Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:301899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim1:1Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
15:30Hertha BSCBSCHertha BSC1:2Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund
15:301. FC KölnKOE1. FC Köln1:1FC AugsburgFCAFC Augsburg
15:30SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 072:3RB LeipzigRBLRB Leipzig
18:30Bayern MünchenFCBBayern München1:2Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München unterliegt Bayer Leverkusen in der Samstagabendpartie des 13. Bundesligaspieltags überraschend mit 1:2 und kassiert die erste Niederlage unter Hansi Flick. Nach dem Pausenstand dominierte der Rekordmeister den zweiten Durchgang über weite Strecken und spielte sich viele aussichtsreiche Abschlüsse heraus. Er scheiterte jedoch entweder an etwas ungenauen Schüssen oder an Gästekeeper Hrádecký. Die Werkself war zwar passiver als vor dem Kabinengang, hätte am Ende von ein paar Kontern durchaus ihren dritten Treffer nachlegen können. Trotz Unterzahl seit Minute 81 nach einer umstrittenen Roten Karte gegen Tah und einer echten Schlussoffensive der Hausherren brachte die Bosz-Truppe den knappen Vorsprung ins Ziel und feiert mit einer großen Portion Glück den ersten Sieg in der Allianz-Arena seit über sieben Jahren. Während die Roten die Tabellenspitze wieder aus den Augen verlieren, rücken die Farbenstädter an die internationalen Ränge heran. Der FC Bayern München tritt am nächsten Samstag bei Borussia Mönchengladbach an. Bayer Leverkusen empfängt in sieben Tagen den FC Schalke 04. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Leon Goretzka (Bayern München)
    Der Ex-Schalker meckert wegen eines Foulpfiffs und sieht ebenfalls noch eine späte Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    War das die letzte Chance? Lewandowski wird auf links im Sechzehner durch Thiago in Szene gesetzt. Er hat zwar nur noch Hrádecký vor sich, lässt sich vom Finnen aber weit abdrängen und ist nicht in der Lage, ihn zu überwinden.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Sven Bender (Bayer Leverkusen)
    Vor eine Schusschance Gnabrys, der den Kasten aus halbrechten 13 Metern weit links verpasst, hat Sven Bender Coutinho regelwidrig zu Fall gebracht.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
    Bellarabi lässt sich bei einem Einwurf aufreizend viel Zeit und wird für diese Unsportlichkeit mit einer Verwarnung bestraft.
  • 90'
    :
    Vom Nachschlag sind noch drei Minuten übrig. Leverkusen kann sich gerade etwas entlasten.
  • 90'
    :
    Der dritte Aluminiumtreffer der Bayern! Lewandowski kommt nach Ecke von links an der Fünferkante vor dem herauslaufenden Hrádecký an das Spielgerät, drückt sie mit dem Kopf aber nur an den Querbalken. Erneut kommt die Werkself ohne Gegentor davon.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
    Wegen einiger Verzögerungen kommt die Nachspielzeit mit sechs Minuten äußerst üppig daher.
  • 89'
    :
    Gnabry rutscht ein Flankenversuch von der rechten Strafraumlinie über den Spann und wird so zu einem direktem Versuch, den Hrádecký nur mit Mühe nach vorne abklatschen lassen kann.
  • 87'
    :
    Coman bringt das Spielgerät auf der linken Außenbahn zwar an Lars Bender vorbei, doch die abgefälschte Flanke fliegt am kurzen Pfosten in Hrádeckýs Arme.
  • 84'
    :
    Leverkusen will die Schlussminuten in Unterzahl mit einer 5-3-1-Formation ohne weiteres Gegentor über die Zeit bringen. Gewinnt die Werkself tatsächlich erstmals seit Oktober 2012 in der Allianz-Arena?
  • 83'
    :
    Lewandowski schnibbelt den fälligen Freistoß aus 18 Metern mit dem rechten Innenrist direkt in Hrádeckýs Hände.
  • 81'
    :
    Rote Karte für Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
    Tah erwischt Coutinho auf der halbrechten Abwehrseite bei hohem Tempo kurz vor dem Sechzehner. Referee Winkmann sieht die Verhinderung einer klaren Torchance, obwohl Sven Bender noch in der Mitte auf Höhe des Brasilianers positioniert ist, und schickt den Abwehrmann mit Rot vom Feld. Eine harte Entscheidung!
  • 81'
    :
    Kurz nach Demirbay betritt Thiago das grüne Parkett. Der Spanier ersetzt seinen Landsmann Martínez.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Thiago
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
  • 79'
    :
    Aránguiz ist ebenfalls verletzt und muss von zwei Betreuern vom Rasen begleitet werden. Mit Demirbay macht sich der letzte Bayer-Joker zur Hereinnahme bereit.
  • 77'
    :
    Goretzka gegen das Aluminium! Der Ex-Schalker schraubt sich nach einer Ecke von der linken Fahhne aus mittigen acht Metern und verlängert mit der Stirn auf die lange Ecke. Die Kugel fliegt gegen die rechte Stange und kann dann von der Werkself geklärt werden.
  • 76'
    :
    Leverkusen kontert! Über Diaby, der über links attackiert, und Volland gelangt das Leder auf die rechte Strafraumseite zu Bellarabi, der aus dem Stand und gut 14 Metern mit dem rechten Fuß abzieht. Es fliegt deutlich über Neuers Gehäuse.
  • 73'
    :
    Im Falle einer Niederlage würde der Rekordmeister auf den vierten Platz abrutschen und könnte morgen dann noch vom SC Freiburg überholt werden. Sollte Mönchengladbach die Breisgauer hingegen schlagen, wüchse der Rückstand auf Rang eins auf vier Punkte.
  • 70'
    :
    Doppelwechsel bei den Hausherren: Flick bringt Coutinho und Coman für Müller und Perišić.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Coutinho
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 67'
    :
    Diaby aus spitzem Winkel! Der junge Franzose enteilt diesmal seinem Landsmann Pavard auf links und tankt sich in den Sechzehner. Er hat nur noch Neuer vor sich, als er aus sieben Metern abzieht. Der Keeper bewacht die kurze Ecke aber optimal und verhindert den Einschlag.
  • 66'
    :
    Auch der angeschlagene Wendell hat Feierabend. Der Brasilianer wird auf der linken Abwehrseite durch Sinkgraven ersetzt.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Wendell
  • 64'
    :
    Für Doppeltorschütze Bailey geht es nicht weiter: Der Jamaikaner muss verletzungsbedingt vom Rasen. Er wird positionsgetreu durch Bellarabi ersetzt.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
  • 61'
    :
    Hrádecký rettet gegen Lewandowski und gegen Goretzka! Erst reißt der Finne nach dem 15-Meter-Schuss des Polen aus zentraler Lage den linken Arm hoch und wehrt zur Seite ab. Goretzka will dann aus spitzem Winkel abstauben und diesmal pariert er mit dem rechten Arm.
  • 59'
    :
    Perišić ist vor dem linken Pfosten Adressat eines hohen Müller-Balles von der rechten Grundlinie. Er nimmt aus fünf Metern direkt ab und jagt das Spielgerät in den Mittelrang.
  • 57'
    :
    Lewandowski setzt die Kugel aus mittigen 16 Metern nach Ablage durch Perišić mit dem rechten Außenrist knapp neben den linken Pfosten. Der Kroate soll zuvor im Abseits gestanden haben, doch im Falle eines Treffers wäre dieser wohl im Nachhinein durch den VAR als gültig erkannt worden.
  • 55'
    :
    Nach passiven ersten Minuten des zweiten Durchgangs kann Bayer den Schwerpunkt des Geschehens weiter nach vorne verlagern. Leverkusen muss durchhgängig in der Lage sein, Nadelstiche setzen zu können, um die Führung zu halten.
  • 52'
    :
    Amiri hat das 1:3 auf dem Fuß! Diaby zündet auf halbrechts den Turbo und zieht an Davies vorbei, um im Sechzehner für den Ex-Hoffenheimer querzulegen. Der will im Fallen aus zwölf Metern unten links einschieben, doch Neuer verhindert dies mit einem starken Reflex.
  • 50'
    :
    Weder Hansi Flick noch Peter Bosz haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Im Gegensatz zur vollen Gästebank gehören zum erweiterten Aufgebot der Hausherren nur sechs Akteure.
  • 47'
    :
    Kurz nach Wiederanpfiff verlängert Goretzka eine Freistoßflanke Kimmichs am Elfmeterpunkt mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Die Kugel fliegt als Aufsetzer hauchdünn am Aluminium vorbei.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in der Allianz-Arena! In Person von Bailey hat die Werkself heute einen Spieler in ihren Reihen, der mit seiner gnadenlosen Effizienz im Abschluss den Unterschied zu den offensiv erneut überzeugenden, aber etwas fahrlässigen Mannen von Hansi Flick macht. Der Weg zum Dreier beim Rekordmeister ist aber noch weit, denn in der Abwehr begehen die Gäste viele Fehler.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bayer Leverkusen führt zur Pause der Samstagabendpartie beim FC Bayern München mit 2:1. Die Werkself begann selbstbewusst und belohnte sich hierfür in einer Phase, in der Rekordmeister gerade einen Zugriff bekam und in der Gnabry den Pfosten traf (9.), mit dem Führungstreffer durch Bailey (10.). Daraufhin hatten die Roten zwar mehr Spielanteile, doch hinsichtlich der gefährlichen Abschlüsse musste sich der Gast nicht verstecken. In der 34. Minute erzwang dann Müller mit seinem ersten Saisontreffer im Ligabetrieb den Ausgleich, doch schon 113 Sekunden später schlug Bailey auf der Gegenseite ein zweites Mal zu (35.). In den Schlussminuten war der FCB seinem zweiten Tor dann ganz nahe, ließ aber die nötige Abgeklärtheit im Abschluss vermissen. So darf Leverkusen auf den ersten Sieg in der Allianz-Arena seit über sieben Jahren hoffen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Die Riesenchance zum erneuten Ausgleich! Gnabry rennt zusammen mit Perišić auf Hrádecký zu und legt uneigennützig links am Gästekeeper vorbei für den Kroaten nach links ab. Der kann jedoch nicht einschieben, da ihm Lars Bender das Leder mit einer sauberen Grätsche vom Fuß spitzelt.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
    Baumgartlinger streckt seinen Landsmann Alaba im Mittelkreis mit einem Tritt gegen den linken Knöchel nieder. Der Österreicher kassiert die erste Gelbe Karte des Abends.
  • 40'
    :
    Lewandowski mit einer ungewohnlichen Szene für seine aktuelle Form: Der Pole hat freie Bahn in Richtung Hrádecký und schiebt aus sieben Metern links daneben. Auch hier geht die Fahne des Linienrichters wegen Abseits erst hinterher hoch.
  • 38'
    :
    Leverkusen ist direkt nach dem zweiten Treffer weiter stark unter Druck und muss um die Pausenführung fürchten. Die Bayern drängen auf den erneuten Ausgleich und zeigen sich unbeeindruckt vom Rückschlag.
  • 35'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:2 durch Leon Bailey
    Die Bosz-Truppe gibt die perfekte Antwort! Nach einem Angriff der Roten schaltet sie blitzschnell um. Bailey bekommt die Kugel von Volland, den er im Mittelkreis anspielt, direkt in Form eines tiefen Passes in den linken Halbraum wieder. Der Jamaikaner vollendet aus gut 15 Metern eiskalt in die flache rechte Ecke.
  • 34'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:1 durch Thomas Müller
    Müller gleicht mit seinem ersten Saisontreffer im Ligabetrieb aus! Durch ein Anspiel aus dem rechtem Mittelfeld kommt der Weltmeister von 2014 vor die letzte gegnerische Linie bekommt aus 18 Metern überhaupt keinen Druck. Sein wuchtige Linksschuss wird durch Sven Bender noch leicht abgefälscht und schlägt in der flachen halbrechten Ecke ein.
  • 32'
    :
    Gnabry strahlt die größte Torgefahr aus! Davies attackiert über seine linke Seite und passt auf Höhe der Sechzehnerlinie scharf nach innen. Gnabry wird zwar eng bewacht, kann das Anspiel aber trotzdem mit zwei Kontakten in einen wuchtigen Rechtsschuss umwandeln. Aus 15 Metern fliegt der Ball recht weit über den rechten Winkel.
  • 29'
    :
    Volland wirft im offensiven Zentrum den Turbo an, doch ihm mangelt es an Unterstützung der Kollegen: Der Mann mit der 31 auf dem Rücken rennt in drei Verteidiger hinein und lässt sich das Spielgerät abnehmen.
  • 26'
    :
    Diaby zum dritten Mal gegen Neuer! Der Franzose nähert sich dem Heimkasten nach einem weiteren Dribbling auf 15 Metern an und packt einen wuchtigen Linksschuss aus, den der FCB-Schlussmann nur mit einem starken Reflex abwehren kann.
  • 24'
    :
    Nach Vorarbeit durch Lewandowski rennt Perišić allein auf Hrádecký zu und setzt das Spielgerät aus 15 Metern an den Querbalken. Der Kroate hat aber beim Pass des Polen knapp im Abseits gestanden; dies zeigt der Assistent im Nachhinein an und wird in der Folge durch die Bilder bestätigt.
  • 21'
    :
    Glücklicherweise kann der Linksverteidiger seinen Arbeitstag fortsetzen.
  • 20'
    :
    Wendell hat sich bei der Rettungsaktion am Knie verletzt und muss auf dem Rasen behandelt werden.
  • 19'
    :
    Gnabry zweimal mittendrin! Erst feuert er nach einem hohen Ball auf die rechte Strafraumseite aus spitzem Winkel gegen Hrádeckýs Brust. Wenig später legt er nach einem weiteren langen Anspiel für Müller quer, der im letzten Moment von Wendell gestoppt wird.
  • 16'
    :
    Diaby setzt innerhalb einer halben Minute gleich zwei Linksschüsse aus mittlerer Distanz ab. Neuer ist jeweils in der linken Ecke zur Stelle und hält die Kugel fest.
  • 13'
    :
    Leverkusen hat also das erste FCB-Gegentor unter Hansi Flick erzielt. Die Werkself würde im Falle eines Sieges in der Allianz-Arena auf den siebten Tabellenplatz vorrücken.
  • 10'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Leon Bailey
    Bayer führt in München! Gegen aufgerückte Rote steckt Volland im Zentrum klasse auf Bailey durch. Der hat bei der Mitnahme des Balles schon höchstes Tempo, rennt an den Strafraum und vollendet aus 17 Metern präzise in die flache linke Ecke.
  • 9'
    :
    Gnabry scheitert am Pfosten! Alaba setzt den deutschen Nationalspieler aus der eigenen Hälfte mit einem Steilpass in den halblinken Offensivkorridor in Szene. Der dringt in den Sechzehner ein und visiert aus 13 Metern die kurze Ecke an; das Leder fliegt frontal gegen die linke Stange.
  • 7'
    :
    ...Kimmichs Ausführung ist für die lange Ecke bestimmt. Martínez produziert aus gut sieben Metern nur einen Bogenlampe, die sich auf den Gästekasten senkt.
  • 6'
    :
    Davies nimmt im linken Mittelfeld an Fahrt auf und zieht mit Tempo in Richtung Halbraum. Kurz vor dem Sechzehner wird er durch Sven Bender zu Boden gestoßen...
  • 5'
    :
    Peter Bosz stellt nach dem 2:0-Erfolg in Moskau dreimal um Lars Bender, Nadiem Amiri und Julian Baumgartlinger ersetzen Panagiotis Retsos, Kerem Demirbay, Karim Bellarabi.
  • 3'
    :
    Hansi Flick hat im Vergleich zum 6:0-Kantersieg in Belgrad fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jérôme Boateng, Thiago, Coutinho, Corentin Tolisso und Kingsley Coman beginnen David Alaba, Joshua Kimmich, Ivan Perišić, Serge Gnabry und Thomas Müller.
  • 1'
    :
    Bayern gegen Bayer – die ersten 45 Minuten sind eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Mannschaften verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
  • :
    Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Gespann in die Landeshauptstadt Bayerns entsandt, das von Guido Winkmann angeführt wird. Der Polizist feierte vorgestern seinen 46. Geburtstag und pfeift mittlerweile im zwölften Jahr in der nationalen Eliteklasse. Die Linienrichter heißen Christian Bandurski und Arno Blos; Markus Schmidt ist Vierter Offizieller.
  • :
    "Sie haben aktuell sehr viel Rückenwind. Das macht das Spiel für uns sehr interessant. Wir wollen auch in München punkten, und ich denke, dass das möglich ist", hofft Peter Bosz, dass seine Mannschaft Selbstvertrauen aus dem jüngsten Königsklassenerfolg in Moskau zieht und sie die erste wird, die gegen Flicks Bayern Zählbares holen.
  • :
    Bayer Leverkusen hat sich mit durchwachsenen Ergebnissen aus der Länderspielpause zurückgemeldet, kam vor dem wichtigen Königsklasserfolg bei Lokomotiv nicht über ein 1:1-Heimunentschieden gegen den SC Freiburg hinaus. Die Werkself ist im Ligabetrieb aktuell weit von der Konstanz der ersten sechs Partien entfernt, in denen sie 13 Punkte holte; aus den jüngsten sechs Matches zog sie nur noch sechs Zähler.
  • :
    "Es dürfte ein spannendes Spiel werden. Die Mannschaft ist gut vorbereitet. Die Mannschaftssitzung war länger als üblich. Daran sieht man, welche Bedeutung Leverkusen für uns hat. Sie wollen Fußball spielen und den Gegner bespielen. Sie sind sehr mutig und haben Spaß am Fußball", weiß Hansi Flick um die hohe Bedeutung der kommenden 90 Minuten. Unter seinen Vorgängern Guardiola, Ancelotti und Kovač wurden die letzten sechs Heimspiel gegen Leverkusen gewonnen.
  • :
    Die Bilanz Hansi Flicks als Cheftrainer des FC Bayern München darf ohne Übertreibung als exzellent bezeichnet werden. Seitdem der 54-Jährige Niko Kovač am 3. November abgelöst hat, gewannen die Roten ihre vier Pflichtspiele mit einem Gesamttorverhältnis von 16:0. Zumindest für den Moment hat der gebürtige Heidelberger eine perfekte Teamchemie hergestellt und ist damit auf dem besten Weg, bald auch in der Bundesliga ganz oben zu stehen.
  • :
    Zu einer Woche mit sechs Siegen der sieben Bundeligavertreter in den beiden internationalen Wettbewerben haben der FC Bayern München und Bayer Leverkusen ihren Teil beigetragen. So feierte der deutsche Rekordmeister in Belgrad ein 6:0-Schützenfest und schnappte sich damit vorzeitig Rang eins der Gruppe B; die Werkself hielt ihre Achtelfinalchance durch einen 2:0-Sieg in Moskau am Leben und hat die Europa League bereits sicher.
  • :
    Kurzer Blick auf die beiden Startformationen: Bei den Hausherren kehren Alaba, Kimmich, Gnabry und Müller zurück in die erste Formation; zudem darf sich Perišić von Anfang an beweisen. Auf Seiten der Gäste rutschen Lars Bender, Amiri und Baumgartlinger in die Startelf.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss in Köln! Eine intensive Partie im Abstiegskampf zwischen Köln und Augsburg endet mit einem insgesamt verdienten 1:1! Augsburg war in Durchgang eins das zielstrebigere Team und belohnte sich durch Niederlechners Tor. In Halbzeit zwei gab Köln den Ton an. Gisdol bewies ein gutes Händchen mit den Einwechslungen von Kainz und Córdoba. Erst vergaben beide gute Chancen, ehe Córdoba kurz vor Schluss der erlösende Ausgleichstreffer gelang. Sportlich bringt das Remis keinen Voran, aber Köln wird aus dem späten Ausgleich Mut für die kommenden Aufgaben schöpfen. Der FCA wird mit dem Remis auch leben können. Bis bald!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die Dortmunder erkämpfen sich am Ende ein nicht unverdientes 2:1 im Olympiastadion bei Berlin. In der ersten halben Stunde der Partie hatte der BVB alles im Griff und lag verdient mit 2:0 in Front. Aus dem Nichts kamen die Berliner dann zurück, ehe Hummels eine unnötige Gelb-Rote-Karte kassierte. Nach dem Seitenwechsel passierte vor den Toren allerdings nicht viel, da die Dortmunder tief in der eigenen Hälfte standen und die Berliner kaum Ideen hatten, die dichte Abwehr zu durchbrechen. Am Ende hatte die Hertha nochmal die dicke Chance auf den Ausgleich, doch Grujić scheiterte. Favre verschafft sich damit wieder etwas Luft in der Trainerdiskussion, während das Debüt von Klinsmann missglückt. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • :
    Einen guten Abend aus der Allianz-Arena! Der Höhepunkt des 13. Bundesligaspieltags ist das Duell zwischen dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen. Der amtierende Meister und der Vorjahresvierte stehen sich ab 18:30 Uhr gegenüber.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der RB Leipzig fährt mit einem unnötig knappen 3:2 beim SC Paderborn 07 den vierten Bundesligasieg in Serie ein und rückt mindestens für eine Nacht auf Rang eins vor. Nach dem komfortablen 3:0-Pausenvorsprung, der noch deutlich hätte ausfallen können hatten die Sachsen bei Mambas Abseitstreffer (48.) einen kurzen Schreckmoment zu überstehen, fuhren ihre Konzentration in der Folge aber schnell wieder hoch und schienen das Geschehen problemlos zu kontrollieren, ohne dabei zu glänzen. Dennoch ließen sie das Ehrentor des Aufsteigers zu, das Mamba erzielte (62.). Mit diesem kehrte Paderborns Glaube an eine Aufholjagd zurück und tatsächlich stellte der Aufsteiger in Minute 73 durch Gjasula den Anschluss her und war dem Ausgleichstreffer in der Schlussphase einige Male nahe. Letztlich brachte der Champions-League-Achtelfinalist den Vorsprung ins Ziel und grüßt damit mindestens bis morgen von ganz oben. Das Baumgart-Team hingegen bleibt abgeschlagenes Schlusslicht. Der SC Paderborn 07 tritt am nächsten Sonntag beim SV Werder Bremen an. Der RB Leipzig empfängt am Tag zuvor die TSG 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Koubek ist nochmal gefordert! Der Torwart, der beim Ausgleich nicht gut aussah, pariert einen Kopfball von Córdoba zur Ecke. Die Zuschauer werden nochmal laut und der Ball segelt in den Sechzehner, wo Bornauw zu Boden geht. Doch da lag kein Foulspiel vor und Jedvaj drischt die Kugel weg. Danach ist Schluss!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Marko Grujić hat nochmal die große Chance auf den Ausgleich, doch der Stürmer bleibt halbrechts aus rund elf Metern im Getümmel der Dortmunder Verteidigung hängen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die TSG Hoffenheim lässt einen sicher geglaubten Heimsieg doch noch liegen und trennt sich nur mit 1:1 unentschieden von Fortuna Düsseldorf! Das Team von Alfred Schreuder erwischte in der 1. Halbzeit zunächst einen Traumstart und erzielte bereits nach sechs Minuten das 1:0 durch Andrej Kramarić. Danach flachte der Durchgang ganz rasch ab und Hoffenhein verwaltete die knappe Führung ohne Probleme. Im zweiten Akt zeigte sich dann erstmals die Offensive von Fortuna Düsseldorf und bewirke vor allem zur Mitte der 2. Halbzeit einige gute Abschlüsse. Auch Hoffenheim verpasste in der unterhaltsamsten Phase des Spiels die Entscheidung und bekam dann kurz vor Schluss die Quittung von Phantom Rouwen Hennings. Die TSG scheitert bei der geplanten Wiedergutmachung für das 1:5 gegen Mainz ganz spät, Düsseldorf nimmt einen wichtigen Auswärtspunkt mit an den Rhein!
  • 90'
    :
    Nach einer Max-Flanke rutscht die Kugel noch über den Kopf von Gouweleeuw und landet dann auf dem Tornetz. Da pusten die Kölner um Keeper Horn einmal tief durch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
  • 90'
    :
    Fast der Ausgleich! Selke hat am linken Fünfereck ganz viel Platz, traut sich einen Abschluss mit dem Kopf nicht zu, sondern wuchtet die Murmel zurück ans rechte Fünfereck. Dort kommt Kalo angerauscht und köpft das Leder hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn 07)
    Es kommt auch noch zu einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Antwi-Adjei und Gästekapitän Demme. Der Paderborner Joker wird mit einer Verwarnung bestraft.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (1. FC Köln)
    Bornauw sieht in der Nachspielzeit Gelb für ein Foulspiel an Niederlechner. Es ist die sechste Verwarnung für einen Kölner, dazu kommt noch die Gelb-Rote von Czichos.
  • 90'
    :
    Cunha kommt nach einem Pass von links aus zentralen 14 Metern in Bedrängnis zum Schuss. Zingerle stoppt den unplatzierten Versuch problemlos.
  • 90'
    :
    ...die von Niederlechner knapp drüber geköpft wird. Der Augsburger reklamiert aber, dass noch ein Kölner dran gewesen sei. Tatsächlich gibt es noch einen Eckball, der aber verpufft und bei Horn landet.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Nochmal ein Abschluss! Fortuna pfeffert die Pille auf die rechte Seite und Morales drischt aus spitzem Winkel ansatzlos drauf. Der Ball knallt gegen das Außennetz!
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
  • 89'
    :
    Die Berliner könnten mal konter, doch das Anspiel von Kalou ins Zentrum ist viel zu ungenau und landet in den Füßen von Sancho. Anschließend ballern die Dortmunder die Kugel nach vorne, sodass das Leder genau im Lauf von Sancho landet. Kraft kommt aus seinem Tor gestürzt und ist vor dem Engländer am Spielgerät.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
    ... Gjasula Gelbe Karten.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Timo Werner (RB Leipzig)
    Unschöne Szenen zum Schluss: Nach einem Foul eines Paderborners kommt es zu einer Rudelbildung, in der einige Akteure sehr aggressiv sind. Am Ende sehen Werner und...
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Es gibt vier Minuten Nachschlag! Und Augsburg hat eine Ecke...
  • 90'
    :
    Düsseldorf will jetzt sogar noch den Sieg! Die Gäste schlagen eine Ecke von rechts und in der Mitte segelt Adams am Ball vorbei! Hoffenheim bibbert kurz vor Schluss!
  • 90'
    :
    Können die Kraichgauer nochmal antworten? Es gibt drei Minuten Nachschlag!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Köln belohnt sich für eine gute zweite Halbzeit mit dem Ausgleich. Gibt es jetzt noch den Lucky Punch für eine Seite?
  • 89'
    :
    Den 1:1-Ausgleich haben sich die Rheinländer durchaus mit der starken Phase zur Mitte der 2. Halbzeit verdient. Weil Hoffenheimer dort ebenfalls das 2:0 liegen ließ, geht es jetzt wohl mit einer Punkteteilung in den Feierabend!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Aufsteiger bekommt vier zusätzliche Minuten, um die sechste Heimpleite der Saison noch abzuwenden.
  • 87'
    :
    Auf der rechten Außenbahn verliert Reus leichtfertig die Kugel, hat aber Glück, dass die Murmel ins Aus trudelt. Weiterhin will der Hertha nicht wirklich viel im Spiel nach vorne einfallen.
  • 88'
    :
    Werner fast mit der Entscheidung! Nkunku verpasst nach halbhoher Hereingabe von der rechten Seite vor dem linken Pfosten einen eigenen Abschluss, kann aber für den DFB-Spieler zurücklegen. Dessen Rechtsschuss auf die rechte Ecke steht Kilian im Weg.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Jhon Córdoba (1. FC Köln)
    Córdoba sieht noch Gelb, weil er beim Torjubel das Trikot aussieht. Es wird ihm herzlich egal sein.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
  • 86'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Jhon Córdoba
    Córdoba belohnt sich für seine engagierte Leistung! Max verliert im Spielaufbau den Ball und dann sieht Hector den startenden Córdoba! Koubek kommt aus irgendeinem Grund weit aus seinem Tor, er scheint dem Kollegen Gouweleeuw das Klären der Situation nicht überlassen zu wollen. Der Kölner Stürmer behält die Ruhe und schießt an beiden vorbei ins leere Tor.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
  • 88'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Rouwen Hennings
    Auf diese eine Szene hat Hennings gewartet! Düsseldorf flankt aus dem Halbfeld und Morales drückt das Leder im Fünfer irgendwie mit dem Körper zu Hennings. Der F95-Goalgetter lässt sich am linken Pfosten nicht zweimal bitten und wuchtet die Kugel mit einem harten Linksschuss ins rechte Eck!
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
  • 85'
    :
    Ehizibue probiert es aus der Distanz! Der Rechtsverteidiger zieht ab, aber Koubek bekommt bei dem zu zentralen Schuss rechtzeitig die Fäuste hoch und pariert.
  • 86'
    :
    TSG-Coach Schreuder holt Vorlagengeber Grillitsch nun vom Feld und verstärkt mit Samassékou nochmal das Mittelfeld. Reicht es zum Sieg?
  • 83'
    :
    Auf der Mittellinie sitzt Hazard auf den Boden und hält sich auf Grund eines Krampfes das Bein. Ibišević ist ordentlich angefressen und will den Belgier wieder auf die Beine zerren.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 84'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 86'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
  • 86'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
  • 86'
    :
    Baumgarts letzter Wechsel ist natürlich ein offensiver: Sabiri kommt für Jans.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Abdelhamid Sabiri
  • 82'
    :
    Córdoba bringt deutlich mehr Schwung als sein Vorgänger Modeste. Der bullige Stürmer schießt aus der Drehung im Strafraum, aber Koubek pariert stark zur Seite.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Laurent Jans
  • 84'
    :
    Nachdem sie in der Vorwoche einen 3:0-Vorsprung noch verspielt haben, wollen die Ostwestfalen heute nach einem 0:3-Rückstand noch punkten. In den letzten Minuten kann sich der RBL aber leicht stabilisieren.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Markus Suttner (Fortuna Düsseldorf)
    Übles Foul! Suttner setzt gleicht zweimal nacheinander zur Grätsche und erwischt beim zweiten Mal Grillitsch ganz böse. Einzig die Tatsache, dass das Einsteigen von der Seite erfolgt rettet Suttner vor der Roten.
  • 81'
    :
    Wieder Aufruhr im Augsburger Strafraum! Ehizibue flankt von rechts, wo Jedvaj nicht klären kann und Koubek am Ball vorbeifliegt. Doch ein Kölner kommt auch nicht dran.
  • 82'
    :
    Kownacki rennt auf der rechten Seite in Position und will dann den Steilpass von außen aufnehmen. TSG-Kante Bičakčić ist jetzt längst im Rücken des Düsseldorfers und stellt den Körper gegen.
  • 80'
    :
    Nicht schlecht! Von der rechten Seite chipt Hazard das Leder frech nach links in den Sechzehner. Dort steht Witsel komplett blank, donnert den Ball allerdings per Volleyschuss deutlich über die Kiste.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
  • 81'
    :
    Da fehlte nicht viel! Antwi-Adjei nimmt einmal mehr auf links an Fahrt auf und passt flach und hart vor den kurzen Pfosten. Upamecanos klärender Ball fliegt nur Zentimeter am linken Winkel vorbei; die fällige Ecke bringt dem Aufsteiger nichts ein.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
  • 78'
    :
    Fast die Entscheidung! Hakimi zieht halbrechts in den Sechzehner ein und ist schneller als alle Berliner. Der Außenverteidiger sucht seine Kollegen vor dem Fünfer, doch dort rutscht im letzten Moment Boyata dazwischen.
  • 79'
    :
    ...und zieht das Leder schaft an den Fünfmeterraum, wo Vargas völlig frei heranrauscht und die Kopfball hauchdünn am linken Pfosten vorbeiköpft. Das hätte die Vorentscheidung sein können, Glück für Köln!
  • 80'
    :
    Cunha verlängert einen Nkunku-Freistoß aus mittigen zehn Metern per Kopf zentral auf den Heimkasten. Zingerle vereitelt den ersten Gästeabschluss seit längerer Zeit problemlos.
  • 80'
    :
    Düsseldorf bleibt stürmisch und setzt sich etwas vor der TSG-Zone fest. Anders als im ersten Durchgang, spielen die Rheinländer die Angriffe jetzt auch zu Ende und schnuppern nochmal am Punktgewinn.
  • 78'
    :
    Es gibt mal Entlastung für die Fuggerstädter. Niederlechner holt am rechten Strafraumrand einen Eckball heraus. So können er und die Kollegen einen Moment durchschnaufen. Danach legt sich Max das Leder zurecht...
  • 76'
    :
    Der Ausgleichstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt verdient, denn Köln hat die Schlagzahl deutlich erhöht. Schmidts Augsburger werden froh sein, wenn sie hier den Dreier tatsächlich mitnehmen können.
  • 76'
    :
    Der Ausgleichstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt verdient, denn Köln hat die Schlagzahl deutlich erhöht. Schmidts Augsburger werden froh sein, wenn sie hier den Dreier tatsächlich mitnehmen können.
  • 75'
    :
    Mit etwas Glück springt die Murmel vor dem Dortmund-Sechzehner genau zu Grujić. Der drückt mit dem linken Schlappen direkt ab und findet ebenfalls nur die Hände von Bürki, der in die rechte Ecke abgetaucht war.
  • 78'
    :
    Knapp zehn Minuten vor dem Ende ist die Partie weiterhin offen, Hoffenheim ist mit dem knappen 1:0 noch nicht durch. Düsseldorf bläst nochmal zur Schlussoffensive und ermöglicht Hoffenheim gleichzeitig Konter-Gelegenheiten.
  • 78'
    :
    Leipzig bekommt überhaupt keine Ruhe mehr in sein Spiel und scheint den knappen Vorsprung nur mit Leidenschaft ins Ziel retten zu können. Spielerisch geht beim Champions-League-Achtelfinalisten gerade nur noch sehr wenig.
  • 76'
    :
    Ayhan lässt den Ausgleich liegen! Der Türke bittet Morales zum Doppelpass und tanzt sich am linken Sechzehner-Rand ganz stark durch die TSG-Abwehr. Direkt vor Baumann will Ayhan dann aber mit der Pike das 1:1 machen und haut den Ball kläglich drüber!
  • 73'
    :
    Raphaël Guerreiro probiert sich mal von der halblinken Seite aus rund 25 Metern, findet mit seinem Schuss jedoch nur die Arme von Thomas Kraft.
  • 74'
    :
    Jetzt wackelt Augsburg! Kainz wird immer aktiver und bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor. Dort kommt Córdoba freistehend zum Kopfball, bringt aber nicht genug Druck dahinter. So kann Koubek sicher zupacken.
  • 75'
    :
    Kownacki zögert zu lange! Der Pole hat auf Höhe des Elfmeterpunktes eigentlich schon freie Schussbahn und lässt Rudy mit Klasse aussteigen. Der Torschuss folgt einen Tick zu spät und Posch kann doch doch retten!
  • 75'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
  • 75'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
  • 74'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
  • 74'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Patrik Schick (RB Leipzig)
    Der Tscheche will einen versprungenen Ball noch sichern und räumt dabei den gerade eingewechselten Michel ab.
  • 72'
    :
    Köln macht Dampf! Dieses Mal ist Kainz der Vorlagengeber von links und am rechten Pfosten köpft Terodde knapp drüber. Die Gastgeber werden gefährlicher.
  • 72'
    :
    Es fehlen weiterhin die Ideen bei den Berlinern. Immer weider gelangen die Hausherren ins letzte Drittel, doch dort kommen die Pässe beim Mann nicht an. So langsam müssen die Hauptstädter auch die Uhr im Auge behalten.
  • 71'
    :
    Jetzt folgen die Konter von 1899! Düsseldorf macht etwas mehr auf und schluckt wieder um ein Haar das 0:2: Adamyan erhält frei vor dem Tor einen starken Querpass von Kramarić und rennt sich dann in den herauseilenden Steffen fest! Adams ist vorher noch entscheidend mit der Fußspitze dran und verhindert damit am freien Einschuss von Adamyan.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
  • 70'
    :
    Kainz hat die Chance! Nach einer Flanke vom eingewechselten Córdiba von rechts hat der Österreicher die dicke Möglichkeit! Er steht frei links im Strafraum und zieht volley ab, aber Koubek pariert stark mit den Fäusten!
  • 73'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 2:3 durch Klaus Gjasula
    Die Blau-Schwarzen dürfen tatsächlich wieder auf einen Punktgewinn hoffen! Antwi-Adjei lässt Klostermann auf dem linken Flügel ganz alt aussehen. Er dribbelt entlang der Grundlinie und spielt flach zurück in den Rücken der Verteidiger. Gjasula schiebt aus zentralen acht Metern in die obere rechte Ecke ein.
  • 69'
    :
    Hoffenheim verpasst das 2:0! Nach einer Ecke pariert Steffen in aller höchster Not am linken Alu gegen Kramarić. Der freie Ball springt daraufhin zu Posch, der aus bester Position nur die Latte erwischt. Direkt danach hat auch noch Adamyan das freie Tor vor sich, doch setzt die Pille klar neben die Kiste! Das muss eigentlich das zweite TSG-Tor sein...
  • 69'
    :
    Für die letzten 20 Minuten plus Nachspielzeit bringt Klinsmann in seiner ersten Partie nochmal frischen Wind in seine Offensive. Eine Niederlage dürfen sich die Berliner angesichts der Spielumstände heute eigentlich nicht erlauben.
  • 71'
    :
    Die Roten Bullen leisten sich nun doch die ein oder andere Nachlässigkeit im Aufbau und machen den Aufsteiger dadurch weiter stark. Auf dem Weg zum Auswärtserfolg können sie sich eigentlich nur selbst schlagen.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Javairô Dilrosun
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
  • 68'
    :
    Dem FC läuft die Zeit davon. Bisher stehen die Gäste defensiv kompakt in Halbzeit zwei und lassen kaum etwas zu. Nach vorne geht bei Augsburg aber auch nicht viel.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Vedad Ibišević
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
  • 66'
    :
    Köln bekommt eine Ecke, ein Fall für Kainz. Doch auch das gibt keinen gefährlichen Abschluss, den Jedvaj kann per Kopf klären.
  • 67'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
    Rudy steht vor dem eigenen Sechzehner etwas schlecht zum Ball und haut dann Thommy mit einer Grätsche krachend um. Ganz deutliche Gelbe!
  • 65'
    :
    Eieiei! Vor dem eigenen Sechzehner verliert Hakimi das Runde an Boyata, der die Pille erneut direkt auf Mittelstädt weiterleitet. Diesmal versucht es der Berliner mit einem Fernschuss, bleibt jedoch an Witsel hängen.
  • 67'
    :
    Und die hat es durchaus in sich! Kevin Vogt verlängert den Standard in der Mitte ungewollt Richtung Pfosten, wo Hennings zum ansatzlosen Volley ansetzt: Außennetz!
  • 68'
    :
    Beinahe der Anschlusstreffer! Gästekeeper Mvogo lässt eine Flanke von der linken Angriffsbahn vor dem rechten Pfosten wieder fallen. Mamba will aus halbrechten sieben Metern abstauben, setzt die Kugel aber über den Kasten.
  • 66'
    :
    Fortuna ist bemüht! Matthias Zimmermann knallt die Kugel mit einer harten Flanke von rechts ins Zentrum und findet dort den Kopf von Morales. Der Kopfball führt zu einer Ecke von links!
  • 64'
    :
    Nach 64 Minuten hat Markus Gisdol sein Wechselkontingent bereits erschöpft. Der glücklose Anthony Modeste geht vom Feld, neu dabei ist Jhon Córdoba. Gelingt ihm der wichtige Ausgleichstreffer?
  • 64'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
  • 65'
    :
    Das Tor verleiht den Blau-Schwarzen Selbstvertrauen. Sie glauben plötzlich wieder daran, hier und heute doch noch etwas reißen zu können. Lassen sich die Sachsen davon beeindrucken?
  • 64'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
  • 62'
    :
    Aus dem Zentrum spielt Boyata einen überragenden Ball auf Mittelstädt, der ganz viel Platz hat. Der Berliner zögert zu lange mit der Hereingabe und wird anschließend von Hakimi abgeblockt.
  • 64'
    :
    Marcel Sobottka blutet stark aus der Nase und kann nicht weiterspielen. Adam Bodzek springt ein!
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
    Es wird mal wieder Zeit für eine Gelbe Karte. Dieses Mal erwischt es Kapitän Hector, der gegen Khedira zu spät kommt.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 61'
    :
    Bislang bliebt Joker Kainz eher blass, jetzt nimmt er links mal Jakobs mit. Dessen flache Flanke landet aber beim Gegner.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 62'
    :
    Muss Funkel jetzt sofort ein drittes Mal wechseln? Sobottka bleibt nach einem Zweikampf mit Ex-Düsseldorfer Bebou am Boden liegen kann und wohl nicht weitermachen.
  • 60'
    :
    Das Geschehen hat sich in die Kölner Hälfte verlagert. Zu gefährlichen Abschlüssen kommen die Augsburger aber bislang nicht.
  • 62'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 1:3 durch Streli Mamba
    Der SCP erzielt den Ehrentreffer! Nach einem tiefen Pass aus der eigenen Hälfte sperrt Vasiliadis die Kugel für Mamba frei. Der Neuzugang aus Cottbus rennt wieder unbedrängt in den Strafraum und feuert die Kugel aus 13 Metern in die halbhohe rechte Ecke.
  • 59'
    :
    So wirklich kommen die Berliner aktuell aber auch nicht durch. Gerade im letzten Drittel herrscht deutlich zu wenig Bewegung, sodass der BVB auch in Unterzahl die Räume dicht machen kann.
  • 61'
    :
    Direkt nach seiner Einwechslung hat Dawid Kownacki direkt seine erste Szene und drischt die Kugel vom rechten Alu flach und hart in die Mitte. Hennings schafft es mit dem langen Fuß fast ans Spielgerät und verpasst die Großchance auf den Ausgleich knapp!
  • 62'
    :
    Antwi-Adjei und Haïdara kommen für die letzte halbe Stunde in die Partie. Holtmann und Sabitzer haben den Rasen verlassen.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
  • 61'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
  • 60'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jürgen Locadia
  • 61'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Gerrit Holtmann
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Bernard Tekpetey
  • 57'
    :
    Für Sergio Córdova geht es nicht weiter. Der Stürmer muss runter und wird durch den Mittelfeldspieler Jan Morávek ersetzt. Durch den Ex-Schalker wird die Aufstellung der Gäste etwas defensiver.
  • 59'
    :
    Etwas torgefährlicher sind die Rheinländer schon! Tekpetey bleibt bei einem Zweikampf an Voigt hängen und bewirkt einen Eckball. Suttner ist der Mann für den Standard und zirkelt das Leder auf die Birne von Voigt.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Jan Morávek
  • 60'
    :
    Leipzig ist nach dem Abseitsgegentor wieder etwas aufmerksamer und befindet sich auf der Jagd nach weiteren Treffern. Die 40-Tore-Marke, die sie in der Vorsaison erst am 22. Spieltag knackten, ist aktuell nur noch vier Tore entfernt.
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
  • 57'
    :
    Skov mit dem Nachschuss! Eine hohe Flanke von Adamyan vom rechten Flügel geht ohne Kontakt durch den Fünfer und landet hinten links bei Skov. Der Däne geht bewusst aus spitzem Winkel auf den Volley und wuchtet den Ball in die Arme von Steffen.
  • 56'
    :
    Córdova liegt auf dem Rasen, aber die Kölner spielen weiter. Auch nach einem Fehlpass von Schmitz, der im Aus landet, bleibt der Augsburger liegen. Er war von Jakobs getroffen worden. Erneut werden die Mediziner auf das Feld bestellt.
  • 56'
    :
    Hakimi sprintet die rechte Außenbahn entlang und flankt die Murmel flach ins Zentrum. Das ist allerdings verwaist, sodass die Hereingabe links ins Seitenaus rauscht.
  • 55'
    :
    Jakobs und Jedvaj gerade in der Hälfte der Augsburger aneinander. Kurz sind sie sich mit den Köpfen sehr nahe, ehe Stieler die Streithähne auseinander bringt. Er belässt es bei Ermahnungen.
  • 57'
    :
    Mukiele geht als erster Akteur in den Feierabend. Klostermann übernimmt dessen rechte Abwehrseite und der frische Saracchi agiert als Linksverteidiger.
  • 54'
    :
    Halblinks zieht Reus in den Sechzehner ein, stolpert und bleibt an der Hacke von Boyata hängen. Der Kapitän schaut natürlich hilfesuchend zum Referee, doch der lässt völlig zurecht weiterlaufen.
  • 56'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Marcelo Saracchi
  • 56'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
  • 54'
    :
    Kniffliger Abschluss von Vargas! Dessen Fernschuss wird vom eingrätschenden Ehizibue noch abgefälscht und bekommt dadurch eine ganz fiese Flugkurve. Horn streckt sich und fischt den Ball so gerade noch aus dem rechten Winkel.
  • 53'
    :
    Der BVB tut sich in Unterzahl nicht überraschend verdammt schwer und hat große Probleme, das Spielgerät überhaupt mal in die gegnerische Hälfte zu bringen.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf)
    Ayhan meckert sich auf die Tribüne! Der Fortune reklamiert bei einer Flanke etwas unverständlich auf Handspiel des Gegners und sieht nach einer Diskussion mit dem Ref Gelb. Für das nächste Spiel gegen den BVB ist Ayhan nun gesperrt.
  • 51'
    :
    Augsburg hält sich offensiv zunächst zurück. Mit der Führung im Rücken lässt es sich ruhig kombinieren.
  • 50'
    :
    Schiri Jablonski entscheidet vollkommen zurecht auf Abseits, da Selke mit der linken Hacke ganz knapp im Abseits steht. Dennoch zeigt die Szene, dass auf Dortmund noch 40 harte Minuten warten.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
    Quirliger Tekpetey! Der auffällige Düsseldorfer lässt Posch auf der linken Seite ins Nichts rennen und wird dann plump gehalten. Klare Gelbe!
  • 52'
    :
    Steffen muss runter! TSG-Stürmer Locadia setzt sich am linken Alu mit einer schnellen Bewegung gegen Ayhan durch und befördert den Ball aus einem spitzen Winkel Richtung langes Eck. US-Keeper Steffen streckt seinen linken Arm auf den Boden und rettet mit einer tollen Reaktion!
  • 48'
    :
    2:2? Im Zentrum lässt Grujić mit einer schnellen Körperdrehung gleich zwei Dortmunder ins Leere laufen. Der Angreifer passt den Ball im perfekten Moment auf Selke, der dabei vermutlich hauchzart im Abseits steht. Selke feuert die Kugel lässig ins flache rechte Eck.
  • 54'
    :
    Schick schraubt sich nach einer Ecke von der linken Fahne aus mittigen sieben Metern hoch und setzt die Kugel nur knapp an der rechten Stange vorbei.
  • 53'
    :
    Werner erlaubt sich nach Sabitzers Steilpass auf halbrechts die nächste Nachlässigkeit, als er aus leicht spitzem Winkel überhastet abschließt. Auch dieser Versuch landet weit im linken Toraus.
  • 49'
    :
    Es geht weiter wild zur Sache auf dem Rasen. Jedvaj lässt Ehizibue an der rechten Eckfahne auflaufen und bekommt noch dessen Knie in den Rücken. Es gibt aber keinen Freistoß, sondern Ecke, was dennoch gefährlich wird! Denn Bornauw kommt im Gewühl an die Kugel und stochert sie knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 52'
    :
    Der Wiederbeginn gefällt! Es gibt Hoffnung für Fortuna und das 1:1 und Hoffnung auf mehr Action. Der Kick wird so langsam unterhaltsamer.
  • 51'
    :
    Werner ungenau! Der 13-Tore-Mann zieht von links nach innen. Nach einem Doppelpass mit Schick will er das Spielgerät aus 15 Metern in der flachen linken Ecke unterbringen. Sein Schuss kullert recht deutlich am Heimkasten vorbei.
  • 50'
    :
    Wieder ein F95-Abschluss, aber wieder Abseits! Thommy kann ebenfalls schön flanken und findet Ayhan mit einem Heber im Fünfer. Der Türke pfeffert das Ding mit dem Kopf drüber und steht dabei zugleich in der verbotenen Zone.
  • 48'
    :
    Córdova ist liegengeblieben und muss behandelt werden. Die Mediziner kommen auf den Platz, nach kurzer Behandlung geht es weiter für den Stürmer.
  • 48'
    :
    Beste Chance der Fortuna! Hennings drückt den Ball vom rechten Feldrand links vor die Bude und findet dort das lange Bein vom eingestarteten Hoffmann. Der Verteidiger spitzelt die Pille aufs Tor und Baumann ist im kurzen Eck auf dem Posten.
  • 47'
    :
    Fast der Ausgleich! Ehizibue flankt von rechts scharf in die Mitte, wo Modeste denkbar knapp verpasst.
  • 48'
    :
    Die Ostwestfalen bejubeln ihren Ehrentreffer, nachdem Mamba durch einen langen Schlag aus der eigenen Hälfre frei vor Mvogo aufgetaucht ist und unten links eingeschoben hat. Die Fahne des Assistenten ist aber wegen Abseits sofort hochgegangen; die knappe Entscheidung wird vom VAR bestätigt.
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt im Olympiastadion!
  • 46'
    :
    Markus Gisdol nimmt zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei Veränderungen vor. In der Kabine geblieben sind Marco Höger und Birger Verstraete, dafür mischen nun Kingsley Ehizibue und Florian Kainz mit. Augsburg kommt unverändert auf den Platz zurück.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Es geht mit etwas Aufregung weiter! Rudy läuft bei einer Freistoß-Hereingabe ins Zentrum und kommt aus fünf Metern freistehend zum Kopfball. Als Steffen mit einer Glanztat rettet, geht gleichzeitig die Fahne hoch: Abseits.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Birger Verstraete
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
  • 46'
    :
    In Sinsheim laufen nun die zweiten 45 Minuten, Friedhelm Funkel nutzt den Seitenwechsel für einen Tausch und hofft jetzt auf die Dienste von Erik Thommy. Jean Zimmer bleibt in der Kabine.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erik Thommy
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
  • 46'
    :
    Weiter geht's in der Benteler-Arena! Das von ihrem Trainer so bezeichnete „Charakterspiel“ haben die Roten Bullen von Anfang an angenommen und es sich mit den beiden frühen Treffern selbst so einfach wie möglich gemacht. Beim Schlusslicht sind sie auf dem besten Weg, das nächste Schützenfest zu feiern.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Eine hitzige erste Halbzeit zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Augsburg endet mit einer 1:0-Führung für die Gäste. Zunächst war der FC besser ins Spiel gestartet und drängte nach vorne. Aus dem Nichts bekam Augsburg dann einen frühen Elfmeter zugesprochen, aber Hahn konnte Horn nicht bezwingen. Nach etwa zwanzig Minuten wendete sich das Blatt und Augsburg nahm das Heft in die Hand. Viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten sowie zahlreiche Foulspiele verhinderten aber Spielfluss und Torchancen. Dagegen hagelte es gelbe Karten und Kölns Czichos sowie Augsburgs Hahn mussten mit Gelb-Rot runter. Gleich geht es weiter, einmal durchpusten!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Eine ereignisreiche erste Hälfte endet mit einer 2:1-Führung für Dortmund in Berlin. In der ersten halben Stunde hatten die Gäste eigentlich alles im Griff und markierten binnen zwei Minuten zwei Treffer durch Sancho und Brandt. Dennoch merkte man immer wieder, dass die Verteidgung nicht sattelfest agierte. Aus dem Nichts kamen die Berliner dann zum Anschlusstreffer, ehe Hummels kurz vor dem Pausentee eine bittere Gelb-Rote-Karte kassierte. Im zweiten Durchgang dürfte es für den BVB in Unterzahl eine ganz harte Partie werden, da die Hausherren alles nach vorne werfen werden. Kurze Pause und bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Die TSG Hoffenheim geht nach einer eher ereignisarmen 1. Halbzeit mit einer 1:0-Führung in die Kabine und darf nach der 1:5-Heimpleite gegen Mainz wieder auf einen Dreier hoffen. Die Kraichgauer bestraften in der Anfangsphase eine zu löchrige Fortuna-Abwehr und stellten bereits nach sechs Minuten durch Kramarić auf 1:0. Danach flachte die Partie ganz schnell ab und bot kaum noch nennenswerte Vorkommnisse. Hoffenheim arrangierte sich mit der Führung, verwaltete nur noch den Vorsprung und blockte die zaghaften Angriffs-Versuche der Rheinländer problemlos ab. Will die Funkel-Elf nicht mit leeren Händen nach Hause fahren, muss F95 im zweiten Durchgang schnell offensiver werden.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Dominick Drexler (1. FC Köln)
    ...und Drexler sieht Gelb für das Foulspiel. Danach ist Pause.
  • 45'
    :
    Köln kombiniert sich über Höger, Drexler und Schmitz gefällig den rechten Flügel hinunter. Gouweleeuw klärt zur Ecke, die Verstraete jedoch nicht zu einem Mitspieler befördern kann. Danach kontert Augsburg, dabei bleibt Córdova nach Rempler von Drexler liegen...
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmal eine gute Chance! Pavel Kadeřábek rennt bei einem Flankenball von links in den Fünfer und dreht sich dann um die eigene Achse und irgendwie an den Ball. Das Leder springt von der Hacke aus Richtung Tor und schrammt links am Pfosten vorbei!
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Philipp Max (FC Augsburg)
    Der Nächste hat den Fuß zu weit oben! Max rauscht im Luftkampf in Verstraete und zieht einem mit dem Stollen durch das Gesicht des Belgiers. Max hat noch keine Karte gesehen, also bleibt er im Gegensatz zu Kollege Hahn vom Platzverweis verschont. Gelb gibt es natürlich dafür.
  • 45'
    :
    Gelb-Rote Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
    Ist das bitter! Im Zentrum sprintet Selke auf Hummels zu, der tollpatschig das linke Bein ausführt. Im letzten Moment dämmert Hummels, dass er schon Gelb hat und zieht das Bein zurück. Das kommt allerdings zu spät, da Selke am linken Sprunggelenk getroffen wird und sich spektakulär mehrmals überschlägt. Dem Unparteiischen bleibt nichts anderes übrig als Gelb-Rot zu zücken.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der RB Leipzig liegt zur Halbzeit des Gastspiels beim SC Paderborn 07 mit 3:0 vorne. Die Sachsen erwischten einen Traumstart und nutzten durch Schick (3.) und Sabitzer (4.) ihre ersten beiden Chancen zu Treffern. Auf diesem komfortablen Polster ruhten sie sich nach der einseitigen Anfangsphase aus, ließen die Ostwestfalen etwas kommen und schlugen dann durch Werner per Konter eiskalt zu (26.). Der SCP wehrte sich zwar phasenweise ganz ordentlich und erarbeitete sich den ein oder anderen Vorstoß, ist dem Gast aber so sehr unterlegen, dass es schon lange nur darum geht, die Höhe der Niederlage in einem erträglichen Rahmen zu halten. Bis gleich!
  • 44'
    :
    Wenn die eigenen Beine zum Feind werden: Sebastian Rudy trickst sich im Mittelfeld selbst aus und trifft bei einem Passversuch das eigene Standbein. Ich glaube, es wird so langsam Zeit für eine Pause...
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    Wieder wollen sich die Berliner auf der linken Seite nach vorne kombinieren, doch der Pass von Selke landet nicht bei Skjelbred. Beide Abwehrreihen wirken heute nicht wirklich sattelfest.
  • 44'
    :
    Gelb-Rote Karte für André Hahn (FC Augsburg)
    Ausgleich - aber nur bei der Anzahl der Spieler auf dem Feld! Hahn hat das Bein viel zu hoch und trifft Drexler leicht im Gesicht. Damit fliegt auch er vom Platz und so spielen wieder zehn gegen zehn.
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Stefan Ilsanker (RB Leipzig)
    Nach einem ungenauen Pass Sabitzers reißt Ilsanker Mamba auf der rechten Abwehrseite zu Fall, um eine Unterzahlsituation zu verhindern. Dieses Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 42'
    :
    Und wieder ganz viel Platz für die TSG-Offensive! Grillitsch darf im Rückraum erneut zum tödlichen Heber ansetzten und streichelt die Kugel auf den Kopf von Adamyan. Der Angreifer trifft den Ball beim Kopfball nicht ganz sauber und stellt Steffen vor keine großen Probleme.
  • 43'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Florian Niederlechner
    Sofort nutzen die Gäste die Überzahl aus! Zunächst flankt Hahn von rechts, in der Mitte verpasst Córdova. Doch Augsburg bleibt am Ball in Form von Max, der die Kugel flach von links in die Mitte drischt. Dort vollendet Niederlechner.
  • 41'
    :
    Taktisch baut Gisdol nun um und beordert Hector in die Innenverteidigung neben Bornauw. Das wird jetzt eine harte Aufgabe für den FC, dem die Partie nach guter Anfangsphase aus den Händen geglitten ist. Noch aber steht die Null auf beiden Seiten.
  • 42'
    :
    Nkunku fehlen Zentimeter zum 0:4! Der Franzose ist in der Strafraummitte Adressat einer halbhohen Hereingabe Sabitzers von rechts. Er nimmt mit dem rechten Fuß direkt in Richtung linker Ecke ab und verfehlt das Aluminium nur knapp.
  • 40'
    :
    Reus legt am Sechzehner für Hazard auf, der mit seinem strammen Schuss aus rund 20 Metern zentraler Position hängen bleibt. Dennoch macht es der BVB wieder etwas besser und sucht selbst den Weg nach vorne.
  • 40'
    :
    Wir bewegen uns langsam Richtung Halbzeit-Tee, in Sinsheim passiert nicht sonderlich viel. Düsseldorf bekommt nun zwar öfter mal ein Bein in den TSG-Sechzehner, doch der letzte Pass bleibt weiter aus.
  • 38'
    :
    Im Mittelfeld spielen sich die Berliner wunderschön nach vorne, sodass Selke am Ende auf die Reise geschickt werden soll. Der Angreifer wird dabei robust von Witsel umgerannt, der dabei allerdings fair seinen Körper benutzt.
  • 39'
    :
    Gelb-Rote Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
    Czichos muss einen Bock von Jakobs mit Gelb-Rot bezahlen! Der Linksverteidiger spielt einen fatalen Rückpass in den Fuß von Niederlechner und Czichos kann sich nur noch mit einem Klammergriff helfen. Nach der Gelben Karte, die zum Elfmeter in der Anfangsphase führte, gibt es nun die zweite Verwarnung und damit den Platzverweis!
  • 38'
    :
    Adams nimmt auf der linken Abwehrseite die Verfolgungsjagd von Adamyan auf und holt sich mit einer starken Zweikampfführung das Leder. Schafft es Adamyan hier runter bis zur Torauslinie, wird es richtig heiß.
  • 39'
    :
    Demme auf Schick! Der Kapitän spielt aus dem Mittelfeld hoch hinter die gegnerische Abwehrkette auf die linke Sechzehnerseite. Der Tscheche ballert aus gut 14 Metern mit links knapp drüber, hat aber ohnehin bei der Vorarbeit knapp im Abseits gestanden.
  • 36'
    :
    Muss Eisen-Ermin runter? Der TSG-Verteidiger wirkt nach dem Zusammenstoß mit seinem Keeper weiter etwas benommen und Schiri Petersen erkundigt sich lieber mal nach dem Gesundheitszustand des Hoffenheimers. Draußen macht sich Kevin Akpoguma bereits warm.
  • 36'
    :
    Lichtsteiner wird auf rechts nicht angegriffen, aber seine Flanke segelt an Freund und Feind vorbei ins Toraus. In der Mitte bleibt Córdova kurz mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Er hat sich aber scheinbar nichts getan, sondern eher darüber geärgert, dass das Zuspiel nicht präziser war.
  • 36'
    :
    Das dürften noch interessante zehn Minuten bis zur Halbzeit werden. Die Dortmunder hatten hier eigentlich alles im Griff und müssen sich nun den wütenden Angriffen der Hausherren erwehren.
  • 36'
    :
    Nkunku zeigt im offensiven Zentrum gegen drei Blau-Schwarze ein tolles Solo. Der Franzose schafft es tatsächlich bis an den Strafraum, verstolpert das Leder dort dann aber, so dass Keeper Zingerle zugreifen kann.
  • 34'
    :
    Durcheinander vor Baumann! Der TSG-Torhüter haut im Luftduell mit Morales den eigenen Mann um und streckt Bičakčić im eigenen Fünfer nieder. Der Ball eiert kurzzeitig frei durch die Luft und gelangt nur mit Glück zu Baumann zurück.
  • 34'
    :
    Das Spiel ist sehr zerfahren. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten lassen vielversprechende Angriffsversuche bereits im Keim ersticken. Die Zuschauer auf den Rängen reagieren zunehmend ungeduldig.
  • 34'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 1:2 durch Vladimír Darida
    Aus dem Nichts der Anschluss! Von der rechten Sechzehnerecke zieht Lukebakio nach innen und feuert das Leder aus rund 20 Metern aufs rechte Eck. Den Schuss hätte Bürki vermutlich lässig gehalten, doch am Elferpunkt hält Darida den rechten Fuß hin und befördert das Spielgerät unhaltbar ins untere linke Eck.
  • 33'
    :
    Einzig die Zweikämpfe sind weiterhin hart umkämpft. Nun rauschen Adams und Adamyan ineinander und schenken sich am Mittelkreis nichts. Adams braucht eine kurze Verletzungspause und humpelt dann zurück auf den Rasen.
  • 31'
    :
    Die Hertha zeigt sich mal! Auf der rechten Seite im BVB-Sechzehner ist Lukebakio plötzlich frei. Der Angreifer donnert das Leder aus 13 Metern aufs linke Eck, scheitert jedoch an einer Parade von Bürki.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Jamilu Collins (SC Paderborn 07)
    Collins rennt Schick im Mittelfeld von hinten in die Beine. Schiedsrichterin Steinhaus bestraft den Nigerianer mit der ersten Verwarnung des Nachmittags.
  • 32'
    :
    Wieder Vargas! Dieses Mal ist er rechts im Strafraum unterwegs, wo er Höger mit einer Körpertäuschung stehen lässt. Dann will er in der Mitte Hahn bedienen, der sich seinen Gegenspieler Verstraete jedoch nur mit einem Foul vom Leib halten kann. Deshalb wird zu Recht abgepfiffen und die Kölner bekommen den Freistoß im eigenen Sechzehner zugesprochen.
  • 32'
    :
    Leipzigs bisher höchster Sieg in der Bundesliga ist das 8:0 gegen Mainz vor vier Wochen. Kann das Nagelsmann-Team diesen Rekord sogar schon heute wieder aus den Geschichtsbüchern streichen?
  • 31'
    :
    Nach einem Foul an Adamyan bugsiert Skov einen Freistoß von links diagonal vor den rechten Pfosten. Posch kommt an die Pille, kriegt jedoch keinen Druck auf den Kopfball.
  • 30'
    :
    Augsburg hat momentan mehr vom Spiel und drängt zunehmend die Kölner in deren Hälfte. Vargas hat viel Platz auf dem linken Flügel und flankt scharf nach innen. Czichos kann gerade noch klären.
  • 30'
    :
    Nach einer Freistoßflanke kriegt Akanji unglücklich das Knie von Krieft in die rechte Seite. Der Verteidiger wird aktuell noch am Seitenrand behandelt.
  • 30'
    :
    Es darf dann doch etwas mehr sein, bitte. Der Bundesliga-Kick in Sinsheim verflacht zunehmend und bietet kaum noch Highlights. Auch die TSG-Anhänger wollen langsam mehr sehen und pfeifen vereinzelt.
  • 28'
    :
    Augsburg muss nach einer knappen halben Stunde erstmals wechseln. Raphael Framberger muss raus, vermutlich liegt eine Verletzung vor, denn schlecht gespielt hatte der Rechtsverteidiger nicht. Auf dieser Position versucht sich nun Stephan Lichtsteiner.
  • 29'
    :
    Die drei Zähler haben die Roten Bullen also praktisch schon sicher und spielen nun in den restlichen 60 Minuten um eine Aufbesserung des ohnehin schon grandiosen Torverhältnisses. Seit Schicks Treffer stellen sie die alleinige beste Offensive der Bundesliga.
  • 28'
    :
    Nebenbei darf sich Thorgan Hazard, Torschütze zum 2:0, über einen Rekord freuen. Der Flügelflitzer markierte sein 33. Bundesliga-Tor und zog damit mit Emile Mpenza gleich.
  • 28'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Stephan Lichtsteiner
  • 28'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
  • 28'
    :
    Die Fortuna gelangt zur ersten Ecke und bringt diese von der linken Seite ins Spiel. Zimmer spitzelt seine Hereingabe jedoch direkt in die Deckung der Sinsheimer.
  • 27'
    :
    Dicke Chance für die Gäste! Viel zu leicht kommt Niederlechner rechts außen am etwas zu stürmisch verteidigenden Bornauw vorbei. Anschließend flankt der Stürmer in die Mitte, wo sein Kollege Vargas lauert. Der schießt direkt mit rechts, verfehlt das Tor aber um einen guten Meter.
  • 26'
    :
    ...die Max mit viel Effet vom Tor weg in die Gefahrenzone spielt. Horn klärt mit beiden Fäusten vor die Füße von Hahn. Dessen Volley segelt dann aber in die Oberränge.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Bernard Tekpetey (Fortuna Düsseldorf)
    Bičakčić im Glück! Der TSG-Innenverteidiger rutscht in der eigenen Hälfte weg und hat dann Glück, dass Tekpetey lieber foult als durchzubrechen. Klare Gelbe für einen Rempler von hinten.
  • 25'
    :
    Bezeichnend! Reus wird auf der rechten Seite von Skjelbred gefoult. Anschließend laufen sich Kalou sowie Skjelbred gegenseitig über den Haufen und krachen schmerzhaft auf den Boden.
  • 25'
    :
    Ein richtiger Fußball-Leckerbissen ist das Duell in Sinsheim noch nicht. Hoffenheim reicht das 1:0 erstmal aus und verwaltet den Vorsprung, Düsseldorf fehlt die Torgefahr.
  • 25'
    :
    Augsburg kommt nach längerer Zeit mal wieder nach vorne. Framberger hat rechts viel Platz und flankt nach innen. Hector wirft sich jedoch dazwischen, das gibt Eck. Die spielt Vargas kurz mit Hahn und flankt dann rüber auf Gouweleeuw. Dessen Flanke führt zur nächsten Ecke...
  • 26'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 0:3 durch Timo Werner
    Leipzig trifft per Konter zum dritten Mal! Nach einer Paderborner Ecke sind die Sachsen blitzschnell vorne. Nkunku nimmt über links Fahrt auf und bedient Werner im richtigen Moment auf halbrechts. Der umkurvt den herauslaufenden Zingerle und schiebt aus 13 Metern in den verwaisten Kasten ein.
  • 25'
    :
    Holtmann mit der ersten SCP-Chance! Nach einer hohen Verlagerung auf die linke Seite tankt sich der Leihspieler aus Mainz in den Sechzehner und probiert sein Glück aus spitzem Winkel. Mvogo bewacht den kurzen Pfosten und wehrt ab.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf)
    Lange hat sie sich angekündigt, jetzt gibt es die erste Gelbe. Hennings lässt Rudy über die Klinge springen und sieht für eine schlecht getimte Grätsche den Karton.
  • 23'
    :
    Insgesamt ist bei den Berlinern noch keine wirkliche Spielidee zu erkennen. Vor allem auf den Flügeln zeigen sich die Hausherren immer wieder verwundbar, da die BVB-Akteure hier viel zu leicht flanken dürfen.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
    Die ganze Kölner Bank springt wütend auf, als Hahn Czichos über die Klinge springen lässt. Als erster Augsburger sieht er die Gelbe Karte. Spielfluss kommt in dieser Phase kaum auf.
  • 23'
    :
    Wer hat eine Idee? Die Gäste führen den Ball um den TSG-Strafraum und suchen händeringend nach einer Lücke. Bernard Tekpetey fällt bislang am ehesten auf und sucht immer wieder das Eins-gegen-Eins.
  • 23'
    :
    Upamecano mit Rücklage! Dem Innenverteidiger fällt das Leder nach einer Ecke von der rechten Fahne unweit der Fünferkante vor die Füße. Er feuert es aus dieser kurzen Distanz weit über Zingerles Gehäuse.
  • 22'
    :
    Durch die Führung sind die Roten Bullen übrigens auf den ersten Tabellenplatz vorgerückt. Diesen würden sie heute nur im Falle eines späteren Kantersiegs der Bayern gegen Leverkusen verlieren; morgen könnte Mönchengladbach mit einem Dreier gegen Freiburg wieder an den Platz an der Sonne zurückkehren.
  • 21'
    :
    Es wird ruppiger. Córdova revanchiert sich an Höger mit einem Foul an der Seitenlinie in der Hälte der Kölner. Er kommt ohne Verwarnung davon.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
    Auf der rechten Seite verliert Hummels das Stellungsspiel gegen Selke, sodass der Innenverteidiger den Angreifer von hinten zu Boden zerren muss.
  • 21'
    :
    Hoffenheim schaltet kurz in den Eco-Modus und übergibt das Spielgerät an die Gäste. Fortuna arbeitet sich etwas weiter nach vorn und nähert sich der ersten richtigen Torchance an.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Marco Höger (1. FC Köln)
    Für ein rüdes Foulspiel in die Beine von Córdova sieht Höger Gelb. Er ist schon der dritte Kölner mit einer Verwarnung nach zwanzig Minuten Spielzeit.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
    Da ist schon ordentlich Frust dabei! Von hinten rauscht Darida rüde in Reus rein und kassiert völlig zurecht Gelb.
  • 19'
    :
    Wieder hat die Fortuna den Luftraum nicht im Griff! Ein hoher Schlag fliegt vor das linke Alu und Ayhan köpft ins Leere. Dahinter lauert Locadia auf die Kugel und tritt beim Volley-Versuch daneben.
  • 19'
    :
    Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld treibt Laimer die Kugel mit Tempo nach vorne. Gegen aufgerückte Blau-Schwarze bedient er Werner auf der linken Strafraumseite. Der DFB-Akteur wird dort von Kilian gestoppt; der fällige Eckball bringt dem RB nichts ein.
  • 18'
    :
    Gute Idee! Grillitsch schickt Adamyan hoch an den Strafraum, wo der Armenier direkt mit dem Kopf für den Nebenmann auflegt. Locadia ist zur Stelle und schaffte es um ein Haar bis vor Baumann.
  • 19'
    :
    Die äußeren Temperaturen sind für eine Partie in der Vorweihnachtszeit sehr angenehm. Es ist zwar recht frostig, aber am Himmel sind kaum Wolken unterwegs und die letzten Sonnenstrahlen finden noch ihren Weg ins Stadion.
  • 17'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Thorgan Hazard
    Verfinsterte Miene bei Klinsmann! Hakimi wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Der Außenverteidiger marschiert bis zur rechten Sechzehnerecke und flankt das Leder flach vor das rechte Fünfereck. Dort kommt Hazard mutterseelenallein angerauscht und verlängert die Kugel ins flache linke Eck.
  • 17'
    :
    Gelbe Karte für Birger Verstraete (1. FC Köln)
    Der Belgier Verstraete stoppt Augsburgs Kapitän Baier mit einer Grätsche, als dieser gerade einen Konter starten will. Dafür sieht er Gelb.
  • 16'
    :
    Keine Gefahr: Bernard Tekpetey genießt auf der linken Flügelseite etwas Platz und verfrachtet die Pille hoch und weit in den Fünfer. Dort steht allerdings kein Rheinländer parat und Voigt klärt problemlos.
  • 15'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Jadon Sancho
    Die Dortmunder gehen in Front! Im Zentrum beweist Brandt, dass er ein gutes Auge hat und spielt das Leder im perfekten Moment durch die Schnittstelle auf den durchstartenden Sancho. Auf der halblinken Seite dringt der Engländer in den Sechzehner ein und visiert aus rund elf Metern die lange Ecke an. Keeper Kraft ist noch mit dem linken Bein dran, kann die Murmel allerdings nicht mehr entscheidend ablenken.
  • 15'
    :
    Man merkt beiden Mannschaften an, dass hier vieles auf dem Spiel steht. Im Mittelfeld überbieten sich die zwei Parteien mit Fehlpässen. Dementsprechend geht der Spielfluss immer wieder verloren.
  • 16'
    :
    Köln reagiert mit Schwung auf den Fast-Rückstand! Höger spielt aus dem zentralen Mittelfeld heraus rechts in den Lauf von Schmitz. Der flankt in den Rücken von Hector, aber aus dem Rückraum rauscht wieder Höger heran. Dessen Fernschuss fliegt aber einige Meter über den Kasten.
  • 14'
    :
    Fortuna Düsseldorf findet langsam zurück in die Partie und kann die TSG-Vorstöße mit einer längeren Ballbesitz-Phase unterbrechen. Die Kugel geht durch die eigenen Reihen.
  • 16'
    :
    Paderborn kommt mit Verzögerung in dieser Heimpartie an und vergrößert seine Spielanteile. Die Sachsen können es sich nach diesem Traumstart natürlich erlauben, es schon zu diesem Zeitpunkt etwas ruhiger angehen zu lassen.
  • 14'
    :
    Modeste verstolpert die Führung! Zuvor schirmt Terodde den Ball im Strafraum glänzend ab und spielt dann in seinem Rücken den Franzosen an. Der kommt aber nicht zum Schuss, weil ihm der Ball verspringt. Da war mehr drin!
  • 12'
    :
    Die Dortmunder machen das Spiel ganz breit, sodass Hakimi rechts von Reus auf die Reise geschickt wird. Der Außenverteidiger bleibt mit seiner Hereingabe allerdings an einem Berliner hängen und auch die folgende Ecke bleibt ungefährlich.
  • 13'
    :
    Die Fuggerstädter sind für den FC nicht gerade ein Lieblingsgegner. Von insgesamt 10 Duellen gewann Köln nur eines, seit neun Spielen warten die Rheinländer auf einen Dreier.
  • 12'
    :
    Die TSG 1899 kontrolliert das Match und gibt in der eigenen Arena den Ton an. Düsseldorf bietet nach dem guten Auftakt einfach zu viel an und ist auch in den Zweikämpfen nicht mehr so bissig wie vor dem 0:1.
  • 13'
    :
    Nach Pass von Mamba wird Pröger innerhalb des Sechzehners unmittelbar vor einem geplanten Abschluss fair durch Klostermann gestoppt. Der Ex-Essener hat aber ohnehin knapp im Abseits gestanden.
  • 9'
    :
    Viel Platz für die Kraichgauer! Düsseldorf schenkt Hoffenheim in der Defensive einfach zu viel Raum und steht zu weit von den Gegenspielern entfernt. Adamyan macht das Leder mit einem einfachen Querpass schon wieder heiß, dann scheitert Kramarić an der Ballannahme.
  • 11'
    :
    Augsburg versäumt also den perfekten Start in diesem wichtigen Auswärtsspiel. Die Kölner hingegen können erst einmal durchpusten.
  • 9'
    :
    Von der linken Seite kommt eine erste Flanke rechts neben den Elferpunkt geflogen. Dort steigt Zagadou zum Kopfball hoch und kann vor Selke klären. Die anschließende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
  • 11'
    :
    Die Nagelsmann-Truppe ist also auf dem Weg zum nächsten Kantersieg, nachdem sie die jüngsten drei Bundesligamatches schon mit einem Gesamttorverhältnis von 16:3 gewonnen hat. So früh wie heute hatte Leipzig in seiner kurzen Geschichte noch nie zwei Tore erzielt.
  • 7'
    :
    Beim Gegentor sah die Defensive der Fortunen wirklich nicht gut aus. Hoffenheim leitet den Angriff mit einem Einwurf ein und zwei Pässe später ist das 1:0 auch schon perfekt.
  • 8'
    :
    Elfmeter verschossen von André Hahn, FC Augsburg
    Hahn scheitert an Horn! Der in die Startelf gerückte Mittelfeldspieler scheitert mit einem schlecht platzierten Strafstoß in die rechte Ecke am aufmerksamen Kölner Keeper. Es bleibt beim 0:0!
  • 8'
    :
    Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
    Czichos wird für das Foulspiel verwarnt.
  • 7'
    :
    Elfmeter für Augsburg! Das ist bitter für Köln, erst gibt es keinen Elfmeter gegen Drexler, was korrekt war, dann wird Niederlechner von Czichos umgerissen. Richtige Entscheidung, hier lag ein klares Foulspiel vor.
  • 6'
    :
    Diesmal liegt Hazard auf dem Boden, weil er den Ellenbogen von Boyata ins Gesicht bekommt. Bei diesem Vergehen lässt der Unparteiische den Karton allerdings stecken.
  • 8'
    :
    Werner tankt sich über rechts in den Sechzehner und will von der Grundlinie flach in den Fünfmeterraum passen. Torhüter Zingerle ist rechtzeitig vorgerückt und stoppt das Leder mit dem rechten Bein.
  • 5'
    :
    Aufruhr im Strafraum der Gäste! Zunächst tankt sich Simon Terodde am Elfmeterpunkt durch, scheitert aber mit einem gestocherten Schuss an Tomáš Koubek. Anschließend flankt Benno Schmitz von rechts und Dominick Drexler geht nach leichtem Zupfer von Framberger zu Boden. Der VAR prüft! Aber es gibt zu Recht keinen Strafstoß.
  • 6'
    :
    Julian Nagelsmann stellt nach dem 2:2-Heimremis gegen SL Benfica viermal um. Ycon Mvogo, Nordi Mukiele, Stefan Ilsanker und Startelfdebütant Patrik Schick ersetzen Péter Gulácsi (Schädelprellung), Marcelo Saracchi, Ethan Ampadu (beide auf der Bank) und Emil Forsberg, der wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung. Zum erweiterten Aufgebot gehört erstmals Hannes Wolf. Der Sommerneuzugang von RB Salzburg fiel wegen eines Knöchelbruchs lange aus.
  • 6'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Andrej Kramarić
    Die TSG schnappt sich die frühe Führung! Ein perfekter Heber von Grillitsch trickst die gesamte F95-Abwehr aus und lässt gleich vier Hoffenheimer durchbrechen. Am linken Alu steht Ayhan schlecht und Kramarić schiebt aus spitzem Winkel ein!
  • 5'
    :
    Gelbe Karte für Marko Grujić (Hertha BSC)
    Im Sprint trifft Grujić Guerreiro auf der rechten Außenbahn mit der Schulter im Gesicht, sodass der Berliner schon früh den Gelben Karton sieht.
  • 4'
    :
    ...und zieht die Kugel gefährlich an den ersten Pfosten. Dort kann Daniel Baier aber per Kopf klären.
  • 3'
    :
    Da war mehr drin! Auf der halbrechten Seite erobert Selke die Kugel und marschiert die Wiese entlang. Der Angreifer legt sich die Kugel etwas zu weit vor, sodass Akanji noch dazwischen spritzen kann. In der Mitte wären gleich zwei Kollegen frei gewesen.
  • 3'
    :
    Hier ist sofort Dampf drin! Die Zweikämpfe werden direkt hart geführt und beide Teams suchen den Weg nach vorn. Sargis Adamyan bereitet auf der rechten Angriffsseite einen Konter vor und verpasst dann den tödlichen Steilpass zu Locadia.
  • 3'
    :
    Feiner Flügelwechsel von Jonas Hector! Er spielt links am Strafraum Ismail Jakobs an. Der wird dann dicht an der Grenze zur Gefahrenzone von Raphael Framberger umgerissen und bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Birger Verstraete tritt an...
  • 4'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Marcel Sabitzer
    Die Roten Bullen legen anderthalb Minuten später nach! Nach Collins' Fehlpass auf der halbrechten Abwehrseite bedient Mukiele Sabitzer im Zentrum. Der setzt mit dem rechten Spann einen Faltterball ab, der mittig auf den Kasten fliegt. Zingerle greift daneben und muss die Kugel aus dem Netz holen.
  • 2'
    :
    Direkt eine gute Freistoßchance für die Gäste! Kaan Ayhan ballert die Kugel aus mittigen 23 Metern auf die Bude und TSG-Keeper Baumann pariert auf der linken Seite.
  • 3'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Patrik Schick
    Startelfdebütant Schick netzt nach 140 Sekunden! Der Tscheche nimmt Werners flaches Anspiel von der linken Strafraumlinie elegant mit der Hacke an und taucht dank einer Drehung frei vor Zingerle auf. Er überwindet den Keeper aus spitzem Winkel mit einem gefühlvollen Lupfer in die halbhohe rechte Ecke.
  • 1'
    :
    Los geht's in Berlin! Die Hertha agiert in weiß-blauen Trikots von links nach rechts, während der BVB im gelben Anzug daherkommt.
  • 2'
    :
    Steffen Baumgart verzichtet nach dem 3:3-Auswärtsunentschieden bei Borussia Dortmund auf personelle Änderungen. Er setzt also wieder auf ein 4-4-2 mit Doppelsechs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Referee Martin Petersen pfeift an und Düsseldorf führt den Anstoß aus. Die Gäste tragen heute ihr bekannten roten Trikots, die TSG ist ganz in Blau unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollte in Köln! Wer erwischt den besseren Start?
  • 1'
    :
    Paderborn gegen Leipzig – auf geht's in der Benteler-Arena!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Schöne Bedingungen! Im Kraichgau ist es zwar etwas kalt, dafür scheint die Sonne aber wolkenlos in die Arena. Gleich geht's los!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Diego Demme gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Klaus Gjasula und wählt den Anstoß. Die Ostwestfalen spielen in Durchgang zwei in Richtung Heimkurve.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Ihm assistieren Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Die Unparteiischen führen in diesem Moment die Teams ins Stadion.
  • :
    Vor nicht ausverkauften Rängen betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
  • :
    In Sinsheim freut sich Funkel insbesondere auf das Wiedersehen mit Flügelflitzer Ihlas Bebou. Der Deutsch-Togolese entwickelte sich unter dem Fortuna-Spieler zu einer gefährlichen Waffe und reifte in Düsseldorf zum Bundesligaspieler. "Wir haben damals gleich gesehen welch großes Talent er hat", erinnert sich der F95-Trainer. Auch Kevin Akpoguma spielte unter Funkel in Düsseldorf.
  • :
    So wie die TSG die Heimstatistik aufbessern will, hofft Fortuna auf ein Update der Auswärts-Performance. Düsseldorf kann sich im Abstiegskampf nicht allein auf die Heimspiele verlassen und benötigt endlich den zweiten Auswärtssieg der Saison. Die einzigen drei Zähler in der Fremde holte F95 direkt am 1. Spieltag in Bremen.
  • :
    Beide Mannschaften machen sich so langsam im Spielertunnel bereit, sodass es hier in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des heutigen Duells ist Sven Jablonski, der in der kommenden Spielzeit von seinen zwei Assistenten Holger Henschel sowie Markus Schüller unterstützt wird.
  • :
    Gisdol nimmt drei Änderungen in seiner Aufstellung vor. Hinten muss Kingsley Ehizibue auf die Bank, für ihn spielt Benno Schmitz. Ebenfalls nur auf der Bank sitzten Kingsley Schindler und Ellyes Skhiri. Neu dabei sind dafür Dominick Drexler und Simon Terodde.
  • :
    "Wir haben Vertrauen zu Lucien", sagte Zorc in aller Deutlichkeit. "Er arbeitet sehr hart und intensiv, will die Trendwende schaffen. Wir glauben, dass wir das hinkriegen – auch in dieser Konstellation." Und auch Favre selbst beschäftigt sich mit der öffentlichen Trainer-Diskussion kein bisschen: "Ich konzentriere mich auf das Wesentliche in Berlin. Mein Fall ist unwichtig. Ich habe Vertrauen in die Mannschaft und in mich." Personell muss der Coach auf Paco Alcácer und Thomas Delaney verzichten.
  • :
    Etwas mehr personelle Rochaden gibt es hingegen bei der Fortuna. Friedhelm Funkel stellt nach dem deutlichen 0:4 gegen die Bayern seine Startelf um und bringt heute die bisherigen Ergänzungsspieler Markus Suttner, Jean Zimmer, Bernard Tekpetey und André Hoffmann. "Mir wird momentan ein wenig viel über Spieler gesprochen, ich kümmere mich gleichermaßen um alle", sagte Funkel gegenüber der Journalisten.
  • :
    Ihre Saisonpremiere in der Bundesliga feiert heute Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus, die zuletzt wegen eines verpassten Leistungstests nicht zur Verfügung gestanden hat. Die 40-jährige Polizistin ist zur Saison 2017/2018 in die nationale Eliteklasse aufgestiegen. Bei ihrem 16. Einsatz auf diesem Niveau unterstützen sie die Linienrichter Thomas Stein und Marcel Unger sowie der Vierte Offizielle Nicolas Winter.
  • :
    Noch nicht wieder an Bord bei den Fuggerstädtern sind die Langzeitverletzten Gruezo, Suchy, Finnbogason und Götze. Fortschritte machen hingegen Richter, der gegen Leipzig einen Schlag abbekommen hatte, sowie der zuletzt müde Córdova. Ansonsten hat Schmidt alle Mann an Bord. Da es für Richter noch nicht für einen Einsatz von Beginn an reicht, rückt André Hahn in die erste Elf. Ihm war als Joker ein Treffer gegen die Hertha gelungen. Ansonsten tritt die gleiche Elf an wie gegen den Hauptstadtclub.
  • :
    Doch auch die Dortmunder kommen heute nicht unbedingt mit der breitesten Brust daher, zeigte man in den letzten drei Spielen eher peinliche Leistung. In München war vom angekündigten "Männerfußball" der Gelben nichts zu sehen, sodass man erneut mit 4:0 abgeschossen wurde. Am vergangen Spieltag lagen die BVB-Akteure zur Halbzeit mit 0:3 gegen Paderborn vor heimischer Kulisse zurück, sicherten sich am Ende aber noch einen Zähler. Unter der Woche wartete die nächste schwere Aufgabe auf die Favre-Mannschaft, die mit 3:1 dem FC Barcelona im Camp Nou unterlag. In der Hauptstadt sollte heute unbedingt ein Sieg her, sonst droht dem nächsten Coach in der Liga der Rauswurf.
  • :
    Nach einigen Experimenten, wie Kevin Akpoguma als Flügelspieler einzusetzen, kehrt Schreuder heute eher zu einer bekannten Aufstellung zurück. Hinten bilden Ermin Bičakčić, Kevin Voigt und Stefan Posch die Dreierkette, dazu kehrt Stürmer Andrej Kramaric in die Startelf zurück.
  • :
    Dabei mithelfen wird trotz Begnadigung noch nicht Michael Gregoritsch. Der Österreicher war zuletzt für die Begegnung gegen die Hertha suspendiert worden, nachdem er seine Frust über seinen Bankdrücker-Status in den österreichischen Medien abgeladen hatte. Inzwischen schlägt der Mittelfeldspieler nach einem Gespräch mit den Verantwortlichen versöhnliche Töne an und sieht ein, dass er die Probleme intern hätte ansprechen müssen. "Wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass Michael sein Vorgehen bereut", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter. Dennoch reicht es heute nicht für eine Kadernominierung.
  • :
    "Es wird ein Charakterspiel. Unsere Jungs hatten nach dem Spiel am Mittwoch einiges zu verarbeiten. In der Bundesliga müssen wir jetzt unseren Erfolg aus der Champions League bestätigen. Der Spielverlauf gegen Benfica gibt uns aber auch das Selbstvertrauen, schwierige Situationen zu meistern", hofft Julian Nagelsmann, dass seine Auswahl wieder auf den Ligaalltag umschalten kann.
  • :
    Der RB Leipzig hat am Mittwochabend einen neuen Meilenstein in seiner kurzen Geschichte gesetzt. Dank zweier später Forsberg-Treffer trotzte er SL Benfica in der heimischen Red-Bull-Arena noch ein 2:2-Unentschieden ab und sicherte sich damit vorzeitig den Einzug in das Achtelfinale der Champions League. In der Bundesliga hatten die Sachsen zuvor drei Siege mit einem Gesamttorverhältnis von 16:3 eingefahren.
  • :
    Im Hinblick auf den kommenden Gegner warnte Gisdol vor einem „unangenehmen Gegner“, der „eine klare Ordnung“ habe und „oft unterschätzt“ werde. Zuletzt gelang dem FCA ein wichtiger 4:0-Erfolg über Abstiegs-Konkurrent Hertha BSC Berlin. Damit verließ Augsburg die Abstiegsränge und hat aktuell zwei Punkte Abstand auf den Relegationsrang. Auf den heutigen Gegner Köln sind es sechs Punkte, nur zu gerne würde Trainer Martin Schmidt diesen Vorsprung ausbauen. „Wir hatten zuletzt zwei gute Auswärtsspiele, diesen Trend wollen wir aufrecht erhalten“, sagte Schmidt auf der PK vor der Partie.
  • :
    Auf Grund der schwachen Leistungen musste unter der Woche Ante Čović seinen Hut nehmen und ist damit schon der dritte Trainer, der in dieser Saison entlassen wurde. In der Hauptstadt schwingt nun Jürgen Klinsmann das Zepter: "Wir haben eine Mega-Aufgabe vor uns - keine Frage! Wir freuen uns aber auf ein volles Stadion und hoffen auf die lautstarke Unterstützung unserer Fans. Wir hoffen, dass wir gemeinsam besondere Momente erleben. Bei allem Respekt vor dem BVB versuchen wir auch zu vermitteln: Es liegt an uns, was morgen passiert! Wir brauchen Aufopferungsbereitschaft, Leidenschaft & müssen das Publikum mitnehmen! Wir versuchen, die anspruchsvolle Aufgabe mit unseren Mitteln zu lösen."
  • :
    TSG-Trainer Alfred Schreuder erwartet nach dem Heim-Fiasko eine Steigerung: "Ich bin mir absolut sicher, dass die Mannschaft eine positive Reaktion zeigen wird", sagte der Niederländer in der Presserunde. Gelingt Hoffenheim die Wiedergutmachung, würde die TSG dicht bis an die Champions-League-Ränge vorrücken.
  • :
    Nun richtet der Coach seinen Fokus bereits auf das anstehende erste Heimspiel unter seiner Leitung. Er will das Rhein-Energie-Stadion wieder zur Festung erwecken. „Ich habe auf vorherigen Stationen nie gerne in Köln gespielt. Das wieder zu entwickeln, das streben wir an“, erinnert sich der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Während der Trainer mahnt, sich von Niederlagen „nicht verrückt machen zu lassen“ und „unaufgeregt“ an die Sache heranzugehen, appelliert der neue Geschäftsführer für Sport Horst Heldt auch an die Zuschauer: „Wir brauchen die unbändige Kraft, die die Menschen in diesem Stadion auslösen können.“
  • :
    "Wir müssen das Tempo und die Intensität hoch halten, damit RB nicht ins Rollen kommt", umreißt Trainer Steffen Baumgart das Anforderungsprofil, um auch die Nagelsmann-Truppe zu ärgern. Eine höhere Ausbeute in den letzten fünf Begegnungen vor der Winterpause haben die Ostwestfalen bitter nötig, denn der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt schon zu diesem frühen Zeitpunkt sechs Zähler.
  • :
    Der SC Paderborn 07 ist am vergangenen Freitag nur ganz knapp an einer Riesensensation vorbeigeschrammt, schließlich führte er bei Borussia Dortmund bis in die Nachspielzeit hinein mit 3:2. Infolge des auf Treffern von Mamba (5., 37.) und Holtmann (43.) basierenden 3:0-Pausenvorsprungs verspielten die Blau-Schwarzen den zweiten Saisonsieg noch auf den letzten Metern.
  • :
    Für den FC wird die Lage nach dem jüngsten 1:4 bei RB Leipzig immer düsterer. Gerade einmal sieben Punkte holte Köln aus den bisherigen 12 Spielen. Der letzte von zwei Siegen liegt über einen Monat zurück. Als Folge musste Trainer Achim Baierlorzer nach elf Spieltagen gehen, doch sein Nachfolger Markus Gisdol konnte den Scherbenhaufen so schnell nicht aufkehren. "Der Klub ist in einer schwierigen Situation, da musst du mit kleinen Schritten arbeiten", sagte Gisdol bei „Sky“ nach seiner Auftaktpleite.
  • :
    Bei den Berlinern läuft es aktuell überhaupt nicht, sodass die Hauptstädter bis auf die 15. Position im Gesamtklassement abrutschten. Im November verloren die Hausherren alle drei Partien, darunter auch die bittere 1:0-Niederlage im lang ersehnten Derby bei Union Berlin. Vor allem am vergangenen Spieltag lief in Augsburg rein gar nichts zusammen, sodass es mit einer 4:0-Klatsche nach Hause ging. Heute wird gegen ebenfalls kriselnde Dortmunder etwas Zählbares benötigt, um nicht in die gefährlichen Abstiegsregion zu rutschen.
  • :
    Die TSG Hoffenheim und das eigene Stadion sind in dieser Saison noch keine Freunde. Hoffenheim leidet an der viel zitierten Heimschwäche und kassierte drei der vier Saisonniederlagen vor den eigenen Fans. Negativer Höhepunkt: das 1:5 gegen Mainz 05, bei dem die Gäste lange Zeit nur zu zehnt spielten.
  • :
    Beinahe hätte das heutige ostwestfälische-sächsische Duell einen ganz besonderen Charakter gehabt, schließlich hatten der SC Paderborn 07 und der RB Leipzig im letzten Sommer eine sportliche Kooperation vereinbart und verkündet, lösten diese dann aber bereits wenige Tage später wieder. So bleibt als Besonderheit, dass diese Paarung heute ihre Bundesligapremiere feiert.
  • :
    Willkommen aus Köln zum 13. Bundesliga-Spieltag! Der 1. FC Köln ist mittendrin im Abstiegskampf und hat heute mit dem FC Augsburg einen direkten Konkurrenten zu Gast. Wer kann wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln? Das erfahren wir ab 15:30 Uhr!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Am 13. Spieltag empfängt Schlusslicht SC Paderborn 07 den Tabellendritten RB Leipzig. Kann der Aufsteiger dem Champions-League-Achtelfinalisten ein Bein stellen?
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der 1. Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich im Olympiastadion Berlin und Dortmund gegenüber.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Die TSG Hoffenheim empfängt heute um 15:30 Uhr Fortuna Düsseldorf und will mit einem Sieg die schlimme 1:5-Heimklatsche gegen Mainz vergessen machen. Kehren die Kraichgauer in die Erfolgsspur zurück?
Anzeige