Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
23.09.2013 20:15
FC St. PauliSt. Pauli1:1DüsseldorfFortuna Düsseldorf
StadionMillerntor-Stadion
Zuschauer29.063
Schiedsrichter
Bastian Dankert
82.
45.
70.
81.
60.
79.
85.
47.
4.
35.
75.
77.
  • 90.
    Fazit:
    Ein nur in der Schlussphase ereignisreiches Spiel zwischen St. Pauli und Fortuna Düsseldorf endet 1:1. Die Gäste gingen kurz nach Wiederanpfiff etwas überraschend in Führung und hatten das Spiel danach unter Kontrolle. St. Pauli fiel nur sehr wenig ein und blieb immer wieder an den Düsseldorfer Abwehrreihen hängen. So musste schließlich ein Sonntagsschuss von Joker Florian Kringe her, um hier noch einen Punkt zu retten. Am Ende müssen beide Teams mit dem Unentschieden leben. Besonders für die Düsseldorfer wäre aber auch mehr drin gewesen. Für Verwirrung sorgte Schiedsrichter Bastian Dankert, der eine sehr fragwürdige Rote Karte gegen Thorandt zückte. Da hatte Michael Frontzeck mit seiner Einwechslung von Florian Kringe ein besseres Händchen. Das soll es für heute gewesen sein. Auf Wiedersehen!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Düsseldorf hat die besseren Chancen in der Schlussphase. Benschop hat viel Platz und versucht es aus spitzem Winkel. Der Schuss geht knapp übers Eck. Kurz danach pfeift der Schiedsrichter ab.
  • 90.
    Zwei Minuten werden nachgespielt.
  • 90.
    Eine Ecke von Gianniotas kommt viel zu tief in den Strafraum. Fink versucht es mit einem Flugkopfball, bringt die Kugel aber nicht aufs Tor.
  • 90.
    Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Aber noch ist hier nicht Schluss.
  • 88.
    Schöner Freistoß von Gianniotas! Der Ball fliegt gefährlich in den Strafraum und Tschauner muss die Fäuste zur Hilfe nehmen.
  • 86.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Jan-Philipp Kalla
  • 86.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: John Verhoek
  • 85.
    Das war natürlich die richtige Reaktion auf die Rote Karte gegen Thorandt. Die Düsseldorfer werden sich ärgern. Wieder haben sie in der Schlussphase ein Gegentor kassiert.
  • 82.
    Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Florian Kringe
    Aber das haben jetzt alle mitbekommen. Was für ein Schuss von Kringe! Fink klärt zunächst per Kopf, aber der ehemalige Dortmunder nimmt den Ball aus 25 Metern direkt aus der Luft und trifft die Kugel genau richtig. Giefer kann dem Ball nur hinterherschauen.
  • 81.
    Rote Karte für Markus Thorandt (FC St. Pauli)
    Was war das denn jetzt? Auf einmal blitzt die Rote Karte auf. Thorandt hatte Bancé etwas zur Seite geschubst. Aber das war nie im Leben eine Rote Karte. Die meisten Zuschauer haben das gar nicht mitbekommen und wundern sich, warum Thorandt jetzt in der Kabine verschwunden ist.
  • 79.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Florian Kringe
  • 79.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Fabian Boll
  • 78.
    Schwächt das jetzt die Fortuna? Soares war bisher der zweikampfstärkste Akteur seines Teams.
  • 77.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dustin Bomheuer
  • 77.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Bruno Soares
  • 77.
    Der nächste Verletzte für Mike Büskens! Bruno Soares humpelt nach einer Abwehraktion vom Platz.
  • 76.
    Für Kenia, der heute sein Können nur in Ansätzen zeigen konnte, kommt Benschop in die Partie.
  • 75.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Charlison Benschop
  • 75.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Levan Kenia
  • 74.
    Was kommt noch von St. Pauli? Den Gastgebern fehlt weiterhin die Kreativität im Spiel nach vorne. Die Anspielstationen sind zugestellt und so gehen viele Bälle schon kurz hinter der Mittellinie verloren.
  • 71.
    Kenia zirkelt den fälligen Freistoß aus 33 Metern direkt aufs Tor. Der Ball segelt nur knapp über die Latte. Tschauner wäre aber da gewesen.
  • 70.
    Gelbe Karte für Christopher Buchtmann (FC St. Pauli)
    Klare Sache! Buchtmann sieht nach einem taktischen Foul an Bancé die Gelbe Karte. Sein Protest ist ziemlich sinnlos.
  • 68.
    Bei einem Konter spielen Bancé und Kenia Doppelpass an der Kante des Sechzehners. Schließlich zieht der Stürmer ab. Er trifft die Kugel aber nicht richtig und so hat Tschauner keine Probleme.
  • 66.
    Die Gäste klären eine Flanke nur unzureichend und Boll versucht es aus 16 Metern mit einer Direktabnahme. Aber wieder wirft sich ein Düsseldorfer dazwischen.
  • 63.
    Wieder nix! Ein Freistoß von Rzatkowski segelt über Freund und Feind hinweg und landet in den Armen von Giefer.
  • 60.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Nöthe
  • 60.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Lennart Thy
  • 59.
    Die Unterstützung auf den Rängen ist weiterhin da. Aber von den Gastgebern kommt aktuell zu wenig. Gerade blieb schon wieder ein aussichtsreicher Freistoß am ersten Abwehrspieler hängen.
  • 56.
    Düsseldorf muss jetzt in der Verteidigung weiterhin Ruhe bewahren. Bisher haben sie mit ihrer Spielweise die meisten Angriffe der Gastgeber vereiteln können. Wenn die Gäste geordnet stehen, gibt es kaum ein Durchkommen für Pauli.
  • 53.
    Aber die Standardsituationen sind heute harmlos. Wieder kann der Ball sofort geklärt werden.
  • 52.
    St. Pauli ist jetzt natürlich gefordert. Den Druck haben sie schon mal erhöht. Es gibt Ecke für die Gastgeber.
  • 49.
    Eine 1:0-Führung für Düsseldorf ist in dieser Saison keine Seltenheit. Bereits fünfmal führte die Fortuna mit 1:0, gewann davon allerdings auch drei Spiele nicht. Denn Düsseldorf hat bisher auch erst in einem Spiel mehr als ein Tor erzielt.
  • 47.
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Aristide Bancé
    Was für ein Start der Fortuna! Fink schlägt einen hohen Ball nach vorne und bei St. Pauli stimmt die Abstimmung in der Abwehr nicht. Bancé nimmt die Kugel schön an und legt die Kugel mit seinem linken Fuß von der Strafraumkante gefühlvoll ins Netz. Tschauner streckt sich vergeblich.
  • 46.
    Die zweite Hälfte hat begonnen. Wechsel hat es in der Pause nicht gegeben.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Nach einer eher durchschnittlichen ersten Hälfte steht es zwischen St. Pauli und Düsseldorf noch 0:0. Die Gastgeber sind die dominierende Mannschaft, konnten sich aber erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit einige gute Torchancen erspielen. Ansonsten war für die Hanseaten spätestens am Strafraum Schluss. Die Düsseldorfer haben sich auf die Verteidigung beschränkt und sind offensiv kaum in Erscheinung getreten. Kenia und Bancé hängen weitestgehend in der Luft. Mal sehen, ob sich die beiden Teams in der zweiten Hälfte etwas mehr zutrauen.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
    Nehrig räumt Ramírez genau vor den Trainerbänken ab wie beim Kegeln. Der Mann aus Ecuador wirbelt heftig durch die Luft und schlägt hart auf. Die Gelbe Karte ist eine klare Sache. Für Ramírez geht es nach einer kurzen Behandlungspause weiter.
  • 43.
    St. Pauli will es jetzt wissen. Rzatkowski spielt in den Lauf von Verhoek, der freie Bahn zum Tor hat. Der Pass ist allerdings etwas zu lang und der herauseilende Giefer ist vor Verhoek am Ball.
  • 42.
    Wieder Bartels! Er dribbelt sich munter an mehreren Abwehrspielern vorbei und zieht ab. Im letzten Augenblick wirft sich ein Düsseldorfer dazwischen.
  • 40.
    Riesenchance für Bartels! Er setzt sich gegen Ramirez durch, steht allein im Strafraum und umkurvt auch noch Giefer. Dann aber ist der Winkel etwas zu spitz und er kann seinen Schuss nicht mehr richtig platzieren. Vor der Linie kann dann ein Düsseldorfer klären.
  • 37.
    Gianniotas fügt sich mit einem schönen Ball auf Bancé ein, der in die Mitte flankt. Dort dreht sich Kenia allerdings wie ein Brummkreisel um die eigene Achse und vergisst dabei die Kugel.
  • 35.
    Das ist bitter für die Fortuna. Lambertz muss jetzt doch raus. Beim Versuch einen Schuss abzublocken hat er sich das Knie verdreht. Gianniotas ist schon in der Partie.
  • 35.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Giannis Gianniotas
  • 35.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Andreas Lambertz
  • 33.
    Bei der Fortuna geht momentan nur sehr wenig nach vorne. Die Kontermöglichkeiten verlaufen durch einige Abspielfehler sehr schnell im Sande.
  • 30.
    Lambertz ist inzwischen wieder genesen und bewirbt sich um eine Gelbe Karte. Der Schiedsrichter scheint sich jetzt aber für eine etwas lockere Gangart entschieden zu haben und lässt die Karte nach dem gestrecktem Bein gegen Rzatkowski stecken.
  • 26.
    Da haben einige Fans schon gejubelt. Lennart Thy behauptet die Kugel im Strafraum und zieht aus der Drehung ab. Der Ball fliegt am Tor vorbei. Der Torjubel einiger Zuschauer geht auf eine optische Täuschung zurück.
  • 23.
    Bancé fasst sich mal ein Herz und schießt aus 35 Metern. Der Schuss ist nicht schlecht, geht aber dann doch deutlich am Kasten vorbei. Tschauner muss nicht eingreifen.
  • 22.
    Die Ecke kann sofort entschärft werden. Keine Gefahr für die Fortuna!
  • 21.
    Das war jetzt mal gut gespielt. Rzatkowski spielt einen tollen Pass in den Lauf von Bartels, der von der Strafraumkante abzieht. Giefer fliegt und klärt zur Ecke.
  • 20.
    Aber die Freistoßflanke bleibt gleich am ersten Abwehrspieler hängen. Derweil humpelt Lambertz heftig. Der Kapitän der Fortuna muss an der Seitenlinie behandelt werden.
  • 19.
    Marc Rzatkowski holt einen Freistoß auf der rechten Seite heraus. Die Kugel wird jetzt gleich in den Strafraum segeln.
  • 16.
    Torchancen sind momentan nicht zu sehen. Die beiden Mannschaften neutralisieren sich weitgehend im Mittelfeld. Das ist bisher als Erfolg für die taktisch gut eingestellten Düsseldorfer zu werten.
  • 13.
    Noch fehlt bei den Gastgebern die Genauigkeit. Die Düsseldorfer stehen kompakt und mehr als lange Bälle ist den Hanseaten bisher nicht eingefallen.
  • 10.
    Halstenberg will in den Strafraum flanken, rutscht aber beim Versuch weg. Das sah etwas unglücklich aus. Im Gegenzug versucht es Kenia aus der Distanz, bleibt aber hängen.
  • 8.
    Nach der etwas unruhigen Anfangsphase versucht St. Pauli jetzt die Spielkontrolle zu übernehmen. Die Düsseldorfer haben sich etwas zurückgezogen.
  • 4.
    Gelbe Karte für Adam Bodzek (Fortuna Düsseldorf)
    Bodzek holt sich eine schnelle Verwarnung ab. Er zieht zwar nicht voll durch, geht aber doch mit gestrecktem Bein in den Mann. Die Karte kann man geben.
  • 3.
    Aber auch die Düsseldorfer wagen sich schon nach vorne. In der Hälfte von Pauli ist sehr viel Platz und Bodzek versucht es mit einem Schuss aus etwa 18 Metern. Tschauner hat mit diesem laschen Abschluss aber keine Probleme.
  • 2.
    Da war mehr drin! Halstenberg hämmert drauf. Der Schuss wird aber sofort abgeblockt.
  • 1.
    Das ging fix. Bartels überquert schnell das Mittelfeld und kann von Soares erst knapp vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Das gibt eine sehr gute Freistoßmöglichkeit.
  • 1.
    Das Spiel läuft. Düsseldorf hatte Anstoß.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Hells Bells! Zu den Klängen von ACDC betreten die beiden Mannschaften jetzt den Rasen.
  • Schiedsrichter ist heute Bastian Dankert, der in dieser Saison auch schon in der ersten Liga eingesetzt wurde. Beim 2:1 zwischen Hannover und Schalke musste der 33-Jährige gleich drei Spieler vom Platz stellen. In der zweiten Liga blieben die Roten Karte bisher in Dankerts Brusttasche stecken. Aber immerhin zeigte er in zwei Partien schon elfmal Gelb.
  • Das Flutlicht ist an, die Hütte pickepacke voll! Die Stimmung am Millerntor wird auch heute wieder großartig sein. Der FC St. Pauli wird versuchen die Unterstützung auf den Rängen in positive Energie umzuwandeln. Drei von vier Heimspielen haben sie in dieser Saison gewonnen. Aber vielleicht gelingt es ja auch den Düsseldorfern die tolle Atmosphäre aufzusaugen und den Gastgebern die Show zu stehlen.
  • Gute Erinnerungen an St. Pauli wird bei Düsseldorf vor allem Andreas Lambertz haben. Beim letzten Spiel am Millerntor erzielte er zwei Treffer und trug maßgeblich zum 3:1-Auswärtssieg der Fortuna bei. Auswärtserfolge sind in dieser Paarung allerdings sehr selten. In 33 Spielen ging nur viermal der Gast als Sieger vom Platz. Düsseldorf wird heute bemüht sein diese Statistik zu verbessern.
  • Düsseldorf kassierte am letzten Spieltag in der Schlussphase gegen Dresden noch den Ausgleich und blieb damit weiter im unteren Tabellendrittel hängen. Das soll sich schnellstens ändern. Dafür hat Trainer Mike Büskens seine Startelf auf drei Positionen verändert. Überraschend kommt der griechische Innenverteidiger Stelios Malezas heute zu seinem Startelf-Debüt. Außerdem spielen Erwin Hoffer und Levan Kenia heute von Beginn an. Besonders auf Neuzugang Kenia, der zuletzt wegen einer Fersenreizung pausieren musste, ruhen viele Hoffnungen. Der Geogier soll hinter der einzigen Spitze Aristide Bancé für die nötige Kreativität im Spiel nach vorne sorgen.
  • Pauli-Trainer Michael Frontzeck muss heute weiterhin auf Dennis Daube, Florian Mohr, Sebastian Maier und Sebastian Schachten verzichten. Dafür steht Rechtsverteidiger Bernd Nehrig heute wieder zur Verfügung und rückt in die Startelf. Ansonsten bleibt die Anfangself unverändert. Das 4-2-3-1-System der Hanseaten wird also nicht angetastet. Als einzige Spitze läuft auch heute John Verhoek auf, der in dieser Saison bisher vier Treffer erzielte.
  • Mit St. Pauli und Düsseldorf treffen zwei Schwergewichte der zweiten Liga aufeinander. Beide Teams konnten in dieser Saison allerdings noch nicht so wirklich durchstarten. Beim Kultklub vom Kiez zeigte die Formkurve nach dem 2:1-Sieg am letzten Spieltag gegen den FSV Frankfurt wieder etwas nach oben. Mit einem weiteren Erfolg heute gegen Düsseldorf könnte Pauli sogar auf den dritten Platz springen. Allerdings haben die Hamburger in dieser Saison noch nicht zweimal hintereinander gewinnen können. Noch schlechter sieht es für die Fortuna aus. Düsseldorf ist inzwischen auf Platz 16 abgerutscht und hat auswärts in dieser Spielzeit erst einen Punkt geholt.
  • Herzlich Willkommen zum Montagsspiel der zweiten Liga! Der FC St. Pauli empfängt Fortuna Düsseldorf. Anstoß am Millerntor ist um 20.15 Uhr.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.