordere Fünfereck. Dort schraubt sich Córdoba und verfehlt das lange Eck per Kopf nur um Zentimeter.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Elvis Rexhbeçaj
  • 76'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
  • 74'
    :
    Eine gute Viertelstunde vor Schluss geht es also wieder bei null los. Und ganz unverdient ist der Ausgleich für die Gäste nicht. Nach dem 2:0 kam von Köln nicht mehr viel und die Hausherren wurden für ihre Passivität bestraft.
  • 72'
    :
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:2 durch Pierre Malong
    Irres Tor! Mit einer sensationellen Einzelleistung gleicht Pierre Malong die Partie für Mainz aus. Der Kameruner bekommt den Ball am Mittelkreis und macht sich zunächst noch gemächlich auf den weg. Da ihn aber niemand angreift, schaltet er den Turbo ein, geht zwischen fünf Kölnern hindurch bis in den Strafraum und schiebt die Kugel aus 13 Metern flach ins rechte Eck!
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 69'
    :
    Beierlorzer schaltet auf Offensive! Mit Fernandes verlässt ein defensiver Mittelfeldmann den Platz, mit Ádám Szalai kommt ein weiterer echter Stürmer.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
  • 67'
    :
    Boëtius kommt nach einer Flanke von Aarón zwischen zwei Kölner zum Kopfball, bekommt aber keinen Druck hinter die Kugel und Horn muss nicht eingreifen.
  • 65'
    :
    Das Tempo ist jetzt unheimlich hoch, es geht hin und her. Der Anschlusstreffer hat den zuvor ziemlich angeknockten Mainzern wieder Leben eingehaucht.
  • 63'
    :
    Schon kommt wieder der FC! Jhon Córdoba behauptet sich ein weiteres Mal stark und bringt auf rechts Mark Uth ins Spiel. Der zieht nach innen und lässt einen Mainzer aussteigen, bevor er mit seinem starken Linken aus 18 Metern abzieht. Geblockt!
  • 61'
    :
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Taiwo Awoniyi
    Aus dem Nichts kommt Mainz 05 zurück! Nach einem langen Schlag setzen die Gäste sich am Strafraum fest und Robin Quaison steckt herrlich in die Gasse durch auf den von rechts einlaufenden Baku. Der 22-Jährige bringt das Leder flach mit viel tempo nach innen und im Fünfer hält der gerade eingewechselte Awoniyi den Fuß rein. Leicht abgefälscht schlägt das Ding unter der Latte ein!
  • 59'
    :
    Mainz hatte die zweite Hälfte stark begonnen, scheint vom zweiten Gegentor aber immer noch schwer beeindruckt. Derzeit spielen nur die Hausherren, die das Spiel mit einem dritten Treffer wohl entscheiden würden.
  • 57'
    :
    Fast das 3:0! Kölns Sechser Ellyes Skhiri treibt den Ball vorwärts und wird von diversen Mainzern einfach nicht attackiert. Bereits im Strafraum angekommen schiebt der Tunesier die Kugel aufs rechte Eck, Müller lenkt den Ball zur Ecke.
  • 56'
    :
    Achim Beierlorzer reagiert sofort auf den Rückschlag und tauscht seine Sturmspitze aus. Awoniyi kommt für den blassen Ji.
  • 56'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Taiwo Awoniyi
  • 56'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
  • 53'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 2:0 durch Florian Kainz
    Quaison lässt auf Mainzer Seite vorne eine gute Chance liegen und im Gegenzug erhöht der FC auf 2:0! Córdoba macht einen Anschlag von Horn fest und holt einen Freistoß heraus, der schnell auf die rechte Seite zu Drexler ausgeführt wird. Dessen scharfe Flacke findet am zweiten Pfosten Kainz, der aus vollem Lauf wuchtig einnickt und sein drittes Saisontor markiert.
  • 51'
    :
    Die Gäste kommen diesmal deutlich besser rein und machen von beginn an Druck. Boëtius holz die nächste Ecke heraus, die Standards bleiben aber harmlos.
  • 50'
    :
    Das war gar nicht mal so ungefährlich! 05-Keeper Müller kommt weit raus aus seinem Kasten, um eine Uth-Pass gen Córdoba abzufangen. Das gelingt auch, allerdings springt ihm dabei der Ball so weit weg, dass er fast schon an der Mittellinie mit dem gestreckten Ball zum Einwurf klären muss. Gerade nochmal gut gegangen.
  • 48'
    :
    Taktisch spielen beide Teams unverändert weiter. Mainz schiebt das ganze System nun allerdings etwas weiter nach vorne und geht früh ins Pressing.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominick Drexler
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
  • 46'
    :
    Mit frischem Personal geht es in die zweite Halbzeit. Dominick Drexler kommt für Jan Thielmann und beackert nun die rechte Kölner Seite.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit im Duell der Karnevals-Hochburgen! Feiern durfte bisher nur der 1. FC Köln einmal, der dank eines Elfmeter-Tores von Mark Uth mit einer Führung in die Kabine geht. Die Hausherren erwischten den besseren Start und gingen verdient in Führung, nach einer Viertelstunde wurde Mainz 05 dann aber stärker. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Jean-Paul Boëtius. Gegen Ende des ersten Durchgangs kam dann nochmal Köln auf, letztlich musste Florian Müller im Kasten der Gäste aber nicht mehr eingreifen. Spielerisch haben beide Teams in diesem intensiven Duell Luft nach oben. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Sein Freistoß wird abgefälscht und mündet in der nächsten Kölner Ecke. Die bringt aber keine große Gefahr.
  • 45'
    :
    120 Sekunden gibts obendrauf. Und es gibt nochmal einen durchaus interessanten Freistoß für den Effzeh. Malong hatte Hector 28 Meter vor der Kiste gefoult und Mark Uth legt sich den Ball zurecht.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Nochmal der FC! Florian Kainz bekommt die Pille 30 Meter vor dem Mainzer Tor, schlägt noch einen kleinen Haken und zieht dann mit rechts ab. Sein strammer Rechtsschuss verfehlt das linke Eck um einen halben Meter.
  • 42'
    :
    Das war mal schön gespielt! Über mehrere Stationen wandert die Kugel beim FC von der linken auf die rechte Seite zum freien Thielmann. Der Youngster flankt scharf an den Fünfer, wo Uth gut einläuft, aber nicht energisch genug zum Kopfball geht. Baku fliegt in letzter Sekunde dazwischen und klärt.
  • 40'
    :
    Jhon Córdoba muss nach einem Zusammenprall mit einem Mainzer Verteidiger auf dem Rasen behandelt werden und gibt allen Kollegen die Chance, in der Kölner Nachmittagssonne mal einen Schluck Wasser zu trinken. Wenig später geht es für den Kölner weiter.
  • 38'
    :
    Den fälligen Freistoß befördert Mark Uth als Flanke direkt in die Arme von Florian Müller.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Dong-won Ji (1. FSV Mainz 05)
    Auch die fünfte Mainzer Ecke bringt nichts ein und plötzlich kontert Köln. Ji macht diesem Vorhaben mit einem taktischen Foul gegen Kainz ein Ende.
  • 34'
    :
    Dong-won Ji macht bei seinem Debüt im Mainzer Sturmzentrum bisher keine allzu glückliche Figur, holt nun aber zumindest mal eine Ecke heraus. Die bringt diesmal Aarón nach innen, landet aber auch nur auf einem Kölner Kopf.
  • 32'
    :
    Die Standardsituationen für die Gäste häufen sich in den letzten Minuten, bringen aber bisher überhaupt keine Gefahr. Diesmal chippt Pierre Malong die Kugel aus 30 Metern an den Fünfer, wo zwei Kölner gemeinsam klären.
  • 29'
    :
    Nach einem Kölner Ballverlust im Mittelfeld schaltet Mainz schnell um. Quaison schickt Onisiwo in die Spitze, der Bornauw zunächst verlädt und dann aus 15 Metern mit links abzieht. Timo Horn hebt ab, macht sich ganz lang und dreht den noch leicht abgefälschten Schuss mit den Fingerspitzen um den rechten Pfosten.
  • 26'
    :
    Uth geht nach feinem Doppelpass mit Kainz rechts im Sechzehner an die Grundlinie durch, findet für seine flache Hereingabe aber keinen Abnehmer. Köln bleibt dennoch am Drücker, ein Distanzschuss von Ellyes Skhiri rauscht aber weit vorbei.
  • 24'
    :
    In dieser Phase Mitte der ersten Hälfte ist die Partie ziemlich zerfahren und vor allem von vielen Fouls und Fehlpässen gekennzeichnet. Vor allem die Gastgeber haben völlig den Faden verloren und spielen kaum noch konstruktiv nach vorne.
  • 21'
    :
    Der folgende Freistoß führt zur ersten Ecke der Partie und die sorgt zumindest für ein wenig Unruhe. FC-Keeper Horn kommt energisch aus seinem Tor, fliegt aber am Fünfer komplett am Ball vorbei. Wirklich gefährlich wird es aber trotzdem nicht, da kein Mainzer zum Abschluss kommt.
  • 19'
    :
    Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
    Auch Kainz sieht für ein taktisches Vergehen im selben Angriff nachträglich noch die Gelbe Karte.
  • 19'
    :
    Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
    Jonas Hector läuft 30 Meter vor dem eigenen Tor ohne große Not Jean-Paul Boëtius über den Haufen und kassiert die erste Verwarnung der Partie.
  • 18'
    :
    Glück für Mainz! Ridle Baku spielt in der eigenen Hälfte einen katastrophalen Fehlpass genau in die Füße von Mark Uth, der gemeinsam mit Jhon Córdoba auf zwei Mainzer zuläuft. Uths Zuspiel in Richtung seines Sturmkollegen ist dann allerdings fast ebenso katastrophal und mündet nicht mal in einem Abschluss.
  • 15'
    :
    Spätestens seit der Riesenchance zum 1:1 ist nun auch Mainz 05 voll in der Partie. Noch hat der FC mehr Ballbesitz, aber die Gäste arbeiten sich immer weiter vor.
  • 12'
    :
    Das muss der Ausgleich sein! Karim Onisiwo setzt sich links im Strafraum stark durch und legt von der Fünferkante zurück auf Jean-Paul Boëtius. Der Holländer kann sich die Ecke quasi aussuchen, reagiert aber nicht schnell genug und so bekommt Toni Leistner noch die Fußspitze an den Ball, der die Kiste so um Zentimeter verfehlt.
  • 10'
    :
    Die Gäste aus Mainz brauchen erstmal eine Weile, um den frühen Rückstand zu verdauen. Köln hat bis dato mehr vom Spiel und schiebt über den sehr offensiv agierenden Hector immer wieder an.
  • 8'
    :
    Der vom FC Schalke 04 per Leihe in die Heimat zurückgekehrte Uth setzt seinen Aufwärtstrend damit weiter fort. Schon beim 1:2 in Gladbach hatte der 28-Jährige den einzigen Kölner Treffer markiert.
  • 6'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Mark Uth
    Der Gefoulte tritt selbst an und bringt den FC in Front! Müller ahnt zwar die Ecke, kommt aber an Uths platzierten Linksschuss, der direkt neben dem rechten Pfosten einschlägt, nicht heran.
  • 4'
    :
    Elfmeter für den 1. FC Köln! Mark Uth tankt sich nach einem hohen Ball in die Spitze irgendwie in den Strafraum durch und geht an Moussa Niakhaté vorbei, der ihn ebenso ungeschickt wie unglücklich umstößt. Schiri Winkmann zeigt sofort auf den Punkt und das geht auch nach Video-Überprüfung in Ordnung.
  • 3'
    :
    Achim Beierlorzer hat das gewohnte 3-4-3 heute auf ein 4-2-3-1 umgestellt und spiegelt damit exakt das System der Kölner.
  • 2'
    :
    Mainz-Keeper Florian Müller darf bei seinem ersten Startelf-Einsatz gleich mal an den Ball und pflückt einen langen Kölner Schlag locker runter.
  • 1'
    :
    Schiedsrichter Guido Winkamnn hat die Partie eröffnet! Der Effzeh kickt in rot und weiß, Mainz ist komplett in grau unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Ein ganz besonderes Duell wird dieses 18. Aufeinandertreffen zwischen Köln und Mainz auf Bundesliga-Ebene natürlich schon allein aufgrund der äußeren Umstände. Kleiner Vorteil für den FC: Die Geißböcke durften schon im letzten Pflichtspiel vor der Corona-Pause beim Derby in Gladbach einmal "Geister-Stimmung" erleben und wissen, was sie erwartet. Ein besonderes Spiel wird es aber auch für 05-Coach Achim Beierlorzer. Schließlich stand der 52-Jährige beim Hinspiel noch beim heutigen Gegner an der Linie.
  • :
    Achim Beierlorzer muss derweil auf seinen Sturmtank Jean-Philippe Mateta verzichten, der im letzten Spiel vor der Zwangspause in Düsseldorf mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war. Seine Position im Angriffszentrum übernimmt der Koreaner Dong-won Ji. Das Tor der Gäste hütet auch heute Florian Müller, da Robin Zentner nach wie vor an einem Kreuzbandanriss laboriert. Im Vergleich zum 1:1 gegen Düsseldorf vor über zwei Monaten starten außerdem Aarón, Boëtius, Malong, Fernandes und St. Juste für Latza, Barreiro, Bruma (alle Bank) sowie Pierre-Gabriel und Mwene (nicht im Kader).
  • :
    Die Hausherren müssen heute auf Niklas Hauptmann und Ismail Jakobs verzichten, die nach ihren Coronavirus-Infektionen noch nicht wieder im Kader sind. Florian Kainz wird daher die linke Seite bearbeiten, auf die freie rechte Bahn rückt der 17-jährige Jan Thielmann. In der Spitze darf wie beim letzten Pflichtspiel vor der Zwangspause in Gladbach (1:2) Jhon Córdoba beginnen. In der Viererkette tauscht Markus Gisdol hingegen gleich zweimal. Für Jorge Meré (nicht im Kader) und Kingsley Ehizibue (Bank) starten Noah Katterbach und Sebastiaan Bornauw.
  • :
    Acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben die Eisernen aktuell. Die meisten Experten haben ihnen eine derartig starke Ausbeute nicht zugetraut. Im Hinspiel unterlagen sie nach zähen Kampf nur knapp. Kann die Mannschaft von Trainer Urs Fischer heute punkten gegen den turmhohen Favoriten?
  • :
    In der Bundesliga das gewohnte Bild - die Bayern führen das Klassement vor dem BVB an. Doch auch heute und bei dieser Partie stellt sich die allgegenwärtige Frage, wie die Mannschaften die lange Pause verkraftet haben und wie gut konnten sie sich jeweils auf das erste Punktspiel vorbereiten? Der FCB hat im Kalenderjahr 2020 in der Bundesliga von 24 möglichen Punkten 22 geholt und war unter Trainer Hansi Flick richtig gut in Form - bis dann Corona Einzug hielt...
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Gastspiel des FC Bayern bei Union Berlin! Anstoß in der - leider leeren - Alten Försterei ist um 18:00.
  • :
    Die Verpflichtung von Achim Beierlorzer scheint sich für die Mainzer allmählich bezahlt zu machen. Unter ihrem neuen Trainer haben sie aus den letzten fünf Spielen ordentliche acht Zähler einheimsen können und wollen nun weiter punkten um den Klassenerhalt zu schaffen. Aktuell haben sie drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.
  • :
    Die Hausherren spielten bis zur Zwangspause eine ordentliche Saison und belegen mit 32 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn sie noch in Abstiegsgefahr geraten würden. Da in dieser Saison aber so gut wie nichts normal ist, soll heute ein weiterer Dreier her. Von den letzten fünf Spielen hat die Mannschaft von Trainer Gisdol drei gewonnen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Heimspiel des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05. Obwohl zwei Hochburgen involviert sind, ist von Karnevalsstimmung keine Spur. Auch das rheinische Duell wird vor leeren Rängen ausgetragen und um 15:30 Uhr angepfiffen.
Anzeige