Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
StadionAudi Sportpark
Zuschauer7.068
Schiedsrichter
Bastian Dankert
80.
42.
45.
56.
46.
63.
67.
43.
73.
81.
71.
74.
84.
  • 90
    Fazit:
    Der FC Ingolstadt steckt weiter in der Krise! Die Schanzer unterliegen Union Berlin daheim mit 1:2 und bleibt damit weiterhin auf Platz 17. Und das Ergebnis geht in Ordnung, denn gerade in Halbzeit Eins spielten nur die Gäste. Auch wenn das Tor in einer eher ruhigeren Phase fiel, das 1:0 zur Pause war mehr als verdient. In Halbzeit Zwei nahm Union nach einiger Zeit dann unverständlicherweise einen Gang heraus und gewährte Ingolstadt mehr Raum. Dennoch fiel das Tor für die Eisernen, die mit dem 2:0 eigentlich alles im Griff zu haben schienen. Eine harte Elfmeterentscheidung brachte die Schanzer dann nochmal zurück in die Partie, am Ende reichte es aber trotz Drangphase in den letzten Minuten nicht mehr zum Ausgleich.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Die Hälfte der Nachspielzeit ist herum und natürlich werfen die Gastgeber nun alles nach vorne. Bisher allerdings ohne Effekt.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 87
    Ingolstadt probiert es noch spielerisch, kann sich aber nicht in die Gefahrezone kombinieren. Vielleicht muss nun die Brechstange her.
  • 84
    Es geht in die absolute Schlussphase und natürlich will Ingolstadt jetzt hier mit aller Macht den Punkt. Können die Gäste hier noch den Lucky Punch landen?
  • 84
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Polter
  • 84
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
  • 81
    Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
    Nun gibt es auch für die Gäste eine erste Gelbe Karte. Trimmel lässt gegen Osawe das Bein stehen und sieht dafür den ersten Unioner Karton der Partie.
  • 80
    Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:2 durch Stefan Kutschke
    Kutschke bleibt cool, schickt den Torwart in die falsche Ecke und trifft zum Anschlusstreffer.
  • 78
    Elfmeter für die Gastgeber! Bringt dieser Strafstoß die Schanzer zurück? Röcher zieht in den Strafraum, spürt einen leichten Kontakt und geht sofort zu Boden. Sehr harte Entscheidung von Dankert, aber wohl den Regeln entsprechend.
  • 77
    Geht hier noch was für die Schanzer? Die Gastgeber wirken nach dem 0:2 schon einigermaßen geschockt.
  • 74
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Simon Hedlund
  • 74
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Akaki Gogia
  • 73
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:2 durch Akaki Gogia
    Und aus dem Nichts die Vorentscheidung! Röcher verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung an Hartel, der sofort Tempo aufnimmt und das Leder in die Mitte spielt. Über Umwege kommt das Spielgerät zu Gogia, der zwei Kontakte braucht um den Ball mit Wucht im linken unteren Eck unterzubringen. Starker Abschluss!
  • 71
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Žulj
  • 71
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
  • 70
    Ingolstadt ist mittlerweile sogar mindestens gleichwertig. Union lässt hier eindeutig zu viel nach. Das könnte sich rächen!
  • 67
    Schon jetzt zieht Nouri seinen letzten Joker. Der Neu-Coach bringt Kutschke für Benschop für noch mehr Durchschlagskraft in der Offensive.
  • 67
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
  • 67
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Charlison Benschop
  • 64
    Ingolstadt wird allerdings besser, auch weil Berlin etwas weniger tut. Union sollte hier nicht zu passiv werden, ansonsten könnte man hier den sicher geglaubten Sieg verschenken.
  • 63
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Thorsten Röcher
  • 63
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
  • 61
    ... Kittel legt sich die Kugel zurecht, zielt aber etwas zu hoch. Dennoch notieren wir die beste Chance der Gastgeber.
  • 60
    Nun könnte mal was gehen. Es gibt einen Freistoß für die Gastgeber aus gefährlicher Position...
  • 57
    Wieder verlieren die Schanzer den Ball im der Vorwärtsbewegung. Kroos spielt auf Gogia, der auf der rechten Seite sehr viel Platz hat, sich dann aber nicht zwischen Schuss und Flanke entscheiden kann. Der Ball kullert in Richtung des langen Pfostens, wo Andersson einen Schritt zu spät kommt.
  • 56
    Gelbe Karte für Paulo Otávio (FC Ingolstadt 04)
    Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und wieder muss das taktische Foul her. Abermals bleibt Dankert nichts anderes als die Gelbe Karte übrig.
  • 52
    Jubel bei den heimischen Zuschauern. Was war passiert? Traurigerweise eigentlich nichts. Die Schanzer haben sich lediglich ihren ersten Eckball erspielt. Bezeichnend, dass dies für den bisher größten Jubel sorgt.
  • 49
    Das tat weh! Felix Kroos liegt schmerzverzerrt am Boden. Der Berliner hatten Ball in die Körpermitte bekommen und ringt um Fassung. Er kann aber weitermachen.
  • 46
    Weiter geht's! Ingolstadt hat zur Pause gewechselt. Für den gelbvorbelasteten und schwachen Lezcano ist nun Osawe mit von der Partie.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Osayamen Osawe
  • 46
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dario Lezcano
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Union Berlin beim FC Ingolstadt mit 1:0. Und diese Führung ist mehr als verdient denn eigentlich spielte im ersten Durchgang nur der Gast aus Berlin. Gerade in der Anfangsphase konnten sich die Schanzer überhaupt nicht befreien und kamen kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Erst als Union etwas weniger tat, meldete sich Ingolstadt auch in dieser Partie an. Der Führungstreffer fiel dann sogar in einer Phase, wo sich die meisten Zuschauer wohl schon gelangweilt auf den Weg in Richtung Bratwurststand gemacht haben. Lezcano stellte sich wenig clever an, Andersson verwandelte den Elfmeter. Mit der Führung im Rücken dürfte es für Union noch besser laufen, wenn Ingolstadt nicht völlig verändert aus der Pause kommen sollte.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Gelbe Karte für Benedikt Gimber (FC Ingolstadt 04)
    Da muss der Ingolstädter das Taktische Foul ziehen. Klarer Fall, dafür gibt es Gelb.
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Sebastian Andersson
    Andersson behält die Nerven, kann sich aber bei Marco Knaller bedanken, dass dieser Strafstoß den Weg ins Netz findet. Der Schlussmann hat die Ecke, springt aber unglücklich über den Ball. Bitter für den Keeper der Schanzer!
  • 42
    Gelbe Karte für Dario Lezcano (FC Ingolstadt 04)
  • 41
    Elfmeter für Union! Bei einem Eckball lässt Lezcano seinen Gegenspieler kurz aus den Augen und fängt dann an zu klammern. Besonders stark ist der Kontakt nicht, besonders clever allerdings ebenfalls nicht. Diesen Strafstoß kann man geben!
  • 36
    Das Spiel flacht etwas ab. Union hat den Fuß vom Gas genommen und Ingolstadt genießt diese Ruhe tatsächlich. Die Partie plätschert der Halbzeit entgegen.
  • 33
    Ingolstadt fährt einen der seltenen Gegenangriffe über Lezcano und Benschop. Die Gastgeber spielen den Konter aber zu ungeduldig aus und so ist die Chance dahin.
  • 30
    Eine gute halbe Stunde ist gespielt und Union hat weiterhin alles im Griff. Allerdings sind die Eisernen in den letzten Minuten nicht mehr ganz so zielstrebig, auch weil Ingolstadt sich nicht mehr soweit reindrängen lässt.
  • 26
    Gogia hängt gleich drei Schanzer ab und sieht dann auch noch den besser postierten Andersson, der das Leder kurz annimmt und aus 15 Metern abzieht. Sein Schuss ist jedoch zu zentral und kein Problem für Knaller.
  • 23
    Union bestätigt weiter den guten Eindruck. Die Gäste haben alles im Griff, lassen Ingolstadt nicht ins Spiel kommen, können die Überlegenheit aber bisher nicht in richtig große Torchancen ummünzen.
  • 20
    Wieder geht es schnell nach vorne. Union kommt über die rechte Seite. Die Flanke fliegt in den Rückraum, wo Reichel einfach mal drauf hält und Knaller zu einer ersten guten Tat zwingt.
  • 16
    Ingolstadt kann sich nun erstmals etwas befreien, versucht allerdings zu schnell nach vorne zu spielen, anstatt den Ball länger zu halten. Die Gastgeber täten gut daran, Ruhe ins Spiel zu bringen.
  • 13
    Einbahnstraßenfussball in Ingolstadt! Hier spielt weiterhin nur Union Berlin. Die Hausherren schaffen es derweil kaum über die Mittellinie. Noch hält die Abwehr allerdings dicht.
  • 10
    Doch Union setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Es gibt abermals Eckball, der wieder gefährlich in die Mitte kommt. Marvin Friedrich steigt hoch, kann das Leder aber nicht richtig drücken. Da war mehr drin!
  • 7
    Nach einem Eckball kommt Andersson frei zum Schuss. Der Ball muss allerdings durch rund 16 Spieler hindurch und bleibt dementsprechend an einem Abwehrbein hängen.
  • 4
    Die ersten Minuten gehören hier wie erwartet dem Favoriten aus Berlin. Die Gäste treten selbstbewusst auf und attackieren Ingolstadt weit vorne.
  • 1
    Auf geht's! Die Gäste stoßen in den dunkelblauen Auswärtstrikots an, Ingolstadt agiert in Rot und Schwarz.
  • 1
    Spielbeginn
  • Eine Veränderung mehr gibt es bei den Gästen zu notieren. Die Eisernen verteilen die Belastung in der englischen Woche und bringen Reichel, Hartel und Kroos im Vergleich zum mühsamen 2:0 gegen Kiel.
  • Neu-Coach Alexander Nouri hält den Stamm der Mannschaft zusammen und macht keine großen Experimente. Lediglich der am Mittwoch gesperrte Konstantin Kerschbaumer und Frederic Ananou rücken für Schröck und Krauße in die Anfangsformation.
  • Als solcher müssen sich die ungeschlagenen Unioner getrost betiteln lassen, zeigen sie in dieser Spielzeit doch konstant starke Leistungen. Mit einem Sieg am heutigen Abend würde man wieder hinter Köln auf den zweiten Rang rutschen und an Fürth und dem HSV vorbeiziehen. Dazu brauchen die Eisernen jedoch eine bessere Leistung als in der Anfangsphase des Heimsieges gegen Kiel. Erst zum Ende hin spielte Union seine Stärken aus und traf gleich zwei Mal in der Schlussphase.
  • Eine aufregende Woche für die Schanzer neigt sich dem Ende zu. Nach der Pleite gegen St. Pauli hatten die Gastgeber die Reißleine gezogen und sich von Coach Stefan Leitl getrennt. Wenig später war klar, wer den die Kohlen bei den Ingolstädtern aus dem Feuer holen soll. Alexander Nouri heißt der neue Mann an der Seitenlinie. Zum Einstand durfte der Ex-Bremer mit seiner Mannschaft sofort mal zum Tabellenführer aus Köln reisen. Trotz formverbesserter Leistung und 1:0- Führung gab es beim 1:2 nichts zu holen. Nouri ist sich allerdings sicher, dass ein Aufschwung kommen wird. Bestenfalls schon heute gegen einen weiteren Aufstiegskandidaten.
  • Guten Abend und herzlich willkommen zum Montagspiel der 2. Bundesliga. Den achten Spieltag schließen der FC Ingolstadt und Union Berlin ab. Anstoß im Audi Sportpark ist um 20:30 Uhr
Anzeige