Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
09.12.2012 13:30
Energie CottbusCottbus1:1IngolstadtFC Ingolstadt 04
StadionStadion der Freundschaft
Zuschauer6.745
Schiedsrichter
Frank Willenborg
5.
89.
79.
57.
73.
90.
62.
62.
88.
  • 90
    Fazit:
    Das Spiel begann eigentlich ganz gut, nach der Cottbusser Führung und mehr Spielanteilen für die Schanzer brachte der zunehmende Schnee die Partie dann vor allem nach der Pause etwas durcheinander, plötzlich war Cottbus stärker. Der FCI fing sich aber nach einer Stunde Spielzeit wieder und drückte auf den Ausgleichstreffer, ca. zehn Minuten vor Schluss sollte es dann so weit sein. Bezeichnenderweise fiel das Tor nach einer Standardsituation, bei den Wetterverhältnissen war auch kaum etwas anderes möglich. Am Ende geht das Unentschieden absolut in Ordnung, da beide Teams ihre starken Phasen hatten.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Nach einem fairen Tackling von Kruska gibt der Schiedsrichter zu unrecht einen Freistoß für die Gäste, doch zu Willenborgs Glück bleibt das Ganze folgenlos.
  • 90
    Gelbe Karte für Ümit Korkmaz (FC Ingolstadt 04)
    Aua! Beim Versuch von Bittroff, die Kugel auf der linken Abwehrseite nach vorne zu hauen, hält Korkmaz das gestreckte Bein und den Fuß mit der Sohle drauf. Da muss man sich schon fragen, was in den Ingolstädter gefahren ist. Rot wäre die angemessenere Entscheidung gewesen, da hat Korkmaz Glück.
  • 89
    Auswechslung bei Energie Cottbus: Boubacar Sanogo
  • 89
    Einwechslung bei Energie Cottbus: Daniel Brinkmann
  • 89
    Sanogo darf sich den Applaus der Fans abholen, für ihn kommt Brinkmann auf den Schnee, äh auf den Rasen.
  • 87
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Marvin Matip
  • 87
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Leitl
  • 86
    Das ist ja kurios! Der Linienrichter steht deutlich innerhalb des Spielfeldes und hält die Kugel im Ingolstädter Angriff an der rechten Außenlinie im Spiel, sonst hätte es einen Einwurf geben müssen. Bittroff trifft dann mit seiner Grätsche Adlung, der sich verständlicherweise lautstark bei Frank Willenborg über den Linienrichter beschwert. Der anschließende Freistoß ist dann nicht der Rede wert.
  • 85
    Adlung setzt im Sechzehner noch einmal nach und ballert aus ca. neun Metern drauf, doch Mijatović wirft sich heldenhaft hinein und klärt zur Ecke von rechts, die aber nichts einbringt.
  • 84
    Sanogo setzt sich auf rechts gegen Biliskov durch und flankt hinein, doch Adlung kommt nicht mit dem Kopf heran.
  • 83
    Cottbus bekommt nun einen Freistoß aus ca. 20 Metern halbrechter Position. Adlung probiert es dann direkt, doch der Ball landet rechts im Toraus.
  • 80
    Im Grunde könnte man das Spiel nun einstellen, wäre ein Unentschieden inzwischen doch leistungsgerecht.
  • 79
    Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:1 durch Andre Mijatović
    Da ist der längst überfällige Treffer! Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld befördert Leitl Richtung langes Eck, Biliskov legt dann mit dem Kopf ab, sodass Mijatović aus wenigen Metern volley und halbhoch ins rechte Eck einnetzen kann!
  • 78
    Der Sechzehner wird nun mit kleinen Hütchen markiert, sonst erkennt man hier keine Linien.
  • 77
    Die Ingolstädter werfen nun alles hinein, was sie haben, das ist bei dem schweren Geläuf auch die richtige Einstellung! Schäffler setzt sich auf rechts durch, seine Flanke wird aber von Banović geblockt. Daraufhin versucht Korkmaz dann halbrechts eine Lücke zu finden, doch er legt sich die Kugel zu weit vor.
  • 76
    Die Freistoßflanke von rechts kann Engel aber zur Ecke von links klären. Diese bringt dann jedoch nichts ein.
  • 75
    Der FCI ist inzwischen wieder aktiver, nach einem Foul von Börner auf der linken Abwehrseite gibt es einen Freistoß für die Gäste.
  • 73
    Gelbe Karte für Roger (FC Ingolstadt 04)
    Roger geht da im Halbfeld etwas zu hart in den Zweikampf mit Sanogo und kassiert dafür Gelb.
  • 72
    Adlung findet links vor dem Sechzehner keine Anspielstation, zieht dann quer in die Mitte und schießt anschließend aus ca. 18 Metern, doch der Schuss ist zu schwach und stellt kein Problem für Özcan dar.
  • 70
    Leitl bringt nun einen Freistoß von der rechten Seite wunderbar vors Tor, wo Schäffler die Kugel mit dem Fuß aus der Luft neben den rechten Pfosten drückt.
  • 69
    Der arme Platzwart muss nun immer wieder quer durch den Strafraum fegen, um noch so etwas wie eine sichtbare Linie zu ziehen.
  • 68
    Auf der Gegenseite können die Gastgeber dann kontern, beim Querpass von rechts ist Renno aber vor Caiuby am Ball und begräbt die Kugel unter sich.
  • 67
    Bei einem Freistoß von halblinks aus ca. 27 Metern probiert es Adlung direkt, den schwierigen Aufsetzer kann Özcan aber wegfausten.
  • 66
    Seltsamerweise kommt von den Schanzern jetzt gar nichts mehr, während Cottbus das Spiel erfolgreich vor das Gästetor verlagern kann. Wer führt hier nochmal?
  • 65
    Die Partie hat momentan einen kleinen Durchhänger, Stiepermann fasst sich dann ein Herz und schießt einfach mal aus über 30 Metern, doch sein Linksschuss aus halbrechter Position geht weit über das Gehäuse.
  • 62
    Thomas Oral wechselt nun doppelt und verstärkt mit Korkmaz und Schäffler die Offensive.
  • 62
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Manuel Schäffler
  • 62
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Pascal Groß
  • 62
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Ümit Korkmaz
  • 62
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Florian Heller
  • 60
    Kurioser Nebeneffekt der veränderten Platzbedingungen ist nun, dass die Partie offener ist, Cottbus kommt viel häufiger zum Strafraum als im Ersten Durchgang.
  • 59
    Nach einer Ecke von rechts kommt Sanogo vor dem Kasten zum Kopfball, doch er verfehlt den Kasten.
  • 57
    Gelbe Karte für Stefan Leitl (FC Ingolstadt 04)
    Leitl beschwert sich da zu heftig beim Schiedsrichter und kassiert den Gelben Karton von Frank Willenborg. Das ist unnötig, zumal der Ingolstädter damit seine fünfte Gelbe kassiert und im nächsten Spiel gesperrt sein wird.
  • 57
    Da kann man aber mehr draus machen! Stiepermann wird links neben dem Sechzehner freigespielt, passt dann von dort aber direkt flach an den Fünfmeterraum, wo Renno sicher zupackt. Der Stürmer hat eigentlich viel Platz und hätte nicht zwingend querlegen müssen.
  • 56
    Auf dem grün-weißen Teppich verliert das Spielgerät natürlich seine Rolleigenschaften und setzt immer wieder auf, das müsste mal jemand für Fernschüssen nutzen, zumal ein ordentliches Passspiel immer schwieriger wird.
  • 54
    Das ist mal ein gefährlicher Konter der Hausherren! Sanogo wird rechts freigespielt und passt direkt flach ins Zentrum, doch Biliskov kann vor Stiepermann klären.
  • 53
    Roger lässt den Fuß stehen und holt Adlung von den Beinen, den fälligen Freistoß aus ca. 19 Metern halblinker Position bringt Stiepermann dann aber zu nah vors Tor, Özcan hat die Kugel sicher.
  • 52
    Cottbus bekommt eine Ecke von links, Möhrle will dann in der Mitte per Kopf verlängern, doch das Leder wird herausgeklärt. Adlungs hoher Ball in den Sechzehner findet dann aber keinen Abnehmer.
  • 49
    Eigler kann sich rechts durchsetzen und zieht im Strafraum zur Grundlinie. Seinen Chip vor den Kasten kann Renno aber abfangen.
  • 48
    Der Platzwart hat zwar alles probiert und sogar mit einem riesigen Netz versucht, etwas Schnee vom Rasen abzuschöpfen, doch das Geläuf ist nun bei stetigem Niederschlag nicht mehr zu retten.
  • 46
    Gewechselt wird allerdings das Spielgerät, der weiße Ball bleibt in der Kabine, es wird nun mit einem rosanen "Torfabrik" gespielt.
  • 46
    Es geht weiter im Stadio der Freundschaft, beide Teams kommen ohne Wechsel auf den Platz zurück.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach gutem Beginn der Gäste schloss Sanogo einen Konter zum Führungstreffer der Cottbusser ab, in der Folge drückten die Ingolstädter weiterhin. Die Gastgeber hingegen arrangierten sich mit der komfortablen Situation und fuhren nur ab und zu mal Angriffe. Zudem Ende der Halbzeit hin litt der Spielfluss dann ein wenig am zunehmenden Schneefall.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Die Schanzer bekommen nun noch einmal einen Eckball von links, Leitl bringt das Leder an den kurzhen Pfosten, doch der FC Energie kann sofort klären.
  • 43
    Mehr als etwas Mittelfeldgeplänkel springt derzeit nicht heraus, was neben den Witterungsbedingungen vermutlich auch daran liegt, dass die Lausitzer momentan nicht mehr machen müssen.
  • 40
    Auch Heller ergeht es nicht besser, seine Flanke von rechts landet direkt hinter dem Gehäuse.
  • 39
    Weiß ist so langsam die bestimmende Farbe auf dem Spielfeld, in den letzten Minuten läuft nichts zusammen auf beiden Seiten.
  • 36
    Der Schneefall nimmt hier deutlich zu, noch ist die Sicht der Spieler ab nicht beeinträchtigt.
  • 34
    Beinahe fällt der nächste Treffer im Gegenzug! Sörensens halbhohe Flanke von rechts verpasst Stiepermann am zweiten Pfosten nur ganz knapp, ansosten wäre das ein sicheres Tor.
  • 33
    Was ist das denn?! Nach einer Ecke von rechts schießt Heller am Fünfmeterraum Richtung rechte Eckfahne, doch er hat Glück, dass er Engel trifft, sodass die Kugel vor dem Tor bleibt. Eigler darf dann unmittelbar vor der Torlinie volley schießen, trifft aber nur den linken Pfosten! Wie kann man derart danebenzielen?
  • 31
    Engel will rechts an der Mittellinie Sanogo vorne auf die Reise schicken, doch der Torschütze zum 1:0 steht knapp im Abseits.
  • 29
    Der FCI wird inzwischen stärker und sorgt damit für eine offene Partie, noch schlägt sich das aber nicht in Toren nieder.
  • 28
    Dieser Eckball wird dann jedoch von der Cottbusser Verteidigung geklärt.
  • 27
    Nun bekommen die Schanzer mal eine Ecke von rechts, die Roger mit einem Fallrückzieher aufs linke Eck bringt, doch Renno kann zur nächsten Ecke parieren.
  • 25
    Bittrof kann sich links nicht gegen da Costa durchsetzen, holt aber immerhin eine Ecke heraus. Doch auch diesmal bringt das nichts ein.
  • 22
    Oh, beinahe fällt hier der Ausgleich! Renno will einen hohen Ball fangen, lässt die Kugel aber durch die Hände flutschen. So müsste Eigler direkt vor der Torlinie eigentlich nur noch einschießen, doch er kommt nicht richtig heran!
  • 20
    Der FC Energie ist hier inzwischen spielbestimmend, mit der Führung im Rücken spielt es sich natürlich auch leichter.
  • 18
    Die Gästeabwehr steht aber sicher und kann sofort klären, die sonst so nach Standardsituationen gefährlichen Lausitzer sind bisher zu harmlos nach ruhenden Bällen.
  • 18
    Sanogo holt den nächsten Eckstoß für die Gastgeber heraus, auch diesmal wird die Hereingabe von links kommen.
  • 17
    Cottbus bekommt wieder eine Ecke von links, doch auch diese verpufft wirkungslos.
  • 16
    Börner spielt den Ball in der eigenen Hälfte in die Füße von Groß', dessen Steilpass in die Spitze ist dann aber zu überhastet und wird abgefangen.
  • 14
    Die Schanzer bekommen nun einen Freistoß aus dem zentralen Halbfeld. Leitl bringt das Leder hoch hinein, erreicht Caiuby aber nicht.
  • 13
    Die Fans sind nach 12:12 nun auch dabei, dann kann's ja losgehen!
  • 12
    Nun trifft Biliskov seinen Gegenspieler Bittroff voll am Schienbein, das Foulspiel vor dem Sechzehner wird aber nicht geahndet. Es geht weiter mit einer Ecke von links für die Gastgeber, die aber nicht viel bewirkt. Kruskas Distanzschuss geht Richtung Tribüne.
  • 10
    Biliskov spielt am Mittelkreis einen Fehlpass und Stiepermann will das direkt ausnutzen, findet vorne aber keine Anspielstation.
  • 8
    Die Gäste bleiben hier weiterhin im Angriff, Cottbus zieht sich in die eigene Hälfte zurück.
  • 6
    Der Treffer stellt den bisherigen Spielverlauf natürlich auf den Kopf, für die Gastgeber entspricht das hingegen einem Traumstart.
  • 5
    Tooor für Energie Cottbus, 1:0 durch Boubacar Sanogo
    Nur wenige Sekunden, lautet die Antwort! Mit dem ersten Auftreten im gegnerischen Strafraum trifft der FC Energie zur Führung! Banović schickt von der Mittellinie aus Adlung halblinks vorne in den Strafraum, der sieht dann Sanogo und legt quer. Der Angreifer hat dann keine Probleme, an Özcan vorbei ins lange Eck einzuschieben.
  • 4
    In den ersten Minuten findet das Spiel größtenteils in der Gastgeberhälfte statt, mal sehen, wie lange das so bleibt.
  • 3
    Ingolstadt beginnt hier bisher sehr druckvoll und mit viel Schwung nach vorne, die Hausherren wirken überrascht und etwas kopflos.
  • 2
    Die erste Ecke wird ins Toraus geklärt, die Zweite bringt dann nichts ein.
  • 1
    Es geht los und Schäfer prüft Renno im Tor nach nur 15 Sekunden mit einem Linksschuss aus ca. 25 Metern! Doch der neu hereingekommene Schlussmann pariert zur Ecke.
  • 1
    Spielbeginn
  • In bisher fünf Aufeinandertreffen gab es zwei Siege für Ingolstadt, während Cottbus nur einmal auswärts gewinnen konnte. Daheim waren die Lausitzer noch nicht in der Lage, den heutigen Gegner zu schlagen. Zudem trennte man sich zweimal unentschieden. Mit Roger gastiert übrigens ein Ex-Cottbusser erstmals bei seinem früheren Verein.
  • Bei den Lausitzern war der Einsatz von Dennis Sörensen aufgrund einer Muskelverhärtung lange unsicher, der Stürmer wird heute aber angreifen können. Gleiches trifft auf Boubacar Sanogo zu. Für Sascha Kirschbaum hat die Zeit aber nicht mehr gereicht, der Stammkeeper muss nach seinen Hüftproblemen heute zusehen.
  • Der FCI seinerseits könnte mit einem Erfolg auf bis zu einen Punkt an den heutigen Gegner herankommen. Dabei hoffen die Schanzer auf eine ähnlich starke Leistung wie im Hinspiel, als man aus einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 machen konnte.
  • Die Gastgeber könnten mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den drittplatzierten FC Kaiserslautern heranrücken, von daher wäre ein Dreier heute wichtig, um den Konkurrenten um die Aufstiegsplätze Druck zu machen.
  • Der Neunte gastiert beim Vierten, dabei mussten beide Teams zuletzt jeweils zwei Niederlage in Folge einstecken, Cottbus in Sandhausen (1:3) und gegen Hertha BSC (1:2), Ingolstadt wiederum gegen Aue (1:2) sowie in Köln (0:1). Der FC Energie verlor sogar drei seiner letzten vier Begegnungen.
  • Herzlich willkommen zur heutigen Zweitligapartie zwischen dem FC Energie Cottbus und dem FC Ingolstadt!
Anzeige