Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30RB LeipzigRBLRB Leipzig1:1Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
18:00FC Schalke 04S04FC Schalke 040:2Hertha BSCBSCHertha BSC

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Hertha BSC feiert den ersten Auswärtssieg in Gelsenkirchen seit fast 14 Jahren, gewinnt beim FC Schalke 04 mit 2:0. Nach dem auf einem Duda-Treffer aus der 15. Minute basierenden 0:1-Pausenrückstand kamen die Königsblauen zwar voller Tatendrang zurück auf den Rasen, konnten ihre Torgefahr gegen die konzentriert verteidigenden Hauptstädter aber kein bisschen steigern. Die eine Viertelstunde ausschließlich auf die sattelfeste Defensive setzende Dárdai-Truppe ließ bis in die tiefe Schlussphase hinein keine einzige echte Torchance der Hausherren zu und konnte sich ihrerseits einige Konter erarbeiten, die jedoch nicht erfolgreich zu Ende gebracht wurden. Vor allem in der Nachspielzeit kamen die Hausherren dem späten Ausgleichstreffer mehrmals sehr nahe, doch ähnlich wie in der Vorwoche war Gästekeeper Jarstein Berlins Fels in der Brandung, rettete gegen Burgstaller und Uth großartig. Die letzten beiden Aktionen der Partie fanden auf der Gegenseite statt: Zunächst wurde Konoplyanka wegen einer Notbremse gegen Jastrzembski des Feldes verwiesen und den fälligen Freistoß brachte Duda direkt im Schalker Gehäuse unter. Während S04 noch gar keine Punkte vorweisen kann, hat die Alte Dame optimale sechs Zähler auf der Habenseite und trotz zweier Strafstöße gegen sich noch kein Tor zugelassen. Der FC Schalke 04 reist nach der Länderspielpause zu Borussia Mönchengladbach. Hertha BSC tritt in 13 Tagen beim ebenfalls makellosen VfL Wolfsburg an. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Ondrej Duda
    Duda legt sogar noch Treffer Nummer zwei nach! Der Slowake schnibbelt den Freistoß aus halblinken 18 Metern über die königsblaue Mauer und lässt sie präzise im Winkel der kurzen Ecke einschlagen.
  • 90'
    :
    Rote Karte für Yevhen Konoplyanka (FC Schalke 04)
    Es kommt noch bitterer für S04! Der gerade eingewechselte Jastrzembski ist im halblinken Offensivkorridor auf dem Weg zum zweiten Tor. Konoplyanka bringt den Joker kurz vor dem Strafraum zu Fall und kassiert daraufhin von Referee Stegemann wegen einer Notbremse eine glatte Rote Karte.
  • 90'
    :
    Dárdai nimmt ein letztes Mal Zeit von der Uhr, indem er seinen letzten personellen Wechsel vornimmt.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC -> Dennis Jastrzembski
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
  • 90'
    :
    ... Hertha kann ins rechte Seitenaus klären.
  • 90'
    :
    Fährmann geht für eine Ecke in der vierten Minute der Nachspielzeit mit nach vorne...
  • 90'
    :
    Jarstein rettet überragend gegen Uth! Nach einem weiteren langen Ball zieht der Ex-Hoffenheimer nach Brustannahme aus gut acht Metern ab. Der norwegische Keeper reißt die linke Hand hoch und verhindert den Einschlag im Netz.
  • 90'
    :
    Da war die große Ausgleichschance! Burgstaller lauert nach einer Kopfballverlängerung von Naldo vor dem linken Pfosten, will aus sechs Metern mit links einschieben. Jarstein wehrt mit dem rechten Bein ab.
  • 90'
    :
    Eine Caligiuri-Ecke von rechts wird von Jarstein problemlos aus der Luft gepflückt. Es bleiben 180 Sekunden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Vier Minuten Nachschlag trennen Berlin vom ersten Auswärtssieg in Gelsenkirchen seit November 2004.
  • 89'
    :
    Uth aus der Drehung! Der Ex-Hoffenheimer nimmt das Leder infolge eines Angriffs über rechts am Elfmeterpunkt und zieht mit dem linken Spann an. Wieder steht ein Berliner im Weg: Torunarigha blockt zur Ecke, die den Hausherren nichts einbringt.
  • 87'
    :
    Kalou will die Kugel am Ende eines Konters nach einer Mittelstädt-Vorlage aus gut zehn Metern an Fährmann vorbeispitzeln. Schalkes Schlussmann wehrt mit der Brust ab. Dann stellt sich heraus: Der Ivorer stand ohnehin im Abseits.
  • 85'
    :
    Harit kann die Gästeabwehr aufwirbeln! Der Joker dribbelt über halbrechts in den Sechzehner, sucht Caligiuri per Querpass. Dessen Schuss aus zehn Metern wird geblockt; Harits folgender Versuch fliegt weit über Jarsteins Kasten.
  • 83'
    :
    Hertha ist schon seit geraumer Zeit nur noch selten am eigenen Strafraum gefordert, sorgt dafür, dass die Ballaktionen fast ausschließlich im Mittelfeld stattfinden. Gelingt Schalke noch eine späte Druckphase oder war's das schon?
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Mark Uth (FC Schalke 04)
    Uth hält Lazaro im Mittelfeld am Trikot fest, um einen Konter der Gäste zu verhindern. Dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 79'
    :
    Dilrosun tankt sich über rechts in den Strafraum und schließt mit dem linken Innenrist ab. Der unplatzierte Versuch aus etwa zwölf Metern fliegt direkt in Fährmanns Hände.
  • 77'
    :
    Auf Seiten der Königsblauen häufen sich in den letzten Minuten unerzwungene Fehlpässe ins Seitenaus. Lange Zeit haben die Gastgeber ziemlich selbstsicher gewirkt; jetzt steigt das Nervositätslevel doch merklich an.
  • 74'
    :
    Harit ist Tedescos letzter Joker. Der junge Marokkaner ersetzt Baba, der heute eine unglückliche Leistung gezeigt hat.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Amine Harit
  • 73'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Abdul Rahman Baba
  • 71'
    :
    Nach einer Viertelstunde ohne jegliches sauberes Überqueren der Mittellinie häufen sich seit einigen Minuten die Nadelstiche der Dárdai-Truppe. Mit einem zweiten Gästetreffer wohl hier wohl die Entscheidung in Sachen Punkteverteilung gefallen.
  • 68'
    :
    Mit dieser Gelegenheit verabschiedet sich Ibišević in den Feierabend, gibt die Binde an Kalou weiter. Mit Lustenberger kommt für den Angreifer ein Mittelfeldakteur.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC -> Fabian Lustenberger
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
  • 67'
    :
    Ibišević kommt einen Schritt zu spät! Duda treibt das Leder im Rahmen eines Gegenstoßes durch das offensive Zentrum und verteilt es an die halbrechte Sechzehnerkante zu Kalou. Der Ivorer spielt halboch vor den Kasten, wo der bosnische Angreifer knapp verpasst.
  • 64'
    :
    Während die zehn S04-Feldspieler auf dem Rasen weiterhin geduldig angreifen, werden einige Heimfans schon ein wenig unruhig. Die Einfallslosigkeit steigert die Schalker Angst vor einem Null-Punkte-Start.
  • 61'
    :
    Berlin kontert! Nach einem tiefen Duda-Ball auf die rechte Außenbahn kommt Grujić dank seines hohen Anfangstempos recht einfach an Sané vorbei. An der Grundlinie legt er sich die Kugel aber etwas zu weit vor; Fährmann ist vor dem Leihspieler aus Liverpool zur Stelle.
  • 60'
    :
    Hertha hat nach einer guten Stunde keine große Mühe, den knappen Vorsprung zu halten. Sie nehmen zwar auch in dieser Phase nur noch selten konstruktiv am Geschehen teil, halten die Kugel aber fast durchgängig fern der abschlussreifen Positionen.
  • 58'
    :
    Tedesco erkennt, dass er auch in der Offensive frische Akzente benötigt. Er nimmt Embolo vom Feld und schickt Burgstaller ins Rennen, der in Wolfsburg noch zur ersten Formation gehörte.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Guido Burgstaller
  • 57'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Breel Embolo
  • 56'
    :
    Recht schnell sind die Gäste wieder vollzählig.
  • 55'
    :
    Kalou muss auf dem Feld behandelt werden, nachdem er im Luftduell unglücklich mit Serdar zusammengestoßen ist. Dem Ivorer brummt der Schädel.
  • 52'
    :
    Tedesco nimmt nun doch eine recht frühe personelle Umstellung vor. Der erst unter der Woche verpflichtete und noch nicht wirklich eingebundene Rudy wird in den vorzeitigen Feierabend geschickt. Sein Ersatz ist Serdar, der vor der Saison aus Mainz geholt wurde.
  • 51'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Suat Serdar
  • 51'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Sebastian Rudy
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Rune Jarstein (Hertha BSC)
    Bemerkenswert: Der Gästekeeper wird schon 40 Minuten vor dem Ende wegen Zeitspiels verwarnt.
  • 50'
    :
    Königsblau präsentiert sich weiterhin als aktiv, doch bei der Entscheidungsfindung ganz vorne ist noch ganz viel Luft nach oben. Der BSC fühlt sich in der zurückhaltenden Rolle auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ziemlich wohl.
  • 47'
    :
    Weder Domenico Tedesco noch Pál Dárdai haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Der Gästetrainer darf nach der frühen unfreiwilligen Herausnahme von Rekik ohnehin nur noch zweimal tauschen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Gelsenkirchen-Erle! Nach der grandiosen Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison droht Königsblau ein Fehlstart mit zwei Pleiten; infolge der Auftaktniederlage in Wolfsburg rennt S04 auch im Heimspiel gegen Hertha einem Pausenrückstand hinterher. Auf Seiten der Mannen von Domenico Tedesco ist eine große Portion Geduld gefragt, denn nur mit einem kühlen Kopf kann das Ergebnis gegen konzentriert verteidigende Hauptstädter noch umgebogen werden.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Hertha BSC führt zur Pause mit 1:0 beim FC Schalke 04. Nachdem die Hauptstädter wegen des frühen verletzungsbedingten Ausfalls von Rekik schon nach sechs Minuten eine erste personelle Umstellung hatten vornehmen müssen, ging es nach einer knappen Viertelstunde richtig rund: Erst ließ Caligiuri einen Handelfmeter ungenutzt, indem er links unten am Gästekasten vorbeischoss (13.); wenig später vollendete Duda einen durch Torunarigha eingeleiteten Konter nach Querpass des eingewechselten Debütanten Dilrosun zur überraschenden Gästeführung in die Maschen (15.). In der Folge hielt die Tedesco-Truppe den Schwerpunkt des Geschehens zwar jenseits der Mittellinie, musste aber warten, ehe sich klare Ausgleichschancen ergaben. Konoplyanka nach einem Solo mit dem rechten Innenrist (28.) und Embolo mit dem Kopf nach einer Ecke (30.) brachten die Kugel nicht an Jarstein vorbei. In Minute 35 hätte Kalou dann beinahe für das zweite Berliner Tor gesorgt, schob die Kugel nach einem Missverständnis zwischen Sané und Baba aber freistehend unten links am Ziel vorbei. Bisher sind die Königsblauen zwar feldüberlegen, lassen im letzten Rasendrittel aber die nötige Cleverness vermissen. Zudem leisteten sich in der Defensive einige Wackler, von denen die wachsame Dárdai-Truppe einen bestraft hat. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Durchgang eins wird um 180 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Der junge Schweizer wird weiterspielen können.
  • 42'
    :
    Bentaleb steckt aus dem Offensivzentrum aus dem Offensivzentrum auf Embolo durch. Der wird innerhalb des Strafraums unsanft durch Mittelstädt abgegrätscht und muss auf dem Feld behandelt werden. Für ein Strafstoß reicht das Einsteigen des Verteidigers nach Ansicht des Schiedsrichters nicht.
  • 39'
    :
    ... nach einer flachen Ausführung von der rechten Fahne legt Emobolo am kurzen Pfosten vor Baba in den zentralen Bereich vor dem Strafraum ab. Die wuchtige Direktabnahme des Ex-Augsburgers kann durch Torunarigha geblockt werden.
  • 38'
    :
    Konoplyanka probiert sich zum zweiten Mal aus der Distanz, diesmal aus zentralen 25 Metern. Sein Schuss mit dem rechten Fuß wird zur Ecke abgefälscht...
  • 35'
    :
    Kalou lässt die Riesenchance zum 0:2 liegen! Nach einer Unstimmigkeit zwischen Baba und Sané nimmt der Ivorer den beiden Schalkern das Leder unweit der halbrechten Mittelfeld einfach ab und hat freie Bahn in Richtung Fährmann. An dem schiebt er es aus gut 13 halbrechten Metern auch vorbei, verpasst aber auch die linke Torstange.
  • 32'
    :
    Eine halbe Stunde ist vorüber und der BSC hat schon mehr erreicht als in den meisten der letzten elf Gastspiele in der Veltins-Arena: Er hat ein Tor erzielt. Dass der Weg zum ersten Dreier in Gelsenkirchen seit November 2004 noch ein weiter ist, wird aber in fast jeder Szene deutlich.
  • 29'
    :
    Caligiuri findet Embolo! Der Schweizer verlängert den Eckball von der rechten Fahne, der sich am kurzen Pfosten senkt, aus sechs Metern per Kopf auf die rechte Ecke. Jarstein kann den Einschlag mit einem tollen Reflex verhindern.
  • 28'
    :
    Feine Einzelaktion von Konoplyanka! Der Ukrainer zieht von der linken Außenbahn auf Höhe der Strafraumkante nach innen und visiert mit dem rechten Innenrist die halbhohe rechte Ecke an. Das Spielgerät segelt knapp am Aluminium vorbei.
  • 26'
    :
    Rudy bewirbt sich auf der halbrechten Abwehrseite nach einem fahrlässig unpräzisen Anspiel um eine erste Gelbe Karte, als er sich dem ballführenden Duda vor die Füße wirft. Schiedsrichter Stegemann hat jedoch kein taktisches Vergehen erkannt und entscheidet sich gegen eine Verwarnung.
  • 23'
    :
    S04 zeigt sich unbeeindruckt vom Rückschlag, nimmt das Heft des Handelns gerade immer fester in die Hand. Der BSC schafft in dieser Phase etwas zu wenig Entlastung und muss höllisch aufpassen, dass der Druck nicht zu groß wird.
  • 20'
    :
    Uth aus spitzem Winkel! Embolo steckt aus dem halbrechten Offensivkorridor auf den Ex-Hoffenheimer durch. Der will wohl aus schwieriger Lage eher querlegen als direkt abschließen, passt aber direkt in Jarsteins Arme.
  • 18'
    :
    Schalke hat beim zum Gegentor führenden Konter auf der rechten Abwehrseite ganz schlecht ausgesehen. Hertha nutzt seinen ersten Vorstoß, um in Führung zu gehen, nachdem wenige Augenblicke zuvor noch ein Rückstand gedroht hatte.
  • 15'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Ondrej Duda
    Und dann klingelt's auf der anderen Seite! Der eingewechselte Debütant kann sich nach einem langen Torunarigha-Schlag auf die linke Außenbahn gegen McKennie durchsetzen. Auf Höhe der Sechzehnerkante legt er für Duda ab. Der zieht aus 14 Meter ab. Der von Sané abgefälschte Schuss schlägt unhaltbar in der halbhohen linken Ecke ein.
  • 13'
    :
    Elfmeter verschossen von Daniel Caligiuri, FC Schalke 04
    Caligiuri verschießt! Der Flügelspieler entscheidet sich für eine Ausführung in Richtung der flachen linken Ecke. Er feuert das Spielgerät Zentimeter am Pfosten vorbei.
  • 13'
    :
    Referee Stegemann geht zur Review-Area und entscheidet auf Handelfmeter für Schalke! Nach einer Flanke von der rechten königsblauen Seite hat Grujić den Ball klar mit der gehobenen rechten Hand berührt - das hätte der Unparteiische auch ohne die Hilfe des Videoassistenten erkennen können!
  • 11'
    :
    Konoplyanka schlägt einen feinen hohen Diagonalball aus dem linken Mittelfeld auf die rechte Sechzehnerseite. Caligiuri sucht den Weg zur Grundlinie, wird aber von Mittelstädt gestoppt.
  • 10'
    :
    Königsblau hat in der Anfangsphase die größeren Spielanteile; nach der Verletzungsunterbrechung sind die Mannen von Dárdai aber ebenfalls ganz gut in dieser Begegnung angekommen. Beide Mannschaften gehen zunächst ziemlich vorsichtig an die Sache heran.
  • 7'
    :
    Damit wird Dilrosun früh ins kalte Wasser geworfen. Der 20-jährige Niederländer wurde im Sommer fest vom Manchester City FC verpflichtet und feiert sein Debüt in der Bundesliga.
  • 6'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC -> Javairô Dilrosun
  • 6'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC -> Karim Rekik
  • 6'
    :
    Rekik hat sich ohne gegnerische Einwirkung an der rechten Leiste verletzt und ist ein Kandidat für eine frühe Auswechslung.
  • 5'
    :
    Caligiuri mit der ersten Halbchance! Babas Hereingabe von der linken Außenbahn ist für den zweiten Pfosten bestimmt. Der Ex-Freiburger schraubt sich am rechten Fünfereck hoch; sein Kopfballaufsetzer fliegt jedoch weit rechts am Ziel vorbei.
  • 4'
    :
    Embolo kommt an einen Caligiuri-Freistoß von der rechten Außenbahn zwar mit dem Kopf heran. Er produziert aus halbrechten zwölf Metern allerdings nur eine Bogenlampe, die den rechten Pfosten auch noch deutlich verpasst.
  • 3'
    :
    Pál Dárdai hat nach dem 1:0-Startsieg gegen den 1. FC Nürnberg einmal umgestellt. Für den mit muskulären Problemen ausfallenden Marvin Plattenhardt gehört Marko Grujić erstmals zur Startformation der Hauptstädter.
  • 2'
    :
    Domenico Tedesco hat im Vergleich zur 1:2-Auftaktpleite in Wolfsburg vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Matija Nastasić (Rotsperre), Suat Serdar, Amine Harit und Guido Burgstaller (allesamt zunächst auf der Bank) beginnen Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka, Sebastian Rudy und Breel Embolo.
  • 1'
    :
    S04 versus BSC – das zweite Sonntagsspiel der Bundesliga läuft!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Ralf Fährmann gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Vedad Ibišević. Somit werden die Hauptstädter anstoßen.
  • :
    Die 22 Hauptdarsteller verlassen die Katakomben. Während die Hausherren in blauer Kleidung spielen werden, weichen die Gäste auf weiße Klamotten aus.
  • :
    Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Unparteiischengespann nach Gelsenkirchen geschickt, das von Sascha Stegemann angeführt wird. Der 33-jährige hauptberufliche Diplom-Verwaltungswirt steht in Diensten des 1. FC Niederkassel aus dem Fußball-Verband Mittelrhein und startet heute in seine fünfte Bundesligaspielzeit. Bei seinem 58. Eliteklasseneinsatz wird er durch die Linienrichter Mike Pickel und Marcel Pelgrim unterstützt; als Vierter Offizieller kümmert sich Michael Bacher um die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingzonen.
  • :
    "Wir wollen mutig und frech sein. Und gewinnen", fasst Pál Dárdai seine Zielsetzung an die 90 Minuten in Gelsenkirchen-Erle kurz und knackig zusammen. Die Veltins-Arena ist für die Hertha-Anhänger in den letzten Jahren allerdings ein Ort des Schreckens gewesen. Seit dem letzten Sieg vor fast 14 Jahren hat der BSC hier in elf Anläufen nur noch einen einzigen Punkt geholt und blieb zehnmal ohne eigenen Treffer.
  • :
    Auch Michael Preetz ist zu einem späten Zeitpunkt noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden, konnte unter der Woche die Ein-Jahres-Leihe von Derrick Luckassen eintüten. Der 23-jährige Niederländer von der PSV Eindhoven ist im Defensivbereich flexibel einsetzbar, verleiht Coach Dárdai als Innen- und Außenverteidiger sowie als Sechser eine weitere personelle Alternative. Luckassen gehört heute allerdings noch nicht zum erweiterten Aufgebot. Seinen Startelfdebüt hingegen feiert der aus Liverpool geliehene Marko Grujić.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss in Leipzig! Fortuna Düsseldorf entführt nach einer couragierten Leistung einen Zähler aus der Red-Bull-Arena und nimmt ein 1:1 mit ins Rheinland. Die Männer von Friedhelm Funkel präsentierten sich sehr kampfstark und gingen durch Zimmermann auch verdient in Führung. Anschließend wurde der Druck von RB natürlich immer größer und resultierte letztlich im Ausgleich durch Augustin. In den letzten 20 Minuten gab es auf beiden Seiten Möglichkeiten, die besseren wie im gesamten Spiel für die Gäste. Der Ball wollte aber einfach nicht mehr rein und so muss die Fortuna trotz guter Leistung mit einem Punkt leben. Unter dem Strich ist ein Remis in Leipzig für F95 natürlich trotzdem ein Erfolg und der erste Punkt für Düsseldorf nach dem Wiederaufstieg. Nach der Länderspielpause geht es für beide Teams mit Heimspielen weiter. Leipzig empfängt Hannover, Düsseldorf Hoffenheim. Noch einen schönen Sonntag und bis dann!
  • :
    Hertha BSC ist mit einem echten Arbeitssieg in die Bundesligasaison gestartet, konnte Aufsteiger 1. FC Nürnberg im Olympiastadion dank des von Lazarao vorbereiteten Ibišević- Treffers aus Minute 27 mit 1:0 niederringen. Gegen überraschend gut aufgelegte Mittelfranken, die mit großen Verletzungssorgen in die Hauptstadt gereist waren, ist die junge Berliner Mannschaft nur ganz selten ins Rollen gekommen, hat sich die drei Zähler letztlich auch dank Torhüter Jarstein gesichert, der in der Schlussphase einen Strafstoß abwehrte.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Leipzig startet einen letzten Versuch, doch sowohl Mukiele als auch Saracchi bekommen das Ding nicht an den Mann geflankt. Das wars!
  • 90'
    :
    Noch zwei Minuten und man hat das Gefühl, dass es durchaus auf beiden Seiten noch klingeln könnte! Gibt es noch den Lucky Punch?
  • 90'
    :
    Vier Minuten werden nachgespielt. Anderthalb verstreichen schon mal als Marcel Sabitzer einen Distanzversuch aus 25 Metern in den Leipziger Himmel jagt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Funkel tauscht nochmal und nimmt ein paar Sekunden von der Uhr.
  • :
    "Wir benötigen eine gute Mentalität und eine gewisse Aggressivität. Wenn wir das beherzigen, sehe ich sehr gute Chancen auf einen Sieg", beschreibt Domenico Tedesco das Anforderungsprofil für einen erfolgreichen Nachmittag. Die Enttäuschung über die Niederlage in Wolfsburg ist in den letzten Tagen auch deshalb etwas in den Hintergrund gerückt, da am frühen Donnerstagabend die Gruppengegner in der Champions League ausgelost wurden. Mit dem FC Porto, Lokomotiv Moskva und Galatasaray warten keine unlösbaren Aufgaben.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Kenan Karaman
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Marvin Ducksch
  • 89'
    :
    Nochmal die Fortuna! Wieder ist es Raman, der in aussichtsreicher Position zum Abschluss kommt. Auch sein Linksschuss aus zehn Metern landet aber genau in den Armen von Gulácsi.
  • 88'
    :
    Werner geht an der Außenlinie im Zweikampf mit Hoffmann zu Boden und holt einen Freistoß für die Hausherren heraus. Alle Leipziger außer dem ausführenden Kampl und Keeper Gulacsi sind vorne dabei, den Ball bekommt nach einer dürftigen Hereingabe aber nur F95-Keeper Rensing.
  • 86'
    :
    Volle Offensive bei RB! Poulsen kommt für die letzten Minuten für Demme.
  • :
    Auf dem Transfermarkt hat Sportvorstand Christian Heidel kurz vor dem Ende der Verpflichtungsperiode noch einen sehr namhaften Mittelfeldakteur vom königsblauen Konzept überzeugen können: Sebastian Rudy hat am Montag einen Vierjahresvertrag bei S04 unterschrieben und dürfte auf Schalke ein weitaus bedeutendere Rolle als in der letzten Spielzeit beim FC Bayern München. Der neue Mann mit der 13 auf dem Rücken bekommt auch direkt das Vertrauen von Domenico Tedesco, steht auf Anhieb in der Startelf.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig -> Yussuf Poulsen
  • 86'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig -> Diego Demme
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Stöger (Fortuna Düsseldorf)
    Stöger verliert erst die Kugel und muss dann zum taktischen Foul greifen.
  • 85'
    :
    Gibt es! Und was für einen! Benito Raman wird auf rechts geschickt und bringt die Kugel über Umwege nach links zu Ducksch. Der tänzelt im Strafraum ein wenig und schlenzt dann aufs lange Eck. Gulacsi muss sich strecken und lenkt den Ball zur Ecke.
  • 84'
    :
    Leipzig wird immer offensiver und steht bei Ballbesitz mit dem letzten Mann bereits tief in der Düsseldorfer Hälfte. Die Bullen wollen es jetzt erzwingen, sind so aber natürlich auch anfällig für Konter. Gibt es noch einen für die Fortuna?
  • 82'
    :
    Immer wieder suchen die Bullen jetzt den brasilianischen Junioren-Nationalspieler Matheus Cunha, der eine unheimliche Torgefahr ausstrahlt. Nach Flanke von halbrechts kommt er aber nicht richtig hinter den Ball und köpft klar vorbei.
  • 80'
    :
    Auch bei den Gästen hat der Torschütze Feierabend. Stöger kommt für Zimmermann und soll den Punkt ins Ziel retten.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Kevin Stöger
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Matthias Zimmermann
  • :
    Königsblau hatte berechtigterweise erst relativ spät auf ein Unentschieden in der Volkswagen Arena hoffen dürfen. Nach Brooks‘ völlig unbedrängtem Kopfstoß in die Maschen (33.) rannte S04 nämlich nicht nur lange Zeit einem Rückstand hinterher, sondern musste nach dem Platzverweis gegen Matija Nastasić ab Minute 65 auch noch mit neun Feldspielern auskommen. Insofern wäre es schon sehr zufriedenstellend gewesen, wenn das auf einem durch Bentaleb verwandelten Strafstoß (85.) beruhende zwischenzeitliche Remis gehalten werden hätten können.
  • 79'
    :
    Das wäre wohl ein "Tor des Monats" geworden. Timo Werner lupft die Kugel in den Strafraum, Matheus Cunha steigt hoch und hämmert das Ding aus 13 Metern mit einem herrlichen Fallrückzieher knapp am linken Pfosten vorbei!
  • 78'
    :
    Auf der anderen Seite tritt Timo Werner nach langer Zeit mal wieder in Erscheinung. Der Nationalstürmer tankt sich links im Strafraum durch und spitzelt das Leder dann aus ganz spitzem Winkel von links an den Außenpfosten.
  • 77'
    :
    Fast das 1:2! Marvin Ducksch und Benito Raman spielen sich mit einem Doppelpass durch die RB-Abwehr und plötzlich ist der eingewechselte Belgier frei vor Gulácsi. Als Torjäger ist Raman aber nicht bekannt und scheitert mit einem schwachen Abschluss am Leipziger Keeper.
  • 75'
    :
    Eine Viertelstunde vor Schluss wird es wild! In jedem Zweikampf ist jetzt ordentlich Feuer drin, es gibt immer wieder Rangeleien. Die Fans von RasenBallsport pfeifen fast pausenlos und fühlen sich benachteiligt. Schiri Fritz ist um Ruhe bemüht und kommt zunächst ohne weitere Karten aus.
  • :
    Sowohl der prominenteste Verein aus Gelsenkirchen als auch der Hauptstadtvertreter haben zum Bundesligastart am Nachmittag des vergangenen Samstags aufregende Schlussphasen erlebt. Verlor der FC Schalke 04 beim VfL Wolfsburg in der Nachspielzeit durch den niedersächsischen Treffer zum 2:1 einen Punkt, verteidigte ein in Minute 84 von Torhüter Rune Jarstein parierter Strafstoß des 1. FC Nürnberg den knappen 1:0-Vorsprung des Hertha BSC. Die Dárdai-Truppe ist dem Tedesco-Team vor dem direkten Duell in der Veltins-Arena also drei Zähler voraus.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf)
    Nach einem Gerangel im Düsseldorfer Strafraum sehen sowohl der eben eingewechselte Brasilianer Matheus Cunha als auch Düsseldorfs André Hoffmann Gelb.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Matheus Cunha (RB Leipzig)
  • 71'
    :
    Auf beiden Seiten wird gewechselt. Bei der Fortuna hat Hennings sein Arbeitspensum abgerissen und wird durch den flinken Raman ersetzt. Bei RB hat Torschütze Augustin Feierabend, Matheus Cunha kommt.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig -> Matheus Cunha
  • 71'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig -> Jean-Kévin Augustin
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur abschließenden Begegnung des 2. Spieltags der Bundesliga! In seiner Heimspielpremiere bekommt es der FC Schalke 04 mit Hertha BSC zu tun. Die Knappen und die Alte Dame stehen sich ab 18 Uhr in der Veltins-Arena gegenüber.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Benito Raman
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Rouwen Hennings
  • 68'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Jean-Kévin Augustin
    Ausgleich! Und das ist bitter für die Gäste! Nordi Mukiele bringt den Ball von rechts nach innen auf Sabitzer, der eigentlich schießen will. Ayhan reagiert entsprechend, doch Sabitzer trifft den Ball völlig falsch und leitet ihn so ungewollt genau in den Lauf von Augustin. Der ist einen Schritt vor dem herausstürzenden Rensing am Ball und stochert das Ding aus vier Metern über die Linie!
  • 66'
    :
    Leipzig fehlen zwar weiter ein wenig die Mittel, dennoch ist RB bei all der individuellen Klasse auf dem Platz natürlich jederzeit zu einem Treffer in der Lage. Die Fortuna lässt sich momentan ein wenig zu weit zurückdrängen und kommt auch kaum noch zu Entlastung.
  • 64'
    :
    Wenn die Offensiven nichts reißen, muss es eben einer aus der Abwehr richten. Nordi Mukiele treibt die Kugel bis an den gegnerischen Strafraum und lässt dann einen harten aber unplatzierten Flachschuss los, den Rensing mit einiger Mühe pariert.
  • 62'
    :
    Eine gute Stunde ist rum und nun haben wir das erwartete Spiel. Düsseldorf steht extrem tief und empfängt bisher ziemlich einfallslose Leipziger erst 35 Meter vor dem eigenen Tor. Die Hausherren beißen sich bisher noch die Zähne an der Fortuna-Abwehr aus.
  • 60'
    :
    Was war das für ein krummes Ding? André Hoffmann will eine Leipziger Hereingabe klären und jagt das Ding aufs eigene Tor! Der Ball wäre vermutlich genau im linken Winkel eingeschlagen, doch Rensing ist hellwach und fliegt zur Parade heran. Gut aufgepasst vom Düsseldorfer Keeper!
  • 58'
    :
    Die Bullen kommen immer stärker auf. Emil Forsberg bedient Jean-Kévin Augustin, der ablegt für Kevin Kampl. Der Ex-Leverkusener entscheidet sich dann aus 14 Metern halbrechter Position für eine Mischung aus Flanke und Torschuss und erreicht damit einen Abstoß für die Gäste.
  • 56'
    :
    Leipzig schaltet jetzt einen Gang höher und rennt an. Die Hausherren laufen plötzlich ein 3-gegen-2 und Forsberg will den Ball auf den freistehenden Werner rauslegen. Im allerletzten Moment rauscht aber ein Düsseldorfer Bein dazwischen und verhindert eine Großchance für RB.
  • 54'
    :
    Ralf Rangnick tauscht erstmals. Der RB-Coach bringt aber keinen Offensiven, sondern Marcel Sabitzer für Bruma. Da erhofft der Trainer sich wohl ein paar mehr Emotionen auf dem Platz.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig -> Marcel Sabitzer
  • 54'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig -> Bruma
  • 52'
    :
    Die Führung spielt den Gästen natürlich voll in die Karten! Jetzt können sich Friedhelm Funkels Spieler noch mehr auf die Defensive konzentrieren und auf Konter lauern. Zunächst mal gibt es nach einem technischen Fehler von Mukiele eine Ecke für die Gäste, die aber keine Gefahr bringt.
  • 49'
    :
    RB kommt wieder nicht gut in die Partie und wird diesmal kalt erwischt. Ist das jetzt der Weckruf für die Hausherren? Genug Zeit ist zumindest noch für Ralf Rangnicks Mannen.
  • 47'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Matthias Zimmermann
    Wieder starten die Gäste besser und diesmal klingelt es im RB-Kasten! Hennings behauptet sich auf rechts gegen drei Leipziger und schickt Ducksch die Linie lang, der dann quer an den Strafraum zu Niko Gießelmann passt. Der braucht zu lange, um selbst abzuschließen, kann aber noch querlegen auf Matthias Zimmermann und der schiebt das Leder aus 18 Metern mit rechts halbhoch ins linke Eck!
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    RB Leipzig und Fortuna Düsseldorf gehen mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause des ersten Sonntagsspiels! Und das ist bisher eines der berühmten 0:0 der besseren Sorte. das liegt vor allem daran, dass die Gäste aus dem Rheinland hier über weite Strecken sehr mutig aufgetreten sind und auch die klar besseren Chancen verzeichnen konnten. Vor allem Ducksch und Gießelmann hätten F95 in Front schießen können. Auf der Gegenseite wurde RB mit zunehmender Spieldauer sicherer und übernahm die Kontrolle, konnte aber kaum gefährliche Abschlüsse verzeichnen. Ralf Rangnick hat mit Yussuf Poulsen und Matheus Cunha noch zwei Offensivwaffen auf der Bank. Es wäre nicht verwunderlich, wenn wir schon zur zweiten Halbzeit neues Personal sehen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Eine Minute gibts obendrauf. Leipzig schiebt nochmal an.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Leipzig wird nochmal stärker und kommt mit Timo Leipzig über links. Der Nationalspieler könnte in den Mitte Augustin bedienen, geht aber in den Zweikampf mit Zimmer und erleidet dann einen plötzlichen Schwächeanfall. Einen Freistoß gibt es dafür zum Glück nicht.
  • 42'
    :
    Wenig später ist die Kugel dann erstmals im Düsseldorfer Tor, doch der Treffer zählt nicht. Und das völlig zu Recht! Jean-Kévin Augustin stand deutlich im Abseits.
  • 41'
    :
    Wieder steht Emil Forsberg im Blickpunkt. Nach flacher Hereingabe von rechts kommt der Schwede diesmal am Sechzehner selbst zum Abschluss, schiebt das Spielgerät aber ziemlich harmlos flach genau auf Rensing. Da war mehr drin!
  • 39'
    :
    Nochmal Leipzig! Forsberg verlängert einen in den Strafraum gechippten Ball herrlich mit der linken Hacke in die Mitte. Timo Werner ist mit dem langen Bein vor seinem Gegenspieler am Ball, spitzelt diesen aber auch klar am Tor vorbei.
  • 36'
    :
    Im Gegenzug fast die Führung für die Fortuna! Nach einem feinen Konter wird die Kugel an den Strafraum zurückgelegt, wo Niko Gießelmann heranrauscht und mit links aus vollem lauf abzieht. Der Ball fliegt nur zentimeter am rechten Pfosten vorbei, Gulacsi wäre wohl machtlos gewesen.
  • 35'
    :
    Das war gar nicht so ungefährlich! Diego Demme schlägt vom linken Strafraumeck eine scharfe Flanke auf den zweiten Pfosten. Nordi Mukiele will den Ball noch leicht ablenken, wird aber von Gießelmann geschickt bearbeitet und kommt nicht an den Ball.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
    Sobottka unterbindet einen schnellen Leipziger Angriff im Mittelfeld mit einem Trikotzupfer gegen Augustin und wird als zweiter Düsseldorfer verwarnt.
  • 31'
    :
    Die Leipziger Fans beschweren sich nach einem harten Zweikampf zwischen Ayhan und Augustin im Düsseldorfer Strafraum und wollen einen Elfer. Für Schiri Fritz war das aber im Rahmen und das ist auch absolut vertretbar.
  • 30'
    :
    Jetzt hat Düsseldorf mal wieder etwas mehr von der Partie und kommt auch zum nächsten Abschluss. Rouwen Hennings zieht von rechts nach innen und zielt dann aus 23 Metern mit links flach aufs kurze Eck. Péter Gulácsi taucht gemütlich ab und pariert locker.
  • 28'
    :
    Gelbe Karte für Niko Gießelmann (Fortuna Düsseldorf)
    Für Schiri Fritz war Gießelmanns Einsteigen gelbwürdig und er zückt nachträglich den ersten Karton des Spiels.
  • 27'
    :
    Niko Gießelmann läuft Nordi Mukiele auf außen unabsichtlich in die Hacken. Der Leipziger bleibt liegen, das Spiel läuft aber weiter und plötzlich hat Fortuna eine dicke Chance! Nach Zuspiel von Hennings ist wieder Ducksch frei, schießt aus elf Metern halbrechter Position aber Gulacsi in die Arme.
  • 25'
    :
    Nach der bärenstarken Anfangsphase der Gäste hat RasenBallsport mittlerweile komplett die Kontrolle über diese Partie übernommen. Nach einem Foul von Sobottka an Augustin gibt es Freistoß auf dem linken Flügel. RB zeigt eine kreative Variante mit vier Spielern am Ball, die allerdings keinen praktischen Nutzen einbringt.
  • 23'
    :
    Marcelo Saracchi setzt sich auf dem linken Flügel gegen gleich drei Düsseldorfer durch und flankt scharf nach innen. André Hoffmann klärt per Kopf, allerdings genau auf den Fuß von Kevin Kampl. Der Ex-Leverkusener nimmt das Ding aus 22 Metern mit vollem Risiko direkt und jagt es weit über den Kasten.
  • 20'
    :
    Düsseldorf kommt in dieser Phase kaum noch zu Entlastung. Leipzig lässt das Leder mit Tempo durch die eigenen Reihen laufen, ist aber Richtung Strafraum noch zu unkreativ. Werner versucht es mit dem Kopf durch die Wand und schenkt der Fortuna einen Freistoß.
  • 18'
    :
    RB hat jetzt fast durchgehend Ballbesitz, kommt aber nicht entscheidend vorwärts. Mehr als zwei Fernschüsse von Kampl und Augustin, die jeweils weit am Gehäuse vorbeisegeln, bekommen die Sachsen zunächst nicht zustande.
  • 15'
    :
    Langsam aber sicher kommt Leipzig besser ins Spiel und setzt sich erstmals in der Düsseldorfer Hälfte fest. Demme schlägt nach feinem Doppelpass in der zentrale von rechts eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Bruma den Ball artistisch nach innen bringt, aber nur die Arme von Rensing findet.
  • 13'
    :
    Vielleicht kommen die Bullen über eine Standardsituation ins Spiel. Ein erster Freistoß von Kampl brachte keine Gefahr, der erste Eckball dann schon eher. Allerdings nur, weil Rensing aus seinem Tor irrt und nicht richtig an die Kugel kommt. Passiert ist aber letztlich nichts.
  • 10'
    :
    Entweder steckt den Hausherren das Europa-League-Spiel vom Donnerstag tatsächlich noch in den Knochen oder RB hat mit diesem mutigen Auftritt der Gäste einfach nicht gerechnet. Bei Leipzig geht gar nichts und die Fortuna belagert in Bayernmanier den Leipziger Strafraum!
  • 7'
    :
    Wieder Ducksch! Und das muss fast schon die Führung sein für die Gäste! Leipzigs Abwehr präsentiert sich annähernd vogelwild und der Fortunastürmer kommt nach Hereingabe von rechts aus zehn Metern freistehnd zum Abschluss. Péter Gulácsi regaiert gut, allerdings war der Schuss auch ziemlich unplatziert.
  • 6'
    :
    Auf der Gegenseite wird es erstmals brenzlig, als eine flache Hereingabe von Jean-Kévin Augustin abgefälscht wird und hinter Keeper Rensing entlang parallel zur Torlinie tänzelt. Letztlich rollt die Kugel aber an Freund und Feind und auch am Tor vorbei.
  • 5'
    :
    Bisher spielt hier nur Düsseldorf! Alfredo Morales schickt Marvin Ducksch mit einem feinen Pass aus der Zentrale steil. Der ehemalige Kieler legt sich die Kugel 20 Meter vor dem Tor auf rechts, bekommt dann allerdings nur ein lahmes Schüsschen zustande.
  • 3'
    :
    Die Fortuna beginnt mutig! Nach einem schnellen Angriff über rechts fliegt eine erste Flanke Richtung Elfer, wo Nordi Mukiele knapp vor Rouwen Hennings klärt. Wenig später gibts den ersten Eckball für die Gäste. Marvin Ducksch zwirbelt das Leder auf den Kopf von André Hoffmann, der ein Stück am linken Giebel vorbeiköpft.
  • 1'
    :
    Auf gehts! Die Gastgeber spielen klassisch in rot und weiß, Düsseldorf tritt heute im blauen Auswärtsdress an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Marco Fritz, der an den Seitenlinien von Dominik Schaal und Sascha Thielert unterstützt wird. Christian Dingert sitzt als Videoassistent in Köln. Die Unparteiischen stehen bereits mit den Teams in den Katakomben bereit und werden die 22 Akteure gleich auf den Platz führen.
  • :
    Allzu traditionsreich ist das Duell Leipzig gegen Düsseldorf noch nicht. Auf Bundesliganiveau ist es heute sogar eine Premiere. In den vier absolvierten Zweitligaduellen konnte sich dreimal RB durchsetzen, einmal trennte man sich unentschieden. Die Rheinländer warten also noch immer auf ihren ersten Sieg.
  • :
    Wie gewohnt setzt Fortunas Coach auch heute vor allem auf eine stabile Defensive. Gegen den Ball wird das wohl ein 5-4-1 werden, in dem Marvin Ducksch, der heute ebenso wie Neuzugang Marcin Kamiński sein Startelfdebüt gibt, die einzige echte Spitze darstellt. Nach Ballgewinn sollen vor allem Rouwen Hennings und Jean Zimmer vorne ebenfalls für Action sorgen. Benito Raman und Kevin Stöger rotieren im Vergleich zum Ausgburg-Spiel raus auf die Bank.
  • :
    Auch die Fortuna will heute den ersten Punktgewinn verbuchen. Am ersten Spieltag unterlag der Aufsteiger trotz Führung zuhause gegen den FC Augsburg mit 1:2. In Leipzig sieht Coach Friedhelm Funkel sein Team zwar als "krassen Außenseiter", glaubt aber dennoch, einen schlagkräftigen Plan parat zu haben. "Ich sehe durchaus Möglichkeiten, sie zu schlagen", gab sich Funkel vor der Reise nach Sachsen optimistisch.
  • :
    Nach dem geplatzten Lookman-Transfer geht RB mit dem kleinsten Kader aller Bundesligisten in die Saison. Dennoch rotiert der Coach nach den Anstrengungen der letzten Wochen personell wieder ordentlich durch. Mit Kevin Kampl, Stefan Ilsanker und Timo Werner stehen ganze drei Spieler aus der Startelf vom Donnerstag stehen auch heute von Beginn an auf dem Rasen. An der Seite von Werner stürmt heute Jean-Kevin Augustin, im Tor steht wieder Peter Gulacsi.
  • :
    Keine 72 Stunden nach dem Last-Minute-Erfolg über Zorya Lugansk, der die Bullen in die Gruppenphase der Europa League katapultiert hat, müssen die Männer von Ralf Rangnick schon wieder ran. Die Hausherren haben bereits satte sechs Pflichtspiele mehr in den Beinen als der Gegner aus Düsseldorf. Eingespielt dürfte Leipzig also sein, dafür aber vielleicht auch noch ein wenig müde. Für Coach Rangnick gibt es aber keine Ausreden. Nach dem 1:4 in Dortmund ist ein Sieg heute Pflicht. "Wir wollen und müssen gewinnen", stellte der 60-Jährige im Vorfeld der Partie klar.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum ersten Teil des Bundesliga-Sonntags am zweiten Spieltag! RB Leipzig will heute nach der erfolgreichen Europa-League-Qualifikation auch in der Liga die ersten Zähler einfahren. Um 15:30 Uhr trifft RasenBallsport in der heimischen Red-Bull-Arena auf Aufsteiger Fortuna Düsseldorf!
Anzeige