Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
22.10.2022 13:00
1. FC NürnbergNürnberg0:0HannoverHannover 96
    StadionMax-Morlock-Stadion
    Zuschauer28.422
    Schiedsrichter
    Felix Zwayer
    61.
    86.
    66.
    66.
    78.
    78.
    87.
    60.
    60.
    81.
    86.
    • 90.
      Fazit:
      Mit dem Abpfiff sorgt Zwayer für Unmut, denn so wird dem 1. FC Nürnberg bei diesem leistungsgerechten 0:0 gegen Hannover 96 noch ein später Eckball verwehrt. Die Entscheidung geht jedoch in Ordnung, denn wirklich verdient hatte dieses Spiel ohnehin keine Tore. Immerhin kam Hannover im zweiten Durchgang besser in die Partie, nachdem in Durchgang eins nur die Franken vors Tor kamen. Dennoch hatten weder Mathenia noch Zieler viel zu tun, denn meistens war noch ein Fuß im Weg oder die Abschlüsse sprangen links und rechts am Tor vorbei. Beide Mannschaften schieben sich damit einen Rang nach vorne, wobei Hannover noch von Heidenheim eingeholt werden kann. Einen schönen Samstag noch!
    • 90.
      Spielende
    • 90.
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    • 90.
      Auf beiden Seiten fliegen Standards vors Tor, die jeweils von der Verteidigung geklärt werden. Es scheint einfach nicht zu reichen.
    • 87.
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Wintzheimer
    • 87.
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
    • 86.
      Gelbe Karte für Sadik Fofana (1. FC Nürnberg)
    • 86.
      Da ist wieder Weydandt mit dem Kopf! Eine Flanke touchiert er nur, weshalb sich die Richtung nicht genug ändert. Der Ball springt rechts am Tor vorbei!
    • 85.
      Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
    • 85.
      Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
    • 83.
      Spät geht die Fahne hoch, nachdem Lohkemper zu früh startet und von Neumann ins Abseits gestellt wird. Der Abschluss des Stürmers wird ohnehin von Zieler pariert, entsprechend fällt die Aufregung letztlich gering aus.
    • 81.
      Einwechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
    • 81.
      Auswechslung bei Hannover 96: Max Besuschkow
    • 80.
      Lohkemper verpasst nur knapp! Von links flankt Wekesser stark vors Tor zum einlaufenden Lohkemper. Der kommt aber einen halben Schritt zu spät und wird dann von Köhn abgeschossen. Wegen einer ausgefahrenen Hand pfeift Zwayer die Aktion ab!
    • 79.
      Neumann blockt in letzter Sekunde! Mit viel Glück springt der Ball nach einem Dribbling durch die Mitte links hinaus. Fabian Nürnberger läuft an, um zu verwerten, doch Wekesser schnappt ihm den Ball weg! Dazu wirft sich Neumann in den Weg und verhindert Schlimmeres!
    • 78.
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
    • 78.
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kwadwo Duah
    • 78.
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sadik Fofana
    • 78.
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
    • 76.
      Wenn Hannover gefährlich wird, dann ist meist die linke Seite beteiligt. In dem Fall flankt Köhn flach vor den Fünfer, wo lange niemand bereitsteht, ehe Lawrence für die Franken klärt!
    • 74.
      Das Tempo geht wieder verloren. Nachdem Nürnberg ein, zwei Minuten keinen Weg fand, schiebt sich nun 96 wieder die Kugel hin und her.
    • 71.
      Links brechen wieder die Niedersachsen durch, nur um von der Grundlinie flach in die Arme von Mathenia zu flanken.
    • 69.
      Im Spielaufbau verliert Hannover den Ball, sodass die Kugel hinaus vor die Füße von Tempelmann springt. Sofort schießt der Mittelfeldspieler, doch hebt den Ball aus gut 23 Metern übers Tor!
    • 67.
      Eher zufällig landet eine Flanke auf dem Kopf von Weydandt, nachdem vor ihm Phil Neumann mit einem hohen Sprung die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aus dem Stand heraus köpft er die Kugel hauchzart links vorbei!
    • 65.
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
    • 65.
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Christoph Daferner
    • 65.
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
    • 65.
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
    • 65.
      Weinzierl bereitet ebenfalls einen Doppelwechsel vor, während Hannover scheinbar immer mehr Spielkontrolle bekommt. Die Partie verlagert sich vermehrt in die Hälfte der Hausherren.
    • 63.
      Die nächste Faust des Schlussmanns folgt auf den Fuß, denn auch die anschließende Ecke klärt er aus der Gefahrenzone.
    • 62.
      Statt zu flanken schießt Köhn aus spitzem Winkel direkt aufs Tor. Mathenia steht aber gut und faustet den Ball mit der rechten Hand über seinen Kasten!
    • 61.
      Gelbe Karte für Johannes Geis (1. FC Nürnberg)
      Mit Doppelpass zieht Muroya scheinbar an Geis vorbei, als dieser seinen Arm etwas ausfährt und Muroya sofort zu Boden geht. Das bringt eine Verwarnung sowie den Freistoß an der rechten Grundlinie.
    • 60.
      Nach den zwei Wechseln wird der Freistoß ausgeführt, aber auch diese Hereingabe landet auf dem Kopf eines Nürnbergers.
    • 60.
      Einwechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
    • 60.
      Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Stolze
    • 60.
      Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
    • 60.
      Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
    • 59.
      Direkt am linken Sechzehnereck holt Köhn einen Freistoß heraus
    • 57.
      Auf der anderen Seite versucht es Hannover mal wieder mit langen Bällen. Zunächst wird der Freistoß von Besuschkow geblockt, ehe auch bei der zweiten Flanke von Köhn ein fränkischer Kopf im Weg ist.
    • 55.
      Rechtsaußen überspielt Duah Verteidiger Bright Arrey-Mbi, doch kann den Ball vor dem Toraus nicht mehr erreichen. So gibt es Abstoß für Ron-Robert Zieler.
    • 53.
      Der rutscht ihm ab: Auf der rechten Seite bekommt Castrop etwas Raum und möchte Flanken. Das Leder fliegt aber direkt hinter das Tor.
    • 50.
      Der 1. FCN kommt hier etwas besser in die zweite Halbzeit. Castrop treibt den Ball an die Strafraumgrenze, wo sein erster Schussversuch geblockt und der zweite abgefälscht wird. Mit zwei Aufsetzern springt die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei!
    • 47.
      Ein falscher Einwurf der Nürnberger wird abgepfiffen. Das dürfte ein schlechtes Omen für diese zweite Halbzeit sein.
    • 46.
      Ohne Wechsel geht es weiter im Max-Morlock-Stadion. Hoffentlich geht jetzt ein bisschen mehr!
    • 46.
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45.
      Halbzeitfazit:
      Es passiert noch nicht viel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96. So pfeift Felix Zwayer pünktlich beim Stand von 0:0 zur Pause. Insgesamt vier gute Chancen verzeichnen die Clubberer. Bereits nach zwei Minuten scheiterte Daferner an Ron-Robert Zieler. Danach passierte über eine halbe Stunde praktisch nichts, ehe Mats Møller Dæhli plötzlich ebenfalls am Schlussmann von 96 scheiterte. Daferner köpfte wenig später knapp am Tor vorbei und kurz vor der Pause vergab Johannes Geis eine vielversprechende Freistoß-Chance. Zwischen den Chancen hatte Hannover viel Ballbesitz, fand gegen kompakt verteidigende Franken aber kein Durchkommen. Eigentlich hat das Spiel keine Tore verdient, dennoch muss man das Chancenplus der Nürnberger anerkennen. Vielleicht geht gleich ein wenig mehr.
    • 45.
      Ende 1. Halbzeit
    • 43.
      Geis legt sich die Kugel in zentraler Position direkt vor dem Halbkreis des Sechzehners zurecht. Zwei weitere Spieler lauern, doch der Standardspezialist schießt selbst und hebt das Leder nur Zentimeter über den linken Winkel!
    • 42.
      Trotz schwacher Ballannahme holt Tempelmann einen Freistoß in extrem vielversprechender Position heraus, weil Börner da etwas zu euphorisch in den Zweikampf geht!
    • 41.
      Auf der anderen Seite kommt Köhn wieder an einen Eckball heran. Diesmal bekommt er keinen Druck hinter das Spielgerät, weshalb Mathenia den Ball sicher aufnimmt.
    • 39.
      Geis schlägt eine gute Ecke von links an den Fünfer, wo Daferner die Kugel über den Scheitel rutschen lässt. Nur knapp verfehlt sein Kopfball das rechte Eck!
    • 36.
      Plötzlich sind wieder die Franken vor dem Tor! Castrop scheint sich rechts bis zur Grundlinie gegen Köhn zu verdribbeln, ehe er die Kugel doch noch auf Møller Dæhli durchsteckt. Der Stürmer geht energisch entgegen, weshalb sein Gegenspieler keinen Elfmeter riskieren möchte, und schießt dann aus spitzem Winkel flach aufs Tor. Blitzschnell fährt der rechte Fuß von Zieler aus und blockt den Abschluss!
    • 35.
      Es ist und bleibt eine sehr magere Kost. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten stehen gut, werden aber auch nicht besonders gefordert. So entsteht eine Partie mit wenig Tempo und mangelnder Kreativität.
    • 31.
      Einen Eckball holt Nielsen auf der rechten Seite heraus, den Besuschkow in den Rückraum schlägt. Von hinten köpft Köhn den Ball zurück ins Zentrum, wo jedoch Nürnberg die Oberhand behält und klärt.
    • 30.
      Wenn sich etwas Platz ergibt, agieren beide Teams viel zu schwerfällig und nehmen Tempo aus dem Spiel. So verliert auch Tempelmann den Ball, nachdem er 30 Meter vor dem Tor eigentlich genügend Raum hatte, um etwas zu initiieren.
    • 29.
      Solange die langen Pässe nicht ankommen, geht hier gar nichts. Neumann sorgt für etwas Ruhe, als er den Ball mal nach vorne treibt, doch dieser Angriff verpufft mit einer Abseitsstellung von Muroya.
    • 25.
      Schindler hat scheinbar etwas abbekommen und lässt sich kurz an der Seitenlinie abchecken. Nach wenigen Sekunden kehrt er aufs Feld zurück.
    • 24.
      Per Kopf bringen die Niedersachsen den Ball aufs Tor, als Felix Zwayer die Aktion wegen eines Offensivfouls im Vorfeld abpfeift.
    • 23.
      Auf einmal hat Hannover die Chance zum Umschalten! Nielsen bekommt nach einem guten Zuspiel von Besuschkow halbrechts massig Platz, verschleppt aber das Tempo und treibt die Kugel direkt auf seinen Gegenspieler zu. Am Ende schießt er halbherzig ans Bein eines Nürnbergers und vergibt damit die gute Gelegenheit.
    • 20.
      Leider kommt die Partie weiterhin nicht in Fahrt. Hannover kann etwas höherschieben, aber im Großen und Ganzen haben die Franken das Geschehen aus der Defensive heraus ganz gut im Griff.
    • 16.
      Eine Hereingabe von Sei Muroya rutscht am ersten Pfosten durch und sorgt für Aufregung. Im Rückraum stehen die anderen Angreifer aber nicht bereit, um das flache Zuspiel zu verwerten. Köhn nimmt die Kugel erst an der Seitenlinie wieder auf.
    • 13.
      Zumindest nähert sich 96 etwas an. Auf der rechten Seite dringt Stolze bis zur Grundlinie vor, ehe zu nah vors Tor und damit in die Arme von Mathenia flankt.
    • 11.
      Eine Flanke fängt Mathenia ab. Vor gut zwei Minuten hat er ein langes Zuspiel außerhalb des Sechzehners geklärt. Ansonsten gibt es noch nicht viel zu tun für den Schlussmann.
    • 10.
      Hin und wieder versuchen die Niedersachsen, das dichte Mittelfeld mit langen Bällen zu überspielen. Bislang verlieren Stolze und Co. allerdings die vorhersehbaren Laufduelle.
    • 6.
      Nach den zwei Chancen für Nürnberg kehrt etwas Ruhe ein, weil die Franken hier in erster Linie defensiv sicher stehen wollen, um dann schnell umzuschalten. So lässt Hannover den Ball meist nur hinten herumlaufen.
    • 3.
      Nächster Abschluss für den 1. FCN: Duah spielt einen kurzen Doppelpass am linken Sechzehnereck und zieht dann aus gut 17 Metern den Ball knapp über den rechten Winkel!
    • 2.
      Da ist die erste große Chance für die Gastgeber! Duah wird rechts steil geschickt, setzt sich super gegen Lawrence durch und spielt perfekt in die Mitte. Da sprintet Daferner am letzten Verteidiger vorbei, doch scheitert am herauslaufenden Zieler!
    • 1.
      Zwayer gibt den Ball frei. Die Kugel rollt in Nürnberg. Los geht die wilde Fahrt!
    • 1.
      Spielbeginn
    • Beide Mannschaften kommen hinaus aufs Feld des Max-Morlock-Stadions. Es dauert nicht mehr lange!
    • Für dieses Spiel hat die DFL für eine prominente Leitung gesorgt. Felix Zwayer wird als Schiedsrichter die Partie überblicken und dabei von Marco Achmüller und Roman Potemkin unterstützt.
    • Nur wenige Traditionsduelle sind historisch betrachtet so ausgeglichen wie dieses. In 61 Spielen kam es zu 18 Unentschieden. 22 Duelle entschied Hannover für sich und damit exakt eins mehr als der 1. FC Nürnberg. Können die Franken heute wieder ausgleichen? In der vergangenen Saison gewann jedenfalls jeweils das Heimteam.
    • Sogar auf vier Positionen rotiert Stefan Leitl nach dem 0:2 gegen Dortmund. Ron-Robert Zieler kehrt standesgemäß ins Tor der Niedersachsen zurück. Außerdem beginnen Derrick Köhn, Louis Schaub und Sebastian Stolze. Dafür schauen Leo Weinkauf, Jannik Dehm, Hendrik Weydandt und Maximilian Beier zunächst nur zu.
    • Auf zwei Positionen wechselt Markus Weinzierl im Vergleich zum knappen Erfolg über Waldhof Mannheim. Nachdem Erik Wekesser und Manuel Wintzheimer unter der Woche bereits nach einer Stunde ausgewechselt wurden, sitzen Beide heute nur auf der Bank. Für sie rotieren Fabian Nürnberger und Christoph Daferner in die erste Elf.
    • Hannover hatte weniger Glück im Pokal. Gegen Borussia Dortmund wurde nicht viel erwartet, dennoch fühlt sich das 0:2 gegen Schwarz-Gelb ein Stück weit enttäuschend an. Letztlich verlor 96 nämlich nur wegen eines Eigentors und eines Elfmeters. Entsprechend tun die Niedersachsen gut daran, sich auf das Positive zu konzentrieren, wie den jüngsten Ligasieg gegen Arminia Bielefeld. Dem könnte Hannover einen weiteren Dreier folgen lassen und damit den Rückstand auf einen Aufstiegsrang auf zwei Punkte verkürzen.
    • Allmählich scheint die Idee zu zünden. Nachdem Markus Weinzierl vor knapp drei Wochen als neuer Trainer des 1. FCN vorgestellt wurde, setzte es zum Auftakt eine ärgerliche Niederlage gegen Holstein Kiel. Der Club fand aber eine hervorragende Antwort, indem er mit 1:0 bei Fortuna Düsseldorf gewann. Unter der Wolche folgte ein knappes Weiterkommen gegen Waldhof Mannheim im Pokal. Allerdings war die Leistung dort nicht gerade überragend. Entsprechend umgeben Nürnberg weiterhin einige Fragezeichen.
    • Ein Spiel, das ein wenig nach 1. Bundesliga klingt: Der 1. FC Nürnberg empfängt Hannover 96 zum 13. Spieltag. Um 13:00 Uhr geht's los. Herzlich willkommen!

    Video

    Meistgelesen

    Auch interessant

    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.