Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30VfL BochumBOCVfL Bochum3:0SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 07
18:30SV SandhausenSVSSV Sandhausen0:3SpVgg Greuther FürthSGFSpVgg Greuther Fürth

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfL Bochum macht drei Tore in sechs Minuten und gewinnt mit 3:0 gegen den SC Paderborn! Schon zu Beginn der 1. Halbzeit machten die Bochumer bei ihrem Heimspiel sofort Druck und attackierten Paderborn immer wieder mit frühem Pressing. Die Ostwestfalen überstanden den kniffligen Start an der Castroper jedoch zunächst unbeschadet und verbuchten dann sogar in der 40. Minute durch Führich die beste Chance des Spiels. Im zweiten Durchgang drehte der VfL Bochum dann allerdings richtig auf: Žulj eröffnete in der 54. Minute den Torreigen und bestrafte einen Abwehrfehler der Gäste mit dem 1:0. Danach legte der Österreicher in der 60. Minute auch das 2:0 nach und traf auch via Elfmeter. Keine 60 Sekunden später sorgte Zoller mit dem 3:0 bereits für die Vorentscheidung. Der VfL spring auf Platz zwei und beißt sich oben fest, für Paderborn geht der Blick nach der dritten Niederlage in Serie eher nach unten.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der Tabellenführer der zweiten Liga heißt zumindest bis morgen wieder SpVgg Greuther Fürth! Die Franken melden sich nach der Pleite gegen Heidenheim eindrucksvoll zurück und gewinnen beim SV Sandhausen mit 3:0. Nach der 2:0-Halbzeitführung nahmen die Gäste zunächst Tempo raus und Sandhausen wurde stärker. Allzu viele gute Chancen konnten die Hausherren allerdings nicht kreieren. Kevin Behrens hatte noch die besten Aktionen, konnte den aufmerksamen Burchert aber auch nicht bezwingen. So konnte der eingewechselte Abiama die Partie kurz vor Schluss mit seinem ersten Treffer im deutschen Profifußball entscheiden. Schon am Dienstag geht es für beide Teams in der Liga weiter. Der SVS tritt auswärts beim Hamburger SV an, Fürth hat Darmstadt 98 zu Gast. Tschüss aus Sandhausen und noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Danilo Soares (VfL Bochum)
    Es gibt nochmal Gelb für Danilo Soares, der Dörfler auf der rechten Seitenlinie unschön abräumt.
  • 88'
    :
    Die Paderborner zeigen Charakter und geben sich trotz der feststehende Niederlage nicht auf. Das Team von Steffen Baumgart probiert nochmal alles, nähert sich dem ersten Tor aber nicht wirklich an.
  • 85'
    :
    Nach 0:1 und 0:2 geht die SCP-Offensive auch in Bochum wohl wieder leer aus. Dazu passt auch diese Szene: Terrazzino ist vor dem linken Eck eigentlich schon gut positioniert und entscheidet sich dann trotzdem für einen unnötig schweren Querpass. Antwi-Adjei kann diesen auf engstem Raum dann nicht verarbeiten.
  • 88'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:3 durch Dickson Abiama
    Abiama macht den Deckel drauf! Sarpei schlägt den Ball aus der eigenen Hälfte lang nach vorne und Abiama ist im Duell mit Röseler einen Tick eher am Ball. Der Nigerianer spitzelt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei, macht Tempo und lässt diesen dann mit einem Haken nach innen nochmal aussteigen. Aus 15 Metern haut Abiama die Kugel dann unhaltbar für Fraisl ins linke Eck.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Raman Chibsah
  • 83'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Robert Tesche
  • 83'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Ivan Paurević (SV Sandhausen)
    Paurević ringt Abiama zu Boden, damit dieser ihm nicht enteilt.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Robert Žulj
  • 86'
    :
    David Raum hat die Entscheidung auf dem Fuß, verzieht aus 16 Metern freistehend aber komplett.
  • 83'
    :
    Kein Tor und auch noch Abseits! Antwi-Adjei läuft auf rechts in die Gefahrenzone und legt dann punktgenau quer. Direkt vor dem Gehäuse das 3:1 auf dem Fuß und schießt lediglich Riemann an. Der Paderborner muss sich allerdings nicht aufregen, denn die Fahre war ohnehin oben.
  • 85'
    :
    Auch Stefan Leitl schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Es geht in die letzten fünf Minuten. Kommt nochmal was vom SVS?
  • 84'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
  • 84'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Anton Stach
  • 84'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Emil Berggreen
  • 84'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
  • 82'
    :
    Wenn der SVS gefährlich wird, dann ist Behrens beteiligt. Diesmal wird der 29-Jährige über halbrechts in die Tiefe geschickt und feuert vom rechten Strafraumeck aus ganz knapp links vorbei. Da war Burchert sogar noch dran!
  • 80'
    :
    Zu wild: Christopher Antwi-Adjei will sich im Sechzehner davonstehlen und reißt Anthony Losilla plump zu Boden. Klares Stürmerfoul.
  • 81'
    :
    Dickson Abiama hat das Fürther Offensivspiel auf jeden Fall wieder belebt und kommt jetzt auch zu seinem ersten Abschluss. Allerdings trifft er den Ball nicht voll und Fraisl pariert sicher.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Correia
  • 79'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Schonlau
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Anas Ouahim (SV Sandhausen)
    Ouahim tritt Stach von hinten in die Beine und holt sich eine Verwarnung ab.
  • 77'
    :
    Ganvoula läuft und läuft und - scheitert an Zingerle! Der Bochumer rennt dem SC Paderborn mit frischen Beinen davon und zimmert dann aus etwas fernen 22 Metern auf die Bude. Zingerle steht zu weit vor seiner Kiste und hat Glück, dass Ganvoula davon nichts mitbekommt zu früh abzieht.
  • 79'
    :
    Nach einem Foul von Röseler am Abiama gibt es Freistoß aus 22 Metern zentraler Position für Fürth. Håvard Nielsen übernimmt das und schießt den Ball einfach halbhoch in die Mauer.
  • 77'
    :
    Es wird weiter munter getauscht. Michael Schiele hat mittlerweile alle seine fünf Möglichkeiten ausgeschöpft, Stefan Leitl darf noch zweimal wechseln.
  • 77'
    :
    Während der SC Paderborn wohl schon seine letzte Chance sucht, lauert der VfL in dieser Phase auf den Konter für das 4:0. Bemerkenswert: Von einem Kräfteverschleiß ist bei den Hausherren nicht zu sehen.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
  • 77'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
  • 76'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
  • 76'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Emanuel Taffertshofer
  • 75'
    :
    So macht der VfL Bochum offensiv weiter und muss nur noch 15 Minuten bis zum Heimsieg überstehen. Beim VfL mischen nun auch Bockhorn, Ganvoula und Pantović mit.
  • 74'
    :
    Der SVS hat nach wie vor deutlich mehr Ballbesitz und schiebt immer wieder an, doch Fürth verteidigt das alles ohne große Probleme.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
  • 73'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
  • 73'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
  • 73'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
  • 71'
    :
    Die verpasste Chance ist für den SCP bitter. Mit einem 1:3 wären die letzten 20 Minuten wohl nochmal spannend geworden.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
  • 70'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 70'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Prince Owusu
  • 70'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
  • 70'
    :
    Der SC Paderborn scheitert am ersten Tor! Bella-Kotchap patzt im Spielaufbau und schickt Srbeny mit einem krassen Fehlpass ins Solo. Der Paderborner umkurvt Riemann, will von links außen einschieben und trifft das leere Tor nicht!
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (SV Sandhausen)
    Taffertshofer sieht nach einem rüden Einsatz im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 70'
    :
    Auf der anderen Seite vergeigen die Sandhäuser den Anschluss! Keeper Burchert patzt heftig und spielt den Ball direkt in die Füße von Behrens, der den Ball quer auf Ouahim spielt. Der ist eigentlich schon vorbei am Keeper, agiert aber so langsam, dass Burchert ihn mit einem Hechtsprung einholt und ihm das Leder vom Fuß klaut.
  • 69'
    :
    Mit dem 3:0 springt der VfL Bochum in der Livetabelle auf Platz zwei. Für die Tabellenführung reicht es nicht ganz, da Greuther Fürth zeitgleich mit 2:0 in Sandhausen führt.
  • 69'
    :
    Gute Chance für die Gäste! Fürth zeigt sich mal wieder am gegnerischen Strafraum und David Raum zieht aus 22 Metern einfach mal verdeckt ab. Die Kugel rauscht Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!
  • 67'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
  • 67'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Ernst
  • 67'
    :
    Der SC Paderborn schafft es immerhin mal wieder in die Offensive und gibt über Dörfler einen Torschuss von halbrecht ab. Der Ball dreht sich mit viel Spin Richtung Tor, ist für Riemann aber kein Problem.
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Hans Nunoo Sarpei
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
  • 66'
    :
    Der eingewechselte Ouahim tankt sich gleich mal gegen drei Fürther durch und findet mit seinem Querpass im Strafraum Behrens, der mit dem Ball aber nichts anzufangen weiß.
  • 65'
    :
    Nur sechs Minuten benötigt der VfL Bochum, um Paderborn im zweiten Durchgang wohl vorzeitig zu schlagen. SCP-Coach Baumgart reagiert nach dem Dreierpack mit einem Doppelwechsel und bringt Antwi-Adjei sowie Terrazzino.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Anas Ouahim
  • 64'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
  • 64'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
  • 64'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Daniel Keita-Ruel
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Terrazzino
  • 63'
    :
    Sandhausen ist klar die bessere Mannschaft, aber davon allein können die Gastgeber sich auch nichts kaufen. Der Ball muss bald mal rein. Michael Schiele bereitet deshalb schon den nächsten Doppelwechsel vor.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
  • 61'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 3:0 durch Simon Zoller
    Die Tormusik kann gleich anbleiben, der VfL überrollt den SC Paderborn! Hünemeier verliert den Ball im Aufbau an aggressive Bochumer, die danach blitzschnell auch noch das 3:0 eintüten. Žulj bedient halblinks Zoller und der donnert die Pille mit dem Spann ins kurze Eck!
  • 60'
    :
    Marco Meyerhöfer setzt sich auf der rechten Bahn mal stark durch und serviert für Stach, der seine Flanke allerdings auf einen gegnerischen Fuß bringt. Fürth ist offensiv nicht ansatzweise so zwingend wie vor der Pause.
  • 60'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Robert Žulj
    Der VfL legt nach, 2:0! Robert Žulj tritt an und schweißt den Ball unhaltbar ins rechte Eck.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07)
    Neben dem Elfmeterpfiff gibt es für Hünemeier auch noch Gelb.
  • 58'
    :
    Elfmeter für den VfL Bochum! Nun ist es Zoller, der nach einem Steilpass frei durch ist und Hünemeier kommt etwas zu spät in den Zweikampf. Der Paderborner erwischt den Bochumer am Knöchel und Schiri Stieler zeigt auf den Punkt!
  • 56'
    :
    Der VfL belohnt sich als für den guten Start nachträglich und bleibt auch nach dem Führungstor weiter am Drücker. Paderborn sah in der Defensive eben nicht gut aus und muss nun aufpassen, nicht direkt das zweite Tor zu schlucken.
  • 57'
    :
    Stefan Leitl hat natürlich mitbekommen, dass seine Jungs hier unter Druck geraten und schiebt diese nun lautstark wieder weiter nach vorne. Sandhausen macht trotzdem weiter Tempo, Keita-Ruel verzieht aus 17 Metern aber klar.
  • 54'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Robert Žulj
    Der sitzt! Holtmann gelangt an einen langen Steilpass in die SCP-Hälfte und wird von den Paderbornern komplett übersehen. Vor dem Sechzehner zögert der Bochumer lange mit dem Abschluss und gibt dann doch lieber eine Station nach links weiter. Žulj nimmt von halblinks Maß und schlenzt den Ball gegen den rechten Innenpfosten und ins Tor!
  • 54'
    :
    Der SVS agiert wie ausgewechselt. Die Hausherren haben fast in jedem Zweikampf die Oberhand und machen mächtig Druck auf die führenden Fürther.
  • 51'
    :
    Warum geht er nicht? Danilo Soares rennt mit Zug zum Tor und leitet dann steil nach links weiter. Holtmann kann die Kugel locker erreichen, entscheidet sich aber gegen den Sprint.
  • 52'
    :
    Fürth scheint fast ein wenig erstaunt über den neuen Offensivgeist der Gastgeber. Die Franken haben spielerisch komplett den faden verloren und reagieren im Moment nur.
  • 50'
    :
    Sandhausen ist jetzt viel mutiger und kommt zur ersten Großchance! Kevin Behrens wird links in die Box geschickt und legt mit viel Übersicht zurück in den Lauf von Julius Biada. Der hat aus 15 Metern freie Bahn und jagt die Pille in den Sandhäuser Abendhimmel. Da war mehr drin!
  • 49'
    :
    Zingerle verhindert das 1:0! Tesche baut im SCP-Sechzehner auf und übergibt an Holtmann. Daraufhin läuft Žulj in die Gefahrenzone und knallt sofort volley auf die Kiste. Zingerle reagiert sofort, fliegt nach links und pariert stark!
  • 48'
    :
    Nein! Riemann hat die Kugel sicher und wird dann auch noch von Vasiliadis am Abwurf gehindert. Der Paderborner hat Glück, dass er für diese Aktion nicht Gelb sieht.
  • 47'
    :
    Nicht ganz sauber! Führich tänzelt vor dem Bochum-Sechzehner herum und gibt den Ball auf Verdacht in den Fünfer. Führich tritt dann ein halbes Luftloch und versucht so eine Ecke. Droht den Bochumern Gefahr?
  • 47'
    :
    Diego Contento macht zumindest gleich mal Tempo über links und holt eine Ecke heraus. Die bringt der Ex-Münchner auch gleich selbst nach innen, findet aber keinen Mitspieler.
  • 46'
    :
    Die zweiten 45 Minuten laufen, personelle Wechsel gibt es keine.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Mit frischem Personal auf Seiten der Hausherren geht es in die zweite Halbzeit.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Diego Contento
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Denis Linsmayer
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Gerrit Nauber
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Die Spielvereinigung Greuther Fürth ist zur Pause beim SV Sandhausen auf Kurs Tabellenführung! Das Kleeblatt führt dank eines Doppelschlags nach einer halben Stunde mit 2:0 und das geht auch völlig in Ordnung. Die Gäste waren vom Anpfiff weg die aktivere Mannschaft und hatten die besseren Möglichkeiten. Behrens musste einmal auf der Linie retten, Keeper Fraisl machte weitere Fürther Chancen zunichte. Vom SVS kam über weite Strecken überhaupt nichts. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurden die Hausherren mutiger. Da muss nach dem Wechsel deutlich mehr kommen, wenn das hier nochmal spannend werden soll. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Und jetzt geht es in Bochun erstmal mit einem 0:0 in die Pause! Der VfL Bochum legte den SC Paderborn direkt druckvoll los und attackierte die Ostwestfalen in der Anfangsphase vehement. Zu all zu viel Torgefahr führte die Druckphase allerdings nicht, lediglich Blum verbuchte in der 17. Minute eine Torchance Kurz vor der Hälfte, als der VfL das hohe Tempo nicht mehr gehen konnte, legte der SCP nochmal zu und erspielte sich in der 40. Minute durch Führich sogar für die beste Gelegenheit der Partie. Es bleibt abzuwarten, wie viel die Bochumer nach der anstrengenden Anfangsphase gleich noch im Tank haben.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Behrens kommt tatsächlich nochmal zu zwei ordentlichen Abschlüssen, die aber beide entschärft werden. In der Nachspielzeit hat der SVS seine beste Phase.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Aufregung im SCP-Strafraum! Bella-Kotchap ist wieder zurück und verlängert eine Ecke im hohen Fünfer mit dem Kopf. Kurz danach liegt der Ball frei vor dem Tor, doch Žulj verpasst den Abstauber.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Fürth hat jetzt auch wieder einen Gang zurückgeschaltet und lässt es ruhig angehen. Die Kleeblätter wollen natürlich ohne Gegentor in die Pause gehen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Sekunden vor der Pause klagt Armel Bella-Kotchap unter Schmerzen und muss nach einem Zweikampf im Mittelfeld kurz behandelt werden.
  • 41'
    :
    Vielleicht gelingt den Sandhäusern nach einer Standard mal was. Biada führt den Freistoß aus aussichtsreicher Position allerdings kurz aus und sucht Behrens, der zumindest eine Ecke herausholt. Die bringt aber ebenfalls keine Gefahr.
  • 43'
    :
    Nochmal Druck vom SCP! Die Ostwestfalen haben kurz vor der Halbzeit mehr im Tank und laufen nochmal an. Bei einer Freistoß-Flanke von links zeigt sich VfL-Keeper Riemann nun sicherer und greift den Ball souverän aus der Luft ab.
  • 41'
    :
    Nach der bisher besten Torchance hat Riemann beim nachfolgenden Eckball ein paar Probleme und kann den Ball mit einer Faust nicht weit genug nach vorn klären. Das Tor der Bochumer ist kurz leer, Paderborn gelingt jedoch kein Abschluss.
  • 40'
    :
    Jetzt rollt das Leder Richtung Tor! Führich rennt der VfL-Abwehr links vor dem Sechzehner davon und kickt den Ball dann etwas unsauber nach rechts. Riemann muss runter und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen um den Pfosten herum!
  • 39'
    :
    Der SVS hat am Rückstand schwer zu knabbern und ist spielerisch komplett von der Rolle. Die Gastgeber wollen sich nur noch irgendwie in die Kabine retten.
  • 38'
    :
    Das Niveau lässt weiter etwas nach. Im Vonovia Ruhrstadion wird das Mittelfeld zum Mittelpunkt des Spiels und dazu warten wir schon länger auf die nächste Torchance.
  • 36'
    :
    Eine halbe Stunde lang hat Sandhausen hier wenig zugelassen und dann leisten die Hausherren sich innerhalb von 180 Sekunden gleich zwei Blackouts. Fürth ist jetzt natürlich obenauf und spielt munter weiter nach vorne.
  • 35'
    :
    Geht es dann gleich mit dem 0:0 in die Halbzeit, können die Paderborner das Resultat erstmal als Etappenziel verbuchen. Bislang lassen die Ostwestfalen hinten kaum etwas zu, dazu kann der VfL das Tempo im zweiten Durchgang wohl kaum erneut anschlagen.
  • 33'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:2 durch Jamie Leweling
    Doppelschlag der Gäste! Leweling wird von Raum links in die Tiefe geschickt, profitiert vom Ausrutscher seines Gegenspielers und geht dann alleine auf Fraisl zu. Da er in der Mitte keine Anspieloptionen hat, versucht der 19-Jährige es selbst und spitzelt dem SVS-Keeper das Leder aus ganz spitzem Winkel durch die Beine ins Netz. Da sieht Fraisl natürlich überhaupt nicht gut aus.
  • 32'
    :
    Zoller zupft im Mittelfeld kurz am Trikot von Schonlau und kommt um die Gelbe Karte erstmal noch herum. Aktuell nimmt das Tempo erstmals ein wenig ab.
  • 30'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Julian Green
    Mit der ersten echten Chance aus dem Spiel heraus gehen die Gäste in Führung! Und da hat die Sandhäuser Abwehr mal richtig gepennt. Leweling legt auf dem rechten Flügel für Meyerhöfer ab, der unbedrängt flanken kann. Sechs Meter zentral vor dem Tor steht Green völlig frei und netzt dankend volley ins rechte Eck ein. Keine Chance für Fraisl!
  • 30'
    :
    Die Teams belauern sich und warten auf gegnerische Fehler um dann schnell umzuschalten. Sicherheit ist auf beiden Seiten Trumpf.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
    Erste Gelb! Losilla kommt zu spät in den Zweikampf mit Ingelsson und drückt den Schweden im Rückraum mit Wucht zu Boden. Losilla sieht den carton jaune und ist am nächsten Spieltag gesperrt.
  • 29'
    :
    Keine Gefahr: Blum wird auf der rechten Seite immer wieder gesucht und übergibt vor der Paderborn-Gefahrenzone uneigennützig nach rechts. Tesche ballert aus der zweiten Reihe drauf, verzieht allerdings komplett.
  • 28'
    :
    Mavraj fährt im Kopfballduell mit Behrens den Ellbogen aus und hat Glück, dass er um eine Verwarnung herumkommt. Harte Zweikämpfe wie diesen gibt es hier im Minutentakt.
  • 28'
    :
    Feines Tackling! Schallenberg verfolgt den schnellen Blum und grätscht den Bochumer mit einer harten, aber fairen Grätsche vor dem Sechzehner ab.
  • 25'
    :
    Erste Verschnaufpause der Hausherren? Nach dem Dauerdruck in der Anfangsphase gehen beim VfL nun ein paar Bälle mehr daneben und ins Aus. Paderborn erhält mehr Spielanteile.
  • 25'
    :
    Das war ganz schön knapp! Paul Seguin zieht aus 30 Metern halbrechter Position einfach mal ab und lässt einen echten Flatterball los. Zunächst scheint sein Versuch weit drüber zu gehen, dann klatscht das Ding aber doch noch aufs Tordach.
  • 23'
    :
    Nach einem kleinen Querschläger von Leitsch erhält der SC Paderborn seine erste Ecke. Okorojis Hereingabe von links landet allerdings direkt bei der VfL-Abwehr.
  • 23'
    :
    Diekmeier geht am eigenen Fünfer auf Nummer sicher und schenkt den Gästen die nächste Ecke. Diesmal ist Fraisl aber zur Stelle und fängt die Kugel sicher ab.
  • 21'
    :
    Die beiden Vierer-Mittelfeldreihen machen das Spiel extrem eng. Wenn es vorwärts geht, dann meistens nur nach langen Bällen. Ansonsten rackern die 20 Feldspieler sich in vielen intensiven Zweikämpfen ab und die beiden Torhüter machen es sich gemütlich.
  • 21'
    :
    Gute Partie! Das Match an der Castroper macht in der Anfangsphase richtig Spaß und ist weiterhin flott unterwegs. Bochum diktiert fortlaufend mit Ballbesitz, doch Paderborn verteidigt alles souverän weg.
  • 18'
    :
    Krummes Ding! Blum ist wieder in Szene und versucht es nach einem schnellen Querpass mit einem Volleyschuss von halbrechts. Schonlau fälscht kurz vor dem SCP-Tor ab, bereitet seinem Keeper Zingerle damit aber keine Probleme.
  • 18'
    :
    Sandhausen ist mittlerweile wesentlich präsenter in den Zweikämpfen und lässt sich nicht mehr so sehr hinten rein drängen wie in der Anfangsphase. Fürth hat nach rasantem Beginn allerdings auch einen Gang runtergeschaltet.
  • 15'
    :
    Nach einem Fürther Ballverlust im Aufbau kontert der SVS über Keita-Ruel, der über rechts zumindest einen Eckball herausholt. Sascha Burchert pflückt die harmlose Hereingabe sicher herunter.
  • 17'
    :
    Der Torhüter ist da! Der VfL gibt den ersten Torschuss ab, bei dem Blum rechts in den Sechzehner zieht und flach abzieht. Zingerle geht runter und sichert den Ball in der Tormitte.
  • 16'
    :
    Nach gut 15 Minuten finden die Gäste nun so langsam besser ins Spiel. Durch den hohen Druck der Bochumer ergeben sich zum Teil auch Kontergelegenheiten für den SCP.
  • 14'
    :
    Kein Foul! Der nächste offensive Nadelstich der Ostwestfalen läuft wieder über links und endet mit einem Fall von Führich im Duell mit Bella-Kotchap. Ein Elfmeter ist kein Thema, da der Paderborner etwas zu offensichtlich und gewollt zu Boden sinkt.
  • 13'
    :
    Dennis Diekmeier schaltet sich auf rechts erstmals mit nach vorne ein und holt einen Freistoß heraus. Fürth klärt nur unzureichend und Nikolas Nartey darf sich aus der Distanz versuchen, jagt das Leder aber deutlich drüber.
  • 13'
    :
    Trotz des hohen Drucks der Bochumer setzt der SCP in der Anfangsphase in erster Linie auf spielerische Lösungen. Auf Lange Bälle und Befreiungsschläge verzichten die Baumgart-Mannen.
  • 11'
    :
    Frecher Versuch! Nach einem Foul an Blum tritt der gefoulte Bochumer selbst an und hämmert den Freistoß von rechts aus ganz spitzem Winkel direkt auf die Kiste. Zingerle nimmt die Hände hoch und klärt vorsichtshalber mit den Fäusten.
  • 10'
    :
    Fürth ist bisher die deutlich aktivere Mannschaft. Die Gäste spielen bei jeder Gelegenheit zielstrebig nach vorne, vor allem über die Flügel. Sandhausen ist offensiv noch nicht angekommen in dieser Partie.
  • 8'
    :
    Und jetzt die Ostwestfalen! Ein langer Schlag geht vor den linken Pfosten, wo Pröger VfL-Verteidiger Leitsch locker aussteigen lässt. Kurz bevor der Schuss aufs kurze Eck folgen soll, findet der Leitsch gerade noch rechtzeitig in den Zweikampf zurück.
  • 7'
    :
    Fast das 0:1! Der erste Eckball der Partie bringt um ein Haar die Fürther Führung! Mërgim Mavraj ist am zweiten Pfosten völlig frei und köpft wuchtig auf die Kiste. Keeper Martin Fraisl lenkt mit den Fingerspitzen leicht ab und dahinter klärt Kevin Behrens per Kopf auf der Linie!
  • 7'
    :
    Giftig! Die Gastgeber nerven den SC Paderborn schon früh beim Spielaufbau und rennen die SCP-Abwehr im eigenen Sechzehner mit gleich drei Spielern an.
  • 5'
    :
    Nach einem zu heftigen Einsatz von Scheu gegen Meyerhöfer gibt es eine erste interessante Freistoßposition für die Gäste auf dem rechten Flügel. Die Flanke von Green kommt scharf an den Elfer und sorgt kurzzeitig für Verwirrung beim SVS, ein Torschuss kommt aber nicht zustande.
  • 3'
    :
    Die Gäste agieren nicht nur personell verändert sondern auch taktisch. Erstmals weicht Stefan Leitl von der gewohnten Viererkette ab und stellt auf eine Dreierkette um. Beide Teams agieren damit im gleichen 3-4-1-2-System.
  • 4'
    :
    Der VfL setzt den SCP früh unter Druck und übernimmt im Heimspiel sofort das Kommando. Folgt gleich die erste Großchance?
  • 2'
    :
    Die Hausherren gehen sofort schwungvoll drauf! Nach einer Pressing-Phase der Bochumer flankt Gamboa vom rechten Feldrand. Links taucht Holtmann auf, der das Leder mit vollem Risiko über das Tor volliert.
  • 1'
    :
    Jetzt geht der Kick im Ruhrpott los! Bei kalten vier Grad stoßen die Gäste an und tragen auffällige rot-gelbe Trikots. Der VfL ist etwas dezenter unterwegs und spielt in einem dunkelblauen Dress. Der Schiri ist Tobias Stieler.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Die Hausherren spielen in weiß, Fürth in schwarz.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Greifen die Bochumer heute sogar die Tabellenspitze an? Gleich geht's an der Castroper los, dann erfahren wir mehr!
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Arne Aarnink. An den Seitenlinien assistieren Eric Müller und Andreas Steffens, über den Videobeweis herrscht Sven Jablonski.
  • :
    Personell gibt es bei den Ostwestfalen heute zwei Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche: Linksverteidiger Chima Okoroji ist zurück in der Startelf. Auch Mittelfeldspieler Kai Pröger kommt neu ins Team. VfL-Trainer Thomas Reis verzichtet indes auf Wechsel und bietet seine eingespielte Startformation auf.
  • :
    Die Gäste aus Fürth mussten zwar am vergangenen Wochenende nach fünf Siegen am Stück beim 0:1 gegen Heidenheim mal wieder eine Pleite einstecken, stehen aber nach wie vor gut da. Schon mit einem Remis könnte man heute wieder die Tabellenführung übernehmen, bei einem Sieg klettern die Kleeblätter auf jeden Fall zurück auf den Thron. Die Aufgabe beim SVS nehmen die Gäste dabei keinesfalls auf die leichte Schulter. "Sandhausen ist eine physisch sehr starke, große und kampfbetonte Mannschaft. Wir müssen das Spiel so annehmen, wie es kommt, Kontrolle über die Partie bekommen und uns im Ballbesitz clever verhalten", forderte Stefan Leitl im Vorfeld der Partie von seinen Spielern.
  • :
    Beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn gleicht die Hinrunde indes eher einer Achterbahnfahrt: Die Ostwestfalen starteten erst schleppend in die Saison, holten dann aber drei Siege am Stück, ehe nun zwei Niederlagen ohne eigenes Tor folgten. Trainer Steffen Baumgart ist um mehr Stabilität bemüht und glaubt an seine Offensive: „Die Jungs werden Schritt für Schritt besser. Wir werden in Bochum unsere Ideenlosigkeit in Ideen umwandeln“, versprach Baumgart auf der PK.
  • :
    Nachdem Stefan Leitl zuletzt sechsmal in Folge auf die exakt gleiche Startelf gesetzt hatte, nimmt der Trainer der Fürther heute gleich drei Wechsel vor. Einer davon ist notgedrungen. Kapitän und Goalgetter Branimir Hrgota hat mit Adduktorenproblemen zu kämpfen und sitzt zunächst nur auf der Bank. Auch Sebastian Ernst und Hans Nunoo Sarpei rotieren raus. Dafür beginnen Jamie Leweling, Anton Stach und Maximilian Bauer.
  • :
    Personell ändert Michael Schiele seine Mannschaft nach dem Sieg in Würzburg nur auf einer Position. Aleksandr Zhirov hat sich in Würzburg das Knie überstreckt und fällt heute aus. Dafür rückt Ivan Paurević in die Abwehrkette.
  • :
    Trotz der kürzlichen 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel belegt der VfL Bochum in der 2. Liga momentan einen starken 3. Platz. Trainer Thomas will mit seinem Team weiter oben mitmischen und geht selbstbewusst in die englische Woche kurz vor Weihnachten: „Wir wollen die Punkte gegen Paderborn hier behalten. Die Gier ist da“, sagte der VfL-Trainer auf der Pressekonferenz.
  • :
    Nach sechs Spielen ohne Sieg durfte der SVS am vergangenen Wochenende endlich mal wieder jubeln. Daniel Keita-Ruel schoss sein Team mit einem Doppelpack zum 3:2 in Würzburg. Gegen seinen Ex-Klub Fürth will der Stürmer der Gastgeber nun nachlegen, um im Abstiegskampf weiter Boden gutzumachen. Derzeit liegt Sandhausen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses knapp über dem Relegationsplatz im Tabellenkeller. Um auch gegen die gut aufgelegten Fürther zu punkten, setzt Michael Schiele auf ein bewährtes Konzept. "Für uns wird es wieder darum gehen, ähnlich wie schon in Würzburg mit einer hohen Kompaktheit aufzutreten und die Zweikämpfe zu suchen", prognostizierte der Sandhäuser Trainer.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag in Liga zwei! Um 18:30 Uhr empfängt der SV Sandhausen im Stadion am Hardtwald die SpVgg Greuther Fürth!
  • :
    Guten Abend und herzlich willkommen zur 2. Liga! Um 18:30 Uhr begrüßt der VfL Bochum an der Castroper Straße den SC Paderborn. Setzen sich die Bochumer mit einem Sieg in der Aufstiegszone fest?
Anzeige