Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30Hannover 96H96Hannover 961:4Werder BremenSVWWerder Bremen
13:30Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg0:2SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98
13:30Karlsruher SCKSCKarlsruher SC2:2Hansa RostockROSHansa Rostock

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Am 18. Spieltag trennen sich der Karlsruher SC und Hansa Rostock mit einem 2:2-Remis! Nach Wiederanpfiff verflachte das Spielgeschehen dabei zunächst, weil sich die Gastgeber mit der Führung im Rücken etwas zurückzogen. Die Gäste aus Rostock probierten viel und drängten auf den Ausgleich, allerdings scheiterten sie zumeist an der Effizienz vor dem Tor. Breier erlöste seine Mannschaft dann in der 82. Minute mit dem verdienten Ausgleich. Dann deutete alles auf das Remis hin, das aber für den FCH nochmal gefährdet wurde. Schleusener scheiterte aber mit der letzten Aktion an Kolke und der Latte! Unter dem Strich steht damit ein gerechtes Remis in Karlsruhe. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Werder Bremen besiegt Hannover 96 im Nordderby verdient mit 4:1 und darf dank Ole Werner wieder vom Aufstieg träumen! Los ging das Derby zunächst mit einer wilden 1. Halbzeit, in der Werder in der 22. Minute durch ein Traumtor von Schmid das erste Ausrufezeichen setzte. Die mutigen Hannoveraner hatten mit den spielstarken Bremern zunächst Probleme, antworteten aber ebenfalls mit einem kuriosen Tor: In der 34. Minute verwandelte Kerk einen Freistoß aus 40 Metern direkt und machte dank eines Pavlenka-Patzers so das 1:1. In der 2. Halbzeit drückte Hannover daraufhin erst auf das 2:1, ehe Ducksch die Grün-Weißen mit einem Kopfball aus 16 Metern wieder in Front brachte. Danach ließ sich Werder das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und erhöhte bereits in der 72. Minute durch Jung vorentscheiden auf 1:3. Gegen aufgerückte Hannoveraner gelang Friedl in der 84. Minute daraufhin auch noch das 1:4.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der SV Darmstadt 98 gewinnt beim SSV Jahn Regensburg mit 2:0 und überwintert mit Tuchfühlung zu Rang eins sowie einem Fünf-Zähler-Vorsprung auf den Relegationsplatz. Nach dem torlosen Pausenunentschieden agierten die Oberpfälzer deutlich aktiver mutiger als im ersten Abschnitt. Nach klaren Feldvorteilen der Hessen vor dem Kabinengang waren nun die Hausherren spielbestimmend. Durch eine Direktabnahme Besuschkows erarbeiteten sie sich in der 58. Minute ihre erste sehr gute Möglichkeit zur Führung; Singh ließ später eine hundertprozentige Chance ungenutzt (68.). Fast im direkten Gegenzug schlugen dann die bis dato nach dem Seitenwechsel harmlosen Lilien zu; nach toller Vorarbeit von Tietz traf Karic (70.). Auf diesen unerwarteten Tiefschlag konnte die Selimbegović-Truppe nicht mehr antworten. Mit der letzten Aktion der Partie erzielte Kempe per Traumtor das zweite Gästetor (90.+3). Nach der Winterpause tritt der SSV Jahn Regensburg Mitte Januar beim SV Sandhausen an. Der SV Darmstadt 98 empfängt dann den Karlsruher SC. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Von wegen! Beinahe macht der KSC das 3:2! Heise flankt von der linken Seite auf den langen Pfosten, wo Schleusener hochsteigt und per Aufsetzer auf die linke Ecke köpft. Kolke kommt irgendwie noch mit den Fingerspitzen an die Kugel und lenkt den Versuch so an die Latte! Danach sichert sich der Schlussmann das Leder. Glück für Hansa!
  • 90'
    :
    Große Torchancen gab es in den letzten Minuten nicht mehr. Beide Teams scheinen sich mit dem Punkt abzufinden.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Es gibt nochmal 120 Sekunden obendrauf.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 0:2 durch Tobias Kempe
    Kempe setzt einen tollen Schlusspunkt auf das starke Darmstädter Kalenderjahr 2021! Nach Berkos flacher Rückgabe von der linken Grundlinie schlenzt der Mann mit der elf auf dem Rücken den Ball aus halblinken 20 Metern unhaltbar in den rechten Winkel.
  • 90'
    :
    Darmstadt verteidigt aktiv, kann eine späte Druckphase der Oberpfälzer bisher verhindern. Noch eine Minute der angezeigten Extrazeit ist übrig.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Hannover lässt sich gehen! Die Niedersachsen verteidigen nur noch halbherzig und haben großes Glück, dass Gruev einen Fernschuss aus 16 Meter nur neben das linke Alu setzt.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Clemens Riedel
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
  • 89'
    :
    Werder geht sogar noch auf das fünfte Tor! Der eingewechselte Dinkçi spaziert durch den linken Strafraum-Bereich und wird erst kurz vor dem Torschuss von Ochs abgedrängt.
  • 88'
    :
    Kann eine Mannschaft hier noch zum Lucky Punch kommen und sich den Dreier sichern?
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Lasse Sobiech
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Nemanja Celić
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Durchgang zwei im Jahnstadion soll um 180 Sekunden verlängert werden.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Braydon Manu (SV Darmstadt 98)
  • 89'
    :
    Mit Faber und Kennedy bringt Mersad Selimbegović ganz spät noch zwei weitere Einwechselspieler. Guwara und Elvedi gehen vom Rasen.
  • 87'
    :
    Während die Werder-Fans an Weihnachten wieder vom Aufstieg träumen dürfen, endet der Lauf von 96-Interimstrainer Dabrowski nun mit einer deutlichen Derbyniederlage. Bleibt Dabrowski trotzdem 96-Trainer?
  • 86'
    :
    Eichner bringt mit Marino für Breithaupt noch einen Tick mehr Offensive für die letzten Minuten.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Scott Kennedy
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan Elvedi
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Stefano Marino
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Leon Guwara
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
  • 88'
    :
    Da Bremen kurz vor dem Ende deutlich in Hannover vorne ist, rutschen die Oberofälzer noch auf den achten Platz ab. Um dies zu verhindern, müssten sie in der kurzen Restspielzeit noch ausgleichen.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Mitchell Weiser
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
  • 86'
    :
    Werder wird das Nordderby gewinnen! Und zwar verdient. Die Grün-Weißen stehen unter ihre neuen Coach Ole Werner kurz vor dem dritten Sieg in Serie und dürfen tatsächlich wieder vom Aufstieg träumen!
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Björn Rother (Hansa Rostock)
    Rother unterbindet gegen Wanitzek per taktischem Foul den Konter und wird verwarnt.
  • 86'
    :
    ... und die folgende Ecke hat es in sich! Singhs effetreiche Ausführung von der linken Fahne landet unweit des Elfmeterpunkts auf Besuschkows Stirn. Der nickt bei enger Bewachung jedoch etwas zu stark, weshalb der Versuch deutlich zu hoch angesetzt ist.
  • 85'
    :
    Infolge eines halbherzig geklärten Einwurfs zieht Breitkreuz von der halbrechten Strafraumkante mit dem linken Spann ab. Der noch von einem Verteidiger berührte Versuch segelt ins linke Toraus...
  • 84'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:4 durch Marco Friedl
    Marco Friedl macht alles klar! Der Österreicher erkämpft sich den Ball kurz vor der Mittellinie und wird danach von Ducksch ganz steil in die Tiefe geschickt. Friedl rennt der 96-Abwehr locker davon und überwindet Hansen auf der linken Seite überlegt mit der Innenseite.
  • 82'
    :
    Tooor für Hansa Rostock, 2:2 durch Pascal Breier
    Der verdiente Ausgleich für Hansa Rostock! Einen langen Einwurf von Malone von der linken Seite bekommen die Hausherren einfach nicht aus dem eigenen Strafraum geklärt. Deshalb kommt Bahn ans Leder und zieht aus 10 Metern ab. Gersbeck ist schnell im linken Eck, kann den Schuss aber nur klatschen lassen. Breier reagiert am schnellsten und drückt den Ball aus kurzer Distanz ins leere Tor.
  • 80'
    :
    Härtel wechselt nochmal doppelt und stärkt mit Ingelsson und Meier die Offensive für die Schlussphase.
  • 82'
    :
    Werder hat alles im Griff! Die Grün-Weißen verwalten ihren Vorsprung weiterhin souverän und geben 96 keinen Platz für etwaige Comeback-Pläne. Hannover wird nicht mehr torgefährlich und hat nur noch rund zehn Minuten für zwei Tore.
  • 83'
    :
    Der potentielle Matchwinner Karic sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an. Sein Ersatz auf der offensiven Außenbahn ist Berko.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Jonathan Meier
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
  • 82'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
  • 82'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Ryan Malone (Hansa Rostock)
    Malone wird nachträglich noch verwarnt.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Ilia Gruev (Werder Bremen)
    Gruev kommt für die Schlussphase und fügt sich direkt mal mit einer Gelben Karte ein.
  • 79'
    :
    Rund um das Vergehen an Bittencourt gibt es jetzt nochmal Diskussionen an der Auswechselbank. Bittencourt schleppt sich nach dem Pferdekuss von Beier nur zu Bank und wird von den 96ern dort nicht unbedingt mit netten Worten empfangen. Schiri Petersen beruhigt alle mit einem klärenden Gespräch.
  • 78'
    :
    Malone kommt im Duell mit Hofmann ins Straucheln. So kann der Angreifer zentral vor dem Strafraum Tempo aufnehmen und sucht wuchtig den Abschluss. Roßbach ist aber rechtzeitig mit zurückgeeilt und kann den Schuss blocken.
  • 81'
    :
    Karic beinahe mit der Entscheidung! Nach einem Doppelpass mit Seydel und einem platzschaffenden ersten Kontakt hat der Österreicher aus mittigen 14 Metern freie Schussbahn. Er schiebt den Ball hauchdünn an der linken Stange vorbei.
  • 80'
    :
    Mit Sommerneuzugang Yildirim, der noch nicht wirklich in Regensburg angekommen ist, bringt Jahncoach Mersad Selimbegović einen frischen Offensivmann. Mittelfeldspieler Boukhalfa verlässt das Feld.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Philipp Ochs
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Marcel Franke
  • 76'
    :
    Fies: Beier foult bei der Aktion Bittencourt und lässt den Bremer bewusst auflaufen. Da hat der junge Hannoveraner Glück, dass er dafür keine Gelbe sieht.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
  • 77'
    :
    So langsam scheint der SSV den Tiefschlag des unerwarteten Gegentores verarbeitet zu haben. Er nimmt den Ausgleichstreffer ins Visier, tastet den gegnerischen Abwehrverbund nach Lücken ab.
  • 75'
    :
    Fast das 1:4! Ducksch wird links von Bittencourt steil geschickt und flankt danach mit Gefühl auf den zweiten Pfosten. Füllkrug läuft ein und kann die etwas zu hohe Hereingabe nicht mehr ganz erreichen.
  • 75'
    :
    Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Karlsruhe hat sich nun weit zurückgezogen und lauert auf Umschaltmomente.
  • 74'
    :
    Jetzt wird der Weg immer länger für Hannover. Die Gäste sind derweil auf Kurs und ziehen in der 2. Halbzeit auch dank der besseren Chancenverwertung davon.
  • 72'
    :
    Auch Eichner wechselt das erste Mal. Kother ersetzt Cueto auf der offensiven Außenbahn.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
  • 76'
    :
    Patric Pfeiffer kann den Ball auf halbrechts ohne Verteidigerdruck nach vorne treiben. Aus vollem Lauf und 21 Metern schießt er mit rechts in Richtung flacher linke Ecke. Der Ball rauscht nicht weit am Heimkasten vorbei.
  • 71'
    :
    Doppelwechsel beim FCH. Schumacher und Bahn sind für die letzten 20 Minuten neu dabei.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Lawrence Ennali
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Streli Mamba
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Bentley Bahn
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Haris Duljević
  • 72'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Anthony Jung
    Jung mit der Vorentscheidung? Hannover schläft bei einer Ecke und ist auch beim zweiten Ball zu langsam. Nach einer ersten Klärungstat der 96er kann Friedl von der rechten Torauslinie ungehindert flanken und findet Jung direkt vom Tor. Der Bremer staubt aus einem Meter ab und stellt auf 1:3!
  • 74'
    :
    Der ausgelaugte Skarke verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Erster Einwechselspieler auf Seiten der Lilien ist Manu.
  • 72'
    :
    Der SV Werder sorgt mal wieder für Entlastung und spielt sich über Ducksch und Füllkrug in den 96-Strafraum. Füllkrug probiert es daraufhin aus 16 Metern mit einem Fernschuss und wird von Franke abgeblockt.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Tim Breithaupt (Karlsruher SC)
    Breithaupt sieht für ein taktisches Foul Gelb. Es ist seine fünfte und damit wird er das erste Spiel nach der Winterpause gesperrt verpassen.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
  • 68'
    :
    Kolke hält seine Mannschaft im Spiel! Schleusener setzt sich auf der linken Seite stark bis zur Grundlinie durch und spielt zurück an den Elfmeterpunkt. Dort wird Wanitzeks Schuss noch geblockt, aber dafür kann Cueto aus 10 Metern wuchtig abziehen. Kolke fährt reflexartig den linken Arm aus und kann parieren!
  • 71'
    :
    Die 96er setzten jetzt auf das Tempo ihrer Außenstürmer und stellen die Werder-Abwehr vor allem übe den flinken Beier immer wieder vor Probleme.
  • 69'
    :
    Das Spiel steht wieder, da Hult nach einem Zweikampf eine kurze Auszeit braucht. Der Schwede kann aber erstmal weiterspielen. Bei Werder kommt indes Rapp für Schmid.
  • 67'
    :
    Weiterhin ist es ein sehr interessantes Spiel. Rostock scheitert zuweilen an der Effizienz vor dem Tor und vermisst in der Hinsicht heute schmerzlich Angreifer Verhoek, der nicht dabei ist.
  • 70'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Emir Karic
    Aus heiterem Himmel geht Darmstadt in Führung! Tietz kann den Ball nicht nur auf der rechten Angriffsseite erobern, sondern sich auch noch im Sechzehner an die Grundlinie tanken. Er nimmt den Kopf hoch und spielt flach zurücm an die mittige Sechzehnerkante. Karic vollendet von dort überlegt per linkem Innenrist in die flache linke Ecke.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Nicolai Rapp
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 68'
    :
    Singh mit der Riesenchance zum 1:0! Nach Albers' Kopfballvorarbeit spielt Wekesser vom linken Strafraumeck flach nach innen. Singh schlüpft zwischen den Innenverteidigern hindruch und visiert aus gut zwölf Metern die untere rechte Ecke an. Die verfehlt er um Zentimeter.
  • 67'
    :
    Hannover schnuppert am 2:2! Beier nimmt auf der linken Seite abermals Tempo aus und vernascht Veljković am linken Pfosten mit einem Wackler. Es folgt der Schuss in die lange Ecke, doch Pavlenka ist mit einer Fußabwehr zur Stelle!
  • 64'
    :
    KSC-Stürmer Hofmann verlängert einen langen Schlag stark per Kopf auf die rechte Seite zu Wanitzek. Der Mittelfeldmann sucht aus 22 Metern selbst den Abschluss, zielt aber knapp rechts vorbei.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Niklas Hult (Hannover 96)
    Hult hat beim Rückwärtsgang nur ein Ziel: Das taktische Foul gegen Ducksch. Der Schwede sieht Gelb.
  • 63'
    :
    Schleusener will sich im Umschaltspiel die Kugel an Rother vorbeilegen und Tempo aufnehmen, bleibt aber am Rostocker hängen und reklamiert dann Handspiel. Da war aber alles sauber, das Spiel läuft zu Recht weiter.
  • 66'
    :
    Die Oberpfälzer werden immer selbstbewusster, lassen Ball und Gegner in diesen Minuten clever laufen. Tüten sie in den letzten 25 Minuten den Sieg ein, überwintern sie auf dem dritten Tabellenplatz.
  • 64'
    :
    Fast das nächste kuriose Tor! Friedl und Toprak laufen auf der linken Außenbahn ineinander und fabrizieren dabei fast ein Eigentor. Friedl schießt Toprak so heftig an, dass der Ball 25 Meter nach hinten fliegt und gegen die Latte kracht!
  • 60'
    :
    Wieder Mamba! Breier spielt von der rechten Seite einen starken Pass in den Lauf des Angreifers, der sich gegen van Rhijn durchsetzt und so alleine vor Gersbeck auftaucht. Aus 14 Metern setzt Mamba die Kugel aber knapp rechts vorbei. Riesenchance!
  • 61'
    :
    Das Derby steht für einen Moment, da Franke und Schmid böse mit den Köpfen zusammenrauschen. Beide müssen länger behandelt werden.
  • 59'
    :
    Eine kurz ausgeführte Ecke von der rechten Seite bringt Rizzuto am Ende in die Box. Mamba steigt am linken Pfosten am höchsten, köpft die Kugel aber klar am Tor vorbei.
  • 63'
    :
    Singh bricht an die rechte Grundlinie durch und flankt sanft vor den Kasten. Wekesser bringt in Bedrängnis aus mittigen sieben Metern zwar einen Kopfstoß zustande, doch der ist unkontrolliert und fliegt weit drüber.
  • 60'
    :
    Hannover wird langsam wieder lebendiger und hat den zweiten Gegentreffer jetzt wohl wieder abgeschüttelt. 30 Minuten sind am Maschsee noch zu gehen!
  • 58'
    :
    Weydandt will auch ein Traumtor! Der 96-Joker setzt nach einer Ecke zum Hackentor an und schießt den Ball aus kurzer Distanz in die Arme von Pavlenka. Das Tor hätte allerdings nicht gezählt, da der Ball zuvor schon kurz im Aus war.
  • 62'
    :
    Darmstadt ist bei weitem nicht so stabil unterwegs wie in weiten Teilen des ersten Abschnitts. Im Zusammenspiel vermitteln die Lilien häufig einen unkonzentrierten Eindruck und verlieren dementsprechend viele Bälle im Aufbau.
  • 57'
    :
    Bei einer Neidhart-Flanke aus dem linken Halbfeld irrt Gersbeck in seinem Sechzehner umher und unterläuft die Hereingabe. Mamba drückt das Leder am zweiten Pfosten aber neben das Gehäuse.
  • 57'
    :
    Neben Frantz geht bei 96 auch Torschütze Kerk. Neu in der Partie sind nun Weydandt und Krajnc.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Luka Krajnc
  • 59'
    :
    Mittlerweile ist Bader mit einem Kopfverband wieder zurück im Spiel.
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Mike Frantz
  • 56'
    :
    Bei 96 kündigt sich der erste Wechsel an! Mike Frantz humpelt nur noch unrund über den Rasen und hat sich scheinbar gezerrt.
  • 54'
    :
    Guter Versuch von Duljević, der einen zu kurz abgewehrten Ball rechts vor dem Strafraum aufnimmt und aus 19 Metern mit links abzieht. Der Ball geht jedoch ein gutes Stück über den Querbalken.
  • 58'
    :
    Besuschkow mit der besten CHance des Jahn! Singhs Freistoßflanke von der linken Fahne segelt im hohen Bogen auf die rechte Sechzehnerseite. Regensburgs Mann mit der sieben auf dem Rücken nimmt aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab. In der oberen linken Ecke rettet Keeper Schuhen mit einer tollen Flugeinlage.
  • 55'
    :
    Für 96 ist das 1:2 eine kalte Dusche. Die Hannoveraner kamen diesmal eigentlich besser aus den Startblöcken und müssen jetzt erneut einem Rückstand hinterherlaufen.
  • 52'
    :
    Wanitzek zieht einen Freistoß aus 25 Metern halblinker Position direkt aufs Tor. Sein Versuch geht aber einen knappen Meter über die Latte.
  • 53'
    :
    Schlichte oder normale Tore gibt es im Nordderby bisher nicht. Dafür haben wir schon ein Traumtor, einen frechen Lupfer und eine seltsame Bogenlampe gesehen!
  • 55'
    :
    Bader muss auf dem Feld behandelt werden, nachdem er durch Boukhalfas linkes Knie am Kopf getroffen worden ist. Möglicherweise wird Gästetrainer Torsten Lieberknecht zu seinem ersten Tausch gezwungen.
  • 51'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Marvin Ducksch
    Ducksch trifft gegen seinen Ex-Verein! Und zwar ganz kurios: Der ehemalige Hannoveraner köpft nach einer verunglückten Flanke vom rechten Sechzehner-Eck aufs Tor und befördert den Ball mit einer Bogenlampe ins lange Eck! Bei der Entstehung köpft erst Frantz ins Leere, danach ist Hansen machtlos.
  • 49'
    :
    Von Gordons Oberschenkel prallt eine Flanke links in den Strafraum zu Munsy, der sofort flach in die Mitte spielt. Dort hat Kobald aber den Fuß dazwischen und kann die Gefahr bereinigen.
  • 50'
    :
    Werder generiert jetzt auch mal über Standards Torgefahr und chippt den Ball über Ducksch von rechts in den Sechzehner. Veljković übespringt seinen Gegenspieler und setzt den Ball knapp über die Latt!
  • 52'
    :
    Während Darmstadts Coach Torsten Lieberknecht in der Halbzeit auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Regensburgs Trainer Mersad Selimbegović mit Wekesser und Casliskaner zwei frische Kräfte ins Rennen. Makridis und Zwarts sind in der Kabine geblieben.
  • 48'
    :
    Die 96er legen stürmisch los und erspielen sich gleich die nächste Chance. Nun nutzt Maina seine Tempo-Vorteile und zwirbelt den Ball ganz unangenehm für Pavlenka quer in den hohen Fünfer. Bremens Schlussmann muss raus und wischt den Ball mit einer Hand zur Seite.
  • 50'
    :
    Tietz gelangt nach Baders Flugball aus dem rechten Mittelfeld hinter die gegnerische Abwehrkette und hat auf der rechten Sechzehnerseite freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er scheitert mit seinem Schuss aus gut zwölf Metern an Keeper Meyer. Wegen einer vermuteten Abseitsstellung geht daraufhin die Fahne hoch. Es ist aber fraglich, ob diese Entscheidung vom VAR als korrekt bewertet worden wäre.
  • 47'
    :
    Diesmal ist Pavlenka wach! Beier startet auf der rechten Seite ein Solo und schießt den Ball beim Flankenversuch - wohl eher ungewollt - auf die kurze Ecke. Pavlenka macht einen Schritt nach hinten und lässt nicht nochmal überraschen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf den Rasen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Die zweiten 45 Minuten laufen und dürfen gerne so unterhaltsam werden wie die ersten!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Gelbe Karte für Carlo Boukhalfa (Jahn Regensburg)
    Boukhalfa stoppt einen Darmstädter Konter, indem er den ballführenden Kempe per Trikotzupfer ausbremst. Dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Jahnstadion! Der Tabellenzweite präsentiert sich bei den Oberpfälzern als selbstbewusst, lässt in Abwesenheit von Sturmtank Luca Pfeiffer aber die nötige Durchschlagskraft in der Offensive vermissen. Regensburg rückt in Ballbesitz nur zaghaft vor, legt einen großen Fokus auf die defensive Null. Schlagen die Lilien wie in der Vorwoche nach der Pause zu oder sichert sich der SSV einen Zähler?
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Joël Zwarts
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit in Karlsruhe! Der KSC führt nach 45 Minuten gegen Hansa Rostock mit 2:1. Nachdem die Hansa-Kogge einen starken Start ins Spiel hinlegte und sich durch Breier bereits nach sieben Minuten mit dem 1:0 belohnte, fanden die Gastgeber im Anschluss an die erste Viertelstunde immer besser in die Partie. Mit ihren ersten beiden Torchancen drehten die Badener durch Gordon (13.) und Hofmann (26.) die Partie und hatten das Spielgeschehen danach im Griff. Somit geht die Eichner-Elf mit der Führung in die Kabine, allerdings kamen auch die Gäste vermehrt zu guten Einschusschancen. Für den zweiten Durchgang ist demnach noch alles offen. Wir sind gespannt, was sich die Trainer für den zweiten Abschnitt einfallen lassen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Hannover 96 und Werder Bremen liefern sich bisher ein unterhaltsames Nordderby und gehen nach zwei spektakulären Traumtoren mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeit. Der SV Werder legte zunächst stärker los und erspielte sich mit mit seiner Offensive um die Ex-96er Ducksch und Füllkrug schnell erste Chancen. Für das 0:1 sorgte in der 22. Minute daraufhin aber Schmid, der den Ball aus 16 Metern in den Winkel schlenzte. In der 34. Minute gelang dann auch Kerk ein Traumtor: Der 96er verwandelte einen Freistoß aus 40 Metern (!) und lupfte den Ball über Werder-Keeper Pavlenka mit einem Heber direkt ins Tor.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Seitfallzieher! Eben fiel Bittencourt noch wegen seines lauten Mundwerks auf, jetzt zeigt Bremens Zehner seine Klasse: Bittecourt nimmt einen hohen Ball am rechten Sechzehner-Eck aus der Luft und bringt den Ball mit einem Seitfallzieher artistisch aufs Tor. Hansen ist hellwach und lenkt den Aufsetzer mit den Fingerspitzen über die Latte. Danach ist Pause!
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)
    Bittencourt kann den Mund nicht halten! Der Bremer mischt sich in eine Diskussion zwischen Franke und dem Schiri ein und kassiert wegen Meckerns Gelb.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Riesenchance für Maina und Abseits! Hannovers schneller Außenstürmer läuft der Werder-Abwehr nach einem langen Schlag davon und alle rechnen bereits mit dem Abseitspfiff. Als Maina die Großchance danach gegen Pavlenka eher verstolpert, geht die Fahne tatsächlich hoch.
  • 42'
    :
    Plötzlich hat Rostock nochmal die dicke Chance! Breier flankt aus dem linken Halbfeld einfach mal nach innen, wo die Kugel vor Gersbeck nochmal auftickt. Deshalb kann der Keeper den Ball nicht festhalten und Mamba kann aus kurzer Distanz sofort abziehen. Aber der KSC-Schlussmann kann mit dem linken Knie parieren.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Zweitligapartie zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem SV Darmstadt 98. Die Hessen scheiterten durch Skarke bereits nach 30 Sekunden am Pfosten (1.). In einer ansonsten ereignisarmen ersten Viertelstunde bewegten sich die Mannschaften hinsichtlich der Spielanteile auf Augenhöhe. In der Folge übernahmen die Gäste das Kommando, wandelten ihre Kontrolle aber nur in einen weiteren Mitteldistanzschuss Skarke um, der diesmal durch Heimtorhüter Meyer pariert wurde (23.). Um die Halbstundenmarke herum hatten die Oberpfälzer wieder mehr Zugriff im Mittelfeld und retteten das torlose Remis recht entspannt in die Kabine. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    96 sorgt nochmal für Gefahr! Hult spielt sich mit Beier mit einem schönen Doppelpass bis vor den linken Pfosten und versucht danach auch noch am tödlichen Querpass in die Mitte. Friedl rettet in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Maina!
  • 43'
    :
    Boukhalfa ist der dritte SSV-Akteur, der mangels Anspielstation aus der zweiten Reihe Maß nimmt. Aus mittigen 22 Metern schießt der Leihspieler aus Freiburg mit dem rechten Fuß nicht besonders weit am rechten Kreuzeck vorbei. Keeper Schuhen hat den Versuch aber richtig eingeschätzt und ist gar nicht erst abgehoben.
  • 40'
    :
    Bei Karlsruhe werden viele Angriffe über die rechte Flanke und den agilen Cueto initiiert. Der Flügelstürmer besticht mit seiner enormen Geschwindigkeit und stellt die Hansa-Defensive so immer wieder vor Probleme.
  • 41'
    :
    Gibt es nach den beiden Traumtoren noch einen weiteren Kracher in der 1. Halbzeit? Aktuell hat sich das Geschehen wieder etwas beruhigt und Werder ist weiterhin ballführend.
  • 38'
    :
    Jetzt wird's im Derby so langsam hitziger! Bei einer Ecke nervt Füllkrug Gegenspieler Börner und schiebt den 96er einfach dreist bis ins eigene Tor hinein. Schiri Petersen packt sich die beiden Streithähne und spricht erste Ermahnungen aus.
  • 37'
    :
    Der KSC hat sich mittlerweile auch defensiv etwas stabilisiert. In der Anfangsviertelstunde verteidigten die Badener noch vogelwild.
  • 40'
    :
    ... Kempe will den Ball aus gut 21 Metern mit dem rechten Spann auf direktem Weg in der oberen rechten Ecke unterbringen. Seine Ausführung ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der weiß-roten Mauer hängen.
  • 39'
    :
    Nach Elvedis Tritt gegen Tietz bekommen die Hessen einen Freistoß in halbrechter Offensivposition zugesprochen...
  • 36'
    :
    Es geht Hin und Her! 96 jubelt noch über den 1:1-Ausgleich und wird von Bremen fast überrannt. Bittencourt reißt auf der rechten Außenbahn einige Meter im Vollsprint ab und schlägt den Ball nach links rüber zum winkenden Füllkrug. Der Werder-Stürmer rutscht in die Hereingabe und verpasst knapp!
  • 34'
    :
    Gute Chance für Rostock! Duljević steckt aus dem Zentrum stark links in die Box zu Mamba durch, der den herausstürmenden Keeper Gersbeck zunächst gut umkurvt. Allerdings wird der Stürmer dabei etwas nach außen abgedrängt und setzt die Kugel deshalb ans Außennetz.
  • 37'
    :
    Karic findet Seydel! Der Österreicher flankt vom linken Flügel halbhoch vor den kurzen Pfosten. Dort ist Seydel einen Schritt schneller als sein Bewacher Breitkreuz und verlängert mit der rechten Fußspitze aus gut sieben Metern auf die lange Ecke. Die verfehlt er nur knapp.
  • 33'
    :
    Die Kogge wirkt nach dem zweiten Gegentreffer geschockt. Hansa kommt in der aktuellen Phase nicht wirklich aus der eigenen Hälfte.
  • 34'
    :
    Albers gibt aus halbrechten 19 Metern einen weiteren ziemlich harmlosen Mitteldistanzschuss ab. Den Aufsetzer stoppt Darmstadts Torhüter Schuhen in der halbrechten Ecke ohne Probleme.
  • 34'
    :
    Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Sebastian Kerk
    Das nächste Traumtor! Kerk übernimmt den Freistoß aus locker 40 Metern und verwandelt direkt! Und zwar mit Klasse und Mut: Kerk sieht, dass Pavlenka zu weit vor seinem Tor steht und zirkelt den Ball einfach ganz frech über den Werder-Schlussmann in die Maschen. Irre Bude!
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
    Die erste Gelbe! Groß will nach einem eigenen Ballverlust einen 96-Angriff verhindern und hält Kaiser am Trikot. Taktisches Foul!
  • 31'
    :
    Chance vertan! Hannover lauert nach einem geblockten Schuss von Groß auf den nächsten Konter und macht auch schon über Kaiser Tempo. Weil jedoch zu wenig andere 96er nachziehen, muss der Routinier den Angriff schnell wieder abbrechen.
  • 30'
    :
    Nächste Top-Chance für die Badener! Schleusener wird mit eiem schönen Diagonalball über links auf die Reise geschickt und nimmt das Zuspiel mit dem ersten Kontakt stark mit. Sein Rückpass an den Fünfer drückt Hofmann aber in Rücklage knapp über die Latte!
  • 29'
    :
    Aus Rostocker Sicht ist das natürlich ein extrem unglücklicher Spielverlauf. Der KSC besticht durch maximale Effizienz und nutzt seine einzigen Torschüsse zu zwei Treffern.
  • 31'
    :
    Nach einer ziemlich passiven Phase verzeichnet Regensburg nach einer guten halben Stunde wieder etwas mehr Kontakte. Auf seinen ersten richtig gefährlichen Abschluss wartet das Heimteam zu diesem Zeitpunkt noch.
  • 29'
    :
    Hannover lauert gegen die ballführenden Bremer auf Umschaltmomente, muss in der Rückwärtsbewegung aber stets auf die gefährliche Werder-Offensive aufpassen. Die Bremer zeigen heute ein variables Angriffsspiel und reißen mit ihren Kombinationen schnell Lücken auf.
  • 27'
    :
    Schon wieder Hult! Der Linksverteidiger der 96er wird heute zum Aushilfsstürmer und macht schon wieder Alarm im Werder-Strafraum. Diesmal leitet der Schwede den Ball von links schnell vor den zweiten Pfosten weiter. Am Alu verpasst Beier zunächst im Stehen, bringt den Ball daraufhin aber im Fallen doch noch aufs Tor. Pavlenka ist zur Stelle und pariert sicher.
  • 28'
    :
    Besuschkow bekommt auf der halblinken Angriffsseite keinen Verteidigerdruck und schießt aus gut 23 Metern mit dem rechten Spann in Richtung langer Ecke. Gästeschlussmann Schuhen besteht seine erste Prüfung problemlos, kann den Ball festhalten.
  • 26'
    :
    Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Philipp Hofmann
    Die Gastgeber drehen die Partie! Heise öffnet das Spiel von der linken Seite mit einem scharfen Pass ins Zentrum zu Gondorf. Der KSC-Kapitän lässt die Kugel sofort in den Lauf von Hofmann klatschen, der sich links im Strafraum stark gegen Malone behauptet und aus spitzem Winkel in die lange Ecke einnetzt! Das 9. Saisontor für Hofmann!
  • 25'
    :
    Wie steckt 96 den Rückschlag weg? Bisher mischten die Hannoveraner im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit und versteckten sich nicht.
  • 24'
    :
    Rhein spielt einen starken Pass rechts in die Gasse. Dort ist Mamba eingelaufen, geht bis zur Grundlinie und spielt dann in den Rückraum. In der Box stimmt die Besetzung aber nicht, so können die Gastgeber in Person von Breithaupt klären.
  • 25'
    :
    Karic nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und probiert sich aus vollem Lauf und etwa 23 Metern mit einem Linksschuss. Der rauscht weit rechts am Kasten der Oberpfälzer vorbei.
  • 21'
    :
    Cueto entwischt Roßbach auf der rechten Außenbahn und wird dann vom Rostocker gehalten. Auch hier belässt es der Referee bei einer eindringlichen Ermahnung.
  • 22'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Romano Schmid
    Zaubertor von Romano Schmid! Im nachfolgenden Konter hat Werder viel freies Grün vor sich und kann ausschwärmen. Schmid nimmt einen Querpass von Bittencourt vor dem Sechzehner mit und schlenzt den Ball aus 16 Metern unhaltbar oben rechts in den Winkel. Ein wunderschöner Treffer!
  • 21'
    :
    Ein Schritt fehlt! Hannovers Beier gibt auf der rechten Torauslinie Vollgas und spitzelt die Kugel ganz gefährlich quer in die Box. Hult will unmittelbar vor Pavlenka schon abstauben, doch Agu rettet mit der Fußspitze!
  • 23'
    :
    Skarke gegen Meyer! Der Darmstädter mit der 27 auf dem Rücken gelangt in der Mitte vor die gegnerische Abwehrkette und befördert den Ball aus gut 18 Metern mit dem rechten Innenrist auf die untere recht Ecke. Regensburgs Schlussmann ist schnell unten und pariert zur Seite.
  • 19'
    :
    Stattdessen entwickelt sich daraus eine Konterchance für Karlsruhe! Cueto zieht mit seinem Tempo aus der eigenen Hälfte los bis links in den Gäste-Sechzehner. Sein Querpass an den Fünfer wird dann aber von Rhein vor dem einschussbereiten Schleusener geklärt.
  • 19'
    :
    96 nimmt das Derby mit den Bremern also offensiv an und geht beim Heimspiel mutig zu Werke. Werder ist in den Zweikämpfen bisher stärker und besitzt auch die bessere Spielanlage. Da beide Nordklubs nach vorne spielen wollen, gibt es auch viele Aktionen in den Strafräumen.
  • 18'
    :
    Gordon will einen langen Ball per Kopf zurück zu Keeper Gersbeck klären und setzt die Kugel unbedrängt ins Toraus. Das ist eine geschenkte Ecke für Hansa, die aber ohne Folgen bleibt.
  • 20'
    :
    Nach Kempes Freistoßflanke von der rechten Außenbahn springt Luca Pfeiffer am Elfmeterpunkt höher als sein Bewacher Breitkreuz. Der Siegtorschütze von Paderborn köpft recht weit am anvisierten rechten Winkel vorbei.
  • 17'
    :
    Werder antwortet ebenfalls mit der nächsten Offensivaktion und sorgt mit Füllkrug für Durcheinander vor dem 96-Tor. Der andere ehemalige Hannoveraner behauptet sich gegen drei und kickt den Ball dann etwas sauber rechts vorbei.
  • 16'
    :
    So schnell kann sich das Momentum in einem Spiel drehen. Nun drücken die Badener und haben die Spielkontrolle.
  • 15'
    :
    Und jetzt die Großchance für 96! Maina tanzt Veljković an der linken Torauslinie auf engstem Raum aus und chippt die Kugel auf den letzten Metern kurz nach rechts weiter. Hult ist vollkommen blank, verliert jedoch die Balance und schießt Pavlenka im Fallen nur an!
  • 17'
    :
    Gelbe Karte für Thomas Isherwood (SV Darmstadt 98)
    Isherwood streckt Singh auf der halbrechten Abwehrseite mit einem seitlichen Tritt nieder. Da er den Neuseeländer oberhalb des Knies berührt hat, zückt Schiedsrichter Gerach die erste Gelbe Karte.
  • 16'
    :
    Seydel verpasst aus guter Lage! Der durch Karic auf den linken Flügel geschickte Holland passt auf Höhe der Fünferkante flach und hart nach innen. Seydel will vor dem kurzen Pfosten mit dem linken Innenrist vollenden, kommt aber einen Schritt zu spät.
  • 13'
    :
    Werder übernimmt allmählich die Spielkontrolle und ist mit dem Ball am Fuß bislang stärker. Hannover kann seine Offensive bisher noch nicht in Szene setzen.
  • 13'
    :
    Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Daniel Gordon
    Der überraschende Ausgleich für die Gastgeber! Wanitzek zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld gefühlvoll ins Zentrum, wo Gordon eingelaufen kommt und aus 12 Metern per Aufsetzer präzise rechts ins Netz vollendet! Mit der ersten Torannäherung kommen die Badener zurück ins Spiel!
  • 11'
    :
    Van Rhijn senst Breier an der Außenlinie heftig um, kommt aber nochmal ohne Gelbe Karte davon.
  • 13'
    :
    Eine abgefälschte Freistoßflanke von der linken Außenbahn rutscht auf die rechte Strafraumseite zu Skarke durch, der aus gut zwölf Metern einen Volleyschuss mit dem rechten Spann probiert. Elvedi steht im Weg und blockt den wuchtigen Versuch.
  • 11'
    :
    Guter Angriff der Grün-Weißen! Die Kugel läuft bei Bremen gut durchs Zentrum, wo Füllkrug seinen Mitspieler Jung zum Doppelpass ruft. Jung läuft danach von links mit Schwung vors Tor und haut die Kugel aus spitzem Winkel gegen die Fäuste von Hansen.
  • 10'
    :
    Karlsruhe findet weiterhin keinen Zugang zum Spiel. Christian Eichner muss sich früh was einfallen lassen, denn die Gäste haben aktuell wirklich alles unter Kontrolle.
  • 9'
    :
    Kurz danach zieht auch Hannover nach! Kaiser sichert sich den Ball im Rückraum im Zweikampf gegen Veljković und probiert es auch 16 Metern mit einem Fernschuss. Der Schuss kommt zu zentral und ist für Pavlenka im SVW-Tor kein Problem.
  • 10'
    :
    Makridis hat auf der linken Außenbahn viel freien Rasen vor sich. Vor dem Sechzehner will er nach innen ziehen und schafft es zunächst auch an Bader vorbei. Seinen Pass in die Mitte fängt dann aber Kempe ab.
  • 8'
    :
    Der erste Torschuss! Ducksch ist gegen seinen Ex-Verein wohl besonders optimiert und gibt nun auch ersten richtigen Torversuch ab: Nach einer Flanke von Agu leitet Füllkrug vor dem Sechzehner direkt nach links weiter. Ducksch läuft ein und schießt den Ball leicht hoppelnd links vorbei.
  • 7'
    :
    Tooor für Hansa Rostock, 0:1 durch Pascal Breier
    Und Hansa belohnt sich mit der frühen Führung! Neidharts Ecke von der linken Seite verlängert Duljević am kurzen Pfosten mit der Hacke in Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht Breier und kann sich mit dem Rücken zum Tor gegen Kobald aufdrehen. Sein Flachschuss schlägt unten links ins Eck ein! Das war ganz schwach verteidigt vom KSC!
  • 5'
    :
    Guter Auftakt der Gäste aus Rostock. Der KSC ist noch nicht wirklich drin im Spiel.
  • 6'
    :
    Auch 96 schafft es nun erstmals in die Gefahrenzone des Gegners und erspielt sich auf der rechten Seite zwei Ecken in Serie. Beim ersten Eckstoß von Kerk klärt Ducksch mit einem Kopfball aufmerksam am ersten Pfosten.
  • 7'
    :
    Breitkreuz schlägt aus dem Mittelkreis einen Flugball an die halblinke Sechzehnerkante. Vor dem gesuchten Zwarts ist Abwehrmann Luca Pfeiffer mit dem Kopt zur Stelle und klärt.
  • 2'
    :
    Erster Abschluss für Rostock. Neidhart zieht wuchtig vom linken Strafraumeck ab, Gersbeck faustet den zentralen Versuch zur Seite weg.
  • 3'
    :
    Werder mit der ersten gefährlichen Szene! Toprak gewinnt den Ball im Mittelfeld und schickt Ducksch sofort steil durch die Mitte. Der Ex-96er geht nach einem kurzen Sprint ins Duell mit Hannovers Keeper Hansen, steht jedoch im Abseits und wird zurückgepfiffen. Außerdem berührt Ducksch den Ball auch noch mit der Hand.
  • 4'
    :
    Das Heimteam hat noch Mühe, einen sauberen Aufbau auf den Rasen zu bringen. Darmstadt kommt passsicherer daher und hält den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Hansa Rostock ist in der ersten Hälfte in weißen Trikots von rechts nach links unterwegs, Karlsruhe ist in Blau gekleidet.
  • 1'
    :
    Die Atmosphäre hat eher etwas von Derby-Light: Wegen der Pandemie sind in der HDI-Arena heute nur 5.000 Zuschauer zugelassen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Skarke trifft nach wenigen Momenten den Pfosten! Der gebürtige Heidenheimer treibt den Ball im offensiven Zentrum nach vorne und zirkelt ihn aus gut 20 Metern auf die untere rechte Ecke. Für SSV-Keeper Meyer rettet das Aluminium.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Bremen stößt an und trägt in Hannover heute weiße Trikots. Die Hausherren laufen in Rot auf. Der Schiedsrichter der Partie heißt Martin Petersen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Regensburg gegen Darmstadt – auf geht's im Jahnstadion!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften vor leeren Rängen den Rasen betreten.
  • :
    Leise rieselt der Derby-Schnee! In Hannover steigt in wenigen Minuten das Nordduell zwischen 96 und dem SV Werder. Welches Team legt sich drei Punkte unter den Weihnachtsbaum?
  • :
    Hansa Rostock konnte in der 2. Bundesliga noch nie in Karlsruhe gewinnen. In vier Aufeinandertreffen gab es zwei Remis und zwei Niederlagen. Ob die Gäste diese Serie heute brechen können?
  • :
    Das heutige Duell zwischen den Roten und Grün-Weißen ist auch ein Treffen alter Bekannter: Mit Niclas Füllkurg, Leo Bittencourt und Marvin Ducksch kehren heute gleich drei ehemalige 96er nach Hannover zurück. Ducksch stürmte sogar zu Beginn der Saison noch für Hannover und wechselte erst kurz vor Transferschluss an die Weser. Bei den Niedersachsen hat neben Neuzugang Tom Trybull auch Trainer Dabrowksi eine grün-weiße Vergangenheit.
  • :
    Eichners Gegenüber Härtel mischt seine Mannschaft kräftig durch und schickt nach dem 0:3 in Hamburg gleich sechs neue Spieler von Beginn an auf den Rasen. Neidhart, Roßbach, Rother, Breier, Munsy und Mamba starten anstelle von Riedel, Meißner, Fröde, Behrens, Schumacher sowie Verhoek.
  • :
    Bei den Hessen, die seit Mai 2018 und sieben Vergleichen auf einen Sieg gegen den Jahn warten und die im Kalenderjahr 2021 starke 65 Punkte in bisher 39 Zweitligaspielen eingesammelt haben, stellt Coach Torsten Lieberknecht nach dem 1:0-Auswärtserfolg beim SC Paderborn 07 viermal um. Karic, Bader, Celić und Seydel nehmen die Plätze von Ronstadt (Bank), Honsak (Knochenödem am Schienbeinkopf), Gjasula (Gelbsperre) und Luca Pfeiffer (Risswunde am Knöchel) ein.
  • :
    Ähnlich erfolgreich verlief auch das Zweitliga-Comeback von Ole Werner als neuer Werder-Coach. Der ehemalige Kieler legte bei den zuvor kriselnden Grün-Weißen ebenfalls einen Traumstart hin und feierte zum Debüt zwei Siege gegen Aue (4:0) und Regensburg. Dank Werner ist Werder wieder auf Kurs und darf die erhoffte Bundesliga-Rückkehr an Weihnachten zumindest wieder auf den Wunschzettel schreiben. Sollte Werder heute das Derby gewinnen, würde Bremen sogar bis auf einen Punkt an den HSV und Relegationsplatz drei heranrücken.
  • :
    Beim KSC wechselt Eichner im Vergleich zum Heidenheim-Spiel einmal. Cueto beginnt bei den Badenern für Batmaz in der Startelf.
  • :
    Auf Seiten der Oberpfälzer, die das Hinspiel Ende Juli am Böllenfalltor dank der Treffer Singhs (21.) und Gimbers (61.) mit 2:0 für sich entschieden und die im Falle eines siegreichen Jahresabschlusses auf dem dritten Tabellenplatz überwintern würden, hat Trainer Mersad Selimbegović im Vergleich zur 2:3-Heimniederlage gegen den SV Werder Bremen zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Gimber (Gelbsperre) und Faber (Bank) beginnen Albers und Makridis.
  • :
    Dass die Stimmung im generell unruhigen Hannover kurz vor Weihnachten wieder besser ist, hat vor allem mit einem Namen zu tun: Christoph Dabrowski. Der Interimstrainer der Niedersachsen drückte bei den verunsicherten 96ern scheinbar die richtigen Knöpfte und holte zum Debüt direkt zwei wichtige Siege gegen den HSV und Ingolstadt. Sollte der Ex-Profi mit 96 gegen Bremen nicht „auseinanderbrechen“, winkt Dabrowksi laut Vereinsboss Martin Kind sogar eine Einstellung bis zum Saisonende. „Es läuft auf ihn hinaus“, verriet Kind nach den kürzlichen Erfolgen.
  • :
    Hansa Rostock auf der anderen Seite beendete die Hinrunde mit vier Spielen in Folge ohne Sieg. Der Blick der Kogge muss nun nach unten gerichtet werden, schließlich ist der Relegationsplatz aktuell nur noch zwei Zähler entfernt. Vor Wochenfrist war die Mannschaft von Jens Härtel bei der 0:3-Niederlage gegen den HSV chancenlos. Nun wollen die Rostocker eine Reaktion zeigen. „Es gilt, die Sinne zu schärfen. Das erste Spiel gegen Karlsruhe haben wir noch gut im Gedächtnis: Es war das erste Spiel in der 2. Bundesliga seit langem. Ihr Personal und ihre Spielweise haben sich seitdem kaum verändert“, so Härtel. Am ersten Spieltag gewann der KSC in Rostock mit 3:1.
  • :
    Nachdem die Siegesserie des SV Darmstadt 98 am zweiten Adventswochenende durch eine 1:3-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf ein Ende gefunden hatte, kehrte er vor acht Tagen durch ein 1:0 beim SC Paderborn 07 in die Erfolgsspur zurück. Den Unterschied in Ostwestfalen machte ein später Kopfballtreffer Patric Pfeiffers (81.). Sie haben Rang zwei gefestigt und können heute mit einem Dreier auf einen Zähler an die Tabellenspitze heranrücken.
  • :
    In den letzten beiden Monaten des Kalenderjahres ist dem SSV Jahn Regensburg die Luft ausgegangen. Hatte er den Oktober als Tabellenzweiter abgeschlossen, rutschte er durch vier Niederlagen in den jüngsten fünf Matches auf Rang sieben ab. Der deutlichste Leistungsabfall hat in der Defensive stattgefunden: Durchschnittlich fast drei Treffer pro Spiel ließen die Rot-Weißen seit Anfang November zu. Am letzten Freitag unterlagen sie dem SV Werder Bremen trotz früher Führung (5.) mit 2:3.
  • :
    Zum Jahresabschluss gibt es in der 2. Liga heute nochmal einen richtigen Kracher: Hannover 96 begrüßt Werder Bremen zum Nordderby. War die Partie vor allem in der 1. Liga schon immer ein Highlight, erwartet uns auch im Unterhaus ein heißes Duell zweier Nordklubs, bei denen die Formkurve aktuell wieder nach oben geht. Beide Mannschaften zeigten sich nach einem Trainerwechsel zuletzt verbessert und wollen sich nun mit einem Derbysieg in die Winterpause verabschieden.
  • :
    In der 2. Bundesliga steht bereits der Auftakt der Rückrunde auf dem Programm, in die der Karlsruher SC auf Platz 10 startet. Mit dem knappen 3:2-Erfolg gegen Heidenheim vor einer Woche stellte der KSC wieder Anschluss an das obere Drittel her und könnte mit einem Sieg über Hansa Rostock bis auf drei Punkte an den Relegationsrang rücken. "Es ist eine Möglichkeit für meine Mannschaft einen gewissen Puffer anzufuttern. Es wird darum gehen, den Gegner auf Distanz zu halten und im Idealfall die Distanz zu vergrößern", richtet Christian Eichner, Coach der Gastgeber, den Blick aber eher nach unten.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am vierten Adventssonntag! Der SSV Jahn Regensburg empfängt in der rückrundeneröffnenden letzten Partie vor der Winterpause den SV Darmstadt 98. Oberpfälzer und Hessen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Jahnstadions gegenüber.
  • :
    Herzlich willkommen zum Spiel Karlsruher SC - Hansa Rostock! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 18. Spieltag der 2. Bundesliga.
  • :
    Herzlich willkommen zum Spiel Hannover 96 - Werder Bremen! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 18. Spieltag der 2. Bundesliga.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.