Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30FC Schalke 04S04FC Schalke 042:4SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98
13:30Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue2:01. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 1846

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss in der Veltins-Arena! Der FC Schalke 04 verliert zuhause mit 2:4 gegen den SV Darmstadt 98. Nach dem Pausenremis ging es erstmal schwungvoll weiter. Beide Teams suchten mutig den Weg nach vorne. Es war nach etwas mehr als einer Stunde Tietz, der durch seinen vierten Doppelpack der Saison die Vorentscheidung besorgen sollte. In der Folge rannten die Königsblauen lange Zeit vergeblich an. Erst in Minute 88 bracht der eingewechselte Pieringer seine Farben zurück. Postwendend stellt Goller den alten Abstand wieder her, der auch das Endergebnis sein sollte. Darmstadt gewinnt insgesamt verdient, weil sie offensiv eiskalt zuschlugen und defensiv nicht allzu viel zuließen. Nach der Länderspielpause soll es daheim gegen den FC St. Pauli so weitergehen. S04 gastiert beim SV Werder Bremen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Erzgebirge Aue schlägt den 1. FC Heidenheim nach 90 Minuten mit 2:0 und fährt damit den zweiten Saisonsieg ein! Nach dem Wiederanpfiff probierten die Heidenheimer zwar einiges, kamen aber nur selten in die wirklich gefährlichen Räume, weil die Sachsen defensiv sehr gut standen. Über die gesamte Spieldauer bot die Mannschaft von Teamchef Hensel eine konzentrierte und aggressive Vorstellung. Deshalb ist der Sieg für die Gastgeber auch durchaus verdient, die ihre Serie damit auf drei Spiele ohne Niederlage ausbauen und den Kontakt zum Relegationsplatz herstellen. Heidenheim hingegen erleidet nach dem Sieg gegen Schalke nun den nächsten Dämpfer. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...Zalazar macht's, scheitert mit flachen Gewaltschuss aber an Schuhens Fußabwehr.
  • 90'
    :
    Für die Hausherren gibt es fast an der Strafraumkante nochmal einen Freistoß. Sané wurde leicht halblinks von der Mitte gefoult...
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Heidenheim rennt nochmal an. Aber Aue steht auch bis tief in der Nachspielzeit sehr konzentriert in der Defensive und lässt wenig zu.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Es gibt nochmal drei Minuten obendrauf.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 2:4 durch Benjamin Goller
    Goller macht Sekunden später den Deckel drauf! Bei einem einfach gespielten Konter legt Mehlem aus dem Zentrum nach rechts zu Goller. Der ehemalige Gelsenkirchener hat kein Problem, flach aus elf Metern unten links zu vollenden.
  • 88'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:3 durch Marvin Pieringer
    Pieringer bringt S04 zurück! Einen Abpraller schnappt sich Pieringer, indem er sich robust gegen Bader durchsetzt. Aus spitzem Winkel von links pfeffert er das Rund aus neun Metern ins lange Eck.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 88'
    :
    Letzter Wechsel der Partie. Hensel nimmt nochmal etwas Zeit von der Uhr.
  • 87'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
  • 87'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Nemanja Celić
  • 87'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Salif Sané
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
  • 86'
    :
    Gegen die aufgerückte Hintermannschaft der Gäste wird Trujić auf die Reise geschickt und dringt halbrechts in die Box ein. Am Ende wird der Winkel für den Schuss aber etwas zu spitz und der Ball fliegt weit drüber.
  • 84'
    :
    Das ist schon fast etwas Verzweiflung bei den Gästen. Busch zieht aus über 25 Metern ab und haut die Kugel auf die Tribüne.
  • 84'
    :
    Nach Flanke von Drexler von der rechten Außenbahn köpft Terodde vom langen auf den kurzen Pfosten. Pieringer löst sich, kriegt aus vier Metern aber nicht genügend Druck dahinter. Schuhen pariert.
  • 83'
    :
    ...Kempe probiert es direkt aufs Torwarteck. Fraisl hat keine Mühe.
  • 82'
    :
    Tietz holt halbrechts 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß gegen Zalazar heraus. Das könnte bedrohlich für Fraisl werden...
  • 81'
    :
    Mal wieder ein Abschluss für Aue. Hochscheidt probiert es aus der Distanz, zielt aber deutlich über die Latte.
  • 80'
    :
    Gutes Zuspiel von Theuerkauf, der Schimmer über links in die Box schickt. Der Angreifer will nochmal von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt zurücklegen, aber Gonther ist zur Stelle und haut die Kugel raus.
  • 79'
    :
    Grammozis erhöht das Risiko. Pieringer ersetzt Itakura.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Ko Itakura
  • 77'
    :
    Dreifacher Wechsel bei den Sachsen. Hensel stärkt vor allem nochmal die Zentrale. Mit Nazarov und Jonjic haben die beiden Stürmer Feierabend.
  • 76'
    :
    Tietz! Der Doppelpacker jagt die Kugel aus 20 Metern von halbrechts nur ganz knapp mit dem linken Fuß am rechten Winkel vorbei. Fraisl wäre wohl machtlos gewesen.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dirk Carlson
  • 76'
    :
    Zalazar probiert es mal wieder aus der Distanz. Aus 22 Metern von halblinks feuert er das Leder aber in den Himmel.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Sam Schreck (Erzgebirge Aue)
    Erste Verwarnung für die Gastgeber. Schreck bringt Malone auf dem linken Flügel zu Boden.
  • 74'
    :
    Die Schlussviertelstunde bricht an. Kann Heidenheim hier nochmal ins Spiel zurückkommen?
  • 73'
    :
    Auch Lieberknecht tauscht zweifach. Honsak und Luca Pfeiffer gehen, Karic und Seydel kommen.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 72'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 72'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
  • 72'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
  • 71'
    :
    Gute Konterchance für Aue. Jonjic schickt Kühn über den rechten Flügel auf die Reise, doch Mainka ist rechtzeitig aus dem Zentrum rausgerückt und gewinnt den Ball.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
    Kempe foult taktisch. Gelb.
  • 70'
    :
    Thiaw trifft - und es zählt nicht! Ouwejan knallt einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern direkt aufs Tor. Schuhen wehrt mit den Fingerspitzen ab und lenkt das Ding an den Pfosten. Den Abpraller schiebt Thiaw aus einem Meter ein, allerdings stand er zuvor im Abseits.
  • 68'
    :
    Terodde gegen Schuhen! Drexler legt einen feinen langen Ball per Kopf für Churlinov ab, der bereits direkt abziehen könnte. Stattdessen lässt der 21-Jährige für Terodde klatschen, dessen Linksschuss Schuhen aus 17 Metern zur Ecke abwehrt. Die nickt Thiaw in Richtung rechts Eck, Schuhen geht mit der Faust dazwischen.
  • 68'
    :
    Aues Defensive steht aber weiterhin recht stabil. Heidenheim kommt seit dem Wiederanpfiff nicht zu wirklich zwingenden Torchancen.
  • 67'
    :
    Zalazar tankt sich aus der Mittelfeldzentrale durch mehrere Gegner hindurch nach halbrechts durch. Seinen Abschluss aus 23 Metern pariert Schuhen sicher.
  • 66'
    :
    Damit wird es nun richtig ungemütlich für den Absteiger. Mit zwei Toren Rückstand gegen dieses eiskalte Lilienteam wird es richtig schwer. Zumal es aktuell keinerlei Chancen zu verzeichnen gibt.
  • 65'
    :
    Schmidt zieht früh seine letzten beiden Wechseloptionen und stärkt mit Pick und Schimmer nochmal die Offensive. Heidenheim geht All-In.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Jonas Föhrenbach (1. FC Heidenheim 1846)
    Dritte Gelbe Karte für Heidenheim. Föhrenbach grätscht Kühn im Mittelfeld zu Boden.
  • 63'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:3 durch Phillip Tietz
    Darmstadt kontert Schalke brutal aus! Aydin verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte an Kempe, dann geht es ganz schnell. Der Pass des Routiniers findet in der Spitze den durchgestarteten Tietz. Aus 17 Metern überwindet er frei vor Fraisl den Keeper unten links.
  • 62'
    :
    Auch Aue wechselt zum ersten Mal. Zolinski kommt neu auf den linken Flügel.
  • 63'
    :
    Doppelwechsel bei den Gastgebern. Zalazar und Churlinov übernehmen für Latza und Bülter.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 62'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
  • 62'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
  • 62'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
  • 60'
    :
    Gelbe Karte für Jan Schöppner (1. FC Heidenheim 1846)
    Schöppner räumt Messeguem im Mittelkreis voll aus dem Weg. Günsch zieht die zweite Gelbe Karte des Spiels.
  • 60'
    :
    Nach einer knappen Stunde wechselt Lieberknecht erstmals aus. Der eben verwarnte Manu wird durch Ex-Schalker Goller ersetzt.
  • 59'
    :
    Kleindienst hat gegen Schreck das Bein zu weit oben. Zum Glück trifft er den Mittelfeldspieler nicht am Kopf. Es geht mit indirektem Freistoß weiter.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Benjamin Goller
  • 59'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 58'
    :
    Es fehlt den Knappen zurzeit an Ideen im letzten Drittel. Immer wieder schlagen Aydin und Ouwejan von den Flügeln Flanken in die Mitte. Bisher kommt Zielspieler Terodde aber zu selten in die richtigen Räume.
  • 57'
    :
    Nach einem Missverständnis zwischen Gonther und Männel erläuft sich Kleindienst einen Ball rechts im Sechzehner vor der Grundlinie. Der Keeper kommt aber noch rechtzeitig raus und kann den Schuss aus spitzem Winkel parieren.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Braydon Manu (SV Darmstadt 98)
    Nun allerdings schon. Manu hält Latza im Mittelfeld taktisch fest und sieht Gelb.
  • 54'
    :
    Nach einem langen Ouwejan-Pass räumt Isherwood Ball und Terodde ab. Besonders Schalkes Sportdirektor Schröder sieht da einigen Diskussionsbedarf. Ein Foul erkennt Schiedsrichter Sather aber nicht.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Maurice Malone (1. FC Heidenheim 1846)
    Malone sieht Gelb für ein taktisches Foul.
  • 53'
    :
    Die Heidenheimer versuchen nun den Druck deutlich zu erhöhen. Noch hält die Defensive der Auer aber stand.
  • 52'
    :
    Auch den zweiten Durchgang beginnen beide Teams mutig. Beide wollen mit schnellem Fußball ins letzte Drittel vorstoßen. S04 generiert dabei etwas mehr Ballbesitz, der SVD kontert gefährlich.
  • 50'
    :
    Kleindienst sichert einen langen Ball im Mittelfeld und will Malone über den rechten Flügel steil schicken. Gonther passt aber auf und hat den Fuß dazwischen.
  • 49'
    :
    Glück für Schalke. Tietz setzt sich infolge eines Abprallers rechts im Sechzehner etwas zu einfach gegen Kamiński durch. Statt es aus spitzem Winkel zu probieren, sucht er mit einem Querpass einen Mitspieler. Aydin schießt dabei Honsak an, Fraisl fängt das Ding dann ab.
  • 47'
    :
    Der zweite Durchgang läuft! Heidenheims Coach Schmidt wechselt zur Pause gleich dreimal! Malone, Kühlwetter und Schöppner sollen dabei helfen, den Rückstand umzubiegen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause im Ruhrpott, der SV Darmstadt 98 führt mit 2:1 gegen Schalke 04. Die Königsblauen erwischten durch Luca Pfeiffers frühes Eigentor einen Traumstart, kassierten aber schnell danach durch Tietz' überlegten Schuss den Ausgleich. Als die Partie wieder mehr zu Gunsten der Knappen zu kippen drohte, schlug Honsak eiskalt zu. Seitdem haben die Gäste die Geschichte weitgehend im Griff und kamen zu weiteren guten Aktionen. In dieser Phase hatte die Grammozis-Truppe besonders defensiv Probleme. Erst gegen Ende der Halbzeit fand sie über Standards wieder ins Spiel zurück. Noch ist hier nichts gegessen, die Westdeutschen müssen sich aber was einfallen lassen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Kurz danach ist Pause! Erzgebirge Aue führt zur Halbzeit gegen die Gäste aus Heidenheim mit 2:0 und ist damit auf bestem Wege seine Serie weiter auszubauen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Sachsen mehr das Kommando und belohnten sich durch Jonjic nach 34 Minuten mit dem 1:0. In der Folge schüttelten die Gäste den Rückstand gut ab und kamen durch Leipertz zur großen Ausgleichschance, die Männel stark vereitelte. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug dann erneut Jonjic nochmal zu und erhöhte auf 2:0. Die Führung für die Gastgeber geht bis hierhin auch in Ordnung. Wir sind gespannt, wie es nach dem Seitenwechsel weitergehen wird. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Artistisch bugsiert Terodde den Ball mit dem hohen Bein aus der Drehung heraus nach Pálsson-Flanke von links aufs Tor. Schuhen packt mühelos zu.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Wieder gibt es leichte Gefahr nach einem Ouwejan-Freistoß. Am langen Pfosten verpasst Terodde knapp, außerdem geht er gegen Gjasula zu Boden. Ein Foul war das aber nicht.
  • 45'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Antonio Jonjic
    Aue legt noch vor dem Pausenpfiff nach! Im Anschluss an einen Ballverlust der Gäste geht es ganz schnell nach vorne. Nazarov hat halbrechts im Zentrum etwas zu viel Platz und schickt dann Jonjic mit einem schönen Steckpass nach links in die Box. Der Angreifer bleibt 14 Meter vor Müller cool und vollstreckt rechts unten ins Eck. Hüsings Abwehraktion kommt zu spät!
  • 44'
    :
    Aue kombiniert sich über die linke Flanke nochmal nach vorne. Der Pass von Jonjic zu Sijarić kommt dann aber deutlich zu spät. So steht der Adressat des Zuspiels weit im Abseits.
  • 41'
    :
    Nach der Aufregung flankt Ouwejan das Spielgerät nach innen. Darmstadt klärt.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Torsten Lieberknecht (SV Darmstadt 98)
    Lieberknecht ist nach der Entscheidung außer sich. Für sein wiederholtes Reklamieren sieht der Trainer Gelb.
  • 40'
    :
    Wenn S04 gefährlich wird, dann nach Standards. Jetzt ist es Thiaw, der nach Kopfballvorarbeit von Kamiński am Fünfer in Position steht. Isherwood rettet gerade noch vor dem einschussbereiten Verteidiger. Wenig später bringt Manu Aydin zu Fall. Freistoß aus dem rechten Halbfeld.
  • 41'
    :
    Wenige Minuten noch bis zur Pause. Die Gäste haben den Rückstand gut weggesteckt und kommen ihrerseits wieder aktiver nach vorne.
  • 39'
    :
    Seit einigen Minuten agieren nur noch die Lilien. Sie haben die Angelegenheit hier komplett im Griff. Ein bisschen liegt das 3:1 in der Luft.
  • 37'
    :
    ...Kempe wuchtet das Ding nur in die Mauer, in selbige fliegt auch sein Nachschuss. Glück für Fraisl und Co.
  • 38'
    :
    Wieder Heidenheim! Über Kleindienst und Mohr landet das Leder rechts im Strafraum bei Leipertz, der aus 12 Metern direkt mit links abzieht. Männel fährt den linken Arm aus und verhindert mit einem starken Reflex das 1:1!
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Mehmet-Can Aydın (FC Schalke 04)
    Aydin spielt einen Fehlpass, muss dann zurückrennen und foult Luca Pfeiffer 17 Meter halbrechts vor dem eigenen Tor. Das ist eine Position für Kempe...
  • 36'
    :
    Der Ball liegt im Tor von Aue, aber der Treffer zählt nicht! Burnić setzt links in der Box gegen Carlson nach und schubst den Defensivmann zu Boden. So kommt der Heidenheimer an den Ball und legt rechts rüber zu Leipertz, der ins leere Tor einschiebt. Aber Günsch entscheidet sofort auf Stürmerfoul gegen Burnić. Die korrekte Entscheidung.
  • 33'
    :
    ...immer weiter geht das Eckenfestival. Diesmal ist es Bülter, der per Kopf die nöchste heraufbeschwört. Erst dann kriegen die Gastgeber das Ding langsam in den Griff.
  • 32'
    :
    Und da gibt es Verwirrung: Fraisl faustet das Ding nur halbgar weg. Bader sucht den Nachschuss, währenddessen berührt Ouwejan den Ball unabsichtlich mit dem Arm. Elfmeter gibt es nicht, im dritten Anlauf springt eine weitere Ecke heraus. Und dann noch eine...
  • 34'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Antonio Jonjic
    Die durchaus verdiente Führung für die Gastgeber! Kühn dribbelt sich durchs Zentrum und legt dann raus auf die linke Seite zu Jonjic. Der Offensivmann geht gegen Busch ins Dribbling, zieht dann in die Mitte und schließt aus 15 Metern präzise mit dem rechten Fuß ab. Vom rechten Innenpfosten klatscht die Kugel ins Netz. Müller ist ohne Chance!
  • 32'
    :
    Die Riesenchance für Aue! Jonjic setzt links an der Grundlinie gegen Busch nach, erobert den Ball und legt zurück auf Kühn, der am Elfmeterpunkt viel Platz hat. Sein Abschluss ist aber zu zentral und kann so von Müller mit dem Fuß pariert werden. Da war mehr drin!
  • 31'
    :
    Der SVD brandgefährlich! Tietz findet aus der Zentrale links in der Box Honsak. Dessen Abschluss blockt Thiaw im allerletzten Moment zur Ecke.
  • 30'
    :
    Such die Lilien zeigen sich nochmal. Kempe probiert es von halbrechts mal aus 23 Metern. Sein Schuss saust aber deutlich links neben den Kasten.
  • 29'
    :
    Terodde! Ein ganz fix ausgeführter Einwurf erreicht den Stürmer im gegnerischen Strafraum Unter Bedrängnis von Isherwood spitzelt er die Kugel hoch rechts am langen Eck vorbei.
  • 30'
    :
    Guter Tempolauf von Busch über die rechte Seite. Seine Hereingabe fliegt durch bis nach links an die Strafraumgrenze, wo Mohr wartet und den Ball per Dropkick aufs Tor bringen will. Die Kugel fliegt aber deutlich drüber.
  • 28'
    :
    S04 sucht nach einer Antwort. Aktuell ist gegen die sich zurückziehende Lieberknecht-Elf aber kein Durchkommen. Auch deshalb zieht Thiaw aus 25 Metern zentraler Position einfach mal ab. Drüber.
  • 28'
    :
    Nun mal wieder die Heidenheimer. Kleindienst wird links in der Box angespielt und will ins Zentrum flanken. Der Ball rutscht ihm aber vom Fuß und landet genau in den Armen von Männel.
  • 25'
    :
    So richtig angedeutet hatte sich dieses 1:2 zuletzt nicht. Nach dem Ausgleich brauchten die Königsblauen ein paar Minuten, um den Rückschlag abzuschütteln. Dann aber ging das klare Chancenplus auf das Konto der Hausherren.
  • 25'
    :
    Gute Aktion von Nazarov, der sich auf der linken Bahn stark gegen Busch durchdribbelt und im Anschluss scharf auf den ersten Pfosten spielt. Dort steht Mainka goldrichtig und kann klären.
  • 22'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Mathias Honsak
    Darmstadt dreht das Match! Zunächst klärt Kamiński gegen Tietz, der am Boden liegen bleibt. Dann spielt Latza in der eigenen Hälfte einen katastrophalen Fehlpass in de Füße von Gjasula. Der findet links vor dem Sechzehner Honsak, und dann geht die wilde Fahrt los. Nacheinander lässt der Ex-Kieler Thiaw, Pálsson und Itakura aussteigen. Frei vor Fraisl bewahrt er per Außenrist-Schuss kühlen Kopf.
  • 23'
    :
    Weiterhin ist es ein unterhaltsames Spiel mit leichten Vorteilen für die Sachsen, die auch gegen den Ball sehr aufmerksam und mit der nötigen Aggressivität agieren.
  • 20'
    :
    ...und schon wieder wird es brenzlig! Thiaw bekommt den Kopfball aus mittigen fünf Metern nicht richtig rumgezogen. Rechts daneben.
  • 19'
    :
    Gefährlich! Ouwejan zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit viel Effet an den Fünfer. Dort verpassen Terodde und Thiaw nur knapp, immerhin gibt es Ecke...
  • 20'
    :
    Jonjic sichert einen langen Ball auf der rechten Seite und schickt dann Strauß mit der Hacke bis zur Grundlinie. Dessen Flanke köpft Nazarov auf Höhe des Elfmeterpunkts aber knapp drüber.
  • 17'
    :
    Gelbe Karte für Dominick Drexler (FC Schalke 04)
    Drexler kickt den Ball unnötigerweise weg, sodass der SVD einen Freistoß aus der eigenen Hälfte nicht direkt ausführen kann. Gelb.
  • 17'
    :
    Dass es hier schon nach elf Minuten 1:1 steht, beweist, dass wir hier eine richtig muntere Anfangsphase sehen. Beide Mannschaften suchen die Offensive. So darf es weitergehen.
  • 18'
    :
    Der Defensivmann kommt aber erstmal wieder zurück aufs Feld.
  • 17'
    :
    Die Partie ist aktuell unterbrochen. Sören Gonther hat sich am Knie verletzt und muss medizinisch versorgt werden.
  • 16'
    :
    Eine eigene Ecke fliegt Aue beinahe um die Ohren! Kleindienst kann über die rechte Seite mit Tempo nach vorne ziehen und sucht dann auf der linken Seite den mit aufgerückten Mohr. Sein Pass ist jedoch zu unpräzise und wird abgefangen.
  • 14'
    :
    Das Tor musste kurz überprüft werden - bei Manus Vorarbeit sah es zunächst danach aus, als ob Tietz im Abseits stand. Nach Check von VAR Siewer findet der Treffer aber doch Anerkennung.
  • 11'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Phillip Tietz
    Tietz trifft zum Ausgleich Einen langen Schlag in die Spitze verlängert Manu mit dem Kopf von halbrechts nach vorne. Tietz startet durch, vernascht im Strafraum Itakura mit einem simplen Haken und trifft aus 14 Metern ins rechte untere Eck.
  • 11'
    :
    Ein ärgerlicher Start für die Hessen. Nach guten ersten fünf Minuten mussten sie den Schalker nach und Feldvorteile einräumen. Nun braucht es eine Reaktion.
  • 13'
    :
    Nach einer Ecke für die Gastgeber von der linken Seite schlägt Busch im Strafraum eine Kerze, die hoch in den Fünfer fliegt. Müller kommt aber raus und sichert sich die Kugel.
  • 11'
    :
    Mittlerweile hat das Spiel etwas an Fahrt aufgenommen. Beide Mannschaften kommen zu ihren Abschlüssen.
  • 8'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Luca Pfeiffer (Eigentor)
    Und der ruhende Ball führt zum frühen 1:0 der Knappen! Bülter verlängert Ouwejans Eckstoß per Kopf in die Mitte. Dort steht Luca Pfeiffer ungünstig und befördert die Murmel mit der Hüfte ins linke Eck. Schuhen taucht ab, kommt aber nicht mehr heran.
  • 7'
    :
    Gute Chance für S04! Ouwejan treibt über links an und nimmt Bülter mit. Der Ex-Unioner legt wieder in den Lauf des Niederländers, der von der Torauslinie flach ans kurze Eck flankt. Terodde hält den Fuß rein, Isherwood rettet aber gerade noch zur Ecke.
  • 8'
    :
    Und auf der anderen Seite kommt Aue erstmals gefährlich vor das Tor! Jonjic grätscht den Ball rechts von der Grundlinie nach innen wo Mainka gegen Sijarić etwas zu lässig agiert. Der Auer spitzelt den Ball aufs Tor, wo Müller aber zupackt.
  • 6'
    :
    ...Ouwejan führt kurz zu Latza aus, der wiederum flach in den Rückraum gibt. Dort zieht Aydin flach ab, trifft das Rund aber nicht voll. Rechts unten vorbei.
  • 5'
    :
    Auf der rechten Seite setzt sich Schalke jetzt mal offensiv fest. Aydin holt eine Ecke heraus...
  • 5'
    :
    Erste gute Chance des Spiels! Mohr zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, wo Kleindienst per Kopf nochmal querlegt. Rechts am Fünfer zieht Theuerkauf sofort ab. Doch Nazarov wirft sich dazwischen und blockt den Versuch ab.
  • 4'
    :
    Ruhiger Beginn in Aue. Es ist ein erstes Abtasten zwischen beiden Teams.
  • 3'
    :
    In den ersten Augenblicken versuchen die Darmstädter gleich mal, das Kommando zu übernehmen. Mit energischem Anlaufen und temporeichen Spiel soll es schnell nach vorne gehen.
  • 1'
    :
    Auf geht's!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Heidenheim hat in roten Trikots angestoßen, Aue ist in Lila-Weiß gekleidet.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    In der vergangenen Saison gewann Aue das Heimspiel gegen die Heidenheimer mit 2:1, während es auswärts in der Rückrunde eine 2:0-Niederlage setzte. Wir sind gespannt, wer sich heute im Erzgebirgsstadion durchsetzen kann. Referee der Partie ist Christof Günsch.
  • :
    Auf der anderen Seite haben die Lilien anderes vor. Ein Auswärtserfolg heute, und sie würden sich bis auf Position vier vorschieben. Die jüngsten Ergebnisse dürften durchaus Mut machen: Vier Siege aus den letzten sechs Ligaspielen, dazu auch moralisch wertvolle Triumphe über Teams wie den SV Werder Bremen (3:0) und am vergangenen Wochenende über den 1. FC Nürnberg (2:0). Auf fremdem Rasen läuft es dagegen noch nicht so gut. Nur ein Sieg bei zwei Remis und drei Pleiten reichen in der Auswärtstabelle nur zu Rang 15.
  • :
    Das Thema Aufstellungen ist auf beiden Seiten recht schnell abgehakt. Während Aues Teamchef Hensel im Vergleich zur Vorwoche lediglich einen Wechsel vornimmt (Messeguem startet für Hochscheidt), schickt Heidenheims Trainer Schmidt exakt die Elf ins Rennen, die Schalke bezwang.
  • :
    Der 1. FC Heidenheim hat derweil seine Niederlagenserie am vergangenen Spieltag stoppen können. Nach drei Ligapleiten in Folge mit jeweils mindestens drei Gegentoren, gelang der Mannschaft von Frank Schmidt mit dem 1:0-Erfolg gegen den FC Schalke der Befreiungsschlag. Mit einem Sieg in Aue würden die Heidenheimer ihren Platz im Tabellenmittelfeld weiter festigen. Allerdings warnt Coach Schmidt vor dem heutigen Gegner: "In den letzten zwei Spielen hat man gesehen, dass Aue weiß, wie 2. Bundesliga geht. Wir wissen, dass in Aue - gerade in Bezug auf Intensität, Zweikampfverhalten und Emotionen - eine Menge an Arbeit auf uns zukommt."
  • :
    Zuletzt zeigte der Trend bei den Knappen nach unten. Hatten sie vor dem Auftritt im DFB-Pokal bei Drittligist 1860 München (0:1) noch fünf der letzten sechs Pflichtspiele gewonnen, setzte es auch am vergangenen Wochenende direkt die nächste Niederlage (0:1 beim 1. FC Heidenheim). Noch reicht das Ganze für den vierten Platz – nun soll aber endlich wieder ein Dreier her. So könnten sie auch den gestern vorbeigezogenen SC Paderborn 07 auch wieder vom dritten Rang verdrängen.
  • :
    Trotz zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen (1:0 gegen Ingolstadt, 1:1 in Hannover) ist die Lage bei Erzgebirge Aue weiterhin prekär. „Wir stehen wochenweise unter Druck“, sagte deshalb auch Aues Teamchef Marc Hensel mit Blick auf die Tabelle. Der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 liegt bei vier Zählern. Mit einem Sieg könnten die Sachsen also bis auf einen Punkt an den SV Sandhausen heranrücken. Verzichten müssen die Gastgeber im Abstiegskampf erstmal auf Stammkraft Clemens Fandrich. Der Mittelfeldspieler wurde aufgrund einer Tätlichkeit gegen einen Schiedsrichter-Assistenten im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt für sieben Monate gesperrt.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag in der 2. Bundesliga! Im Spitzenspiel empfängt der FC Schalke 04 den SV Darmstadt 98. Anstoß in der Veltins-Arena ist um 13:30 Uhr.
  • :
    Herzlich willkommen zum 13. Spieltag in der 2. Bundesliga! Um 13:30 Uhr gastiert der 1. FC Heidenheim bei Erzgebirge Aue.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.