Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
19.12.2011 20:15
FC St. PauliSt. Pauli2:0FrankfurtEintracht Frankfurt
StadionMillerntor-Stadion
Zuschauer24.487
Schiedsrichter
Felix Zwayer
32.
67.
54.
76.
61.
78.
89.
24.
77.
82.
  • 90.
    Fazit:
    St. Pauli schlägt Frankfurt im letzten Spiel vor der Winterpause mit 2:0 und zieht damit nach Punkten mit den Hessen gleich. Die Gäste bleiben jedoch aufgrund der besseren Tordifferenz auf dem dritten Tabellenplatz. Frankfurt startete stark in den zweiten Durchgang und kreierte vor allem über den guten Idrissou, der vermehrt auf die Außenpositionen auswich, einige gute Gelegenheiten. In einer Phase, in der der Ausgleich fast nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien, leistete sich die Eintracht-Defensive dann eine Schwäche, griff bei einem St. Pauli-Konter nicht beherzt an und musste das 0:2 hinnehmen. In den letzten 20 Minuten ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und brachten den Vorsprung über die Zeit. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Abend!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Tschauner kann seine rechte Schulter nicht mehr richtig bewegen, beißt aber auf die Zähne. Nur noch wenige Sekunden muss er durchhalten.
  • 90.
    Drei Minuten gibt es noch obendrauf.
  • 90.
    Nach einem Zusammenprall mit Friend bleibt Tschauner kurz liegen. Auch Funk wälzt sich am Boden. Das bringt alles Zeit für die Gastgeber.
  • 89.
    Caio bringt die Ecke in den Strafraum. Aber flach und schwach! St. Pauli klärt.
  • 89.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Ralph Gunesch
  • 89.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Marius Ebbers
  • 88.
    Und nochmal Ecke. Wieder von links...
  • 87.
    Caio versucht es mal aus der Distanz. Harmlos.
  • 86.
    Idrissou kommt am Elfmeterpunkt zum Kopfball und köpft Richtung Tor. Kurz vor dem Kasten klärt Tschauner mit einer Faust vor Gekas.
  • 86.
    Ecke für die SGE von der linken Seite...
  • 85.
    Jung flankt nochmal von der Grundlinie in den Fünfmeterraum. Aber auch in dieser Szene hat Tschauner aufgepasst und fängt den Ball.
  • 83.
    Tschauner hat jetzt natürlich bei seinen Abschlägen keine Eile. Den Frankfurtern läuft die Zeit davon.
  • 83.
    Veh geht volles Risiko. Was bleibt ihm auch anderes übrig? Für den defensiven Djakpa kommt mit Rob Friend ein weiterer Stürmer.
  • 83.
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Rob Friend
  • 82.
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Constant Djakpa
  • 81.
    Idrissou probierts nochmal alleine gegen alle. Bleibt aber natürlich hängen.
  • 79.
    St. Pauli scheint die Sache jetzt im Griff zu haben. Von den Gästen kommt in den letzten Minuten nicht mehr viel.
  • 78.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Rouwen Hennings
  • 78.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Fin Bartels
  • 78.
    Kruse hat auf der linken Seite ganz viel Platz. In der Mitte ist Ebbers völlig frei, aber Kruses Flanke ist zu ungenau!
  • 77.
    Caio ersetzt Köhler und soll nochmal für Schwung in der Offensive sorgen.
  • 77.
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Caio
  • 77.
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Benjamin Köhler
  • 76.
    Gelbe Karte für Fin Bartels (FC St. Pauli)
    Bartels sieht nach einem taktischen Foul an Köhler zurecht den Gelben Karton. Auch er fehlt nun gelbgesperrt gegen Aachen.
  • 75.
    Kruse weiß im Aufbauspiel nicht, was er mit dem Ball machen soll und hat Glück, dass er von Idrissou umgerannt und einen Freistoß zugesprochen bekommt.
  • 72.
    Die Eintracht gibt nicht auf. Die zahlreichen Flanken der SGE sind aber nach wie vor zu unpräzise. Eine Schwegler-Flanke landet genau in Tschauners Armen.
  • 70.
    In einer Phase, in der die Eintracht auf den Ausgleich drängte, setzt St. Pauli den vielleicht entscheidenden Konter. Man muss aber auch sagen, dass die Abwehr der Gäste beim Gegentor ganz schlecht aussah. Vier Frankfurtern gelang es nicht zwei Hamburger auch nur ansatzweise zu stören.
  • 67.
    Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Max Kruse
    St. Pauli gelingt aus dem Nichts das 2:0! Nach einer Frankfurter Ecke schalten die Hamburger blitzschnell. Bartels sprintet mit dem Ball am Fuß über den ganzen Platz, wird von Djakpa nicht angegriffen und flankt von der rechten Seite flach in die Mitte. Dort hält Kruse den Schlappen rein und befördert den Ball in den Winkel!
  • 66.
    Djakpa flankt von der linken Seite auf den zweiten Pfosten. Dort legt Idrissou per Kopf in die Mitte ab auf Gekas. Der Grieche bekommt nicht mehr genügend Druck hinter den Ball, sodass der zurückgeeilte Morena keine Probleme hat das Leder per Kopf von der Linie zu klären.
  • 65.
    Jetzt wirkt auch Tschauner etwas verunsichert. Ohne Not schlägt er einen Abstoß ins Seitenaus.
  • 63.
    St. Pauli befindet sich derzeit ausschließlich in der Defensive. Wollen die Gastgeber sich jetzt zum Sieg mauern?
  • 62.
    Schwegler bringt den Ball in die Mitte und findet Idrissou. Dieser setzt das Leder aber per Kopf drüber.
  • 62.
    Erneut gibt es Ecke für SGE...
  • 61.
    Bruns, der in den ersten 45 Minuten viel gelaufen war, wirkte in den letzten Minuten etwas müde. Für ihn kommt Schindler.
  • 61.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Kevin Schindler
  • 61.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Florian Bruns
  • 59.
    Idrissou weicht jetzt vermehrt auf die Außenbahnen aus. Dadurch hat Gekas in der Mitte mehr Platz und die Gäste kommen zu gefährlichen Flanken durch den agilen Idrissou.
  • 57.
    Gute Chance für Frankfurt! Plötzlich ist Gekas im Strafraum am Ball. Er zieht an Morena vorbei und schießt aus spitzem Winkel! Tschauner hat den Ball im Nachfassen - im letzten Moment vor dem einschussbereiten Idrissou!
  • 57.
    Heute bislang aber nicht. Auch dieser Eckball sorgt nicht für Gefahr.
  • 56.
    Funk klärt eine Jung-Flanke vor Idrissou per Kopf zur Ecke. Nach Standards ist die Eintracht gefährlich...
  • 55.
    Frankfurt kommt jetzt. St. Pauli zieht sich in die eigene Hälfte zurück und lauert auf Konter.
  • 54.
    Gelbe Karte für Sebastian Schachten (FC St. Pauli)
    Schachten sieht seine fünfte Gelbe Karte und fehlt seiner Mannschaft im nächsten Spiel in Aachen.
  • 52.
    Idrissou knallt von der Strafraumgrenze direkt drauf und zwingt Tschauner erneut zu einer Blitzreaktion! Der Keeper macht bislang ein richtig gutes Spiel und kratzt auch diesen Schuss aus der Ecke!
  • 51.
    Schwegler ist zurück auf dem Platz. Der Frankfurter kann - Gott sei Dank - weiterspielen!
  • 50.
    Felix Zwayer lässt über den Stadionsprecher verkünden, dass er das Spiel bei jedem weiteren Gegenstand, der auf den Platz fliegt, abbricht!
  • 49.
    Schwegler liegt am Boden und muss behandelt werden. Er wurde von einem Gegenstand getroffen, der von den Zuschauerrängen auf den Rasen geworfen worden war!
  • 47.
    Die Ecke landet in den Armen von Tschauner, der direkt den Konter mit einem langen Abwurf einleitet. Über Umwege gelangt der Ball zu Kruse, der Bartels am Elfmeterpunkt sieht und bedient! Im letzten Moment ist ein Frankfurter Abwehrbein dazwischen und verhindert den Torschuss!
  • 46.
    Schwegler bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch in den Hamburger Strafraum. Die Gastgeber klären zunächst zur Ecke.
  • 46.
    Weiter gehts! Die Eintracht eröffnet die zweiten 45 Minuten.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Der FC St. Pauli führt in einem würdigen Topspiel der 2. Bundesliga gegen die Frankfurter Eintracht zur Pause mit 1:0. Beide Mannschaften starteten furios in die Partie und begannen offensiv. Die erste dicke Chance hatte die SGE, die jedoch in Person von Meier am starken Tschauner scheiterte. Auch St. Paulis erste große Gelegenheit ließ nicht lange auf sich warten. Bartels setzte die Kugel jedoch freistehend über den Kasten. Nach einer guten halben Stunde war es dann Kapitän Morena, der nach einer Ecke Nikolov zum 1:0 überwand. Die beste Chance zum Ausgleich konnte Rode kurze Zeit später nicht nutzen, sodass die Eintracht im zweiten Durchgang einem Rückstand hinterherläuft. Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Bruns versuchts mit Links. Er überwindet mit seinem Schuss die Mauer, aber nicht Oka Nikolov. Der Schlussmann der Eintracht steht genau richtig und fängt das Leder.
  • 45.
    Jung foult Kruse kurz vor der Strafraumgrenze in zentraler Position. Gute Freistoßgelegenheit für St. Pauli...
  • 45.
    Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 43.
    St. Pauli steht stabil in der Defensive. Die Gäste aus Hessen sind zwar sehr bemüht, ihnen fällt aber nicht viel ein um die Abwehrreihe der Gastgeber vor ernsthafte Probleme zu stellen.
  • 41.
    Frankfurt probiert kurz vor der Pause nochmal was. Gelingt der Eintracht in den ersten 45 Minuten noch der Ausgleich?
  • 38.
    Riesenchance zum Ausgleich! Rode ist plötzlich frei durch und schließt aus zehn Metern ab! Er visiert die rechte Ecke an, scheitert aber am starken Tschauner! Meier hat am Elfmeterpunkt die Nachschussmöglichkeit, wird aber geblockt!
  • 34.
    Die Stimmung ist jetzt natürlich noch besser, als sie ohnehin schon war. Mit einem Sieg wäre St. Pauli wieder ganz dick drin im Aufstiegsgeschäft!
  • 32.
    Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Fabio Morena
    Nach der Ecke prallt der Ball wie eine Billardkugel unkontrolliert durch den Fünfer. Am Ende kommt Morena an die Kugel und stochert das Leder aus drei Metern über die Linie!
  • 31.
    Eine Flanke von Funk wird von den Frankfurtern zur Ecke geklärt. Bruns steht an der Fahne bereit...
  • 29.
    Jetzt hat St. Pauli wieder etwas Oberwasser. Die Gastgeber zeigen ein starkes Zweikampfverhalten und sind hochmotiviert.
  • 27.
    Kruse kommt am linken Strafraumeck zum Schuss. Der Ball wird von Jung noch abgefälscht und landet am Außennetz. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
  • 26.
    Boll versucht es 30 Meter vor dem Tor alleine gegen drei Frankfurter. Das sind zu viele. Er verliert das Leder.
  • 25.
    Nach einem Pass in die Spitze ist Ebbers fast frei durch! Im letzten Moment eilt Nikolov aus seinem Kasten und ist vor dem Hamburger Mittelstürmer am Ball!
  • 24.
    Durch die Unterbrechungen hat die Partie ein wenig an Tempo verloren. In der Offensive passiert zurzeit nicht viel.
  • 24.
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Theofanis Gekas
  • 24.
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Karim Matmour
  • 23.
    Jetzt macht sich bei der Eintracht doch Theofanis Gekas bereit. Matmour muss tatsächlich raus.
  • 22.
    Die Stimmung am Millerntor ist nach wie vor herausragend. So stellt man sich ein Flutlichtspiel vor!
  • 20.
    Die Betreuer haben bereits das Zeichen zum Wechsel gegeben. Aber Armin Veh macht noch keine Anstalten diesem Zeichen zu folgen. Die Eintracht ist derzeit nur mit zehn Mann auf dem Platz.
  • 19.
    Das Spiel ist derzeit unterbrochen, weil Karim Matmour behandelt werden muss. Das sieht nicht gut aus beim Algerier.
  • 17.
    Frankfurt gewinnt jetzt so ein wenig die Oberhand. Die Gäste setzen sich in der Hamburger Hälfte fest und haben derzeit mehr Ballbesitz.
  • 16.
    Die Zuschauer sehen bislang ein Super-Spiel. Beide Mannschaften suchen ihr Heil in der Offensive und es hätten auch schon gut und gerne zwei, drei Tore fallen können.
  • 15.
    Tschauner bewahrt St. Pauli vor dem Rückstand! Schwegler findet mit seiner Freistoß-Flanke den Kopf von Schildenfeld. Dieser verlängert gefährlich aufs lange Eck und Tschauner muss sich ganz lang machen um den Ball aus der Ecke zu kratzen! Klasse Parade!
  • 14.
    Funk foult Idrissou an der rechten Außenlinie auf Höhe des Strafraums. Freistoß für die Eintracht...
  • 12.
    Riesenchance für St. Pauli! Auf der rechten Seite hat Bruns ganz viel Platz. Er zieht in den Sechzehner und flankt dann flach in den Fünfer. Nikolov klärt nur unzureichend mit dem Fuß und zehn Meter vor dem Tor fällt der Ball Bartels genau vor die Füße! Er ist jedoch zu überrascht und setzt das Ding drüber!
  • 9.
    Gute Chance für die Eintracht! Meier wird halbrechts im Strafraum freigespielt, fackelt nicht lange und zieht ab! Tschauner im Hamburger Tor ist aber rechtzeitig unten und wehrt mit dem Fuß ab! Der Abpraller landet bei Idrissou, der sich jedoch unfair einsetzt und zurückgepfiffen wird.
  • 7.
    St. Pauli setzt sich ein wenig um den Frankfurter Strafraum herum fest. Der letzte Pass findet aber noch keinen Abnehmer.
  • 6.
    Bruns hat auf der rechten Seite mal ein bischen Platz. Er legt sich den Ball zurecht, flankt dann aber genau in die Arme von Oka Nikolov.
  • 4.
    Bei Mannschaften zeigen sich bereits in den Anfangsminuten des öfteren in der Offensive. Von einem Abtasten kann hier keine Rede sein.
  • 3.
    Schwegler bringt die Ecke an den Fünfmeterraum. Dort stehen die Hamburger aber gut sortiert und klären per Kopf.
  • 2.
    Meier hat im Mittelfeld ein bischen Platz und setzt auf der linken Außenbahn Köhler ein. Dessen Flanke klären die Gastgeber zur ersten Ecke des Spiels.
  • 1.
    Idrissou wird auf dem Weg nach vorne von Thorandt am Trikot festgehalten. Felix Zwayer belässt es bei einer Ermahnung für den St. Paulianer.
  • 1.
    Auf gehts! St. Pauli hat angestoßen.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften betreten den grünen Rasen. "Hells Bells" ertönt. Tolle Atmosphäre am Millerntor!
  • Schiedsrichter der Partie ist Felix Zwayer. Ihm assistieren an den Linien Marcel Pelgrim und Frederick Assmuth.
  • Das Hinspiel zwischen den beiden Teams in Frankfurt endete 1:1. Die Tore erzielten seinerzeit Fin Bartels für St. Pauli, ehe Alexander Meier für die Eintracht ausglich. Insgesamt spricht die Bilanz in den direkten Duellen für die Frankfurter Eintracht. In 18 Aufeinandertreffen siegte die SGE siebenmal. Viermal behielt St. Pauli die Oberhand und in sieben Partien teilten die beiden Mannschaften die Punkte.
  • Der FC St. Pauli schwächelte zuletzt ein wenig. Am vergangenen Wochenende setzte es eine bittere 0:1-Niederlage in Ingolstadt und auch im vorhergehenden Heimspiel konnten die Kiezkicker keinen dreifachen Punktgewinn verbuchen. Die Hamburger trennten sie vom SC Paderborn 1:1-Unentschieden.
  • Der FC St. Pauli schwächelte zuletzt ein wenig. Am vergangenen Wochenende setzte es eine bittere 0:1-Niederlage in Ingolstadt und auch im vorhergehenden Heimspiel konnten die Kiezkicker keinen dreifachen Punktgewinn verbuchen. Die Hamburger trennten sie vom SC Paderborn 1:1-Unentschieden.
  • Die Gäste haben in der laufenden Saison erst einmal verloren. Am 16. Spieltag zog die Eintracht im Auswärtsspiel bei 1860 München mit 1:2 den Kürzeren. Zuletzt gab es ein 0:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth, dem ein 2:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC vorrausging.
  • Sein Gegenüber Armin Veh hat im Vergleich zum 0:0 gegen Fürth nur eine Änderung vorgenommen. Für Theofanis Gekas spielt der konterstarke Karim Matmour von Anfang an im Angriff.
  • St. Pauli-Coach André Schubert hat seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Ingolstadt auf drei Positionen verändert. Für Ralph Gunesch, Jan-Philipp Kalla und Deniz Naki stehen heute Sebastian Schachten, Fabio Morena sowie Fin Bartels von Beginn an auf dem Platz.
  • Die Aufstellungen liegen bereits vor und können wie immer unter Spielschema eingesehen werden.
  • Im Hamburger Millerntor-Stadion empfängt heute Abend der Tabellenfünfte den Dritten aus Frankfurt. Mit einem Sieg könnte der FC St. Pauli punktemäßig mit den Gästen aus Hessen gleichziehen. Auf der anderen Seite haben die Frankfurter die Möglichkeit mit einem Dreier Spitzenreiter Düsseldorf zu überholen und die Weihnachtstage auf Rang Eins zu verbringen.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum letzten Spiel der 2. Bundesliga in diesem Jahr zwischen dem FC St. Pauli und Eintracht Frankfurt.
Anzeige