Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg1:2Holstein KielKIEHolstein Kiel
13:30Hannover 96H96Hannover 960:0Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Hannover und Dresden trennen sich im neunten Aufeinandertreffen zum ersten Mal überhaupt remis und für die Hausherren sind es zweifelsohne zwei verlorene Punkte. Spielte die SGD im ersten Durchgang noch mit vereinzelten Nadelstichen gut mit, war von den Sachsen in der zweiten Hälfte offensiv fast gar nichts mehr zu sehen. Umgekehrt kamen die Roten zu zwei weiteren Großchancen, die Teuchert und Stolze leichtfertig vergaben. Weil am Ende auch noch ein vermeintlicher Elfmeter bei Foul kurz vor der Strafraumgrenze zurückgenommen wurde, blieb es beim torlosen Remis, für das sich die Dresdner auch bei ihrem zuverlässigen Keeper bedanken können. 96 muss sich dennoch dafür an die eigene Nase fassen, bei vielen Angriffen zu verschnörkelt agiert zu haben. Den Roten fehlte nach dem Pokal-Coup heute letztlich die Geradlinigkeit.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die KSV Holstein feiert nach Rückstand einen 2:1-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone auf acht Punkte aus. Nach dem auf Treffern Kennedys (12.) und Korbs (35.) beruhenden 1:1-Pausenunentschieden waren die Kräfteverhältnisse in einem weiterhin intensiven Duell zu Wiederbeginn ausgeglichen. Die Störche schrammten durch einen Pfostentreffer Poraths in der 54. Minute nur hauchdünn an ihrem zweiten Tor vorbei. Wenig später bekamen sie dann nach Gimbers Foul an Porath einen Strafstoß zugesprochen, den Mühling sicher verwandelte (59.). In der Folge investierten die Oberpfälzer wieder mehr Kräfte in ihre Offensive. Ihre einzige zwingende Gelegenheit blieb jedoch Albers‘ Kopfball, den Elfmeterkiller Dähne parierte (69.). Den knappen Vorsprung brachten die Ostseestädter daraufhin recht souverän über die Ziellinie. Der SSV Jahn Regensburg tritt in 13 Tagen beim FC Schalke 04 an. Die KSV Holstein empfängt einen Tag später Fortuna Düsseldorf. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Benedikt Saller (Jahn Regensburg)
    Saller streckt Wriedt im Mittelfeld mit einer seitlichen Grätsche nieder. Das kostet nicht nur wertvolle Zeit, sondern bringt dem Außenverteidiger die fünfte Verwarnung in der laufenden Saison ein. Damit fehlt er am übernächsten Wochenende im Gastspiel auf Schalke.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Regensburg probiert es natprlich mit etlichen hohen Schlägen in die Spitze. Die bringen den Gast aber nicht wirklich in Bedrängnis. Die Hälfte der angezeigten Extrazeit ist schon verstrichen.
  • 90'
    :
    Die vierte Minute der Nachspielzeit bricht an. Hannover übt sich noch einmal im Powerplay, aber die SGD verteidigt hochkonzentriert und lässt nichts anbrennen. Das dürfte es wohl gewesen sein.
  • 90'
    :
    Die Nachspielzeit bricht an und Stolze bringt noch einmal eine scharfe Flanke in den Rückraum, wo Weydandt völlig frei steht. Anstatt direkt abzuschließen, macht aber auch der 26-Jährige es viel zu umständlich und kann das Leder schließlich nicht mehr kontrollieren, als zwei Dresdner Verteidiger ihn anlaufen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag im Jahnstadion soll 240 Sekunden betragen.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Johannes van den Bergh
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Leon Guwara
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
  • 90'
    :
    Dynamo riegelt hinten jetzt alles ab und die Niedersachsen sind nicht wirklich dazu in der Lage, das Abwehrbollwerk trotz Überzahl zu knacken. Es riecht jetzt schwer nach Punkteteilung. Ein paar Minuten dürfte es aber noch on top geben.
  • 88'
    :
    Wekessers Eckstoßflanke von der linken Fahne findet zwar den Weg zu Kennedy, doch der trifft den Ball mit der Stirn nicht richtig. Er segelt in Richtung Seitenaus.
  • 87'
    :
    Der zur Pause eingewechselte Schröter fällt jetzt den taktischen Umstellungen nach dem Platzverweis zum Opfer. Er muss wieder runter. Giorbelidze soll jetzt mithelfen, das 0:0 über die Zeit zu bringen.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
  • 87'
    :
    Taucht der Jahn noch einmal richtig gefährlich vor dem Kieler Kasten auf? Er schafft es zwar zuverlässig in den gegnerischen Sechzehner, doch dort bekommt immer einer der Störche ein Bein zwischen Ball und Tor.
  • 86'
    :
    Den Freistoß von der Strafraumgrenze aus setzt Kerk derweil knapp am Tor vorbei.
  • 85'
    :
    Gelb-Rote Karte für Michael Akoto (Dynamo Dresden)
    Dafür zeigt der Schiedsrichter nach der VAR-Meldung die Gelbe Karte an Akoto. Es ist die zweite Verwarnung in dieser Partie, weshalb Akoto mit Gelb-Rot vom Feld muss.
  • 84'
    :
    Doch kein Elfmeter! Riesendusel für die SGD! Der VAR schaltet sich ein und weist darauf hin, dass das Foul von Akoto außerhalb des Sechzehners war. Der Schiedsrichter nimmt den Elfmeter somit zurück.
  • 84'
    :
    Albers darf sich von der mittigen Sechzehnerkante gleich mit zwei Volleyschüssen probieren. Den ersten blockt Abwehrmann Komenda ab; der zweite rauscht nach leichter Berührung Neumanns weit links am Ziel vorbei. Die fällige Ecke bringt dem SSV nichts ein.
  • 83'
    :
    Elfmeter für Hannover! Kerk schickt Beier mit einem starken Pass in die Tiefe und Akoto tritt dem startenden Beier unglücklich im eigenen Sechzehner in die Hacke. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.
  • 82'
    :
    Kiels Innenverteidiger Thesker geht vom Feld. Während Erras dessen Position im Defensivzentrum einnimmt, kommt Joker Benger für das defensive Mittelfeld.
  • 82'
    :
    Knapp zehn Minuten sind noch zu spielen und es wirkt fast so, als zahlt Hannover jetzt den Preis für den Auftritt im DFB-Pokal. Die Hausherren sind zwar am Drücker, haben aber gerade nicht die Körner für einen bedingungslosen Sturmlauf gegen passive Dresdner, die sich sichtlich mit dem Remis zufrieden geben.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Marcel Benger
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Stefan Thesker
  • 79'
    :
    Einmal mehr hält Broll das Remis fest. Nach einer Beier-Flanke von links ist Weydandt einen Tick zu schnell unterwegs, kann die Kugel aber drei Meter vor dem Gästetor noch entscheidend mitnehmen. Broll ist abermals dazwischen, stellt den Körper rein und verhindert den Einschlag.
  • 79'
    :
    Otto mit der Direktabnahme! Der ebenfalls eingewechselte Yildirim spielt im Sechzehner von der rechten Grundlinie flach zurück zum Leihspieler aus Hoffenheim, der aus gut neun Metern mit rechts schießt. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball deutlich über den Gästekasten.
  • 78'
    :
    Auch Alexander Schmidt wechselt erneut und bringt Robin Becker für Ransford-Yeboah Königsdörffer. Offensiv kommt allerdings schon seit geraumer Zeit nichts mehr von den Sachsen.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Reese (Holstein Kiel)
    Reese verhindert die schnelle Ausführung eines Einwurfs der Hausherren. Diese Unsportlichkeit wird mit einer Gelben Karte geahndet.
  • 76'
    :
    Die Rot-Weißen legen in den letzten Minuten in Sachen Geschwindigkeit und Direktheit deutlich zu und erhöhen den Druck auf die Kieler Defensivabteilung. Sie wehren sich nach Kräften gegen ihre siebte Saisonpleite.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
  • 76'
    :
    Eine Viertelstunde bleibt beiden Teams noch. Weiterhin Es bleibt beim Chancenplus der Roten, die allerdings mit ihren rat gesäten Chancen zu fahrig umgehen.
  • 74'
    :
    Beide Trainer schicken jeweils zwei frische Kräfte ins Rennen. Mersad Selimbegović ersetzt Boukhalfa und Faber durch Yildirim und Otto. Marcel Rapp bringt den kürzlich verpflichteten Wriedt und Erras für Pichler und Porath.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Patrick Erras
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
  • 73'
    :
    Großchance Hannover! Wahnsinn! Wie kann Sebastian Stolze diese Chance liegen lassen? Unfassbar! Der Joker kann nach Kerk-Pass in die Tiefe alleine auf Broll zugehen. Er hat die Möglichkeit, sich die Ecke auszusuchen oder die Kugel am Keeper vorbei zu legen. Er entscheidet sich für Variante zwei. Bei der Körpertäuschung legt er sich das Leder allerdings zu weit vor, das völlig fahrig im Toraus landet. Was für eine Szene!
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
  • 72'
    :
    Kiel kontert gefährlich! Gegen aufgerückte Hausherren treibt Mühling den Ball durch die Mitte nach vorne und verlagert an die linke Sechzehnerseite zu Bartels. Dessen Flanke an die mittige Fünferkante verpasst Pichler nur kapp.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Beier (Hannover 96)
    Beier setzt im Zweikampf im Zentrum gegen Daferner nach, um einen möglichen Konter zu unterbinden. Im Laufduell verpasst er seinem Gegenspieler im entscheidenden Zeitpunkt einen Stoß, was der Unparteiische als taktisches Foul auslegt.
  • 69'
    :
    Kerk zieht eine Ecke von rechts mit links zum Tor, aber am ersten Pfosten stehen nur Spieler der SGE, die mühelos klären können. Der etwas festgefahrenen Partie fehlen seit geraumer Zeit die Abschlüsse.
  • 69'
    :
    Albers verlangt Dähne alles ab! Nach Guwaras scharfer Flanke von der linken Außenbahn köpft der Däne aus vollem Lauf und zentralen 14 Metern wuchtig auf die halbrechte Ecke. Kiels Torhüter Dähne hebt ab und pariert sehenswert zur Seite.
  • 67'
    :
    Infolge eines von der rechten Außenbahn weitergeleiteten Einwurfs bringt Besuschkow trotz Bedrängnis zwar aus gut 13 Metern einen Kopfball zustande. Der fliegt aber direkt in die Arme von Kiels Keeper Dähne.
  • 66'
    :
    Christoph Dabrowski wechselt doppelt und bringt zwei frische Offensivkräfte. Sowohl Cedric Teuchert, der frustriert gegen die Bande tritt, als auch Linton Maina, dessen Körpersprache ebenfalls tief blicken lässt, sind alles andere als begeistert von ihrer Herausnahme.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Stolze
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
  • 65'
    :
    In Ballbesitz tut sich der Jahn in dieser Phase recht schwer, wenn die Ostseestädter geordnet verteidigen. Nur selten gelangt er jenseits der Mittellinie zwischen die Linien.
  • 63'
    :
    Kade schlägt eine Flanke blind in den Sechzehner, holt damit aber immerhin eine Ecke heraus. Abermals zieht die Löwe-Ecke aber keinerlei Gefahr nach sich. Die Roten lassen gegen hohe Bälle in den eigenen Sechzehner absolut gar nichts zu.
  • 62'
    :
    In der Live-Tabelle rücken die Störche durch ihren zweiten Trefer nicht nur auf den elften Tabellenplatz vor, sondern bauen auch den Vorsprung auf die Abstiegszone auf acht Zähler aus. Die einstelligen Tabellenregionen sind nun noch fünf Punkte entfernt.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
  • 60'
    :
    Nach Foul an Borrello gibt es einen Freistoß für die Sachsen. Der hohe Ball in den Strafraum ist allerdings abermals sehr einfach für die Hannoveraner zu verteidigen, die insbesondere im eigenen Sechzehner in Luftduellen gar nichts anbrennen lassen.
  • 59'
    :
    Tooor für Holstein Kiel, 1:2 durch Alexander Mühling
    Kiel schnappt sich die Führung! Mühling befördert den Ball vom Punkt mit dem rechten Fuß in die obere linke Ecke. SSV-Keeper Meyer, der sich für die falsche Seite entschieden hat, ist machtlos.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
    Der Elfmeterverursacher handelt sich wegen Meckerns zudem noch eine Verwarnung ein.
  • 57'
    :
    Wieder kommt 96 ins Umschaltspiel und wieder will das Dreiergespann Teuchert, Kerk und Maina es eine Spur zu spektakulär machen. Weil keiner sich traut, einfach mal den Abschluss zu suchen, verpufft der Angriff letztlich, weil die Defensive der Gäste genug Zeit hat, um nachzurücken. Beim Versuch von Maina, das Spielgerät ins Zentrum zu flanken, sind dann schon wieder genug Dresdner in der Box, um zu klären. Es fehlt ein wenig die Geradlinigkeit.
  • 58'
    :
    Es gibt Strafstoß für Kiel! Mit dem Rücken zum Tor stehend, behauptet Porath den Ball auf der linken Sechzehnerseite gegen Gimber. Der tritt dem KSV-Akteur dann ungestüm auf die linke Achillessehne - eine klare Sache.
  • 57'
    :
    Da war mehr drin! Reeses Diagonalpass vom linken Flügel legt Korb für Reese flach zurück. Der Routinier schießt aus mittigen 15 Metern mit dem rechten Fuß, doch rutscht ihm der Ball leicht über den Schlappen. Der Versuch fliegt weit rechts am Ziel vorbei.
  • 55'
    :
    Beim anschließenden Freistoß aus dem linken Halbfeld hat niemand in der Dresdner Defensive Ondoua auf dem Schirm, der im Rückraum aus 14 Metern per Kopf Maß aufs rechte Eck nehmen kann. Abermals ist der aufmerksame Broll aber zur Stelle und kann das Leder im Rahmen seiner Flugeinlage sogar aus der Luft pflücken und festhalten.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Michael Akoto (Dynamo Dresden)
    Akoto fährt im Zweikampf mit Maina den Ellenbogen leicht aus und sieht dafür die Gelbe Karte. Das wirkt im ersten Moment etwas zu überzogen.
  • 54'
    :
    Porath trifft den Pfosten! Im Anschluss an eine halbherzig geklärte Ecke schlenzt der gebürtige Lübecker den Ball aus halblinken 19 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Er klatscht gegen das Aluminium.
  • 52'
    :
    Guwara wird von Korbs Flanke auf der linken Abwehrseite im Unterleib getroffen. Der ehemalige Niederlande-Legionär muss auf dem Rasen behandelt werden, dürfte aber in Kürze weitermachen können.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Julian Börner (Hannover 96)
    Börner räumt Borrello mit einer rustikalen Grätsche in die Seite ab und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist eine Verwarnung mit Folgen. Der 31-Jährige fehlt in Heidenheim gesperrt.
  • 48'
    :
    Dicke Chance für Hannover! Die 96er kommen nach einem Dresdner Angriff ins Umschaltspiel und Maina passt im Drei-gegen-Drei im richtigen Moment in den Lauf von Teuchert. Aus 13 Metern halblinker Position nimmt der dann Maß aufs lange Eck. Der Flachschuss rauscht nur um eine Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei. Abstoß Dynamo.
  • 49'
    :
    Weder Mersad Selimbegović noch Marcel Rapp haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Während die Roten unverändert zurückkehren, gibt es bei den Gästen den ersten Wechsel: Schröter übernimmt für Drchal. Weiter geht's mit Hälfte zwei.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Jahnstadion! Regensburg hatte den Widersacher aus dem hohen Norden durch seine mutige Herangehensweise über weite Strecken im Griff und war durch den schnellen Treffer auch auf einem guten Weg in Richtung Heimerfolg. Die zunächst wenig durchschlagskräftigen Kieler haben aus wenigen Offensivszenen aber viel gemacht und dürfen berechtigterweise auf wichtige Auswärtspunkte hoffen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Václav Drchal
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause steht es zwischen Hannover und Dresden 0:0. Beide Teams legten sehr bedächtig und in Lauerstellung los, wodurch die Abtastphase ausgesprochen lang ausfiel und lange Zeit überhaupt nichts passierte. Überhaupt neutralisierten zwei sehr konzentrierte und stabile Defensivreihen sich über weite Strecken gegenseitig. Die Roten kamen zwei Mal mit hohen Bällen zu vielversprechenden Chancen, als Broll gegen Maina und Beier im Eins-gegen-Eins die Oberhand behielt. Ansonsten gab es hüben wie drüben zumeist nur Versuche aus der Distanz, die das Tor zumeist verfehlten. Zieler musste lediglich gegen einen Königsdörffer-Aufsetzer mal sein Können zeigen. Trotz leichtem Chancenplus der Hausherren geht das Remis durchaus in Ordnung.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    1:1 steht es zur Pause der Zweitligapartie zwischen dem SSV Jahn Regensburg und der KSV Holstein. Die Oberpfälzer hielten den Schwerpunkt des Geschehens nach einer frühen Gästechance durch Korb (3.) durch hohes Anlaufen in der gegnerischen Hälfte und belohnten sich für den starken Auftakt schon in Minute zwölf durch die Führung; Kennedy traf per Kopf (12.). In der Folge bauten die Ostseestädter ihre Kontakte im Mittelfeld zwar allmählich aus, näherten sich dem Ausgleich aber zunächst nicht ernsthaft an, da sie nur ganz selten Wege in den heimischen Strafraum fanden. Dementsprechend kam Korbs Abstaubertor in der 35. Minute infolge eines vor seine Füße abgefälschten Mitteldistanzschusses des Kollegen Sanders ziemlich überraschend. Die Rot-Weißen hätten in der Schlussphase zurückschlagen können, doch nach Mühlings Foul an Gimber scheiterte Besuschkow vom Elfmeterpunkt an KSV-Torhüter Dähne (42.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins im Jahnstadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
  • 44'
    :
    Broll leitet mit einem schwachen Abschlag einen Konter der Hannoveraner ein. Beier tankt sich rechts zur Grundlinie vor und jagt dann die Hereingabe scharf in den Sechzehner. Auch diesem Ball fehlt aber die Präzision. Kerk, der fünf Meter vor dem Gästetor völlig blank ist, bekommt die Kugel in den Rücken und kann den Ball somit nicht erreichen. Genau dieses allerletzte Quäntchen an Präzision fehlt noch.
  • 43'
    :
    Die SGD erarbeitet sich noch eine Ecke. Löwe zieht die Kugel hoch ins Zentrum, aber die Defensive der Hausherren behält die Lufthoheit.
  • 41'
    :
    Die Gäste aus Elbflorenz stehen defensiv insgesamt sehr diszipliniert. Hannover kommt zwar zu regelmäßigen Abschlüssen, zumeist aber eben nur aus der zweiten Reihe. Der Schuss von Kerk aus 21 Metern ist allerdings ein Fall für die Tribüne.
  • 42'
    :
    Elfmeter verschossen von Max Besuschkow, Jahn Regensburg
    Besuschkow verpasst die erneute Führung des SSV! Der gebürtige Tübinger feuert den Ball mit dem rechten Fuß wuchtig auf die halbhohe linke Ecke. Dähne hat sich für die richtige Seite entschieden und pariert.
  • 41'
    :
    Es gibt Strafstoß für Regensburg! Gimber nickt nach einem Eckstoß von der rechten Fahne aus mittigen vier Metern nur knapp links am Gästekasten vorbei. Da er von Mühlings rechtem Fuß an der Stirn getroffen worden ist, zeigt Referee Lechner sofort auf den Punkt.
  • 39'
    :
    Wieder Kennedy mit dem Kopf! Wekessers scharfe Freistoßflanke vom linken Flügel will der Regensburger Abwehrmann aus zentralen acht Metern in die rechte Ecke einnicken. Mit einer Portion Glück kann Neumann dies verhindern.
  • 38'
    :
    Und direkt noch einmal die Roten! Dieses Mal ist es Teuchert selbst, der aus 17 Metern die linke Klebe auspackt. Der satte Schuss geht nur um eine Haaresbreite über die Querlatte hinweg. Dresden wackelt jetzt deutlich.
  • 38'
    :
    Nach aktuellem Stand bauen die Störche den Vorsprung auf die Abstiegszone auf sechs Punkte aus. Der 16. SV Sandhausen wird nach diesem Wochenende aber noch eine Nachholpartie in der Hinterhand haben, denn das Gastspiel in Karlsruhe musste coronabedingt verschoben werden.
  • 37'
    :
    Hannover kommt ins Umschaltspiel, aber Beier passt letztlich etwas zu ungenau auf Teuchert, der nach außen gedrängt wird. Dehm rückt allerdings nach und hält dann aus dem Rückraum einfach mal drauf. Der Rechtsschuss aus 15 Metern geht nur knapp übers Tor.
  • 35'
    :
    Ransford-Yeboah Königsdörffer wird von Julian Börner nicht attackiert und zieht deshalb aus der zweiten Reihe einfach mal ab. Heraus kommt ein unangenehmer Aufsetzer aus 20 Metern, den Ron-Robert Zieler gerade noch zur Seite abwehren kann. Starke Parade vom Keeper der Roten!
  • 35'
    :
    Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Julian Korb
    Kiel kann ausgleichen! Nach Mühlings Kopfballablage packt Sander aus halbrechten 17 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, den Regensburgs Breitkreuz am Elfmeterpunkt mit der Brust soppt, aber eben direkt für Korb vorlegt. Da Keeper Meyer schon auf dem Weg in die lange Ecke war, muss der Ex-Gladbacher aus zwölf Metern nur noch unten rechts einschieben.
  • 33'
    :
    Die Rapp-Auswahl kann das rot-weiße Pressing mittlerweile zwar häufiger umspielen, doch ihre offensive Harmlosigkeit bleibt bestehen. SSV-Schlussmann Meyer hat eine sehr ruhige erste halbe Stunde hinter sich.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Ransford-Yeboah Königsdörffer (Dynamo Dresden)
    Niklas Hult holt sich die Kugel auf dem rechten Flügel und geht in den Sprint. Ransford-Yeboah Königsdörffer setzt per Grätsche von hinten nach und räumt den Hannoveraner ab. Klare Gelbe Karte.
  • 32'
    :
    Die Niedersachsen geben den Ton an und haben mit den hohen Bällen in die Tiefe, bei denen die Defensive der Gäste mehrfach nicht optimal steht, ein vermeintliches Rezept gefunden. 96 agiert allerdings überlegt und geduldig. Auch weil die Hausherren nicht mit dem Kopf durch die Wand gehen und darauf achten, dass bei Dresdner Ballbesitz nichts anbrennt, ist es kein Chancenfeuerwerk. Vielmehr setzen die Hannoveraner stete Nadelstiche.
  • 30'
    :
    Bartels gelangt infolge eines hohen Ballgewinns durch Mühlings auf halbrecht unmittelbar vor die Regensburger Abwehrkette. Er rennt mit Tempo auf diese zu, doch Innenverteidiger Kennedy nimmt ihm kurz vor dem Sechzehner den Ball ab.
  • 29'
    :
    Diemers überbrückt die gesamte Dynamo-Defensive mit einem bärenstarken Pass in die Tiefe von der Mittellinie aus. Broll kommt allerdings erneut rechtzeitig heraus, sodass Beier keine Zeit für einen kontrollierten Abschluss hat. Beim Versuch, den Ball am Keeper vorbei zu legen, kann Broll resolut klären.
  • 27'
    :
    Die Hausherren gehen nicht mit aller Macht auf ihren zweiten Treffer, sorgen mit ihren Flugbällen in den Strafraum der Gäste aber fast immer mindestens für Betrieb in der Kieler Defensivreihe.
  • 26'
    :
    Auch für die SGE tun sich zunehmend Räume auf, aber die Gäste spielen letztlich etwas zu viel Klein-Klein. Anstatt aus 14 Metern einfach mal draufzuhalten, versucht Drchal aus vielversprechender Position ins Dribbling zu gehen und bleibt prompt in seinem Gegenspieler hängen.
  • 24'
    :
    Die Hannoveraner nähern sich dem Dresdner Strafraum zunehmend an. Hult schickt Beier über rechts nach vorne, dessen scharfe Flanke ins Zentrum allerdings von Ehlers aus der Gefahrenzone geköpft wird.
  • 24'
    :
    Reese nimmt auf dem linken Flügel an Fahrt auf und sucht Korb vor dem langen Pfosten mit einer hohen Hereingabe. Kiels Außenverteidiger ist aber von zwei Regensburgern umzingelt. Guwara klärt per Kopf ins Seitenaus.
  • 21'
    :
    Großchance Hannover! Die erste nennenswerte Chance der Partie gehört den Hausherren. Nach einem starken Chip über Akoto ist Maina über links durch. Broll macht den Winkel aber gut zu und ist dann per Fußabwehr zur Stelle, als Maina aus acht Metern halblinker Position scharf abzieht. Starke Parade des Dresdner Keepers.
  • 21'
    :
    Über ihre linke Seite können die Störche wieder ein paar offensive Akzente setzen. Reese und Co. gelangen aber mangels Unterstützung der Kollegen nicht in die Tiefe und sind bisher weit entfernt von einer Chance auf den Ausgleich.
  • 19'
    :
    Weiterhin wenig los in Hannover. Chris Löwe bringt die erste Ecke der Sachsen vom linken Eckpunkt aus hoch an den ersten Pfosten, aber Ron-Robert Zieler faustet die Kugel unter Bedrängnis weg und bekommt anschließend sogar den Freistoß, weil er im eigenen Fünfer entscheidend im Luftduell gestört wird.
  • 18'
    :
    Infolge eines weiten Einwurfs Sallers von der rechten Außenbahn will Boukhalfa von der nahen Strafraumseite mit dem rechten Spann schießen. Kiels Abwehrmann Thesker bewacht den Leihspieler aus Freiburg eng und blockt den Versuch.
  • 17'
    :
    Die entscheidenden Pässe kommen hüben wie drüben nicht an. Überhaupt wirkt es so, als konzentrierten beide Mannschaften sich darauf, keine Fehler in der eigenen Hälfte zu machen und selbst darauf zu lauern, dass der Gegner fehl greift, um dann zur Stelle zu sein. Die Initiative will jedenfalls keiner so recht übernehmen.
  • 14'
    :
    Weiterhin gibt es wenig aus der niedersächsischen Landeshauptstadt zu berichten. Hannover zeigt, weshalb es in 2022 in den Spielen gegen Rostock und Gladbach jeweils keine Gegentore gab. Die SGD kann die Ketten der Roten bislang überhaupt nicht überbrücken. Bei der defensiven Absicherung entstehen umgekehrt aber im Spiel nach vorne aber auch noch keine Überzahlsituationen. Auch die Dresdner stehen zudem sehr gut. Dehm hat bei Vorstoß über rechts keine Anspielstation und setzt die Flanke in Richtung zweiter Pfosten ins Aus. Abstoß Dynamo.
  • 15'
    :
    Durch den Treffer rückt das Selimbegović-Team in der Live-Tabelle nicht nur auf den sechsten Platz vor, sondern verkürzt auch den Rückstand auf den Relegationsrang auf einen Zähler.
  • 12'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Scott Kennedy
    Kennedy bringt den Jahn in Führung! Eine Freistoßflanke aus dem Mittelfeld befördert Breitkreuz von der linken Sechzehnerseite als Bogenlampe per Kopf an die halbrechte Fünferkante. Kennedy nickt von dort präzise in die halbhohe linke Ecke ein.
  • 11'
    :
    Zehn Minuten sind rum und es fehlen noch die ersten nennenswerten Strafraumszenen. Beide Mannschaften agieren aus einer stabilen Defensive heraus und tun sich bislang schwer, das Zentrum zu überbrücken.
  • 11'
    :
    Gelbe Karte für Benedikt Pichler (Holstein Kiel)
    Pichler kommt im Mittelkreis mit einer Grätsche zu spät gegen Gimber. Schiedsrichter Lechner zückt in einer durchaus intensiven Partie eine frühe Gelbe Karte.
  • 10'
    :
    Durch hohes Anlaufen bereiten die Oberpfälzer den Ostseestädtern in der Anfangsphase fast durchgängig große Probleme. Kiel schafft es in diesen Minuten kaum sauber über die Mittellinie.
  • 8'
    :
    Auch weil die Behandlungspause die Partie frühzeitig ausbremste, tasten sich beide Teams weiterhin noch ab. Viel passiert in der HDI-Arena bei beidseitig sehr zaghaftem Umschaltspiel noch nicht.
  • 7'
    :
    Kennedy produziert nach Wekessers Eckstoßflanke von der rechten Fahne am nahen Fünfereck trotz Bedrängnis einen Kopfball. Der verfehlt die anvisierte kurze Ecke des Gästetores aber deutlich, so dass KSV-Keeper Dähne nicht eingreifen muss.
  • 5'
    :
    Fürs Erste gibt es Entwarnung: Akoto kehrt leicht benommen, aber scheinbar ohne nachhaltige Beeinträchtigung auf den Platz zurück. Weiter geht's im Elf-gegen-Elf.
  • 5'
    :
    Faber zieht von der linken Außenbahn mit Tempo über das Halbfeld in das Zentrum und probiert sich aus gut 21 Metern mit einem Rechtsschuss. Komenda steht im Weg und fälscht zur Ecke ab. Die bringt dem Jahn nichts ein.
  • 4'
    :
    Michael Akoto hat im Zweikampf gegen Gaël Ondoua richtig was abbekommen und wird bereits seit über einer Minute auf dem Platz behandelt. Sieht fast so aus, als müssten die Gäste früh wechseln.
  • 3'
    :
    Die erste Chance gehört den Störchen! Reese bricht auf der linken Außenbahn an die Grundlinie durch und flankt im hohen Bogen auf die freie rechte Sechzehnerseite. Korb visiert nach der Annahme direkt aus der Luft und gut zwölf Metern per rechtem Spann die obere linke Ecke an. Der Ball rauscht nur knapp über den Heimkasten hinweg.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Niedersachsen. Die Hausherren tragen ihre toten Trikots über weißen Hosen. Die Gäste aus Elbflorenz sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Regensburg gegen Kiel – Durchgang eins im Jahnstadion ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften vor leeren Rängen den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Ostseestädtern, die nur eines ihrer bisherigen neun Auswärtspartien gewannen und die seit November 2013 und sechs Begegnungen in Regensburg ungeschlagen sind, stellt Coach Marcel Rapp nach dem 1:1-Auswärtsunentschieden beim FC Schalke 04 dreimal um. Korb, Neumann und Reese nehmen die Plätze von Kirkeskov (Achillessehenverletzung), Wahl (Infekt) und Sterner (muskuläre Probleme) ein.
  • :
    Beide Teams stehen sich heute zum neunten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Bislang gab es dabei stets eine Entscheidung. Fünf Mal siegten die Roten und drei Mal ging die SGD siegreich aus diesem Duell hervor, die auch das Hinspiel am 14. August 2021 mit 2:0 gewinnen konnte. Die drei Partien davor gingen allerdings allesamt an die 96er.
  • :
    Auf Seiten der Oberpfälzer, die das Hinspiel Mitte August im Holstein-Stadion durch die Tore Besuschkows (20.) und Gimbers (40., 58.) mit 3:0 für sich entschieden und die mit 28 Gegentoren über die schwächste Defensivabteilung der oberen Tabellenhälfte verfügen, hat Trainer Mersad Selimbegović im Vergleich zum 3:0-Auswärtssieg beim SV Sandhausen eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Singh (Gelbsperre) beginnt Faber.
  • :
    Alexander Schmidt sieht nach dem überzeugenden Auftritt gegen den HSV jedenfalls wenig Anlass für Veränderungen. Allerdings muss der SGD-Coach auf einen Ausfall reagieren. Für Michael Sollbauer (5. Gelbe Karte) beginnt heute Heinz Mörschel.
  • :
    Auch die KSV Holstein, die sich nach einer schwierigen, auf dem 15. Tabellenplatz beendeten Hinrunde mit einem 3:0-Heimsieg gegen den damaligen Spitzenreiter FC St. Pauli vielversprechend in die Winterpause verabschiedet hatte, fand einen ordentlichen Wiedereinstieg. So ergatterte im Gastspiel bei Absteiger FC Schalke 04 ein 1:1-Remis. Durch Mühling war sie in Minute 67 sogar in Führung gegangen und war dem dreifachen Punktgewinn nach dem königsblauen Ausgleich (73.) sogar näher. Halten die Störche das Niveau der letzten Auftritte, werden sie sich bald aus dem unteren Tabellendrittel entfernen.
  • :
    Die SG Dynamo Dresden konnte im ersten Spiel in 2022 immerhin ein 1:1-Remis gegen den Hamburger SV holen. Damit bestätigten die Sachsen ihren leichten Aufwärtstrend. Insgesamt zehn von 18 möglichen Punkten konnten aus den letzten sechs Ligaspielen eingefahren werden. Bei sechs Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz wäre ein Punktgewinn bei Tabellennachbar Hannover dennoch Gold wert.
  • :
    Trainer Christoph Dabrowski nimmt im Vergleich zum überzeugenden Auftritt im DFB-Pokal drei Wechsel vor: Cedric Teuchert, Mark Diemers und Luka Krajnc starten heute von Beginn an für Hendrik Weydandt, Dominik Kaiser (beide Bank) und Marcel Franke, der wegen eines eines Coronafalls in seinem privaten Umfeld vorsorglich heute nicht im Kader steht.
  • :
    Nachdem der Dezember für den SSV Jahn Regensburg mit drei Niederlagen und dem damit verbundenen Abrutschen vom dritten auf den acht Rang äußerst enttäuschend verlaufen war, gestaltete er den Start in das neue Kalenderjahr erfolgreich. Beim abstiegsbedrohten SV Sandhausen setzten sich die Rot-Weißen durch die Tore Breitkreuz‘ (11.), Guwaras (33.) und Boukhalfas (52.) souverän mit 3:0 durch. Legen sie heute nach und bleiben in Sichtweite zu den Aufstiegsrängen?
  • :
    Die Niedersachsen meldeten sich in 2022 eindrucksvoll wieder zurück. Nicht nur gewannen die Roten ihr Ligaspiel in Rostock mit 1:0 und verschafften sich damit im Tabellenkeller Luft, sondern Hannover schlug am Mittwochabend außerdem Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal-Achtelfinale deutlich mit 3:0 und löste damit das Ticket für das Viertelfinale. Gegen Dynamo Dresden soll jetzt der dritte Sieg im dritten Pflichtspiel des neuen Jahres her.
  • :
    Guten Tag und herzlich willkommen aus der HDI-Arena. Hier empfängt Hannover 96 heute um 13:30 Uhr Dynamo Dresden im Rahmen des 20. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der SSV Jahn Regensburg empfängt am 20. Spieltag die KSV Holstein. Oberpfälzer und Ostseestädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Jahnstadions gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.