Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:301. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 18462:1Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
18:30Eintracht BraunschweigBNSEintracht Braunschweig4:21. FC NürnbergFCN1. FC Nürnberg

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Heidenheim 1846 ringt Fortuna Düsseldorf mit 2:1 nieder und rückt mindestens für eine Nacht an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga vor. Nach ihrer auf einem Eigentor Zimmermanns (23.) beruhenden 1:0-Pausenführung legten die Ostwürttemberger ihren Fokus auf die Arbeit gegen den Ball. Die Rheinländer hielten den Schwerpunkt des Geschehens zwar jenseits der Mittellinie, ließen aber zunächst die nötige Zielstrebigkeit vermissen, um sich Chancen zu erarbeiten. Kurz nach einem Lattenschuss des FCH-Akteurs Beck (57.) konnte dann der Gast nach einer Ecke durch eine Direktabnahme Kownackis ausgleichen (59.). Daraufhin verzeichnete die Thioune-Auswahl zwar Feldvorteile, doch in einem an Offensivszenen armen Match hatten die Blau-Rot-Weißen das bessere Ende für sich: Kleindienst besorgte in Minute 87 den Siegtreffer. Der 1. FC Heidenheim 1846 tritt am nächsten Samstag beim Karlsruher SC an. Fortuna Düsseldorf empfängt zeitgleich den FC Hansa Rostock. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Dann ist Schluss! Eintracht Braunschweig gewinnt gegen den 1. FC Nürnberg am siebten Spieltag mit 4:2 und feiert damit den ersten Sieg der Saison! Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber auch deutlich besser im Spiel und bereiteten den Franken mit ihrem schnellen Konterspiel immer wieder enorme Schwierigkeiten. Das Spiel drehten Pherai mit einem sehenswerten Distanztreffer (59.) sowie der bärenstarke Kaufmann mit seinem zweiten Treffer (61.). Den Gästen fehlte es über die gesamte Dauer der zweiten Halbzeit hinweg an der offensiven Durchschlagskraft, um der Eintracht-Defensive noch gefährlich zu werden. Somit fahren die Braunschweiger verdient die drei Punkte ein und verlassen zumindest vorerst den letzten Tabellenplatz. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Christoph Klarer (Fortuna Düsseldorf)
    Klarer schubst Mainka ballfern zur Seite und handelt sich noch eine Verwarnung ein.
  • 90'
    :
    Heidenheim ist nur noch wenige Momente vom Sprung auf Platz eins entfernt. Der FCH dreht mit längeren Ballbesitzpassagen clever an der Uhr.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Gastgeber halten den Ball aktuell gut vom eigenen Tor weg. Nürnberg kommt nicht mehr wirklich zwingend nach vorne.
  • 90'
    :
    Die Fortunen werfen alles nach vorne und operieren fast nur noch mit langen Schlägen. Heidenheim hat zwar nicht immer die Lufthoheit im eigenen Strafraum, wirkt bei den Folgeaktionen dann aber sehr aufmerksam.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Bryan Henning (Eintracht Braunschweig)
    Im Zweikampf mit Lawrence hat Henning das Bein zu weit oben und sieht Gelb.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
  • 90'
    :
    Die vierminütige Nachspielzeit läuft!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag in der Voith-Arena soll 300 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    ... die Ostwürttemberger klären die Szene im dritten Anlauf, nachdem Kastenmeier sogar mit dem Kopf am Ball gewesen ist.
  • 89'
    :
    Kann Düsseldorf ein zweites Mal zurückschlagen? Für eine Ecke rennt Keeper Kastenmeier bereits mit nach vorne...
  • 88'
    :
    Eintracht Braunschweig ist nur noch wenige Minuten vom lang ersehnten ersten Sieg in dieser Saison in der 2. Bundesliga entfernt.
  • 86'
    :
    Auch die Hausherren wechseln nochmals. Lauberbach und Henning kommen für die Schlussphase.
  • 87'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:1 durch Tim Kleindienst
    Heidenheim biegt doch noch auf die Siegerstraße ein! Föhrenbachs hohe Hereingabe von der linken Grundlinie erreicht Kleindienst am langen Pfosten. Der bleibt mit einem Kopfball zunächst ebenso hängen wie Schimmer mit einem Schussversuch. Der Abpraller landet wieder bei Kleindienst, der den Ball vom rechten Fünfereck mit dem rechten Spann unter die Latte donnert.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Anthony Ujah
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
  • 85'
    :
    Ginczek-Ersatz Hennings ist im Angriff der Rheinländer bisher fast gar kein Faktor, bekommt aber eben auch kaum Bälle. Der Routinier hat aber schon oft genug unter Beweis gestellt, dass ihm eine kleine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr reichen kann, um eine Partie zu entscheiden.
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Immanuël Pherai
  • 85'
    :
    Klauß wechselt positionsgetreu in der Sturmspitze.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Christoph Daferner
  • 83'
    :
    Die Gastgeber stehen jetzt auch defensiv deutlich stabiler und lassen weniger zu als noch im ersten Durchgang. Starke zweite Halbzeit des BTSV.
  • 82'
    :
    Das Match schleppt sich eher dem Ende entgegen, ist von vielen Unterbrechungen geprägt. Vor allem die Fortuna lässt im letzten Felddrittel die nötige Durchschlagskraft vermissen, um sich dem Dreier noch einmal ernsthaft anzunähern.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Jan-Hendrik Marx (Eintracht Braunschweig)
    Marx kommt an der Außenlinie viel zu spät in den Zweikampf und wird verwarnt.
  • 79'
    :
    Gute Chance für Nürnberg! Tempelmann dringt über links in die Box ein und schließt aus spitzem Winkel einfach mal ab. Der Ball knallt an den linken Außenpfosten! Pech für den Club.
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf)
    Zimmermann kann Föhrenbach auf der rechten Abwehrseite kurz vor dem Sechzehner nur per Foul stoppen. Sein Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
  • 77'
    :
    Doppelwechsel beim BTSV. Wiebe und Ihorst kommen für Krauße sowie den bärenstarken Kaufmann.
  • 78'
    :
    Gibt es noch einen späten Sieger und damit vorläufen Tabellenführer in diesem Spitzenspiel auf der Ostalb? Es gibt in der Voith-Arena weiterhin nur wenige Strafraumszenen; beide Mannschaften überzeugen mit konzentrierten Abwehrleistungen.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
  • 76'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
  • 76'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adrian Beck
  • 76'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
  • 75'
    :
    Rechts im Strafraum nimmt Pherai einen Ball aus der Luft und will sich an Valentini durchsetzen, dem der Ball kurz an die Hand springt. Der Referee lässt aber weiterspielen.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Lennard Maloney
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tim Oberdorf
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jorrit Hendrix
  • 72'
    :
    Die Gäste sind zwar sichtlich bemüht, kommen aber nicht wirklich zu gefährlichen Torchancen.
  • 73'
    :
    Infolge eines hohen Ballgewinns im Mittelfeld hat Hennings auf halbrechts viel freien Rasen vor sich. Er zieht nach innen und probiert sich mangels Unterstützung der Kollegen mit einem Distanzschuss aus gut 22 Metern. Mainka steht im Weg und blockt.
  • 71'
    :
    Kleindienst zieht im Rahmen eines Gegenstoßes über rechts zwar an Gavory vorbei, verpasst dann aber den richtigen Moment für einen Querpass nach innen.
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
    Krauße zieht Tempelmann im Mittelkreis zu Boden und wird verwarnt.
  • 68'
    :
    Heidenheim hat Mühe, den Schalter wieder auf Vorwärtsgang umzulegen. Es sind die Rheinländer, die in Sachen Aktivität den Takt vorgeben und dem dritten Tor des Abends näher sind.
  • 67'
    :
    Pherai schlägt eine Ecke scharf auf den kurzen Pfosten, wo Krauße hochsteigt und per Kopf verlängert. Der Ball geht ans Außennetz.
  • 66'
    :
    Klauß reagiert auf den Zwei-Tore-Rückstand und bringt mit Lohkemper, Valentini und Fofana gleich drei neue Spieler.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Castrop
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Gyamerah
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sadik Fofana
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
  • 64'
    :
    Ginczek sitzt auf dem Rasen und muss am linken Knie behandelt werden. Er wird in Kürze durch Hennings ersetzt werden.
  • 64'
    :
    Den Doppelschlag müssen die Franken nun erstmal verdauen. Braunschweigs Taktik geht hingegen bisher voll auf.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf)
    Hoffmann erwischt Schimmer im defensiven Zentrum während eines Luftduells mit dem Ellenbogen im Gesicht. Die dritte Gelbe Karte der Partie ist fällig.
  • 61'
    :
    Frank Schmidt zieht den schon vor dem Gegentor geplanten Wechsel durch, ersetzt Beste und Thomalla durch Schimmer und Siersleben. Damit haben beide Trainer nun zweimal gewechselt.
  • 61'
    :
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 4:2 durch Fabio Kaufmann
    Doppelschlag der Eintracht! Ujah setzt sich im Luftduell gegen Lawrence durch und schickt Kaufmann über links in die Box. Zunächst wird der Flügelstürmer noch am Abschluss gehindert, kommt aber nochmal über Umwege an den Ball und haut ihn präzise unten links ins Eck!
  • 60'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Siersleben
  • 60'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
  • 60'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 60'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
  • 59'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Dawid Kownacki
    Düsseldorf kommt nach einer knappen Stunde zum Ausgleich! Nach einer weiten Eckstoßflanke von der rechten Fahne nickt Klarer in das Zentrum des Fünfmeterraums. Kownacki vollendet grätschend aus vier Metern in die linke Ecke.
  • 59'
    :
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:2 durch Immanuël Pherai
    Braunschweig dreht das Spiel! Nach einem Zweikampf im Zentrum wird der Ball zu Pherai rübergegrätscht, der die Kugel 20 Meter vor dem Tor einmal annimmt und dann sofort den Abschluss sucht. Sein strammer Versuch fliegt wie an der Schnur gezogen in den linken Winkel! Ein toller Treffer!
  • 58'
    :
    Beck gegen Kastenmeier! Der gebürtige Crailsheimer feuert den Ball nach einem Steilpass Kleindiensts von der rechten Strafraumseite aus spitzem Winkel auf die kurze Ecke. Düsseldorfs Keeper verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Lino Tempelmann (1. FC Nürnberg)
    Für ein Foul an der Außenlinie sieht Tempelmann Gelb.
  • 57'
    :
    Beck scheitert aus dem Nichts am Aluminium! Infolge eines hohen Ballgewinns lässt der Neuzugang aus Ulm Klarer im offensiven Zentrum mit einem Haken ins Leere grätschen und visiert dann aus 18 Metern mit dem rechten Fuß den linken Winkel an. Der Ball klatscht frontal links gegen die Latte.
  • 55'
    :
    Pherai sucht den tiefen Laufweg in den Strafraum und wird dort angespielt. Der Zehner spielt sofort ins Zentrum zu Ujah, der aus der Drehung links vorbeischießt.
  • 55'
    :
    Düsseldorf befindet sich fast durchgängig im Vorwärtsgang. Der Gast bekommt im Mittelfeld von passiven Hausherren kaum noch Gegenwehr. Im letzten Felddrittel mangelt es ihm aber an Übersicht, um die kleinen Lücken zu finden.
  • 53'
    :
    Ujah hat etwa 24 Meter vor dem Tor etwas Platz und sucht einfach mal den Abschluss, aber sein Versuch streicht ein gutes Stück über die Latte.
  • 52'
    :
    Klaus ist auf der rechten Strafraumseite mit dem Rücken zum Tor stehend Adressat eines Kurzpasses Sobottkas. Er zieht mit dem ersten Kontakt nach innen und schießt auf engem Raum mittig auf den Kasten. FCH-Schlussmann Müller packt sicher zu.
  • 50'
    :
    Geis zieht einen Freistoß aus etwa 24 Metern linker Position über die Mauer direkt auf das Tor. Fejzić macht sich ganz lang und dreht den ruhenden Ball um den Pfosten.
  • 48'
    :
    Daferner ist auf den rechten Flügel ausgwichen und flankt ins Zentrum. Allerdings fehlt der Stürmer dann in der Mitte selbst als Abnehmer, weshalb keine Gefahr entsteht.
  • 49'
    :
    Während Frank Schmidt in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Daniel Thioune Tanaka ins Rennen. Peterson ist für den Japaner in der Kabine geblieben.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Beide Mannschaften verzichten zum Wiederanpfiff auf personelle Wechsel.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Voith-Arena! Die Hausherren überzeugen zwar mit einer ordentlichen Spielanlage, lassen aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Dementsprechend ist die mit einer Portion Glück entstandene Führung durchaus schmeichelhaft. Kann Düsseldorf seine guten Phasen nach dem Seitenwechsel bestätigen, ist sowohl ein Remis als auch ein Auswärtssieg noch gut möglich.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Dann ist Pause! Nach einer unterhaltsamen ersten Halbzeit geht es zwischen Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Nürnberg mit einem 2:2 in die Kabinen. Von Beginn an waren es dabei die Gäste, die das Spiel machen mussten, weil sich der BTSV zurückzog und auf Umschaltmomente setzte. Nach der FCN-Führung durch Castrop (10.) brachte ein solcher Konter auch das 1:1 durch Kaufmann (13.). Auch auf den zweiten Nürnberger Treffer durch Duah nach 29 Minuten hatten die Löwen noch vor dem Pausenpfiff die passende Antwort parat. Der starke Kaufmann scheiterte zunächst noch an Mathenia, doch den Abpraller verwertete Ujah zum 2:2 (44.). Das Remis zur Pause geht unter dem Strich auch in Ordnung. Wir sind gespannt, wie es nach dem Seitenwechsel weitergehen wird. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der 1. FC Heidenheim 1846 führt zur Pause des Heimspiels gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:0. In einer hinsichtlich der Spielanteile ausgeglichenen Anfangsphase gelang den Rheinländern durch Sobottka eine erste Annäherung (10). Sie ließen durch Kownacki wenig später eine hundertprozentige Chance ungenutzt (16.). Es waren dann aber die Ostwürttemberger, die jubeln durften, denn nach einer Ecke unterlief F95-Außenverteidiger Zimmermann ein Eigentor (23.). Das Schmidt-Team konnte das Geschehen in der Folge kontrollieren und weitere brenzlige Situationen im eigenen Sechzehner lange Zeit verhindern, ohne sich die Führung durch eigene klare Abschlüsse nachträglich zu verdienen. In der Schlussphase steigerte sich die Thioune-Auswahl im offensiven Drittel, verpasste aber echte Ausgleichschancen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Klaus dribbelt durch das Zentrum über gut 30 Meter bis an den Sechzehner und schießt aus vollem Lauf. Er trifft den Ball nicht optimal; in der halbrechten Ecke hat Keeper Müller keine Mühe, ihn zu stoppen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Der BTSV nimmt den Schwung nach dem 2:2 nochmal mit bis zum Pausenpfiff.
  • 45'
    :
    Es gibt nochmal 180 Sekunden obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins in der Voith-Arena soll um 120 Sekunden verlängert werden.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 44'
    :
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:2 durch Anthony Ujah
    Nein, denn die Eintracht kommt noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich! Erneut ist es Kaufmann, der über die linke Seite den Turbo anwirft, in die Box eindringt und aus spitzem Winkel abschließt. Mathenia kann den Schuss nur nach vorne klatschen lassen. Ujah steht zehn Meter vor dem Tor genau richtig und vollendet mit der rechten Innenseite in die lange Ecke!
  • 42'
    :
    Düsseldorf scheint in den letzten Minuten vor dem Kabinengang wieder etwas mutiger zu werden, kombiniert im Aufbau flüssiger. Einen ausgeglichenen Spielstand hätte das Thioune-Team beim Blick auf die Chancenverhältnisse durchaus verdient.
  • 42'
    :
    Wenige Minuten noch bis zur Pause. Nehmen die Gäste den knappen Vorsprung mit in die Kabine?
  • 40'
    :
    Der fällige Standard von Marx verpufft aber wirkungslos.
  • 39'
    :
    Wohl wegen einer Adduktorenverletzung geht es für Düsseldorfs kopfballstarken Verteidiger de Wijs nicht weiter. Der Niederländer wird durch Klarer ersetzt.
  • 39'
    :
    Kaufmann lässt Lawrence zum wiederholten Male auf der rechten Seit stehen, allerdings wird seine Flanke zur Ecke geblockt.
  • 38'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Klarer
  • 38'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jordy de Wijs
  • 38'
    :
    Peterson vergibt aus guter Lage! Kownacki nickt einen Flugball im heimischen Sechzehner vor die Füße des Schweden, der aus zentralen 15 Metern mit dem rechten Innenrist direkt abnimmt. In der halbrechten Ecke ist Müller sicher zur Stelle.
  • 37'
    :
    Düsseldorf ist eine Antwort auf das Gegentor weiterhin noch schuldig, bringt in Rückstand im Vorwärtsgang nur noch wenig zustande. Im Falle einer Niederlage könnte die Fortuna im Laufe des Wochenendes in das Mittelfeld der Tabelle abrutschen.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Anton Donkor (Eintracht Braunschweig)
    Donkor führt einen Freistoß schnell aus, obwohl der Ball noch nicht freigegeben war. Der Referee zieht Gelb.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Nicolas Gavory (Fortuna Düsseldorf)
    Düsseldorfs Franzose rennt den schnelleren Sessa auf der linken Abwehrseite über den Haufen, um eine Unterzahlsituation zu verhindern. Referee Robert Kampka kommt nicht umhin, eine Verwarnung auszusprechen.
  • 34'
    :
    Guter Spieltzug des BTSV! Marx wird mit einem tollen Steckpass rechts zur Grundlinie geschickt und legt zurück in Richtung Elfmeterpunkt, doch dort ist Lawrence zur Stelle und klärt vor dem einschussbereiten Ujah.
  • 33'
    :
    Der aufgerückte Lawrence zieht auf Höhe des linken Strafraumecks einfach mal ab, setzt die Kugel aber ein gutes Stück drüber.
  • 32'
    :
    Wie sieht nun die Antwort der Braunschweiger auf den Gegentreffer aus? Die Löwen scheinen sich davon erstmal etwas erholen zu müssen.
  • 31'
    :
    Der durch Beck auf die linke Sechzehnerseite geschickte Kleindienst hat an der Grundlinie den Kopf oben und will Thomalla mit einem Querpass bedienen. Hoffmann hat das Anspiel vorausgeahnt und klärt auf Kosten einer Ecke. Die nickt de Wijs beinahe in den eigenen Kasten.
  • 29'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Kwadwo Duah
    Der FCN geht zum zweiten Mal in Führung! Infolge einer tollen Kombination durch das Zentrum steckt Møller Dæhli nach rechts in die Box zu Duah durch, der aus recht spitzem Winkel nicht lange fackelt und Fejzić mit einem präzisen Schuss in die lange Ecke überwindet.
  • 28'
    :
    Gelbe Karte für Jan-Niklas Beste (1. FC Heidenheim 1846)
    Beste ist Ginczek auf der linken Abwehrseite auf dessen linken Fuß getreten. Schiedsrichter Robert Kampka ahndet das schmerzhafte Vergehen mit der ersten Gelben Karte des Abends.
  • 28'
    :
    Bei Pherais flachem Abschluss aus 25 Metern packt Mathenia im rechten Eck sicher zu.
  • 27'
    :
    Møller Dæhli setzt sich auf der rechten Außenbahn stark im Eins-gegen-Eins durch und flankt scharf auf den zweiten Pfosten, wo Daferner aber knapp verpasst.
  • 26'
    :
    Die Ostwürttemberger schauen nach ihrem Treffer sehr gerne auf die Live-Tabelle, denn die führen sie nun an. Sie würden aber nur als Erster aus dem Wochenende hervorgehen, wenn Paderborn und Darmstadt ihre Partien verloren und der HSV nicht gewinnt.
  • 24'
    :
    Die Spielanlage beider Teams hat sich nicht verändert. Nürnberg ist weiterhin gezwungen das Spiel zu machen, da die Gastgeber sehr tief in der eigenen Hälfte stehen.
  • 23'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Adrian Beck
    Heidenheim geht per Eigentor in Führung! Bestes Eckstoßflanke von der linken Fahne verlängert Kleindienst per Kopf vor den langen Pfosten. Zimmermann, der Beck eng bewacht, rennt ungünstig in die Flugbahn und drückt den Ball mit der Brust in die linke Ecke des eigenen Kastens.
  • 22'
    :
    Erneut probiert es Johannes Geis aus der Distanz: Sein Schuss aus etwa 22 Metern rechter Position landet aber genau in den Armen von Jasmin Fejzić.
  • 21'
    :
    Heidenheim verzeichnet mittlerweile leichte Ballbesitz- und Feldvorteile, wartet aber noch auf seine erste zwingende Situation innerhalb des Düsseldorfer Strafraums.
  • 19'
    :
    Sessa zirkelt einen Freistoß von der tiefen linken Außenbahn per linkem Innenrist mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Abwehrmann de Wijs ist perfekt positioniert und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
  • 19'
    :
    Geis zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld ins Zentrum, doch der Ball ist zu weit geschlagen und geht ins Toraus.
  • 16'
    :
    Nach einer sehr kurzweiligen Anfangsviertelstunde steht ein 1:1 zu Buche, das auch so in Ordnung geht. Kaufmanns Tempo war für den FCN beim Gegentreffer nicht zu verteidigen.
  • 16'
    :
    Kownacki mit der Riesenchance zum 0:1! Ginczek schickt den Polen gegen eine ungeordnete Heimabwehr auf halbrechts mit einem Steilpass in den Sechzehner. Kownacki zieht rechts am herauslaufenden Keeper Müller vorbei und muss eigentlich nur noch aus sechs Metern in den leeren Kasten einschieben. Er drückt den Ball jedoch gegen das Außennetz.
  • 14'
    :
    Thomalla gelangt über halbrechts vor die letzte gegnerische Linie, zieht nach innen und nimmt aus 20 Metern mit dem linken Fuß Maß. Erneut rauscht der Ball deutlich über das Gästegehäuse hinweg.
  • 13'
    :
    Bestes Flanke von der linken Außenbahn rutscht auf die rechte Strafraumseite zu Sessa durch. Der setzt zu einem Schuss aus spitzem Winkel an, trifft den Ball aber nicht richtig. Im zweiten Anlauf klärt der Gast.
  • 13'
    :
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Fabio Kaufmann
    Braunschweig mit der schnellen Antwort! Pherai kann sich im Zentrum aufdrehen und schickt Kaufmann gegen die aufgerückte Nürnberger Defensive auf die Reise. Der Angreifer entwischt Lawrence im Laufduell, dringt über rechts in die Box ein und haut die Kugel wuchtig in die kurze Ecke! Da sah Mathenia nicht allzu gut aus.
  • 12'
    :
    Der Treffer ist vom VAR noch aufgrund einer möglichen Abseitsstellung gecheckt worden, doch der Treffer ist regelkonform und zählt zu Recht.
  • 10'
    :
    Die erste Möglichkeit gehört Düsseldorf! Peterson dringt über halblinks in den Sechzehner ein und bedient Ginczek. Der legt flach zurück für Sobottka, der aus zentralen 17 Metern mit dem rechten Spann abzieht. Der Ball fliegt nur knapp über die Latte.
  • 9'
    :
    Busch bekommt im halbrechten Angriffsraum keinen Verteidigerdruck und probiert sein Glück mangels Anspielalternativen mit einem Schuss aus gut 24 Metern. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über den Heimkasten.
  • 10'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Jens Castrop
    Der Youngster bringt Nürnberg in Führung! Møller Dæhli wird auf dem linken Flügel angespielt und legt in den Rückraum zu Tempelmann, der aus etwa 18 Metern flach auf die lange Ecke zielt. Der Torschuss wird zur perfekten Vorlage für Castrop, der am langen Pfosten lauert und den Ball mit rechts unter die Latte grätscht!
  • 9'
    :
    Castrop behauptet den Ball mit dem Rücken zum Tor gegen Benković und legt dann zurück zu Geis, der aus knapp 27 Metern über das Tor zielt.
  • 7'
    :
    Föhrenbach treibt den Ball durch den halblinken Offensivkorridor und sucht Kleindienst mit einer Flanke vor den rechten Pfosten. Die Hereingabe ist allerdings zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus.
  • 6'
    :
    Nürnberg hat in den ersten Minuten die Spielkontrolle inne, während die Hausherren auf Umschaltmomente lauern.
  • 4'
    :
    Die Gäste legen mit hohen Ballbesitzwerten los, verzeichnen die allermeisten Kontakte aber in der eigenen Hälfte. Das Heimteam attackiert den gegnerischen Aufbau sehr früh.
  • 3'
    :
    Braunschweig hat die erste gute Chance des Spiels! Kaufmann wird über rechts in die Tiefe geschickt und legt in den Rückraum, wo Ujah aus zwölf Metern zum Abschluss kommt. Der Stürmer trifft den Ball aber nicht voll, weshalb die Kugel rechts vorbeigeht.
  • 2'
    :
    Erster Abschluss des Spiels. Castrop probiert es per Dropkick aus der Distanz, zielt aber deutlich drüber.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Nürnberg hat in schwarzem Outfit angestoßen, Braunschweig ist in Gelb-Blau gekleidet.
  • 1'
    :
    Heidenheim gegen Düsseldorf – Durchgang eins in der Voith-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor Spielbeginn gibt es noch eine Schweigeminute anlässlich des 50. Jahrestages des terroristischen Angriffs während der Olympischen Sommerspiele 1972 in München.
  • :
    Es gibt eine Gedenkminute für die Opfer des Terroranschlags bei den Olympischen Spielen 1972 in München.
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Geleitet wird die Partie von Referee Patrick Alt. Ihm assistieren Nikolai Kimmeyer und Katrin Rafalski. VAR ist Michael Bacher.
  • :
    Bei den Gästen gibt es gegenüber dem 0:2 gegen den HSV zwei Startelf-Wechsel: Gyamerah und Tempelmann rücken anstelle vom verletzten Nürnberger sowie Valentini.
  • :
    Bei den Rheinländern, die den jüngsten Vergleich mit dem FCH Ende April auswärts mit 3:1 für sich entschieden und die durchschnittlich zwei Treffer pro Ligapartie erzielen, schickt Daniel Thioune ebenfalls die Startelf vom 4:0-Heimerfolg gegen den SSV Jahn Regensburg ins Rennen. Zimmermann, Hendrix, Petersson und Ginczek können sich also in der ersten Formation halten.
  • :
    Doch auch die Gäste aus Nürnberg werden den eigenen Ansprüchen in der Anfangsphase dieser Saison nicht gerecht. Sieben Punkte aus den ersten sechs Partien sind für die Franken schlicht zu wenig. In der Vorwoche verlor der FCN gegen den Aufstiegskonkurrenten Hamburger SV mit 0:2. Umso wichtiger wären heute drei Punkte, auch wenn das keine leichte Aufgabe wird, wie Trainer Robert Klauß weiß: "Braunschweig ist sehr intensiv unterwegs, sprintet sehr viel und mit vielen Leuten, gerade nach vorne. Sie kontern sehr gut, das ist ihre ganz klare Waffe. Und das haben sie auch im Pokal gegen Hertha und in der Liga gegen Düsseldorf gezeigt."
  • :
    Auf Seiten der Ostwürttemberger, die mit nur vier Gegentoren über die aktuell zweitbeste Defensivabteilung des nationalen Fußball-Unterhauses verfügen und die in fünf der zwölf Matches gegen die Fortuna eine weiße Weste wahrten, verzichtet Trainer Frank Schmidt nach dem 2:2-Auswärtsunentschieden beim SV Darmstadt 98 erneut auf personelle Umstellungen. Im 4-5-1 ist Kleindienst wieder die einzige Spitze.
  • :
    Fortuna Düsseldorf konnte nach einem makellosen Sechs-Zähler-Auftakt aus den jüngsten vier Begegnungen ebenfalls fünf Punkte ziehen. Nach der 0:1-Pleite beim SV Sandhausen sowie den beiden 2:2-Punkteteilungen gegen die SpVgg Greuther Fürth und bei Eintracht Braunschweig schlugen die Flingeraner am letzten Freitag den SSV Jahn Regensburg dank einer furiosen zweiten Halbzeit mit 4:0.
  • :
    Im Vergleich zur jüngsten Niederlage gegen Arminia Bielefeld (1:4) nimmt Schiele drei Wechsel in der BTSV-Startelf vor. Die beiden jüngsten Neuzugänge Benković und De Medina rücken sofort in die Startelf. Dafür müssen Strompf und Henning weichen. Zudem beginnt Kaufmann anstelle von Ihorst.
  • :
    Der 1. FC Heidenheim 1846 hat einen ziemlich stabilen August hinter sich. Nachdem die Blau-Rot-Weißen mit einer 0:1-Niederlage beim Hamburger SV in den letzten Monat gestartet waren, ließen sie dem 3:0-Triumph beim 1. FC Nürnberg Unentschieden gegen den DSC Arminia Bielefeld (1:1) und beim SV Darmstadt 98 (2:2) folgen. Bei den ambitionierten Südhessen ergatterte der FCH das Remis trotz zweifachen Rückstands.
  • :
    Auch nach sechs Spielen im Bundesliga-Unterhaus wartet Eintracht Braunschweig noch auf die ersten drei Punkte der neuen Saison. Lediglich beim 2:2 im letzten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gelang es den Löwen einen Zähler einzufahren. Ansonsten kassierte der BTSV nur Niederlagen. Die Statistik macht der Eintracht vor dem heutigen Spiel aber Mut: Von fünf Zweitliga-Heimspielen gegen Nürnberg konnten fünf gewonnen werden. "Der FCN hat sich in den vergangenen zwei Jahren immer weiter nach vorne gepirscht. Es ist eine erfahrene, aber auch eine junge und hungrige Mannschaft. Wir spielen zuhause und jeder weiß, was los ist und was die Tabelle aussagt. Wir haben viel Lehrgeld bezahlt", meinte Braunschweigs Trainer Michael Schiele im Vorfeld.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Im Duell um die vorläufige Übernahme der Tabellenführung hat der 1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf zu Gast. Ostwürttemberger und Rheinländer stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen der Voith-Arena gegenüber.
  • :
    Herzlich willkommen zum 7. Spieltag in der 2. Bundesliga! Am Freitagabend gastiert der 1. FC Nürnberg beim Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.