Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 072:21. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 1846

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der SC Paderborn und der 1. FC Heidenheim trennen sich im Nachholspiel des 20. Spieltags nach kurzweiligen 90 Minuten mit einem leistungsgerechten 2:2-Remis! Damit bleiben beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle hängen und müssen letzte Hoffnungen auf einen Aufstieg wohl begraben. Die beiden Durchgänge in der Benteler-Arena ähnelten sich heute sehr. Paderborn hatte durchweg mehr vom Spiel, der FCH ging aber sowohl vor als auch nach der Pause glücklich in Führung. Die Hausherren kämpften sich aber zurück und glichen dank Doppelpacker Srbeny jeweils in der Nachspielzeit aus. Am Wochenende geht es für beide Teams in der Liga weiter. Der SCP tritt bereits am Freitagabend in Regensburg an, Heidenheim empfängt sonntags Fortuna Düsseldorf. Tschüss aus Paderborn und noch einen schönen Abend.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Oliver Hüsing (1. FC Heidenheim 1846)
    Hüsing holt sich noch schnell seine vierte Gelbe in dieser Saison ab.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch Dennis Srbeny
    Wie im ersten Durchgang belohnt der SCP sich spät mit dem Ausgleich! Frederic Ananou schaufelt die Kugel von rechts einfach mal in die Box und findet am Elfer Michel, der sich gut behauptet und das Ding irgendwie zu Srbeny bringt. Der zieht aus 13 Metern mit links ab und trifft flach ins rechte Eck.
  • 89'
    :
    Antwi-Adjei zieht von links aus spitzem Winkel ab, Müller reißt die Arme hoch und pariert. Die Zeit läuft den Hausherren davon.
  • 87'
    :
    Paderborn wirft alles nach vorne, doch bisher steht das Heidenheimer Bollwerk sicher. Sessa hat sogar die Chance zum dritten Treffer, wird aber von Ananou noch abgelaufen.
  • 84'
    :
    Auch der zweite Heidenheimer Torschütze darf nicht zuende spielen. Innenverteidiger Steurer soll helfen, den Vorsprung über die Zeit zu retten.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Oliver Steurer
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
  • 82'
    :
    Steffen Baumgart erhöht nochmal das Risiko und schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Pröger flankt von rechts Richtung Antwi-Adjei, Müller ist aber da und pflückt das Leder herunter.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ron Schallenberg
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Prince Owusu
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jamilu Collins
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Sven Michel (SC Paderborn 07)
    Michel sieht für ein Foul gegen Schöppner im Mittelfeld Gelb.
  • 77'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Christian Kühlwetter
    Aus dem Nichts! Mit einer Riesenportion Glück gehen die Gäste zum zweiten Mal in Führung! Heidenheim kontert über rechts, Schnatterer setzt Rittmüller ein und der flankt halbhoch nach innen. Zingerle passt auf und fliegt dazwischen, kann den Ball aber nur nach vorne klatschen lassen. Dort steht auch sein Mitspieler Frederic Ananou, der aber völlig überrascht ist und den ball zu Kühlwetter bugsiert, der aus drei Metern nur noch einschieben muss. Bei der Flanke zuvor stand der Torschütze klar im Abseits, aber das war offensichtlich nicht strafbar.
  • 75'
    :
    Der eingewechselte Pröger setzt sich auf dem rechten Flügel durch und flankt scharf nach innen. Am vorderen Fünfereck kommt Michel mit dem Kopf dran und will ins lange Eck verlängern, doch Mainka ist da und klärt per Kopf zur Ecke.
  • 73'
    :
    Nachdem die Hausherren im zweiten Durchgang zunächst sehr zielstrebig unterwegs waren, bietet sich nun wieder das Bild der ersten halben Stunde dieses Spiels. Der SCP hat viel Ballbesitz und wenig Ideen. Heidenheim verteidigt das derzeit problemlos.
  • 70'
    :
    20 Minuten vor Schluss bringt auch Steffen Baumgart nochmal frische Kräfte. Paderborn ist nach wie vor die aktivere Mannschaft, muss sich aber vor den Gegenstößen der Gäste in Acht nehmen.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
  • 69'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Vasiliadis
  • 69'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 69'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
  • 69'
    :
    Gute Chance! Dennis Srbeny nimmt hinter der Mittellinie Tempo auf, lässt zwei Heidenheimer stehen und legt am Strafraum mit etwas Glück quer auf Chris Führich, der zieht aus 13 Metern gleich ab und die Kugel rauscht einen Meter rechts vorbei.
  • 66'
    :
    Marc Schnatterer meldet sich gleich mal mit einer Direktabnahme aus 14 Metern an, die Zingerle zur Seite pariert. Das Spiel der Gäste wird wieder etwas lebhafter.
  • 65'
    :
    Und schon kommt wieder Paderborn! Christopher Antwi-Adjei zeiht von links mit Tempo nach innen, lässt aus 25 Metern ein ordentliches Pfund los, zielt aber genau in die Arme von Müller.
  • 63'
    :
    Heidenheim zeigt sich mal wieder in der gegnerischen Hälfte und Christian Kühlwetter arbeitet über links einen Eckball heraus. Am zweiten Pfosten kommt Theuerkauf zum Kopfball, nickt aber deutlich drüber.
  • 60'
    :
    Zunächst kommt aber wieder der SCP! Christopher Antwi-Adjei legt auf Höhe des Strafraums quer auf Michel, der mit links abschließt und mit seinem abgefälschten Schuss eine Ecke herausholt. Im Anschluss kommt Schonlau aus zehn Metern zum Kopfball, kann Müller aber nicht wirklich in Bedrängnis bringen.
  • 58'
    :
    Jetzt reagiert Frank Schmidt auf die schwache Vorstellung seiner Mannschaft nach der Pause und wechselt gleich dreifach. Routinier Schnatterer, Sessa und Mohr sollen das Spiel beleben.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
  • 56'
    :
    Jetzt wollen auch die Gäste einen Elfmeter als Schöppner im Sechzehner nahe der Torauslinie von Hünemeier leicht gehalten wird. Für einen Strafstoß reicht das aber nicht.
  • 54'
    :
    Die Gäste sind auch nach dem Wechsel zu passiv und werden vom SCP weit in die eigene Hälfte gedrängt. Heidenheim hat überhaupt keine Offensivaktionen.
  • 51'
    :
    Die folgende Freistoßflanke von halbrechts landet auf dem Kopf von Schallenberg, der aus 14 Metern aber nicht wirklich gefährlich wird.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Andreas Geipl (1. FC Heidenheim 1846)
    Geipl kommt Srbeny nicht hinterher und legt den Paderborner 30 Meter vor dem Tor mit unfairen Mitteln.
  • 49'
    :
    Paderborn ist bemüht, gleich wieder die Kontrolle zu übernehmen und Druck aufzubauen. Schonlaus feiner Diagonalball landet bei Srbeny, der beim Durchstecken zu Antwi-Adjei aber nicht genug Druck hinter die Kugel bekommt.
  • 48'
    :
    Kurz nach der Pause wird dann doch gewechselt. Dörfler muss angeschlagen runter, Ananou übernimmt die rechte Seite.
  • 48'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Frederic Ananou
  • 48'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Johannes Dörfler
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Sehr unterhaltsame erste 45 Minuten im Nachholspiel zwischen Paderborn und Heidenheim enden mit einem leistungsgerechten 1:1! Beide Mannschaften legten mit hohem Tempo los und kamen früh zu Chancen. Den ersten Treffer markierte nach einem Zingerle-Patzer FHC-Rückkehrer Kleindienst, der wenig später allerdings verletzt runter musste. In der Folge erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen in der Nachspielzeit zum Ausgleich. Srbeny verwandelte einen Foulelfmeter nach VAR-Eingriff sicher. Der SCP hatte fast 70% Ballbesitz, Heidenheim konzentrierte sich zuletzt nur noch auf die Defensive. Ob sich das nach der Pause wieder ändert? Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Dennis Srbeny
    Dennis Srbeny übernimmt die Verantwortung und netzt zum Ausgleich ein! Kevin Müller ist zwar in der richtigen Ecke, kann den platzierten Flachschuss, der direkt neben dem linken Pfosten einschlägt, aber nicht parieren.
  • 45'
    :
    Es gibt Elfmeter für den SCP! Guido Winkmann wird an den Monitor zitiert, um sich eine Szene bei der jüngsten Paderborner Ecke anzuschauen. Am ersten Pfosten war Thomalla Schonlau von hinten in die Beine gelaufen und hatte diesen zu Fall gebracht. Harte, aber vertretbare Entscheidung!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Nach einer Führich-Ecke kommt Vasiliadis zum Kopfball, wird dabei aber hart bedrängt und nickt drüber.
  • 43'
    :
    Chris Führich ist viel unterwegs und treibt das Paderborner Spiel auf beiden Seiten immer wieder an. Der SCP hat mittlerweile mehr Zug zum Tor entwickelt und nähert sich dem Ausgleich. Hüsing klärt nach einer abgefälschten Hereingabe in der Mitte im letzten Moment.
  • 40'
    :
    Johannes Dörfler geht rechts leicht an Christian Kühlwetter vorbei in den Strafraum und wird vom Heidenheimer leicht berührt, sodass er aus dem Tritt kommt und fällt. Für Schiri Winkmann ist das nicht genug für einen Elfer. Für den VAR auch nicht.
  • 37'
    :
    Zentimeter fehlen zum Ausgleich! Der SC Paderborn spielt es mal schnell und schon ist Dennis Srbeny nach Steckpass an der Strafraumkante frei durch. Der 26-Jährige tunnelt Müller dann zwar, doch der ist noch irgendwie dran und der Ball trudelt langsam auf die Ziellinie zu. Heidenheims Keeper reagiert blitzschnell, fliegt hinterher und stoppt das Leder kurz vor der Linie!
  • 35'
    :
    Due Gastgeber setzen sich immer mehr am gegnerischen Strafraum fest, schießen und flanken was das zeug hält, kommen aber einfach nicht durch.
  • 32'
    :
    Nach einem Foul von Mainka gegen Michel gibt es Freistoß für den SCP auf dem linken Flügel auf Höhe des Fünfers. Chris Führich will den Ball dabei entweder direkt aufs Tor ziehen oder er hat sich mit seiner Hereingabe völlig verhauen. Auf jeden Fall geht der Ball schon weit vor dem Tor ins Aus.
  • 30'
    :
    Dennis Srbeny versucht es mal auf eigene Faust, zieht von links mit Tempo nach innen und will sich gegen vier Heidenheimer durchsetzen, was erstaunlicherweise nicht klappt. Noch ist das zu einfallslos, was die Ostwestfalen offensiv anbieten.
  • 27'
    :
    Rittmüller hält Antwi-Adjei an der Schulter fest, der Paderborner entledigt sich seines Verfolgers mit einem Schubser. Beide Aktionen hätten durchaus eine Verwarnung nach sich ziehen können, Guido Winkmann belässt es aber bei einer Ermahnung für beide. Hier sind auf jeden Fall mächtig Emotionen drin!
  • 24'
    :
    Die Hausherren machen jetzt ordentlich Druck und haben viel Ballbesitz, kommen aber im letzten Drittel noch nicht entscheidend zum Zug.
  • 22'
    :
    Der sehr offensiv agierende Johannes Dörfler holt rechts kurz vor dem Strafraum einen Freistoß heraus, der wenig später scharf parallel zum Fünfer nach innen fliegt. Gleich mehrere Paderborner sind in der Nähe, letztlich fliegt das Leder aber an Freund und feind vorbei.
  • 20'
    :
    Für Kleindienst, der sich bei einem Zusammenprall an der Außenlinie unglücklich verletzt hat, geht es tatsächlich nicht weiter. Schimmer überhaupt die Position des Torschützen.
  • 20'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 20'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
  • 18'
    :
    Während mit Tim Kleindienst der nächste Heidenheimer behandelt werden muss, drückt Paderborn aufs Gas. Antwi-Adjei wird mit einem Diagonalball links in der Box gefunden und will gerade querlegen als der Pfiff ertönt. Abseits!
  • 16'
    :
    Leopold Zingerle hat sich nach dem Treffer eine Weile behandeln lassen, kann aber anscheinend weitermachen. Tatsächlich war der Einsatz von Mainka im Luftduell grenzwertig und der Paderborner Torhüter war unsanft auf dem Rücken gelandet.
  • 13'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Tim Kleindienst
    Aus dem folgenden Freistoß resultiert die Führung für den FCH! Norman Theuerkauf schlägt den Ball aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum. SCP-Keeper Leopold Zingerle kommt weit raus und geht außerhalb des Fünfers ins Duell mit Patrick Mainka, der ihn robust aber fair angeht. Zingerle kann die Kugel nicht festhalten, das Ding klatscht genau vor die Füße von Kleindienst und der trifft aus zehn Metern zur Führung.
  • 12'
    :
    Gelbe Karte für Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07)
    Thomalla legt sich auf dem rechten Flügel einen hohen Ball per Kopf an Hünemeier vorbei und wird dann vom Paderborner rüde umgecheckt.
  • 10'
    :
    Schon in dieser Anfangsphase ist hier richtig Feuer drin. beide Mannschaften spielen mutig nach vorne und duellieren sich mit offenem Visier.
  • 7'
    :
    Heidenheim mischt hier ordentlich mit und hat die nächste Möglichkeit. Kleindienst und Thomalla kombinieren sich auf rechts durch und holen einen Eckball heraus. Im Anschluss daran kommt Thomalla aus kurzer Distanz zum Schuss, Zingerle macht sich aber ganz breit und lässt die Kugel nicht vorbei.
  • 5'
    :
    Den ersten Abschluss der Gäste verzeichnet wenig später Tim Kleindienst. Seinen Distanzversuch klärt Uwe Hünemeier mit dem Kopf.
  • 3'
    :
    Paderborn beginnt gewohnt forsch und hat gleich Tempo im Spiel. Eine gefährliche Dörfler-Flanke wird von Müller gerade noch entschärft. Wenig später kommt die Kugel über Schallenberg und Srbeny links im Strafraum zu Führich, der mit seiner flachen Hereingabe aber keinen Mitspieler findet.
  • 1'
    :
    Auf gehts! Die Hausherren kicken in Schwarz und Blau, Heidenheim spielt ganz in Weiß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Langsam aber sicher kann es losgehen in der Benteler-Arena! Die beiden Teams haben den Rasen, der heute im Gegensatz zum Ursprungstermin astrein zu bespielen ist, bereits betreten. Die beiden Kapitäne Sebastian Schonlau und Norman Theuerkauf stehen zur Platzwahl bereit und in wenigen Augenblicken rollt hier der Ball!
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist der erfahrene Bundesligareferee Guido Winkmann, der an den Seitenlinien von Christian Bandurski und Patrick Glaser unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Dr. Justus Zorn und die Videobilder werden von Michael Bacher ausgewertet.
  • :
    Gästecoach Frank Schmidt ändert seine Startformation nach dem 2:1 in Osnabrück nur auf einer Position. Andreas Geipl übernimmt im defensiven Mittelfeld für Kevin Sessa (Bank).
  • :
    SCP-Coach Baumgart nimmt im Vergleich zum letzten Spiel drei personelle Änderungen vor. Svante Ingelsson fehlt nach der fünften gelben Karte gesperrt, Frederic Ananou und Maximilian Thalhammer rotieren raus auf die Bank. Auf der rechten Abwehrseite übernimmt Johannes Dörfler, in der Zentrale Sebastian Vasiliadis und vorne soll Sven Michel für Gefahr sorgen.
  • :
    Die Gäste aus Heidenheim haben sich in einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen zuletzt wieder ein wenig stabilisiert und mit zwei Erfolgen gegen Aue und Osnabrück einen soliden Vorsprung von zwölf Zählern auf die Abstiegsränge herausgespielt. Gelingt heute ein weiterer Dreier, könnte man sogar nochmal Richtung Aufstieg schielen. Frank Schmidt glaubt daran aber selbst nicht so recht. "Wir haben auch noch Schwankungen in unserem Spiel. Das zeigt, dass es für ganz oben nicht reicht, aber auch, dass wir Stand heute nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben", analysierte der FCH-Trainer im Vorfeld dieser Nachholpartie.
  • :
    Nach vier sieglosen Pflichtspielen am Stück durfte der SCP zuletzt mal wieder jubeln. Am Samstag gelang auf heimischem Terrain ein 2:1-Erfolg gegen den SV Sandhausen. Dadurch rangieren die Ostwestfalen nun wieder im Niemandsland der Tabelle weit entfernt von den Ab- und Aufstiegsrängen. Steffen Baumgart hat die Hoffnung auf eine Rückkehr ins Oberhaus trotzdem noch nicht aufgegeben. "Vor zwei Jahren hatten wir zum selben Zeitpunkt sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Hamburger SV. Am Ende sind wir aufgestiegen, der HSV nicht", erinnert sich der Coach der Hausherren.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Nachholspiel zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim! Diese Partie des 20. Spieltags war vor gut zwei Wochen wegen starken Schneefalls in Ostwestfalen abgesagt worden und steigt nun heute um 18:30 Uhr in der Benteler-Arena!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.