Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
16.12.2016 18:30
Erzgebirge AueAue0:0DüsseldorfFortuna Düsseldorf
    StadionErzgebirgsstadion
    Zuschauer7.050
    Schiedsrichter
    Martin Petersen
    27.
    80.
    43.
    64.
    69.
    20.
    24.
    65.
    70.
    78.
    69.
    79.
    • 90
      Fazit:
      Geschenke in Form von Toren hielten die Profis für die 7.050 frierenden Fans im frostigen Lößnitztal kurz vor Weihnachten nicht bereit. Erzgebirge Aue und Fortuna Düsseldorf trennten sich 0:0. Obwohl sich die Hausherren als bessere Mannschaft herauskristallisierten, blieben sie nun bereits zum achten Mal in Folge ohne Sieg. Zwar verzeichneten die Gäste nach dem Seitenwechsel mehr Ballbesitz, deutlich engagierter jedoch gingen die Sachsen mit der Kugel um. Allerdings vermochten es die Männer von Pavel Dotchev nicht, eine der vier, fünf guten Torszenen zu nutzen. Die beste vergab Pascal Köpke, der den Pfosten traf (60.). Die Fortuna blieb 90 Minuten lang weitgehend harmlos und ungefährlich. Defensiv ließ das Team von Friedhelm Funkel nicht so viel zu, vorn fehlte es an Willen und Durchschlagskraft. Erst in der Nachspielzeit hätte es für die Rheinländer beinahe noch ein gutes Ende genommen. Doch Martin Männel hielt bei seinem Comeback zumindest den einen Punkt für Aue fest.
    • 90
      Spielende
    • 90
      Glanztat von Männel! Plötzlich kommt Marcel Sobottka halblinks an der Strafraumkante frei zum Schuss und zielt flach aufs rechte Eck. Martin Männel streckt sich nach Kräften und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
    • 90
      Unterdessen läuft die reguläre Spielzeit ab. Zwei Minuten soll es noch oben drauf geben.
    • 89
      Ein Punkt ist für Aue in der aktuellen Situation eigentlich zu wenig. Um da unten raus zu kommen, braucht es Dreier. Aber natürlich wollen die Veilchen nicht ins offene Messer laufen und scheuen das letzte Risiko.
    • 87
      Bis in diese Schlussphase hinein schenkt man sich keinen Meter Raum. Die Zweikämpfe werden weiterhin konsequent geführt.
    • 85
      Und was ist mit der Fortuna? Haben die Männer von Friedhelm Funkel überhaupt die Möglichkeit in ihre Überlegungen einbezogen, hier eventuell drei Punkte mitzunehmen?
    • 84
      Mario Kvesić dribbelt sich von der linken Seite aus in den Strafraum. Die vielbeinige Düsseldorfer Abwehr blockt die Bemühungen des Auer Offensivspielers ab.
    • 81
      So verrinnen die Minuten. In dieser Phase bieten beide Mannschaften nur Stückwerk. Viel läuft nicht zusammen. Sollte das etwa eine völlig torlose Veranstaltung werden?
    • 80
      Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
      Calogero Rizzuto klammert gegen Ihlas Bebou und hält den Gegner mit beiden Händen auf. Folgerichtig gibt es die nächste Gelbe Karte. Für den Deutsch-Italiener ist es die zweite Verwarnung der Saison.
    • 79
      Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marlon Ritter
    • 79
      Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christian Gartner
    • 78
      Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
      An der Mittellinie lässt Marcel Sobottka Clemens Fandrich über die Klinge springen und fängt sich dafür seine fünfte Verwarnung ein. Auch der 22-Jährige wird der Fortuna zum Rückrundenauftakt gesperrt fehlen.
    • 75
      Julian Schauerte macht sich über rechts auf den Weg in den Sechzehner. Der Winkel wird spitz, dennoch folgt der Schuss. Mit dem rechten Fuß scheitert der Außenverteidiger an Martin Männel, der konsequent das kurze Eck abdichtet.
    • 73
      Insgesamt haben die Hausherren nach wie vor mehr vom Spiel. Auch die besseren Chancen sprechen für Aue. Nur das Tor treffen die Sachsen nicht.
    • 71
      Um den fälligen Freistoß halblinks an der Strafraumkante kümmert sich Mario Kvesić. In zwei Versuchen findet der 24-Jährige nicht so recht einen Weg vorbei an der Düsseldorfer Mauer.
    • 70
      Gelbe Karte für Kevin Akpoguma (Fortuna Düsseldorf)
      Nach einem unnötigen Fehler von Kevin Akpoguma entwischt Pascal Köpke. Der Düsseldorfer Verteidiger hetzt hinterher und fährt den Arm aus. Der Stürmer geht im Sechzehner zu Boden, das Vergehen findet vorher statt. Und die Absicht ahndet der Unparteiische. Für Akpoguma ist es die fünfte Gelbe Karte, was eine Sperre nach sich zieht.
    • 69
      Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nicky Adler
    • 69
      Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
    • 69
      Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
    • 69
      Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Axel Bellinghausen
    • 66
      Nach dem fälligen Freistoß von Mario Kvesić verlängert Cebio Soukou in der Box mit dem rechten Fuß. Michael Rensing steht goldrichtig und halt sicher.
    • 65
      Gelbe Karte für Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)
      Ein Foul an Cebio Soukou bringt Christian Gartner die erste Verwarnung der laufenden Spielzeit ein.
    • 64
      Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Mario Kvesić
    • 64
      Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
    • 63
      Auf halblinks hat Lukas Schmitz eine Menge Platz. Der Linksverteidiger zieht in den Sechzehner und feuert mit dem linken Vollspann. Martin Männel reißt beide Fäuste nach oben und pariert.
    • 61
      Clemens Fandrich flankt aus dem linken Halbfeld. Auf Höhe des zweiten Pfostens schraubt sich Cebio Soukou nach oben. Dessen Kopfball landet in den fangbereiten Armen von Michael Rensing.
    • 60
      Köpke an den Pfosten! In Strafraumnähe legt Dimitrij Nazarov mit viel Auge quer zu Pascal Köpke. Der Stürmer hat ein wenig Raum und nimmt aus etwa 17 Metern mit dem rechten Fuß Maß. Der Rechtsschuss knallt gegen den rechten Pfosten. Michael Rensing hat Glück, dass der Ball von seinem Rücken nicht doch noch über die Linie springt.
    • 57
      Auf halbrechts sucht Louis Samson den Weg in den Sechzehner. Sein Rechtsschuss streicht knapp über den Querbalken.
    • 55
      Nun beruhigt sich das Geschehen, was daran liegt, dass die Fortuna mehr Spielanteile bekommt, dabei aber kaum Tempo und Vorwärtsdrang an den Tag legt.
    • 52
      Cebio Soukou zieht von der rechten Seite zur Mitte. Im Strafraum schlägt der 24-Jährige noch einem Haken und bleibt mit seinem Rechtsschuss an Kevin Akpoguma hängen.
    • 51
      Jetzt offenbaren sich so langsam wieder die aus der ersten Hälfte bekannten Kräfteverhältnisse. Die Sachsen werden wieder agiler.
    • 49
      Zunächst vertändelt Ihlas Bebou links im eigenen Strafraum leichtfertig den Ball. Sekunden später klärt er mit langem Bein und sauberem Tackling gegen Pascal Köpke. Das ist natürlich kein Elfmeter.
    • 48
      Und das wirkt sich gleich aus. Ihlas Bebou setzt sich auf dem rechten Flügel durch, spielt flach in die Mitte. Rouwen Hennings geht dem Ball gut entgegen, hält den linken Fuß hin und lenkt den Ball knapp links am Kasten von Martin Männel vorbei.
    • 47
      In den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs macht es fast den Eindruck, als wolle sich die Fortuna nun aktiver am Spielgeschehen beteiligen.
    • 46
      Ohne weitere personelle Änderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Pavel Dotchev hatte ja bereits kurz vor der Pause den verletzten Sebastian Hertner durch Calogero Rizzuto ersetzen müssen.
    • 46
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45
      Halbzeitfazit:
      Noch sind keine Tore gefallen im Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Die größeren Bestrebungen, dahingehend Abhilfe zu schaffen, gingen vom Gastgeber aus. Erzgebirge Aue bestimmte weite Teile des ersten Durchgangs, ließ durchaus spielerisches Vermögen erkennen. Zwei-, dreimal näherten sich die Sachsen dem gegnerischen Tor recht gefährlich an. Erfolg jedoch war den Veilchen bisher nicht vergönnt. Fortuna Düsseldorf setzte ganz auf die eigenen Stärken. Hinten machten die Rheinländer dicht. Potenzial, dann auch noch offensiv etwas auszurichten, blieb nicht übrig. Bemühungen waren allenfalls im Ansatz zu erkennen. Die Durchschlagskraft blieb aber vollends aus.
    • 45
      Ende 1. Halbzeit
    • 45
      Calogero Rizzuto fehlt prompt noch das Timing im Zweikampf. Marcel Sobottka entwischt und nähert sich dem Sechzehner. Dort angekommen, versucht es der 22-Jährige mit der rechten Fußspitze. Der Ball zischt gut einen Meter links am Kasten von Martin Männel vorbei.
    • 43
      Einen Linksverteidiger hat Pavel Dotchev nicht auf der Bank. Daher kommt Calogero Rizzuto für die rechte Seite, Fabian Kalig wechselt hinüber auf links.
    • 43
      Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Calogero Rizzuto
    • 43
      Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sebastian Hertner
    • 42
      Sebastian Hertner hat Probleme mit dem rechten Oberschenkel. Der Linksverteidiger verlässt den Platz und deutet an, dass es nicht weitergeht.
    • 41
      In dieser Phase mischen die Gäste mal wieder etwas mit. Positiv ausgedrückt, gehen es die Fortunen ruhig und besonnen an, überstürzen nichts. Anders gesagt, Düsseldorf ist offensiv komplett harmlos.
    • 38
      Auf der Baustelle im Lößnitztal dürfen die heimischen Fans mit ihrem Team zufrieden sein. Der FCE spielt gut, belohnt sich bisher aber nicht für die Bemühungen.
    • 36
      Schmitz erneut Retter in der Not! Der fällige Eckstoß segelt von der rechten Seite herein. Pascal Köpke kontrolliert den Ball. Cebio Soukou übernimmt und hat in zentraler Position aus kurzer Distanz zweimal kurz nacheinander die Chance zur Führung. In beiden Fällen liegt Lukas Schmitz mehr oder weniger im Weg und blockt die Versuche ab.
    • 35
      Schöner Steilpass von Cebio Soukou, der Pascal Köpke links in den Sechzehner schickt. Der Schuss aus spitzem Winkel wird von Robin Bormuth abgefälscht.
    • 32
      Nun spielt sich das Geschehen wieder in dem Bereich 20 Meter links und rechts der Mittellinie ab. Die Fortuna bemüht sich immerhin mal, etwas Konstruktives auf die Beine zu stellen.
    • 30
      Schmitz rettet auf der Linie! Eine Ecke von der linken Seite, getreten von Christian Tiffert, verlängert Steve Breitkreuz per Kopf. Auf der Torlinie steht Lukas Schmitz goldrichtig und köpft das Kunstleder aus der Gefahrenzone.
    • 28
      Die Fortuna verzeichnet einen Torschuss. Adam Bodzek ist der Absender. Es lässt sich gar nicht in Worte fassen, wie weit der Ball am Gehäuse von Martin Männel vorbei fliegt.
    • 27
      Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
      Dimitrij Nazarov setzt zum Solo an, legt sich den Ball jedoch etwas zu weit vor und tritt in der Folge auf den Fuß von Adam Bodzek. Erneut zieht Martin Petersen den gelben Karton. Für den Aserbaidschaner ist das die zweite Karte in der laufenden Spielzeit.
    • 24
      Gelbe Karte für Adam Bodzek (Fortuna Düsseldorf)
      Die Rheinländer langen in dieser Phase ordentlich hin. jetzt hat Adam Bodzek den Ellbogen draußen und trifft Dimitrij Nazarov. Der 31-Jährige beschwert sich fürchterlich über die Freistoßentscheidung und sieht Gelb. Für den gebürtigen Polen ist es die sechste Verwarnung in dieser Spielzeit.
    • 23
      Aus dem rechten Halbfeld segelt der Freistoß hoch auf den zweiten Pfosten. Dort findet die Hereingabe lediglich einen Auer Kopf.
    • 22
      Nach einem Foul von Christian Tiffert an Ihlas Bebou liegt die Kugel in recht aussichtsreicher Position zum Freistoß für Fortuna Düsseldorf bereit.
    • 20
      Gelbe Karte für Robin Bormuth (Fortuna Düsseldorf)
      Robin Bormuth hindert Dimitrij Nazarov an der schnellen Ausführung eines Freistoßes und fängt sich dafür seine zweite Verwarnung der laufenden Saison ein.
    • 17
      Erzgebirge Aue gibt weiterhin überwiegend den Ton an. Klare Abschlusshandlungen bleiben nach wie vor aus. Die Fortuna lässt überhaupt nichts zu.
    • 15
      Dann gibt es erstmals Aufregung im Strafraum. Eine Flanke von der linken Seite nimmt Clemens Fandrich mit dem Rücken zum Tor an. Dann ist die Kugel frei. Cebio Soukou erkennt das, ist mit der Fußspitze zur Stelle. Es gibt einen Kontakt mit Kevin Akpoguma und der Auer geht zu Boden. Martin Petersen zögert kurz, pfeift aber nicht. Das ist sicherlich keine Fehlentscheidung. Einen Elfmeter hätte es da aber durchaus auch geben können.
    • 12
      Nach einem Foul von Lukas Schmitz gegen den über rechts durchbrechenden Pascal Köpke bekommen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen. Den tritt Christian Tiffert in die Mitte, findet mit seiner Hereingabe aber keinen Abnehmer.
    • 10
      Der erste Eckstoß der Begegnung geht auf das Konto der Gäste. Mehr Nennenswertes gibt es in dem Zusammenhang nicht zu vermelden. Gefahr vermag diese Standardsituation der Fortuna nicht heraufzubeschwören. Die Hereingabe von Axel Bellinghausen köpft Rouwen Hennings weit vorbei.
    • 9
      Und so ist es ein Versuch aus der Distanz, der als erster Torschuss in die Statistik eingeht. Cebio Soukou probiert es aus mehr als 30 Metern in beinahe zentraler Position. Die Kugel segelt weit über den Kasten von Michael Rensing.
    • 7
      Mittlerweile sind die Hausherren bemüht, das Geschehen an sich zu reißen. Die Veilchen haben mehr vom Spiel. Allerdings gelingt es nicht, sich dem Sechzehner zu nähern.
    • 5
      So verwundert es wenig, dass sich beide Teams in den Zweikämpfen kräftig beharken. Da gibt es gleich ordentlich auf die Socken. Christian Tiffert auf der einen, Julian Schauerte auf der anderen Seite - da schenkt man sich nichts.
    • 3
      Entsprechend zerfahren stellt sich die Anfangsphase im Sparkassen-Erzgebirgsstadion dar. Beide Seiten haben allergrößte Mühe, Struktur ins Spiel zu bekommen.
    • 2
      Es ist frostig im Westerzgebirge. Bei klarem Himmel und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt müssen die Profis mit schwierigen Platzverhältnissen zurechtkommen. Der Rasen ist leicht überfroren und in nicht wirklich idealem Zustand.
    • 1
      Spielbeginn
    • Inzwischen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Martin Männel und Adam Bozek stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gastgeber den Ball und dürfen anstoßen.
    • Nun noch ein Wort zum Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Martin Petersen betraut. Der 31-jährige Referee hat die Assistenten Justus Zorn und Pascal Müller an seiner Seite.
    • Personell zumindest gab es zuletzt eine gute Nachricht bei den Veilchen. Nach beinahe dreimonatiger Verletzungspause und zwei Ellbogenoperationen kehrte Martin Männel jüngst ins Training zurück. Und der Kapitän nimmt heute auch gleich seinen angestammten Platz zwischen den Pfosten ein.
    • Erzgebirge Aue wartet seit sieben Partien auf einen Dreier. Den letzten gab es Mitte Oktober bei St. Pauli. Seither ging man in fünf Fällen gänzlich leer aus. Den letzten Punktgewinn im heimischen Stadion feierte man übrigens im September gegen Bielefeld (1:1). Der einzige Sieg vor den eigenen Fans stammt vom ersten Spieltag.
    • Insgesamt jedoch bringen die Fortunen einfach keine Konstanz in ihre Leistungen. Beim Blick auf die Ergebnisse der Saison offenbart sich ein ständiges Auf und Ab. Zuletzt hat man drei Spiele in Folge nicht gewonnen, immerhin aber gegen Hannover und in Würzburg je einen Zähler geholt. Darüber hinaus wurde bereits angedeutet, dass sich die Rheinländer auf Reisen besonders wohl fühlen. Die letzten vier Gastspiele wurden nicht verloren. Die letzte Auswärtsniederlage setzte es im September in Braunschweig.
    • Auch die Fortuna gilt derzeit sicherlich nicht als Heimmacht. Allerdings holten die Düsseldorfer auswärts genauso viele Punkte wie daheim, was wiederum als Auswärtsstärke ausgelegt werden kann. Die Mannschaft von Friedhelm Funkel ging in der Fremde überaus effizient vor, machte aus nur acht Toren zwölf Punkte. Grund dafür ist die äußerst sattelfeste Abwehr. Die auswärts nur sieben Gegentreffer werden nicht mal von den absoluten Topteams erreicht.
    • Seit dem 13. Spieltag befindet sich Erzgebirge Aue auf einem direkten Abstiegsplatz. Von Rang 17 kamen die Lila-Weißen seither nicht weg. Die Position im Tabellenkeller haben die Männer von Pavel Dotchev vor allem ihrer verheerenden Heimschwäche zu verdanken. Das Lößnitztal hat seinen Schrecken längst verloren. Gastmannschaften nahmen mit einer Ausnahme immer etwas mit. Lediglich vier Zähler behielt Aue hier. Kein Zweitligist weist vor eigenem Publikum eine schlechtere Bilanz auf.
    • Im Sparkassen-Erzgebirgsstadion hat der Tabellenvorletzte den Siebten zu Gast. Die Fortuna sammelte im bisherigen Saisonverlauf exakt doppelt so viele Punkte ein wie die Sachsen. Das vollbrachten die Rheinländer auch dank ihrer Abwehr, die genau halb so viele Gegentreffer kassierte wie die der Veilchen. Die Schießbunde der Liga empfängt die viertbeste Defensive. Darüber hinaus nimmt man sich offensiv nicht viel. 17 Auer Saisontoren stehen 20 der Fortuna entgegen.
    • Herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der 2. Bundesliga! Rechtzeitig vor Weihnachten also endet im deutschen Fußball-Unterhaus die Hinrunde. Der Herbstmeister jedoch wird frühestens morgen gekürt. Heute steht ab 18:30 Uhr zunächst unter anderem die Partie zwischen dem FC Erzgebirge Aue und Fortuna Düsseldorf auf dem Programm.
    Anzeige