Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
21.12.2019 13:00
SV Darmstadt 98Darmstadt2:2HamburgHamburger SV
StadionMerck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer14.875
Schiedsrichter
Arne Aarnink
32.
58.
46.
62.
90.
18.
45.
66.
29.
56.
87.
  • 90
    Fazit:
    Schuhen rettet Darmstadt den Punkt! Nach der etwas glücklichen 2:1-Pausenführung für den HSV zeigte sich Damrstadt auch im zweiten Abschnitt mutig. Allerdings passierte nach Wiederanpfiff lange Zeit wenig, ehe Dursun seinen Doppelpack schnürte und erneut ausglich. Das weckte dann aber die Hamburger auf und die Norddeutschen erhöhten mit zunehmender Spielzeit immer mehr den Druck. Van Drongelen gelang sogar der erneute Führungstreffer, doch das Tor wurde durch den Video-Beweis zurückgenommen. Die Hanseaten ließen sich davon aber nicht beeindrucken und machten bis zum Schlusspfiff weiter Dampf. Allerdings gelang es ihnen nicht mehr Schuhen zu überwinden, der seinem Team am Ende das Remis sichert. Letzten Endes ist die Mannschaft von Dieter Hecking zu spät aufgewacht und die Lilien haben sich das Unentschieden durch ihren couragierten Auftritt erkämpft. Für SV98 ist der Punkt ganz wichtig im Abstiegskampf und bedeutet das dritte Remis in Folge. Hamburg überwintert dank des Zählers zwar auf dem zweiten Rang, aber hat es verpasst den Abstand auf Tabellenführer Bielefeld zu verkürzen.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Was für eine Parade! Dudziak speilt Jairo links im Strafraum beinahe an der Grundlinie frei. Der Joker schließt direkt ab und hämmert das Ding hoch auf das kurze Eck. Obwohl Schuhen schon einen Schritt in die Mitte gemacht hatte ist er zur Stelle und pariert mit nur einer Hand.
  • 90
    Grammozis nimmt Zeit von der Uhr und bringt Honsak für den sehr auffälligen Mehlem.
  • 90
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 90
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 90
    Wieder Abseits von Hamburg. Trotzdem muss man Marcel Schuhen loben, der überragend gegen Lukas Hinterseer gehalten hat.
  • 90
    Vier Minuten gibt es oben drauf. Besonders wegen des Video-Beweises geht das völlig in Ordnung.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89
    In einem Luftzweikampf krachen Gideon Jung und Marvin Mehlem im Mittelfeld hart zusammen. Es gibt Freistoß für die Heimmannschaft und das regt Dieter Hecking so sehr auf, dass der Unparteiische ihn beruhigen muss.
  • 87
    Der beste Torschütze des HSV verlässt den Rasen. Neu mit dabei ist Jairo.
  • 87
    Einwechslung bei Hamburger SV: Jairo
  • 87
    Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
  • 86
    Die Lilien stehen nur noch hinten drin und kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Jetzt kann Dursun den Ball im Mittelfeld mal wieder festmachen und holt sogar einen Freistoß heraus.
  • 85
    Die Zuschauer feuern ihre Mannschaft nochmal lautstark an. Darmstadt kann sich kaum noch befreien und kann die Unterstützung von daher sicherlich gebrauchen.
  • 82
    Im Hinspiel kam Hamburg noch ganz spät zum Ausgleich, weil der VAR auf Elfmeter entschied. Dieses Mal fällt die Entscheidung gegen sie aus.
  • 80
    Der Treffer zählt nicht!
    Nach einer Ecke der Gäste fliegt der Ball im Strafraum hoch hin und her. Am Ende bringt Letschert das Ding per Kopf hoch an den Fünfer und van Drongelen kommt angerauscht und köpft wuchtig links ein. Allerdings stand Jatta dabei im Abseits und greift ein, weil er Stark behindert und damit verhindert, dass er klären kann.
  • 79
    Video-Beweis! Arne Aarnink überprüft den Treffer und guckt sich die Szene selbst nochmal an.
  • 76
    Leibold bringt das Rund von links flach und mit sehr viel Druck vor das Tor. Schuhen touchiert die Hereingabe ganz leicht mit den Fingerspitzen. Dadurch erwischt der am langen Pfosten lauernde Hinterseer den Ball nicht und verpasst die Großchance.
  • 73
    In den letzten Minuten rücken die Rothosen immer weiter vor und versuchen den Druck zu erhöhen. Zu mehr als Abschlüssen aus der Distanz hat das jedoch noch nicht geführt.
  • 70
    Regulär sind noch 20 Minuten zu spielen. Darmstadt wäre mit dem Unentschieden sicherlich zufrieden. Trotzdem versuchen die Gastgeber weiterhin den ersten Heim-Sieg gegen den HSV einzufahren. Die Norddeutschen hingegen wollen unbedingt den Sieg. Allerdings gelingt es ihnen nicht das auf den Platz zu bringen.
  • 68
    Jatta erläuft einen extrem steilen Pass und kommt per Grätsche sogar zum Abschluss. Allerdings ist Schuhen zur Stelle und hält sicher.
  • 66
    Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
    Knapp in der gegnerischen Hälfte kommt Jatta zu spät gegen Mehlem. Trotzdem erwischt er seinen Gegenspieler noch an der Ferse und sieht dafür zurecht die erste Gelbe Karte der Begegnung.
  • 65
    Der Hamburger SV erhöht jetzt langsam das Risiko und geht auch mal früher drauf. Doch die Hausherren zeigen sich ballsicher und können sich befreien.
  • 62
    Dimitrios Grammozis bringt mit Marcel Heller einen frischen Mann und vor allem richtig viel Tempo über die Flügel.
  • 62
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
  • 62
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
  • 60
    Damit gelingt Darmstadt der erneute Ausgleich und auch ein dritter Treffer ist den Lilien heute zu zutrauen.
  • 58
    Tooor für SV Darmstadt 98, 2:2 durch Serdar Dursun
    Doppelpack Dursun! Erneut spielt Dumić einen langen Pass auf Holland. Der legt dieses Mal von der Strafraumkante ab für Kempe, der von halblinks draufzimmert und Heuer Fernandes zu einer Parade zwingt. Allerdings kann der Keeper den Ball nur nach vorne abwehren und da steht Dursun, der abstaubt.
  • 56
    Zweiter Wechsel beim HSV: Der heute unauffällige Martin Harnik wird von Jeremy Dudziak ersetzt. Somit wird Sonny Kittel eine Position nach vorne rutschen.
  • 56
    Einwechslung bei Hamburger SV: Jeremy Dudziak
  • 56
    Auswechslung bei Hamburger SV: Martin Harnik
  • 54
    Khaled Narey wird rechts vor dem Strafraum nicht angegriffen und probiert es daher. Sein wuchtiger Schuss flattert ordentlich, geht nur knapp recht daneben und trifft das Außennetz.
  • 52
    Die Lilien haben sich bereits einige Halbchancen erspielt, bei denen nur der letzte Pass nicht ankam. Hamburg hingegen ist noch gar nicht wieder vor dem gegnerischen Kasten aufgetaucht.
  • 49
    Auch nach Wiederanpfiff bleibt Darmstadt mutig. Links, genau auf der Strafraumline wird Mehlem leicht berührt. Allerdings reicht das nicht für einen Strafstoß und der Offensivspieler hat da am Ende mehr raus gemacht als es war.
  • 46
    Weiter geht's! Hamburg geht ohne weitere Veränderungen in den zweiten Abschnitt und bei Darmstadt ersetzt Schnellhardt Paik, der noch nicht bei hundert Prozent ist.
  • 46
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
  • 46
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Seung-ho Paik
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Der Hamburger SV führt zur Pause mit 2:1 am Böllenfalltor. Die Hanseaten kamen gut ins Spiel und gingen durch Hinterseer in Front. Doch anstatt nachzulegen kam Darmstadt immer besser zurecht, wurde mutiger und bestimmte fortan die Partie. Dementsprechend ging der Ausgleich vollkommen in Ordnung und die Lilien schienen dem 2:1 näher, als die Gäste. Doch dank eines Freistoßes kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang dem HSV doch die erneute Führung. Da der Auftritt der Rothosen allerdings alles andere als souverän ist haben die Hausherren noch alle Möglichkeiten und der zweite Abschnitt verspricht eine Menge Spannung.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Drei Minuten gibt es oben drauf. Gerade wegen der langen Unterbrechungen wegen der Verletzung von Ewerton sind die gerechtfertigt.
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45
    Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Bakery Jatta
    Jatta macht's! Leicht rechts vor dem Strafraum aus knapp 20 Metern übernimmt Leibold den Freistoß. Mit links schlenzt er das Leder traumhaft über die Mauer, aber trifft nur den Pfosten. Doch Jatta ist handlungsschneller als alle anderen und kann den Abpraller aus kürzester Distanz über die Linie drücken.
  • 44
    Letschert legt zurück auf seinen Keeper. Da Heuer Fernandes allerdings herausgekommen war hat der Torhüter Probleme die Pille zu verarbeiten. Das gelingt dem ehemaligen Darmstädter noch gerade eben. Das hätte auch in einem kuriosen Eigentor enden können.
  • 43
    Harnik hält aus halbrechter Position knapp vor dem Strafraum drauf. Zwar schießt er relativ klar links daneben, doch es ist zumindest mal wieder ein Zeichen in der Offensive.
  • 40
    Im Moment ist ein wenig das Tempo raus. Darmstadt lässt den Ball ruhig in den eigenen Reihen hin und her laufen und die Gäste greifen erst im Mittelfeld an. Dadurch sind die Innenverteidiger beim Spielaufbau beinahe ungestört.
  • 37
    Da Bielefeld und Stuttgart derzeit zurückliegen wäre ein Punktgewinn für die Hamburger zwar nicht schlecht, aber mit einem Dreier könnte man sich ein wenig Luft verschaffen und den Rückstand auf den ersten Platz verkürzen.
  • 34
    Die Lilien haben sich den Ausgleich erarbeitet und drängen den HSV weiter in die eigene Hälfte. Die Rothosen wirken ein wenig angeschlagen.
  • 32
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Serdar Dursun
    Der verdiente Ausgleich! Dumić öffnet das Spiel mit einem wunderschönen Diagonalpass. Holland nimmt die Kugel gekonnt mit dem Oberschenkel an und legt sich das Spielgerät direkt in den Lauf. Von links bringt der Kapitän des SV98 das Rund dann scharf vor das Gehäuse und Dursun muss aus knapp fünf Metern nur noch den Fuß reinhalten, um das Ding links unten rein einzuschieben.
  • 30
    Seit dem 1:0 für den HSV spielen fast nur noch die Hausherren. Der Ausgleich scheint daher nur noch eine Frage der Zeit.
  • 29
    Für Ewerton ist tatsächlich Schluss. Ersetzt wird er von Rick van Drongelen, der gestern 21 Jahre alt geworden ist.
  • 29
    Einwechslung bei Hamburger SV: Rick van Drongelen
  • 29
    Auswechslung bei Hamburger SV: Ewerton
  • 27
    Ewerton scheint doch schwerer getroffen, sitzt jetzt auf dem Rasen und muss wahrscheinlich ausgewechselt werden.
  • 26
    Skarke leitet die Pille von links im Sechzehner hoch in die Mitte weiter. Mit der Bogenlampe bedient er Dursun, der im Fallen den Ball nicht mehr wirklich trifft. Ansonsten wäre das womöglich der Ausgleich gewesen. Im Anschluss beschwert sich der Stürmer lautstark, dass er gefoult worden sein. Doch den Elfmeter gibt es nicht.
  • 24
    Die Lilien wirken von dem Gegentreffer keinesfalls geschockt. Das Team von Dimitrios Grammozis versucht weiterhin offensiv mitzuspielen und wird immer mutiger.
  • 21
    Nachdem beide Teams eigentlich keine wirkliche Torgefahr ausstrahlten sind es die Gäste, die direkt mit dem ersten Schuss aufs Tor in Führung gehen. Bis dahin war das Match ziemlich ausgeglichen.
  • 18
    Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Lukas Hinterseer
    Der HSV geht in Front! Jatta legt den Ball aus der Zentrale rechts raus auf Narey. Der Außenverteidiger schaut kurz hoch und flankt das Leder an den Fünfer. Da sind dann gleich drei Hamburger die hochsteigen und am Ende ist es Hinterseer, der Schuhen per Kopf überwindet.
  • 15
    Paik versucht es, wie auf der anderen Seite Kittel, einfach mal aus der Distanz. Doch auch der Schuss des Südkoreaners geht klar neben den Kasten.
  • 12
    Im Luftzweikampf mit Tim Skarke hat Ewerton den Arm seines Gegenspielers unglücklich abbekommen. Deshalb ist jetzt die medizinische Abteilung auf dem Feld und muss den Innenverteidiger erst einmal behandeln.
  • 9
    Nach einer Ecke von rechtes klärt Dursun direkt vor die Füße von Leibold. Der Außenverteidiger fackelt nicht lange, sondern hält von der Sechzehnerkante direkt volley drauf und haut das Ding nur knapp über die Latte.
  • 7
    Gideon Jung spielt auch heute wieder auf der Sechs und soll für mehr Stabilität sorgen. In den ersten Aktionen gelingt das sehr gut, denn der 25-Jährige unterbindet die gegnerischen Angriffe robust. Dieses Mal ist er per Grätsche gegen den schnellen Skarke zur Stelle.
  • 4
    Kittel mit dem ersten Abschluss. Nachdem die Hamburger spielerisch nicht durchgekommen sind probiert es der beste Torschütze des HSV aus der zweiten Reihe. Der Schuss geht aber klar vorbei.
  • 2
    Die Hausherren spielen in blau und weiß und die Gäste halten in den pinken Jerseys dagegen.
  • 1
    Los geht's! Darmstadt stößt an und schlägt die Kugel direkt weit in die gegnerische Hälfte. Doch der HSV passt auf und kann klären.
  • 1
    Spielbeginn
  • Schiedsrichter der Begegnung ist Arne Aarnink. An den Seitenlinien werden ihm Eric Müller und Andreas Steffens assistieren. Vierter Offizieller ist Philipp Hüwe und für den Video-Beweis ist Rene Rohde verantwortlich.
  • Dieter Hecking tauscht hingegen zwei Mal das Personal. Für Aaron Hunt, der mit einer Bänderverletzung ausfällt, wird von Adrian Fein ersetzt. Außerdem rückt Sonny Kittel für Jeremy Dudziak in die Anfangsformation.
  • Dimitrios Grammozis setzt auf Konstanz und vertraut exakt der gleichen Elf, die schon gegen den VfB Stuttgart aufgelaufen ist.
  • Im Hinspiel brachte Tim Skarke den SV98 Sekunden nach der Pause in Front. Doch der HSV kam zurück und erzielte in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich. Nach dem ersten Video-Beweis in der Geschichte der 2. Liga gab es einen Elfmeter für die Norddeutschen, den Aaron Hunt verwandelte.
  • Die Statistik gibt keine klare Tendenz welche Mannschaft heute gewinnen wird. Die Lilien sind am Böllenfalltor eine echte Macht! Nur gegen Spitzenreiter Bielefeld mussten sich die Blau-Weißen am Ende geschlagen geben. Der HSV ist in der Fremde hingegen schwach und hat von den letzten sieben Auswärtsspielen keines gewinnen können. Allerdings hat im direkten Duell seit neun Pflichtspielen nicht mehr die Heimmannschaft gewinnen können. In Darmstadt sind die Hanseaten sogar noch ungeschlagen und konnten vier Siege, sowie zwei Unentschieden einfahren.
  • Auch die Hanseaten erwarten ein ähnliches Match, wie ihr letztes. In Sandhausen zeigten sich die Rothosen zwar wieder verbessert, doch am Ende sprang nur ein 1:1-Unentschieden heraus. Dementsprechend analysiert Dieter Hecking was es zu verbessern gilt: "Es wird wieder an uns liegen. Wir haben in Sandhausen angedeutet, was möglich ist. Da war wieder Spielfreude zu sehen. Natürlich müssen wir es noch besser zu Ende spielen, um zu noch besseren Tormöglichkeiten zu gelangen. Diese Möglichkeiten wird es auch am Samstag geben. Dafür brauchen wir nochmal unser hohes Spieltempo und die Begeisterung, uns mit einem Dreier auf dem Aufstiegsplatz in die Winterpause zu verabschieden. Das ist unser Ziel."
  • Nach dem 1:1-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart ist der HSV der nächste Brocken für die Lilien. Daher ist die Herangehensweise der Südhessen vergleichbar. "Der HSV ist die gleiche Hausnummer wie der VfB Stuttgart. Es wird daher ein ähnliches Spiel, in dem der Gegner der Favorit ist. Wir dagegen versuchen, wie schon gegen Stuttgart, eine gute Stabilität in der Defensive zu zeigen. Trotzdem werden wir uns nicht nur hinten reinstellen, sondern auch eigene Akzente in der Offensive setzen. Wenn das gelingt, bin ich guter Dinge, dass wir ein gutes Spiel machen – gerade vor diesem fantastischen Publikum. Ich hoffe auf die gleiche Stimmung wie schon gegen den VfB. Darauf freue ich mich besonders", sagte Dimitrios Grammozis im Vorfeld der Begegnung.
  • Die Bilanz der beiden Teams aus den letzten sechs Ligaspielen ist identisch. Sowohl der SV98, als auch der HSV haben in dem Zeitraum nur einen Sieg einfahren können. Außerdem gab es drei Remis und zwei Niederlagen. Allerdings sind die Ansprüche der Mannschaften komplett verschieden und deshalb auch die Bewertung der erzielten Ergebnisse. Die Darmstädter liegen auf Rang zwölf und mit 20 Punkten nur drei Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz. Die Hamburger hingegen kämpfen um den Aufstieg und müssen als klarer Favorit Spiel für Spiel liefern. Dementsprechend soll zum Jahresabschluss der zweite Tabellenplatz gesichert werden und nach drei sieglosen Partien endlich wieder ein Dreier her.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der 2. Bundesliga. Zum Rückrundenauftakt und letzten Partie des Jahres treffen der SV Darmstadt 98 und der Hamburger SV aufeinander. Anstoß ist um 13 Uhr im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
Anzeige