Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.05.2019 13:30
Jahn RegensburgRegensburg1:3AueErzgebirge Aue
StadionContinental Arena
Zuschauer13.425
Schiedsrichter
Pascal Müller
56.
47.
50.
80.
88.
70.
77.
87.
52.
61.
90.
79.
60.
82.
86.
  • 90
    Fazit:
    Aue siegt mit 3:1 und sichert sich so den Klassenerhalt! Es war eine sehr ansehnliche zweite Hälfte, die mit dem Platzverweis von Jann George nach zwei dummen Fouls Fahrt aufnahm. Den anschließenden Freistoß verwandelte Pascal Testroet in typischer Mittelstürmermanier, danach glich Sargis Adamyan sofort wieder aus. Benedikt Sallers Bock verursachte den Elfer, den der frisch eingewechselte Dimitrij Nazarov mit seinem ersten Ballkontakt versenkte. Bis zum Schluss wehrte sich der Jahn, bis Philipp Riese einen Konter vollendete und damit auch den Sieg perfekt machte. Die Veilchen feiern jetzt den Klassenerhalt. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Der Veilchen-Anhang feiert jetzt selbstverständlich. Aue darf eine weitere Saison in der 2. Bundesliga absolvieren! Gleich dürfen auch die Spieler jubeln.
  • 90
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:3 durch Philipp Riese
    Riese sorgt für die Entscheidung! Der Jahn steht hinten völlig offen und Aue kontert. Riese bekommt einen Pass von rechts und kann sich die Ecke aussuchen. Weis bekommt sogar noch eine Hand an den Ball, aber er fälscht nur unglücklich ins eigene Tor ab.
  • 90
    Vier Minuten bleiben Regensburg, um hier die Heimniederlage zu verhindern.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89
    Der Jahn wirft alles nach vorne, muss aber immer häufiger verteidigen! Aue macht es sehr ordentlich und hält den Ball weg vom Tor. Es riecht nach Klassenerhalt.
  • 88
    Gelbe Karte für Sebastian Nachreiner (Jahn Regensburg)
    Nachreiner sieht nach einer weiteren Diskussion mit dem Schiedsrichter sieht der Verteidiger Gelb. Viel zu tun für Müller, der hier als Referee nicht die souveränste Figur macht.
  • 87
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
  • 87
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marcel Correia
  • 86
    Die Veilchen versuchen, so viel Zeit wie möglich von der Uhr zu nehmen. Natürlich wird da auch mehrfach gewechselt, Testroet macht nun für Krüger Platz.
  • 86
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
  • 86
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
  • 83
    Aue setzt jetzt auf defensive Kompaktheit. Der offensiv sehr umtriebige Hochscheid geht vom Feld, Samson rückt dafür hinten rein.
  • 82
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
  • 82
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 80
    Gelbe Karte für Sargis Adamyan (Jahn Regensburg)
    Der ausgewechselte Adamyan war auf den Platz gestürmt, um seinen Unmut nach dem verwehrten Elfmeter kund zu tun. Nach einem Hinweis vom vierten Offiziellen geht Schiri Müller an den Seitenrand und zeigt Adamyan Gelb. Erstaunlich viel Feuer drin auch bei den Bayern, für die es ja eigentlich um nichts mehr geht.
  • 80
    Regensburg fordert Elfmeter! Fein geht über rechts in den Sechzehner und will flanken, Riese blockt ab. Der Ball war am rechten Ellbogen - angelegt und weggedreht. Die aktuelle Diskussion sorgt natürlich für, dass sich die Regensburger aufregen, als Müller nicht auf den Punkt zeigt. Aber das ist kein strafbares Handspiel.
  • 79
    Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
    Nach einem harten Zweikampf im Mittelfeld bleibt die Pfeife stumm. Kurz danach beschwert sich Nazarov, der ziemlich hart angegangen wurde, deutlich bei Müller. Der Schiedsrichter unterbindet das zornige Gespräch und zückt Gelb.
  • 77
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Julian Derstroff
  • 77
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Föhrenbach
  • 77
    Aber auch die Hausherren lassen hier viele Räume offen! Wieder ist es Rizzuto, der die Übersicht behält und links Nazarov schickt. Diesmal ist es kein Abseits, aber der Joker kann für keine Gefahr sorgen. Sein Abschluss mit rechts ist zu unplatziert und kein Problem für Weis.
  • 74
    Ganz wichtiger Zweikampf von Kalig! Al Ghaddioui wird überhaupt nicht gestört und marschiert in den Gäste-Strafraum. Dort will der Angreifer Kalig umkurven, doch der Verteidiger lässt das Bein stehen und erkämpft sich so den Ball. Fahrlässig, wie viel Platz die Erzgebirgler hier lassen.
  • 72
    Beierlorzer diskutiert lautstark mit dem vierten Offiziellen. Die Entscheidungen des Referees scheinen dem Trainer im Moment nur wenig zu gefallen. Vor allem das Zeitspiel von Aue-Keeper Männel will Beierlorzer wohl bestraft sehen.
  • 70
    Der Torschütze zum zwischenzeitlichen Ausgleich geht runter, Stolze soll jetzt für mehr Tempo über der linken Seite sorgen.
  • 70
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
  • 70
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sargis Adamyan
  • 69
    Wenn die Gäste mal nach vorne kommen, dann wird es sofort gefährlich. Rizzuto zieht in der Zentrale gleich drei Gegenspieler auf sich und spielt einen tollen Steilpass auf Hochscheidt, der auf der linken Seite viel Grün vor sich hat. Allerdings geht die Fahne hoch, eine sehr knappe Entscheidung.
  • 67
    Die Hausherren lassen es sich im Moment kaum ansehen, dass sie einer weniger sind. Aue steht hinten drin und befreit sich nur noch vereinzelt durch Konter. Klar, der Druck bei den Veilchen ist jetzt sehr groß - der Sieg ist greifbar!
  • 64
    Und auch der Jahn kommt sofort wieder! Saller versucht, seinen Bock wieder gut zu machen und attackiert über den rechten Flügel, die Flanke in die Mitte ist brandgefährlich. Allerdings verpassen die Angreifer im Strafraum und Aue kann durchatmen. Was für ein tolles Fußballspiel hier aktuell!
  • 61
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:2 durch Dimitrij Nazarov
    Das ist mal ein perfekter Wechsel! Meier ruft sofort Nazarov herbei, der noch vor dem Elfmeter eingewechselt wird und Iyoha ersetzt. Und Nazarov übernimmt wie schon gegen Bochum die Verantwortung und trifft eiskalt ins rechte Eck, keine Chance für Weis!
  • 60
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 60
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Emmanuel Iyoha
  • 60
    Elfmeter für Aue! Saller spielt einen katastrophalen Rückpass und Hochscheidt geht dazwischen. Weis will noch dazwischen springen, trifft dabei aber den Gegenspieler und verursacht damit den Elfer. Der Keeper beschwert sich auch gar nicht, das war ein Foul. Allerdings geht der Elfer auf die Kappe von Saller, der wie schon im ersten Durchgang beim Rückpass zu unaufmerksam war.
  • 59
    Das war mal eine ereignisreiche erste Viertelstunde im zweiten Abschnitt. Die Hausherren müssen also in Unterzahl agieren, konnten aber sofort auch ausgleichen. Aue dagegen muss weiter kämpfen, um diesen wichtigen Dreier hier einzufahren.
  • 56
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:1 durch Sargis Adamyan
    Regensburg schlägt sofort zurück! Adamyan setzt 30 Meter vor dem Tor zum Sprint an, spielt erst einen feinen Doppelpass mit Al Ghaddioui und setzt dann Grüttner ein, der im Getümmel unfreiwillig auf Adamyan zurücklegt. Der Flügelstürmer zieht ab und überwindet Männel, der beim abgefälschten Schuss überhaupt keine Chance hat.
  • 54
    Wie geht Regensburg jetzt mit diesem doppelten Rückschlag um? Aue hat aktuell den Klassenerhalt sicher.
  • 52
    Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Pascal Testroet
    Und es wird noch bitterer! Testroet trifft! Riese führt den Freistoß nach dem Platzverweis aus und findet Breitkreuz im Strafraum. Der Innenverteidiger behält die Übersicht und legt per Kopf in die Mitte ab, wo Testroet völlig frei steht und aus sechs Metern mit rechts vollendet. Ganz wichtiger Treffer für die Gäste!
  • 50
    Gelb-Rote Karte für Jann George (Jahn Regensburg)
    Ganz dämliche Aktion! George zieht nur wenige Minuten nach der Gelben im Zweikampf mit Rizzuto voll durch und trifft den Auer am Schienbein. Das ist eine ganz klare Karte und folglich der Platzverweis. Wie bitter!
  • 49
    George überrascht und entscheidet sich für einen Pass, anstatt direkt aufs Tor zu hämmern. Adamyan geht zum Ball, kann diesen aber nicht kontrollieren und die Veilchen klären.
  • 49
    Gefährliche Freistoßsituation für die Hausherren! George legt sich den Ball 25 Meter vor dem Tor zurecht...
  • 49
    Das war die erste Karte einer bislang umkämpften, aber absolut fairen Partie. Bei Regensburg ist Marcel Correia vorbelastet, auf Auer Seite Jan Hochscheidt. Beide wären bei einer weiteren Gelben in der kommenden Woche gesperrt.
  • 47
    Gelbe Karte für Jann George (Jahn Regensburg)
    George knallt mit hohem Tempo in Fandrich herein. Zwar spielt der Regensburger den Ball, aber es ist ein sehr harter Zusammenprall, den George verursacht hatte. Die Gelbe ist hart, aber geht auch in Ordnung.
  • 46
    Der Ball rollt wieder in der Continental Arena! Inzwischen scheint wieder die Sonne, nachdem es in der ersten Hälfte zwischenzeitlich auch geregnet hatte.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause steht es 0:0. Aue hat Stand jetzt den Klassenerhalt nicht sicher, was vor allem an der schlechten Chancenverwertung liegt. Vor allem Jan Hochscheidt hätte gleich zwei Treffer erzielen können, sein Kopfball aus kurzer Distanz scheiterte am starken Keeper der Regensburger und ein Lupfer ging drüber. Auch auf der anderen Seite wurde es gefährlich. Der zweite Abschnitt bleibt also offen und spannend.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Zwei Minuten gibt es oben drauf, was vor allem an der Behandlungspause von Martin Männel liegt. Der FCE-Keeper konnte aber weiter machen und zeigte sich bislang sehr sicher.
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45
    Die Gastgeber kontrollieren jetzt wieder das Tempo. Vor dem Pausenpfiff wird hier wohl nicht mehr viel passieren.
  • 42
    Es bleibt eine äußert muntere Partie, in der es immer wieder auf beiden Seiten Abschlüsse gibt. Noch steht aber die Null. Gerade die Auer werden aber alles daran setzen, hier eine der Torchancen zu versenken.
  • 39
    George führt flach aus, Fein hebt das Kunstleder dann in den Sechzehner. Dort setzt sich Nachreiner durch, köpft aber ohne viel Druck genau in die Arme von Männel.
  • 38
    Freistoß für die Hausherren von der linken Seite...
  • 36
    Auch Regensburg wird immer mal gefährlich. Adamyan geht auf der linken Außenbahn ins Dribbling und flankt mit rechts nach innen, dort wischt Grüttner mit der Stirn den Ball am Tor vorbei. Breitkreuz hatte ihn entscheidend gestört.
  • 33
    Hochscheidt lupft zu hoch! So langsam wird die Führung für die Gäste fällig! Saller will zurück an den Strafraum spielen, übersieht aber Hochscheidt, der dazwischen springt. Weis eilt aus dem Kasten und von links setzt Hochscheidt zum Lupfer an, doch der Ball landet auf dem Netz.
  • 31
    Wieder herrscht Chaos im Auer Strafraum. George sucht Al Ghaddioui im Zentrum, wieder werfen sich mehrere Spieler auf den Ball. Der Jahn-Angreifer fällt und bleibt liegen, doch Müller winkt ab. Kein Elfmeter! Die Proteste der Weiß-Roten halten sich auch in Grenzen.
  • 29
    Weis ist zur Stelle und fängt die Ecke souverän ab.
  • 29
    Correia grätscht eine flache Flanke von Rizzuto ab, es gibt Ecke für die Erzgebirgler.
  • 27
    Nächste Chance für Aue! Hochscheidt wirft sich ins Duell mit Correia, am Strafraumrand rollt der Ball dann bis zu Iyoha. Der Angreifer lässt Thalhammer in Leere laufen und hält dann mit der linken Klebe drauf, aber die Kugel geht rechts am Tor vorbei.
  • 26
    Al Ghaddioui verzieht deutlich! Fein initiiert den gefährlichen Angriff mit einem Dribbling bis zum rechten Strafraumeck. Dann legt er zu Al Ghaddioui ab, der zu einer Finte ansetzt und dann aus 15 Metern abzieht - über das Tor. Gute Einzelaktion von Fein, die Aue durcheinander gewirbelt hat.
  • 24
    Regensburg probiert jetzt, wieder mehr Ruhe ins Spiel zu bringen. Zumindest bis zur Mittellinie funktioniert das auch problemlos, weiter vorne ist aber dann Schluss. Nach dem druckvollen Beginn mit vielen Vorstößen über die Außen fällt den Bayern aktuell nur wenig ein.
  • 20
    Testroet! Wieder Glück für den Jahn! Testroet setzt nach eine hohen Flanke von rechts zum Fallrückzieher an, der Aufsetzer geht rechts vorbei, Hochscheidt verpasst noch knapp. Die Gäste werden immer gefährlicher.
  • 19
    Männel steht wieder, es geht weiter für den Kapitän.
  • 17
    Römisch-griechisch im Strafraum! Föhrenbach schaltet sich über links mit nach vorne ein und legt flach an den Fünfer ab. Dort geht Männel zum Ball, prallt aber mit Breitkreuz zusammen. Auch Grüttner wirft sich rein und alle drei liegen auf einem Haufen, dann pfeift Schiri Müller das Geschehen ab. Männel muss darauf am rechten Knie behandelt werden.
  • 15
    Aue befreit sich immer mehr. Der SSV hatte zwar zunächst mehr vom Spiel, lässt sich jetzt aber zurückdrängen. Anscheinend haben die ersten gefährlichen Vorstöße der Gäste Regensburg beeindruckt.
  • 12
    Weis reagiert blitzschnell auf der Linie! Wunderbarer Angriff der Gäste und fast der Treffer! Rizzuto spaziert über den linken Flügel nach vorne und flankt aus dem Halbfeld mitten in den Sechzehner. Dort verschätzen sich die Innenverteidiger massiv und Hochscheidt steht bereit, doch seine Abnahme ist nicht platziert genug. Weis reißt eine Hand hoch und wehrt stark ab. Beste Chance bislang!
  • 10
    Männel muss das erste Mal zupacken. George missglückt eine Hereingabe von rechts, der Ball wird immer länger und Männel steigt souverän hoch. Vor allem auf der rechten Seite bekommt Regensburg viel Platz, Aue konzentriert sich bislang mehr auf ein stabiles Zentrum.
  • 7
    Mit mehreren Kurzpässen spielt Regensburg Saller rechtsaußen frei, doch die Flanke missglückt komplett und landet im Fangnetz hinter dem Tor. Noch greift die Defensive nicht wirklich.
  • 6
    Jetzt sind auch mal die Gäste vorne. Fandrich setzt Baumgart wunderbar auf der rechten Außenbahn ein, die Flanke ist dann aber zu ungenau. Wenn es bei Aue nach vorne geht, dann meist mit hohem Tempo.
  • 4
    Interessante Variante bei der Ecke. Regenburg will die körperlichen Vorteile ausnutzen und stellt den Fünfmeterraum zu. Das verwirrt Aue zwar etwas, allerdings sorgt die Hereingabe für keinerlei Gefahr.
  • 3
    Die Hausherren stören sehr früh und kommen so auch zum Abschluss! George klaut Baumgart auf der rechten Seite den Ball und legt in die Mitte ab, wo Al Ghaddioui einen Verteidiger trifft und der Schuss so knapp neben dem Pfosten ins Aus trudelt. Erste Ecke für den Jahn!
  • 1
    Auf geht's! Die Veilchen stoßen in den typischen Trikots an an, Regensburg trägt weiß und rot.
  • 1
    Spielbeginn
  • Auf den Rängen der Continental Arena ist viel veilchenlila zu sehen. Der Gästeblock war schnell ausverkauft, 2000 Fans haben den Weg aus dem Erzgebirge mit angetreten. Auch die Heimfans sind zahlreich anwesend, ausverkauftes Haus! Die Stimmung passt schon mal.
  • Schiedsrichter Pascal Müller führt die Mannschaften in wenigen Minuten aufs Feld, der zum siebten Mal in seiner Karriere ein Spiel der 2. Bundesliga leitet. Die Assistenten sind Christian Gittelmann und Manuel Bergmann.
  • Regensburg ist seit neun Jahren sieglos gegen Aue. Diese Bilanz gibt Trainer Beierlorzer zu denken: "Also wir sind motiviert...". Klar ist jedenfalls, dass sich der Jahn nicht vom Einsatz der Gäste überraschen lassen sollte: "Es ist eine Mannschaft, die alles rein schmeißt, die aggressiv in den Zweikämpfen ist." Aues Trainer Meyer beschäftigte sich weniger mit dem Gegner, sondern vielmehr mit der eigenen Situation: "Die Stunde hat geschlagen, der Druck ist allerdings nicht höher als letzte Woche." Mit einem Punkt will sich Meyer auch nicht zufrieden geben: "Wir spielen auf Sieg!"
  • Bei Aue fehlen der Rot-gesperrte Filip Kusić und der gegen Bochum verletzt ausgewechselte Philipp Zulechner. Zulechner wird im Angriff durch Emmanuel Iyoha ersetzt. Außerdem tauscht Daniel Meyer in der Startelf Jan Král mit Tom Baumgart aus. Top-Scorer Pascal Testroet beginnt natürlich ebenfalls wieder in vorderster Front.
  • Nur Andreas Geipl fällt kurzfristig mit einer Rippenprellung aus, ansonsten kann Jahn-Trainer Achim Beierlorzer auf einen vollen Kader zurückgreifen. Geipl wird im zentralen Mittelfeld durch Adrian Fein ersetzt, ansonsten bleibt es bei der Aufstellung, die auch schon in Bochum beginnen durfte. Besonders zu beachten ist die Offensive, in der mit Sargis Adamyan und Marco Grüttner zwei Zwölf-Tore-Männer dabei sind und mit Hamadi Al Ghaddioui ein Doppelpacker vom vergangenen Wochenende.
  • Dimitrij Nazarov war der umjubelte Held, nachdem der Joker den Elfmeter kurz vor Ende eiskalt gegen Bochum versenkte und somit einen extrem wichtigen Sieg sicherte. Aber die Erzgebirgler haben einen anderen Leistungsträger, der im Abstiegskampf zum Helden avancieren könnte: Pascal Testroet. Der Angreifer erzielte letzte Woche seinen 14. Saisontreffer und scheint die Lebensversicherung für Aue zu sein. Allerdings ist auch klar, dass eine Niederlage heute für mehr Nervosität bei den Veilchen sorgen würde.
  • Beim Jahn dürfte sich über die zuletzt mehrfach vergebenen Punkte mit Blick auf die Tabelle geärgert werden. Im Schneckenrennen um den Relegationsplatz hätten die Bayern mit etwas mehr Spielglück noch eingreifen können, jetzt ist der Rückstand wohl zu groß. Allerdings dürfen sich die Regensburger schon jetzt über eine erneut solide Saison freuen, in der man frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machte - das oberste Ziel des SSV.
  • Beide Teams haben jeweils wilde Spiele in den Knochen. Vergangene Woche verspielte Regensburg gleich zwei Führungen gegen St. Pauli und vergab durch das 3:4 wohl endgültig die Chance, oben noch eingreifen zu können. Zwar ist Platz drei rechnerisch noch möglich, aber nicht mehr realistisch. Aue dagegen sicherte sich durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit einen 3:2-Sieg gegen Bochum, der den Klassenerhalt in greifbare Nähe rücken ließ.
  • Herzlich willkommen zum 32. Spieltag der 2. Bundesliga! Für den FC Erzgebirge Aue könnte es das wichtigste Auswärtsspiel der Saison werden. Mit einem Sieg ist der Klassenerhalt perfekt. Regensburg dagegen hat wohl keine Chance mehr, in das noch völlig offene Rennen um die vordersten Plätze einzugreifen - noch ist es rechnerisch aber möglich. Um 13:30 Uhr geht es los!
Anzeige