Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:301. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 18460:2VfL BochumBOCVfL Bochum
18:30Hannover 96H96Hannover 963:1Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg
18:30SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 072:2VfL OsnabrückOSNVfL Osnabrück
18:30Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf2:0FC St. PauliSTPFC St. Pauli

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Fortuna Düsseldorf siegt überraschend überlegen mit 2:0 gegen den FC St. Pauli. Die Rheinländer waren in der zweiten Hälfte das deutlich stärkere Team und ließen die Hamburger kaum noch ins eigene Defensiv-Drittel. Das Mittelfeld wurde stark verdichtet, sodass die Kiezkicker ihr zuletzt so erfolgreiches Spiel kaum aufziehen konnten. Wie die Tore waren auch die Chancen ähnlich einseitig verteilt. Damit bleiben die Fortunen an der Spitze dran und können Druck auf den HSV ausüben. St. Pauli hingegen hat spätestens jetzt nichts mehr mit dem Aufstieg zu tun, nach diesem Saisonstart war das aber ohnehin fast allen klar.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 3:1 schlägt ein souveräner Hannover 96 den Jahn Regensburg in der heimischen HDI-Arena. Die teils sehr frühen Treffer durch Genki Haraguchi und Hendrik Weydandt brachte Hannover ungefährdet in die Pause. Danach drückte Regensburg den Gegner vermehrt in die eigene Hälfte, blieb aber oft ohne die ganz großen Chancen. In der 57. Minute gelang es aber Albers, den Anschluss zu erzielen und die Partie weiter zu öffnen. Hannover bemühte sich um Entlastung, bis ein hervorragender Marvin Ducksch seine Leistung nach zauberhaften Zuspiel von Haraguchi krönte und den Endstand besorgte. Damit verabschiedet sich Hannover vom Abstiegskampf und auch Kocak kann wohl von einen Verbleib bei den Niedersachsen ausgehen. Auch Regensburg hat noch einen beruhigenden Vorsprung auf die rote Zone, sodass sie die Niederlage verkraften können.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ein wildes Spiel endet mit einem 2:2 zwischen Paderborn und Osnabrück. Während die Paderborner weiterhin im sicheren Mittelfeld liegen, kommen die Gäste im Abstiegskampf nicht richtig vom Fleck. In der ersten Hälfte ging der VfL etwas überraschend in Front, ehe Srbeny schnell antworten konnte. Im zweiten Abschnitt tat sich bis zur Schlussphase vor den Toren nicht wirklich viel. Heider markierte kurz vor dem Ende den vermeintlichen Siegtreffer, den Pröger in der 90. Minute egalisierte, weil Osnabrück im Verbund pennte. Die zwei verlorenen Punkte könnten die Gäste im Verlauf der Saison nochmal einholen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfL Bochum feiert einen 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Heidenheim 1846 und macht den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg. Nach seiner auf einem Kopfballtreffer Tesches (33.) beruhenden 1:0-Pausenführung hatte es der Ruhrpottklub mit einem mutigeren Widersacher zu tun, kontrollierte seine defensiven Räume aber souverän. In eigenem Kombinationsspiel tat er sich jedoch weiterhin äußerst schwer und näherte sich einem zweiten Treffer nicht ernsthaft an. Die Ostwürttemberger steigerten ihre Präsenz am und im gegnerischen Sechzehner leicht und erarbeiteten sich erst in der 76. Minute durch Kleindienst eine zwingende Möglichkeit zum Ausgleich. In dieser Phase geriet der VfL kurzzeitig ins Wanken, doch dann gelang ihm per durch Bockhorn vollendetem Konter der entscheidende zweite Treffer (82.). Während die Reis-Auswahl den Sechs-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze wiederherstellt, verpasst die Schmidt-Auswahl den Sprung auf Rang drei. Heidenheim tritt am Samstag in Nürnberg an. Bochum ist am Montag in Darmstadt zu Gast. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Heidenheim kämpft leidenschaftlich um einen ganz späten Anschlusstreffer. Es sind nur noch 60 Sekunden der angezeigten Nachspielzeit übrig.
  • 90'
    :
    Eine kurz ausgeführte Ecke führt nochmal zu einem Schuss von Appelkamp von rechts aus spitzem Winkel, das schöne Herausspielen wird aber nicht belohnt.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Timo Beermann (VfL Osnabrück)
  • 90'
    :
    Und nicht nur defensiv arbeitet Hannover, sondern entlastet sich bis zum Schluss auch in der Offensive oder zumindest in der gegnerischen Hälfte.
  • 90'
    :
    Aus 20 Metern feuert Pröger einen Freistoß auf die Kiste. Der Schuss ist zu zentral und landet in den Armen von Kühn.
  • 90'
    :
    Nach Bella-Kotchaps Foul an Schimmer bekommt der FCH einen Freistoß im zentralen Offensivbereich zugesprochen. Joker Schnatterer will den Ball aus 21 Metern in den rechten Winkel schlenzen, setzt seine Ausführung aber etwas zu hoch an.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jakub Piotrowski (Fortuna Düsseldorf)
    Piotrowksi hält den Fuß gegen Paqarada drauf und sieht dafür Gelb.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag in der Voith-Arena soll 240 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Man muss den Bayern zugute halten, dass sie hier auch nach dem 3:1 nicht aufstecken. Es dürfte dennoch nicht mehr zum Ausgleich reichen. Dafür arbeitet 96 defensiv zu gut.
  • 88'
    :
    Wieder Düsseldorf! Von rechts wird in die Mitte gegeben, wo ein Stürmer am kurzen Pfosten den Fuß reinhalten kann. Stojanović kann aber halten.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89'
    :
    Leipertz beinahe mit dem Anschlusstor! Nach Schimmers hohem Ballgewinn im halbrechten Raum und dem folgenden Querpass auf den Elfmeterpunkt will der Ex-Ingolstädter mit dem linken Innenrist unten links vollenden, drückt das Leder aber knapp am Gästekasten vorbei.
  • 87'
    :
    Nach einer Flanke von rechts hat Burgstaller aus dem Nichts die Kopfball-Chance, Kastenmeier bekommt gegen den Kopfball aus sechs Metern aber gerade noch rechtzeitig die Arme hochgerisssen.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Leart Paqarada (FC St. Pauli)
  • 88'
    :
    Ex-Chemnitzer Bonga, der noch auf seinen Premierentreffer in der 2. Bundesliga wartet, bekommt noch ein paar Einsatzminuten. Holtmann sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Mike Frantz
  • 90'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch Kai Pröger
    Wieder können die Paderborner antworten, weil Osnabrück maximal schlecht verteidigt. Auf der linken Seite marschiert Ingelsson bis zur Grundlinie, von wo der Paderborner das Leder ans linke Fünfereck passt. Dort steht Pröger vollkommen blank, legt sich die Murmel nochmal zurecht und jagt das Runde ins linke Eck.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Jaka Bijol
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Philipp Ochs
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Dominik Kaiser
  • 87'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Tarsis Bonga
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Barış Başdaş
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Genki Haraguchi
  • 87'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
  • 85'
    :
    Hennings bekommt einen Steckpass und geht somit frei auf Stojanović zu. Der Schütze hebt das leicht tischende Spielgerät über den Keeper, der Versuch geht aber deutlich links vorbei. Das wäre die Entscheidung gewesen.
  • 88'
    :
    Ducksch gegen Meyer! Ähnlich wie bei der Chance für Haraguchi legt Maina den Ball für Ducksch in die Mitte, der in zentraler Position wieder in die Gebeine des Regenburger Schlussmanns schießt.
  • 88'
    :
    Aus dem Rückraum versucht sich Benedikt Saller, der zur Pause gekommen war. Fast 30 Meter darf sich Esser auf den Aufprall vorbereiten und hält den Ball dann fest.
  • 87'
    :
    Plötzlich trifft Franke fast ins eigene Tor, nachdem Schneider vor ihm verpasst! Der überraschte Verteidiger nickt das Leder stattdessen knapp am rechten Winkel vorbei.
  • 88'
    :
    Die letzten beiden Minuten laufen. Retten die Osnabrücker den nicht unverdienten Sieg ins Ziel, oder kommen die Paderborner nochmal zurück?
  • 83'
    :
    Eine Ecke von rechts wird vom Verteidiger verlängert, aus 13 Metern hat Sobottka die Schusschance. Er versenkt die Kugel flach im rechten Eck, doch der Schiedsrichter hat bei der Ballkontrolle ein Handspiel gesehen. Es ist schwer aufzulösen, ob er tatsächlich mit dem Arm an der Kugel war, ohnehin hatte der Schiedsrichter wohl vor dem Überqueren der Linie abgepfiffen. Auch nach VAR-Einsatz gibt es den Treffer nicht.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn 07)
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Terrazzino
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 86'
    :
    Elvedi kommt mit dem Schock davon und vielleicht ist es auch diese Tatsache, die Sulejmani vor einem Platzverweis rettet.
  • 84'
    :
    FCH-Coach Schmidt gibt noch nicht auf, wechselt mit der Hereinnahme Schnatterers für Hüsing noch einmal offensiv. Im Falle einer Pleite würde sein Team heute auf den fünften Tabellenplatz abrutschen.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Frederic Ananou
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Oliver Hüsing
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Valmir Sulejmani (Hannover 96)
    Da verschätzt sich Sulejmani böse und trifft Elvedi mit der Sohle am Knie! Das Gelenk überdehnt für einen Augenblick und der Verteidiger muss behandelt werden!
  • 84'
    :
    Haraguchi legt fast das Vierte nach! Über rechts greifen die Roten an und flanken schließlich flach vors Tor. Haraguchi läuft ein, schießt zu zentral und Meyer steht goldrichtig, sodass er mit den Füßen blocken kann.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 84'
    :
    Tooor für VfL Osnabrück, 1:2 durch Marc Heider
    Im Spielaufbau verlieren die Paderborner den Ball, weil Referee Jöllenbeck im Weg steht. Anschließend landet das Leder auf der rechten Seite bei Henning, der die Kugel flach an den zweiten Pfosten schlägt. Von dort passt Wolze die Murmel in den Fünfer, wo Heider das Spielgerät aus kürzester Distanz in die Maschen drückt.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 82'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 0:2 durch Herbert Bockhorn
    Der VfL erzielt den beruhigenden zweiten Treffer! Holtmann treibt den Ball im Rahmen eines Konters über halbrechts bis in das letzte Felddrittel und steckt zu Žulj in den Sechzehner durch. Der passt auf Höhe der Fünferkante flach und hart vor den Kasten. Der Ball landet bei Bockhorn, der vom linken Fünfereck in den halbleeren Kasten einschiebt.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Tore Reginiussen (FC St. Pauli)
  • 83'
    :
    Da war mehr drin! 18 Meter vor dem Tor legt sich Wolze einen Freistoß zurecht. Der Osnabrücker nimmt ein paar Schritte Anlauf und lupft die Kugel deutlich über das Gehäuse.
  • 81'
    :
    Leipertz dringt nach einem halbherzig geklärten Flugball über halbrechts in den Sechzehner ein und zirkelt das Leder aus etwa 14 Metern auf die kurze Ecke. Wieder ist Drewes zur Stelle und entschärft den Versuch.
  • 80'
    :
    Dittgen gibt aus 17 Metern zumindest Mal einen Schuss ab, nachdem er aus dem Rückraum schön freigespielt wurde. Ein Verteidiger kann direkt vor ihm aber blocken.
  • 82'
    :
    Tooor für Hannover 96, 3:1 durch Marvin Ducksch
    Deckel drauf! Haraguchi treibt den Ball im Umschaltspiel blitzsauber von rechts bis vor den Strafraum, ehe er mit dem Außenrist vertikal in den Lauf von Ducksch lupft. Das ist nahe an der Perfektion! Ducksch legt den Ball am herauslaufenden Meyer vorbei und trifft dann flach ins verwaiste Tor!
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Oliver Hüsing (1. FC Heidenheim 1846)
    Der beinharte Hüsing trifft Novothny in einem Luftduell im Mittelfeld mit dem rechten Fuß leicht im Gesicht. Referee Aytekin zückt die erste Verwarnung der Partie.
  • 78'
    :
    Appelkamp ist gleich da! Von rechts bekommt er ein flaches Zuspiel und zieht gleich mit rechts aus sieben Metern ab. Den muss er eigentlich auf den Kasten bringen, er trifft im kurzen Eck aber nur das Außennetz.
  • 79'
    :
    Schimmer wird an der mittigen Strafraumkante durch Leipertz' Querpass von der rechten Strafraumlinie bedient. Mangels Zeit probiert er sich mit dem rechten Außenrist, lupft die Kugel mit diesem recht weit über den linken Winkel hinweg.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: André Becker
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
  • 79'
    :
    Doch auch nach dieser Chance bringt 96 wieder Ruhe in die Partie. Regensburg kann keinen kompletten Ansturm ausspielen.
  • 80'
    :
    Fast die Führung für Osnabrück! Ein Rückpass von Ananou verhungert fast, sodass Kerk dazwischenspritzt und links im Sechzehner an Schlussmann Zingerle scheitert.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 75'
    :
    Lawrence foult auf der rechten Angriffs-Seite, einige Düsseldorfer fordern vorsichtig Geld-Rot. Piotrowski ist das aber zu albern, er startet am rechten Flügel und bekommt den schnell ausgeführten Freistoß. Seine Flanke kann dann aber von Stojanović abgefangen werden.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
  • 78'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
  • 77'
    :
    Das sieht nicht gut aus! Ulrich Bapoh muss an der Seitenlinie behandelt werden und kann vermutlich nicht weiter machen. Damit muss bereits der zweite eingewechselte Spieler frühzeitig vom Feld.
  • 76'
    :
    Makridis ist in Position! Franke köpft Hult an, sodas die Kugel beim startenden Makridis landet, der bis an den Fünfer zieht, den Schuss antäuscht und schließlich mit links aus guter Position über den linken Winkel schießt! Da hat Hannover Glück!
  • 76'
    :
    Kleindienst mit der Großchance zum Ausgleich! Nach einem Flugball an die halblinke Sechzehnerkante nimmt er die Kugel mit der Bust an, zieht nach innen und kann aus mittigen 15 Metern in Bedrängnis mit der rechten Fußspitze abziehen. Bochums Ersatzkeeper Drewes taucht schnell ab und pariert in der halbrechten Ecke zur Seite.
  • 74'
    :
    Nach jeweils drei Gegentoren in den letzten beiden Matches ist der VfL auf dem Weg zur zehnten Saisonpartie ohne Treffer des Widersachers. Der möglicherweise vorentscheidende Schritt in Richtung Aufstieg ist ganz nahe.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Linton Maina
  • 73'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
  • 73'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
  • 73'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
  • 73'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Omar Marmoush
  • 72'
    :
    Doch die Versuche gibt es auf der anderen Seite Konter: Peterson zieht vom linken Flügel in die Mitte und zieht mit rechts ab, der Flachschuss aus 19 Metern geht aber einen guten Meter links vorbei.
  • 73'
    :
    Eine Flanke von Besuschkow klärt Hannover nur unzureichend, sodass Wekesser aus der zweiten Reihe schießen kann. Doch auch der Ball fliegt deutlich übers Tor.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Chadrac Akolo
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
  • 71'
    :
    Bochums Übungsleiter Reis bringt mit Soares und Novothny zwei frische Kräfte für die Schlussphase. Blum und Zoller verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
  • 73'
    :
    Julian Justvan versucht es nochmal aus der Distanz, doch sein Flachschuss aus 23 Metern zentraler Position landet genau in den Armen von Schlussmann Philipp Kühn.
  • 72'
    :
    Der arbeitende und gelbvorbelastete Christoph Moritz verlässt das Feld für eine weitere Offensivkraft in Kaan Caliskaner.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
  • 70'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
  • 70'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Danilo Soares
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 70'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
  • 69'
    :
    Die Wechsel nehmen weiter das Tempo aus dem Spiel, es kommt noch keine Aufholjagd-Atmosphäre auf.
  • 70'
    :
    Bochums Spielmacher Žulj ist nach einem harten Zweikampf gegen Hüsing angeschlagen, scheint aber auf die Zähne beißen zu können.
  • 71'
    :
    Knapp 20 Minuten vor dem Ende ist das Spiel komplett offen. Die Paderborner wirken nicht mehr allzu zwingend, während die abstiegsbedrohten Osnabrücker mutiger werden.
  • 70'
    :
    Bei der Ecke des Gegners rutscht Marcel Franke weg und eröffnet so Platz für den Jahn. Für die Flanke verlässt aber Esser sein Tor und pflückt das Leder aus der Luft.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
  • 69'
    :
    Es bleibt ein souveräner Auftritt der Niedersachsen. Lediglich die Abschlüsse fehlen dem Team, um den Ballverlust auch in kurze Ruhephase umzumünzen. So kann Regensburg direkt wieder anlaufen.
  • 66'
    :
    Kastenmeier lässt sich vor dem Abstoß viel Zeit und wird dafür vom Schiedsrichter ermahnt. Am eigenen Spiel sind die Hausherren kaum noch interessiert.
  • 67'
    :
    Leipertz mit der Direktabnahme! Leitsch kommt vor dem rechten Pfosten des eigenen Kastens zwar an eine Flanke aus dem linken Halbfeld heran, legt diese per Hinterkopf aber unfreiwllig für Heidenheims Mann mit der 13 auf dem Rücken ab. Der geht aus halbrechten 14 Metern volles Risiko und jagt das Spielgerät mit dem rechten Spann an das Außennetz.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Ulrich Bapoh (VfL Osnabrück)
  • 67'
    :
    Kurz darauf spielt auch Otto Foul, wodurch Kaiser zum Freistoß aus dem rechten Halbfeld antreten darf. Die Flanke fliegt aber einen Tick zu flach auf den Kopf eines Verteidigers.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Jannes Wieckhoff
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
  • 65'
    :
    Zoller verpasst aus guter Position! Bochums bisher ansonsten unauffälliger Angreifer ist am linken Fünfereck Adressat einer Flanke Holtmanns vom nahen Flügel. Er berührt das Leder zwar leicht mit der Stirn, befördert es aber weit am langen Pfosten vorbei.
  • 67'
    :
    Nach zahlreichen Auswechslungen muss das Spiel erstmal wieder Fahrt aufnehmen. Für Angreifer Grot, der erst nach der Pause ins Spiel kam, geht es wegen einer Verletzung am Knie nicht mehr weiter.
  • 63'
    :
    Das gelingt dem Team von Rösler dadurch, dass sie vor der Viererkette eine Fünferreihe im Mittelfeldraum aufstellen. Dadurch sind gegen den Ball immer drei Spieler in der Mitte auf Balljagd, genau dort wollen die Hamburger eigentlich ihr Spiel aufziehen.
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Erik Wekesser (Jahn Regensburg)
    Den Zweikampf gegen den eingewechselten Sulejmani verliert Wekesser, weshalb sofort der Griff zum Trikot folgt.
  • 65'
    :
    Weydandt geht ohne Fremdeinwirkung zu Boden und wird sofort ausgewechselt. Sulejmani stand schon vor der vermeintlichen Verletzung bereit. Es ist noch nicht sicher, ob sich Weydandt nicht noch ein paar Minuten hätte durchbeißen können.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
  • 63'
    :
    Während einer Verletzungsunterbrechung, in der Bockhorn nach einem Zusammenprall mit Leipertz auf dem Rasen behandelt werden muss, nimmt FCH-Coach einen Doppeltausch vor. Sessa und Schimmer kommen für Schöppner und Thomalla.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Valmir Sulejmani
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 64'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
  • 64'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
  • 64'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
  • 63'
    :
    Die nächste Flanke von der rechten Seite rutscht durch, sodass Makridis einen hohen Volley abfeuern kann. Der Ball fliegt aber aus 14 Metern übers Tor hinweg!
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 61'
    :
    Die momentane Leistung der Gäste hat wenig mit den berauschenden Spielen der letzten Wochen zu tun. Das liegt vor allem daran, dass die Eins-gegen-Eins-Duelle in erschreckender Häufigkeit immer von den rot-gekleideten Spielern gewonnen werden.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
  • 64'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
  • 64'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Jay-Roy Grot
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
  • 62'
    :
    Auf beiden Seiten dringt Hannover bis zur Grundlinie vor. Während Moritz die erste flache Flanke von Muroya wegschlägt, rutscht Hult gegenüber aus, weshalb es mit dem Abstoß weitergeht.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kevin Wolze
  • 63'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ken Reichel
  • 63'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
  • 63'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
  • 58'
    :
    Düsseldorf weiter mit den Chancen! Klaus setzt sich an der Außenbahn durch und legt perfekt von rechts in die Mitte. Aus acht Metern kann Sobottka direkt abziehen. Mit rechts will er es wohl zu schön machen und trifft den anvisierten linken Winkel nicht, stattdessen fliegt der Ball knapp links vorbei. Die nächste gute Chance.
  • 61'
    :
    Der Jahn möchte jetzt am liebsten dauerhaften Druck auf den Gegner aufbauen, doch 96 wehrt sich nach Kräften und hält den Ball über längere Zeit in der Regensburger Hälfte.
  • 59'
    :
    Im Kombinationsspiel kommt der VfL auch nach einer guten Stunde nicht ins Rollen, schafft es nur ganz selten in die ganz tiefen Rasenregionen. Bisher ist er "nur" auf dem Weg zu einem glanzlosen Arbeitssieg.
  • 60'
    :
    Im Sechzehner steckt Taffertshofer auf Blacha durch, der aus acht Metern linker Position nur das Außennetz trifft. Keeper Zingerle wäre im kurzen Eck zur Stelle gewesen.
  • 58'
    :
    Vorbildlich geht Siewer an die Seitenlinie und erklärt Kocak seine Entscheidung. Albers berührt den Ball mit der Hand, lange bevor der Treffer fällt. Dazu wird er aus kaum zwei Metern schlicht abgeschossen. Im Sinne des Fußballs muss der Treffer zählen.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Bashkim Ajdini (VfL Osnabrück)
  • 56'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
  • 56'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
  • 56'
    :
    Schöppner setzt aus zentralen 26 Metern einen Versuch mit dem rechten Spann ab. Der wuchtige Schuss verfehlt die anvisierte linke Ecke deutlich; Bochums Ersatzkeeper Drewes musste nicht einmal über einen Sprung nachdenken.
  • 54'
    :
    Bei Marmoush gelingt heute noch wenig. Einen vielversprechenden Freistoß aus 18 Metern von links zirkelt er mit der rechten Seite erstaunlich deutlich über die Latte.
  • 57'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 2:1 durch Andreas Albers
    Das ist der Anschluss! Aber zählt der? Albers blockt im Mittelfeld den Ball mit den Händen vor dem Körper. Erst deutlich später fällt der Treffer. Besuschkow flankt von halbrechts vors Tor, wo weder Angreifer noch Verteidiger an den Ball kommen. So profitiert Albers, der am zweiten Pfosten abwartet, die Kugel mit der Brust runternimmt und dann durch die Beine von Esser vollendet!
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Christoph Moritz (Jahn Regensburg)
    In der eigenen Hälfte zieht Moritz das taktische Foul.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Lukas Gugganig (VfL Osnabrück)
    Gugganig lässt Justvan bei einem Konter auflaufen und kassiert folgerichtig Gelb.
  • 55'
    :
    Wie vor dem 2:0 rutscht ein Regensburger aus, wodurch diesmal Haraguchi durchs Mittelfeld starten kann. Sein Pass auf Ducksch bringt den Stürmer allerdings unter starke Bredouille, sodass er den Ball verliert.
  • 51'
    :
    Wie schon nach dem 1:0 legt die Fortuna munter nach! Koutris hat links aus spitzem Winkel die Chance, der flache Linksschuss geht aber auf Stojanović, der den Winkel geschickt verkürzt.
  • 53'
    :
    Heidenheim setzt nach dem Seitenwechsel auf eine offensivere Herangehensweise, schiebt in Ballbesitz konsequenter nach. Ohne eigenen Treffer blieben die Blau-Rot-Weißen in der Rückrunde bisher dreimal.
  • 54'
    :
    Auch da war mehr drin! Auf der rechten Seite hat Kerk ganz viel Wiese vor sich. Der Osnabrücker passt das Spielgerät ins Zentrum, wo Grot die Kirsche tollpatschig verstolpert.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Mathias Hain (FC St. Pauli)
    Auf der Bank beschwert sich Hain über die Ecken-Entscheidung und wird verwarnt.
  • 53'
    :
    Auf der linken Seite schickt Moritz Makridis vors Tor, doch das Zuspiel gerät zu lang. So läuft Esser dem Pass entgegen und nimmt ihn vor dem Angreifer auf.
  • 52'
    :
    Ein Ball landet plötzlich vor den Füßen von Michel, der in den Sechzehner einzieht und aus 14 Metern viel zu lange mit dem Abschluss wartet. Da war deutlich mehr drin!
  • 51'
    :
    Hannover agiert hier etwas defensiver, zumindest findet das Spiel jetzt vermehrt in der Hälfte der Niedersachsen statt.
  • 51'
    :
    Auf der linken Seite spielen die Paderborner einen Eckball kurz aus. Am Ende landet die Hereingabe allerdings nur in den Armen von Keeper Kühn.
  • 50'
    :
    Joker Pick taucht im halblinken Raum vor der letzten gegnerischen Linie auf und zieht aus gut 18 Metern mit dem rechten Fuß ab. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über dem anvisierten rechten Winkel hinweg.
  • 49'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:0 durch Kevin Danso
    Und diese Ecke bringt dann auch noch das 2:0! Von links gibt Prib in die Mitte, aus zentralen Fünf Metern hat der eingelaufene Danso viel Platz für den Kopfball. Er drückt das Leder direkt neben den rechten Pfosten, wo zwar ein Verteidiger steht, aber nicht abwehren kann.
  • 48'
    :
    Kownacki weicht nach links aus und geht auf Zander zu. Dieser kann das Eindringen in den STrafraum auf Kosten eines Eckstoßes abwehren, der zu einer kuriosen Situation führt: Klaus schießt aus 13 Metern eigentlich weit links vorbei, trifft aber einen Mitspieler, der doch noch geföhrlich abfälscht. So geht die Kugel nur einen knappen Meter links vorbei, irrtümlicherweise gibt es aber Eckball.
  • 49'
    :
    Während Gästecoach Thomas Reis in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt FCH-Trainer Frank Schmidt Mohr in der Kabine und schickt Pick ins Rennen.
  • 49'
    :
    Beide Teams kommen mit viel Tempo aus den Katakomben. Bei Ballgewinn geht es mit viel Dampf in die Spitze, doch gefährliche Szenen bleiben erstmal aus.
  • 48'
    :
    Zwei Schüsse aus der Distanz für die Gäste! Albers schießt den ersten aus guter Position wuchtig, aber zu zentral auf Esser, der den Ball weit vor den Strafraum faustet. Von dort schießt Besuschkow direkt und jagt das Leder links am Tor vorbei!
  • 46'
    :
    Gelbe Karte für Jamie Lawrence (FC St. Pauli)
  • 46'
    :
    Weiter geht es ohne personelle Veränderungen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Voith-Arena! Eine halbe Stunde lang hat sich der VfL im Vorwärtsgang enorm schwergetan und schrammte gegen äußerst zurückhaltende, aber durchaus zielstrebigen Hausherren zweimal knapp an einem Gegentreffer vorbei. Durch einen ruhenden Ball hat er sich dennoch dem Sieg angenähert. Der ist gegen formstarke Ostwürttemberger, die noch viel Luft nach oben haben, aber noch lange nicht in trockenen Tüchern.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Während Paderborn unverändert aus den Kabinen kommt, ist bei den Gästen Grot für Santos mit von der Partie.
  • 46'
    :
    Mit einem Wechsel auf Regensburger Seite geht es in den zweiten Durchgang. Saller ersetzt Hein auf der rechten Seite.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jay-Roy Grot
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Saller
  • 46'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Santos
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Oliver Hein
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit 1:0 geht es in die Kabinen. Den Düsseldorfern gelang es in ihrer Phase besser, den Weg zum Tor zu finden, sodass sie deutlich mehr Schüsse auf den Kasten abfeuern konnten (4:1). Nach einem dieser Schüsse klatschte der Ball vom Keeper vor die Füße von Klaus, der so den bislang einzigen Treffer erzielen konnte. Danach wurden die Hamburger wieder besser, doch aus ihren Ballbesitz-Vorteilen entwickelt sich noch keine Gefahr. Das müssen die Kiezkicker in Durchgang Zwei verbessern, während F95 das durch eine weiterhin robuste Zweikampfführung zu unterbinden versuchen wird.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der VfL Bochum führt zur Pause der Auswärtspartie beim 1. FC Heidenheim 1846 mit 1:0. In einer ansonsten ereignisarmen ersten Viertelstunde mussten der Ruhrpottklub seinen Stammkeeper Riemann verletzungsbedingt auswechseln (9.). In der Folge erarbeitete er sich Ballbesitzvorteile, doch gehörten die ersten gefährliche Abschlüsse den Ostwürttembergern; Mohr scheiterte an Bochums Ersatzschlussmann Drewes (21.) und Kühlwetter verfehlte das Gästetor aus der Distanz nur knapp (28.). Wenig später nutzte der Tabellenführer nach einem Freistoß seinen ersten Abschluss, um durch einen Kopfball Tesches die Führung an sich zu reißen (33.). Das Reis-Team gab auch nach diesem Erfolgserlebnis in einem zerfahrenen Duell den Takt an und verhinderte weitere aussichtsreiche Versuche der Schmidt-Auswahl. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Hannover führt zur Pause souverän mit 2:0 gegen Jahn Regensburg! Bereits nach 33 Sekunden traf Genki Haraguchi gegen überraschte Gäste zur Führung. Auch danach verpatzte der Jahn die Startphase, sodass Hendrik Weydandt in der 14. Minute erhöhen konnte. Dabei kamen beide Vorlagen vom gut aufgelegten Marvin Ducksch. Im Anschluss spielte Regensburg insbesondere defensiv auf Augenhöhe, sodass weitere Chancen zum Großteil ausblieben. Erst nach einer Ecke prüfte Gimber ernsthaft Esser im Tor von 96, doch der Schlussmann parierte stark, sodass es hier zurecht 2:0 steht!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zum Pausentee steht es 1:1 zwischen Paderborn und Osnabrück. Die Hausherren kamen mit viel Dampf in die Partie, kassierten nach einer Viertelstunde allerdings komplett überraschend das 0:1 durch Santos. Die Gastgeber mussten sich kurz schütteln und antworteten dank Srbeny mit dem Ausgleich. Bis zur Halbzeit blieben die Baumgart-Männer am Drücker, ohne sich dabei viele Chancen herauszuspielen. Für beide Mannschaften ist noch Luft nach oben. Kurze Pause und bis gleich!
  • 44'
    :
    Zur Schlussphase der Halbzeit zieht sich Düsseldorf in die eigene Hälfte zurück. Dagegen finden ihre Widersacher noch keine Mittel.
  • 45'
    :
    Holtmann kommt einen Schritt zu spät! Bockhorns halbhohe Flanke von der linken Außenbahn rutscht zum zweiten Pfosten durch. Aus gut sieben Metern will der Ex-Mainzer direkt abnehmen, verpasst aber knapp.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Zwei Flanken fliegen durch den Strafraum der Regensburger, doch sie finden jeweils nicht ihr Ziel. Bijols Distanzschuss segelt dann weit übers Tor hinweg.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 41'
    :
    Marmoush hat sich richtig etwas vorgenommen: Eine zu lange Flanke erläuft er rechts vor der Grundlinie und geht in die Box. Koutris schickt er mit einer Finte auf den Hosenboden, der anschließende Roulette-Trick gegen Bodzek misslingt dann aber knapp, weil dieser von einem Mitspieler unterstützt wird.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Wegen der langen Verletzunterbrechung zu Beginn wird Durchgang eins um satte fünf Minuten verlängert.
  • 43'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Thalhammer (SC Paderborn 07)
    Thalhammer kassiert die erste Verwarnung der Partie, weil er Reichel auf der linken Seite über die Klinge springen lässt.
  • 42'
    :
    Schneider spielt im Mittelfeld Foul gegen Hult und geht dann noch provokant über den Gegenspieler. Da ist schon etwas Frust spürbar.
  • 42'
    :
    Die Reis-Truppe setzt sich erstmals dauerhaft vorne fest, bearbeitet den Heidenheimer Sechzehner mit mehreren durch Žulj ausgeführten Standardsituationen. Sie will den zweiten Treffer noch vor dem Kabinengang erzwingen.
  • 38'
    :
    Gerade im Zentrum, in dem die Hamburger eine Raute aus vier Zentrumsspielern aufgestellt haben, sind die Räume super eng. Das führt nicht selten zu umkämpften Duellen wie hier zwischen Marmoush und Sobottka, die beide lange fair um die Kugel fighten.
  • 40'
    :
    Aus großer Distanz will Ducksch den aufgerückten Meyer überraschen, schießt ihm aber stattdessen direkt in die Beine.
  • 40'
    :
    Ananou muss es aus knapp 25 Metern rechter Position versuchen, weil es kein Durchkommen durch die Osnabrück-Verteidigung gibt. Sein Schuss bleibt jedoch am ersten Gegenspieler hängen.
  • 39'
    :
    Links dribbelt sich Erik Wekesser an den Strafraumrand und flankt dann wie vor kurzem an den Fünfer. Diesmal sind aber die 96er zur Stelle.
  • 39'
    :
    Föhrenbach ist in den Nachwehen einer Ecke auf der tiefen rechten Strafraumseite Adressat einer hohen Hereingabe Leipertz' aus dem linken Halbfeld. Er produziert aus spitzem Winkel per Kopf eine Bogenlampe, die am nahen Außennetz landet.
  • 38'
    :
    Offensiv kommt von Hannover inzwischen zu wenig. Es mangelt an der Durchschlagskraft, mit der sie zu Beginn noch durch die Defensive der Bayern gebrochen sind.
  • 35'
    :
    St. Pauli bemüht sich weiter, kann mit dem Ball aber immer noch zu selten in die gefährlichen Räume vordringen.
  • 37'
    :
    Führich schnuppert an der Führung! Aus etwa 20 Metern jagt der Paderborner die Kugel aufs flache linke Eck. Kühn muss sich in seinem Kasten ganz lang machen, um das Leder zur Seite zu lenken.
  • 32'
    :
    Düsseldorf drängt aufs Zweite! Aus spitzem Winkel zieht der nächste Angreifer von links ab, Stojanović kann im kurzen Eck aber blocken. Nach Schüssen aufs Tor steht es inzwischen 4:1!
  • 36'
    :
    In der Live-Tabelle baut der VfL seinen Vorsprung auf den Relegationsplatz auf satte zehn Punkte aus. Nach dem heutigen Match hat der dort rangierende HSV allerdings zwei Spiele weniger absolviert.
  • 36'
    :
    Da ist Gimber! Die Flanke kommt sauber an den Fünfer, wo Gimber aus sechs Metern wuchtig aufs Tor köpft. Esser reißt die Arme blitzschnell hoch und blockt das Leder auf den Kopf des überraschten Albers, der den Ball nur noch über die Latte aufs Tor befördern kann.
  • 35'
    :
    Gegen Elez holt Otto den zweiten Eckball für Regensburg heraus.
  • 34'
    :
    Im Zentrum kommt Justvan an die Kugel und will Srbeny auf die Reise schicken. Der Stürmer bekommt das Leder nicht richtig verarbeitet, im Zuge dessen die Osnabrücker sie Szene bereinigt bekommen.
  • 31'
    :
    Aus 19 Metern gibt es halblinks den Freistoß für die Rheinländer. Klaus zirkelt über die Mauer und verfehlt das Tor nur um wenige Zentieter links. Ein guter Versuch, da hat nicht viel gefehlt.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Daniel Kyereh (FC St. Pauli)
  • 33'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Robert Tesche
    Bochum geht mit seiner ersten Möglichkeit in Führung! Žuljs scharfe Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld setzt unweit der zentralen Fünferkante einmal auf. Tesche lauert unbewacht am linken Fünfereck und nickt halbhoch in die nahe Ecke ein.
  • 28'
    :
    Der Treffer fällt in eine Phase, in der die Gäste immer sicherer in die gegnerische Hälfte kombinieren konnten.
  • 32'
    :
    Aktuell versuchen es die Baumgart-Männer immer wieder mit Flanken von den Außenbahnen. Abgesehen vom Ausgleich bekommen die Gäste sie Szenen gut wegverteidigt.
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Sei Muroya (Hannover 96)
    Erst schaltet Hannover um, bis Kaiser zu zentral abschließt. Dann startet Regensburg den Konter, den Muroya mit einem Foulspiel unterbindet.
  • 31'
    :
    Nach einem Einwurf von der linken Offensivseite will Tesche den Ball aus halblinken 24 Metern per rechtem Spann im hohen Bogen in die lange Ecke befördern. Er rutscht ihm aber über den Spann und segelt in Richtung Eckfahne.
  • 30'
    :
    Den Eckstoß bringt Kaiser auf den ersten Pfosten, wo die Kugel durchrutscht und hinten fast den lauernden Bijol erreicht, doch der Sechser kommt einen Schritt zu spät!
  • 29'
    :
    Von der rechten Seite darf Muslija vor den Strafraum stürmen und flach abschließen. Erst da greift Regensburg einigermaßen zu und fälscht das Leder ins Toraus ab.
  • 29'
    :
    Von der rechten Fahne landet eine Ecke auf dem Schädel von Gugganig. Der Verteidiger steigt vor dem Fünfer nach oben und wuchtet die Murmel knapp am Tor vorbei.
  • 27'
    :
    25 Meter vor dem Tor setzt sich Makridis durch, als Andreas Albers den vorrollenden Ball direkt nimmt und aufs Tor von Esser jagt. Der hat seine liebe Mühe mit dem wuchtigen Abschluss, aber liest ihm vom Boden auf, nachdem er ihn erst fallengelassen hat.
  • 26'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Felix Klaus
    Die erste Chance nutzt Klaus! Peterson geht auf die Abwehr zu und legt die Kugel einfach an Reginiussen vorbei. Bis der Norweger sich gedreht hat, ist der Fortune schon im Strafraum und zieht links aus 13 Metern ab. Den Linksschuss ins lange Eck wehr Stojanović nach außen ab, aus fünf Metern muss Klaus rechts dann aber nur noch einschieben.
  • 27'
    :
    Für Srbeny war es der 13. Treffer in der aktuellen Saison. Mit fünf Assists kommt der Stürmer auf starke 18 Torbeteiligungen. Wie können die Osnabrücker nun den Rückschlag verkraften?
  • 26'
    :
    Besuschkow schlägt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, wo einige Regensburger lauern, doch die Hannoveraner zuerst am Ball sind.
  • 28'
    :
    Kühlwetter fehlen Zentimeter! Nach einem hohen Ballgewinn auf halblinks gelangt das Geburtstagskind vor die letzte gegnerische Linie und packt aus gut 21 Metern einen wuchtigen Spannschuss mit rechts ab. Der verfehlt die linke Stange hauchdünn.
  • 25'
    :
    Der FCH zieht sich nach einer recht mutigen Anfangsphase bei gegnerischem Ballbesitz recht weit zurück und fährt damit bisher in defensiver Hinsicht gut: Torhüter Müller ist bisher noch ohne Prüfung.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Kristoffer Peterson (Fortuna Düsseldorf)
  • 22'
    :
    Nach einem Ballgewinn auf der linken Seite hat Paqarada am linken Flügel Platz, seine Flanke in die Mitte rauscht aber über alle im Strafraum hinweg.
  • 24'
    :
    Nach der verpatzten Anfangsviertelstunde gestaltet Regensburg das Spiel ausgeglichen. Zwischen den Strafräumen zirkuliert der Ball.
  • 20'
    :
    Bodzek und Marmoush geraten ein weiteres Mal im Zweikampf aneinander. In der Folge gehen sie aufeinander los und drücken Stirn an Stirn, doch beide haben sich im Griff.
  • 24'
    :
    Mit einem Dreier auf der Ostalb wurde der VfL den alten Sechs-Punkte-Vorsprung auf Fürth wiederherstellen. Das Kleeblatt hat gestern gegen Eintracht Braunschweig leicht und locker mit 3:0 gewonnen.
  • 24'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Dennis Srbeny
    Perfekte Antwort der Paderborner! Aus dem linken Offensivkorridor schlägt Thalhammer eine butterweiche Flanke vor den Fünferraum. Dort schraubt sich Srbeny nach oben, der die Kugel im Rückwärtsfallen ins flache linke Eck nickt.
  • 23'
    :
    Im Vergleich zur Anfangsphase stehen die Osnabrücker deutlich besser. Paderborn lässt das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen, findet allerdings keine Lücke in der gegnerischen Hintermannschaft.
  • 22'
    :
    Erneut will Haraguchi das Umschaltspiel eröffnen, spielt den Ball aber im hohen Bogen über Florent Muslija. Den hat er falsch getroffen.
  • 17'
    :
    Gehörten die Anfangsminuten deutlich den Düsseldorfern, findet das Spiel nun immer mehr in deren Hälfte statt. Meistens werden die Angriffe aber durch Foulspiele auf den Flügeln gestoppt, sodass es viele Standards gibt.
  • 21'
    :
    Die Gäste suchen den Weg nach vorne, allerdings hält der HSV den eigenen Strafraum dicht.
  • 21'
    :
    Mohr mit der ersten Chance! Kleindienst nimmt ein hohes Anspiel von rechts an der zentralen Strafraumkante per Brust an und leitet es mit dem zweiten Kontakt auf die linke Sechzehnerseite weiter. Mohr feuert das Leder aus gut 15 Metern mit dem linken Fuß direkt auf die untere rechte Ecke. Drewes taucht schnell ab und pariert zur Seite.
  • 20'
    :
    Blum nimmt in der halblinken Offensivspur an Fahrt auf und probiert sich mangels Alternativen aus gut 24 Metern mit einem Linksschuss. Der kullert völlig ungefährlich weit rechts am Heidenheimer Gehäuse vorbei.
  • 20'
    :
    Die Osnabrücker würden ihre restlichen Spiele vermutlich alle auf fremden Boden austragen. Im heimischen Stadion hat der VfL nun zwölf Spiele hintereinander verloren, während es in der Fremde deutlich besser läuft.
  • 19'
    :
    Klare Torchancen gehen beim genauen Blick auch den Niedersachsen ab. Erst dreimal schossen sie überhaupt. Die zwei Schüsse ausf Tor saßen allerdings. Meyer im Tor erlebt hier einen unglücklichen Tag.
  • 18'
    :
    In der Blitztabelle übt Osnabrück mit einer Fürhung in Paderborn Druck auf die Regensburger aus. Stand jetzt trennen beide Teams nur noch fünf Punkte.
  • 17'
    :
    Die Paderborner antworten mit wütenden Angriffen. Der Führungstreffer der Gäste hatte sich nicht wirklich angedeutet, doch im Fußball reicht oftmals eine gute Szene. Bleibt abzuwarten, ob der VfL die Null halten kann.
  • 14'
    :
    Marmoush mit dem ersten Schuss auf den Kasten! Von hinten bekommt er ein vertikales Zuspiel und drückt rechts in der Box aus acht Metern ab. Kastenmeier hält den flachen Schuss ins linke Eck mit seinem rechten Fuß.
  • 18'
    :
    Erstmals gelingt es der Reis-Auswahl, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten und geordnet anzugreifen. Auf dem Weg in die Spitze hapert es allerdings noch an der nötigen Passpräzision in den engeren Räumen.
  • 16'
    :
    Obwohl Gimber beim zweiten Treffer mit seinem Ausrutscher Pech hatte, stimmt die Spielanlage der Bayern überhaupt nicht. 96 ist nicht nur vom Ergebnis deutlich besser im Spiel!
  • 12'
    :
    Nach einer Ecke stellen die aufgerückten Gäste den gegnerischen Aufbau der Verteidigung vor dem Zurücklaufen schon an deren Sechzehner zu. Teilweise laufen sie Hamburger sehr hoch an.
  • 15'
    :
    Bockhorn steckt am linken Strafraumeck steil auf Blum durch. Der passt von der Grundlinie flach und hart vor den kurzen Pfosten. Dort ist Mainka gut positioniert und schlägt die Kugel aus der Gefahrenzone.
  • 14'
    :
    Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch Christian Santos
    Aus dem Nichts die Führung durch Santos! Von der rechten Sechzehnerkante schlägt Blacha eine überragende Flanke an den zweiten Pfosten, wo Kerk das Spielgerät mit dem Kopf zurück in den Fünfer legt. Schlussmann Zingerle kommt noch mit den Fingerspitzen an das Leder, doch die Kugel landet bei Santos, der das Runde aus kürzester Distanz in die Maschen stochert.
  • 14'
    :
    Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Hendrik Weydandt
    Esser leitet das Tor mit einem Abwurf ein! Bei der Verteidigung des langen Balls rutscht Gimber aus und gibt Ducksch damit freie Bahn. Bis zum rechten Sechzehnereck treibt er die Kugel vor und flankt dann halbhoch auf Weydandt. Der Sturmkollege kontrolliert das schwierige Zuspiel und hat dann etwas Glück, dass Moritz seinen Schuss ins rechte Eck nur abfälscht und nicht blockt!
  • 14'
    :
    Die SCP-Männer gewinnen das Leder im Spielaufbau des Gegners, doch der Pass von Thalhammer gerät deutlich zu steil und trudelt ungefährlich ins Toraus.
  • 10'
    :
    Vom linken Flügel flankt Paqarada aus 22 Metern auf den langen Pfosten, Reginiussen verpasst die Flanke aus zehn Metern aber knapp.
  • 12'
    :
    Kurz darauf entwischt Haraguchi aber wieder auf der rechten Seite und sprintet hinunter bis zur Grundlinie. Allerdings rutscht ihm die Flanke leicht über den Spann, sodass sie auf dem Kasten von Alexander Meyer landet.
  • 13'
    :
    Infolge der Unterbrechung sind die Ostwürttemberger wieder schneller auf Betriebstemperatur. Nach Leipertz' hoher Verlagerung in den halblinken Raum zieht Föhrenbach aus gut 21 Metern mit links ab. Das Leder rauscht weit rechts am Gästekasten vorbei.
  • 12'
    :
    Von Osnabrück muss im Laufe des Spiels mehr kommen, wenn es nicht die nächste Niederlage setzen soll. Bislang haben die Paderborner hier alles im Griff und hätten schon durchaus die Führung erzielen können.
  • 11'
    :
    Der Jahn versucht noch, den richtigen Zugriff im Mittelfeld zu finden. Dafür werden auch Fouls riskiert, wie Moritz in einem harten Zweikampf mit Haraguchi unter Beweis stellt.
  • 7'
    :
    Zander spielt im Aufbau unbedrängt in den Fuß Kownackis, doch Reginiussen kann den bei der Mitnahme gerade noch stören. Sonst wären die Hausherren in Überzahl auf den Kasten zugelaufen.
  • 10'
    :
    Pass in die Spitze, prallen lassen und dann über die Außen nach vorne schicken. Das Konzept der Gastgeber ist klar erkennbar, auch wenn Hult diesmal auf der linken Seite überspielt wird.
  • 9'
    :
    Diesmal zieht Michel mit viel Tempo von der linken Seite in den Sechzehner. Dort passt der Paderborner die Murmel vors linke Fünfereck zu Führich, der das Spielgerät überhastet am Tor vorbeischießt.
  • 10'
    :
    Endlich kann die Partie fortgesetzt werden.
  • 6'
    :
    St. Pauli zeigt den ersten schönen Angriff über viele Stationen. Links vor dem Strafraum wird Marmoush gelegt, Bodzek spielte aber klar den Ball.
  • 9'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Patrick Drewes
  • 9'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Manuel Riemann
  • 8'
    :
    Auch bei der anschließenden Ecke ist Ducksch zur Stelle und klärt am ersten Pfosten per Kopf.
  • 7'
    :
    Die erste Halbchance für Regensburg ergibt sich durch einen Besuschkow-Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Diese klärt Ducksch mit einer Grätsche zur Ecke.
  • 7'
    :
    Drewes lässt sich Zeit; noch ist die Partie unterbrochen. Der Ex-Würzburger steht vor seinem dritten Einsatz in der 2. Bundesliga.
  • 7'
    :
    Fast das Tor des Monats von Michel! Aus dem Zentrum segelt ein Diagonalball auf die linke Außenbahn zu Michel, der ganz frech abdrückt. Aus 30 Metern segelt die Kugel fast ins obere rechte Eck, doch Keeper Kühn verhindert den Einschlag mit der linken Pranke.
  • 6'
    :
    Es wird nicht lange beim 1:0 bleiben, wenn die Gäste weiterhin so offen stehen! Diesmal legt Haraguchi beim Konter rechts raus auf Ducksch, der sehr viel Platz hat, sich aber auch sehr viel Zeit nimmt. So wird sein Schuss aus 14 Metern noch geblockt.
  • 3'
    :
    Aus acht Metern hat Kownacki links im Strafraum die nächste gute Chance, doch den Linksschuss kann Stojanović mit dem Fuß abwehren. Dann geht zudem die Fahne hoch, es lag eine Abseits-Position vor.
  • 6'
    :
    Das medizinische Personal zeigt schnell an: Riemann kann nicht weiterspielen. Ersatzmann Drewes macht sich für eine frühe Hereinnahme bereit.
  • 5'
    :
    Den fälligen Eckstoß bringt Haraguchi scharf und flach in die Mitte, wo sich Hult am ersten Pfosten löst, doch die Ballannahme verdaddelt. Das Leder springt ungefährlich ins Toraus.
  • 5'
    :
    Nach Mohrs scharfer, halbhoher Hereingabe von der linken Außenbahn ist Gästekeeper Riemann an der mittigen Fünferkante unkonventionell mit dem linken Fuß zur Stelle. Nach der Landung tritt ihm FCH-Angreifer Kleindienst unfreiwillig auf die rechte Hand, an der er behandelt werden muss.
  • 4'
    :
    Erneut greifen die Niedersachsen an, schicken Hendrik Weydandt steils vors Tor, wo allerdings noch Gimber in letzter Sekunden den Ball wegspitzelt.
  • 1'
    :
    Auf geht's! Die Fortuna schlägt den ersten Ball gleich nach vorne und schafft aus 23 Metern somit gleich den ersten Distanzschuss. Prib trifft die Kugel aber nicht voll, sodass Stojanović im rechten Eck einfach nur aufnehmen muss.
  • 4'
    :
    In den ersten Minuten sind die Paderborner nicht überraschend die aktivere und dominantere Mannschaft. Die Baumgart-Männer versuchen es meist über die Außenbahnen, auf denen der VfL bislang sicher steht.
  • 4'
    :
    In hektischen ersten Minuten attackieren beide Teams den jeweiligen Aufbau des Gegners früh. Das Match startet mit vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Los geht's in Paderborn! Die Hausherren agieren im schwarzen Anzug, während die Osnabrücker im gelben Jersey daherkommen.
  • 1'
    :
    Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Genki Haraguchi
    Es dauert exakt 30 Sekunden! Rechtsaußen wird Weydandts Flanke zunächst geblockt, doch er nimmt nochmals Maß und findet Ducksch im Regensburger Strafraum. Der Stürmer nimmt die Kugel an und legt für den nachlaufenden Haraguchi ab. Aus 20 Metern schlenzt der Japaner den Ball schließlich perfekt ins linke Eck!
  • 1'
    :
    Siewer gibt den Ball frei. Regenburg stößt an. Los geht die wilde Fahrt!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Heidenheim gegen Bochum – Durchgang eins auf der Ostalb ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    In wenigen Minuten geht es los: Setzen die Gäste ihre sensationelle Rückrunde fort oder gelingt der Fortuna doch noch der Anschluss auf die Aufstiegsränge?
  • :
    Die Sonne scheint über der HDI-Arena, während die Mannschaften noch im Tunnel warten. Es dauert nicht mehr lange.
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Beide Mannschaften stehen in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Dr. Matthias Jöllenbeck, der von seinen zwei Assistenten Justus Zorn sowie Tim-Julian Skorczyk unterstützt wird.
  • :
    Thorben Siewer aus Drolshagen wurde mit der Leitung dieses Spiels beauftragt. Dem 33-jährigen assistieren Mitja Stegemann und Fabian Maibaum an den Seitenlinien.
  • :
    Bei leichten Vorteilen für den Jahn endete das Hinspiel leistungsgerecht mit 0:0. Damals stellte sich noch die Frage, ob eines der beiden Teams oben angreifen könnte. Heute geht es schlicht um Absicherung.
  • :
    Für die Osnabrücker gab es auch im letzten Heimspiel keine Punkte zu holen, sodass die Gäste heute unter Zugzwang stehen. Im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen Düsseldorf verändert Übungsleiter Feldhoff seine Mannschaft auf vier Positionen: Gugganig, Reichel, Taffertshofer und Santos dürfen sich heute in der Fremde von Beginn an beweisen und sollen frischen Wind in das Team bringen.
  • :
    Jahn-Coach Mersad Selimbegović wechselt nach dem deutlichen 0:3 gegen Heidenheim sogar auf vier Positionen. Scott Kennedy und Sebastian Stolze fehlen verletzt, während Benedikt Saller und Kaan Caliskaner auf der Bank platznehmen. Das Quartett um Oliver Hein, Christoph Moritz, Jan-Marc Schneider und Charalambos Makridis startet stattdessen.
  • :
    Beim Ruhrpottklub, der das Hinspiel kurz vor Weihnachten an der Castroper Straße dank der Treffer Blums (17.), Zollers (33.) und Eisfelds (90.+3) mit 3:0 für sich entschied und der in der Fremde bisher lediglich ein einziges Mal unentschieden spielte, schickt Trainer Thomas Reis ebenfalls dieselben elf Akteure wie beim 4:3-Heimsieg gegen Hannover 96 ins Rennen.
  • :
    Die Fortuna ist gerade durch ihre Heimstärke noch mit Rest-Chancen im Aufstiegskamp vertreten. Auf acht Siege kommen drei Unentschieden und zwei Niederlagen.
  • :
    In der 90. Minute gelang Hannover gegen Bochum der späte Ausgleich, ehe das Team von Trainer Kenan Kocak doch noch verlor. Zwei Wechsel von der vergebenen Aufholjagd überträgt Kocak in seine heutige Startelf. Josip Elez und Marvin Ducksch dürfen beginnen, dafür sitzen Simon Falette und Linton Maina auf der Bank.
  • :
    Nach dem 0:0 gegen Braunschweig wollen die Paderborner in der heimischen Arena wieder einen Sieg einfahren. Dafür verändert Coach Baumgart seine Mannschaft auf einer Position: Thalhammer rückt in die Anfangsformation und verdrängt Antwi-Adjei vorerst auf die Ersatzbank.
  • :
    Auf Seiten der Ostwürttemberger, die 30 ihrer 48 Punkte im eigenen Stadion einfuhren und die in ihren letzten sieben Begegnungen insgesamt nur einen Treffer vor dem jeweiligen Halbzeitpfiff kassierten, verzichtet Coach Frank Schmidt nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim SSV Jahn Regensburg auf Startelfänderungen. Kühlwetter bekommt im offensiven Mittelfeld also erneut den Vorzug vor Sessa.
  • :
    Zwei Punkte hinter Hannover liegt Jahn Regensburg und rechnet damit noch intensiver gegen den Abstieg. Der 0:1-Erfolg beim VfL Osnabrück vor einer Woche könnte lebenswichtig gewesen sein, die Niederlage am Wochenende gegen Heidenheim entpuppte sich dagegen als Dämpfer. Mit einem Sieg gegen 96 ließe man die Niedersachsen hinter sich und könnte sich auf bis zu 11 Punkte von Osnabrück entfernen. Damit sollte das Ziel feststehen.
  • :
    Der VfL Bochum ist infolge der ernüchternden 0:3-Niederlage beim SC Paderborn 07 durch einen 4:3-Sieg gegen Hannover 96 in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die 90 Minuten gegen die Niedersachsen waren eine fußballerische Achterbahnfahrt. So konnten die Blau-Weißen einen Rückstand (22.) durch Treffer von Tesche (29.), Holtmann (38.) und Zoller (62.) zunächst in eine 3:1-Führung umwandeln, kassierten durch zwei weitere Gegentore (67., 90.) aber kurz vor dem Ende den Ausgleich, bevor sie in der Nachspielzeit durch Doppelpacker Tesche doch noch triumphierten.
  • :
    Düsseldorf tritt genau mit der Anfangself an, die am Sonntag beim VfL Osnabrück erfolgreich war und das 0:3 einfahren konnte.
  • :
    Am vergangenen Wochenende gelang Pauli ein spektakuläres 4:0 gegen die Würzburger Kickers. Im Vergleich dazu tauscht Timo Schultz die Anfangself auf drei Positionen: Burgstaller, Aremu und Reginussen ersetzen Dittgen, Benatelli und Ziereis.
  • :
    Auf Osnabrück wartet dagegen am heutigen Abend ein imminent wichtiges Spiel, da die Gäste mit 26 Zählern auf der 16. Position liegen und damit in die Relegation müssten. Gleichzeitig lauert der SV Sandhausen dahinter, der mit einem Punkt Rückstand noch zwei Partien in der Hinterhand hat. Am letzten Spieltag setzte es für den heimschwachen VfL eine scheppernde 0:3-Schlappe gegen Düsseldorf.
  • :
    Am Sonntag hat der 1. FC Heidenheim 1846 durch einen 3:0-Erfolg beim SSV Jahn Regensburg den dritten Sieg in Serie eingefahren. Nachdem Thomalla die Blau-Rot-Weißen früh in Führung gebracht (11.) und Mainka in Minute 36 den zweiten Treffer nachgelegt hatte, sorgte Kleindienst mit einem verwandelten Strafstoß in der Schlussphase für die endgültige Entscheidung (80.). Das Ergebnis vom Wochenende lässt etwas anderes vermuten, aber der FCH ist aktuell vor allem dank sehr solider Abwehrarbeit punkteträchtig unterwegs.
  • :
    Bereits seit acht Pflichtspielen wartet der HSV aus der niedersächsischen Landeshauptstadt auf einen Dreier. Trotz der engagierten Leistung gegen Bochum stand am Ende eine 3:4-Niederlage, mit der Hannover auf dem 12. Platz verweilt. Der Vorsprung auf den Relegationsrang beträgt zwar ganze zehn Punkte, ins Risiko gehen will man damit aber auch nicht.
  • :
    Für die Paderborner dürfte es in dieser Saison in der Tabelle nicht mehr allzu weit nach oben oder unten gehen. Mit 39 Zählern reihen sich die Baumgart-Männer auf der neunten Position im sicheren Mittelfeld ein. Am vergangenen Wochenende kamen die Gastgeber nicht über ein 0:0 bei Braunschweig hinaus, sodass es heute wieder für einen Dreier reichen soll.
  • :
    In das wegen etlicher coronabedingter Spielverlegungen unübersichtliche Aufstiegsrennen des nationalen Fußball-Unterhauses greifen fünf Spieltage vor Saisonende mehr Klubs ein, als vor wegen Wochen erwartet. Während der VfL Bochum die Tabelle seit Ende Februar ununterbrochen anführt und mittlerweile ein ordentliches Polster hat, gehört der formstarke 1. FC Heidenheim 1846 zu den "Nachrückern" und hat heute die Gelegenheit, den dritten Rang zu erobern.
  • :
    Auf der anderen Seite steht mit dem FC St. Pauli das Team der Rückrunde. Kämpften die Hamburger zu Beginn der Saison noch gegen den Abstieg, beträgt der Rückstand auf die heutigen Gegner nur noch zwei Punkte. Von den letzten 14 Spielen wurden elf gewonnen, dazu gab es ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen.
  • :
    Fortuna Düsseldorf darf sich nach einem kleinen Zwischensprint doch wieder Mini-Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Nach zwei Siegen in Folge beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch vier Zähler.
  • :
    Entscheidungen im Abstiegskampf stehen aus, wenn Hannover 96 um 18:30 Uhr den Jahn Regensburg empfängt. Herzlich willkommen!
  • :
    Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Mittwochabend! Am 30. Spieltag fordert der 1. FC Heidenheim 1846 den Spitzenreiter VfL Bochum heraus. Das Duell der Aufstiegskandidaten aus Ostwürttemberg und aus dem Ruhrgebiet soll um 18:30 Uhr angepfiffen werden.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Zweitliga-Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FC St. Pauli. Angestoßen wird um 18:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der 2. Liga am Mittwochabend! Ab 18:30 Uhr duellieren sich Paderborn und Osnabrück um die nächsten drei Punkte.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.