Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30FC Schalke 04S04FC Schalke 041:1Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue
18:30FC St. PauliSTPFC St. Pauli3:2Hamburger SVHSVHamburger SV

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    So endet die Partie mit 1:1! Die Schalker sind zwar über weite Strecken das deutlich bessere Team, die Schlussoffensive der Veilchen bekommen sie aber nicht verteidigt. Die Gäste bleiben auch im dritten Spiel ohne Sieg, aber auch ungeschlagen. Weniger gut können die Schalker mit der Punkteteilung leben, doch durch ihre nachlassende Offensive haben sie es sich auch selbst zuzuschreiben, dass die Kontrahenten weiter nach vorne kamen. Daraus muss S04 in den nächsten Wochen lernen, denn schon gegen den HSV gab man zuhause eine Führung aus der Hand. Offensiv deutet sich das große Potenzial aber immer wieder an.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ein überragendes Nordderby endet mit einem verdienten 3:2-Sieg für St. Pauli gegen Hamburg. In den ersten 45 Minuten zeigten die Gastgeber eine bärenstarke Vorstellung, die durchaus Erstliga-Niveau hatte. Becker brachte seine Farben in Front, ehe Kittel kurz vor der Pause den überraschenden Ausgleich markierte. Nach dem Seitenwechsel drückten die Hamburger auf den Führungstreffer, doch Makienok brachte seine Mannschaft mit zwei schnellen Treffern auf die Siegerstraße. In der Schlussphase markierte Glatzel noch den Anschlusstreffer, doch der HSV konnte bis zum Ende nicht mehr gefährlich werden. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Etwas mehr als zwei Minuten sind noch zu gehen und Sankt Pauli hat den Ball. Kommt der HSV nochmal vors Tor, oder rettet sich der Gastgeber ins Ziel?
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Ouwejan zieht ganz knapp rechts vorbei! Was für eine Schluss-Aktion. Der Linksverteidiger schießt mit dem linken Innenspann, doch der Ball rauscht wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Ein super Freistoß, es ist unklar, ob Männel da noch rangekommen wäre.
  • 90'
    :
    Drei Minuten sind rum, es gibt aus 24 Metern aber nochmal einen Freistoß für Schalke. Halbrechts liegt der Ball bereit...
  • 90'
    :
    Das war knapp! Von der rechten Seite segelt eine Flanke an den zweiten Pfosten, wo Leibold den Ball Richtung Tor kratzt. Im Verbund kann St. Pauli die Szene bereinigen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Christian Viet
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
  • 90'
    :
    Aue dreht an der Uhr, die Zuschauenden auf den Rängen quittieren das mit Pfiffen. Es wird hektisch!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Männel hält einen Ouwejan-Schuss stark, doch Bülter hatte aus dem Abseits die Sicht versperrt.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Mikkel Kaufmann (Hamburger SV)
    Kaufmann unterbindet einen Konter und kassiert folgerichtig Gelb.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
  • 88'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
  • 88'
    :
    Kurz vor dem Fünfer kommt Jatta mit dem Kopf an den Ball, doch sein Schädelstoß rauscht deutlich über das Gehäuse.
  • 86'
    :
    Von der linken Seite rauscht eine flache Flanke von Paqarada an den Fünfer, wo Heuer Fernandes aus seinem Kasten stürzt und das Leder unter sich begräbt.
  • 86'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Sascha Härtel
    Das hatte sich angebahnt! Wieder kommt ein weiter Ball auf Gueye, der wieder halblinks ablegt. Dieses Mal trifft Jonjic die richtige Entscheidung und legt auf den rechten Flügel ab. Aus vollem Lauf gibt Strauß scharf hinter der Kette flach in die Mitte. Am langen Pfosten kann der freistehende Härtel dann ins freie Tor einschieben.
  • 85'
    :
    Ein langer Chip nach vorne findet Gueye, der von links in die Mitte ablegt. Jonjic nimmt aus 17 Metern an, doch er traut sich nicht den Abschluss zu suchen.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Adam Dźwigała (FC St. Pauli)
  • 82'
    :
    Die Veilchen werfen mehr nach vorne, stehen hinten aber dafür offener. Im Strafraum gibt es aus zentralen 13 Metern die Chance für Idrizi, doch ein Verteidiger wirft sich in die Schussbahn.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
  • 82'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
  • 80'
    :
    Erst hat Schalke die Chance zum Konter, doch Drexler verschleppt das Tempo. Auf der Gegenseite wird Gueye nach links geschickt, doch der Angreifer bleibt glücklos. Der Fernschuss aus 18 Metern wird vom überragenden Thiaw geblockt.
  • 80'
    :
    Das Spiel dümpelte in den letzten Minuten durch zahlreiche Auswechslungen und die Verletzungsunterbrechung vor sich her. Jetzt ist natürlich nochmal Feuer bis zum Schlusspfiff drin.
  • 77'
    :
    Tooor für Hamburger SV, 3:2 durch Robert Glatzel
    Aus dem Nichts der Anschlusstreffer für Hamburg! Von der linken Seite flankt Schonlau das Spielgerät an den Elferpunkt, wo Glatzel den Ball einmal annimmt und mit rechts in den rechten Winkel befördert. Schlussmann Vasilj ist zwar noch dran, kann den Einschlag jedoch nicht mehr verhindern.
  • 77'
    :
    Was für ein Schuss! Zwanzig Meter vor dem Tor kann Sijarić auf die Abwehr zugehen. Er wird nicht angegriffen, sodass er aus 17 Metern abziehen kann. Der Rechtsschuss jagt in Richtung des linken Ecks, Fährmann kann aber mit einer starken Parade ums linke Eck lenken.
  • 77'
    :
    Gyamerah scheint es bei dem Kopftreffer ernster erwischt zu haben. Der Hamburger muss an der Seitenlinie weiter behandelt werden. Dafür ist Vagnomann mit von der Partie.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Josha Vagnoman
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
  • 75'
    :
    Nach einer Ecke von rechts beschwert sich Terodde, weil er bei seinem Kopfball umklammert wurde. Das ist strafwürdig, allerdings schubste wenige Meter weiter auch Thiaw. Das Offensiv-Foul wird geahndet.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Anthony Barylla
  • 73'
    :
    Männel musste schon lange nicht mehr eingreifen. Eine Flanke von Ouwejan fängt er dennoch ab.
  • 73'
    :
    Schmerzhaft! Im Mittelfeld bekommt Gyamerah einen Ball aus kürzester Distanz mit voller Wucht an die Schläfe. Der Hamburger sinkt benommen zu Boden und muss behandelt werden.
  • 70'
    :
    S04 merkt, dass es wieder aktiver werden muss. Kurz vor dem Strafraum ist aktuell aber immer Schluss.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Maximilian Rohr
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
  • 70'
    :
    Wieder fliegt ein Freistoß in Richtung des Schalker Sechzehners. Dieses Mal wird die Hereingabe zwar mit dem Kopf erreicht, der Versuch aus 13 Metern bringt aber nicht mehr Gefahr.
  • 68'
    :
    Aus 20 Metern zentraler Position hat Hartel eigentlich die Schusschance, doch der Kiezkicker versucht sich an einem Pass, der nicht ankommt.
  • 67'
    :
    Und so bleibt die Zeit einen harmlosen Freistoß aus 30 Metern zu beschreiben: Alles wartet auf die Hereingabe, doch der Schütze zieht auf den kurzen Pfosten. In aller Ruhe kann Fährmann zum Balls schlendern und aufnehmen.
  • 65'
    :
    Durch die vielen Wechsel ist der Spielfluss etwas unterbrochen. Das Spiel ist sehr wechselhaft.
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für David Kinsombi (Hamburger SV)
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
  • 64'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
  • 64'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
  • 63'
    :
    Jan Gyamerah jagt den Ball aus 20 Metern zentraler Position Richtung Tor und verfehlt das rechte Eck nur knapp.
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Timo Becker
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 62'
    :
    Drexler bekommt an der linken Auslinie einen Schlag auf die Rippen. Das lässt zumindest das Publikum wieder etwas lauter werden.
  • 63'
    :
    Die Sankt Paulianer belohnen sich im Nachhinein für eine bärenstarke erste Halbzeit. Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren eigentlich die HSV-Akteure am Drücker, doch Makienok stach gleich zweimal zu.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Mikkel Kaufmann
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
  • 60'
    :
    Mit zwei neuen Offensivspielern versucht Aue auf die Chance aufzubauen. Der Rückstand beträgt nur einen Treffer.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
  • 59'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 59'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 59'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 58'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 3:1 durch Simon Makienok
    Doppelschlag Makienok! Auf Höhe der Mittellinie verlieren die Hamburger den Ball, während die Kiezkicker aufs Gaspedal drücken. Medić passt die Kugel an die zentrale Sechzehnerseite, wo Makienok blitzschnell in den Strafraum zieht und das Spielgerät aus elf Metern im Fallen ins flache rechte Eck befördert.
  • 58'
    :
    Wieder marschiert Makienok mit großen Schritten in den Sechzehner. Aus 15 Metern donnert der Angreifer den Ball deutlich über das Tor.
  • 57'
    :
    Aus dem Nichts die Großchance für Aue! Eine weite Flanke von halbrechts legt Zolinski am langen Pfosten perfekt mit der Brust ab. Aus sechs Metern hat Gueye plötzlich den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Versuch mit links rutscht ihm völlig über den Außenrist. Fährmann muss die Bogenlampe nur fangen.
  • 56'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Simon Makienok
    Diesmal trifft St. Pauli mitten in die Drangphase der Hamburger! Aus dem Zentrum passt Becker den Ball auf die linke Seite zu Makienok, der links in den Sechzehner eindringt und nicht gestört wird. Das bestraft der Stürmer gnadenlos und jagt die Kirsche flach mittig in das Gehäuse.
  • 54'
    :
    In einer hektischen Phase mit zwei Querschlägern will Gueye das Spiel mit seinem Pass nach hinten beruhigen. An das Rückspiel kommt aber Bülter an der Mittellinie. Er versucht aus 50 Metern über Männel zu schießen, doch der Versuch rutscht nach rechts ab.
  • 53'
    :
    Hamburg fordert Elfmeter! Rechts im Sechzehner trifft Medić Jatta am Bein, sodass der HSV-Akteur ins Stolpern kommt. Referee Osmers lässt weiterlaufen, doch den Strafstoß hätte man durchaus geben können.
  • 52'
    :
    Fast im Minutentakt steht Männel unter Druck. Dieses Mal wird ein Freistoß aus dem linken Halbfeld als Flanke auf den zweiten Pfosten gezogen. Thiaws hereinrutschendes Bein verpass 13 Meter vor dem Kasten aber.
  • 52'
    :
    Von der linken Seite segelt der Ball per Bogenlampe an die zentrale Sechzehnerkante, wo Glatzel volley abdrückt und im Getümmel hängen bleibt.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
  • 50'
    :
    Terodde! Wieder knapp! Die Ecke von rechts wird am Fünfer verlängert. Lang hat sich Terodde davongeschlichen, doch trotz seines Sprints bekommt er einen Meter hinter dem linken Pfosten nicht mehr die ganze Stirn hinter den Ball. So geht der Ball am kurzen Eck drüber und vorbei. Ein Raunen geht durch die Arena.
  • 49'
    :
    Beide Mannschaften tasten sich in den ersten Minuten etwas ab. Während der HSV den Ball hat, lauert St. Pauli auf Konterchancen.
  • 49'
    :
    Ouwejan prüft Männel! Eine Flane von rechts wird per Kopf herausgeköpft. Der Ball titscht genau aufs linke Sechzehnereck zu, wo der Linksverteidiger Dropkick abzieht. Der halbhohe Linksschuss rauscht ins lange Eck, aber Männel dreht ihn um den Pfosten.
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kommen unverändert auf das grüne Parkett zurück.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Personell unverändert geht es weiter.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit 1:0 geht es in die Kabinen! Völlig verdient führt der FC Schalke im Duell mit Aue. Die Hausherren schafften es bis in die Nachspielzeit den Gegner weit vom eigenen Strafraum zu halten. Vielmehr mussten die Knappen ihre Gegner aus der kompakten Stellung sogar etwas nach vorne locken. Der Treffer durch Drexler entstand dann aber durch einen hohen Ballgewinn am Flügel. Die Veilchen deuten immer wieder Gefahr an, man merkt aber bislang zu deutlich, dass warum sie in der Liga noch kein Tor erzielen konnten. Mit etwas mehr Mut könnten sie ihre stellenweise glänzenden Angreifer vermutlich besser einbinden.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten Powerfußball steht es 1:1 zwischen St. Pauli und Hamburg. Die Gastgeber müssten zur Pause eigentlich deutlich führen, da sich die Kiezkicker unzählige Chancen herausspielten, allerdings zu oft an der eigenen Chancenverwertung scheiterten. Bis zum Pausentee zeigten die Sankt Paulianer im Nordderby erstligareifen Fußball. Folgerichtig gingen die Hausherren durch Becker nach einem sehenswerten Angriff in Front. Danach drückte die Schultz-Mannschaft auf das zweite Tor, doch der HSV glich die Partie nach einem Konter aus dem Nichts aus. Kurze Pause und bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Aus dem nichts wird es doch gefährlich. Gueye verlängert per Kopf gegen den herausgerückten Thiaw, sodass Nazarov und Zolinski nur noch Kaminski überwinden müssen. Etwas überhastet zieht Ersterer dann aber aus 20 Metern ab, Fährmann hält den zentralen Rechtsschuss.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Soufiane Messeguem (Erzgebirge Aue)
    Wie zuvor Drexler auf der anderen Seite wird Messeguem für eine harte Grätsche in den Gegenspieler verwarnt.
  • 44'
    :
    Gueye wird hoch hinter die Abwehr geschickt, aber routiniert kann Thiaw erst abschirmen und sich dann sogar mit dem Ball um den Gegner drehen.
  • 43'
    :
    Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch Sonny Kittel
    Ist das bitter für St. Pauli! Aus dem Zentrum passt Kinsombi den Ball auf den durchstartenden Jatta, der halbrechts in den Sechzehner einzieht und das Leder vor dem Fünfer querlegt. Dort bedankt sich Kittel ganz herzlich und schiebt das Spielgerät über die Linie.
  • 42'
    :
    Erstliga-Fußball von St. Pauli! Auf der linken Seite spielt Hartel mit der Hacke einen perfekten Pass zum nach innen ziehenden Burgstaller. Der Stürmer scheitert aus 20 Metern mit seinem Schuss aufs untere linke Eck an Fernandes.
  • 42'
    :
    Drexler gewinnt an der Mittellinie einen Ball, doch der Referee pfifft den Einsatz zurück. Drexler muss zum Gespräch, doch nah an einem Platzverweis kann er nach dieser Szene eigentlich nicht stehen.
  • 39'
    :
    Einen hohen Ball hinter die Abwehr köpft Männel aus 20 Metern etwas zu kurz. Aus 40 Metern kann Terodde daher zum Weitschuss ins leere Tor ansetzen, doch den hüfthohen Ball schickt er mit der rechten Innenseite zu weit nach links.
  • 39'
    :
    Von der linken Außenbahn schlägt Paqarada den Ball scharf nach innen. Am rechten Fünfereck bekommt Burgstaller die Kugel jedoch nicht richtig verarbeitet.
  • 37'
    :
    An der Statik des Spiels ändert das Tor aber wenig. Bei gegnerischem Ballbesitz zieht sich Aue zurück, Schalke versucht die Veilchen daher bei deren Ballbesitz nach vorne zu locken.
  • 36'
    :
    Die Hamburger haben auch weiterhin keine Antworten auf den Powerfußball der Hausherren. Immer wieder kombinieren sich die Kiezkicker blitzschnell und sehenswert ins letzte Drittel.
  • 35'
    :
    Gelbe Karte für Dominick Drexler (FC Schalke 04)
    Drexler steht nach seinem ersten Schalke-Treffer mächtig unter Strom. Er rauscht mit offener Sohle in Strauß und sieht zurecht die Gelbe Karte.
  • 33'
    :
    Fast der Ausgleich! Auf der rechten Seite setzt sich Jatta sehenswert gegen zwei Verteidiger durch. Seine flache Flanke landet im Fünfer in den Armen von Vasilj.
  • 32'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Dominick Drexler
    Die Knappen führen! Am rechten Flügel gewinnt Bülter die Kugel im Aufbau der Gäste. Er chippt in die Mitte auf Terodde, der den hohen Ball direkt nach links weiterleitet. Drexler hat dort viel Platz, weil der rechte Innenverteidiger zu Terodde eingerückt war. Drexler legt sich die Kugel in die Mitte und schließt mit dem zweiten Kontakt ab. Der Rechtsschuss geht an Männel vorbei ins linke Eck. Eine Co-Produktion der Ex-Kölner.
  • 31'
    :
    Auch Pálsson kann die Zuschauenden mit einer Grätsche im Mittelkreis gegen Gueye begeistern.
  • 30'
    :
    Während die heimischen Fans frenetisch am Jubeln sind, springen die Kiezkicker in der Tabelle vorerst auf den ersten Platz. Bislang haben die Hausherren auch noch kein einziges Gegentor kassiert.
  • 29'
    :
    Bülter wird nach links geschickt, findet links an der Grundlinie aber keinen Mitspieler im vollen Strafraum. Dann geht zudem die Fahne nachträglich hoch.
  • 27'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Finn Becker
    Mehr konnte sich ein Tor nicht andeuten! Auf der linken Seite spielt Burgstaller mit Kyereh einen sehenswerten Doppelpass. Kurz vor der Grundlinie flankt Burgstaller den Ball flach nach innen, wo Becker herangerauscht kommt und die Kugel mit dem linken Schienbein in die Maschen befördert.
  • 28'
    :
    Aue macht es gegen den Ball aber gar nicht schlecht. Aus einer Fünferkette heraus stellen sie zwei Sechser vor den Verbund. Davor hilft Nazarov, der bei Ballgewinnen die Kugel in die Spitze auf Zolinski und Gueye geben soll.
  • 26'
    :
    Diesmal flankt Burgstaller den Ball von der linken Seite flach nach innen. Am zentralen Fünfer klärt Schonlau in höchster Not. Anschließend jagt Hartel die Kugel aus 20 Metern knapp über den linken Winkel.
  • 25'
    :
    Von rechts tritt Ouwejan eine Ecke scharf mit links auf den kurzen Pfosten. Aus sieben Metern kommt Pálsson an den Kopfball, doch der Ersatz-Kapitän drückt einen Meter rechts vorbei.
  • 23'
    :
    Die dritte Riesenchance binnen drei Minuten! Aus dem rechten Halbraum segelt eine perfekte Flanke ans linke Fünfereck, wo Medić angerauscht kommt und den Ball nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbeisetzt.
  • 22'
    :
    Nächstes dickes Ding! Von der linken Seite zieht Kyereh nach innen und passt den Ball nach rechts zu Makienok, der im Fallen aus zehn Metern an Schlussmann Fernandes scheitert.
  • 21'
    :
    Riesenchance für S04! Terodde dreht sich erneut aus dem Zehner-Raum auf und steckt nach rechts in den Lauf von Bülter durch. Der Sturmpartner geht halbrechts in die Box und hat nur noch den Keeper vor sich. Uneigennützig legt er nach links zu Mikhailov, der dicht verfolgt nur einschieben muss. Der Neuzugang drückt den Ball aus zwölf Metern aber drüber. Die Fahne geht danach hoch, doch der Treffer hätte wohl nach VAR-Einsatz gezählt
  • 21'
    :
    Pfosten! Aus dem Zentrum passt der aktive Hartel den Ball auf die halbrechte Seite, wo Burgstaller in den Sechzehner einzieht und das Leder aus 13 Metern an den linken Pfosten setzt.
  • 19'
    :
    St. Pauli kommt mal links in den Sechzehner, von wo Burgstaller die Murmel nach innen bugsiert. Dort stehen gleich drei Kollegen, wobei kein Kiezkicker an den Ball kommt.
  • 17'
    :
    Auf der rechten Außenbahn setzt sich Jatta gegen Paqarada durch und flankt den Ball nach innen. Am zentralen Fünfer klärt Paqarada Ziereis im letzten Moment vor Glatzel.
  • 18'
    :
    Die Stimmung in der Arena ist sehr lebendig, auf dem Rasen gibt es einige Höhepunkte. Einzig eine gute Chance fehlt der Partie noch.
  • 15'
    :
    Rodrigo Zalazar erlebt seinen ersten Gänsehautmoment in Gelsenkirchen. Er sprintet dem Gegner hinterher und kann einen Konter per Grätsche unterbrechen. Gefühlt schreien dabei alle 20.000 Fans begeistert auf.
  • 14'
    :
    Fast das 1:0 für den HSV! Nach einem langen Ball dringt Jatta rechts in den Sechzehner ein und bedient Kinsombi, der das Leder aus fünf Metern und im Fallen nicht ins Gehäuse bekommt.
  • 13'
    :
    Nach kurzer Behandlungspause geht es weiter. Den fälligen Freistoß zirkelt Ouwejan auf den langen Pfosten, wo Thiaw aus 18 Metern knapp verfehlt. Mit blutiger Nase muss auch er aber kurz raus.
  • 11'
    :
    Diesmal schlägt Kittel einen Eckball von der rechten Fahne nach innen. Die Hereingabe gerät deutlich zu lang und landet ungefährlich außerhalb des Sechzehners.
  • 11'
    :
    Kaminski und Thiaw machen im Aufbau bislang einen guten Job. Immer wieder finden sie Lücken im Zentrum. Dieses Mal wurde Mikhailov am vorderen Ende des Mittelkreises gefunden, im Zweikampf bekommt der Neuzugang in seiner Premiere aber einen Tritt ab.
  • 8'
    :
    Weiter geht der Lauf der Hausherren. Terodde bekommt einen Vertikalpass von Thiaw über 30 Meter und dreht sich robust um den Gegenspieler auf. Er legt nach links auf Ouwejan, der aus 25 Metern direkt wieder in die Mitte in den Lauf des Torjägers gibt. Aus 13 Metern verlängert Terodde dann aber deutlich zu weit nach rechts.
  • 8'
    :
    Aktuell versuchen die Hamburger, das Spiel etwas zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Eine Kittel-Flanke von der linken Außenbahn segelt jedoch ungefährlich übers Tor.
  • 6'
    :
    Bülter gibt auf der Gegenseite die ersten beiden Schüsse ab. Erst setzt er im Fallen einen Kopfball über das Tor, dann zieht er aus dem Sprint halbrechts aus 14 Metern ab, doch der Rechtsschuss wird geblockt.
  • 5'
    :
    Gelbe Karte für Leart Paqarada (FC St. Pauli)
    Das Kartenfestival beginnt! Diesmal zerrt Paqarada Glatzel im Mittelfeld am Trikot und bekommt ebenfalls Gelb gezeigt.
  • 5'
    :
    Thiaw möchte 25 Meter vor dem eigenen Strafraum quer auf seinen Innenverteidiger-Partner passen. Gueye kommt heran, doch die Kugel springt zu weit nach vorne zu Fährmann.
  • 4'
    :
    St. Pauli macht richtig Feuer! Eine Flanke landet halblinks am Sechzehner, wo Hartel abdrückt und am Kopf eines Hamburgers scheitert. Der Schuss wäre wohl im rechten Winkel eingeschlagen.
  • 3'
    :
    An der Mittellinie gibt es einen ersten Freistoß für die Gäste. Der wird zwar erst geklärt, landet dann aber doch über den linken Flügel per Flanke in der Box. Kaminski kann mit dem Hinterkopf aber ins Seitenaus klären.
  • 2'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Schonlau (Hamburger SV)
    Auf der rechten Außenbahn zerrt Schonlau Makienok zu Boden und kassiert folgerichtig Gelb.
  • 1'
    :
    Los geht's! St. Pauli eröffnet die Partie in braunen Trikots und agiert von rechts nach links, während Hamburg im weißen Anzug daherkommt.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Die Kugel rollt! Die Schalker tragen die blau-weißen Heimtrikots, Aue läuft in Orange auf.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Dreimal wechselt dagegen Aues Coach Shpilevski. Schreck Sijarić und Gnjatić müssen für Bussmann, Nazarov und Gueye weichen.
  • :
    Beide Mannschaften stehen in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des heutigen Geschehens ist Harm Osmers, der von seinen zwei Assistenten Robert Kempter sowie Thomas Gorniak unterstützt wird.
  • :
    Nach dem Weiterkommen im Pokal verändert der Trainer die Aufstellung auf zwei Positionen: Wouters und Flick werden durch Mikhailov und Thiaw ersetzt. Der Verteidiger kehrt von seiner Verletzung zurück.
  • :
    Auf diese große Kulisse zum 20. Jahrestag der Arena auf Schalke freut sich auch Cheftrainer Dimitrios Grammozis: „Die Energie der Fans möchten wir auf dem Platz aufnehmen und gleichzeitig auch versuchen, sie zurück auf die Ränge zu bringen.“ Als Ziel gab er aus "möglichst häufig in den gegnerischen Sechzehner" einzudringen.
  • :
    Neben dem Platz sind sich die Vereine trotz großer Distanz aber sehr ähnlich. Beide versuchen die Bergbau-Vergangenheit ihrer Klubs in den Verein einfließen zu lassen, beispielsweise wird in beiden Stadien vor Anstoß das Staigerlied gespielt. Heute dürfen das knapp über 20.000 Menschen im der Arena verfolgen.
  • :
    Auch im Pokal zeigten sich beide Teams in unterschiedlicher Form. Während Schalke nach einer mühsamen ersten Hälfte doch noch deutlich mit 4:1 beim FC Villingen triumphierte, schieden die Männer aus Aue in der ersten Runde aus. Bei Liga-Konkurrent Ingolstadt unterlag man 1:2.
  • :
    Auch die Hamburger durften sich nach dem 2:1-Sieg in Braunschweig über die nächste Runde freuen. Im Vergleich zum letzten Wochenende verändert Trainer Walter seine Mannschaft auf zwei Positionen: Meffert sowie Jatta rücken in die Anfangsformation und sollen für frischen Wind sorgen.
  • :
    Nach dem etwas glücklichen 3:2-Erfolg in Magdeburg wollen die Hausherren den nächsten Sieg einfahren. Im Vergleich zum Pokal verändert Coach Schultz seine Mannschaft auf zwei Positionen: Keeper Vasilj und Hartel dürfen sich im Nordderby von Beginn an beweisen.
  • :
    Vom Spektakel nicht weiter entfernt könnten die heutigen Gäste aus Aue sein: Ihre Spiele endeten beide 0:0 Unentschieden. Zur Eröffnung war man in Nürnberg zu Gast, im ersten Heimspiel der Saison sammelten die Veilchen einen Punkt gegen St. Pauli.
  • :
    Die Schalker eröffneten die Saison gegen den HSV und starteten trotz 1:0-Führung mit einer 1:3-Niederlage gegen die Hamburger. Es folgte jedoch am 2. Spieltag ein souveränes 3:0 bei Holstein Kiel. Insgesamt fielen also schon sieben Treffer in den Begegnungen des Bundesliga-Absteigers - Liga-Höchstwert.
  • :
    Zwei Spieltage sind bereits absolviert im "Unterhaus". Beide Teams werden mit dem Start nicht gänzlich unzufrieden sein, obwohl sie unterschiedlicher kaum hätten ablaufen können.
  • :
    Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker des Spiels zwischen Schalke 04 und Erzgebirge Aue. Der 3. Spieltag des 2. Bundesliga wird um 18:30 Uhr eröffnet.
  • :
    Die Hamburger sind ähnlich wie St. Pauli in die Saison gestartet. Zum Auftakt in die neue Saison gewann der HSV sein Auswärtsspiel auf Schalke mit 3:1, gefolgt von einem 1:1 gegen Dresden. Auch im Pokal konnten die Rothosen in die 2. Runde einziehen, als in Braunschweig mit 2:1 gewinnen werden konnte.
  • :
    St. Pauli kann mit dem Start in die neue Saison durchaus zufrieden sein. Zum Auftakt in die Saison schlugen die Hausherren Kiel souverän mit 3:0, gefolgt von einem 0:0 gegen Aue. Im Pokal hatten die Kiezkicker ordentlich Glück und zogen am Ende mit einem knappen 3:2 in Magdeburg in die 2. Runde ein. Im Nordderby will der Gastgeber einen Sieg gegen den ewigen Rivalen einfahren.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Freitagabend! Ab 18:30 Uhr stehen sich St. Pauli und Hamburg gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.