Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
22.02.2013 18:00
FC St. PauliSt. Pauli3:0FSV Frankf.FSV Frankfurt
StadionMillerntor-Stadion
Zuschauer26.398
Schiedsrichter
Robert Kempter
28.
52.
77.
72.
82.
85.
67.
68.
46.
46.
71.
  • 90
    Spielfazit:
    Mit einem hochverdienten 3:0-Sieg über den FSV Frankfurt feiert der FC St. Pauli einen wichtigen Schritt aus dem Abstiegssumpf der Zweiten Liga. Die Gäste aus Frankfurt fahren hingegen enttäuscht nach Hause und haben den Anschluss an den Relegationsplatz drei erstmal verpasst. Trotz großen Ballbesitzanteilen war der FSV hier nie richtig im Spiel und konnte kaum offensive Akzente setzen. Hinten ließen sie sich immer wieder von den schnellen Angriffen der Hanseaten überrumpeln. Der Mann des Tages ist eindeutig Daniel Ginczek, der sich nach seinen drei Treffern nach Abpfiff auch den Spielball gesichert hat. Damit verabschienden wir uns von einem unterhaltsamen Zweitligaspiel. Bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Püntlich wird das Spiel abgepfiffen.
  • 88
    Das Spiel klingt jetzt langsam aus. Beide Seiten scheinen sich entschieden zu haben, dieses Ergebnis zu halten. Die Pauli-Fans singen derweil "You'll never walk alone".
  • 86
    Der Mann des Tages wird mit Standing Ovations verabschiedet. Dieses Spiel wird Daniel Ginczek wohl nicht so schnell vergessen. Für ihn kommt jetzt noch Marius Ebbers zum Einsatz.
  • 85
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Marius Ebbers
  • 85
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Ginczek
  • 83
    Nach einer starken Vorstellung darf sich Akaki Gogia die letzten Minuten von der Bank aus anschauen. Für ihn kommt Joseph-Claude Gyau.
  • 82
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Joseph-Claude Gyau
  • 82
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Akaki Gogia
  • 81
    Die Pauli-Fans sind natürlich hochzufrieden. Sie haben bereits "Oh, wie ist das schön" angestimmt.
  • 79
    Man muss so deutlich sagen: Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung. Frankfurt ist hier viel zu passiv und bekommt nichts auf die Reihe. Da hilft es auch nichts, dass Ginczek beim dritten Tor knapp im Abseits stand und der Treffer daher nicht hätte zählen dürfen.
  • 76
    Tooor für FC St. Pauli, 3:0 durch Daniel Ginczek
    Es ist ein Traumspiel für Daniel Ginczek. Buchtmann spielt einen tollen Pass in den Strafraum, wo der Stürmer genau richtig steht und die Kugel nur noch über die Linie drücken muss. Allerdings sah das sehr nach Abseits aus.
  • 75
    Nach den vielen Wechseln und Gelben Karten wird jetzt auch wieder Fußball gespielt. 15 Minuten haben die Frankfurter noch, um hier doch nochmal ins Spiel zurückzukommen. Aber eigentlich spielt nur St. Pauli.
  • 72
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Florian Bruns
  • 72
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Lennart Thy
  • 72
    Benno Möhlmann reagiert auf die Gelbe Karte von Stark und nimmt den Mittelfeldspieler vom Feld, um keinen Platzverweis zu riskieren. Damit hat der FSV-Trainer sein Auswechselkontingent erschöpft.
  • 71
    Einwechslung bei FSV Frankfurt: Marc Heitmeier
  • 71
    Auswechslung bei FSV Frankfurt: Yannick Stark
  • 68
    Gelbe Karte für Manuel Konrad (FSV Frankfurt)
    Und auch Starks Kollege im defensiven Mittelfeld Manuel Konrad sieht jetzt die Gelbe Karte nach einem Foul im Anstoßkreis.
  • 67
    Gelbe Karte für Yannick Stark (FSV Frankfurt)
    Jetzt muss Robert Kempter zum ersten Mal zur Tasche greifen. Stark sieht nach einem Foul an Thy zurecht die Gelbe Karte.
  • 65
    Von den Frankfurten kommt inzwischen überhaupt nichts mehr. Das 2:0 scheint sie deutlich beeindruckt zu haben und so brauchen sie jetzt dringend ein Erfolgserlebnis, um wieder in die Partie zu kommen.
  • 63
    Und schon wieder ist Schachten zur Stelle. Diesmal kommt er freistehend nach einem Freistoß zum Kopfball. Aber wieder kann er den Ball nicht platzieren und Klandt fängt die Kugel.
  • 61
    Schachten ist bei der Ecke mit dem Kopf da, bringt aber keinen Druck hinter die Kugel und der Ball geht deutlich neben das Tor.
  • 60
    Das ist ein ganz starkes Spiel von St. Pauli. Moïse Bambara zieht in die Mitte und versucht es aus der Drehung. Klandt klärt zur Ecke.
  • 59
    Über die Tore von Daniel Ginczek darf sich übrigens auch der Deutsche Meister aus Dortmund freuen. Der Stürmer ist an St. Pauli nur ausgeliehen. Ohne die gesperrten Lewandowski und Schieber könnten die Borussen Ginczek am Sonntag gegen Gladbach sicherlich auch gut gebrauchen.
  • 56
    Yelen hat die Chance zum Ausgleichstreffer. Sein Freistoß aus gefährlicher Position von der Strafraumkante bleibt aber in der Mauer hängen.
  • 54
    Das Tor fällt in einer Phase, in der die Frankfurter deutlich druckvoller und offensiver zu Werke gingen. Aber der Sololauf von Ginczek beendet das Frankfurter Aufbäumen erstmal.
  • 52
    Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Daniel Ginczek
    Was für ein Tor von Daniel Ginczek! Er holt sich in der eigenen Hälfte den Ball und startet einen phänomenalen Sololauf. Er lässt auf dem Weg in den Strafraum gleich mehrere Abwehrspieler ins Leere laufen und überwindet zum Schluss auch Patric Klandt zu seinem zweiten Tor in dieser Partie.
  • 49
    Und die Gäste kommen gut aus der Pause. Yannick Stark schießt aus etwa 18 Metern und verzieht nur knapp.
  • 48
    Die zweite Hälfte läuft und FSV-Coach Benno Möhlmann hat in der Pause reagiert und will mit Leckie und Roshi neuen Wind ins bisher eher maue Angriffsspiel der Gäste bringen.
  • 46
    Einwechslung bei FSV Frankfurt: Odise Roshi
  • 46
    Auswechslung bei FSV Frankfurt: Rasmus Jönsson
  • 46
    Einwechslung bei FSV Frankfurt: Mathew Leckie
  • 46
    Auswechslung bei FSV Frankfurt: Michael Görlitz
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten führt der FC St. Pauli verdient mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt. Die Hanseaten waren von den ersten Minuten an hellwach und könnten sogar schon höher führen. Das Team von Michael Frontzeck fightet um jeden Ball und setzt nach Ballgewinnen zu schnellen Kontern an. Einer dieser Konter führte zum 1:0 durch Ginczek. Die Gäste sind in der Vorwärtsbewegung bisher zu langsam und finden keine Lücke in der Pauli-Defensive. In der Defensive zeigt man sich dagegen immer wieder zu ungeordnet. Da muss eine deutliche Steigerung in der zweiten Hälfte her.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Die letzten Minuten vor der Pause laufen. Von den Frankfurtern kommt nach wie vor viel zu wenig.
  • 41
    Das sind ganz starke Konter von St. Pauli. Wieder sind die Frankfurter zu weit aufgerückt und Gogia startet durch. Sein Pass auf den freien Ginczek wird dann aber etwas zu spät gespielt. Ginczek steht knapp im Abseits.
  • 39
    Die erste Hälfte geht in die Schlussphase und St. Pauli ist weiterhin am Drücker. Jetzt durfte Sebastian Schachten vom Strafraumrand abziehen. Der Schuss geht aber über den Kasten.
  • 36
    Eine Reaktion der Frankfurter nach dem Gegentor ist bisher noch nicht zu sehen. Sie haben zwar insgesamt durchaus viel Ballbesitz, können aber kein Kapital daraus schlagen.
  • 33
    Wenn es bei Pauli schnell nach vorne geht, sind die Frankfurter viel zu ungeordnet. Diesmal war Akaki Gogia durchgebrochen, konnte aber im letzten Moment mit fairen Mitteln gestoppt werden.
  • 31
    Nach einer halben Stunde führt die bislang bessere Mannschaft. Das Tor war aber durchaus kurios. Kurz zuvor musste Tschauner noch gegen einen Frankfurter klären und der anschließende Befreiungsschlag von Kalla landet bei Ginczek.
  • 28
    Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Daniel Ginczek
    Das ist die verdiente Führung für die Gastgeber! Ein Befreiungsschlag von Kalla wird plötzlich zum Pass auf den durchgestarteten Ginczek. Klandt läuft etwas unbeholfen aus seinem Tor und Ginczek kann den Keeper mit einem schönen Heber überwinden.
  • 27
    Starker Einsatz von Buchtmann. Er wirft sich noch in einer eher missglückte Flanke von Schindler hinein und zwingt Klandt zur einer starken Parade.
  • 26
    Jeder ballführende Spieler der Frankfurter wird sofort angegriffen. So entstehen viele Ballverluste bei den Gästen.
  • 23
    Die Ecke bleibt folgenlos.
  • 22
    Wieder geht es schnell bei Pauli. Ginczek versucht den in der Mitte stehenden Schachten zu bedienen. Der Pass wird gerade noch so von einem Frankfurter Abwehrspieler abgefangen und zur Ecke geklärt.
  • 20
    Philipp Tschauner versucht das Spiel schnell zu machen und macht einen langen Abschlag nach vorne, wo Daniel Ginczek aber in aussichtsreicher Position den Ball vertändelt.
  • 19
    Die Frankfurter haben dagegen bisher noch kein Konzept gefunden, um die gut stehenden Paulianer zu überwinden. Da brauchen die Hessen Geduld.
  • 16
    Die Hanseaten sind das bestimmende Team in der ersten Viertelstunde. Sie versuchen mit schnellen Pässen das Mittelfeld zu überwinden. Zwar kommt noch nicht jeder Ball an, aber die guten Ansätze sind schon zu erkennen.
  • 13
    Und da ist schon die nächste Chance für die Gastgeber. Christopher Buchtmann darf aus dem Strafraum abziehen, trifft aber nur das Außennetz.
  • 11
    Pfosten! Das ist Pech für St. Pauli. Der Ball wird per Kopf in den Lauf von Daniel Ginczek verlängert, der diagonal durch den Strafraum auf Patric Klandt zu läuft. Gegen seinen strammen Schuss kann der Frankfurter Keeper zwar nichts ausrichten, aber dann klatscht die Kugel gegen den rechten Pfosten.
  • 9
    Auch auf der anderen Seite gibt es jetzt die erste Ecke. Der Ball segelt gefährlich durch den Strafraum aber auch an Freund und Feind vorbei. So kann Klandt die Kugel schließlich aufnehmen.
  • 6
    Aber der FSV hat die erste Ecke in diesem Spiel. Nach der Ecke von Zafer Yelen kommt der Ball zu Manuel Konrad, der aus dem Strafraum versucht den Ball aufs Tor zu bringen. Der Schuss wird aber abgeblockt.
  • 4
    Seit über drei Spielen hat St. Pauli zuhause kein Tor mehr erzielt. Heute soll diese Serie enden. Der Einsatz in den ersten Augenblicken dieses Spiels stimmt schon mal.
  • 1
    St. Pauli beginnt stark. Nach 36 Sekunden kommt Patrick Funk zum Abschluss aus etwa 20 Metern. Der Schuss ist aber kein Problem für Patric Klandt.
  • 1
    Der Ball rollt. St. Pauli hat den Anstoß ausgeführt.
  • 1
    Spielbeginn
  • Trotz der eher mauen Ergebnisse ihrer Mannschaft, lassen die Fans den FC St. Pauli nicht im Stich. 27.000 Zuschauer sind heute am Millerntor dabei. Die beiden Mannschaften betreten jetzt den Rasen im kalten Hamburg.
  • Schiedsrichter ist heute Robert Kempter, der in dieser Saison in der Zweiten Liga zum siebten Mal zum Einsatz kommt. Bisher ist er bei neun Gelben Karten noch ohne Platzverweis ausgekommen. Mal sehen, ob das heute auch so bleibt.
  • Der FSV konnten am Millerntor noch nie gewinnen und hat dort in vier Spielen nur ein Tor erzielt. Auch insgesamt spricht die Bilanz für die Hanseaten. St. Pauli gewann fünf von insgesamt neun Partien gegen Frankfurt. Zweimal gab es eine Punkteteilung und zweimal gewannen die Hessen. So auch beim Spiel in der Hinrunde, was die Frankfurter mit 2:1 gewinnen konnten.
  • Aber das sind längst nicht die einzigen Ausfälle beim Kultverein vom Kiez. Fabian Boll meldete sich mit einer Grippe ab und Fin Bartels zog sich einen Faserriss zu. Michael Frontzeck muss die gesamte Defensive und auch Teile der Offensive seiner Mannschaft umstellen. Die Innenverteidigung bilden heute Christopher Avevor und Jan-Philipp Kalla. Sebastian Schachten und Kevin Schindler sind auf den defensiven Flügeln unterwegs. Akaki Gogia nimmt den Platz von Fin Bartels ein und in der offensiven Zentrale wird Christopher Buchtmann von Beginn an spielen.
  • Nur zwei Punkte hat der FC St. Pauli in der Rückrunde geholt und dabei nur ein einziges Törchen erzielt. Damit sind die Hanseaten das schlechteste Team der Rückrunde in der Zweiten Liga. Zuletzt verlor das Team von Trainer Michael Frontzeck trotz starker kämpferischen Leistung mit 0:1 gegen Köln. Zudem verlor man Thorandt und Mohr durch zwei Gelb-Rote Karten. Beide können so auch heute nicht dabei sein.
  • Die Gäste aus Hessen feierten am letzten Wochenende einen wichtigen 1:0-Erfolg im Verfolgerduell gegen Cottbus. Nach dem Tor von Rasmus Jönsson in der ersten Halbzeiten mussten die Frankfurter den Sieg nach einer roten Karte gegen Marcel Gaus sogar in Unterzahl über die Zeit bringen. Gauss ist heute gesperrt. Für ihn rückt Zafar Yelen in die Startelf. Außerdem ersetzt Moïse Bambara auf der rechten Seite Alexander Huber, der in der Heimat Vater wird.
  • Unterschiedlicher könnte die Ausgangsposition vor dieser Partie kaum sein. Der FSV könnte heute mit einem Sieg bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz herankommen und die im Moment dort stehenden Lauterer mächtig unter Druck setzen. Drei Punkte sind auch für St. Pauli entscheidend. So groß ist aktuell der Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Die Hanseaten befinden sich also mitten im Abstiegskampf.
  • Herzlich Willkommen zum 23. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga! Der abstiegsgefährdete FC St. Pauli empfängt den aufstiegsambitionierten FSV Frankfurt.
Anzeige