Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
27.10.2012 13:00
Erzgebirge AueAue6:1BochumVfL Bochum
StadionErzgebirgsstadion
Zuschauer6.500
Schiedsrichter
Norbert Grudzinski
7.
9.
10.
46.
49.
59.
90.
15.
61.
66.
76.
59.
13.
46.
55.
  • 90
    Fazit:
    Erzgebirge Aue fertigt den VfL Bochum mit 6:1 ab und verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf. In diesem stecken die Bochumer mittendrin. Heute hatte man den Eindruck, dass den VfL-Spielern der Ernst der Lage nicht wirklich bewusst ist. Bochum wirkte ideenlos und zahnlos in den Zweikämpfen. Aue war dagegen perfekt auf die schwierigen Bedingungen eingestellt und fand von Anfang an gut ins Spiel. Bereits nach zehn Minuten führten die Gastgeber 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff beseitigte Jan Hochscheidt mit dem 4:0 auch die letzten Zweifel an einem Heimerfolg. Der VfL brach anschließend völlig ein und musste noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. In der Schlussminute traf Paulus dann ins eigene Netz und schenkte den Gästen so das Ehrentor. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch ein schönes Wochenende!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für VfL Bochum, 6:1 durch Thomas Paulus (Eigentor)
    Bezeichnend, dass ein Auer für den Ehrentreffer der Bochumer sorgt! Nach einer Flanke von der linken Seite will Paulus klären. Der nasse Ball rutscht ihm aber über den Spann und landet im Netz!
  • 88
    Die Fans von Erzgebirge Aue versuchen eine Laola zu starten. Dies gelingt nicht ganz, dafür ist das Stadion nicht voll genug. Die Stimmung ist dennoch hervorragend.
  • 86
    Tasaka versucht seit seiner Einwechslung zumindest mal ein bischen was zu zeigen in der Offensive bei den Gästen. Erneut zieht er aus der Distanz ab. Sein Schuss streicht knapp über den Kasten von Martin Männel, der heute nach der Halbzeit auch in der Kabine hätte bleiben können.
  • 85
    Fünf Minuten sind regulär noch zu spielen, Aue kommt nochmal. Savran wird auf der rechten Seite steil geschickt. Er legt quer auf König, aber dessen Schussversuch wird im letzten Moment geblockt.
  • 83
    Aue verliert den Ball und Bochum schaltet mal schnell um. Tasaka sucht den Abschluss und verfehlt die rechte Ecke nur ganz knapp!
  • 83
    Müller geht durchs Mittelfeld und wird dann von hinten umgestoßen. Freistoß für die Gastgeber.
  • 82
    Der Eckstoß bringt nichts ein.
  • 81
    Tasaka bekommt den Ball 25 Meter vor dem Tor. Er dreht sich und schießt dann. Das Ding wird noch abgefälscht und es gibt Ecke für den VfL.
  • 80
    Andreas Bergmann sitzt bedröppelt auf der Bochumer Trainerbank. Doch was soll der Coach machen, wenn sich seine Mannschaft derartig abschießen lässt und nicht in die Zweikämpfe kommt?
  • 78
    Man sieht wirklich, dass die Gastgeber ihren Zuschauern etwas bieten wollen. Anstatt sich zurückzuziehen und den Abpfiff abzuwarten spielen sie weiter vertikal nach vorne.
  • 76
    Der heute wohl auffälligste Auer verlässt den Platz: Jan Hochscheidt wird mit stehenden Ovationen verabschiedet. Für ihn bekommt Oliver Schröder noch etwas Spielpraxis.
  • 76
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Oliver Schröder
  • 76
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 75
    15 Minuten vor dem Ende ist der Drops natürlich längst gelutscht. Aue fühlt sich auf dem zur Hälfte schneebedeckten Boden pudelwohl und zeigt ansehnliche Kombinationen. Bochum sehnt den Abpfiff herbei.
  • 73
    Zumindest in Bezug auf diese Ecke behalten die Zuschauer zumindest nicht recht. Der Eckstoß ist harmlos und wird von Heerwagen locker runtergepflückt.
  • 72
    Klingbeil setzt sich auf der linken Außenbahn gut gegen Eyjólfsson durch und holt dann eine Ecke heraus. "Einer geht noch, einer geht noch rein" schallt es von den Tribünen.
  • 71
    Savran bekommt den Ball im offensiven Mittelfeld. Er zieht Richtung Strafraum, lässt noch einen Gegenspieler ins Leere laufen und schießt dann aus 16 Metern knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 69
    Jede Aktion der Gastgeber wird vom Publikum mit lautem Beifall begleitet. Die Auer Fans werden ihren Stadionbesuch heute nicht bereuen, die weitgereisten Bochumer dagegen schon.
  • 67
    Das Spiel findet hauptsächlich in der Bochumer Hälfte statt. Findet der VfL dann doch mal den Weg über die Mittellinie wirken die Offensivaktionen uninspiriert. Klar, die Platzverhältnisse sind schlecht, aber das kann nicht der einzige Grund sein.
  • 66
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dominic Rau
  • 66
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tobias Nickenig
  • 64
    Savran setzt sich im Sechzehner auf dem Bierdeckel gegen zwei Mann durch. Zwar verliert er danach den Ball, aber was ist das bitte für ein Zweikampfverhalten beim VfL? Die Gäste lassen sich vorführen!
  • 62
    Die Ecke wird direkt zum nächsten Eckstoß geklärt. Hochscheidt bringt auch diesen Ball hoch in die Mitte. Dort kommt Schlitte zum Kopfball, scheitert jedoch an Tasaka auf der Linie.
  • 62
    Aue hat noch mal Lust bekommen und spielt wieder nach vorne. Ecke für die Gastgeber von der rechten Seite.
  • 61
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Halil Savran
  • 61
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jakub Sylvestr
  • 60
    Tooor für Erzgebirge Aue, 6:0 durch Thomas Paulus
    Paulus läuft an und schießt platziert in die linke untere Ecke. Das halbe Dutzend ist voll!
  • 59
    Gelbe Karte für Jonas Acquistapace (VfL Bochum)
  • 58
    Elfmeter für Aue! Rothenbach hält Sylvestr im Sechzehner fest und Grudzinski zeigt zum zweiten Mal am heutigen Nachmittag auf den Punkt!
  • 57
    Aue hat etwas das Tempo rausgenommen und lässt Bochum im Mittelfeld gewähren. Die Gäste können mit dem Platz aber nichts anfangen und so plätschert die Partie so vor sich hin.
  • 55
    Bergmann nimmt mit Iashvili einen Stürmer raus und bringt Acquistapace, einen Abwehrspieler. Er soll wohl eine noch größere Klatsche verhindern.
  • 55
    Einwechslung bei VfL Bochum: Jonas Acquistapace
  • 55
    Auswechslung bei VfL Bochum: Aleksandr Iashvili
  • 54
    Aleksandr Iashvili, vom dem heute bislang gar nichts zu sehen war, bringt mal eine Flanke von der rechten Seite in die Mitte. Dort hat Aue aber die Lufthoheit und kann klären.
  • 52
    Die Zuschauer im Erzgebirgsstadion feiern ihre Mannschaft. Sowas hat es hier lange nicht gegeben. Da machen ihnen auch die Kälte und das nach wie vor dichte Schneetreiben nichts aus.
  • 50
    Unfassbar was hier passiert! Bochum ist wohl noch in der Kabine. Die Gäste lassen Aue gewähren. Wenn sie so weiterspielen kriegen sie hier noch weitere fünf Gegentore!
  • 49
    Tooor für Erzgebirge Aue, 5:0 durch Ronny König
    Bochum wird abgeschossen! Hochscheidt flankt von der linken Seite an den kurzen Pfosten. Dort setzt sich König gegen Sinkiewicz durch und trifft aus kurzer Distanz zum 5:0!
  • 46
    Tooor für Erzgebirge Aue, 4:0 durch Jan Hochscheidt
    Nach handgestoppten 13 Sekunden un Durchgang Zwei macht Aue den Sack endgültig zu! Hochscheidt läuft nach Pass von König mit Tempo und dem Ball am Fuß auf den Sechzehner zu. Er lässt noch einen Gegenspieler aussteigen und schießt aus 17 Metern dann in die rechte untere Ecke!
  • 46
    Einwechslung bei VfL Bochum: Yusuke Tasaka
  • 46
    Auswechslung bei VfL Bochum: Marc Rzatkowski
  • 46
    Weiter gehts!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Erzgebirge Aue führt gegen den VfL Bochum zur Pause mit 3:0. Die Zuschauer im Erzgebirgsstadion sahen eine verrückte Anfangsphase, wie sie sie so oder so ähnlich wohl noch nie erlebt haben: Zunächst vergab Dedič einen Foulelfmeter und ließ so die dicke Chance zur Führung für die Gäste ungenutzt. Dann ging es Schlag auf Schlag. Müller, König und Hochscheidt trafen binnen vier Minuten dreimal und nach zehn Spielminuten stand es plötzlich 3:0. Beim dritten Treffer verletzte sich Bochums Torhüter Luthe so schwer, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Er wurde von Heerwagen ersetzt. In der Folge versuchte Bochum den Schock zu überwinden und sich selbst Gelegenheiten herauszuspielen. Bis auf ein paar Halbchancen sprang aber nichts dabei heraus. Gleich gehts weiter im winterlichen Erzgebirge!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Aue erobert den Ball und dann wird ein Gastgeber im Mittelfeld gefoult. Das dürfte es gewesen sein in Durchgang Eins.
  • 45
    Die erste Minute der Nachspielzeit ist abgelaufen. Bochum hat die Kugel im Mittelfeld.
  • 45
    Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 45
    Viel geht hier über Standards. Jetzt ist wieder Aue dran. Hochscheidt flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Paulus unfair gegen Heerwagen durch und wird zurückgepfiffen.
  • 44
    Genau das macht Freier auch. Der Ball ist aber so weit getreten, dass Männel fast auf der Linie bleiben kann und die Kugel locker runterpflückt.
  • 43
    Zlatko Dedič holt im Mittelfeld nochmal einen Freistoß für Bochum heraus. Gelegenheit für den VfL, den Ball hoch in den Sechzehner zu bringen.
  • 42
    Freistoß für Aue von der rechten Seite. Hochscheidt bringt die Kugel hoch in den Strafraum. Dort steigt Sylvestr hoch und kommt auch an den Ball. Er kann die Kugel jedoch nicht richtig platzieren und verfehlt das Tor deutlich.
  • 41
    Knapp fünf Minuten sind es noch bis zum Pausentee. Können die Gäste hier vor dem Seitenwechsel noch für den Anschluss sorgen und die Partie damit wieder etwas offener gestalten?
  • 40
    Der starke Hochscheidt bekommt den Ball rechts im Bochumer Strafraum. Er schlägt erst einen Haken, dann noch einen und bringt die Kugel dann flach in die Mitte. Dort findet er aber keinen Mitspieler und der VfL kann sich befreien.
  • 38
    Es schneit nach wie vor. Der Platz ist halb weiß, halb grün. Aue kommt mit den widrigen Bedingungen immer noch deutlich besser klar als die Gäste.
  • 36
    Hochscheidt wird im Mittelfeld umgerempelt und es gibt Freistoß für die Gastgeber. Aue bringt den Ball hoch in den Strafraum. Dort kann sich König im Zweikampf mit Sinkiewicz nicht durchsetzen, der Ball trudelt ins Toraus und es gibt Abstoß für den VfL.
  • 35
    Bochum hat mehr Ballbesitz und hält sich viel in der Hälfte der Gastgeber auf. Eine wirklich klare Torgelegenheit konnte sich der VfL aber noch nicht erspielen. Aue steht gut.
  • 33
    Zlatko Dedič wird halbrechts im Sechzehner gut freigespielt. Er nimmt die Kugel kurz an und zieht dann ab. Sein Schuss fliegt gut anderthalb Meter am Tor von Martin Männel vorbei.
  • 32
    Freier bringt die Kugel halbhoch an die Strafraumgrenze. Damit stellt er die Auer Defensive nicht vor Probleme.
  • 32
    Freistoß für Bochum aus dem linken Halbfeld.
  • 30
    Eine halbe Stunde ist rum und die Partie scheint bereits entschieden. Drei gute Torchancen reichten den Gastgebern für drei Tore. Bochum spielt nicht unbedingt schlecht. Den Gästen fehlt aber nach vorne die Durchschlagskraft. Ganz abhaken müssen sie das Spiel aber noch nicht. Bei den Platzverhältnissen ist vieles möglich.
  • 29
    Aus der Bochumer Kabine hören wir, dass Luthe eine tiefe Risswunde erlitten hat und deshalb ausgewechselt werden musste. Die Verletzung des Bochumer Keepers wird derzeit genäht.
  • 28
    Der anschließende Eckstoß bringt nichts ein.
  • 28
    Freier fasst sich mal ein Herz und sucht aus der Distanz den Abschluss. Sein Schuss aus 20 Metern ist nicht schlecht aber Männel holt die Kugel aus dem Winkel.
  • 27
    Aue scheint mit den Platzverhältnissen nicht nur aufgrund der drei Treffer viel besser klarzukommen als der VfL. Die Gastgeber spielen einfache Bälle und finden häufiger den freistehenden Mitspieler.
  • 25
    Rzatkowski läuft mit Tempo und dem Ball am Fuß durchs Mittelfeld. Dann geht er zu Boden, aber Schiedsrichter Grudzinski lässt weiterlaufen.
  • 23
    Hochscheidt bringt den Ball hoch ins Zentrum. Dort können sich seine Mitspieler aber nicht durchsetzen.
  • 23
    Erneut gibt es Ecke für die Gastgeber von der rechten Seite.
  • 22
    Nach dem Eckstoß kommt Hensel am Elfmeterpunkt zum Kopfball. Er kann das Leder jedoch nicht richtig drücken und setzt die Kugel deutlich über den Kasten.
  • 21
    Klingbeil prüft Heerwagen ein erstes Mal. Er zieht aus 20 Metern ab. Der Ball setzt noch auf, aber der neue Bochumer Keeper taucht rechtzeitig ab und lenkt die Kugel um den Pfosten.
  • 19
    Beide Manschaften liefern sich enge Zweikämpfe im Mittelfeld. Trotz des klaren Ergebnisses schenken sie sich hier nichts. Es sind ja auch noch gut 70 Minuten zu spielen.
  • 17
    Bochum versucht sich ins Spiel zurückzukämpfen. Aber das Selbstvertrauen der Gäste ist natürlich angeknackst. Kein Wunder, nach drei Gegentoren in den ersten elf Minuten!
  • 15
    Leon Goretzka läuft an, kann die Mauer aber nicht überwinden.
  • 15
    Freistoß für den VfL aus guter Position. Der Ball liegt zentral 18 Meter vor dem Tor.
  • 15
    Gelbe Karte für Kevin Schlitte (Erzgebirge Aue)
  • 13
    Luthe muss verletzt raus. Beim dritten Treffer ist er unglücklich mit Hochscheidt zusammengestoßen und kann nicht weiterspielen.
  • 13
    Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Heerwagen
  • 13
    Auswechslung bei VfL Bochum: Andreas Luthe
  • 10
    Tooor für Erzgebirge Aue, 3:0 durch Jan Hochscheidt
    Was ist denn hier los?! Nächster Angriff, nächster Treffer! König steckt im Mittelfeld durch auf Hochscheidt. Dieser läuft auf Luthe zu, schießt den Keeper an und von dessen Körper prallt die Kugel wieder gegen Hochscheidts Bein und von dort in den Kasten!
  • 9
    Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Ronny König
    Aue gelingt der Doppelschlag! Hochscheidt bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Dort verlängert König das Ding mit dem Fuß und es steht 2:0!
  • 7
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Fabian Müller
    Die Gastgeber gehen früh in Führung. Hochscheidt wird hlablinks in den Strafraum geschickt. Er erläuft sich das Leder und bringt es sofort in die Mitte. Dort bleibt Müller mit seinem ersten Versuch noch an zwei Bochumern auf der Linie hängen und stochert das Ding dann im Nachsetzen ins Tor!
  • 5
    Elfmeter verschossen von Zlatko Dedič, VfL Bochum
    Der Gefoulte schießt selbst und setzt das Ding an den rechten Pfosten!
  • 4
    Elfmeter für Bochum! Nickenig holt Dedič im Sechzehner von den Beinen und Grudzinski zeigt auf den Punkt!
  • 3
    Hochscheidt zieht den Eckball scharf vors Tor. Luthe bleibt auf der Linie und so rutscht die Kugel bis auf den zweiten Pfosten durch. Dort verpasst Paulus nur ganz knapp!
  • 3
    Klingbeil holt die erste Ecke für die Gastgeber heraus.
  • 2
    Bochum kommt ein erstes Mal in die Nähe des Auer Strafraums. Der VfL lässt den Ball aber hinten rum laufen und ist bemüht auf dem glatten Boden erstmal Sicherheit in die eigenen Aktionen zu bekommen.
  • 1
    Auf gehts! Die Gäste haben angestoßen.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften kommen auf den Platz. Es schneit kräftig. Das Spielgerät ist heute rosa. Gleich kann es losgehen!
  • Die äußeren Bedingungen sind alles andere als perfekt: Im Erzgebirge hat der Winter Einzug erhalten. Die Baumwipfel sind schneebedeckt und auch der Fußballplatz ist nicht ganz frei von der weißen Pracht. Technisch hochwertigen Sport dürfen wir heute also eher nicht erwarten. Aber so ein Kampfspiel hat doch auch etwas!
  • Schiedsrichter der Partie ist Norbert Grudzinski. Ihm assistieren an den Linien Tim Sönder und Kai Voss.
  • Andreas Bergmann hat vor allem Respekt vor der Kampfstärke des heutigen Gegners: "Wir müssen präsent in den Zweikämpfen sein, dürfen aber nicht vergessen, unsere eigenen Stärken durchzubringen", forderte der Trainer der Bochumer und ergänzte: "Wir wollen mutig sein, uns Chancen erspielen und sie nutzen."
  • Karsten Baumann lässt sich vom 16. Tabellenplatz der Bochumer nicht blenden und fordert von seiner Mannschaft höchste Konzentration: "Gerade in der Offensive hat der VfL gestandene Bundesligaspieler, vor denen wir höllisch aufpassen müssen", sagte der Auer Trainer im Vorfeld der Partie.
  • Die Gäste spielen eine Art 4-4-1-1-System. Vor der Viererreihe in der Abwehr ist Christoph Kramer fast ausschließlich mit defensiven Aufgaben im Mittelfeld betraut. Davor agiert eine Dreierreihe. Marc Rzatkowski spielt auf der linken Seite. Im Zentrum kommt Leon Goretzka zum Einsatz. Paul Freier soll über die rechte Seite Druck aufbauen. Ganz vorne stürmt Zlatko Dedič. Er wird von Aleksandr Iashvili, der als Neuneinhalber fungiert unterstützt.
  • Werfen wir einen kurzen Blick auf die taktischen Ausrichtungen beider Teams: Erzgebirge Aue tritt im 4-4-2 an. Vor der Viererabwehrkette sollen Nicolas Höfler und Marc Hensel das Zentrum dicht machen. Über die Außen kommen Jan Hochscheidt, links, und Fabian Müller, rechts. Die beiden Spitzen heißen Ronny König und Jakub Sylvestr.
  • Andreas Bergmann hat seine Anfangsaufstellung nach dem 0:2 gegen die Berliner Hertha ebenfalls einmal verändert. Zlatko Dedič spielt für Nikoloz Gelashvili von Beginn an.
  • Karsten Baumann hat seine Startformation im Vergleich zum 1:1 bei 1860 München einmal umgestellt. Ronny König rückt für Halil Savran in die erste Elf.
  • Beim VfL Bochum läuft derzeit so ziemlich gar nichts rund. Das Team von Coach Andreas Bergmann hat seit dem 4. Spieltag nicht mehr gewonnen. Seinerzeit gewann der VfL in Regensburg mit 1:0. Anschließend folgten drei Unentschieden und drei Niederlagen. Zuletzt verlor Bochum zweimal in Folge zu Null. In Braunschweig setzte es eine 0:3-Niederlage und gegen Hertha BSC verlor man vor heimischer Kulisse mit 0:2.
  • Im Sparkassen-Erzgebirgsstadion in Aue empfängt der Tabellenvierzehnte den Sechzehnten aus dem Ruhrgebiet. Aue hat zuletzt zweimal in Folge nicht verloren. Am vergangenen Spieltag holte die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann bei 1860 München ein 1:1-Unentschieden. Zuvor schlugen die Auer Jahn Regensburg vor heimischer Kulisse mit 3:1.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum 11. Spieltag der 2. Bundesliga und der Begegnung Erzgebirge Aue – VfL Bochum!
Anzeige