Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90yesyesyesnoyesyesyes55623
12.09.2010 13:30
Hertha BSCHertha BSC3:1BielefeldArminia Bielefeld
StadionOlympiastadion
Zuschauer47.726
Schiedsrichter
Günter Perl
5.
7.
79.
44.
61.
74.
82.
90.
72.
89.
30.
46.
69.
  • 90
    Fazit:
    Standing Ovations in Berlin! Nach zwei eher mühevollen Siegen zu Beginn platzte beim großen Aufstiegsfavoriten Hertha BSC heute der spielerische Knoten. Mit teilweise begeisterndem Offensivfußball spielte eine bärenstarke Hertha Arminia Bielefeld phasenweise an die Wand. Einziges Manko der Berliner ist die Chancenverwertung, denn heute wären wesentlich mehr Tore möglich gewesen. Doch Bielefeld muss sich nicht grämen. Denn nach dem personellen Umbruch aufgrund der Finanznöte wäre etwas Zählbares heute ohnehin eine Überraschung gewesen. Das Last-Minute-Tor Neuvilles hat zudem gezeigt, dass die Ostwestfalen durchaus Fußball spielen können. Die Punkte muss man sich allerdings woanders holen. In dieser Form ist Hertha BSC in Liga zwei eine Klasse für sich, vom spielerischen Potential kann da höchstens noch der FC Augsburg mithalten. Doch auch die Hauptstädter müssen erstmal beweisen, dass sie ihre Leistung konservieren können! Die Chance dazu haben sie schon in der kommenden Woche beim Stadtderby gegen Union Berlin. Bielefeld empfängt zuhause Aufsteiger Ingolstadt. Diese Partie muss Arminia dann allerdings gewinnen. Das war es aus dem Olympiastadion, schüss und schönen Nachmittag!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für Arminia Bielefeld, 3:1 durch Oliver Neuville
    Nun schimpft der Aerts doch nochmal wie ein Rohrspatz! Und wie er doch Recht hat! Berlin hat bereits abgeschaltet, da setzt sich Quaner problemlos rechts durch und gibt in die Mitte. Zwei Meter vor der Torlinie steht Neuville sträflich frei und netzt ein. Versöhnlicher Schlusspunkt für die Gäste.
  • 89
    Gelbe Karte für Collin Quaner (Arminia Bielefeld)
    Hubnik erobert hinten einen Ball, geht an Quaner vorbei. Der streckt den Fuß raus und kassiert die Karte. Unnötig.
  • 87
    Oder wollen sie noch mehr?!? Ramos wackelt zwei Mann aus, zieht dann aufs kurze Eck. Aber da gibt es ja noch einen alles überragenden Keeper namens Eilhoff.
  • 85
    Fünf Minuten haben wir noch. Hertha wird das jetzt ganz gelassen runterspielen. Und fast 50.000 singen \"Nur nach Hause geh\'n wir nicht\". Ja warum denn auch?
  • 83
    Letzter Wechsel des Spiels. Peter Niemeyer geht raus, Christoph Janker darf sich ebenfalls noch die Siegprämie abholen.
  • 82
    Einwechslung bei Hertha BSC: Christoph Janker
  • 82
    Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Niemeyer
  • 79
    Tooor für Hertha BSC, 3:0 durch Rob Friend
    Endlich, möchte man sagen, endlich machen sie den Deckel drauf! Die Ecke ist eigentlich schon vergeben, Bielefeld leitet den Konter ein. Doch Touré verdaddelt den Ball 25 Meter vor dem eigenen Tor. Schulz startet sofort, legt dann von rechts ganz einfach quer in die Mitte und Friend vollendet ganz locker. Auch dieses Ergebnis geht absolut in Ordnung.
  • 79
    Lell mit Tempo, kommt vorbei an Feick. Doch der letzte Pass kommt nicht, wieder Eckball...
  • 77
    Die offizielle Zuschauerzahl ist raus: 47.726 Fans sind da. In Liga zwei! Auch das zeigt, dass diese Zweitligasaison für Berlin eigentlich nur eine Durchgangsstation sein kann.
  • 76
    Raffael bringt das Ding an den langen Pfosten. Mijatović steigt hoch und bringt eine ganz fiese Bogenlampe auf den Kasten. Aufs Tornetz. Sie machen das Dritte einfach nicht.
  • 75
    Raffaeeeel macht es einfach nicht! Schöner Rückpass von Kobiashvili am Fünfer. Der Brasilianer macht den Schritt vom Tor weg, verschafft sich damit Platz und zieht ab. Abgefälscht, vorbei, Ecke.
  • 74
    Es wird ein wenig defensiver bei der Hertha. Domovchiyski geht raus, Mittelfeldmann Perdedaj kommt rein.
  • 74
    Einwechslung bei Hertha BSC: Fanol Perdedaj
  • 74
    Auswechslung bei Hertha BSC: Valeri Domovchiyski
  • 72
    Gelbe Karte für Nils Fischer (Arminia Bielefeld)
    Böses Ding von Fischer! Der Sechser der Gäste legt sich den ball zu weit vor, springt dann mit beiden Füßen voraus in den Gegner rein. Keine Diskussion.
  • 71
    Wir haben noch zwanzig Minuten zu spielen. Und so langsam, aber sicher hat man den Eindruck, dass die Hertha sich irgendwie zu sicher fühlt. Bielefeld setzt sich mehr und mehr am Hertha-16er fest.
  • 70
    Nun wird es ziemlich offensiv bei der Arminia, zumindest auf dem Papier. Neuzugang Sako soll vorne rein und irgendwie das Ding reinmurmeln. Man darf gespannt sein.
  • 69
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Morike Sako
  • 69
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Ensar Baykan
  • 68
    Neuville bringt das Leder rein, der Ex-Armine Mijatović klärt souverän.
  • 67
    Freistoß Bielefeld von der linken Eckfahne.
  • 66
    Zu eigensinnig von Raffael. Der Brasilianer wird an der Mittellinie von Ramos bedient, zieht dann kurz an und geht bis vor den 16er. Doch genau in dem Moment, in dem der tödliche Pass kommen muss, packt er ein ganz schwaches Schüsschen aus. Falsche Entscheidung!
  • 64
    Das gibt es nicht, das ist ja langsam fahrlässig!! Balleroberung Berlin im Mittelfeld, sofort schickt Friend Raffael auf die Reise. Der kann sich die Ecke aussuchen, bleibt aber gegen Schuler nicht stabil genug und legt das Leder links vorbei. Wenn hier noch irgendwas kippen sollte, dann wäre Berlin ganz allein selber Schuld!
  • 63
    Neuvilles Chance eben war die erste wirklich gute Gelegenheit für den gast - und sie hat gezeigt, wie schnell es gehen kann. Berlin darf sich nicht zu sehr hinten rein stellen.
  • 61
    Einwechslung bei Hertha BSC: Nico Schulz
  • 61
    Auswechslung bei Hertha BSC: Nikita Rukavytsya
  • 60
    Sekunden später muss Neuville den Anschlusstreffer markieren! Stellungsfehler von Hubnik, auf einmal ist der Oldie ganz allein durch. Aber er legt das Leder am langen Eck vorbei.
  • 60
    Berlin lässt sich nun etwas fallen und wartet auf Konter. Und wie! Ramos legt links raus auf Friend. Der marschiert über den halben Platz, gibt dann gut rein. Doch Rukavytsya verpasst knapp.
  • 57
    Eilhoff mit einer glatten Eins!! Ecke Hertha, plötzlich stehen vier Herthaner ganz alleine im Fünfer. Kein Armine in der Nähe! Domovchiyski muss nur noch einschieben, doch Eilhoff vernichtet auch diese Megachance mit einem überragenden Reflex. Aber den muss der Berliner natürlich machen!
  • 55
    Fast das 3:0!! Riesensolo von Ramos, der einfach mal alleine die komplette Arminia-Defensive nass macht. Wenn dem Kolumbianer beim Abschluss der Ball nicht über den Schlappen rutscht, dann ist das dritte Tor fällig. Aber er rutscht eben...
  • 52
    Ha, denkste! Ja was ist denn mit dem los? Da steht der Ersatz schon bereit, doch plötzlich steht der Mann wieder, humpelt an die Seitenlinie und kommt zurück. Respekt.
  • 51
    So ist es, das Zeichen zur Auswechslung kommt sofort. Irgendwas ist im Knie kaputt. Gute Besserung!
  • 50
    Das sieht schlimm aus! Hubnik klärt einen Ball, rasselt dabei mit Neuville zusammen. Man sagt ja immer: Ein Profi weiß sofort, wenn was kaputt ist. Und so wie Hubnik sich das Knie hält, ist da definitiv was durch!
  • 48
    Der Nächste bitte: Friend flankt quer durch den Strafraum, Ramos legt ab, Raffael zieht aus 16 Metern drauf. In die Wolken. Aber dennoch: Das geht viel zu einfach, wie die Berliner sich vorne durchsetzen können.
  • 47
    Berlin nimmt Fahrt auf! Ramos startet links nach innen, bekommt den Ball und zirkelt sofort aufs lange Eck. Eilhoff bleibt zum wiederholten Male Sieger.
  • 46
    Weiter geht\'s. Bielefeld wechselt zum zweiten Mal, Hertha ist unverändert. Logischerweise.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Arne Feick
  • 46
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Heidinger
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Hertha BSC führt gegen Bielefeld mit 2:0. Und damit ist der Gast gut, ja sogar sehr gut bedient! Denn die Berliner nahmen die Arminia in der Anfangsviertelstunde nach allen Regeln der Kunst auseinander, überrannten die Ostwestfalen geradezu. Danach nahm Babbels Team etwas raus, hätte aber dennoch das ein oder andere Tor nachlegen müssen. Das wäre denn auch der einzige Vorwurf, den man Berlin machen kann: Es steht eben nur 2:0. Theoretisch ist damit noch alles drin für die Gäste. Praktisch aber wohl nicht, zu stark präsentiert sich der Bundesliga-Absteiger. Bis gleich.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Gelbe Karte für Peter Niemeyer (Hertha BSC)
    Paradebeispiel für ein taktisches Foul: Niemeyer kommt in der Zentrale zu spät, Quaner hätte ganz viel Grün vor sich. Da bleibt nur das kurze Hakeln.
  • 43
    Zwei Minuten sind noch zu gehen. Die Arminia sollte versuchen, den laden nun wenigstens bis zur Pause dicht zu halten.
  • 41
    Dicke, dicke Chance zur Entscheidung!! Bielefeld lässt sich von der Hertha einlullen, verliert vorne den Ball. Und dann geht es blitzschnell! Wieder reicht ein einziger Pass, um Rukavytsya rechts freizuspielen. Aber Eilhoff verkürzt den Winkel und fährt den Fuß aus. Nächste super Parade. Bielefeld kann sich bei seinem Keeper bedanken, dass man hier zumindest vom Ergebnis her noch im Spiel ist.
  • 38
    Die pfeift Perl dann ab. Stürmerfoul.
  • 37
    Wenige Sekunden später hat Hertha Freistoß. Der führt zur nächsten Ecke für den Gastgeber...
  • 36
    Gute Idee: Kauf spielt den Freistoß flach nach links raus, Neuville gibt sofort herein. Aber Friend klärt am eigenen 16er.
  • 35
    Freistoß für Bielefeld, knapp 30 Meter, zentrale Position. Geht da was?
  • 34
    Raffael gegen den Rest der Welt! Herthas Spielmacher startet ein Solo gegen zwei, gegen drei, gegen vier. Der Fünfte ist dann allerdings einer zuviel.
  • 32
    Und der neue Mann macht gleich mal was! Quaner setzt sich links durch, kommt bis zum Fünfer durch und bringt dann etwas unfreiwillig Kollege Neuville ins Spiel. Der wird leicht behindert und verzieht völlig. Dennoch: Das sah endlich mal nach Fußball aus.
  • 31
    Ziege hatte es mit einer mutigen Aufstellung probiert. Er wurde bitter bestraft. Nun kehrt er zurück zur alten Kompaktheit. Collin Quaner ersetzt Mustafi.
  • 30
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Collin Quaner
  • 30
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Orhan Mustafi
  • 29
    Nach fast einer halben Stunde setzt sich der Gast zum allerersten Mal in des Gegners Hälfte fest. Aber das Team von Trainer Ziege kommt einfach nicht in Schussposition, weil Hertha auch hinten super steht.
  • 26
    Nächster schneller Angriff der Hertha. Ein Pass in die Tiefe reicht aus, um Raffael in Schussposition zu bringen. Doch diesmal passt Kauf auf.
  • 25
    Abseits Bielefeld, Freistoß Aerts. Endlich bekommt der Hertha-Keeper mal was zu tun.
  • 23
    Kaum will Hertha wieder, fängt ganz Bielefeld das Schwimmen an! Ramos kann auf links machen, was er will, lässt gleich drei Mann stehen, passt dann an die Strafraumgrenze zu Raffael. Der täuscht den Schuss an, nimmt dann aber Kobiashvili mit. Dessen Flanke erreicht Friend, doch der verzieht.
  • 20
    Gute Nachrichten für die Arminia: Nach 20 Minuten steht es immer noch 2:0. Was aber insbesondere daran liegt, dass die Berliner nun tatsächlich drei Gänge runtergeschalten haben. Es ist ja auch noch lang genug zu spielen.
  • 17
    Berlin dagegen schnauft nach diesem furiosen Beginn kurz durch. Man wird dennoch das Gefühl nicht los, dass jederzeit das dritte Tor fallen könnte.
  • 14
    Die Arminia versucht nun, irgendwie das Tempo rauszunehmen, den Ball auch mal über einige Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Anders wird man hier nicht ins Spiel finden.
  • 12
    Und schon sind wir wieder auf der anderen Seite! Ramos lauert auf links, bekommt den Pass in die Tiefe. Touré steht völlig falsch un muss ihn ziehen lassen - und kann sich bei Eilhoff bedanken, der rausstürzt und alles riskiert. Ball gespielt, alles sauber. Klasse Parade.
  • 10
    Aus dem Nichts beinahe der Anschlusstreffer! Einen langen Freistoß der Arminia bekommt Hertha nicht weg, Bollmann kommt plötzlich aus acht Metern frei zum Schuss. Doch Aerts ist schnell unten und begräbt das Leder unter sich.
  • 7
    Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Adrián Ramos
    Machen die die Arminia rund! Du lieber Himmel! Super Vorarbeit von Domovchiyski, der über rechts mit viel Tempo an die Grundlinie geht. Er behält die Übersicht, legt zurück zu Friend. Der schließt ab, Eilhoff reagiert noch glänzend - doch dann steht Ramos da, wo ein Stürmer stehen muss.
  • 5
    Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Rob Friend
    Das hatte sich sowas von angedeutet! Hertha startet wie von der Tarantel gestochen, die logische Konsequenz ist das ganz frühe Tor! Und wie einfach das ging. Raffael zirkelt den Freistoß mit rechts Richtung Tor, Friend kann beinahe ungedeckt einlaufen und eiert das Leder dann mit der Brust über die Linie. Völlig verdiente Führung.
  • 5
    Erster vielversprechender Standard: Freistoß Hertha aus 30 Metern halblinks...
  • 3
    Gefährlich! Bielefeld schludert sich hinten den Ball selbst weg, einen ganz schlechten Rückpass muss Eilhoff in höchster Not vor dem heranstürmenden Raffael klären. Hertha drückt!
  • 1
    Und wie er das tut! Erster Angriff der Hertha über links, die Flanke erreicht Friend. Und nach nur acht Sekunden muss Eilhoff erstmals zupacken.
  • 1
    Schiri Perl pfeift das Spiel an. Der Ball rollt.
  • 1
    Spielbeginn
  • Es ist alles angerichtet. Der Rasen ist satt grün, die Sonne scheint von einem stahlblauen Himmel, das Stadion ist in euphorischer Stimmung. Auf geht\'s!
  • So, die Rolltreppe im Bauch des Olympiastadions setzt sich in Bewegung, die Mannschaften kommen aufs Feld.
  • Die Voraussetzungen vor diesem Spiel sind also klar: Hertha, der Topfavorit auf den Aufstieg, will den dritten Sieg. Bielefeld dagegen ist im Grunde schon jetzt zum Siegen verdammt, um nicht von Beginn an tief im Abstiegskampf zu stecken. Doch das wird schwer! Denn Berlin erwartet heute rund 40.000 Fans!
  • Im Duell zweier Trainer, die sich schon ewig kennen - Christian Ziege und Markus Babbel wurden 1996 zusammen Europameister, spielten gemeinsam bei Bayern und Liverpool - scheint der Berliner Coach noch aus einem anderen Grund die Nase vorn zu haben: Hertha gewann beide bisherigen Spiele nach Rückstand. Die Moral stimmt in der Hauptstadt!
  • ...zum anderen können die Arminen auf fremdem Platz einfach nicht mehr gewinnen. Fünf Spiele in Folge verlor Bielefeld auswärts.
  • Ob der Erstliga-Geruch bei den Gästen aus Bielefeld noch länger erhalten bleibt, ist allerdings etwas fraglich. Denn zwei Faktoren sprechen gegen den Gast: Zum einen startete man nach einem turbulenten Sommer ganz schlecht, verlor beim FSV Frankfurt und gegen Energie Cottbus jeweils 1:2...
  • Herzlich Willkommen zu einem echten Zweitliga-Kracher! Absteiger Hertha BSC empfängt Arminia Bielefeld. Das riecht fast ein bißchen nach Bundesliga!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.