Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
09.12.2012 13:30
Jahn RegensburgRegensburg1:11860TSV 1860 München
StadionJahn-Stadion
Zuschauer12.500
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus
56.
45.
73.
60.
81.
90.
84.
30.
77.
46.
59.
72.
  • 90
    Fazit:
    Ein unter dem Strich schwaches Bayernderby endet verdientermaßen mit einem 1:1 Remis. Nach einer schwachen ersten Hälfte nahm der Spielfluss durch das überraschende Elfmetertor zur Führung von Sebastian Hofmann zu. In der Folge agierte nur noch 1860 und setzte den SSV in der eigenen Hälfte fest. Kurz vor Schluss gelang dann mit einer der wenigen schönen Spielzüge durch Stoppelkamp noch der verdiente Ausgleich. Ansonsten bleibt festzuhalten, dass die Platz-und Witterungsverhältnisse nicht gerade zum Fussballspielen eingeladen haben. Beiden Mannschaften hilft dieser Zähler zum Rückrundenauftakt nicht wirklich weiter. Das war es von hier, einen schönen zweiten Advent noch!
  • 90
    Spielende
  • 89
    Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. Beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld. Es sieht alles nach eine Punkteteilung im Schneetreiben von Regensburg aus.
  • 89
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Thiemo-Jérôme Kialka
  • 89
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Ramon Machado
  • 88
    Mit der Nachspielzeit bleiben hier jetzt beiden Mannschaften noch vier bis fünf Minuten, um noch den Lucky Punch zu erzielen.
  • 86
    Geht hier jetzt noch etwas? Die 60er machen weiter Druck und lassen den SSV nicht mehr über die Mittellinie kommen. Ein Unentschieden hilft auch eigentlich keinem Team so richtig weiter.
  • 84
    Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Moritz Stoppelkamp
    Und da ist der Ausgleich! Kapitän Bierofka schickt Ziereis auf der rechten Außenbahn zur Grundlinie, der bringt die Pille flach in den Rücken der Abwehr und Stoppelkamp knallt die Torfabrik aus acht Metern in die Maschen. Keine Chance für Wiegers.
  • 83
    Ex-Löwe Kotzke zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern elegant über die Mauer, doch Routinier Király pflückt die Kirsche ohne Mühe.
  • 80
    Der aktive Amachaibou geht und Gerber bringt mit Tim Erfen eine defensivere Alternative in die Partie. Den Löwen läuft die Zeit davon.
  • 79
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Tim Erfen
  • 79
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Abdenour Amachaibou
  • 78
    Sembolo und Weidlich spielen die Löwen mit einem Doppelpass schwindelig, die Nummer 20 läuft in den Sechzehner und versucht es aus spitzem Winkel im langen Eck, doch das Spielgerät fliegt knapp am Pfosten vorbei. Glück für die Löwen!
  • 77
    Gelbe Karte für Moritz Volz (TSV 1860 München)
    Volz bremst seinen Gegenspieler beim Kontern aus und bekommt die nächste Karte.
  • 77
    München hat jetzt Ecken im Minutentakt, doch die Hereingaben von Stoppelkamo sind alles andere als gefährlich. Bis jetzt ist das ein äußerst schwaches Spiel der Gäste.
  • 75
    Markus Ziereis bekommt die Kirsche am Sechzehner und zieht direkt mal aus 18 Metern ab, doch Patrick Wiegers ist problemos zur Stelle.
  • 73
    Gelbe Karte für Koray Altinay (Jahn Regensburg)
    Altinay holte Stoppelkamp von den Füßen und wird verdientermaßen verwarnt.
  • 72
    Schmidt zieht sein letztes Register und bringt für Außenverteidiger Wojtkowiak den offensiveren Flügelspieler Tomasov in die Partie. Die Löwen gehen jetzt volles Risiko.
  • 71
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Marin Tomasov
  • 71
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Grzegorz Wojtkowiak
  • 70
    Mittlerweile ähnelt das hier schon einem Handballspiel, in dem der SSV Strafraum belagert wird, doch die 60er sind heute einfach zu ideenlos in ihren Offensivaktionen.
  • 68
    Die Löwen haben sich heute viel vorgenommen, um den Anschluss an Rang drei wieder herzustellen. Doch die Gastgeber machen ihre Sachen heute clever und lassen im Sechzehner nicht viel zu.
  • 65
    1860 wird nun immer stärker und setzt alles nach vorne, so dass sich dem SSV einige Räume zum Kontern bieten. Im Vergleich zu ersten Hälfte hat die Partie hier richtig an Fahrt aufgenommen.
  • 62
    Der gerade eingewechselte Markus Ziereis kommt über die rechte Außenbahn und schließt vom Fünfer ab, sein Schuss wird mit dem Fuss von Keeper Wiegers zur Ecke geklärt, die in der Folge für Unruhe sorgt, aber entschärft werden kann.
  • 61
    Durch das Tor kommt hier eine Menge Schwung in die Partie. Beide Trainer Wechseln zunächst. Mit Makos geht ein Sechser für den der junge Stürmer Ziereis kommt. Bei Regensburg geht Torschütze Hofmann und Topscorer Francky Sembolo kommt.
  • 60
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Francky Sembolo
  • 60
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Hofmann
  • 58
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Markus Ziereis
  • 58
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Grigoris Makos
  • 56
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Sebastian Hofmann
    Sebastian Hofmann tritt zum Strafstoß an und setzt die Pille kompromisslos ins untere linke Eck. Gábor Király ahnt die Ecke, kommt jedoch einen Moment zu spät.
  • 55
    Elfmeter Regensburg!
    Denis Weidlich setzt Neunaber im Sechzehner in Szene und Schindler kommt zu spät, der Regensburger nimmt den Kontakt auf und kommt zu Fall. Steinhaus entscheidet ohne zu zögern auf Strafstoß.
  • 53
    Unbespielbar ist der Platz noch nicht, aber der Untergrund wird immer seifiger, so dass ein schneller Spielaufbau fast nicht mehr mögloch erscheint. Die Fehlpässe häufen sich wie im ersten Abschnitt.
  • 51
    Die Löwen versuchen beherzt die Regie auf dem Rasen zu übernehmen. Stoppelkamp tritt in 25 Metern Entfernung aus halblinker Position zum Freistoß an, die Hereingabe wird kompromisslos zur Ecke geklärt, die auch viel zu harmlos kommt.
  • 49
    Durch das starke Schneetreiben wird das Bespielen des Platzes nun noch schwieriger. Vielleicht muss hier die Entscheidung nach einer Standard her.
  • 46
    Weiter geht es bei strömenden Schneefall im Jahn-Stadion. Alexander Schmidt vollzieht seinen ersten Wechsel und ersetzt den verwarnten Feick positionsgetreu durch Moritz Volz.
  • 46
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Moritz Volz
  • 46
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Arne Feick
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Das bayrische Derby geht nach einer schwachen Hälfte mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis in die Pause. Auf beiden Seiten gab es keinen erkennbaren Spielfluss und kaum Torraumszenen. Die langen Bälle nach vorne waren zumeist kein Problem für die Hintermannschaften. Lediglich zwei Torchancen stehen zu Buche. Amachaibou hätte per Freistoß und Stoppelkamp nach einem Konter treffen können, doch beide Male fehlte das nötige Glück. In Halbzeit zwei ist auf jeden Fall Steigerungspotential vorhanden, auch wenn die Witterungsverhältnisse nicht gerade zum Fussballspielen einladen. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Gelbe Karte für Denis Weidlich (Jahn Regensburg)
    Weidlich holt Grzegorz Wojtkowiak rüde am Mittelkreis von den Beinen und holt sich die nächste Verwarnung ab.
  • 44
    Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft. In wenigen Augenblicken dürfte Bibiana Steinhaus zum Pausentee bitten, während der Schneefall zunimmt.
  • 42
    Denis Weidlich holt Stoppelkamp von den Füßen, so dass es erneut Freistoß von rechten Seite gibt. Feick bringt die Pille hoch in den Gefahrenbereich. Grzegorz Wojtkowiak versucht es mit dem Seitenfallzieher und trifft den Kopf von Neunaber Steinhaus pfeift ab und muss das Rudel beruhigen.
  • 40
    Und die Löwen haben nochmal einen aussichtsreichen Freistoß von der rechten Außenbahn, doch die Hereingabe wird zum Konter des Jahn, der jedoch überhastet auf dem Fuss von Gábor Király landet. Das hat hier alles noch nicht Hand und Fuss.
  • 38
    Regensburg befindet sich in einem gefährlichen Konter, Kotzke spielt den Pass auf den freien Machado, doch die Genauigkeit fehlt abermals, so dass die Pille im Seitenaus landet. Da wäre mehr möglich gewesen.
  • 36
    Das Spielgeschehen hat sich in das Mittelfeld verlagert. Es gibt kaum erwähnenswerte Szene. Entweder wird ein Fehlpass gespielt oder die Fahne des Linienrichters geht hoch.
  • 32
    Nach über einer halben Stunde kann man festhalten, dass es auf beiden Seiten je eine gute Chance gab. Das war es jedoch, der nötige Spielfluss fehlt nach wie vor bei beiden Mannschaften.
  • 30
    Gelbe Karte für Arne Feick (TSV 1860 München)
    Feick geht überhart ins Luftduell gegen Weidlich und sieht zurecht den Gelben Karton.
  • 28
    Unglaublich! Stoppelkamp wird an der Mittellinie stark geschickt, er ist auf der rechten Außenbahn frei durch und läuft auf Wiegers zu, statt quer nach links zu Blanco zu geben versucht er es direkt und verzieht knapp über die Latte. Das hätte die Führung sein müssen.
  • 25
    1860 versucht über die Außen zum Erfolg zu gelangen, doch der letzte Pass will einfach nicht ankommen, weder Wood noch Blanco können sich bisher in Szene setzen.
  • 23
    Die Regensburger haben mittlerweile mehr vom Spiel und schnürren die Gäste aus der Landeshauptstadt ein wenig in der eigenen Hälfte ein.
  • 21
    Grigoris Makos tritt Koray Altinay auf den Spann, so dass es in 20 Metern halbrechter Postiton vor dem Löwen-Kasten Freistoß gibt. Amachaibou schlenzt die Pille gefährlich auf den Kasten und Király kann den Schuss gerade noch über die Latte lenken.
  • 18
    Im Gästeblock fackeln die Löwen-Anhänger etliche Bengalos ab. Bibiana Steinhaus unterbricht und schickt Kapitän-Bierofka zum Block und hofft, dass dieser für Ordnung sorgen kann.
  • 15
    Wegen der hohen Fehlpassquote kann man momentan weder von Spielfluss, noch von Torgefahr sprechen. Abdenour Amachaibou versucht es direkt man aus gut 20 Metern, doch sein Schuss verzieht und geht deutlich am Tor vorbei.
  • 13
    Nervosität macht sich auf beiden Seiten breit, was einige Fehlpässe zur Folge hat. Ein richtiges Schmankerl ist das hier noch lange nicht, obwohl man den Willen keiner Mannschaft absprechen kann.
  • 10
    Wood legt den Ball aus dem Sechzehner für Grzegorz Wojtkowiak ab, der zieht aus 20 Metern flach ab, doch sein Versuch geht deutlich am rechten Pfosten vorbei.
  • 9
    Auf Grund der Witterungs- und Platzverhältnisse wird auf beiden Seiten versucht die Pille mit hohen Pässen in die Spitzen zu spielen. Bislang jedoch ohne Erfolg.
  • 6
    Stoppelkamp tritt aus gut 30 Metern zentraler Position zum Freistoß an und bringt die Pille elegant und hoch in den Sechzehner, doch Patrick Wiegers kann die Kirsche ohne Mühe pflücken.
  • 4
    Beide Mannschaften versuchen früh den Weg nach vorne zu gehen, doch die langen Pässe wollen noch nicht ankommen. Die Löwen haben zunächst etwas mehr Spielanteile.
  • 3
    Jahn darf direkt zwei Mal zur Ecke antreten. Der erste Versuch wird ins Toraus geklärt und beim zweiten Ball wird Gábor Király im Luftduell ungestüm von den Beinen geholt.
  • 2
    Die Verhältnisse sind nicht ganz so ideal. Der Platz ist trotz Heizung an einigen Stellen mit Schnee bedeckt und die Temperaturen betragen um die -4°C.
  • 1
    Los geht es in Regensburg! Die Gastgeber stoßen an und spielen von rechts nach links in weißen Trikots. Die Löwen agieren wir üblich in blau.
  • 1
    Spielbeginn
  • In wenigen Minuten geht es hier los, wir wünschen Euch einen schönen zweiten Advent und ein spannendes Derby, bis gleich!
  • Die Partie wird geleitet von der Unparteiischen Bibiana Steinhaus. Zur Seite stehen ihr die Assistenten Arne Aarnik und Sebastian Schmickartz.
  • Für Lauth wird heute nicht, wie von vielen erwartet, der junge Markus Ziereis von Beginn an agieren. Schmidt vertraut stattdessen dem international erfahrenen Argentinier Ismael Blanco, der bislang die großen Erwartungen nicht erfüllen konnte.
  • 1860-Trainer Schmidt stehen mit dem wegen seines Ellenbogenchecks für vier Spiele nachträglich gesperrten Topscorer Benjamin Lauth (acht Tore) und den Verletzten Necat Aygün und Maximilian Nicu ebenfalls wichtige Akteure nicht zur Verfügung. Dennoch ist er zuversichtlich und gibt die Marschrichtung vor: „Wir spielen wie immer auf Sieg, auch wenn Benny Lauth fehlt.“
  • Personell muss der Gastgeber auf auf die Verletzten Christian Rahn, Philipp Ziereis, Thomas Kurz, Marco Djuricin, Oliver Hein, Thiemo-Jérôme Kialka, Marius Müller und Benedikt Schmid verzichten. Zudem fehlt Innenverteidiger Wilson Kamavuaka nach seinem unnötigen Platzverweis gegen Dresden.
  • Trotz der Außenseiterrolle gibt sich Ex-Löwe Kotzke kämpferisch und verspricht: „Wir haben gegen 1860 noch eine Rechnung offen und wollen die Niederlage aus dem Hinspiel unbedingt vor heimischer Kulisse wettmachen.“
  • Die Münchener Löwen haben seit der Trennung von Rainer Maurer wieder in die Spur gefunden. In den drei Spielen unter Interimscoach Alexander Schmidt holten die Löwen immerhin fünf Punkte und stehen nach dem 1:1 gegen Aalen mit 25 Punkten auf dem siebten Rang. Mit einem Erfolg heute gegen Regensburg könnte 1860 wieder bis auf vier Punkte an den dritten Rang hochklettern.
  • Für die Mannen von Fritz Gerber läuft es derzeit wieder etwas besser. Obwohl man seit dem achten Spieltag nicht gewonnen hat ist zuletzt ein kleiner Aufwärtstrend zu erkennen. Beim 0:0 gegen Dynamo Dresden hätten die Domstädter durchaus als Sieger vom Feld gehen können, zuvor gab es gegen den Tabellendritten aus Kaiserslautern ein 1:1. Mit einem Sieg könnte der Jahn (12 Punkte), dank des besseren Torverhältnisses, an Dresden vorbei auf den Relegationsplatz rutschen.
  • Statistisch gesehen ist interessant, dass die Oberpfälzer alle fünf Duelle mit 1860 München in der 2. Bundesliga verloren und dabei nur zwei Tore erzielt haben - nie mehr als eines pro Spiel. Außerdem kassierte Regensburg schon fünf Heimniederlagen, während die Löwen in den letzten 14 Auswärtspartien nur zwei Mal als Verlierer vom Platz gingen.
  • Im Hinspiel lieferten sich der Aufsteiger und die Löwen eine äußerst knappe Partie. Nachdem Wojtkowiak die Landehauptstädter früh mit 1:0 in Front gebracht hatte, vergab Amachaibou in der 86. Minute vom Elfmeterpunkt, so dass 1860 am Ende trotz zahlreicher Gästechancen als glücklicher Sieger vom Rasen gehen durfte.
  • Servus und ein herzliches Willkommen zum Rückrundenauftakt in der Zweiten Liga. Um 13.30 Uhr kommt es im ausverkauften Jahn-Stadion zum Bayernderby zwischen Regensburg und dem TSV 1860 München.
Anzeige