Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

20:30Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund5:1SC FreiburgSCFSC Freiburg

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ohne Nachspielzeit geht dieses Spiel vorbei! Borussia Dortmund gewinnt zum Auftakt des 19. Spieltags gegen den SC Freiburg mit 5:1! Der Erfolg ist auch vollkommen verdient. Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Breisgauer das Geschehen zunächst etwas ausgeglichener und kamen auch durch Joker Demirović zum Torerfolg (61.). Allerdings war spätestens mit dem vierten Treffer der Borussia durch Haaland (75.) die Partie entschieden. Dahoud schraubte das Ergebnis sogar noch in die Höhe (86.). Somit verkürzt der BVB den Rückstand auf Spitzenreiter Bayern auf drei Punkte, während Freiburg zum wiederholten Male in Dortmund nichts mitnehmen kann. Für beide Teams geht es unter der Woche im Pokal weiter. Die Borussia gastiert am Dienstag bei St. Pauli, während die Breisgauer tags darauf bei der TSG Hoffenheim antreten. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Erling Haaland (Borussia Dortmund)
    Wegen Ballwegschlagens sieht Haaland noch eine unnötige Gelbe Karte.
  • 86'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 5:1 durch Mahmoud Dahoud
    Jetzt wird es deutlich! Und Dahoud belohnt sich für ein starkes Spiel mit einem Treffer! Malen spielt einen tollen Steckball auf den linken Flügel zum aufgerückten Schulz, der das Auge für Dahoud hat, der im Rückraum aber mal völlig blank steht. Aus gut 14 Metern halblinker Position schlenzt der Mittelfeldmann das Leder stark in den rechten Winkel.
  • 85'
    :
    Auch bei den Borussen gibt es den letzten Wechsel. Witsel ersetzt Bellingham in den Schlussminuten.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Axel Witsel
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
  • 83'
    :
    Der BVB lässt die Kugel in den eigenen Reihen zirkulieren. Freiburg zeigt keine Gegenwehr mehr.
  • 81'
    :
    Streich zieht die letzte Wechseloption. Petersen ersetzt Höler in der Schlussphase.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
  • 79'
    :
    Nun ist die Spannung natürlich aus dem Spiel. Dortmund hat mit dem vierten Treffer die Sicherheit komplett zurückgewonnen.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Julian Brandt (Borussia Dortmund)
    Brandt kommt gegen Schade zu spät und sieht die erste Verwarnung des Spiels.
  • 75'
    :
    Meunier hat Probleme am Oberschenkel und kann nicht mehr weiterspielen. Wolf ersetzt den Doppeltorschützen in der letzten Viertelstunde.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
  • 75'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 4:1 durch Erling Haaland
    Das ist die Entscheidung! Weißhaupt geht in der eigenen Hälfte ins Dribbling und verliert die Kugel gegen Dahoud. Der Mittelfeldmann schaltet sofort in den Gegenangriff und steckt im richtigen Moment für Haaland durch. Der Norweger tunnelt Uphoff aus kurzer Distanz und netzt zum 4:1 ein!
  • 74'
    :
    Schade lässt Brandt im direkten Duell stehen und prüft Kobel aus 22 Metern halblinker Position per Flachschuss. Dortmunds Keeper macht sich lang und hat den Abschluss sicher.
  • 71'
    :
    Doppelwechsel beim BVB. Hazard und Schulz sind neu anstelle von Reus und Guerreiro auf dem Rasen.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schulz
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
  • 70'
    :
    Nicht ungefährlich! Nach Günters Ecke von der linken Seite ist Höler etwas überrascht, dass ihm die Kugel auf dem Kopf landet. So ist sein Abschluss zu unplatziert und landet genau auf Kobel.
  • 68'
    :
    Malen dribbelt sich sehenswert über links in den Sechzehner und schickt Haaland bis zur Grundlinie. Der Stürmer schließt aus spitzem Winkel einfach mal ab, aber Uphoff taucht schnell ab und schnappt sich die Kugel.
  • 65'
    :
    Streich wechselt zweimal positionsgetreu. Die beiden Youngster Keitel und Weißhaupt sind nun neu im Spiel.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
  • 65'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
  • 65'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
  • 65'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 64'
    :
    Und plötzlich sind die Breisgauer wieder im Spiel. Kann die Streich-Elf nun nachlegen? Genügend Zeit ist noch auf der Uhr.
  • 61'
    :
    Tooor für SC Freiburg, 3:1 durch Ermedin Demirović
    Der Joker sticht! Schade treibt die Kugel durchs Zentrum und legt im Anschluss rechts in die Box zu Sallai. Der Ungar schließt aus spitzem Winkel flach auf die lange Ecke ab. Kobel kann den wuchtigen Schuss nur nach vorne klatschen lassen, wo Demirović am schnellsten schaltet und aus kurzer Distanz ins leere Tor vollendet.
  • 58'
    :
    Brandt sucht Haaland mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld. Der Norweger verpasst die Hereingabe im Zentrum aber ganz knapp.
  • 56'
    :
    Die Breisgauer agieren nach dem Wiederanpfiff zumindest etwas verbessert, was allerdings nach der schwachen Hälfte auch nicht allzu schwierig war.
  • 53'
    :
    Das war knapp! Dahoud dribbelt sich von der linken Seite aus stark in die Box und überlässt das Leder anschließend über Umwege für Malen. Der Offensivmann schließt aus 15 Metern flach ab, doch noch leicht abgefälscht rollt der Versuch haarscharf am linken Pfosten vorbei.
  • 50'
    :
    Jetzt mal die Freiburger! Demirović wird über links in den Strafraum geschickt und taucht frei vor Kobel auf. Als er den Keeper umkurven will, kommt er dabei etwas zu weit nach außen ab und der Winkel wird zu spitz. Da war deutlich mehr drin!
  • 49'
    :
    Gulde wehrt eine Flanke ungenügend genau vor die Füße von Dahoud, der aus 22 Metern sofort abzieht. Uphoff kann den zentralen Flachschuss aber sicher parieren.
  • 47'
    :
    Zu Beginn des zweiten Durchgangs gibt es Wechsel auf beiden Seiten. Während Akanji den angeschlagenen Can ersetzt, sollen Schade und Demirović das Offensivspiel der Gäste in Schwung bringen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Dann ist Pause! Nach 45 Minuten führt Borussia Dortmund zum Auftakt des 19. Spieltags gegen den SC Freiburg hochverdient mit 3:0. Der BVB hatte von Beginn an alles im Griff und liefert eine starke Leistung ab. Für die ersten beiden Treffer zeichnete sich Meunier verantwortlich, der zweimal im Anschluss an eine Brandt-Ecke einköpfte (14., 29.). Als sich alle schon auf den Pausenpfiff einstellten, erhöhte Haaland das Ergebnis noch auf 3:0 (45.). Damit scheint das Spiel beinahe schon zur Pause entschieden, denn der SCF agiert hier bislang viel zu behäbig und fehleranfällig. Kobel musste noch kein einziges Mal wirklich eingreifen. Wir sind gespannt, wie es nach der Pause weitergehen wird. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Erling Haaland
    Die Borussia legt noch vor der Halbzeit den dritten Treffer nach! Bellingham gewinnt im Mittelkreis den Ball gegen Höler und macht sofort Tempo in Richtung SCF-Sechzehner. Im richtigen Moment steckt er nach rechts zu Haaland durch, der frei vor Uphoff auftaucht und den Keeper mit einem akkuraten Schlenzer in die linke Ecke überwindet.
  • 45'
    :
    Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Wenige Minuten noch bis zur Pause, die den Freiburgern sicherlich guttun wird.
  • 40'
    :
    Und defensiv müssen die Breisgauer weiter aufpassen. Malens Rückpass in Richtung Elfmeterpunkt landet vor den Füßen von Reus, der den Abschluss aber nicht voll erwischt.
  • 38'
    :
    Freiburg bekommt weiterhin keinen Zugang zu diesem Spiel und wartet noch auf den ersten Torschuss.
  • 35'
    :
    Guerreiro zieht einen Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position flach aufs Tor. Uphoff kann den strammen Schuss nur klatschen lassen, doch Höfler ist vor dem einschussbereiten Haaland zur Stelle und kann klären.
  • 32'
    :
    Dortmund drängt auf das 3:0! Ein zu kurz abgewehrter Flankenball landet zentral an der Strafraumkante vor den Füßen von Dahoud, der sofort abzieht. Sein sattes Pfund fliegt knapp links über den Querbalken.
  • 31'
    :
    Emre Can ist unterdessen nochmal auf den Rasen zurückgekehrt.
  • 29'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Thomas Meunier
    Das erneute Zusammenspiel von Brandt und Meunier führt zum 2:0! Wieder schlägt der Mittelfeldspieler eine Ecke, diesmal von rechts, ins Zentrum. Meunier steigt sieben Meter vor dem Tor am höchsten und nickt in die linke Ecke ein. Uphoff streckt sich vergeblich.
  • 26'
    :
    Emre Can hat sich wohl ohne Fremdeinwirkung an der Leiste verletzt und wird draußen behandelt. Beim Defensivmann wird es wohl nicht weitergehen. Akanji wärmt sich bereits intensiver auf.
  • 25'
    :
    Doch der ruhende Ball sorgt für keine Gefahr. Badstübner pfeift Stürmerfoul von Höler gegen Haaland.
  • 24'
    :
    Jetzt kommt der SCF mal über den linken Flügel nach vorne. Am Ende räumt Meunier Grifo im Halbfeld ab. Freistoß für die Gäste.
  • 22'
    :
    Auch im Spiel gegen den Ball agieren die Borussen sehr engagiert und gewinnen auch die wichtigen Defensivzweikämpfe.
  • 19'
    :
    Da war mehr drin! Reus hat halblinks vor dem Sechzehner viel Platz und will für Bellingham in die Gasse durchstecken, doch sein Zuspiel gerät etwas zu weit und landet in den Armen von Uphoff.
  • 16'
    :
    Der BVB belohnt sich somit für eine starke Anfangsviertelstunde. Freiburg ist noch nicht wirklich drin im Spiel.
  • 14'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Thomas Meunier
    Die verdiente Führung für Dortmund! Eine Ecke von der linken Seite durch Brandt landet scharf am kurzen Pfosten, wo Meunier einläuft, sich gegen Höler im Kopfballduell durchsetzt und über Uphoff hinweg ins lange Eck einköpft!
  • 11'
    :
    Dortmund nähert sich weiter an! Malen zieht im direkten Duell an Lienhart vorbei und schließt aus 16 Metern per Schlenzer ab. Die Kugel fliegt nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
  • 9'
    :
    Meunier zieht von der rechten Seite ins Zentrum und will Brandt mit einem Chip-Ball in die Box schicken. Uphoff spielt gut mit und schnappt sich das Leder.
  • 6'
    :
    Guter Angriff des BVB! Haaland tankt sich über die rechte Seite bis zur Grundlinie durch und spielt scharf in den Fünfmeterraum, wo Bellingham nur haarscharf am Ball vorbeischlägt!
  • 3'
    :
    Die Borussia verbucht in den ersten Minuten viel Ballbesitz. Freiburg steht tief in der eigenen Hälfte.
  • 1'
    :
    Los geht's! Freiburg hat in roten Trikots angestoßen, der BVB ist in gelben Jerseys unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Geleitet wird die Partie von Referee Florian Badstübner. Ihm assistieren Markus Schüller sowie Philipp Hüwe. VAR ist Robert Kampka.
  • :
    Die Bilanz spricht allerdings klar für den BVB. Vor 20 Jahren gelang den Freiburgern der einzige Auswärtssieg in Dortmund. In der Saison 2001/02 war Sebastian Kehl, der heute der Leiter der Lizenzspielerabteilung der Borussia ist, noch Torschütze für den SCF und traf zum 2:0-Endstand.
  • :
    Schauen wir auf die Aufstellungen. Während Rose auf die gleiche Startelf vom 3:2-Erfolg in Frankfurt baut, wechselt Streich einmal. Gulde ersetzt Keven Schlotterbeck (Magen-Darm-Infekt) in der Innenverteidigung.
  • :
    Der SC Freiburg hingegen verspielte beim 2:2 gegen Arminia Bielefeld einen Zwei-Tore-Vorsprung und damit die möglichen drei Punkte. Dennoch sind 30 Punkte nach 18 Spielen die zweitbeste Ausbeute in Freiburgs-Bundesligageschichte und die beste unter dem Trainer Christian Streich. Um nun in Dortmund zu bestehen, fokussiert sich Streich auf den eigenen Spielansatz: "Es geht darum, dass wir es so machen wie im Heimspiel. Dass wir pausenlos am Laufen sind und am Verschieben. Dortmund spielt oft vorne rein, lässt klatschen. Darauf sind wir vorbereitet. Eigener Ballbesitz ist wichtig, dass wir Selbstvertrauen entwickeln können und dass Dortmund sieht, dass wir spielen können." Am 2. Spieltag gewannen die Breisgauer gegen den BVB mit 2:1.
  • :
    Mit dem Duell des Tabellenzweiten gegen den Viertplatzierten steht im Signal-Iduna-Park ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Die Dortmunder sind mit dem 3:2-Kraftakt vorige Woche in Frankfurt wieder etwas näher an die Tabellenspitze und den FC Bayern herangerückt. Allerdings setzte sich dort wieder einmal die defensive Anfälligkeit der Schwarz-Gelben fort, was auch Coach Marco Rose monierte: "Es ist so, dass wir aus Ballverlusten zu viele Großchancen zulassen. Das Thema Defensive geht immer einher mit dem Thema Offensive. Wir müssen klarer und verantwortungsvoller mit dem Ball umgehen und Ballverluste besser absichern. Wir reden jede Woche darüber, wir müssen es irgendwann aber auch mal besser machen."
  • :
    Herzlich willkommen zum Spiel Borussia Dortmund - SC Freiburg! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 19. Spieltag der Bundesliga.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.