Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 981:0Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden
13:30FC St. PauliSTPFC St. Pauli4:1FC Ingolstadt 04FCIFC Ingolstadt 04
13:30Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue1:4SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 07

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Jetzt dürfen die Lilien-Fans jubeln: Darmstadt 98 ringt ein harmloses Dynamo Dresden trotz langer Unterzahl mit 1:0 nieder und gewinnt! Die Lilien verdienten sich den Sieg heute mit einem starken kämpferischen Auftritt, bei dem sogar ein früher Platzverweis in der 8. Minute gegen Schnellhardt kaum störte. Nach der frühen Roten Karten machten die Hessen in der 14. Minute das schnelle 1:0 durch einen Freistoß von Kempe und rissen die Partie danach auch mit einem Mann weniger an sich. Dresden wirkte mit der Überzahl eher überfordert und entwickelte über die gesamte Spielzeit viel zu selten Torgefahr. In der 72. Minute dezimierten sich die Sachsen dann durch eine Ampelkarte gegen Kade ebenfalls und nahmen sich damit vorzeitig aus dem Spiel. Darmstadt verwaltete das knappe 1:0 problemlos und vergab in der Schlussphase sogar noch einige Möglichkeiten für die Entscheidung.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Und das war es auch. Der FC St. Pauli lässt dem FC Ingolstadt 04 am heimischen Millerntor keine Chance und schlägt ihn mit 4:1. Nach der dominanten ersten Hälfte der Kiezkicker, in der sie jedoch nur ein Tor erzielten, zeigten in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff die Schanzer ein völlig anderes Auftreten. Ihre Bemühungen wurden durch das 2:0 in der 50. durch Dittgen aber jäh unterbrochen. Wenn überhaupt ließen die Hausherren im Anschluss ganz leicht nach, konnten dann dank freundlicher Unterstützung der FCI-Verteidigung relativ einfach das 3:0 nachlegen. Wenige Zeit danach gelang den Gästen tatsächlich ein Treffer und manch einer hoffte schon auf Spannung, da legte der eingewechselte Buchtmann aber direkt einen nach und sorgte wieder für klare Verhältnisse. St. Pauli setzt seine Heimsiegserie fort und springt auf Platz drei mit einem Punkt weniger als Paderborn und Regensburg. Die Schanzer stecken weiterhin hinten drin und sollten sich langsam aber sicher etwas überlegen. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 4:1 gewinnt der SC Paderborn bei Erzgebirge Aue. Damit sind die Ostwestfalen neuer Spitzenreiter in der 2. Bundesliga - punktgleich mit Jahn Regensburg. Bereits in der 4. Minute brachte Marco Stiepermann den SCP in Front. Bis zur Halbzeitpause legten Sven Michel und Felix Platte das 2:0 und 3:0 nach. Die Gäste waren extrem effizient, während Aue mit seiner Chancenverwertung haderte. Nach dem Seitenwechsel schürte Marco Stiepermann in der 48. Minute seinen Doppelpack. Zwar erzielten die Gastgeber durch Babacar Gueye noch das 1:4, aber die Elf von Łukasz Kwasniok gab den Sieg nicht mehr aus der Hand. Erzgebirge Aue wartet damit als Tabellenletzter weiter auf den ersten Saisonsieg. Mit Jahn Regensburg und dem Hamburger SC warten in den kommenden Partien zudem schwere Brocken auf die Mannschaft von Aleksey Shpilevski.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Broll rettet Dynamo! Holland nimmt Maß hinter dem Sechzehner, scheitert aber am starken Reflex von Broll. Gleich sind die Hessen durch!
  • 90'
    :
    Keine Gefahr! Nach einer Ecke von rechts probieren es die Dresdner nochmal. Erst wird Will geblockt, dann klärt Darmstadt erneut und schlussendlich jagt Mai den Ball deutlich drüber...
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Kyereh hat nach einem schönen Pass von Benatelli nach rechts in den Strafraum noch einmal die Chance auf das 5:1. Buntić ist aber zur Stelle und pariert den Schuss aus wenigen Metern. Das sollte es gewesen sein!
  • 90'
    :
    Es gibt nochmal vier Minuten Nachspielzeit. Da Darmstadt die Entscheidung mehrfach liegenlässt, dürfen die Dresdner nochmal auf einen Lucky Punch hoffen. Am Ball sind allerdings nur noch die Lilien...
  • 90'
    :
    Beide Trainer wechseln kurz vor Spielende noch einmal. Die Partie ist allerdings seit dem 4:1 eigentlich schon entschieden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Chancenwucher á la Darmstadt 98! Nun ist Ronstadt links vor dem Pfosten frei durch und jagt den Ball aus kurzer Entfernung über den Kasten. Bei Dynamo geht gar nichts mehr, die Sachsen sind ratlos und platt!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Jalen Hawkins
  • 86'
    :
    Die Partie neigt sich dem Ende und spielt sich weitgehend nur noch zwischen den beiden Strafräumen ab. Bleibt das Ergebnis so, übernimmt der SC Paderborn die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Aue bleibt in jedem Fall das Schlusslicht mit drei Punkten Abstand auf das rettende Ufer.
  • 89'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
  • 88'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Benjamin Goller
  • 88'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
  • 87'
    :
    Das 2:0 liegt in der Luft! Dresden muss hinten aufmachen und patzt zudem zu häufig im Spielaufbau. Ronstadt hat daher auf der rechten Seite ebenfalls freie Bahn und kann fast tödlich querlegen. Dynamo rettet sich zur Ecke und die Sekunden ticken...
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
  • 85'
    :
    Fast die Entscheidung! Bader genießt auf der rechten Strafraumseite viel Freiraum und kann nach einem Steilpass unbedrängt abziehen. Der Ball geht in die zweite Etage und zischt über die Latte!
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Jakov Medić
  • 84'
    :
    Respekt für die Leistung der Lilien! Dresden brannte zu elft zwar nie ein Offensivfeuerwerk ab, aber Darmstadt lässt auch einfach nicht locker. Die Lilien werfen sich mit Leidenschaft in jeden Zweikampf und sind immer noch fit.
  • 83'
    :
    Viel passiert im Erzgebirgsstadion derzeit nicht. Paderborn spielt befreit aus und lässt den Ball lange durch die eigenen Reihen laufen. Die Elf von Łukasz Kwasniok geht kein Risiko mehr ein, spielt lieber einen weiteren Rück- oder Querpass.
  • 85'
    :
    Wieder hat Eckert-Ayensa eine gute Möglichkeit, die er sich selbst erarbeitet. Vor dem Sechzehner hält er dribbelstark die Kugel und spielt einen Doppelpass mit Kaya. Halblinks im Strafraum wird er wieder bedient und steht alleine vor Vasilj. Technisch anspruchsvoll will er das Leder mit der rechten Pieke über den Hüter lupfen und schafft dies auch. Der Ball passiert aber nicht nur den Keeper, sondern auch den rechten Pfosten, und zwar auf der falschen Seite.
  • 84'
    :
    Von den Zuschauerrängen tönen laut die Fangesänge. Die Pauli-Anhänger haben gute Laune!
  • 82'
    :
    Die Gäste glauben zumindest noch an den Punktgewinn und rennen Darmstadt hinten an. Was fehlt, sind weiterhin die Ideen und die Kreativität.
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Merlin Röhl (FC Ingolstadt 04)
    Röhl bleibt, in einer insgesamt sehr fairen Partie, bei einem Zweikampf im Mittelfeld mit gestrecktem Fuß auf dem von Medić stehen und sieht dafür verdientermaßen die Gelbe Karte.
  • 81'
    :
    War das nochmal ein Wachmacher für die Dynamos? Noch verbleiben den Sachsen zehn Minuten!
  • 82'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Rico Preißinger
  • 82'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Denis Linsmayer
  • 79'
    :
    Es bleibt bei der Entscheidung. Der Treffer von Kai Pröger zählt nicht. Insgesamt eine sehr gute Leistung des Schiedsrichtergespanns, dass bisher auch ohne eine Gelbe Karte auskommt.
  • 81'
    :
    Der starke Paqarada, der zwei Tore heute direkt vorbereitete und das dritte einleitete, verlässt den Platz. Ritzka übernimmt seine Aufgaben.
  • 79'
    :
    Beste Chance für Dynamo! Hosiner und Daferner gehen nach einer Flanke von links beide im Fünfer zum Ball. Daferner springt etwas höher und köpft den Ball aus kurzer Distanz gegen die Fäuste von Schuhen! Super Reflex des Lilien-Keepers!
  • 79'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Johannes Dörfler
  • 79'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robin Yalcin
  • 80'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
  • 80'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
  • 78'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jannis Heuer
  • 80'
    :
    Eckert-Ayensa hatte heute zwar viele Aktionen, agierte in diesen aber oftmals ziemlich unglücklich.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jasper van der Werff
  • 77'
    :
    Tor oder kein Tor? Ein Schuss von Sven Michel wird von Martin Männel pariert, aber Kai Pröger kann den Ball über die Linie drücken. Der Jubel wehrt jedoch nur kurz, denn an der Seitenlinie hebt der Assistent die Fahne. Eine knappe Entscheidung, die der VAR noch einmal überprüfen wird. Der SCP nutzt die Zeit für zwei weitere Wechsel.
  • 78'
    :
    Die Schanzer schalten noch einmal schnell um, kombinieren sich nach vorne. Destination des Angriffes ist Eckert-Ayensa, der rechts im Strafraum bedient wird. Er hat sogar etwas Zeit und Raum, kann sich aber wohl nicht zwischen scharfer Hereingabe und einem Abschluss entscheiden. Das Produkt dieses Zwiespalts rauscht deutlich am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Luca Pfeiffer (SV Darmstadt 98)
    Auch Luca Pfeiffer und Sollbauer sehen Gelb.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Michael Sollbauer (Dynamo Dresden)
  • 77'
    :
    Hosiner macht gleich mal Alarm! Der Österreicher saugt den Ball im gegnerischen Sechzehner eng an sich und schafft es gegen Pfeiffer fast zum Abschluss. Darmstadts Abwehrmann klärt erst auf den allerletzten Metern.
  • 76'
    :
    So, das sollte es dann gewesen sein. Der FC St. Pauli lässt sich hier überhaupt nicht stressen und hat die perfekt Antwort auf den Gegentreffer.
  • 74'
    :
    Wie schwach die Offensive der SGD ist, verdeutlicht auch die Auswechslung des glücklosen Agyemang Diawusie: Der Dresdner kam er in der 17. Minute ins Spiel und muss wieder runter...
  • 74'
    :
    Beim SCP ist Jasper van der Werff wieder auf dem Rasen. Omar Sijarić wartet wohl noch auf ein neues Trikto, aber wird ebenfalls zurück ins Spiel kommen.
  • 72'
    :
    Für Schiedsrichter Deniz Aytekin ist es kein Foulspiel. Die Partie läuft mittlerweile wieder, allerdings ohne die beiden Akteure der vorherigen Aktion. Problematik bei Aue: Das Heimteam darf nicht mehr wechseln.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Yannick Stark (Dynamo Dresden)
    Es bleibt bunt! Auch Ex-Darmstädter Stark sieht nun Gelb, da er im Mittelfeld, gegen Holland checkt.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Philipp Hosiner
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 72'
    :
    Gelb-Rote Karte für Julius Kade (Dynamo Dresden)
    Auch das noch: Dresden jetzt ebenfalls nur noch zu zehnt! Kade rennt Holland im Mittelfeld über den Haufen und sieht die Ampelkarte. Es wird nicht leichter für die Sachsen...
  • 72'
    :
    Standards helfen Dynamo nicht. Die fünfte Eck, getreten von Löwe, landet direkt bei der Luftabwehr der Darmstädter.
  • 71'
    :
    Nach einer Hereingabe aus dem linken Halbfeld stoßen Omar Sijarić und Jasper van der Werff im Strafraum mit den Köpfen zusammen. Beide müssen behandelt werden. Die Frage, die im Raum steht: Ist es ein Foulspiel von Jasper van der Werff gewesen?
  • 73'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 4:1 durch Christopher Buchtmann
    Falls bei allen FCI-Anhängern kurz ein Fünkchen Hoffnung erglimmte, wurde der schnellstens wieder gelöscht. Buchtmann kommt zentral im Rückraum an die Kugel und legt nach schräg rechts vorne zu Kyereh. Der sieht, dass sein Kollege den Weg nach vorne macht und spielt den Doppelpass. Buchtmann verarbeitet das Zuspiel, wird nicht entscheidend angegangen und kann deshalb aus 17 Metern mit viel Auge rechts unten einschieben. Buntić hat beim flachen Linksschuss einmal mehr keine Chance.
  • 72'
    :
    Tooor für FC Ingolstadt 04, 3:1 durch Merlin Röhl
    Doch hier kommt Merlin Röhl und der kleine Anschlusstreffer! Eckert-Ayensa zieht halbrechts im Rückraum ab und wird geblockt. Der Klärungsversuch landet jedoch bei Röhl, der die Kugel einmal kontrolliert und dann mit rechts aus etwas mehr als 20 Metern und halbrechter Position abzieht. Der Flachschuss wird im Zentrum von Kapitän Ziereis noch leicht abgefälscht und schlägt deshalb unhaltbar im rechten Eck ein.
  • 71'
    :
    Mit diesem Spielstand im Rücken ist den Mannen um Coach Schultz anzumerken, dass sie befreit und mit Spaß auftreten können.
  • 71'
    :
    Teilerfolg für Dresden: Die Gäste sind am Leder und verlagern die Partie in die Zone der Darmstädter. In den wichtigen Zweikämpfen haben die Lilien allerdings weiter den Hut auf.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Mehlem
  • 69'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 69'
    :
    Nochmal ein Fernschuss! Nach einer Ecke fällt der Ball vor die Füße von Will. Der Joker lässt die Kugel bewusst aufkommen und prüft Schuhen dann mit einem Dropkick. Darmstadts Keeper ist zur Stelle und wirft sich auf den Ball.
  • 70'
    :
    Die komfortable Führung der Heimmannschaft scheint mittlerweile kaum noch aufholbar zu sein.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Mance
  • 67'
    :
    Darmstadt wird von Dresden kaum gefordert und kann daher auch wichtige Körner für die Schlussphase sammeln. Bislang machen die zehn Lilien weiter einen sehr fitten Eindruck.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 65'
    :
    Eine Halbchance für Dresden! Akoto kommt mit einer Flanke nicht durch und Darmstadt klärt mit dem Kopf. Kurz hinter dem linken Strafraum-Eck packt Löwe dann einen Fernschuss aus und gibt dem Ball zu viel Linksdrall mit.
  • 68'
    :
    Auch bei den Hausherren wird zum ersten Mal gewechselt.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
  • 67'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
  • 66'
    :
    Aufgegeben haben sich die Hausherren noch nicht, aber der SCP steht mittlerweile etwas tiefer und sehr kompakt. Die Auer schaffen es nur noch selten bis in das letzte Drittel vorzustoßen.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
  • 67'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
  • 63'
    :
    Dynamos Trainer Alexander Schmidt muss sich schnell etwas einfallen lassen, sonst geht die SGD hier trotz Überzahl torlos und mit einer Niederlage vom Feld. Momentan steht das Spiel bei den Sachsen, Darmstadt hat nichts zu befürchten!
  • 63'
    :
    Pfosten! Ein Hereingabe von Julian Justvan von der rechten Seite nimmt der eingewechselte Kai Pröger 14 Meter vor dem Tor an. Per Volleyschuss knallt er den Ball an den rechten Pfosten. Starke Aktion des Mittelfeldspielers!
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 62'
    :
    Ansatzlos! Holland ballert nach einem Einwurf aus der zweiten Reihe drauf und donnert den Ball mit Wucht auf die Kiste. Broll reagiert gut und pariert aufmerksam mit beiden Händen.
  • 64'
    :
    Coach Pätzold reagiert auf den nun deutlichen Rückstand und bringt drei frische Kräfte.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Dominik Franke
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 61'
    :
    Vor allem die defensiven Schwächen stören bei Dynamo. Nun gerät eine Kopfball-Klärung von Akoto zu kurz und führt zur nächsten Ecke der Lilien. Broll klärt daraufhin sicher mit einer Hand.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Andreas Poulsen
  • 62'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Stiepermann
  • 62'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Patrick Schmidt
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
  • 62'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Nassim Boujellab
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
  • 62'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Christian Gebauer
  • 60'
    :
    Eine Stunde ist auf der Uhr und weiterhin sind zehn Lilien stärker als elf Dresdner. Derzeit sind es sogar die Hausherren, die den Ballbesitz haben und für mehr offensive Momente sorgen.
  • 61'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 3:0 durch Guido Burgstaller
    Guido Burgstaller setzt noch einen oben drauf! Wieder geht es über Paqarada und die linke Seite, diesmal wird die Flanke aber nicht direkt verarbeitet. Am zweiten Pfosten hält Irvine die Kugel durch seinen Lufteinsatz im Spiel. Kyereh kommt zu Hilfe, übernimmt und verlängert den Ball mit seinem Hinterkopf in Richtung des Elfmeterpunktes. Dort kommt Burgstaller in aller Seelenruhe herangelaufen und kann ohne Schwierigkeiten und ganz cool mit rechts rechts unten einschieben. Also, der war mal wirklich komplett frei, da war gar kein Verteidiger zur Stelle.
  • 59'
    :
    Antonio Mance treibt den Ball bei einem Konter über die rechte Seite nach vorne und zieht in den Strafraum ein. Dort wird er aber von gleich drei Verteidigern eingeholt, die ihm die Pille abnehmen. Auf der linken Seite wäre Ben Zolinski mitgelaufen.
  • 60'
    :
    Die Kiezkicker machen es gut, denn sie spielen weiterhin nach vorne und laufen nicht Gefahr, allzu passiv zu werden. Allerdings offenbaren sich durch ihren Angriffsdrang immer wieder größere Lücken in den hinteren Reihen, die der FCI möglicherweise nutzen könnte.
  • 58'
    :
    Honsak macht bei den Hausherren ein starkes Spiel. Der Österreicher ist ein Aktivposten der Lilien-Offensive und sorgt mit seinen schnellen Vorstößen immer wieder für Unruhe vor dem Dynamo-Tor.
  • 58'
    :
    Nach einem kurzen Gestochere vor dem Sechzehner kommt Hartel aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Der Mittelfeldspieler verfügt über ein feines rechtes Füßchen, diesen Ball trifft er aber nicht perfekt. Aus 18 Metern geht er knapp über das linke obere Eck.
  • 57'
    :
    Darmstadt ist torgefährlicher! Erneut führt ein Aussetzer in der Dynamo-Abwehr zu einer heißen Torchance für die Lilien. Honsak nimmt links Tempo auf und sticht mit einem Haken durch die Innenverteidigung hindurch. Auf den letzten Metern stimmt die Ballmitnahme nicht mehr, sodass Broll klären kann.
  • 55'
    :
    Da war mehr drin! Ein steiler Pass erreicht Marco Stiepermann halbrechts vor dem Strafraum. Der Paderborner verstolpert aber das Leder und Martin Männel kann die Kugel aufnehmen.
  • 56'
    :
    Der nächste Gegenstoß der Schanzer läuft. Von halbrechts gibt Schmidt flach nach links zu Eckert-Ayensa. Kurz vor dem Strafraum schlägt er einen Haken nach rechts, erhält so etwas Raum und zieht aus 20 Metern ab. Sein Schlenzer mit rechts sieht gefährlich aus, fliegt dann aber doch einen guten Meter rechts am Tor vorbei.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Julius Kade (Dynamo Dresden)
    So wie zum Beispiel Herr Kade! Der Dresnder hakt zweimal mit dem Fuß gegen Holland nach, dann holt Dingert die Gelbe Karte heraus.
  • 56'
    :
    Momentan stoppen sich die Dresdner eher selbst und ziehen im Mittelfeld zu viele unnötige und kleine Fouls.
  • 52'
    :
    Was für ein Start in den zweiten Durchgang. Langweilig wird es mit diesen beiden Teams mit Sicherheit nicht. Ist bei Aue mit diesem Treffer vielleicht der Knoten geplatzt?
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
    Gjsula reißt im Mittelkreis am Shirt von Stark und bekommt für den Trikottest den gelben Karton.
  • 53'
    :
    Auch wenn der Wiederbeginn von Dynamo ganz ordentlich aussieht, muss in der 2. Halbzeit von den Sachsen in Überzahl natürlich insgesamt mehr kommen. Aktuell finden die Dresdner immer noch kein Mittel, um die zehn Lilien zu stressen.
  • 53'
    :
    Das ist bitter für den FC Ingolstadt. Er kam mutiger aus der Pause, erspielte sich direkt eine gute Chance und musste dann direkt wieder einen Gegentreffer ein- und nun wegstecken. Hat er die richtige Antwort parat?
  • 51'
    :
    Schuhen packt zu! Honsak hilft bei einem Angriff der Gäste hinten aus und köpft eine Bogenlampe irgendwie Richtung eigenes Tor. Schuhen spielt cool mit und kassiert den Ball aus der Luft ein.
  • 49'
    :
    Holland verpasst das 2:0! Darmstadt luchst der Dynamo-Abwehr den Ball im Aufbau ab und rennt sofort in den Konter. Nach einem heißen Querpass von Kempe rutscht Holland mitten im Fünfer zum Ball und drückt die Kugel volley gegen die Brust von Broll!
  • 51'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:4 durch Babacar Gueye
    Ein Lebenszeichen von Aue! Vom rechten Flügel kommt ein Ball von Omar Sijarić im hohen Bogen in den Strafraum geflogen. Am zweiten Pfosten springt Babacar Gueye höher als Robin Yalcin und köpft links oben ein. Ein schöner Treffer, der zeigt, zu was Aue in der Lage ist.
  • 50'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Max Dittgen
    So ist das im Fußball: auf der einen Seite die Chance auf den Ausgleich, auf der anderen fällt das 2:0. Dittgen kommt zentral im Rückraum an die Kugel, wird von drei Verteidigern umringt, keiner ist aber in der Lage, ihm die Kugel abzuluchsen. Er legt nach links raus auf Paqarada, der völlig frei flanken darf. Keiner läuft mit Dittgen mit, der den Weg in die Box weitermacht und sich deshalb komplett ungestört eine Ecke aussuchen kann. Buntić hat beim präzisen Kopfball in das lange Eck wieder keine Chance.
  • 48'
    :
    Es dauert nicht lange, da hat der FCI bereits die erste gute Chance. Nach einem Fehler des Gegners schaltet jener mal ganz schnell um, halblinks vorne wird Schmidt auf die Reise geschickt. Es steht nur noch ein Verteidiger gegen zwei Stürmer, Schmidt schließt aber selbst ab, anstelle nach rechts zu Eckert-Ayensa zu legen. Er wird noch entscheidend von Ziereis gestört und verzieht mit links deutlich.
  • 47'
    :
    Dynamo sofort mit der ersten Chance nach Wiederbeginn! Patric Pfeiffer klärt im SV98-Strafraum ungenügend und lädt Paul Will unfreiwillig zum Schuss ein. Der Dresdner ballert aus zehn Meter von links auf die Kiste und verfehlt knapp.
  • 48'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 0:4 durch Marco Stiepermann
    Doppelpack für Stiepermann! In der linken Strafraumhälfte bekommt Marco Stiepermann nach einem geblockten Schuss die Kugel und lässt mit Sören Gonther und Gaëtan Bussmann gleich zwei Gegenspieler ins leere laufen. Anschließend hat der Stürmer freie Bahn und setzt den Ball aus zehn Metern eiskalt in die rechte Torecke.
  • 46'
    :
    Die zweiten 45 Minuten laufen! Bringt Darmstadt das knappe 1:0 über die Zeit oder schlägt Dynamo nochmal in Überzahl zurück?
  • 46'
    :
    Weiter geht's im Erzgebirgsstadion! Gleich drei neue Spieler sind auf der Heimseite mit dabei. Die Elf des SCP bleibt unverändert.
  • 47'
    :
    Im Vergleich zur ersten Hälfte stehen die Schanzer nun höher und wollen den Gegner früher unter Druck setzen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Sohm
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Riese
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
  • 46'
    :
    Beide Teams kommen zunächst unverändert aus der Halbzeitpause.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Gaëtan Bussmann
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder am Millerntor!
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dirk Carlson
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten führt der SC Paderborn mit 3:0 bei Erzgebirge Aue. Die Gäste waren vor allem in der Chancenverwertung besser. Bereits in der 4. Minute brachte Marco Stiepermann sein Team mit der ersten Gelegenheit in Front. Eine Zeit lang hatte der SCP das Spiel weitgehend im Griff, doch Aue kämpfte sich zurück. In der 15. Minute scheiterte Ben Zolinski am Pfosten und Antonio Mance setzte den Nachschuss drüber. Auf der anderen Seite machte es Sven Michel besser, der den Ball zum 2:0 aus 15 Metern unter die Latte hämmerte. Sieben Minuten vor der Pause setzte Felix Platte noch das 3:0 obendrauf, womit der SCP derzeit Tabellenführer wäre. Aue steht im zweiten Durchgang nun vor einer großen Herausforderung - die ersten Minuten werden zeigen, was noch drin ist. Es geht mindestens um Schadensbegrenzung.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bei der Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Ingolstadt 04 steht es zur Halbzeit 1:0 für die Hausherren. Die Führung geht absolut in Ordnung, könnte aber gut und gerne höher ausfallen. Wie zu erwarten war fokussierten sich die Gäste hauptsächlich auf das Verteidigen. Die Kiezkicker kontrollierten die Partie über einen Großteil des ersten Durchgangs und erarbeiteten sich zahlreiche gute Chancen. Die Schanzer können sich bei ihrem Keeper Buntić bedanken, dass es hier nur 1:0 steht. Auch nach dem Tor nahm der FCI keine taktischen Anpassungen vor bzw. fand keine Mittel gegen die Angriffsstärke der Braun-Weißen. In der zweiten Hälfte sollte er allerdings womöglich etwas anders an die Sache rangehen, denn immerhin ist Stand jetzt überhaupt nichts gewonnen. Man darf darauf gespannt sein, was die zweiten 45 Minuten noch parat haben!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zehn Lilien machen Dynamo das Leben schwer und gehen trotz Unterzahl mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit! In einem sehr hitzig geführten ersten Durchgang dezimierten sich die Lilien schon in der 8. Minute aufgrund einer Roten Karte gegen Schnellhardt, machten danach aber das überraschende 1:0 durch einen direkten Freistoß von Kempe (14.). Dresden wurde danach trotz der numerischen Überlegenheit nur selten gefährlich und prallte immer wieder an der kompakten und leidenschaftlichen SV98-Defensive ab. Kann Darmstadt im zweiten Durchgang auch mit zehn Mann weiter so dagegenhalten, könnten die Lilien den Heimsieg einfahren. Dresden muss sich etwas einfallen lassen!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Die nächste Hochprozentige! Einen langen, hohen Ball aus der Verteidigung leitet Kyereh im linken Halbfeld wunderschön mit der Brust weiter in den Lauf von Dittgen. Der taucht dadurch ganz plötzlich alleine vor Buntić auf. Der Torhüter kommt allerdings gedankenschnell aus dem Kasten, macht den Winkel sehr spitz und bleibt deshalb der Sieger.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld verpasst Sven Michel am linken Pfosten nur knapp. Die Gastgeber werden froh sein, wenn der Pausenpfiff ertönt und sie sich neu formieren können.
  • 44'
    :
    Es gibt keinen Strafstoß!
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Agyemang Diawusie (Dynamo Dresden)
    Diawusie will einen Konter der Darmstädter unterbrechen und holt Honsak daher unsanft von den Beinen. Klare Gelbe!
  • 45'
    :
    Da fehl nicht viel! Nach einer Hereingabe von Akoto rutscht der Ball von rechts einmal durch den Lilien-Strafraum. Links am Alu hält Kade den Fuß hin und wird in letzter Sekunde von Kempe gestoppt!
  • 43'
    :
    Aufregung im Strafraum Ingolstadts! Das ganze Stadion fordert Handspiel nach einem Abschluss aus 15 Metern. Wie entscheidet der Videoschiedsrichter?
  • 40'
    :
    Mit dem 3:0 schiebt sich der SC Paderborn an Jahn Regensburg vorbei und übernimmt vorerst die Tabellenführung. Die Mannschaft von Łukasz Kwasniok hat jetzt eine um einen Treffer bessere Tordifferenz.
  • 43'
    :
    Die Lilien sind bei Standards weiter brandgefährlich! Kempe schwingt den nächsten Freistoß hoch in Dynamos Strafraum, wo Sobiech aus einem Getümmel heraus zum Abschluss kommt und abgeblock wird.
  • 39'
    :
    Der Videoschiedsrichter prüft eine Abseitsstellung von Jamilu Collins. Nach kurzer Zeit bekommt Schiedsrichter Deniz Aytekin das Ergebnis: Alles regelkonform.
  • 41'
    :
    Die Kiezkicker spielen weiter munter nach vorne und drängen auf den nächsten Treffer. Ingolstadt bleibt weiterhin erst einmal defensiv.
  • 38'
    :
    Ein kleiner Nachtrag zum Führungstreffer: die Situation startete mit einem Abstoß für Ingolstadt, der kurz ausgeführt wurde. Guido Burgstaller lief daraufhin sehr energisch direkt den ersten Verteidiger an, blockte dessen Klärungsversuch und hatte dabei das Glück des Tüchtigen, dass die Kugel noch an den Verteidiger sprang. Ein sehr guter Einsatz des fleißigen Arbeiter-Stürmers.
  • 42'
    :
    Für die Lilien wäre die Halbzeit erstmal ein wichtiges Etappenziel. Im zweiten Durchgang wird zu zehnt dann wohl auch die Kondition ein Thema.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Chris Löwe (Dynamo Dresden)
    Chris Löwe erwischt Tobias Kempe auf der rechten Seitenline und sieht nach einem heftigen Einsteigen nun Gelb.
  • 40'
    :
    Diesmal pariert Broll sicher! Der Schlussmann der Dresdner sieht den nächsten Kempe-Freistoß auf sich zukommen und pflückt die Freistoß-Hereingabe von rechts sicher vom Himmel.
  • 36'
    :
    Schmidt hat gefühlt im direkten Gegenstoß die Riesenchance auf den Ausgleich. Mit einem schönen, ganz kurzen Kontakt im Rückraum wird der Angreifer perfekt bedient und kann zentral ziemlich ungehindert in die Box eindringen, steht dabei eigentlich alleine vor dem Tor. Es fehlt die nötige Ruhe, denn er befördert die Kugel mit zu viel Druck deutlich über den Kasten. Das muss eigentlich der Ausgleich sein!
  • 39'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
  • 39'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
  • 38'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 0:3 durch Felix Platte
    Drin ist das Ding! Von der linken Seite hebt Jamilu Collins das Leder butterweich auf den zweiten Pfosten. Der erste Schuss von Marco Schuster kann zunächst noch abgeblockt werden, aber der zweite Abschluss von Felix Platte aus sechs Metern landet in den Maschen.
  • 38'
    :
    SGD-Trainer Alexander Schmidt will erneut wechseln und holt Joker Paul Will zu sich.
  • 36'
    :
    Immer wieder stecken die Gäste gefährliche Pässe in die Spitze durch. Aue ist bemüht an den Gegenspielern dranzubleiben. Paderborn hat derzeit das Spiel in der Hand.
  • 33'
    :
    Kein schlechter Versuch! In halbrechter Position bekommt Babacar Gueye den Ball. Mit der Brust nimmt er das Leder mit und schließt aus der Drehung ab. Das Spielgerät verfehlt die linke Torecke nur knapp.
  • 36'
    :
    Gute Gelegenheit für Dynamo! Daferner kickt den Ball zunächst mit einem Seitfallzieher artistisch in den hohen Fünfer. Nach einer Ablage von Diawusie kann Mai freistehend abschließen und wuchtet die Kugel aus zehn Metern rund zwei Meter drüber.
  • 34'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Luca Zander
    Und diesmal sitzt der Kopfball! Wieder ist es eine Ecke, die den FCI in Bredouille bringt. Linksfuß Paqarada bringt die Ecke von der linken Seite scharf und hoch in die Mitte. Auf Höhe des kurzen Pfostens steigt diesmal der Außenverteidiger und neu in der Startelf stehende Zander hoch und köpft unhaltbar ein in das linke Eck. Keine Chance für Buntić!
  • 34'
    :
    Beim ersten Vorstoß über die linke Seite holt Daferner gegen Holland einen Eckball heraus. Beim Eckstoß drückt und schiebt Mai dann im Fünfer und wird sofort zurückgepfiffen.
  • 33'
    :
    Nach der kurzen Unterbrechung kann der Ingolstädter aber weiterspielen.
  • 32'
    :
    Jackson Irvine geht an der rechten Außenlinie sehr energisch in einen Zweikampf und gibt Linsmayer einen heftigen Körpereinsatz mit. Der St. Pauli-Spieler gibt dem auf dem Boden liegenden Gegner noch ein paar unschöne Worte mit, dem geht es aber tatsächlich nicht wirklich gut. Ein Behandlungsteam kommt auf das Feld.
  • 30'
    :
    Nach einer halben Stunde führt der SCP nicht unverdient. Die Gäste zeigen sich vor allem höchst effektiv in der Chancenverwertung. Aue hingegen hat in der 15. Minute Pech, dass die Kugel gegen den Pfosten springt.
  • 32'
    :
    Wieder ein Abschluss der Lilien! Ein langer Freistoß aus der eigenen Hälfte reicht, um Dynamo zu überraschen. Tietz enteilt seinen Bewachern im rechten Strafraum-Eck und schießt den Ball danach in die Arme von Broll.
  • 30'
    :
    Aus dem linken Halbfeld fliegt eine sehr gefährliche Flanke scharf ins Zentrum. Am zweiten Pfosten hat Ziereis für das Heimteam aber aufgepasst und kann vor dem Stürmer per Kopf klären.
  • 31'
    :
    Die Gäste bleiben jetzt am Ball und üben eine erste leichte Druckphase aus. Darmstadt bietet jedoch weiterhin nicht viel an und lauert zudem auf Konter.
  • 27'
    :
    Erneut taucht Sven Michel gefährlich im Auer Strafraum auf. Dieses Mal ist aber Clemens Fandrich rechtzeitig zur Stelle und unterbindet den Angriff.
  • 29'
    :
    Die Norddeutschen gehen das Geschehen nun auch etwas abwartender und entspannter an, sodass sich die Pätzold-Truppe etwas befreien könnte.
  • 29'
    :
    Sobiech mit Glück! Der Lilien-Verteidiger spielt einen Rückpass zum eigenen Keeper zu schlampig und schenkt Dynamo damit fast eine Großchance. Schuhen klärt mit einem Befreiungsschlag und stellt Sobiech danach zur Rede: "Nach außen spielen!", schreit der SVD-Schlussmann wütend.
  • 27'
    :
    Trotz der guten Chancen des Gegners haben sie hinten allerdings tatsächlich noch nicht viel zugelassen. Zweimal wurde es aber durch einen Standard gefährlich, das müssen sie besser verteidigen.
  • 28'
    :
    Dresden verlagert das Spiel zunehmend in die Zone der Hausherren. Richtige Fortschritte machen die Sachsen dabei aber nicht, da Darmstadt leidenschaftlich und aufmerksam verteidigt. Dresdens Offensivspiel bleibt sehr rechtslastig.
  • 25'
    :
    Selten rücken die Ingolstädter mal aus der Deckung und nehmen das eigene Spiel in die Hand. Sie haben die Sorge, dass sich dadurch zu große Räume in der Hintermannschaft ergeben.
  • 26'
    :
    Wieder probiert es die SGD über die rechte Außenbahn. Daferner marschiert und spielt den Ball mit einem Flachpass quer in die Mitte. Königsdörffer sprintet los und verpasst die gute Hereingabe knapp.
  • 25'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 0:2 durch Sven Michel
    Dieser Schuss sitzt! Mit einem Pass in die Schnittstelle wird Sven Michel von Ron Schallenberg in die Spitze geschickt. Kurz vor der Strafraumgrenze kann er Sören Gonther abschütteln und hämmert den Ball aus zentralen 15 Metern unter die Latte. Ein starker Abschluss des Paderborners!
  • 21'
    :
    Mittlerweile geht es wieder etwas ausgeglichener zu. Die Hausherren gewinnen im Mittelfeld wieder mehr Zweikämpfe und kommen zu mehr Abschlüssen. Mit einem Schuss von Antonio Mance aus der zweiten Reihe hat Jannik Huth aber keine Schwierigkeiten.
  • 24'
    :
    Dicke Chance für Darmstadt! Honsak entwischt der Dynamo-Abwehr auf der linken Seite und pfeffert den Ball nach einem Haken vom linken Sechzehner-Eck knapp am rechten Alu vorbei. Wer hat hier nochmal einen Mann mehr...?
  • 23'
    :
    Die Oberbayern leben gefährlich, ein Einschlag rückt gefühlt immer näher.
  • 24'
    :
    So langsam stabilisiert sich Dynamo wieder. Wenn das Leder mal in die Offensive kommt, geht bei den Gästen besonders über rechts etwas. Akoto bleibt bei einer Hereingabe vor dem Gästeblock allerdings hängen.
  • 21'
    :
    Die nächste gute Chance für den Gastgeber. Von der linken Seite führt er eine Eckstoßvariante durch: das Leder wird flach in Richtung Sechzehnerlinie gespielt. Dittgen läuft an, lässt den Ball aber durch seine Beine passieren, sodass Kyereh im Rückraum relativ ungestört abziehen kann. Auch dessen flachen, strammen Rechtsschuss auf die rechte Ecke kann Buntić parieren.
  • 19'
    :
    Buntić zum zweiten Mal! Wieder ist es ein Kopfball, den der Schlussmann parieren muss und wieder macht er das überragend. Diesmal kommt die Flanke von Irvine aus dem rechten Halbfeld. Zentral am Fünfer setzt sich Dittgen durch und setzt die Kugel mit viel Druck hoch auf das Tor. Der Abschluss ist zwar relativ zentral, trotzdem aber alles andere leicht zu halten. Eine blitzschnelle Reaktion!
  • 18'
    :
    Da hat nicht viel gefehlt! Auf der linken Seite setzt sich Sven Michel durch und zieht in den Strafraum ein. Mit einer harten Hereingabe bringt er den Ball in den Fünfmeterraum, wo Felix Platte auf Höhe des ersten Pfostens den Fuß reinhält, aber das Gehäuse aus vier Metern knapp verfehlt.
  • 22'
    :
    Die Hausherren machen trotz der Unterzahl erstmal mutig weiter und spielen weiter forsch mit und nach vorne. Dresden kann von der Roten Karte gegen Schnellhardt noch nicht profitieren und muss erstmal das 1:0 verdauen.
  • 20'
    :
    Es wird emotional! Die Partie nimmt Fahrt auf und wird jetzt auch härter. Nach einem Tackling von Akoto gegen Tietz geht Schiri Dingert dazwischen und beruhigt erstmal die Gemüter.
  • 18'
    :
    Gebauer macht das Spiel im Mittelfeld ganz schnell, zieht an einem Verteidiger vorbei und schickt dann Eckert-Ayensa mit einem schönen Tiefenpass in Szene. Der hat auf der linken Seite viel Platz, spielt aber etwas zu überhastet mit rechts in den Strafraum. Das Zuspiel ist zu steil für Schmidt in der Mitte.
  • 15'
    :
    Was für eine Gelegenheit! Zuerst knallt Ben Zolinski den Ball mit einem knallharten Flachschuss aus 18 Metern an den linken Pfosten. Dann springt die Kugel Antonio Mance vor die Füße, der aus halbrechter Position knapp über den Querbalken zieht. Bringt diese gute Chance Aue wieder zurück ins Spiel?
  • 18'
    :
    Mit dem überraschenden 1:0 der zehn Darmstädter bekommt das Spiel jetzt direkt die nächste Wendung. Wie reagiert Dresden auf die kalte Dusche?
  • 17'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
  • 17'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Panagiotis Vlachodimos
  • 15'
    :
    Vlachodimos hat es nochmal probiert, muss jetzt dann aber doch runter. Der Grieche humpelt schon vom Feld und wird gleich von Diawusie ersetzt.
  • 16'
    :
    Jetzt melden sie sich mal vor dem gegnerischen Sechzehner, wieder wird der Versuch aus der Distanz aber geblockt.
  • 15'
    :
    Von den Schanzern ist in der Offensive abgesehen von der Aktion ganz zu Beginn überhaupt nichts zu sehen.
  • 11'
    :
    Fast 70 Prozent Ballbesitz sprechen eine klare Sprache: Aue läuft dem SCP weitgehend hinterher. Das Team von Łukasz Kwasniok hat die Spielkontrolle übernommen. Auf der Führung ruht sich sein Team nicht aus und sucht immer wieder den Weg nach vorne.
  • 13'
    :
    Aus dem Spiel heraus ist noch nicht viel passiert, deshalb musste nun ein Standard her, um Gefahr zu bringen.
  • 14'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Tobias Kempe
    Kempe schockt Dresden mit einem direkten Freistoßtor! Der Darmstädter krallt sich einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern und schlenzt den Ball ganz frech ins lange Eck. Broll im Dynamo-Tor rechnet nicht unbedingt mit einem direkten Versuch und wird düpiert.
  • 12'
    :
    Viel Hektik an der Seitenlinie! Lilien-Coach Lieberknecht denkt über einen Wechsel nach und beschäftigt sich mit seinen Auswechselspielern. Auf der anderen Bank muss SGD-Trainer Schmidt um Stürmer Vlachodimos bangen, der nach einem Zweikampf behandelt werden muss.
  • 8'
    :
    Aue macht es den Ostwestfalen zu einfach. Über die rechte Seite kombinieren sich die Gäste nach vorne. Schließlich kommt Ron Schallenberg aus zentraler Position von der Strafraumgrenze zum Abschluss Der stramme Schuss ist aber zu unplatziert und geht geradewegs in die Arme von Martin Männel.
  • 11'
    :
    Was für eine Parade! Paqarada schlägt einen Freistoß aus dem linken weit entfernten Halbfeld hoch in den Strafraum. Auf Höhe des zweiten Pfostens schraubt sich Röseler kurz vor dem Fünfer in die Höhe und setzt seinen Kopfball stark gegen die Laufrichtung des Ingolstädter Keepers Buntić. Der ist aber auf dem Posten, macht sich lang und kann den Abschluss um den Pfosten zur Ecke lenken, die im Anschluss nichts mehr einbringt.
  • 6'
    :
    So schnell geht's! Aue hatte sich viel vorgenommen und die ersten Minuten waren vielversprechend. Mit dem ersten Angriff des SCP, fällt jedoch direkt das 0:1. Wie reagiert die Elf von Aleksey Shpilevski darauf?
  • 10'
    :
    Und jetzt Darmstadt? Die Lilien dezimieren sich nach acht Minuten selbst und brauchen jetzt ganz schnell einen neuen Matchplan. Ex-Darmstädter Stark kann nach dem Tritt von Schnellhardt zum Glück weitermachen.
  • 10'
    :
    Bei den Norddeutschen geht es im Mittelfeld häufig über den Ex-Bielefelder Marcel Hartel, der in der Offensive immer wieder die Fäden zieht.
  • 9'
    :
    Die Partie ist in diesen ersten zehn Minuten relativ zerfahren. Ein klares Spiel ist noch nicht wirklich zustande gekommen.
  • 7'
    :
    Die Braun-Weißen haben sich mittlerweile etwas in der gegnerischen Hälfte eingenistet. Der FCI steht wie erwartet tief und setzt auf schnelle Umschaltmöglichkeiten.
  • 8'
    :
    Rote Karte für Fabian Schnellhardt (SV Darmstadt 98)
    Glatt Rot für Schnellhardt! Der Darmstädter hat den Blick beim Zweikampf mit Stark nur auf dem Ball und erwischt den Dresdner dann unglücklich mit der Fußspitze im Gesicht. Keine Frage: Die Aktion ist ungewollt, aber so weit oben darf Schnellhardt einfach nicht mit dem Fuß hingehen...
  • 6'
    :
    Dittgen nimmt einen Steckpass von Hartel nach links in den Strafraum direkt mit links, verfehlt den Kasten aus sehr spitzem Winkel aber um einige Meter auf der rechten Seite.
  • 8'
    :
    Sebastian Mai holt bei einem Einwurf ganz weit aus und verfrachtet das Leder meterweit in den SV98-Sechzehner. Daferner nimmt den Ball mit der Brust an, kann das Geschoss aber nicht richtig verarbeiten.
  • 6'
    :
    Die Lilien wollen beim Heimspiel die Spielkontrolle übernehmen und legen konzentriert los. Dresden hält allerdings dagegen und ist in den ersten Minuten sogar auffälliger.
  • 5'
    :
    Bereits seit einer Stunde vor Spielbeginn wird im traditionellen Stadion am Millerntor Stimmung gemacht. Auf die Unterstützung der Zuschauerränge können die Hausherren schon einmal zählen.
  • 3'
    :
    Beim FCI geht es offensiv über die linke Seite zum ersten Mal gefährlich nach vorne. Nach einer schönen Kombination dort bringt Bilbija das Leder flach ins Zentrum. Da dort zunächst kein Abnehmer zu finden ist gibt Gebauer im Anschluss von der rechten Seite flach in den Rückraum auf Röhl, dessen Direktabnahme mit rechts aber von einem Verteidiger mit dem Kopf geblockt wird.
  • 4'
    :
    Endlich mal wieder zahlreiche Fans im Stadion zu sehen, tut in Zeiten der Pandemie immer gut. Noch schöner ist es, wenn es dabei sogar farbenfroh wird: Ein Teil des Stadions erstrahlt im Blau der Darmstädter, im Gästeblock sind alle in Gelb gekleidet.
  • 4'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Marco Stiepermann
    Da zappelt der Ball im Netz! Aus der Zentrale wird der Ball auf die rechte Seite zu Felix Platte gespielt. Der gibt weiter auf Marco Stiepermann in halbrechter Position. Der Paderborner hat viel Platz und setzt das Leder mit einem schönen Schuss aus 18 Metern in die rechte Torecke.
  • 2'
    :
    Von der rechten Seite schlägt Soufiane Messeguem den ersten Auer Eckball in den Strafraum. Der Ball kommt allerdings nur bis zum Fünfmeterraum und wird aus der Gefahrenzone hinaus geköpft.
  • 2'
    :
    Die erste Torannäherung durch St. Paulis Kyereh aus der zweiten Reihe fliegt deutlich an Buntićs Kasten vorbei.
  • 1'
    :
    Die Heimmannschaft spielt in grau-schwarzen Trikots. Die Ingolstädter treten heute in blauer Montur auf.
  • 2'
    :
    Nach einem frühen Ballverlust der Darmstädter wollen die Gäste aus Sachsen schnell mit einem Konter durchbrechen. Daferner macht im Mittelfeld ordentlich Meter, wird von den Lilien aber noch vor dem Sechzehner gestoppt.
  • 1'
    :
    Los geht's! Schiedsrichter Frank Willenborg pfeift zum Anstoß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Und jetzt läuft das Duell zwischen dem SV98 und der SGD! Schiri Christian Dingert pfeift an und Darmstößt an. Hoffen wir auf ein spannendes Spiel!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Begleitet von AC/DC's Klassiker "Hells Bells" betreten die Akteure das Spielfeld. Es ist alles angerichtet für ein interessantes und spannendes Aufeinandertreffen im deutschen Unterhaus.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt im Schacht! Welches Team erwischt den besseren Start?
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die äußeren Bedingungen auf der Baustelle Böllenfalltor machen schon mal richtig Lust auf Fußball: Alle möglichen Tickets für das Spiel wurden verkauft, dazu ist es mit 18 Grad noch schön spätsommerlich warm.
  • :
    An das letzte Aufeinandertreffen gegen Paderborn im Erzgebirgsstadion hat man in Aue keine guten Erinnerung. Bereits nach vier Minuten ging man am 32. Spieltag der Vorsaison durch einen Doppelpack von Dimitrij Nazarov mit 2:0 in Führung. Zur Halbzeit drehte der SCP jedoch das Spiel zu einem 2:4. Nach 90 Minuten stand ein fulminantes 3:8 auf der Anzeigetafel.
  • :
    Noch ist es zwar früh in der Saison, trotzdem gilt es für die Ingolstädter, Punkte zu sammeln. Zuletzt gelang ihnen das auswärts, heute stellt sich jedoch die Frage, ob das auch beim heimstarken St. Pauli drin ist. Man darf gespannt sein!
  • :
    Für den Dresdner Yannick Stark geht es heute zurück in die Heimat: Stark kickte von 2015-2020 in Darmstadt und war bei den Lilien sogar Publikumsliebling. "Wir spielen bei meinem Heimatverein, darauf freue ich mich sehr", sagte Stark zu seiner Rückkehr.
  • :
    Mit vier Punkten nach sechs Spielen sieht es für den Aufsteiger aus Oberbayern in dieser Zweitligaspielzeit bisher noch nicht so rosig aus. Zuletzt gelang ihm in Sandhausen zwar der erste Sieg, in der letzten Partie bekam man zuhause dann aber wieder drei Dinger eingeschenkt. Auch gegen Dresden am ersten Spieltag fingen sich die Schanzer drei Gegentore, in Darmstadt Mitte August sogar sechs. Kein Wunder also, dass die Defensive laut Coach Pätzold gegen St. Pauli stabiler sein soll. Weiterhin haben sie sich vorgenommen, vor den mitgereisten Fans auf jeden Fall sehr viel mehr von ihrem Spiel auf den Platz bringen zu wollen, so der FCI-Trainer.
  • :
    Auf der Gastseite nimmt Łukasz Kwasniok ebenfalls zwei personelle Veränderungen vor. Für Marcel Mehlem und Dennis Srbeny starten Marco Stiepermann und Felix Platte. Länger verzichten muss Kwasniok auf Torwart Leopold Zingerle, der aufgrund einer Verletzung in der rechten Hand mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. Der Paderborn-Coach selbst sieht sein Team nicht in der Favoritenrolle: „Wir dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen. Ich erwarte eine Schlacht im Schacht."
  • :
    Trotz der Niederlage war man in Aue nicht unzufrieden mit dem Auftritt gegen Düsseldorf. "Wir wollen auf dem aufbauen, was wir bis zum 0:1 gesehen haben", so Trainer Aleksey Shpilevski. Im Vergleich zum vergangenen Spieltag nimmt er nur zwei Änderungen vor. Philipp Riese und Nicolas Kühn müssen auf der Bank Platz nehmen. Dafür starten Babacar Gueye und Neuzugang Nikola Trujić. Der 29-Jährige Serbe stand in der vergangenen Saison bei AE Larisa (Griechenland) unter Vertrag, war aber zuletzt vereinslos.
  • :
    Bei den Ingolstädtern wechselt Coach Roberto Pätzold im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen Werder Bremen dreimal. Poulsen und Schröck vertreten Antonitsch und Franke in der Verteidigung. Im Angriff agiert Schmidt anstelle von Kaya. Die Aufstellungen können im Spielschema eingesehen werden.
  • :
    Ebenfalls eine Enttäuschung erlebte zuletzt auch Dynamo Dresden in Heidenheim mit einer späten 1:2-Niederlage durch einen Last-Minute-Gegentreffer. Nach zwei Niederlagen am Stück wollen die Sachsen in Südhessen nun konzentrierter auftreten: „Darmstadt ist eine abgezockte Mannschaft. Es gilt dagegen zu halten, mutig zu sein und hochkonzentriert aufzutreten“, fordert Dynamo-Trainer Alexander Schmidt. In der Startelf der Sachsen gibt es eine Veränderung: Panagiotis Vlachodimos ersetzt in der Offensive Heinz Mörschel.
  • :
    Trainer Timo Schultz nimmt im Vergleich zur 1:0-Niederlage in Hannover insgesamt vier Veränderungen vor. Für Wieckhoff und Lawrence rücken Ziereis und Zander in die Viererkette. In der Offensive müssen Becker und Makienok weichen, für sie spielen Irvine und Dittgen von Beginn an.
  • :
    Dreimal mussten bzw. durften die Kiezkicker in dieser Saison bisher zuhause ran, dreimal gewannen sie und behielten die drei Punkte am Millerntor. Dabei besiegten sie neben Holstein Kiel (3:0) auch den HSV im Derbykracher mit 3:2. Des Weiteren mussten die Regensburger im Stadion an der Reeperbahn ihre erste und bisher einzige Niederlage der Saison hinnehmen. Können die Schanzer heute die Heimserie der Gastgeber stoppen?
  • :
    Am vergangenen Wochenende gingen beide Mannschaften mit einer 0:1-Niederlage vom Platz. Der SCP verlor durch einen Terodde-Treffer in der 63. Minute im eigenen Stadion gegen den FC Schalke 04. Aue verlor sein Heimspiel gegen Düsseldorf. Bitter: Das entscheidende Tor für die Fortuna fiel durch einen Elfmeter von Rouwen Hennings.
  • :
    Die Gäste aus Ostwestfalen gehen als Favorit in die Partie. Derzeit steht die Mannschaft von Łukasz Kwasniok auf dem 6. Platz. Mit einem hohen Sieg wäre heute aber sogar die Tabellenführung möglich, weil der Spitzenreiter aus Regensburg in Düsseldorf nicht über ein 1:1 hinaus kam. Bei den Hausherren sieht es hingegen gar nicht gut aus. Das Schlusslicht der Liga wartet noch auf den ersten Saisonsieg. Auf drei Remis in Serie zum Saisonauftakt folgten zuletzt drei Niederlagen.
  • :
    Allzu lange wollte sich Lilien-Coach Torsten Lieberknecht in dieser Woche nicht mit der kürzlichen 1:2-Niederlage gegen Rostock beschäftigten: „Das Spiel haben wir analysiert und schnell abgehakt“, sagte der SV98-Trainer. Fehlte gegen die Hansa-Kogge vor allem die nötige Chancenverwertung, soll die Lilien-Offensive heute bestenfalls so auftreten, wie letzten Heimsieg und dem stürmischen 4:0 gegen Hannover 96. Lieberknecht baut daher um und bietet mit Tobias Kempe und Mathias Honsak zwei neue Flügelspieler auf.
  • :
    Herzlich willkommen zum siebten Spieltag der 2. Bundesliga! Der FC St. Pauli empfängt an diesem Sonntagmittag den FC Ingolstadt 04 am Millerntor. Anstoß ist um 13.30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 7. Spieltag in der 2. Bundesliga. Im Erzgebirgsstadion trifft Aue auf den SC Paderborn 07. Viel Spaß!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Zweitliga-Duell zwischen dem SV Darmstadt 98 und Dynamo Dresden! Welcher Klub findet zurück in die Erfolgsspur? Ab 13:30 Uhr erfahren wir mehr!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.