Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
15.09.2019 13:30
SV Darmstadt 98Darmstadt3:3Nürnberg1. FC Nürnberg
StadionMerck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer15.220
Schiedsrichter
Alexander Sather
6.
72.
82.
90.
60.
60.
81.
9.
45.
85.
65.
46.
68.
87.
  • 90
    Fazit:
    Eine verrückte Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem 1. FC Nürnberg endet am Ende leistungsgerecht mit 3:3-Unentschieden. Schon die erste Hälfte begann hierbei furios. Nach bereits fünf Minuten war Darmstadt in Führung gegangen, doch nur drei Minuten später hatte Nürnberg schon ausgeglichen. Und obwohl die Lilien bis zur Pause die bessere Mannschaft waren, traf Frey kurz vor dem Wechsel zum 2:1 für den Club. Dieser nutzte den Schwung und kam stark aus der Pause zurück und hatte bis zur Schlussphase mehr von der Partie. Diese läutete dann Dumic mit seinem 2:2 ein und setzte den Startpunkt für eine wilde Viertelstunde. Nürnberg legte sich nämlich nahezu selber das 2:3 ins Netz, nur um dann erneut zurückzuschlagen. Diese Partie ließ in Sachen Unterhaltung also keine Wünsche übrig, das Unentschieden geht am Ende aber in Ordnung.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Gelbe Karte für Dario Dumić (SV Darmstadt 98)
  • 90
    Die Nürnberger bekommen nochmal einen Freistoß aus rund 30 Metern, den Kerk einfach mal direkt versucht. Der Schuss ist richtig stark, klatscht aber an den Pfosten! Was wäre das für eine Ende dieser verrückten Partie gewesen.
  • 90
    Vier Minuten gibt es oben drauf, vier Minuten in denen beide Teams hier weiter auf Sieg spielen werden. Das ist sicher!
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88
    Hier kann man nichts mehr vorraussagen! Beide Teams spielen absolut auf Sieg und gefühlt kann in diesem verrückten Spiel alles passieren!
  • 87
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
  • 87
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Michael Frey
  • 85
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:3 durch Robin Hack
    Unglaublich! Nürnberg schlägt zurück! Ein Eckball wird vor die Füße von Lohkemper geklärt, der das Spielgerät auf Hack ablegt. Der Youngster zieht ab und hat Glück, dass die Kugel nicht geblockt wird. Sei'sn drum, der Ball ist im Tor!
  • 82
    Tooor für SV Darmstadt 98, 3:2 durch Serdar Dursun
    Unglaublich! Was ist denn hier los? Slapstick vom Club! Ein langer Ball in die Nürnberger Hälfte ist eigentlich schon geklärt, denn Erras will die Kugel zu seinem Schlussmann zurückköpfen. Mathenia jedoch hat andere Pläne, kommt völlig übermotiviert aus dem Kasten und mäht seinen Mitspieler um. Dursun bedankt sich und läuft mit dem Ball ins Tor.
  • 81
    Darmstadt investiert nochmal in die Offensive und bringt Kempe in die Partie. Ein Zeichen der Lilien, dass man mit einem Zähler hier heute nicht zufrieden ist.
  • 81
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 81
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
  • 77
    Die Schlussphase verspricht nun einiges, weil beide Mannschaften heute gut nach vorne Spielen und diesen Sieg natürlich brauchen und auch wollen.
  • 72
    Tooor für SV Darmstadt 98, 2:2 durch Dario Dumić
    Der VAR sorgt für eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Am Ende gleicht Darmstadt durch Dumic zum 2:2 aus. Ein Freistoß von Stark war zuvor verlängert worden und am langen Pfosten von Dumic über die Linie gedrückt worden. Auch Skarke war zum Ball gegangen und hatte zuvor im Abseits gestanden, doch da niemand behindert wurde, ist der Treffer absolut korrekt.
  • 68
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
  • 68
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
  • 67
    Ein Freistoß von Geis wird von den Lilien aus dem Sechzehner befördert, wo Frey steht und das Leder volley nimmt. Der Schuss fliegt herrlich in Richtung lange Ecke, doch Stritzel ist wach und wehrt das Spielgerät stark ab.
  • 65
    Gelbe Karte für Patrick Erras (1. FC Nürnberg)
  • 64
    Und beinahe sticht der erste Joker sofort! Dursun kommt nach einem Konter auf der rechten Seite an die Kugel und hält den Ball. Der Angreifer sieht den mitgelaufenen Stark, der mit dem ersten Versuch an Mathenia scheitert, den Nachschuss aber umso kläglicher vergibt.
  • 61
    Doppelwechsel bei den Hausherren, die im Mittelfeld und auch im Angriff nachrüsten, um für die letzten 30 Minuten gerüstet zu sein und den Ausgleich in Angriff zu nehmen.
  • 60
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Ognjen Ožegović
  • 60
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 60
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Yannick Stark
  • 60
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Seung-ho Paik
  • 59
    Zum ersten Mal melden sich die Lilien in dieser zweiten Hälfte zurück. Wieder geht der Angriff der Darmstädter über die rechte Seite, doch die Flanke kann geklärt werden. Aus dem Rückraum kommt Holland an die Kugel, dessen Schuss jedoch knapp am Kasten vorbeistreicht.
  • 55
    Unglaublich! Dovedan vergibt die riesige Chance auf das 3:1! Nach einem Freistoß von der rechten Seite fällt die Kugel irgendwie dem Nürnberger vor die Füße, der fünf Meter vor dem Kasten völlig ungestört ist, den Ball aber am langen Pfosten vorbeilegt.
  • 53
    Nürnberg kommt verbessert aus der Pause. Der Führungstreffer unmittelbar vor dem Wechsel scheint nochmal Auftrieb gegeben zu haben und so gehören die ersten Minuten hier den Gästen.
  • 50
    Das hätte das 3:1 sein müssen! Hack erobert sich den Ball an der Mittellinie und marschiert nach vorne. Der U21-Nationalspieler sieht Frey, der ihm den Ball sofort zurückspielt. Aus 13 Metern steht Hack nicht ganz optimal zur Kugel und verzieht leicht. Da war mehr drin!
  • 46
    Der Ball rollt wieder! Der FCN kommt mit einem Wechsel aus der Kabine, denn Margreitter scheint wieder angeschlagen zu sein. Der Abwehrmann wird von Jäger ersetzt. Darmstadt bleibt vorerst ohne Wechsel.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Jäger
  • 46
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Georg Margreitter
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt der 1. FC Nürnberg etwas schmeichelhaft mit 2:1 beim SV Darmstadt 98. In einer temporreichen und unterhaltsamen Partie schafften beide Mannschaften den Blitzstart. Darmstadt schoss sich nach fünf Minuten in Führung, nur wenig später aber glich Nürnberg aus. Erst Mitte der Halbzeit setzte sich Darmstadt spielerisch etwas ab. Das vermeintliche 2:1 der Darmstädter wurde wegen knapper Abseitsstellung zwar zurückgenommen, doch die Lilien beherrschten fortan das Geschehen. Aus dem Nichts war es dann jedoch Nürnberg, das in Person von Frey unmittelbar vor der Halbzeit zum überraschenden 2:1 traf.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Michael Frey
    Der Stürmer der Gäste sorgt für das überraschende 2:1 für die Gäste! Frey, der bislang völlig abgemeldet da, nimmt einen weiten Ball mit der Brust an und dreht sich um die eigene Achse. Ansatzlos zieht der Angreifer aus 17 Metern ab und trifft in die kurze Ecke zur Führung.
  • 42
    Drei Minuten vor der Pause dürfte Nürnberg den Halbzeitpfiff herbeisehnen, denn Darmstadt drückt den Club schon enorm in die eigene Hälfte.
  • 38
    Darmstadt drückt! Nach einer Flanke von der linken Seite legt Dursun auf Holland ab, der einen halben Meter zu spät kommt und deshalb nicht rechtzeitig vor Mathenia an der Kugel ist.
  • 35
    Die Lilien müssen diese knappe, aber richtige, Entscheidung des VAR akzeptieren und den Schwung dennoch mitnehmen, denn die 98er sind momentan die bessere Mannschaft.
  • 31
    Jubel bei den Darmstädtern, die sich hier über das (vermeintliche) 2:1 durch Dursun freuen. Wieder hatte Heller von der rechten Seite geflankt und wieder war Mehlem auf der Gegenseite für den durchrutschenden Ball bereit. Dessen Flanke fand dann den Kopf von Dursun. Zurückgenommen wurde der Treffer allerdings weil Herrmann, der Heller in Szene gesetzt hatte, im Abseits stand.
  • 27
    Langer Ball von Skarke, der mit seinem Diagonalball die gesamte Nürnberger Dreierkette aushebelt. Abnehmer ist Heller, der frei vor Mathenia allerdings etwas zu hektisch abzieht und unplatziert auf den Torwart schießt.
  • 24
    In einer temporeichen und über weite Strecken ausgeglichenen Partie hat Darmstadt weiterhin leichte Feldvorteile, allerdings bleiben die ganz großen Torchancen auf beiden Seiten aus.
  • 20
    ...Wieder zielt der Ex-Schalker etwas zu tief, dieses Mal jedoch bleibt das Spielgerät an der Mauer hängen.
  • 19
    Nach einem Foul an Dovedan gibt es einen weiteren Freistoß aus guter Position für den FCN...
  • 16
    Darmstadt ist trotz des Ausgleichs etwas aktiver. In einem temporeichen Spiel haben die Lilien etwas mehr Ballbesitz und suchen den Weg über die Außen.
  • 12
    Die Gäste bekommen einen Freistoß aus guter Position zugesprochen, den sich natürlich Johannes Geis zurechtlegt. Der Schuss geht durch die Mauer, doch Stritzel ist zur Stelle und pariert diesen Schuss.
  • 9
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Robin Hack
    So schnell kann es gehen! Nürnberg gleicht durch Hack aus, der zuvor von Dovedan in Szene gesetzt worden war. Dieser hatte Mehlem den Ball abgeluchst und Youngster Hack auf die Reise geschickt, der von der Mittellinie auf Mathenia zugehen konnte und vor dem Tor eiskalt bleibt.
  • 6
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Serdar Dursun
    Mit der ersten Chance fällt hier das 1:0 für die Hausherren! Eine Flanke von der rechten Seite fliegt über Freund und Feind hinweg zu Mehlem, der auf dem linken Flügel in den Lauf von Holland spielt. Dessen flache Hereingabe muss Dursun in der Mitte nur noch über die Linie drücken.
  • 4
    Die Partie beginnt noch etwas behäbig. Beide Mannschaften versuchen nach der Länderspielpause erstmal langsam in die Partie zu finden.
  • 1
    Auf geht's! Nürnberg stößt an und das im weinroten Dress. Die Gastgeber agieren wie gewohnt in Blau und Weiß.
  • 1
    Spielbeginn
  • Schlechte Nachricht für den FCN: Valentini verletzte sich beim Aufwärmen und kann nicht spielen. Der Außenverteidiger wird durch Oliver Sorg ersetzt.
  • Beim FCN kehren heute zwei defensive Leistungsträger in die Startelf zurück. Lukas Mühl und Georg Margreitter sind wieder fit und von Beginn an mit von der Partie. Sorensen und Jäger weichen für die beiden auf die Bank.
  • Trotz der Probleme in den letzten Spielen vertraut Lilien-Trainer Grammozis der gleichen Truppe, wie beim 0:1 in Sandhausen. Einzig der gesperrte Palsson wird durch Paik ersetzt.
  • Dort findet sich auch Bundesliga-Absteiger Nürnberg wieder. Die Clubberer sind mit sieben Punkten etwas besser positioniert als der heutige Gegner, blieben aber sicherlich auch unter ihren Möglichkeiten. Anders als Darmstadt kam man im Laufe der Saison allerdings besser in Form und geht auch deshalb heute leicht favorisiert in die Partie.
  • Nach einer durchwachsenen letzten Saison starteten die Darmstädter eigentlich ordentlich in die Spielzeit. In den ersten beiden Spielen verbuchte man vier Punkte und auch im Pokal kam man locker eine Runde weiter. In den Wochen vor der Länderspielpause schlitterten die Lilien allerdings in eine Krise hinein und blieben drei Spiele in Serie ohne Torerfolg. Einzig beim 0:0 gegen Dresden konnte man so einen Punkt mitnehmen und findet sich somit in der unteren Tabellenhälfte wieder.
  • Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der 2. Bundesliga. Am heutigen Samstag stehen wie gewohnt drei Spiele auf dem Programm. Unter anderem empfängt Darmstadt 98 den 1.FC Nürnberg im heimischen Stadion. Anstoß ist wie gewohnt um 13:30 Uhr!
Anzeige