Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30Eintracht BraunschweigBNSEintracht Braunschweig1:0SV SandhausenSVSSV Sandhausen
13:30Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf3:11. FC NürnbergFCN1. FC Nürnberg

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Eintracht Braunschweig jubelt! Die Löwen gewinnen das Kellerduell gegen Sandhausen mit 1:0 und klettern dadurch auf den 15. Rang. Im zweiten Durchgang wollten die Blau-Gelben den Sieg einfach mehr und haben sich die drei Punkte verdient. Felix Kroos ist am Ende der Matchwinner und lässt sich zurecht für seinen traumhaften Freistoßtreffer feiern. Die Gäste haben nicht nur das Match verloren, sondern müssen gegen Düsseldorf auch noch auf vier gesperrte Spieler verzichten. Für den BTSV geht es als nächstes nach Karlsruhe.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Düsseldorf sichert sich im eigenen Stadion einen wichtigen 3:1-Sieg gegen Nürnberg und meldet wieder Aufstiegshoffnungen an. Der Club verpasst dagegen wichtige Punkte im Abstiegskampf. In der ersten Halbzeit begegneten sich die zwei Teams auf Augenhöhe und scheiterten jeweils einmal am Aluminium. Direkt nach dem Seitenwechsel brachte Hoffmann seine Farben nach einem Kopfball in Front, den Borkowski in der 62. Minute egalisierte. 13 Minuten vor dem Ende passten die Gäste überhaupt nicht auf und kassierten das 1:2 nach einem Distanzschuss von Sobottka. Am Ende warf der Club alles nach vorne und kassierte in der Nachspielzeit noch ein Eigentor durch Sorg. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Rote Karte für Aleksandr Zhirov (SV Sandhausen)
    Die Nachspielzeit ist längst vorbei. Aufgrund des Wechsels und des langen Torjubels lässt der Schiedsrichter aber noch laufen und stellt jetzt sogar noch einen Akteur vom Feld. Zhirov rückt weit aus der Verteidigung raus und schubst seinen Gegenspieler von hinten um. Im Nachgang tritt er dem am Boden liegenden Schwenk noch gegen den Oberschenkel und muss dafür runter.
  • 90'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:1 durch Oliver Sorg (Eigentor)
    Mit dem letzten Angriff der Partie erhöht Düsseldorf auf 3:1! Auf der linken Seite hebt Prib die Kugel in den Lauf von Karaman, der das Spielgerät an den Elferpunkt zu Hennings passt. Mit seinem Linksschuss scheitert Hennings am linken Innenpfosten, von wo die Kugel an den herangrätschenden Sorg springt und ins Tor hüpft.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Florian Kastenmeier (Fortuna Düsseldorf)
  • 90'
    :
    Fast der Ausgleich in letzter Minute! An einer Hereingabe von der linken Seite segelt Kastenmeier vorbei. Schleusener will das Spielgerät aus kürzester Distanz in die Maschen nicken, doch Piotrowski schraubt sich in letzter Sekunde nach oben und nickt das Leder über das Gehäuse.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Kessel
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
  • 90'
    :
    Shuranov kommt links im Sechzehner zum Abschluss und scheitert mit seinem Versuch aufs kurze Eck am aufmerksamen Kastenmeier.
  • 90'
    :
    Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Felix Kroos
    Was für ein Traumtor! Halblinks, wenige Meter vor dem Strafraum legen sich die Braunschweiger den Ball zum Freistoß zurecht. Kroos übernimmt die Verantwortung und macht es perfekt. Mit dem rechten Innenrist zirkelt der 29-Jährige die Kugel über die hochspringende Mauer. Der Schuss senkt sich genau im richteigen Moment und schlägt mit viel Effet oben links im Knick ein. Das Leder touchiert sogar noch das Aluminium und könnte nicht besser passen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88'
    :
    Die Standards bleiben weiterhin ungefährlich. Kroos legt sich den Ball fast vor den Trainerbänken zurecht und drischt das Rund hoch und weit vorne rein. Keita-Ruel steht genau richtig und köpft das Ding weg.
  • 88'
    :
    Von der linken Seite chipt Hennings die Murmel vor den Fünfer, wo Zimmermann zum Kopfball kommt. Der Schädelstoß des Düsseldorfers segelt knapp rechts am Tor vorbei.
  • 86'
    :
    Mit Manuel Schwenk kommt ein weiterer Offensivmann. Dong-won Ji hat viel probiert, aber blieb heute glücklos.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Edgar Prib (Fortuna Düsseldorf)
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Schwenk
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Dong-won Ji
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
  • 83'
    :
    Kaufmann war der Aktivposten. Trotzdem muss der 28-Jährige jetzt runter und macht Platz für Otto. bereits im Hinspiel war der als Einwechselspieler erfolgreich und erzielte in der Nachspielzeit den wichtigen 2:2-Ausgleich.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Dennis Borkowski
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
  • 82'
    :
    Der Tabellenvorletzte will ganz klar den Sieg und geht immer mehr ins Risiko. Die beste Chance hatte jetzt allerdings der SVS. Es ist also noch alles möglich.
  • 83'
    :
    Aus der Drehung jagt Borkowski das Runde von der Sechzehnerkante Richtung Tor. Der Schuss kommt zu zentral, um Kastenmeier vor Probleme zu stellen.
  • 79'
    :
    Glück für Braunschweig!
    Die Gastgeber haben eine Ecke, aber gefährlich wird es auf der anderen Seite. Die Absicherung des BTSV lässt zu wünschen übrig und die Weißen kontern blitzschnell. Klingmann treibt den Ball nach vorne und hat nur einen Gegenspieler vor sich. Der Joker legt rechts raus zum mitgelaufenen Behrens. Der Stürmer legt von innerhalb des Strafraums nochmal quer und Klingmann kommt aus knapp acht Metern zum Abschluss. Der 32-Jährige trifft die Pille allerdings überhaupt nicht und so kullert der Versuch nur in Richtung des Kastens und kann entschärft werden.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 80'
    :
    Fast die Entscheidung! Von der linken Seite flankt Hartherz das Runde flach vor den Fünfer, wo Hennings aus kürzester Distanz an Mathenia scheitert. Anschließend bekommen die Gäste die Szene bereinigt.
  • 80'
    :
    Zehn Minuten bleiben den Nürnbergern noch, um die unnötige und schmerzhafte Niederlage zu vermeiden. Eine Pleite sollte sich der Club nicht erlauben, wenn es nicht zurück in den Abstiegskampf gehen soll.
  • 76'
    :
    Es ist wirklich kein Leckerbissen. Immer wieder gibt es Phasen in denen der Ball nur durch die Luft fliegt. Auch deswegen lässt die Passgenauigkeit auf beiden Seiten zu wünschen übrig.
  • 77'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Marcel Sobottka
    Nürnberg pennt im Verbund, sodass die Düsseldorfer wieder in Front gehen! Von der rechten Seite darf Borrello die Kugel in aller Ruhe flach vor den Sechzehner legen. Dort drehen die Nürnberger Däumchen, während Sobottka das Spielgerät aus 18 Metern zentraler Position mit der rechten Seite in die flache linke Ecke befördert.
  • 73'
    :
    Erneuter Doppelwechsel bei den Gästen: Mit Erik Zenga und Ivan Paurević kommt frisches Personal für das Mittelfeld.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Ivan Paurević
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Hartherz
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Besar Halimi
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Denis Linsmayer
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Thomas Pledl
  • 72'
    :
    Braunschweig ist mittlerweile das deutlich aktivere Team. Sandhausen verteidigt weiterhin aufopferungsvoll, aber taucht fast gar nicht mehr vor Jasmin Fejzić auf.
  • 73'
    :
    Pledl wird von zwei Ärzten vom Platz getragen, weil sich der Düsseldorfer bei einem harten Zweikampf mit Nürnberger am linken Knie verletzt hat.
  • 70'
    :
    Behrens erläuft einen langen Schlag und kommt im Strafraum dann zu Fall. Der Strafstoß wird ihm aber zurecht verwehrt.
  • 67'
    :
    Contento hat im ersten Abschnitt die Gelbe Karte gesehen und hatte zuletzt viele Probleme mit Kaufmann. Kleppinger hat das erkannt und bringt Klingmann. Außerdem kommt mit Keita-Ruel ein richtiger Torjäger.
  • 70'
    :
    Karaman macht im Zentrum einige Meter und passt das Leder auf die linke Seite zu Koutris, der das Runde sofort nach innen flankt. Im Verbund bekommen die Nürnberger die brenzlige Situation bereinigt.
  • 67'
    :
    Fast die Führung für Nürnberg! Von der linken Fahne segelt eine Ecke nach innen, die Margreitter am kurzen Pfosten mit dem Scheitel verlängert. Am Fünfer kommt Schäffler nur einen Schritt zu spät und verpasst das 2:1.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Daniel Keita-Ruel
  • 67'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
  • 67'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Philipp Klingmann
  • 67'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Diego Contento
  • 66'
    :
    Wieder initiiert Kaufmann! Auf der rechten Seite nimmt der Flügelspieler Fahrt auf und lässt Contento locker stehen. An der Grundlinie zieht der 28-Jährige dann nach hinnen und bringt die Pille wuchtig herein. Kapino ist mit den Fäusten dazwischen. Der Abpraller landet allerdings bei Wiebe. Der Rechtsverteidiger zieht aus 18 Metern direkt ab und verfehlt das untere rechte Eck nur ganz knapp.
  • 65'
    :
    Das dürfte noch eine spannende Schlussphase in Düsseldorf werden. Der Ausgleich geht nach einer Leistungssteigerung der Gäste in Ordnung, doch ein Punkt reicht beiden Mannschaften nicht wirklich.
  • 63'
    :
    Alexander Esswein probiert es aus der zweiten Reihe einfach mal. Mit dem Vollspann jagt der Angreifer das Leder weit drüber.
  • 62'
    :
    Wenn bei den Kurpfälzern aktuell etwas geht, dann über den linken Flügel. Esswein wird von Contento hinterlaufen und bedient den ehemaligen Münchner. Die Flanke des 30-Jährigen ist dann aber zu ungenau und es entsteht keine Gefahr.
  • 62'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Dennis Borkowski
    Der Ausgleich hatte sich in den letzten Minuten angedeutet! Karaman geht auf der linken Seite vor dem eigenen Sechzehner zu leicht zu Boden. Sørensen marschiert Richtung Strafraum und passt das Spielgerät zu Borkowski, der die Kirsche aus der Drehung aus 13 Metern halbrechter Position in die flache linke Ecke donnert.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 59'
    :
    Diekmeier und Co. sind in der Fremde das schlechteste Team der Liga. Von elf Partien gingen zehn verloren. Nur in Würzburg konnte der SVS gewinnen. Ein Punktgewinn in Braunschweig wäre also schon ein kleiner Erfolg.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Latteier
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
  • 58'
    :
    Auch da war mehr drin! Wieder kombiniere sich die Nürnberger über Møller Dæhli und Geis sehenswert nach vorne. Geis lässt das Spielgerät genau in den Lauf von Borkowski prallen, der das Runde aus kürzester Distanz schwach am Tor vorbeischiebt.
  • 56'
    :
    Sandhausen hat in der zweiten Hälfte noch kein Mittel gefunden. Die Gäste sind hauptsächlich hinten drin und agieren fast nur noch mit langen Bällen.
  • 57'
    :
    Auf der linken Seite zieht Møller Dæhli im Sechzehner bis zur Grundlinie. Der Nürnberger flankt die Kugel flach in den Rückraum, wo alle Kollegen der Hereingabe nur hinterherschauen.
  • 56'
    :
    Handwerker will auf der linken Seite an Pledl vorbei, doch der Düsseldorfer kocht den Nürnberger entspannt ab und holt anschließend auch noch einen Einwurf raus.
  • 53'
    :
    Der BTSV kommt verbessert aus der Kabine und ist viel zielstrebiger. Besonders Fabio Kaufmann ist sehr auffällig und ist an jeder Offensivaktion beteiligt.
  • 53'
    :
    Ab auf die andere Seite! Peterson zieht von der linken Sechzehnerkante nach innen und bleibt mit seinem Schuss an einem Nürnberger hängen.
  • 51'
    :
    Kaufmann taucht jetzt mal über links auf. Der 28-Jährige dringt in die Box ein, zieht nach innen und schließt mit rechts ab. Kapino fliegt und wehrt sicher zur Seite ab.
  • 52'
    :
    Geis feuert das Spielgerät aus über 20 Metern zentraler Position auf die Kiste. Der Schuss kommt zu zentral und landet in den Armen von Kastenmeier.
  • 49'
    :
    Bei den Löwen ist Nikolaou in die Innenverteidigung gerückt und übernimmt den Posten von Behrendt. Der eingewechselte Kammerbauer hat sich im zentralen Mittelfeld einsortiert.
  • 50'
    :
    Fast die Antwort der Nürnberger! Im Sechzehner schickt Borkowski Sobottka mit einer Körpertäuschung ins Leere. Der Flachschuss des Nürnberges aus 14 Metern halblinker Position zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 47'
    :
    Braunschweig direkt mit der ersten Gelegenheit! Kaufmann schließt von rechts im Sechzehner flach ab. Der Schuss auf das lange Eck geht an zwei Verteidigern in weiß vorbei und auch Kapino kommt nicht dran. Proschwitz lauert, aber kommt nicht dran, weil Röseler im letzten Moment per Grätsche dazwischen ist.
  • 48'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch André Hoffmann
    Perfekter Start für Düsseldorf! Nach einer Ecke von der linken Seite gelangt Pledl erneut an den Ball. Auf der Außenbahn lässt der Düsseldorfer Dovedan ganz alt aussehen und flankt die Kugel butterweich an den Fünfer. Dort schraubt sich Hoffmann im Getümmel nach oben und nickt das Spielgerät unhaltbar ins rechte Eck.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Im ersten Abschnitt gab es bereits sechs Gelbe Karten. Daniel Meyer nimmt gleich zwei verwarnte Verteidiger runter und bringt Lasse Schlüter und Patrick Kammerbauer.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Düsseldorf kommt unverändert aus den Katakomben, während Sørensen Mühl auf Seiten der Gäste ersetzt.
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Nico Klaß
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Brian Behrendt
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Asger Sørensen
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Mühl
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Braunschweig und Sandhausen liefern sich einen echten Abstiegsfight! Zur Pause fehlen allerdings noch die Tore. Sandhausen ist die etwas bessere Mannschaft und hat gleich zweimal den Pfosten getroffen. Die Eintracht hält gut dagegen und war vor allem zu Beginn mehrmals in Ansätzen gefährlich. Spielerisch ist noch deutlich Luft nach oben, aber die Partie lebt von der Spannung. Beide Teams könnten mit einem Sieg einen großen Schritt im Tabellenkeller machen und können im zweiten Durchgang noch von der Bank nachlegen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten steht es 0:0 zwischen Düsseldorf und Nürnberg. Die Hausherren kamen besser in die Partie, während der Club die beste Chance hatte und an der Latte scheiterte. Anschließend verlor das Spiel immer mehr an Schwung und trudelte dem Pausentee entgegen. Kurz vor der Halbzeit zogen die Fortunen nochmal die Zügel an, scheiterten allerdings ebenfalls am Aluminium und an der eigenen Chancenverwertung. Im zweiten Abschnitt ist für beide Mannschaften noch alles drin. Kurze Pause und bis gleich!
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Denis Linsmayer (SV Sandhausen)
    Nach einem Foulpfiff regt sich Linsmayer auf und drischt die Murmel weg. Dumme Aktion des 29-Jährigen, da er damit gegen Düsseldorf aussetzen muss.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Beinahe das 1:0 für den SVS!
    Der Freistoß aus dem Halbfeld geht hoch und weit in den Strafraum. Behrens ist links völlig frei, nimmt die Kugel nach rechts mit und versucht dabei Fejzić zu umkurven. Der Keeper wirft sich aber dazwischen und verhindert damit einen kontrollierten Abschluss des Angreifers. Dadurch erwischt Behrens das Leder nicht optimal und trifft aus kürzester Distanz nur den Pfosten.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Oumar Diakhité (Eintracht Braunschweig)
    Diakhité verspringt die Pille bei der Ballannahme. Der Senegalese will seinen Fehler direkt ausbügeln und geht mit dem langen Bein nach vorne. Dadurch erwischt er Esswein mit der offenen Sohle am Fuß und es gibt Freistoß und Gelb.
  • 42'
    :
    Im Sechzehner wartet Karaman zu lange mit dem Anspiel auf Peterson. Irgendwie springt die Murmel zu Koutris, der das Spielgerät von der Sechzehnerkante aufs Tor jagt. Mathenia hebt ab und lenkt das Runde mit den Fingerspitzen über die Latte.
  • 41'
    :
    Braunschweig ist weit aufgerückt und Kaufmann spielt den Gästen den Ball genau in die Füße. Der SVS hat Platz zum Kontern und Esswein macht sich über die rechte Seite auf den Weg. Die Hereingabe ist dann aber zu ungenau und Behrendt kann klären.
  • 40'
    :
    Das muss das 1:0 für Düsseldorf sein! Der Ball gelangt im Sechzehner zu Peterson, der Kastenmeier mit seinem Schuss aufs flache rechte Eck schon geschlagen hat. Doch Margreitter steht auf der Linie und verhindert den Einschlag. Vom Nürnberger springt das Leder zu Karaman, der die Kugel aus kürzester Distanz nur an den linken Pfosten nickt.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Nico Klaß (Eintracht Braunschweig)
    Klaß packt sich das Trikot von Halimi und lässt im Halbfeld auch einfach nicht los. Dafür gibt es selbstverständlich den gelben Karton.
  • 38'
    :
    Düsseldorf schiebt sich seit mehreren Minuten den Ball in der eigenen Hälfte zu, ohne Raum zu gewinnen. Nach vorne fehlt es den Gastgebern weiterhin an kreativen Ideen und Durchschlagskraft.
  • 37'
    :
    Die Hausherren stehen defensiv kompakt und lassen wenig zu. Nach vorne geht derzeit allerdings wenig.
  • 35'
    :
    Gerhard Kleppinger schützt seinen Verteidiger vor der Gelb-Roten Karte und ersetzt ihn positionsgetreu durch Nils Röseler.
  • 35'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Nils Röseler
  • 35'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Tim Kister
  • 34'
    :
    In den letzten Minuten hat Sandhausen die Kontrolle übernommen und wird langsam mutiger.
  • 35'
    :
    Der nächste Freistoß von Geis fliegt nach innen, doch auch diese Hereingabe gerät zu lang und trudelt ins linke Toraus. Die Standards hat Geis in seiner Karriere schon deutlich besser getreten.
  • 31'
    :
    Esswein an den Pfosten!
    Links im Strafraum bittet der 30-Jährige Behrendt zum Tanz und dreht ihn gleich mehrmals ein. Aus spitzem Winkel hebt der Offensivspieler das Ding dann von weit links außen hoch rein. Die Mischung aus Flanke und Torschuss wird immer länger, senkt sich im richtigen Moment und klatscht an den rechten Pfosten. Da hat der BTSV Glück, dass nicht mehr passiert ist und sie den Abpraller klären können.
  • 33'
    :
    Das Spiel der Fortuna hat mittlerweile viel an Schwung verloren, während Nürnberg immer mehr Sicherheit gewinnt. Diesmal segelt ein Freistoß von Geis von der linken Außenbahn in die Arme von Kastenmeier.
  • 30'
    :
    Oumar Diakhité ist ein echter Gewinn für Eintracht Braunschweig. Der senegalesische Innenverteidiger steht bei vielen Flanken genau richtig und hat bereits viele Hereingaben geklärt.
  • 30'
    :
    Aus knapp 25 Metern zentraler Position fasst sich Nürnberger ein Herz und donnert die Kugel Richtung Tor. Das Spielgerät rauscht zwei Meter am Ziel vorbei.
  • 27'
    :
    Das Duell zwischen dem Vorletzten und dem Drittletzten ist ein extrem ausgeglichenes. Beide Teams sind voll auf der Höhe und schenken sich nichts. Sandhausen hat minimal mehr vom Spiel. Dafür hatte die Eintracht die besseren Möglichkeiten.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Lukas Mühl (1. FC Nürnberg)
    Im Mittelfeld rennt Mühl Kownacki über den Haufen. Während der Düsseldorfer verletzt liegen bleibt, kassiert Mühl die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 27'
    :
    Im eigenen Sechzehner spielt Bodzek die Kugel zu Møller Dæhli. Von der linken Seite flankt der Nürnberger das Spielgerät nach innen, wo kein Kollege an das Leder kommt.
  • 25'
    :
    Den Fortunen fehlt es momentan an der Durchschlagskraft nach vorne, sodass die Nürnberger immer besser ins Spiel kommen. Rösler treibt seine Mannschaft von der Seitenlinie weiter an, um offensiv wieder gefährlicher zu werden.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Brian Behrendt (Eintracht Braunschweig)
    Behrens wird tief angespielt und leitet direkt klug weiter. Behrendt ist einen Schritt zu spät und räumt den Stürmer deshalb von hinten ab.
  • 22'
    :
    Nauber ist bekannt für seine weiten Einwürfe und schleudert die auch heute ständig vorne rein. Dieses Mal können die Niedersachsen nicht klären. Dadurch kommt Esswein von rechts im Sechzehner zum Schuss. Sein Hammer wird aber direkt von Nikolaou geblockt, der einfach perfekt im Weg steht.
  • 19'
    :
    Dong-won Ji hat in der Zentrale ganz viel Platz und treibt das Spielgerät nach vorne. Halblinks von der Strafraumgrenze zieht er dann kurz nach innen und schließt mit dem Innenrist ab. Der Schlenzer segelt jedoch ein gutes Stück am oberen rechten Eck vorbei.
  • 22'
    :
    Eine Flanke von der rechten Seite springt überraschend vor die Füße von Møller Dæhli, der mit seinem Schuss an Hoffmann hängen bleibt. Die Kugel springt erneut zum Nürnberger, der den Ball beim zweiten Mal nicht unter Kontrolle bringt.
  • 18'
    :
    Die Begegnung hat ordentlich Tempo und lebt nicht nur vom Kampf. Sandhausen agiert immer wieder mit langen Bällen. Die stellen den BTSV allerdings nicht vor Probleme.
  • 20'
    :
    Dovedan marschiert auf der linken Außenbahn nach vorn und geht nach einem leichten Rempler von Zimmermann zu Boden. Das reicht Referee Petersen nicht für einen Freistoß.
  • 15'
    :
    Die Gastgeber sind aktuell offensiver und sammeln einige Standards. Wirklich gefährlich wurde es dabei aber nur bei dem direkten Versuch von Proschwitz.
  • 18'
    :
    Auf der linken Seite wollen sich die Düsseldorfer nach vorne kombinieren, doch der Pass von Peterson auf Kownacki ist deutlich zu lang und trudelt ungefährlich ins Toraus.
  • 15'
    :
    Aktuell reiben sich die beiden Mannschaften in vielen Zweikämpfen im Mittelfeld auf, sodass der Spielfluss etwas abhanden gekommen ist.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Diego Contento (SV Sandhausen)
    Kaufmann macht ordentlich Betrieb, lässt dieses Mal Contento hinter sich und will von rechts in den Strafraum eindringen. Allerdings wird der Mann mit der Sieben auf dem Rücken erneut regelwidrig gestoppt. Dafür sieht auch Contento die Verwarnung und verpasst die nächste Partie ebenfalls.
  • 12'
    :
    Proschwitz prüft Kapino! Der Stürmer übernimmt den folgenden Standard. Aus fast 25 Metern fast zentraler Position zirkelt er das Ding flach um die Mauer. Kapino ist schnell im bedrohten rechten Eck und hat den Ball im Nachfassen sicher.
  • 12'
    :
    Aus dem Zentrum rutscht die Kugel irgendwie zu halblinks auf Peterson durch, der das Leder direkt auf Mathenia jagt. Der Schlussmann reißt die Arme hoch und lenkt das Spielgerät zur Ecke.
  • 10'
    :
    Gelbe Karte für Tim Kister (SV Sandhausen)
    Kaufmann eilt dem Innenverteidiger davon. Kister tritt seinem Gegenspieler deshalb von hinten in die Hacken und sieht dafür völlig zurecht die Gelbe Karte. Für den Routinier ist es die fünfte. Damit fehlt er gegen Düsseldorf.
  • 10'
    :
    Diakhité kann die Freistoßflanke am Fünfer klären.
  • 11'
    :
    Nach einem schwungvollen Beginn der Fortunen kämpfen sich nun auch die Nürnberger in die Partie und halten das Spielgerät länger in den eigenen Reihen.
  • 9'
    :
    Behrendt lässt gegen Behrens das Bein stehen und der SVS bekommt einen Freistoß fast von linken Strafraumeck.
  • 8'
    :
    Kaufmann tankt sich auf dem linken Flügel zwischen Nauber und Bachmann durch. Der 28-Jährige fackelt dann nicht lange und zieht aus beinahe unmöglichem Winkel ab. Der Schuss auf das kurze Eck landet am Außennetz. Ansonsten wäre Kapino zur Stelle gewesen.
  • 8'
    :
    Aus dem Nichts fast das 1:0 für Nürnberg! Ein Freistoß von der linken Seite segelt vor den Fünfer, wo Margreitter die Kugel auf den Boden köpft. Per Bogenlampe hätte sich das Leder in den Kasten gesenkt, doch Kastenmeier lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen spektakulär auf die Latte.
  • 6'
    :
    Die ersten Aktionen sind sehr chaotisch. Es gibt viele Zweikämpfe und wenig Kombinationsfußball. Immer wieder fliegt das Spielgerät durch die Luft.
  • 5'
    :
    Fast das 1:0! Ein Schuss von Peterson wird genau an den Elferpunkt abgefälscht, wo Sobottka mit der rechten Innenseite abdrückt. Der Versuch des Düsseldorfers zischt knappt am rechten Pfosten vorbei.
  • 4'
    :
    Sandhausen geht früh drauf und erzwingt ungenauen Pass von Fejzić auf seinen Linksverteidiger. Klaß kriegt den halbhohen Ball nicht weitergeleitet und die Kugel landet im Seitenaus. Diekmeier feiert die Aktion seines Teams lautstark und mit geballter Faust.
  • 4'
    :
    Die Fortuna drückt in den ersten Minuten ordentlich aufs Gaspedal und drängt die Nürnberger an deren Sechzehener. Auf der rechten Seite holt Pledl bereits den dritten Eckstoß raus.
  • 1'
    :
    Los geht's! Braunschweig stößt an und packt direkt den langen Schlag aus. Sandhausen kann klären und im Anschluss flippert die Pille gleich mehrmals hoch hin und her.
  • 1'
    :
    Los geht's in Düsseldorf! Die Hausherren agieren in roten Trikots von rechts nach links, während Nürnberg im weißen Dress gastiert.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Beide Mannschaften machen sich in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Martin Petersen, der von seinen zwei Assistenten Robert Wessel und Patrick Glaser unterstützt wird.
  • :
    Auch die Nürnberger wollen nach dem 0:0 gegen Braunschweig einen Sieg einfahren. Dafür verändert Trainer Klauß seine Mannschaft auf zwei Positionen: Sorg und Nürnberger dürfen sich in Düsseldorf von Beginn an beweisen und ersetzen Valentini und Krauß.
  • :
    Der SVS ist der absolute Lieblingsgegner der Eintracht. Der BTSV musste sich nur in einer der 18 Begegnungen geschlagen geben und konnte zwölf für sich entscheiden. In jüngster Vergangenheit waren die Vergleiche jedoch ziemlich ausgeglichen. Dreimal nacheinander gab es zuletzt ein Unentschieden. Das Hinspiel endete mit 2:2. Esswein und Behrens brachten die Schwarz-Weißen im ersten Durchgang mit 2:0 in Front. Braunschweig konnte im zweiten Durchgang aber zurückschlagen und kam durch Proschwitz und einen späten Treffer von Otto zum Ausgleich.
  • :
    Auch bei den Gästen gibt es nur eine personelle Veränderung. Aleksandr Zhirov hat seine Gelbsperre abgesessen und kehrt zurück in die Startelf. Dafür muss sich Nils Röseler mit dem Bankplatz vergnügen.
  • :
    Daniel Meyer ist zu einem Wechsel in der Anfangsformation gezwungen. Dominik Wydra hat sich bei der Nullnummer in Nürnberg seine fünfte Gelbe Karte abgeholt und muss heute aussetzen. Der Österreicher wird von Marcel Bär ersetzt.
  • :
    Am vergangenen Spieltag haben die Sandhäuser bewiesen, dass sie den Kampf im Tabellenkeller annehmen. Gegen den VfL Osnabrück konnten die Kurpfälzer einen immens wichtigen 3:0-Sieg einfahren und eine Serie von drei Niederlagen in Folge beenden. Dadurch ist ihnen der Sprung auf den Relegationsplatz geglückt und den gilt es heute im direkten Aufeinandertreffen mit dem ärgsten Verfolger zu verteidigen.
  • :
    Nach der vermeidbaren 2:3-Schlappe in Heidenheim wollen die Düsseldorfer wieder über drei Punkte jubeln. Im Vergleich zum Duell mit den letztjährigen Aufstiegsaspiranten verändert Rösler seine Mannschaft auf drei Positionen: Pledl, Kownacki sowie Peterson sollen für frischen Wind sorgen und ersetzen Prib, Klaus und Hennings.
  • :
    Eintracht Braunschweig hat sich zuletzt defensiv deutlich verbessert gezeigt und zweimal nacheinander zu Null gespielt. Dadurch blieben die Löwen in beiden Partien ungeschlagen und konnten den Abstand auf das rettende Ufer verkürzen. Der Aufsteiger liegt zwar auf dem 17. Rang, aber ist punktgleich mit dem heutigen Gegner und liegt nur ein Pünktchen hinter dem VfL Osnabrück, der auf dem 15. Platz rangiert.
  • :
    Die Nürnberger befinden sich dagegen in der Tabelle in ganz anderen Gefilden. Mit 27 Punkten rangieren die Gäste auf der 14. Position. Mit einem Dreier in der Fremde will sich der Club endgültig aus dem Abstiegskampf verabschieden. Am vergangenen Wochenende trennen sich die Nürnberger 0:0 von Eintracht Braunschweig.
  • :
    Mit 36 Zählern liegen die Männer aus Düsseldorf aktuell auf der siebten Position. Im Heimspiel gegen die Nürnberger wollen die Fortunen unbedingt einen Dreier einfahren, um die Aufstiegsplätze weiterhin in Sicht zu haben. Vergangene Woche duellierten sich die Rösler-Mannschaft mit Heidenheim und mussten nach einem tollen Spiel eine bittere 2:3-Niederlage hinnehmen. Heute wollen die Gastgeber wieder auf die Siegerstraße zurück.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Braunschweig empfängt den SV Sandhausen. Das Abstiegsduell startet um 13:30 Uhr im Eintracht-Stadion.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag am Sonntagmittag! Ab 13:30 Uhr stehen sich Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Nürnberg gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.