Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
19.12.2021 13:30
Hannover 96Hannover1:4WerderWerder Bremen
StadionHDI Arena
Zuschauer5.000
Schiedsrichter
Martin Petersen
34.
65.
57.
57.
72.
78.
22.
51.
72.
84.
33.
45.
80.
69.
78.
87.
87.
  • 90.
    Fazit:
    Werder Bremen besiegt Hannover 96 im Nordderby verdient mit 4:1 und darf dank Ole Werner wieder vom Aufstieg träumen! Los ging das Derby zunächst mit einer wilden 1. Halbzeit, in der Werder in der 22. Minute durch ein Traumtor von Schmid das erste Ausrufezeichen setzte. Die mutigen Hannoveraner hatten mit den spielstarken Bremern zunächst Probleme, antworteten aber ebenfalls mit einem kuriosen Tor: In der 34. Minute verwandelte Kerk einen Freistoß aus 40 Metern direkt und machte dank eines Pavlenka-Patzers so das 1:1. In der 2. Halbzeit drückte Hannover daraufhin erst auf das 2:1, ehe Ducksch die Grün-Weißen mit einem Kopfball aus 16 Metern wieder in Front brachte. Danach ließ sich Werder das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und erhöhte bereits in der 72. Minute durch Jung vorentscheiden auf 1:3. Gegen aufgerückte Hannoveraner gelang Friedl in der 84. Minute daraufhin auch noch das 1:4.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Hannover lässt sich gehen! Die Niedersachsen verteidigen nur noch halbherzig und haben großes Glück, dass Gruev einen Fernschuss aus 16 Meter nur neben das linke Alu setzt.
  • 89.
    Werder geht sogar noch auf das fünfte Tor! Der eingewechselte Dinkçi spaziert durch den linken Strafraum-Bereich und wird erst kurz vor dem Torschuss von Ochs abgedrängt.
  • 87.
    Während die Werder-Fans an Weihnachten wieder vom Aufstieg träumen dürfen, endet der Lauf von 96-Interimstrainer Dabrowski nun mit einer deutlichen Derbyniederlage. Bleibt Dabrowski trotzdem 96-Trainer?
  • 87.
    Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
  • 87.
    Auswechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
  • 87.
    Einwechslung bei Werder Bremen: Mitchell Weiser
  • 87.
    Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
  • 86.
    Werder wird das Nordderby gewinnen! Und zwar verdient. Die Grün-Weißen stehen unter ihre neuen Coach Ole Werner kurz vor dem dritten Sieg in Serie und dürfen tatsächlich wieder vom Aufstieg träumen!
  • 84.
    Tooor für Werder Bremen, 1:4 durch Marco Friedl
    Marco Friedl macht alles klar! Der Österreicher erkämpft sich den Ball kurz vor der Mittellinie und wird danach von Ducksch ganz steil in die Tiefe geschickt. Friedl rennt der 96-Abwehr locker davon und überwindet Hansen auf der linken Seite überlegt mit der Innenseite.
  • 82.
    Werder hat alles im Griff! Die Grün-Weißen verwalten ihren Vorsprung weiterhin souverän und geben 96 keinen Platz für etwaige Comeback-Pläne. Hannover wird nicht mehr torgefährlich und hat nur noch rund zehn Minuten für zwei Tore.
  • 80.
    Gelbe Karte für Ilia Gruev (Werder Bremen)
    Gruev kommt für die Schlussphase und fügt sich direkt mal mit einer Gelben Karte ein.
  • 79.
    Rund um das Vergehen an Bittencourt gibt es jetzt nochmal Diskussionen an der Auswechselbank. Bittencourt schleppt sich nach dem Pferdekuss von Beier nur zu Bank und wird von den 96ern dort nicht unbedingt mit netten Worten empfangen. Schiri Petersen beruhigt alle mit einem klärenden Gespräch.
  • 78.
    Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
  • 78.
    Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
  • 78.
    Einwechslung bei Hannover 96: Philipp Ochs
  • 78.
    Auswechslung bei Hannover 96: Marcel Franke
  • 76.
    Fies: Beier foult bei der Aktion Bittencourt und lässt den Bremer bewusst auflaufen. Da hat der junge Hannoveraner Glück, dass er dafür keine Gelbe sieht.
  • 75.
    Fast das 1:4! Ducksch wird links von Bittencourt steil geschickt und flankt danach mit Gefühl auf den zweiten Pfosten. Füllkrug läuft ein und kann die etwas zu hohe Hereingabe nicht mehr ganz erreichen.
  • 74.
    Jetzt wird der Weg immer länger für Hannover. Die Gäste sind derweil auf Kurs und ziehen in der 2. Halbzeit auch dank der besseren Chancenverwertung davon.
  • 72.
    Einwechslung bei Hannover 96: Lawrence Ennali
  • 72.
    Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
  • 72.
    Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Anthony Jung
    Jung mit der Vorentscheidung? Hannover schläft bei einer Ecke und ist auch beim zweiten Ball zu langsam. Nach einer ersten Klärungstat der 96er kann Friedl von der rechten Torauslinie ungehindert flanken und findet Jung direkt vom Tor. Der Bremer staubt aus einem Meter ab und stellt auf 1:3!
  • 72.
    Der SV Werder sorgt mal wieder für Entlastung und spielt sich über Ducksch und Füllkrug in den 96-Strafraum. Füllkrug probiert es daraufhin aus 16 Metern mit einem Fernschuss und wird von Franke abgeblockt.
  • 71.
    Die 96er setzten jetzt auf das Tempo ihrer Außenstürmer und stellen die Werder-Abwehr vor allem übe den flinken Beier immer wieder vor Probleme.
  • 69.
    Das Spiel steht wieder, da Hult nach einem Zweikampf eine kurze Auszeit braucht. Der Schwede kann aber erstmal weiterspielen. Bei Werder kommt indes Rapp für Schmid.
  • 69.
    Einwechslung bei Werder Bremen: Nicolai Rapp
  • 69.
    Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 67.
    Hannover schnuppert am 2:2! Beier nimmt auf der linken Seite abermals Tempo aus und vernascht Veljković am linken Pfosten mit einem Wackler. Es folgt der Schuss in die lange Ecke, doch Pavlenka ist mit einer Fußabwehr zur Stelle!
  • 65.
    Gelbe Karte für Niklas Hult (Hannover 96)
    Hult hat beim Rückwärtsgang nur ein Ziel: Das taktische Foul gegen Ducksch. Der Schwede sieht Gelb.
  • 64.
    Fast das nächste kuriose Tor! Friedl und Toprak laufen auf der linken Außenbahn ineinander und fabrizieren dabei fast ein Eigentor. Friedl schießt Toprak so heftig an, dass der Ball 25 Meter nach hinten fliegt und gegen die Latte kracht!
  • 61.
    Das Derby steht für einen Moment, da Franke und Schmid böse mit den Köpfen zusammenrauschen. Beide müssen länger behandelt werden.
  • 60.
    Hannover wird langsam wieder lebendiger und hat den zweiten Gegentreffer jetzt wohl wieder abgeschüttelt. 30 Minuten sind am Maschsee noch zu gehen!
  • 58.
    Weydandt will auch ein Traumtor! Der 96-Joker setzt nach einer Ecke zum Hackentor an und schießt den Ball aus kurzer Distanz in die Arme von Pavlenka. Das Tor hätte allerdings nicht gezählt, da der Ball zuvor schon kurz im Aus war.
  • 57.
    Neben Frantz geht bei 96 auch Torschütze Kerk. Neu in der Partie sind nun Weydandt und Krajnc.
  • 57.
    Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 57.
    Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
  • 57.
    Einwechslung bei Hannover 96: Luka Krajnc
  • 57.
    Auswechslung bei Hannover 96: Mike Frantz
  • 56.
    Bei 96 kündigt sich der erste Wechsel an! Mike Frantz humpelt nur noch unrund über den Rasen und hat sich scheinbar gezerrt.
  • 55.
    Für 96 ist das 1:2 eine kalte Dusche. Die Hannoveraner kamen diesmal eigentlich besser aus den Startblöcken und müssen jetzt erneut einem Rückstand hinterherlaufen.
  • 53.
    Schlichte oder normale Tore gibt es im Nordderby bisher nicht. Dafür haben wir schon ein Traumtor, einen frechen Lupfer und eine seltsame Bogenlampe gesehen!
  • 51.
    Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Marvin Ducksch
    Ducksch trifft gegen seinen Ex-Verein! Und zwar ganz kurios: Der ehemalige Hannoveraner köpft nach einer verunglückten Flanke vom rechten Sechzehner-Eck aufs Tor und befördert den Ball mit einer Bogenlampe ins lange Eck! Bei der Entstehung köpft erst Frantz ins Leere, danach ist Hansen machtlos.
  • 50.
    Werder generiert jetzt auch mal über Standards Torgefahr und chippt den Ball über Ducksch von rechts in den Sechzehner. Veljković übespringt seinen Gegenspieler und setzt den Ball knapp über die Latt!
  • 48.
    Die 96er legen stürmisch los und erspielen sich gleich die nächste Chance. Nun nutzt Maina seine Tempo-Vorteile und zwirbelt den Ball ganz unangenehm für Pavlenka quer in den hohen Fünfer. Bremens Schlussmann muss raus und wischt den Ball mit einer Hand zur Seite.
  • 47.
    Diesmal ist Pavlenka wach! Beier startet auf der rechten Seite ein Solo und schießt den Ball beim Flankenversuch - wohl eher ungewollt - auf die kurze Ecke. Pavlenka macht einen Schritt nach hinten und lässt nicht nochmal überraschen.
  • 46.
    Die zweiten 45 Minuten laufen und dürfen gerne so unterhaltsam werden wie die ersten!
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Hannover 96 und Werder Bremen liefern sich bisher ein unterhaltsames Nordderby und gehen nach zwei spektakulären Traumtoren mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeit. Der SV Werder legte zunächst stärker los und erspielte sich mit mit seiner Offensive um die Ex-96er Ducksch und Füllkrug schnell erste Chancen. Für das 0:1 sorgte in der 22. Minute daraufhin aber Schmid, der den Ball aus 16 Metern in den Winkel schlenzte. In der 34. Minute gelang dann auch Kerk ein Traumtor: Der 96er verwandelte einen Freistoß aus 40 Metern (!) und lupfte den Ball über Werder-Keeper Pavlenka mit einem Heber direkt ins Tor.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Seitfallzieher! Eben fiel Bittencourt noch wegen seines lauten Mundwerks auf, jetzt zeigt Bremens Zehner seine Klasse: Bittecourt nimmt einen hohen Ball am rechten Sechzehner-Eck aus der Luft und bringt den Ball mit einem Seitfallzieher artistisch aufs Tor. Hansen ist hellwach und lenkt den Aufsetzer mit den Fingerspitzen über die Latte. Danach ist Pause!
  • 45.
    Gelbe Karte für Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)
    Bittencourt kann den Mund nicht halten! Der Bremer mischt sich in eine Diskussion zwischen Franke und dem Schiri ein und kassiert wegen Meckerns Gelb.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44.
    Riesenchance für Maina und Abseits! Hannovers schneller Außenstürmer läuft der Werder-Abwehr nach einem langen Schlag davon und alle rechnen bereits mit dem Abseitspfiff. Als Maina die Großchance danach gegen Pavlenka eher verstolpert, geht die Fahne tatsächlich hoch.
  • 43.
    96 sorgt nochmal für Gefahr! Hult spielt sich mit Beier mit einem schönen Doppelpass bis vor den linken Pfosten und versucht danach auch noch am tödlichen Querpass in die Mitte. Friedl rettet in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Maina!
  • 41.
    Gibt es nach den beiden Traumtoren noch einen weiteren Kracher in der 1. Halbzeit? Aktuell hat sich das Geschehen wieder etwas beruhigt und Werder ist weiterhin ballführend.
  • 38.
    Jetzt wird's im Derby so langsam hitziger! Bei einer Ecke nervt Füllkrug Gegenspieler Börner und schiebt den 96er einfach dreist bis ins eigene Tor hinein. Schiri Petersen packt sich die beiden Streithähne und spricht erste Ermahnungen aus.
  • 36.
    Es geht Hin und Her! 96 jubelt noch über den 1:1-Ausgleich und wird von Bremen fast überrannt. Bittencourt reißt auf der rechten Außenbahn einige Meter im Vollsprint ab und schlägt den Ball nach links rüber zum winkenden Füllkrug. Der Werder-Stürmer rutscht in die Hereingabe und verpasst knapp!
  • 34.
    Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Sebastian Kerk
    Das nächste Traumtor! Kerk übernimmt den Freistoß aus locker 40 Metern und verwandelt direkt! Und zwar mit Klasse und Mut: Kerk sieht, dass Pavlenka zu weit vor seinem Tor steht und zirkelt den Ball einfach ganz frech über den Werder-Schlussmann in die Maschen. Irre Bude!
  • 33.
    Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
    Die erste Gelbe! Groß will nach einem eigenen Ballverlust einen 96-Angriff verhindern und hält Kaiser am Trikot. Taktisches Foul!
  • 31.
    Chance vertan! Hannover lauert nach einem geblockten Schuss von Groß auf den nächsten Konter und macht auch schon über Kaiser Tempo. Weil jedoch zu wenig andere 96er nachziehen, muss der Routinier den Angriff schnell wieder abbrechen.
  • 29.
    Hannover lauert gegen die ballführenden Bremer auf Umschaltmomente, muss in der Rückwärtsbewegung aber stets auf die gefährliche Werder-Offensive aufpassen. Die Bremer zeigen heute ein variables Angriffsspiel und reißen mit ihren Kombinationen schnell Lücken auf.
  • 27.
    Schon wieder Hult! Der Linksverteidiger der 96er wird heute zum Aushilfsstürmer und macht schon wieder Alarm im Werder-Strafraum. Diesmal leitet der Schwede den Ball von links schnell vor den zweiten Pfosten weiter. Am Alu verpasst Beier zunächst im Stehen, bringt den Ball daraufhin aber im Fallen doch noch aufs Tor. Pavlenka ist zur Stelle und pariert sicher.
  • 25.
    Wie steckt 96 den Rückschlag weg? Bisher mischten die Hannoveraner im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit und versteckten sich nicht.
  • 22.
    Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Romano Schmid
    Zaubertor von Romano Schmid! Im nachfolgenden Konter hat Werder viel freies Grün vor sich und kann ausschwärmen. Schmid nimmt einen Querpass von Bittencourt vor dem Sechzehner mit und schlenzt den Ball aus 16 Metern unhaltbar oben rechts in den Winkel. Ein wunderschöner Treffer!
  • 21.
    Ein Schritt fehlt! Hannovers Beier gibt auf der rechten Torauslinie Vollgas und spitzelt die Kugel ganz gefährlich quer in die Box. Hult will unmittelbar vor Pavlenka schon abstauben, doch Agu rettet mit der Fußspitze!
  • 19.
    96 nimmt das Derby mit den Bremern also offensiv an und geht beim Heimspiel mutig zu Werke. Werder ist in den Zweikämpfen bisher stärker und besitzt auch die bessere Spielanlage. Da beide Nordklubs nach vorne spielen wollen, gibt es auch viele Aktionen in den Strafräumen.
  • 17.
    Werder antwortet ebenfalls mit der nächsten Offensivaktion und sorgt mit Füllkrug für Durcheinander vor dem 96-Tor. Der andere ehemalige Hannoveraner behauptet sich gegen drei und kickt den Ball dann etwas sauber rechts vorbei.
  • 15.
    Und jetzt die Großchance für 96! Maina tanzt Veljković an der linken Torauslinie auf engstem Raum aus und chippt die Kugel auf den letzten Metern kurz nach rechts weiter. Hult ist vollkommen blank, verliert jedoch die Balance und schießt Pavlenka im Fallen nur an!
  • 13.
    Werder übernimmt allmählich die Spielkontrolle und ist mit dem Ball am Fuß bislang stärker. Hannover kann seine Offensive bisher noch nicht in Szene setzen.
  • 11.
    Guter Angriff der Grün-Weißen! Die Kugel läuft bei Bremen gut durchs Zentrum, wo Füllkrug seinen Mitspieler Jung zum Doppelpass ruft. Jung läuft danach von links mit Schwung vors Tor und haut die Kugel aus spitzem Winkel gegen die Fäuste von Hansen.
  • 9.
    Kurz danach zieht auch Hannover nach! Kaiser sichert sich den Ball im Rückraum im Zweikampf gegen Veljković und probiert es auch 16 Metern mit einem Fernschuss. Der Schuss kommt zu zentral und ist für Pavlenka im SVW-Tor kein Problem.
  • 8.
    Der erste Torschuss! Ducksch ist gegen seinen Ex-Verein wohl besonders optimiert und gibt nun auch ersten richtigen Torversuch ab: Nach einer Flanke von Agu leitet Füllkrug vor dem Sechzehner direkt nach links weiter. Ducksch läuft ein und schießt den Ball leicht hoppelnd links vorbei.
  • 6.
    Auch 96 schafft es nun erstmals in die Gefahrenzone des Gegners und erspielt sich auf der rechten Seite zwei Ecken in Serie. Beim ersten Eckstoß von Kerk klärt Ducksch mit einem Kopfball aufmerksam am ersten Pfosten.
  • 3.
    Werder mit der ersten gefährlichen Szene! Toprak gewinnt den Ball im Mittelfeld und schickt Ducksch sofort steil durch die Mitte. Der Ex-96er geht nach einem kurzen Sprint ins Duell mit Hannovers Keeper Hansen, steht jedoch im Abseits und wird zurückgepfiffen. Außerdem berührt Ducksch den Ball auch noch mit der Hand.
  • 1.
    Die Atmosphäre hat eher etwas von Derby-Light: Wegen der Pandemie sind in der HDI-Arena heute nur 5.000 Zuschauer zugelassen.
  • 1.
    Der Ball rollt! Bremen stößt an und trägt in Hannover heute weiße Trikots. Die Hausherren laufen in Rot auf. Der Schiedsrichter der Partie heißt Martin Petersen.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Leise rieselt der Derby-Schnee! In Hannover steigt in wenigen Minuten das Nordduell zwischen 96 und dem SV Werder. Welches Team legt sich drei Punkte unter den Weihnachtsbaum?
  • Das heutige Duell zwischen den Roten und Grün-Weißen ist auch ein Treffen alter Bekannter: Mit Niclas Füllkurg, Leo Bittencourt und Marvin Ducksch kehren heute gleich drei ehemalige 96er nach Hannover zurück. Ducksch stürmte sogar zu Beginn der Saison noch für Hannover und wechselte erst kurz vor Transferschluss an die Weser. Bei den Niedersachsen hat neben Neuzugang Tom Trybull auch Trainer Dabrowksi eine grün-weiße Vergangenheit.
  • Ähnlich erfolgreich verlief auch das Zweitliga-Comeback von Ole Werner als neuer Werder-Coach. Der ehemalige Kieler legte bei den zuvor kriselnden Grün-Weißen ebenfalls einen Traumstart hin und feierte zum Debüt zwei Siege gegen Aue (4:0) und Regensburg. Dank Werner ist Werder wieder auf Kurs und darf die erhoffte Bundesliga-Rückkehr an Weihnachten zumindest wieder auf den Wunschzettel schreiben. Sollte Werder heute das Derby gewinnen, würde Bremen sogar bis auf einen Punkt an den HSV und Relegationsplatz drei heranrücken.
  • Dass die Stimmung im generell unruhigen Hannover kurz vor Weihnachten wieder besser ist, hat vor allem mit einem Namen zu tun: Christoph Dabrowski. Der Interimstrainer der Niedersachsen drückte bei den verunsicherten 96ern scheinbar die richtigen Knöpfte und holte zum Debüt direkt zwei wichtige Siege gegen den HSV und Ingolstadt. Sollte der Ex-Profi mit 96 gegen Bremen nicht „auseinanderbrechen“, winkt Dabrowksi laut Vereinsboss Martin Kind sogar eine Einstellung bis zum Saisonende. „Es läuft auf ihn hinaus“, verriet Kind nach den kürzlichen Erfolgen.
  • Zum Jahresabschluss gibt es in der 2. Liga heute nochmal einen richtigen Kracher: Hannover 96 begrüßt Werder Bremen zum Nordderby. War die Partie vor allem in der 1. Liga schon immer ein Highlight, erwartet uns auch im Unterhaus ein heißes Duell zweier Nordklubs, bei denen die Formkurve aktuell wieder nach oben geht. Beide Mannschaften zeigten sich nach einem Trainerwechsel zuletzt verbessert und wollen sich nun mit einem Derbysieg in die Winterpause verabschieden.
  • Herzlich willkommen zum Spiel Hannover 96 - Werder Bremen! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 18. Spieltag der 2. Bundesliga.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.