Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:301. FC KölnKOE1. FC Köln1:4Bayern MünchenFCBBayern München
18:001. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 050:0FC Schalke 04S04FC Schalke 04

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend in der Opel-Arena! Der 1. FSV Mainz 05 und der FC Schalke 04 beschließen den 22. Spieltag mit einem torlosen Remis. Nach einer eher mauen ersten Hälfte schalteten beide Teams im zweiten Durchgang einen Gang hoch. Vor allem S04 kam verbessert aus der Kabine und hatte mehr vom Spiel, kam aber nur zu selten wirklich zum Abschluss. Als bei den Gästen dann irgendwann die Kräfte schwanden, kam Mainz nochmal auf und hatte durch Quaison zwei dicke Chancen. Erst wurde der Dreifachtorschütze von letzter Woche geblockt, dann verhinderten Nübel und die Latte einen Treffer. Als das 0:0 schon fast besiegelt war, hatte dann auf der anderen Seite McKennie den Lucky Punch auf dem Kopf, traf aber aus fünf Metern freistehend das Tor nicht. Letztlich ist das Remis verdient und beide Seiten können damit wohl so halbwegs leben. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. Mainz tritt erneut sonntags an und reist zum VfL Wolfsburg, Schalke hat schon einen Tag zuvor im Abendspiel RB Leipzig zu Gast. Das war es für heute, Tschüss aus Mainz und noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Nicht zu fassen! Nach der Ecke kommt Weston McKennie zentral am Fünfer völlig alleine zum Kopfball und setzt das Leder tatsächlich rechts vorbei. Das muss die Schalker Führung sein!
  • 90'
    :
    Es gibt zwei Minuten obendrauf. Und es gibt nochmal Ecke für S04.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 89'
    :
    Kurz vor Schluss gelingt den Rheinhessen tatsächlich mal eine Standardvariante und Jerry St. Juste ist am linken Strafraumeck völlig frei, jagt die Pille aber meterweit über den Kasten.
  • 88'
    :
    Die Schalker sind stehend K.O.! Oczipka verliert den Ball in aussichtsreicher Position und kommt dann kaum hinterher. Nun hat Mainz Platz, spielt es aber auch ganz schwach und Kabak klärt die Situation.
  • 87'
    :
    Beim folgenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld rennen schon wieder einige Mainzer ins Abseits.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Ahmed Kutucu (FC Schalke 04)
    Kutucu muss mit nach hinten arbeiten und kassiert für ein taktisches Foul an Baku die Gelbe Karte.
  • 85'
    :
    Mittlerweile scheint Schalke mit dem Punkt zufrieden zu sein. David Wagner hat die Defensive gestärkt und die Gäste konzentrieren sich wieder auf die Defensive und mögliche Konter.
  • 83'
    :
    Schalke kommt nochmal zaghaft nach vorne, der Kopfball von Gregoritsch nach Miranda-Flanke ist aber zu harmlos.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Juan Miranda
  • 82'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
  • 82'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
  • 82'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
  • 80'
    :
    Nochmal Mainz! Die Gastgeber bleiben am Drücker und haben die Riesenchance zur Führung! Diesmal verschätzt sich Kenny und Quaison taucht frei vor Nübel auf. Schalkes Keeper lenkt die Kugel mit einer Glanztat an die Latte!
  • 79'
    :
    Dickes Ding für 05! Nach einem Ballverlust von Harit machen die Rheinhessen es schnell und Quaison zieht im Strafraum von links nach innen. Im allerletzten Moment schmeißt sich Kenny in die Schussbahn und blockt den Schuss des Schweden.
  • 77'
    :
    Das spielt Schalke einfach nicht gut! Oczipka erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und hat dann jede Menge Optionen, läuft aber einfach alleine mit dem Ball in einen Verteidiger rein. Im Gegenzug kontert dann auch Mainz, spielt es aber auch nicht gut aus.
  • 75'
    :
    Eine Viertelstunde ist noch zu absolvieren in der Opel-Arena. Beide Teams wollen den Dreier, können die Handbremse aber doch nicht so richtig lösen. Bei S04 soll Joker Kutucu die Erlösung bringen.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
  • 75'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
  • 72'
    :
    Wenig später hat Szalai dann auch Feierabend und Jean-Philippe Mateta darf sich mal wieder für knapp 20 Minuten beweisen.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
  • 72'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
  • 70'
    :
    Aus der einen Ecke entspringt eine weitere und die landet auf dem Kopf von Ádám Szalai. Der Ungar kann den Ball aber nicht drücken und zielt deutlich drüber.
  • 68'
    :
    Die Hausherren übernehmen langsam wieder das Kommando. Schalke wird in die eigene Hälfte gedrückt und findet nur selten Entlastung. Onisiwo holt die nächste Ecke für Mainz heraus.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 66'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
  • 65'
    :
    Die Partie ist jetzt deutlich offener, weil beide Teams durchaus den weg nach vorne suchen. da der eine Punkt keinem so richtig viel bringen würde, ist das auch durchaus verständlich.
  • 64'
    :
    Erster Wechsel bei S04. Der heute sehr überzeugende Todibo geht leicht angeschlagen vom Platz, bei Kabak scheinen die Kräfte für eine halbe Stunde zu reichen.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Ozan Kabak
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Jean-Clair Todibo
  • 61'
    :
    Urplötzlich kommt 05! Wieder bringt Bosinski die Kugel von links nach innen und diesmal ist Quaison zuerst am Ball, kann Nübel mit der Hacke aber nicht überwinden. Letztlich klärt Todibo die Situation.
  • 59'
    :
    Den folgenden Freistoß zieht Brosinski scharf nach innen, allerdings stehen gleich vier seiner Kollegen dabei klar im Abseits.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Jean-Clair Todibo (FC Schalke 04)
    Todibo lässt Quaison 35 Meter vor dem Tor auf der Außenbahn über die Klinge springen.
  • 57'
    :
    Die Hausherren sind vom deutlich offensiveren Spiel der Knappen immer noch sichtlich überrascht und finden in diesem zweiten Abschnitt nach wie vor kaum statt.
  • 54'
    :
    Den fälligen Freistoß zieht Gregoritsch mit links wuchtig, aber zu zentral aufs Tor. Zentner pariert problemlos.
  • 53'
    :
    Gelbe Karte für Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)
    McKennie nimmt im Mittelfeld fahrt auf und wird 30 Meter vor dem Kasten von Brosinski abgeräumt.
  • 51'
    :
    S04 ist jetzt klar die bessere Mannschaft und macht Druck. Es fehlt aber immer wieder am letzten Pass oder am finalen Abschluss. Mainz kommt bisher kaum aus der eigenen Hälfte.
  • 49'
    :
    Nicht übel! Mainz verteidigt eine Schalker Flanke genau in den Fuß von Weston McKennie, der die Kugel am rechten Strafraumeck mit der Brust annimmt und dann volley aufs lange Eck feuert. Da hat nicht mal ein halber Meter gefehlt.
  • 48'
    :
    Wie im ersten Durchgang beginnt Schalke forsch und spielt zielstrebig nach vorne. Ob die Knappen das diesmal auch beibehalten?
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Ohne Tore gehts in der Opel-Arena in die Kabine. Der 1. FSV Mainz 05 und der FC Schalke 04 liefern sich ein intensives, aber selten hochklassiges Duell. Königsblau hat deutlich mehr Ballbesitz, weiß damit aber so gut wie gar nichts anzufangen. Erst in den letzten zehn Minuten wurden die Gäste stärker und hatten einige gute Szenen. Mainz war bis dato bei einigen schnell vorgetragenen Angriffen gefährlicher, kam aber letztlich auch nicht wirklich zu ordentlichen Abschlüssen. Die beiden Keeper Robin Zentner und Alexander Nübel meisterten ihre wenigen Arbeitseinsätze souverän. Hier haben auf jeden Fall beide Teams noch Luft nach oben. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Jetzt wird es hier nochmal richtig heiß! Nach einer Mainzer Flanke wird Nübel in der Luft von Quaison angegangen und kann den Ball nur kurz nach vorne fausten. Latza hat aus zwölf Metern freie Bahn und schießt links vorbei! Der Treffer hätte wohl gezählt.
  • 43'
    :
    Auch da war mehr drin! Schalke schaltet blitzschnell um und ist vorne in Überzahl, als Schöpf die Chance mit einem katastrophalen Pass Richtung Kenny zunichte macht.
  • 41'
    :
    Auf der anderen Seite hat auf einmal Levin Öztunali 18 Meter zentral vor dem Tor jede Menge Platz und Zeit, schlenzt die Pille aber meterweit rechts vorbei. Da war mehr drin.
  • 39'
    :
    Plötzlich die Riesenchance für S04! Die Gäste kombinieren auf dem linken Flügel mal schnell und Schöpf ist auf und davon. Seine flache Hereingabe landet am Fünfer bei Gregoritsch, der den clever herausstürzenden Zentner aber nicht überwinden kann.
  • 36'
    :
    Schalke befreit sich ein bisschen und kommt nun selber mal wieder gefährlich nach vorne. Harit und McKennie schieben in der Zentrale gemeinsam an, der Abschluss des US-Amerikaners wird aber geblockt.
  • 34'
    :
    Den fälligen Freistoß von rechts zieht Oczipka mit links scharf nach innen und findet Nastasić, der Zentner mit seinem Kopfball zu einer ersten Flugeinlage zwingt. Die folgende Ecke hat auch Potenzial, Gregoritsch ist aber zu überrascht und verstolpert.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Jeffrey Bruma (1. FSV Mainz 05)
    Raman zieht auf dem rechten Flügel das Tempo an, legt den Ball an Bruma vorbei und wird von diesem rüde umgesenst.
  • 32'
    :
    S04 ist erschreckend ungefährlich. Oczipka flankt mal an den Elfer, doch sowohl Raman als auch Gregoritsch sind nicht mal in der Nähe. Wenig später segelt eine Freistoßflanke von Harit direkt ins Toraus.
  • 30'
    :
    Die Probleme im Schalker Spiel sind nicht zu übersehen. Den Knappen fehlen die Ideen, um gegen die früh anlaufenden Hausherren vorwärts zu kommen. Zudem wirken die Wagner-Männer schon nach 30 Minuten ziemlich platt und verlieren viele wichtige Zweikämpfe.
  • 27'
    :
    Dickes Ding für 05! Daniel Brosinski flankt von links mit dem rechten Außenrist auf den zweiten Pfosten, wo Robin Quaison per Kopf für Ádám Szalai ablegt. Der Ungar braucht dann aus zehn Metern allerdings so lange für den Abschluss, dass Mascarell noch abfälschen und das Ding entschärfen kann.
  • 25'
    :
    Die Gastgeber schalten gegen zu passive Gelsenkirchener langsam einen Gang hoch und kommen mal wieder zum Abschluss. Nach Zuspiel von Latza versucht es Barreiro mit einem akrobatischen Abschluss aus der Drehung, Nübel muss nicht eingreifen.
  • 23'
    :
    Viel passiert in der Opel-Arena unter dem Strich nicht. Beide Teams sind vor allem auf eine sichere Defensive bedacht und haben im Spiel nach vorne wenig Ideen. Mainz gewinnt so langsam die Hoheit im Mittelfeld.
  • 20'
    :
    Gregoritsch und Harit holen im Zusammenspiel auf rechts die zweite Ecke für Königsblau heraus. Mascarell bringt diese flach herein und überrascht damit seine Mitspieler offenbar mehr als die Mainzer Abwehr.
  • 18'
    :
    Jean-Clair Todibo macht in der Schalker Innenverteidgung bisher eine ganz starke Figur und gewinnt fast jeden Zweikampf. Jetzt hat der junge Franzose aber gerade von Quaison unabsichtlich einen mitbekommen und muss erstmal behandelt werden.
  • 15'
    :
    Auf der Gegenseite schickt Quaison mit einem feinen Hackentrick Brosinski links raus. Dessen Hereingabe ist für Szalai gedacht, doch der Ex-Schalker wird von Nastasić souverän zugestellt.
  • 14'
    :
    Die Gäste haben etwas mehr Ballbesitz, tun sich aber im Aufbau wie gewohnt sehr schwer. Ist die erste Kette der Rheinhessen mal überspielt, soll es schnell gehen, dabei fehlt aber noch die Genauigkeit.
  • 12'
    :
    Wieder Öztunali, wieder Nübel! Diesmal zieht der Mainzer nach einer Schalker Kopfballabwehr aus 18 Metern volley ab und visiert das rechte Eck an. Da muss sich Schalkes Schlussmann schon strecken, ist aber rechtzeitig da.
  • 10'
    :
    Beide Teams verteidigen ziemlich hoch und so spielt sich vieles in einem unheimlich dicht besetzten Mittelfeld ab. Die Anfangsphase ist von einigen Unsicherheiten auf beiden Seiten geprägt.
  • 8'
    :
    Langsam aber sicher haben die Hausherren sich sortiert und suchen nun selbst öfter den Weg nach vorne. Levin Öztunali versucht es mit links aus der Distanz, zielt aus gut 30 Metern aber genau in die Arme von Alexander Nübel.
  • 5'
    :
    Nastasić blockt Öztunali ebenso plumpo wie unnötig weg und es gibt einen ganz interessanten Freistoß für Mainz 30 Meter links vor dem Tor. Brosinski zieht die Kugel an den Fünfer, wo St. Juste allerdings deutlich darunter her läuft.
  • 3'
    :
    S04 beginnt mutig und schiebt das Spiel weit in die generische Hälfte. Erste Flügelläufe von Oczipka und McKennie führen aber noch nicht zu Torgefahr.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Mainz ist heute mal wieder im rot-weißen Karnevals-Look unterwegs, Schalke spielt ganz in blau.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Sie Spannung steigt in der Opel-Arena! Kurz vor dem Beginn der Fastenzeit ist die Stimmung in der Karnevalshochburg Mainz wie immer besonders gut und ein volles Haus freut sich bei besten Bedingungen auf die Partie gegen Schalke 04! Die Teams sind bereits auf dem Rasen und die Kapitäne bei der Platzwahl. Gleich gehts rund!
  • :
    Für Ordnung auf dem Platz sorgen heute Schiedsrichter Guido Winkmann und seine beiden Assistenten Christian Bandurski und Arno Blos. An der Seitenlinie passt der Vierte Offizielle Michael Bacher auf und wenn all denen mal was entgeht, können Benjamin Brand und Michael Emmer es im Kölner Fernsehkeller noch korrigieren.
  • :
    David Wagner, der einst selbst 98 Pflichtspiele für Mainz 05 absolvierte, erwartet an alter Wirkungsstätte einen heißen Tanz. "In Mainz zu spielen, ist immer eine enge und spannende Kiste", sagte der S04-Coach. Um zu bestehen, fordert der 48-Jährige von seinen Jungs maximalen Einsatz. "Wir müssen wir an unser absolutes Limit kommen. Wenn uns das gelingt, haben wir alle Optionen, ein positives Resultat zu holen", so Wagner, der nach dem 1:1 gegen Paderborn zweimal tauscht. Für den angeschlagenen Kabak beginnt Todibo in der Abwehrkette, zudem kehr Kenny zurück auf seine angestammte rechte Bahn, dafür muss Becker weichen.
  • :
    Rein von der Tabellensituation her ist der FC Schalke 04 natürlich tatsächlich der klare Favorit in diesem Duell. Die Knappen liegen derzeit auf einem Europa-League-Rang und könnten diesen nach der Hoffenheimer Niederlage am gestrigen Samstag mit Auswärtspunkten in Mainz weiter festigen. Allerdings wartet Königsblau seit drei Partien auf einen Sieg. Zudem plagen die Knappen nach wie vor arge Personalsorgen. Neben den Langzeitverletzten Sané, Stambouli und Caligiuri fehlt auch Serdar erneut. Der zuletzt so starke Kabak sitzt nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen Paderborn zumindest auf der Bank.
  • :
    Vor allem wollen die einst so heimstarken Rheinhessen nach vier Pleiten in Serie endlich mal wieder einen Sieg vor dem eigenen Publikum feiern. Dazu ist für Coach Achim Beierlorzer vor allem eines wichtig. "Wir müssen an unsere eigene Stärke glauben", forderte der 48-Jährige und ergänzte: "Schalke ist klarer Favorit, aber wir kriegen unsere Chancen." Personell verändert Beierlorzer sein Team nach dem 3:1-Erfolg in der Hauptstadt nicht und setzt auf exakt die gleiche Startformation.
  • 90'
    :
    Fazit
    Ein Spiel mit zwei verschiedenen Hälften: Der 1. FC Köln kommt aber trotz starker Moral im zweiten Abschnitt nicht für Punkte in Frage. Dafür ist die individuelle Klasse der Münchener zu groß - zumindest in der Offensive. Defensiv wirkt der Rekordmeister nicht immer sattelfest. Dadurch lässt man zwei Abseitstreffer sowie das Tor von Uth (70.) zu. In der Schlussphase scheitern die Angreifer des 1. FC Köln dann am eigenen Unvermögen. Am kommenden Freitag tritt der Tabellenführer nun gegen Aufsteiger Paderborn an - und mit Boateng und Pavard sind gleich zwei Abwehrleute gelbgesperrt. Ob der Underdog aus Ostwestfalen ähnliche Mängel offenbaren kann? FCB-Coach Hansi Flick wird sicherlich im Training verschiedene Konstellationen testen, um eine Blamage zu vermeiden.
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Im vierten Anlauf ist es Mainz am vergangenen Wochenende endlich geglückt, den ersten Dreier des Jahres einzufahren. Beim 3:1 bei der Berliner Hertha glänzte Robin Quaison mit einem Dreierpack und führte sein Team zum ersten Sieg seit Mitte Dezember. Und die Gastgeber könnten heute gleich einen weiteren riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen, da die Konkurrenz durch die Bank weg gepatzt hat. Mit einem Erfolg gegen S04 würde Mainz den Vorsprung auf Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz auf satte sieben Punkte ausbauen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 89'
    :
    Wieder kein Treffer! Kainz serviert für Modeste im Zentrum, der Stürmer täuscht einen 14-Meter-Schuss an. Dann schießt er wirklich, trifft aber wieder nur Neuer.
  • 87'
    :
    Fieser Aufsetzer von Goretzka, Horn muss nach vorne abwehren. Dort lauert kein Münchener.
  • 86'
    :
    Köln macht die Tore nicht: Skhiri könnte aus sechs Metern schießen, tritt aber lieber noch auf den Ball. Er legt flach ab, Modeste schießt aus ähnlicher Distanz exakt in die Handschuhe von Neuer.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Sonntagsspiel der Bundesliga! Zum Abschluss des 22. Spieltags duellieren sich gleich der 1. FSV Mainz 05 und der FC Schalke 04. Um 18 Uhr rollt der Ball in der Opel-Arena!
  • 83'
    :
    Drexlers Flanke von der rechten Seite kommt am zweiten Pfosten runter. Uth gewinnt das Luftduell mit Pavard, köpft aber über das Tor.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Benjamin Pavard (Bayern München)
    Pavard mäht Kainz um. Damit fehlt der nächste Verteidiger am Freitag gegen Paderborn, auch für den Franzosen ist es die fünfte gelbe Karte.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
  • 81'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (1. FC Köln)
    Ein Foul mit Folgen: Bornauw fehlt am kommenden Samstag in Berlin.
  • 78'
    :
    Auf der anderen Seite setzt sich Córdoba gegen Alaba durch und steht alleine vor Neuer. Der Stürmer schießt den Torwart aus acht Metern an.
  • 78'
    :
    Lewandowski gibt die Kugel an der Strafraumkante einfach nicht her. Schließlich hat er sie auf dem linken Schlappen liegen, zielt aber nicht genau genug. Horn taucht ab und pariert.
  • 75'
    :
    Ping-Pong im Kölner Strafraum. Lewandowskis Schuss wird von Czichos abgeblockt, das Leder wird aber direkt von Bornauw auf den eigenen Kasten umgelenkt. Horn ist wach.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
  • 72'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Ismail Jakobs
  • 71'
    :
    Fast das 1:5! Müller lässt im Sechzehner mit der Sohle für Gnabry liegen, der schießt aus 15 Metern am rechten Torwinkel vorbei.
  • 70'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 1:4 durch Mark Uth
    Jetzt zählt ein Kölner Tor, 1:4! Kainz wird auf der linken Seite freigespielt, nutzt seinen Geschwindigkeitsvorteil gegen Pavard aus und legt das Leder flach auf den zweiten Pfosten. Uth läuft mutterseelenallein ein und staubt ab.
  • 69'
    :
    Auf der anderen Seite schnappt sich Uth die Kugel von Pavard und läuft über links nach vorne. Die Kölner haben eine 3-gegen-2-Situation, der Ballführende schießt aus spitzem Winkel selbst. Neuer wehrt im kurzen Eck ab.
  • 69'
    :
    Starkes Tackling von Ehizibue, der Gnabry nach dessen Übersteiger-Kollektion in der linken Strafraumhälfte robust abläuft.
  • 66'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:4 durch Serge Gnabry
    Was für ein Solo, 0:4! Coman gibt auf dem linken Flügel an Gnabry ab, der spaziert nach innen. Er lässt Hector ins Leere grätschen und zirkelt den Ball an Bornauw vorbei ins rechte Eck.
  • 62'
    :
    Es fehlen nur Zentimeter! Kainz spielt einen tollen Pass in die Spize, Uth gibt alles. Neuer ist nur Sekundenbruchteile vor dem Kölner am Ball.
  • 60'
    :
    Köln wird immer stärker! Ehizibue schnappt sich die Murmel mit einer Grätsche und gibt sie an Hector ab. Der flankt scharf an den Fünfer, Córdoba fällt gegen Pavard. Für einen Strafstoß reicht der Kontakt lange nicht.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 59'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 56'
    :
    Wieder ein Tor für den Effzeh, wieder Abseits: Drexler findet Kainz mit einer Flanke, der Österreicher zieht knallhart aus der linken Strafraumhälfte ab. Neuer wehrt nach rechts ab, Córdoba steht goldrichtig - aber auch deutlich im Abseits.
  • 54'
    :
    In der linken Strafraumhälfte kommt Gnabry zum Abschluss, ehe Ehizibue eingreifen kann. Der Münchener schießt über das kurze Eck.
  • 52'
    :
    Florian Kainz jagt das Leder von der linken Seite flach in den Sechzehner. Per Grätsche kann Lucas Hernández klären.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Thiago (Bayern München)
    Thiago steigt Córdoba auf den Knöchel.
  • 46'
    :
    Videobeweis: Der Anschluss der Hausherren zählt nicht. Ein verunglückter Drexler-Abschluss landet im Fuß von Skhiri, der minimal im Abseits steht. Der Mittelfeldspieler legt quer, Córdoba schießt ein. Zunächst feiert das Stadion, dann greifen die Videoassistenten ein.
  • 46'
    :
    ...und weiter!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Jérôme Boateng
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Klare Kiste: Der FC Bayern München dominiert in Köln nach Belieben. Bereits nach zwölf Minuten steht es 3:0 für den Rekordmeister, weil sich die Offensivleute höchsteffizient vor dem Kasten zeigen. Anschließend spielt man seinen Stiefel runter, provoziert Ballverluste des Gegners und lässt immer wieder die individuelle Klasse aufblitzen. Weitere Treffer kommen allerdings nicht hinzu, auch weil zweimal das Aluminium im Weg ist. Ob der Effzeh nach dem Seitenwechsel auf den Anschlusstreffer spielt? Oder ist Schadensminimierung angesagt? Das weiß bislang wohl nur Markus Gisdol - wir sehen es gleich.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Coman schickt seinen Gegenspieler Jacobs im Dribbling auf den Hosenboden und legt von der rechten Seite flach in die Mitte ab. Müller rauscht an und haut den Ball aus zehn Metern über die Querlatte.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 44'
    :
    Nach einem Eckball von der rechten Seite köpft Lewandowski aus acht Metern nur knapp über den linken Torwinkel.
  • 43'
    :
    Mit einem simplen Steilpass schickt Müller im Zentrum Lewandowski in die Spitze. Bornauw lässt sich diesmal nicht abschütteln und bleibt an seinem Gegenspieler. Lewandowski kann nicht schießen.
  • 40'
    :
    Gnabry versucht es mit einem Schlenzer von der linken Seite. Horn fliegt durch sein Gehäuse, muss aber nicht eingreifen. Der Ball landet einen Meter über dem Tor.
  • 37'
    :
    Pfosten! Thiago tippt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an, dann macht Kimmich zwei Schritte mit dem Ball. Der Münchener haut das Leder anschließend frech auf den Kasten, Czichos zieht zurück. Von den Fingerspitzen Horns knallt der Ball an den linken Pfosten.
  • 36'
    :
    Der Ball rollt wieder, während Ersatzkeeper Julian Krahl am Seitenrand steht.
  • 35'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit Coman sitzt nun Horn auf dem Boden. Der Keeper muss wohl raus!
  • 33'
    :
    Davies bringt das Leder von der linken Seite flach rein, Coman lässt es durchrollen. Damit überrascht er auch Müller, der den Flachpass nicht aufs Tor bringen kann.
  • 29'
    :
    Latte! Müller bedient Gnabry in der linken Strafraumhälfte, der Flügelflitzer umkurvt Horn. Weil Ehizibue auf der Linie grätscht, will Gnabry den Angriff hoch vollenden - und lässt die Querlatte wackeln.
  • 29'
    :
    Köln muss verletzungsbedingt wechseln.
  • 29'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 29'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
  • 28'
    :
    Gelbe Karte für Jérôme Boateng (Bayern München)
    Boateng haut Córdoba ansatzlos von hinten um. Der Innenverteidiger ist damit für das Freitagabendspiel gegen den SC Paderborn gesperrt.
  • 25'
    :
    Ein Eckball der Gäste wird an das rechte Strafraumeck abgewehrt. Coman zieht direkt ab, zielt aber zu weit nach rechts.
  • 20'
    :
    Fast das 0:4! Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld landet auf dem Schädel von Gnabry, der legt sofort per Kopf für Thiago quer. Bayerns Mittelfeldmann nimmt den Ball direkt ab, schießt aber haarscharf neben den rechten Pfosten.
  • 17'
    :
    Katterbach flankt mal von der linken Seite scharf rein, Córdoba kann sich im Luftduell mit Alaba nicht durchsetzen.
  • 15'
    :
    Das hätte wieder böse enden können: Alaba hebt den Ball über die Kölner Abwehr, Gnabry läuft aus halblinker Position alleine auf Horn zu. Der Keeper gewinnt das Eins-gegen-Eins.
  • 14'
    :
    Lewandowski setzt 17 Meter vor dem Kasten zum Drehschuss an. Das Spielgerät saust einen knappen Meter über den rechten Torwinkel.
  • 12'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:3 durch Serge Gnabry
    Au weia, 1. FC Köln! Kimmich schlägt einen Eckball von der rechten Seite meilenweit über die Spielertraube, Gnabry nimmt das Leder in der linken Strafraumhälfte per Brust runter. Er spaziert in die Mitte, legt noch zwei Finten hin und schließt humorlos ins rechte Eck ab. Seit 1973 hat der FC Bayern München nicht mehr so schnell mit 3:0 geführt.
  • 12'
    :
    Den wollte er: Hector bedient Córdoba mustergültig am rechten Strafraumeck, die Annahme verspringt etwas. Danach dreht sich der Angreifer und fällt im Dribbling gegen Kimmich.
  • 10'
    :
    Coman gibt das Leder aus vollem Lauf in die Mitte ab. Der flache Pass rollt nah ans Tor, Horn wehrt mit dem Fuß ab.
  • 8'
    :
    Weil Thiago den Ball im Zentrum stark erobert, kann Kimmich recht frei zum Abschluss kommen. Den 25-Meter-Linksschuss des Mittelfeldmanns kann Horn aus dem linken Toreck kratzen. Anschließend bekommt Gnabry den Nachschuss nicht aufs Gehäuse.
  • 6'
    :
    Für Müller sind es bereits die Torvorlagen 13 und 14 in dieser Saison.
  • 5'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Kingsley Coman
    Die Bayern machen was sie wollen, 0:2! Der Rekordmeister kombiniert sich stark nach vorne, Davies gibt von links flach für Lewandowski rein. Der leitet sofort für Müller in halbrechter Position weiter, dann landet das Leder auf direktem Weg im Fuß von Coman. Während die Kölner Verteidiger nur hinterherschauen können, schiebt der Franzose aus zehn Metern flach ein.
  • 4'
    :
    Köln will mit einem langen Ball auf Córdoba antworten, Neuer haut das Leder vor seinem Strafraum weg.
  • 3'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Robert Lewandowski
    Wieder ein frühes Tor von Lewandowski, 0:1! Nach einem Einwurf von der linken Seite erhält Lewandowski das Leder, spielt einen Doppelpass mit Müller im Zentrum und zieht halblinks in den Sechzehner ein. Aus 16 Metern nagelt der Pole das Leder unhaltbar in den rechten Knick.
  • 1'
    :
    ...und los! Die Gäste haben in weißen Trikots angestoßen, Köln ist im roten Karnevalsjersey unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Felix Zwayer. Der Berliner ist auch in diesem Jahr ein beschäftigter Mann, er pfiff seit Saisonbeginn bereits 22 Pflichtspiele in verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben. Für die Seitenlinien sind Thorsten Schiffner und Holger Henschel verantwortlich, vierter Offizieller ist Arne Aarnink. An den Videobildschirmen sitzen Tobias Reichel und dessen Assistent Markus Sinn.
  • :
    Das Hinspiel in München endete 4:0. Bereits in der 3. Spielminute bahnte sich für den Aufsteiger Böses an, weil Robert Lewandowski das frühe 1:0 erzielte. Der Pole ließ nach der Pause seinen zweiten Treffer (48.) folgen, Philippe Coutinho (62.) und Ivan Perišić (73.) machten endgültig den Deckel drauf.
  • :
    "Hoch und weit bringt Sicherheit" – ein Spruch, der vielleicht in der Kreisliga Wirkung zeigt. Im deutschen Oberhaus eher nicht. "Wir werden wenig Ansatzpunkte haben, wenn wir den Ball nur blind nach vorne schlagen. Wir brauchen fußballerische Lösungen", meint Markus Gisdol. Kölns Trainer appelliert daher an die Mentalität seiner Truppe. "Ich fordere die Mannschaft auf, dass sie auch gegen den besten Gegner Fußball spielt und mutig ist."
  • :
    "Wir sind froh, dass es bei beiden so schnell gegangen ist und sie es im Training gut machen", sagt Hansi Flick bei der Frage nach Kingsley Coman und Lucas Hernández. Beide wurden in Leipzig bereits eingewechselt. Heute darf der quirlige Coman sogar beginnen. "Ob es für 90 Minuten reicht, wissen wir noch nicht. Das Ziel ist es, dass alle möglichst bei 100 Prozent sind, wenn die englischen Wochen beginnen." Am 25. Februar müssen die Münchener im Champions League-Achtelfinale beim FC Chelsea antreten.
  • :
    Am vergangenen Wochenende konnten die Kölner wegen Sturmtief "Sabine" nicht spielen. Dementsprechend hat man seit dem 02. Februar (4:0-Heimerfolg gegen Freiburg) Pause. Coach Markus Gisdol scheint gute Erinnerungen an den letzten Auftritt zu haben - er schickt exakt die Elf aus dem Freiburg-Spiel auf den Rasen. Die Münchener bestritten in der Vorwoche das Topspiel gegen RB Leipzig (0:0). Hansi Flick tauscht nun auf einer Position, Kingsley Coman kommt für Leon Goretzka (Bank).
  • :
    Nur eines der letzten 15 Heimspiele des Effzeh gegen den FC Bayern München ging auch an die Hausherren: Am 05. Februar 2011 schossen Mario Gómez und Hamit Altintop den Rekordmeister mit 2:0 in Führung, damit ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel konnten Christian Clemens und Milivoje Novakovic (Doppelpack) das Spiel tatsächlich noch drehen.
  • :
    Herzlich willkommen zum 22. Spieltag der Bundesliga! Der 1. FC Köln empfängt heute Nachmittag den FC Bayern München. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Anzeige