freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden1:2FC Schalke 04S04FC Schalke 04
18:30FC Ingolstadt 04FCIFC Ingolstadt 043:2Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Der FC Schalke 04 übersteht im Rudolf-Harbig-Stadion eine hektische Schlussphase und fährt im dritten Spiel unter Mike Büskens den dritten Sieg ein! Die Knappen gewinnen mit 2:1 bei Dynamo Dresden, klettern damit auf den Relegationsplatz und liegen nur noch einen Zähler hinter St. Pauli und Bremen. Dresden hingegen bleibt im Keller auf dem Relegationsplatz hängen. Simon Terodde hatte Königsblau mit seinem 43. Doppelpack in Liga zwei auf die Siegerstraße gebracht und lange sah alles nach einer klaren Sache für die Gäste aus. Nach dem Anschlusstreffer von Will wurde es dann aber nochmal spannend und die SGD warf alles nach vorne. Es ging hoch her im Schalker Strafraum, eine wirklich gute Chance bekamen die Hausherren aber nicht mehr. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. Dynamo tritt sonntags in Sandhausen an, Schalke hat einen Tag zuvor Heidenheim zu Gast. Tschüss aus Dresden und noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Am Ende wurde es noch richtig rasant, was über einige Längen in diesem Spiel hinwegtröstete. So gewann der FC Ingolstadt das Kellerduell gegen Erzgebirge Aue letztlich mit 3:2. Dabei durften die Schanzer weit mehr als 80 Minuten in Überzahl agieren und machten es dennoch spannend. Nach dem frühen Platzverweis gegen Prince Owusu führten die Hausherren zur Pause schon mit 2:0, versäumten es aber, nach Wiederbeginn für die Entscheidung zu sorgen. Die Oberbayern spielten das schlecht aus. Und da die Gäste plötzlich ihre Effizienz entdeckten, hätte es beinahe zu einem Punkt gereicht. Sechs Torschüsse wurden für die Sachsen heute gezählt. Von den vier Versuchen in der zweiten Hälfte, waren zwei drin. Und nach dem Ausgleich in der 89. Minuten winkte ein Remis. Doch in der Nachspielzeit knipste Andreas Poulsen in Aue mit einem Sonntagsschuss das Licht aus. Trotz des Dreiers bleibt der FCI Schlusslicht – nun aber nur noch einen Zähler hinter dem heutigen Gegner. Nach menschlichem Ermessen werden beide Klubs absteigen – auch wenn das rechnerisch noch nicht besiegelt ist.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Dynamo fehlt jetzt die Kraft und S04 befreit sich immer wieder. Die letzte Minute läuft.
  • 90'
    :
    Drei Minuten der Nachspielzeit sind rum. Schalke hält den Ball gerade erfolgreich fern vom eigenen Tor.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Michael Heinloth
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Florian Pick
  • 90'
    :
    War da was? Salif Sané schlägt den Ball aus dem eigenen Strafraum, trifft dabei aber wohl auch Schröter. Für einen Strafstoß reicht das aber nicht. Da hat der Schalker zuerst den Ball getroffen.
  • 90'
    :
    Fünf Minuten gibt's obendrauf! Bekommt die SGD noch die eine große Chance, die den Ausgleich bringen kann?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    S04 schwimmt! Die Gelsenkirchener stehen nur noch hinten drin und kommen kaum zu Entlastung. Sané köpft eine Diawusie-Flanke weg und klärt, bevor es wirklich gefährlich wird.
  • 90'
    :
    Tooor für den FC Ingolstadt 04, 3:2 durch Andreas Poulsen
    Eine Ecke von der rechten Seite führt Florian Pick aus. Dessen Hereingabe bekommen die Gäste nicht weit genug weg. So gelangt Andreas Poulsen in zentraler Position an den Ball und zirkelt den aus etwa 19 Metern mit dem linken Fuß unhaltbar ins linke Eck. Für den 22-jährigen Dänen, Leihgabe von Borussia Mönchengladbach, ist es der erste Treffer überhaupt als Profifußballer.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Der eingewechselte Sané rutscht bei einem Zuspiel von Fraisl aus und die Kugel fliegt schon wieder in den Schalker Strafraum. Schröter zieht von rechts aus spitzem Winkel ab, Thiaw blockt zur Ecke.
  • 89'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 2:2 durch Sören Gonther
    Clemens Fandrich schlägt den Ball lang nach vorn. Rechts am Torraum setzt sich Jan Hochscheidt clever durch, spielt quer in die Mitte. Der mit aufgerückte Innenverteidiger Sören Gonther ist zur Stelle und schießt mit dem rechten Fuß aus fünf Metern ein und erzielt seinen ersten Saisontreffer.
  • 88'
    :
    Von der rechten Seite segelt eine hohe Flanke in den Strafraum. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich Stefan Kutschke den Kopfball und bringt den aufs Tor. Martin Männel jedoch packt ohne Probleme zu.
  • 86'
    :
    Ingolstadt hält das Geschehen gut vom eigenen Tor fern. In Überzahl sollte das natürlich irgendwie auch gelingen. In den Zweikämpfen verhalten sich die Schanzer jetzt ebenfalls clever, lassen Aue so gar nicht an den Ball kommen.
  • 87'
    :
    Nach viel Hektik und einigen Wechseln bleiben Dynamo in der regulären Spielzeit noch vier Minuten für einen Ausgleichstreffer. Mike Büskens hat mit zwei weiteren Wechseln nochmal die Defensive gestärkt.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
  • 84'
    :
    Stefan Kutschke versucht, sich im Sechzehner in Szene zu setzen. Der Linksschussversuch kommt nicht sauber durch. Martin Männel muss dann nur noch aufwischen.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Ko Itakura
  • 85'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Salif Sané
  • 85'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Lode
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sebastian Mai
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Antonis Aidonis (Dynamo Dresden)
    Aidonis sieht für seine Aktion gegen Lode Gelb.
  • 83'
    :
    Pavel Dotchev hat damit alle Wechseloptionen gezogen. Seine zehn Männer auf dem Platz müssen es jetzt irgendwie richten. Zuletzt deutete sich da allerdings kein spürbares Aufbäumen an. Einen Torschuss hat es seit dem Anschlusstreffer nicht gegeben.
  • 83'
    :
    Die Emotionen kochen hoch! Der am Boden liegende Schalker Marius Lode wird von einem Dresdner Auswechselspieler vom Feld gezerrt. Sofort kommen Spieler beider Teams dazu und es geht hoch her.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sam Schreck
  • 81'
    :
    Nach mehreren Minuten in der eigenen Hälfte sorgt S04 jetzt mal wieder für Entlastung und kommt auch zu einer Möglichkeit. Victor Pálsson zögert rechts im Strafraum beim Abschluss aber zu lange und wird geblockt.
  • 82'
    :
    Schmidt an die Latte! Nach einem Ballverlust von Malcolm Cacutalua läuft Florian Pick auf den Strafraum zu, bedient halbrechts in der Box Patrick Schmidt. Und der nagelt seinen Rechtsschuss an die Lattenunterkante. Der Ball springt zurück ins Feld.
  • 80'
    :
    Besitzen die Erzgebirgler noch die Energie für eine Schlussoffensive? Wobei ein Ausgleich ja auch nicht wirklich weiterhelfen würde. Beiden Mannschaften bringen nur Siege etwas. Auf einen solchen steuert für den Moment noch der FCI zu.
  • 79'
    :
    Diesmal bringt Batista-Meier den Ball von links nach innen, die Situation wird aber aufgrund eines Stürmerfouls schnell abgepfiffen.
  • 78'
    :
    Eben war Schalke 04 hier noch souverän aufs Kurs Auswärtssieg, jetzt schwimmen die Knappen plötzlich. Nach einem Foul vom nah am Platzverweis wandelnden Itakura gibt es den nächsten Freistoß für die SGD in aussichtsreicher Position.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Nils Röseler
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Thomas Keller
  • 77'
    :
    Keller ans Gestänge! Dilettantisch schenken die Sachsen den Ball am eigenen Strafraum her. Eine solche Einladung in den Sechzehner nehmen die Schanzer gern an. Halblinks in der Box lässt Thomas Keller Gegenspieler Sören Gonther ins Leere rutschen und schießt mit dem rechten Fuß an den linken Außenpfosten.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Darko Churlinov (FC Schalke 04)
    Churlinov will auch eine Karte und verhindert die Ausführung eines Freistoßes, indem er den Ball wegschlägt.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Kerim Çalhanoğlu (FC Schalke 04)
    Beim letzten Dresdner Angriff hatte Çalhanoğlu Mörschel gelegt. Nachdem zunächst ein Vorteil lief, gibt es nun die Karte für den Schalker.
  • 74'
    :
    Jetzt ist hier natürlich nochmal richtig Feuer drin! Thiaw blockt am eigenen Sechzehner in höchster Not gegen Schröter, wenig später schießt Çalhanoğlu sich selbst an und produziert fast ein Eigentor.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Soufiane Messeguem
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
  • 72'
    :
    Fast hätten die Hausherren sich gleich wieder um den Lohn ihrer Mühen gebracht. Im eigenen Strafraumraum verteidigt Dresden haarsträubend und ohne jegliche Kommunikation, Çalhanoğlu kommt gegen Keeper Broll letztlich aber einen Schritt zu spät.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dirk Carlson
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
  • 72'
    :
    Aue setzt erst einmal nicht nach. Ingolstadt versucht, über vermehrten Ballbesitz Ruhe reinzubringen. Für den Moment gelingt das den Männern von Rüdiger Rehm.
  • 70'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 1:2 durch Paul Will
    Direkt nach einem Schalker Doppelwechsel meldet sich Dynamo per Standardsituation zurück! Chris Löwe zieht einen Freistoß von der linken Seite scharf an den Fünfer und landet damit auf dem Kopf von Will. Zwischen drei verdutzten Blauen behält der Dresdner die Ruhe und köpft unhaltbar für Fraisl ins rechte Eck ein.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Kerim Çalhanoğlu
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Victor Pálsson
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Andreas Poulsen
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Marcel Gaus
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Valmir Sulejmani
  • 67'
    :
    S04 bekommt nun zunehmend Konterchancen! Lange lassen die Knappen den Ball laufen, dann zieht der eingewechselte Churlinov plötzlich an und schickt Bülter in die Tiefe. Der ehemalige Unioner zieht von links in die Box und feuert aus zehn Metern ans Außennetz.
  • 69'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 2:1 durch Antonio Jonjic
    Ein hoher Ball von Malcolm Cacutalua fliegt auf der linken Seite auf die Brust von Antonio Jonjic. Der gerade eingewechselte Profi verarbeitet die Kugel sauber, zieht zur Mitte und wird nicht angegriffen. Halblinks an der Strafraumgrenze zieht der Rechtsfuß ab und findet mit dem Schuss den Weg in die Maschen - und zu seinem sechsten Saisontreffer.
  • 67'
    :
    Sollte Aue hier tatsächlich der Anschlusstreffer gelingen, würde noch einmal richtig Spannung aufkommen. Ingolstadt versäumt es, das Geschehen zu kontrollieren und für die endgültige Entscheidung zu sorgen.
  • 65'
    :
    Plötzlich taucht Nikola Trujić rechts in der Box auf, setzt sich durch und kommt zu einem sehr ordentlichen Rechtsschuss. Das ist die wohl beste Torszene der Gäste. Der Ball streicht nur knapp über die Querlatte.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Václav Drchal
  • 65'
    :
    Endlich mal wieder ein Abschluss! Heinz Mörschel bringt das Leder in die Box zu Oliver Batista-Meier, der sich 15 Meter vor dem Tor stark um die eigene Achse dreht und abzieht. Der Schuss ist zwei Meter zu hoch angesetzt, ansonsten wäre es richtig gefährlich geworden.
  • 64'
    :
    In dieser Phase ist es kaum anzuschauen. Katastrophale Fehlpässe über drei, vier Meter und haarsträubende Ballverluste prägen das Geschehen. Die Profis stolpern eher über den Ball, als dass sie konstruktiv etwas damit anfangen können.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
  • 62'
    :
    Dynamo Dresden hat nun doch ein wenig den Faden verloren und entwickelt gerade überhaupt keine Torgefahr mehr. S04 steht hinten ganz sicher und lässt überhaupt nichts zu.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 60'
    :
    Dann stürmt Ben Zolinski auf halblinks los. Ist dort völlig auf sich allein gestellt - kein Mitspieler weit und breit. Stattdessen sieht sich der Angreifer drei Ingolstädtern gegenüber und bleibt im Sechzehner auch folgerichtig hängen.
  • 58'
    :
    Inzwischen mischen sich Schneeflocken in den Regen. Die Temperaturen sind auf ein Grad gesunken. Viel unangenehmer kann das Wetter kaum sein.
  • 59'
    :
    Königsblau spielt die Führung natürlich voll in die Karten. Die Gäste lassen den Ball nun ganz gemütlich durch die eigenen reihen zirkulieren und lassen den angeschlagenen Gegner laufen. Als sich dann mal Raum bietet, ziehen die Knappen plötzlich an und nach Itakuras Flanke kommt Ouwejan am Elfer auf einmal ganz frei zum Kopfball. Der Holländer verfehlt die Kiste dabei aber klar.
  • 57'
    :
    Simon Terodde glänzt heute nicht nur als Torjäger, sondern hilft auch mal hinten mit aus. Als die SGD sich nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld im Strafraum festsetzt, klärt der Goalgetter gerade noch rechtzeitig, bevor ein Schwarz-Gelber abziehen kann.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
    Gelb bekommt gleich auch noch Dimitrij Nazarov zu sehen - offenbar wegen Meckerns. Für den Auer ist es die siebte Verwarnung der laufenden Spielzeit.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Gaus (FC Ingolstadt 04)
    Wegen eines Fouls an Nicolas Kühn fängt sich Marcel Gaus seine dritte Gelbe Karte der Saison ein.
  • 54'
    :
    Ansonsten entspricht das Niveau dieser Partie der Tabellenregion, in der sich beide Klubs befinden. Das schaut nach Not gegen Elend aus. Und das verwundert nicht, denn wir erleben hier zwei vermeintliche Absteiger.
  • 55'
    :
    Die Sachsen zeigen sich zunächst mal relativ unbeeindruckt und suchen weiter den Weg nach vorne. Löwe zieht nach einem Doppelpass von links nach innen, kommt dann gegen Itakura aber einen Schritt zu spät.
  • 53'
    :
    S04 trifft damit kurz vor und kurz nach der Pause und versetzt der SGD einen weiteren Nackenschlag. Jetzt wird das hier natürlich eine echte Herkulesaufgabe für die Hausherren.
  • 52'
    :
    In dieser Phase zeigen sich die Gäste bestrebt, mehr auf die Beine stellen zu wollen. Natürlich sind die Veilchen trotz Unterzahl dazu gezwungen. Über Ansätze aber kommen die Jungs von Pavel Dotchev nicht hinaus.
  • 49'
    :
    Die Statistiker wittern bei einer Aktion von Dimitrij Nazarov einen Torschuss, registrieren den als solchen. In Wahrheit wird der Versuch aus der zweiten Reihe abgeblockt und verdammt Keeper Robert Jendrusch einmal mehr zur Untätigkeit.
  • 51'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 0:2 durch Simon Terodde
    Der Knipser schlägt schon wieder zu! Nach einer Ecke setzen die Knappen sich vorne fest und bleiben am Drücker. Thiaw erobert das Leder auf dem rechten Flügel und legt für Drexler ab, der ganz in Ruhe flanken kann. Zehn Meter zentral vor dem Tor ist Terodde ganz schön frei und nickt den Ball stark ins linke Eck.
  • 48'
    :
    Bedächtig verläuft die Anfangsphase des zweiten Durchgangs. Ingolstadt kann es ruhig angehen lassen, bemüht sich im Kontrolle. Was auch immer Aue probiert, mit einem Mann weniger kommen die Gäste nicht zum Zug, bleiben vollkommen ungefährlich.
  • 49'
    :
    Schalkes erster Angriff im zweiten Durchgang läuft über die linke Seite, wo Bülter mit einem starken Antritt Sollbauer abhängt und den Ball von der Grundlinie scharf nach innen gibt. Drexler kommt in der Mitte mit dem langen Bein dran, wird aber gerade noch rechtzeitig gestört und kriegt keinen kontrollierten Abschluss zustande.
  • 47'
    :
    Dresden übernimmt gleich wieder die Kontrolle und fährt den ersten Angriff. Schaffen es die Sachsen nun auch im letzten Drittel mal etwas zielstrebiger zu agieren?
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Beim Blick zurück auf den Platzverweis gibt es noch immer Fragezeichen. Ist das tatsächlich ein Schlag von Prince Owusu gegen den Arm von Marcel Gaus? Oder geht das nicht doch als Stoß oder Schubser durch. Die Rote Karte erscheint immer noch sehr hart, aber natürlich hätte Aues Stürmer dieses Szenario mit mehr Beherrschung verhindern können oder müssen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Schalke führt zur Halbzeit etwas glücklich und nicht unbedingt verdient mit 1:0 bei Dynamo Dresden! Die Hausherren waren über die gesamte erste Hälfte die aktivere und engagierte Mannschaft, gewannen mehr Zweikämpfe und hatten in einem Spiel mit wenigen Torszenen auch mehr Möglichkeiten. Vor allem Wills abgefälschter Schuss, der letztlich an den Pfosten knallte, hätte die SGD um ein Haar in Führung gebracht. Als dann alle schon auf eine torlose Halbzeit eingestellt waren, schlug S04 plötzlich zu. Terodde konnte dem von Keeper Broll in die Bredouille gebrachten Knipping den Ball abjagen und war dann im Strafraum nur per Foul zu bremsen. Den fälligen Elfer verwandelte der 34-Jährige höchstpersönlich. Königsblau ist damit auf Kurs und Dynamo muss in Hälfte zwei offensiv nochmal zulegen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bereits zur Pause scheint der Weg für den FC Ingolstadt geebnet. Die Schanzer führen gegen den FC Erzgebirge Aue mit 2:0. Als Kulminationspunkt muss der frühe Platzverweis gegen Prince Owusu gelten (7.). Bis dahin waren die Gäste eigentlich ganz gut im Spiel, hielten auch in der Folge zunächst wacker stand. Doch den Hausherren gelang mit dem ersten nennenswerten Torschuss umgehend die Führung. Und die Oberbayern legten über eine Standardsituation wenig später nach. Wenn die Tabellensituation nicht so ausweglos wäre, könnte man sich beim FCI sogar darüber freuen. Zumindest aber reißt man auf diese Weise den Gegner endgültig mit ins Verderben. Sollten die Sachsen im zweiten Durchgang keine Wende mehr schaffen, sind auch die letzten Hoffnungen dahin. Dann stehen die zwei direkten Absteiger vermutlich fest, denn es bleiben nur noch theoretische Chancen auf eine wundersame Rettung.
  • 45'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Simon Terodde
    Der Gefoulte tritt selbst an und bringt S04 in Führung! Terodde schiebt die Kugel unplatziert flach halbrechts ins Tor, Broll fliegt in die andere Ecke.
  • 44'
    :
    Elfmeter für Schalke 04! Knipping patzt im Aufbau und lässt sich die Kugel von Terodde abjagen. Der Goalgetter zieht von rechts in die Box, schlägt am Fünfereck einen Haken und wird dabei von Will klar gelegt. Schiri Osmers zeigt sofort auf den Punkt und spricht den Knappen den allerersten Strafstoß in dieser Saison zu.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Viel tut sich nicht mehr. Ein paar Zweikämpfe werden geführt. Von Spielkultur ist im strömenden Regen von Ingolstadt kaum eine Spur. Die Oberbayern müssen angesichts der Führung nicht mehr. Aue kann nicht.
  • 42'
    :
    Dynamo setzt sich nochmal vorne fest und schlägt den Ball wiederholt in den Schalker Strafraum. Lode klärt dabei einmal nicht konsequent genug und Löwe kann aus knapp 30 Metern abziehen, trifft mit seinem Hammer aber nur Thiaw und nicht das Tor.
  • 41'
    :
    Auf der anderen Seite sieht es kaum besser aus. Chris Löwes Eckball wird gleich am ersten Pfosten von Marius Lode aus der Gefahrenzone geköpft. S04 könnte dann mal kontern, Bülter wartet vorne aber vergeblich auf die Kugel.
  • 42'
    :
    An der rechten Eckfahne tritt Florian Pick zur Standardsituation an. Dessen hohe Hereingabe findet den Schädel von Patrick Schmidt, doch der bekommt keinen gezielten Kopfball hin.
  • 39'
    :
    Geht vielleicht mal was nach einer Standardsituation bei den Gästen? Immerhin ist ja "Flankengott" Ouwejan zurück und nimmt sich nun eines Freistoßes aus dem Mittelkreis an. Diesen zieht der Holländer aber genau in die Arme von Kevin Broll.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Ben Zolinski (Erzgebirge Aue)
    Längst ist der Ball weg, da stellt Ben Zolinski noch das Bein gegen Filip Bilbija raus. Für dieses Foul kassiert der Stürmer seine fünfte Gelbe Karte der Saison und wird im Nachholspiel am Dienstag gesperrt fehlen.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Dominick Drexler (FC Schalke 04)
    Unnötiger geht es wohl kaum. Drexler geht vorne ins Pressing und rennt dabei Akoto einfach über den Haufen.
  • 37'
    :
    Nun gelangen die Hausherren über einen Freistoß von Florian Pick in den Sechzehner. Die hohe Hereingabe von der linken Seite wird allerdings ebenfalls eine Beute der Gästeabwehr.
  • 35'
    :
    Dynamo gewinnt bisher fast 60% der Zweikämpfe. Die Hausherren sind einfach bissiger und griffiger als die Knappen.
  • 35'
    :
    Jetzt legt sich Marcel Gaus den Ball wieder zu einer Ecke bereit. Doch diese Hereingabe besitzt nicht die Qualität und wird von den Gästen abgefangen.
  • 33'
    :
    Ingolstadt kann es sich mit dieser Führung im Rücken bequem machen. Hinten lässt man seit geraumer Zeit gar nichts mehr anbrennen und versucht ab und an mal etwas nach vorn.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Ko Itakura (FC Schalke 04)
    Itakuras Zupfer gegen Batista-Meier im Mittelfeld wertet Schiri Osmers als taktisches Foul und verwarnt den Japaner.
  • 33'
    :
    Schalke hat die Offensivbemühungen in den letzten Minuten von wenig auf gar nichts gedrosselt. das ist schon verwunderlich, wie der Aufstiegskandidat hier beim Kellerkind auftritt.
  • 30'
    :
    So schön die Führung für den FCI ist, eigentlich besaßen die Auer vor dieser Partie noch die besseren Chancen auf eine wundersame Rettung. Die gerät nun in weite Ferne. Pavel Dotchev selbst hatte im Vorfeld angedeutet, dass es bei einer Niederlage heute vorbei ist. Und wie sollen die Sachsen mit einem Mann weniger jetzt noch etwas ausrichten.
  • 31'
    :
    Schröter und Akoto schieben auf dem rechten Flügel immer wieder an für die SGD. Auch die nächste Flanke ist aber harmlos und landet bei Fraisl.
  • 29'
    :
    Auch wenn die erste Großchance aus dem Nichts kam, ist es nicht verwunderlich, dass es diese für die SGD gab. Dresden ist engagierter und macht mehr für das Spiel, während S04 weiter erstaunlich passiv agiert.
  • 27'
    :
    Zentimeter fehlen zur Dresdner Führung! Zunächst sieht die Situation gar nicht gefährlich aus und Schröters Linksschuss aus 20 Metern wird geblockt. Will zieht dann aus etwas größerer Distanz aber auch nochmal ab und hätte damit wohl auch kaum für Gefahr gesorgt, doch Kamiński fälscht unglücklich ab und das Leder klatscht an den linken Pfosten! Da wäre Fraisl nicht mehr heran gekommen.
  • 28'
    :
    Tooor für den FC Ingolstadt 04, 2:0 durch Marcel Gaus
    Von der linken Seite tritt Marcel Gaus einen Eckstoß für die Schanzer. In der Mitte schraubt sich Visar Musliu vollkommen unbedrängt zum Kopfball hoch und setzt diesen aus etwa sieben Metern zielsicher ins lange Eck. Für den Innenverteidiger ist das der erste Treffer überhaupt in der 2. Liga.
  • 25'
    :
    Tooor für den FC Ingolstadt 04, 1:0 durch Patrick Schmidt
    Über halblinks läuft der Ball recht gut. Durch einen Pass von Florian Pick gelangen die Gastgeber in den Sechzehner. Mit Übersicht legt Filip Bilbija direkt zur Mitte ab. Der nachrückende Patrick Schmidt kommt aus etwa 13 Metern frei zum Linksschuss und setzt diesen unhaltbar ins rechte Eck. Für den Angreifer ist das der zweite Saisontreffer.
  • 24'
    :
    In den Strafräumen passiert weiterhin herzlich wenig. Beide Mannschaften haben den Fokus ganz klar auf die Defensive gelegt und spielen nur nach Balleroberungen ab und zu mal schnell nach vorne.
  • 23'
    :
    In Folge der Ecke auf der rechten Seite flankt Nicolas Kühn. Dimitrij Nazarov setzt seinen Kopfball rechts am Gehäuse von Robert Jendrusch vorbei.
  • 22'
    :
    Ein Freistoß von der linken Seite, getreten von Clemens Fandrich, segelt mehr oder weniger an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum. Ein Ingolstädter Kopf, der von Rico Preißinger, ist dann doch noch leicht dran, weshalb es die allererste Ecke der Partie gibt.
  • 22'
    :
    Auf der anderen Seite findet ein Chippball Terodde am linken Fünfereck. Der Toptorjäger der Liga kann die Kugel da aber nicht in Ruhe annehmen und kommt gar nicht erst zum Abschluss.
  • 20'
    :
    Morris Schröter will es rechts im Schalker Strafraum mit zwei Gegenspielern aufnehmen und kommt auch zur Flanke, die allerdings von Malick Thiaw geklärt wird.
  • 20'
    :
    Trotz Unterzahl stellen die Gäste ihr Mitwirken nicht ein. Aue bemüht sich um Ballbesitz und versucht, auch mal etwas nach vorn zu entwickeln. Es hilft ja auch nichts. Selbst mit einem Mann weniger zählt im Abstiegskampf nur ein Sieg.
  • 18'
    :
    Marius Bülter bleibt zunächst mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und muss behandelt werden. Es scheint aber zunächst weiterzugehen für den Schalker.
  • 17'
    :
    In Überzahl erlangen die Hausherren langsam mehr Spielanteile. In Richtung der Tore tut sich weiterhin sehr wenig. Auf den Rängen geben die Gästefans eindeutig den Ton an. An Unterstützung also fehlt es den Veilchen nicht.
  • 17'
    :
    Gelbe Karte für Paul Will (Dynamo Dresden)
    Will verfolgt Bülter an der Außenlinie und senst ihn auf Höhe der Mittellinie von hinten übel um.
  • 16'
    :
    Nach einem langen Ball von Fraisl hat Schalke plötzlich ein bisschen Platz und Latza schickt Terodde rechts in den Sechzehner. Aus spitzem Winkel feuert der S04-Goalgetter aber genau auf Torhüter Broll.
  • 15'
    :
    Von der rechten Seite fliegt eine Flanke von Florian Pick hoch in den Auer Strafraum. Halblinks am Torraum springt Patrick Schmidt in die Hereingabe und versucht, den Ball mit dem rechten Fuß in die Maschen zu befördern. Der Stürmer erwischt das Ding nicht voll. Zudem wird auf Abseits entschieden. Das aber wäre im Falle eines Treffers vermutlich per VAR-Entscheid revidiert worden.
  • 14'
    :
    Die Zweikämpfe werden nun intensiver. Vor allem die Hausherren hauen alles rein und scheuen kein Duell. Schiri Osmers muss die ersten mahnenden Worte aussprechen, lässt die Karten aber noch stecken.
  • 12'
    :
    Beide Teams leisten sich in dieser Anfangsphase doch etliche Fehlpässe und kommen spielerisch kaum vorwärts. Spannend wird es dann plötzlich als Schalkes Rechtsverteidiger Lode am eigenen Strafraum ausrutscht und Batista-Meier links in der Box plötzlich Raum hat. Seine Flanke landet aber nicht bei Schröter, sondern genau in den Armen von Fraisl.
  • 12'
    :
    Tatsächlich geht der erste Torabschluss des Abends von den unterzähligen Gästen aus. Nach einer Kopfballverlängerung von Sören Gonther versucht es halblinks in der Box Ben Zolinski unter Bedrängnis mit einem Rechtsschuss. Dieser sorgt allerdings nicht für Gefahr.
  • 10'
    :
    Sicherlich lässt sich nicht behaupten, dass wir schon Spielfluss in der Partie hatten. Die zarten Ansätze gehen jetzt allerdings den Bach runter. Die Begegnung wirkt völlig zerfahren.
  • 8'
    :
    Offenbar hatten die Video-Schiedsrichter Michael Bacher und Stefan Lupp keine Einwände. Der Feldreferee hat sich die Szene auch nicht noch einmal am Monitor angeschaut. In jedem Fall scheint das eine sehr harte Entscheidung zu sein.
  • 9'
    :
    Jetzt verbuchen auch die Gäste ihren ersten Abschluss. Bülter macht einen langen Ball fest und legt für Latza ab, der aus 25 Metern flach aufs linke Eck schießt. Keeper Broll taucht blitzschnell ab und pariert sicher.
  • 7'
    :
    Schalke agiert bisher sehr zurückhaltend und ist vor allem auf Sicherheit bedacht. Offensiv geht bei den Knappen noch gar nichts. Dynamo hingegen schiebt immer wieder über die rechte Seite an, die ersten Flanken bleiben aber erfolglos.
  • 7'
    :
    Rote Karte für Prince Owusu (Erzgebirge Aue)
    Bei einem Auer Einwurf rangeln Marcel Gaus und Prince Owusu ein wenig. Letzterer stößt den Gegenspieler gegen den rechten Arm. Gaus geht theatralisch zu Boden. Das ist allenfalls ein angedeuteter Schlag. Florian Heft reicht das, um glatt Rot zu ziehen.
  • 6'
    :
    In dieser Phase bemühen sich die Gäste um etwas Konstruktivität, nisten sich in der gegnerischen Hälfte ein. Zug zum Tor entwickelt sich noch nicht.
  • 4'
    :
    Beide Teams agieren aus einer ähnlichen Grundordnung mit einer Viererkette und einem klassischen Sechser davor. Dresden startet mutig und sucht den Weg nach vorne, ein erster Fernschuss von Michael Akoto rauscht klar über den Kasten von Martin Fraisl.
  • 4'
    :
    Dann hechtet Nico Antonitsch einen halben Meter über dem Boden mit dem Kopf zum Ball. Es ist erstaunlich, dass der Ingolstädter dafür einen Freistoß bekommt, denn der Fuß von Ben Zolinski ist da beim besten Willen nicht zu hoch.
  • 3'
    :
    Behutsam gehen es beide Mannschaften an. Viel Tempo gibt erst einmal nicht auf. Man versucht, Passsicherheit zu erlangen und sich auf die nassen Bedingungen einzustellen.
  • 2'
    :
    Die heimischen Fans machen gleich mal richtig Alarm und feiern ihre Rückkehr mit einem kleinen Feuerwerk. Auch 3.000 Schalker Anhänger sind mitgereist um ihr Team zu unterstützen.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Dynamo spielt wie üblich in Gelb-Schwarz, S04 ebenso traditionell in Blau-Weiß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Ungemütlich präsentiert sich das Wetter in Ingolstadt. Es regnet bei spärlichen drei Grad. Diesen Bedingungen trotzen allenfalls etwa 4.000 Zuschauer. Es gibt keinerlei Kapazitätsbegrenzungen für den Audi-Sportpark mehr.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Tabelle spricht vor dem Spiel nicht für die Hausherren, die Historie dafür aber schon. Und zwar deutlich. Fünfmal ist Schalke zu einem Pflichtspiel in Dresden angetreten, fünfmal ging die SGD als Sieger vom Platz. Zuletzt 2014, als man die damals in der Champions League kickenden Knappen als Drittligist aus dem DFB-Pokal warf. Das Hinspiel in der laufenden Saison ging allerdings klar mit 3:0 an S04.
  • :
    Beide Klubs standen sich in dieser Saison bereits zweimal gegenüber. Es begann in der ersten Pokalrunde mit einem 2:1-Heimsieg des FCI. Dafür revanchierte sich Aue am 11. Spieltag der 2. Liga zu Hause mit einem 1:0. In der letzten gemeinsamen Saison davor (2018/2019) gewann Ingolstadt daheim ebenfalls (3:2). Für den letzten Veilchen-Sieg im Audi Sportpark müssen wir eine weitere Spielzeit zurückgehen. Im September 2017 gewannen die Sachsen mit 2:1.
  • :
    Erstmals seit zwei Jahren ist das Rudolf-Harbig-Stadion heute mit fast 30.000 Fans wieder richtig voll. Es ist also alles angerichtet für einen großen Fußballabend in Elbflorenz.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. An den Seitenlinien assistieren Robert Kempter und Konrad Oldhafer und über den Videobeweis wacht Felix Zwayer.
  • :
    Nun aber gilt Aue mit acht Punkten in der Fremde als gleichermaßen auswärtsschwach wie Ingolstadt. Auf Reisen gelang den Sachsen lediglich ein Sieg. Den errangen die Veilchen im November in Rostock (2:1). In den fünf folgenden Gastspielen gelangen zwei Teilerfolge auf St. Pauli (2:2) und in Paderborn (3:3). Darüber hinaus hat man im März immerhin mal ein Spiel gewonnen – zu Hause gegen Jahn Regensburg (1:0). Im letzten Punktspiel setzte es dann wieder eine 0:3-Heimpleite gegen den KSC. Wie bereits erwähnt, es müssen Siege her. Und angesichts der Situation beider Vereine, sollten die in Serie errungen werden, wenn es noch Rettung geben soll.
  • :
    Bei den Gästen hat Interimscoach Mike Büskens einen Traumeinstand gefeiert und aus den Partien in Ingolstadt und gegen Hannover die Maximalausbeute von sechs Punkten geholt. Jüngst haben die Knappen im Trainerstab nochmal aufgerüstet, um den angepeilten Aufstieg tatsächlich zu realisieren und Peter Hermann als Co-Trainer von Büskens verpflichtet. Druck empfindet dieser angeblich nicht. Ich möchte nicht von Druck sprechen. Vielmehr haben wir eine Chance, gemeinsam etwas Großes zu erreichen“, so der Trainer der Königsblauen im Vorfeld der Partie. Büskens erwartet im ausverkauften Stadion eine hitzige Atmosphäre. "Die Fans werden ihre Mannschaft 90 Minuten lang antreiben. Wir müssen Ruhe am Ball entwickeln und dürfen uns nicht von der Hektik anstecken lassen" so der 54-Jährige.
  • :
    Was für die Schanzer besonders schwer wiegt, ist die Heimschwäche. Im Audi-Sportpark gelang ein kümmerlicher Sieg. Neun Tore und sieben Punkte sind die ganze Ausbeute in dieser Saison. Dieser eine Dreier gelang vor Weihnachten gegen Dynamo Dresden (3:0). Seither sind die Oberbayern in vier Heimspielen ohne Sieg, ergatterten lediglich einen Zähler. Insgesamt steht der FCI derzeit bei vier Niederlagen in Folge – die letzten drei ohne eigenen Treffer. Viel Zuversicht lässt sich aus diesen Fakten nicht ziehen.
  • :
    Mehr Kellerduell geht nicht. Es stehen sich hier das Schlusslicht und der Tabellenvorletzte gegenüber. Beide Mannschaften sind ziemlich abgeschlagen und müssen eigentlich auf ein Wunder hoffen, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Dem FCI fehlen zum Relegationsplatz 13 Punkte, bei den Erzgebirglern sind es neun. Da helfen nur noch Siege. Gerade im direkten Duell gegeneinander ist verlieren verboten. Und da relativiert es sich auch, dass die sich hier die beiden angriffs- und abwehrschwächsten Teams begegnen. In beiden Rubriken sind die Ingolstädter mit einem Torverhältnis von 22:52 das negative Maß der Dinge in der 2. Liga.
  • :
    Die Hausherren sind das einzige Team in der Liga, das auch Anfang April noch auf den ersten Dreier des Jahres wartet. Allerdings hatte es das Programm der Sachsen auch in sich. Schalke ist der siebte Gegner aus den Top acht in Serie, der Dynamo gegenübersteht. Dabei hat Dresden immerhin vier Unentschieden eingesammelt. Die wirklich wichtigen Spiele im Abstiegskampf stehen also noch aus für die SGD, trotzdem will man sich auch heute nicht verstecken und dem Aufstiegskandidaten aus Gelsenkirchen die Stirn bieten. "Wir wollen gegen Schalke zwei gute Halbzeiten spielen. Wir wollen aktiv sein und Torchancen erarbeiten, aber auch gut verteidigen", so Coach Guerino Capretti.
  • :
    Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vor knapp zwei Wochen gibt es aufseiten der Hausherren vier Veränderungen. Anstelle von Dominik Franke, Merlin Röhl (beide Gelbsperre), Dennis Eckert-Ayensa (krank nicht im Kader) und Stefan Kutschke (Bank) rutschen Marcel Gaus, Thomas Keller, Patrick Schmidt und Valmir Sulejmani in die Ingolstädter Startelf. Bei den Gästen kehrt Martin Männel nach überwundener Coronavirus-Infektion ins Tor zurück. Dafür räumt Philipp Klewin den Platz zwischen den Pfosten. Darüber hinaus bleibt in Aues Anfangsformation alle beim Alten.
  • :
    Auch für S04 gab es kurzfristig noch eine Hiobsbotschaft. Der zuletzt gut aufgelegte Rodrigo Zalazar fehlt aufgrund einer Fußprellung. Dafür ist Thomas Ouwejan nach überstandener Verletzung zurück und übernimmt auch gleich die linke Seite von Kerim Çalhanoğlu (Bank). Für Zalazar rutscht Danny Latza ins Team, außerdem beginnt noch Marcin Kamiński anstelle von Victor Pálsson, der ebenfalls auf der Bank sitzt.
  • :
    Herzlich willkommen zur 2. Fußball-Bundesliga am Freitagabend! Den 28. Spieltag eröffnen wir unter anderem mit der Partie des FC Ingolstadt gegen den FC Erzgebirge Aue. Um 18:30 Uhr soll der Anstoß erfolgen.
  • :
    Zum Personal: Die Gastgeber müssen auf Torjäger Christoph Daferner verzichten. Der Dresdener Goalgetter wurde positiv auf Covid-19 getestet. Im Vergleich zum letzten Spiel rotieren zudem Guram Giorbelidze, Yannick Stark und Agyemang Diawusie auf die Bank. Dafür beginnen Chris Löwe, Paul Will, Heinz Mörschel und Václav Drchal.
  • :
    Nach zweiwöchiger Länderspielpause geht es im Unterhaus in die heiße Phase und für beide Teams steht heute einiges auf dem Spiel. Dresden liegt im Tabellenkeller aktuell auf dem Relegationsplatz und könnte mit einem Dreier erstmals seit dem 24. Spieltag wieder die Abstiegszone verlassen. Schalke hat nach zwei Siegen unter Mike Büskens den Anschluss an die Aufstiegsränge hergestellt und könnte an diesem Abend auf den oberen Relegationsplatz klettern.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag in Liga zwei! Der FC Schalke 04 gastiert an diesem Freitagabend bei Dynamo Dresden. Um 18:30 Uhr rollt der Ball im Rudolf-Harbig-Stadion!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.