Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 1:0 geht Düsseldorf nach einer turbulenten Schlussphase als Sieger vom Feld! Bedanken darf sich das Team bei ihrem Keeper, der in der Nachspielzeit den Elfmeter parieren konnte. Das Ergebnis ist so etwas glücklich für die Fortunen, die Würzburger müssen sich aber vorwerfen lassen, dass sie phasenweise zu passiv waren. Nur wenige Malen ging es durch hohe Flanken in Richtung des gegnerischen Tores, dafür war die Defensivarbeit umso besser. Einfallslose Gastgeber kamen in der Mitte über 90 Minuten kein einziges Mal durch und so ist es kein Zufall, dass der Treffer aus einer der vielen scharfen Hereingaben resultiert. Damit rettet F95 seinen Saisonauftakt, während die Kickers ohne Punkt dastehen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ein taktisch geprägtes Spiel zwischen Darmstadt und Regensburg endet 0:0. Insgesamt waren die Darmstädter die bessere Mannschaft, die sich im Laufe der Partie drei Großchancen herausspielten. Am Ende stand allerdings Meyer und die eigene Chancenverwertung im Weg. Regensburg verließen nach und nach die Kräfte, während Becker den Lucky Punch in der Nachspielzeit verpasste. Jahn kann schlussendlich mit dem Punkt zufrieden sein. Für die Darmstädter ist ein Punkt nach eigentlich zwei guten Partien zu wenig. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Eintracht Braunschweig und die KSV Holstein trennen sich am 2. Spieltag der 2. Bundesliga mit einem torlosen Unentschieden. Die Niedersachsen erwischten den besseren Wiederbeginn und gaben für etwa 25 Minuten den Takt vor. Infolge eines Beinahe-Eigentors durch van den Bergh (52.) sowie eines Spannschusses durch Kobylański (54.) setzte letzterer einen Freistoß auf die Oberkante der Latte und verzeichnete so die beste Heimchance zur Führung (69.). Die bis dato im zweiten Durchgang zurückhaltenden Störche wurden daraufhin wieder aktiver und schrammten durch Lee zweimal hauchdünn an einem Treffer vorbei (72. und 74.). Am Ende steht ein nicht unverdientes Remis, das dem BTSV den ersten Zweitligapunkt seit April beschert und das dafür sorgt, dass die Werner-Truppe ungeschlagen bleibt. Eintracht Braunschweig ist in sieben Tagen beim niedersächsischen Rivalen Hannover 96 zu Gast. Die KSV Holstein empfängt am Sonntag Absteiger Fortuna Düsseldorf. Einen schönen Samstag noch!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Max Besuschkow (Jahn Regensburg)
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Was für eine Chance für Regensburg! Von der halblinken Seite passt Besuschkow die Kugel flach nach innen. Am Fünfer kommt Becker zum Abschluss und schafft es irgendwie, den Ball links am Tor vorbeizuschießen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Iba May
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
  • 90'
    :
    Nach Poraths flacher Ablage auf der rechten Strafraumseite zieht Mühling aus 14 Metern ab. Sein Schuss mit rechts wird von Nikolaou geblockt, so dass Braunschweigs Schlussmann Dornebusch nicht eingreifen muss.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jamil Siebert
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Markus Palionis
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
  • 90'
    :
    Die KSV befindet sich in den letzten Zügen dieser Partie im Vorwärtsgang. Taucht sie noch einmal in abschlussreifer Lage vor Dornebuschs Kasten auf?
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: André Becker
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
  • 90'
    :
    Elfmeter verschossen von Robert Herrmann, Würzburger Kickers
    Herrmann tritt an und jagt das Leder mit links hart ins rechte Eck. Das hat Kastenmeier gerochen und wehrt den gut geschossenen Versuch im rechten Eck ab! Zuvor hatte Hoffmann etwas unglücklich am Trikot von Pfeiffer gezogen. Der Pfiff zum Strafstoß war aber auch ziemlich hart.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Hendrik Hansen
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Tobias Kraulich
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Nzuzi Toko
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Vladimir Nikolov
  • 88'
    :
    Meyer hält das 0:0 fest! Eine Flanke von der rechten Seite köpft Dursun aus vollem Lauf aus fünf Metern aufs Tor. Der Keeper der Gäste reist gedankenschnell die Fäuste hoch und verhindert den Einschlag.
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag im Eintracht-Stadion soll fünf Minuten betragen.
  • 87'
    :
    Schon besser! Mehlem drückt aus 20 Metern zentraler Position ab und findet seinen Meister in Meyer, der die Kugel im Nachfassen sicher hat.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
  • 86'
    :
    Beide Mannschaften verlieren vor dem Regensburg-Tor mehrmals das Spielgerät. Berko bringt von halblinks nur ein Schüsschen zustande, das ungefährlich bei Meyer landet.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Adam Bodzek (Fortuna Düsseldorf)
  • 89'
    :
    Mit Porath bringt Werner noch einmal eine frische Kraft für die Offensive. Der starke Reese hat den Rasen verlassen. Auf Seiten der Hausherren ersetzt Otto in Kürze Kobylański, der auffälligster Braunschweiger war.
  • 88'
    :
    Pledl steckt links in die Box durch und Kownacki kommt an die Kugel. Er braucht links aber zu lange, sodass der Verteidiger noch zur Ecke klären kann.
  • 86'
    :
    Bei Würzburg wird der Frust immer erkennbarer. Sie haben so lange aufopferungsvoll verteidigt und doch sieht es so aus, als würden sie mit leeren Händen nach Hause fahren.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
  • 87'
    :
    Kiel hat das Momentum in der Schlussphase auf seiner Seite und ist dem Siegtreffer näher als Braunschweig. Im Falle eines Dreiers würden die Störche zumindest für eine Nacht auf Rang eins der Tabelle vorrücken.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf)
  • 83'
    :
    Plötzlich hat der Jahn die Chance! Aus 13 Metern halablinker Position kommt Heister zum Abschluss. Der Schuss des Regensburger rauscht über das Gehäuse.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Florian Hartherz (Fortuna Düsseldorf)
  • 82'
    :
    Während Regensburg mit dem Unentschieden zufrieden ist und bei jeder Gelegenheit Zeit von der Uhr nimmt, will es der Gastgeber nochmal wissen. Etwa acht Minuten bleiben noch, um den ersten Sieg einzufahren.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Fin Bartels (Holstein Kiel)
    Der Neuzugang aus Bremen räumt Kaufmann auf der linken Abwehrseite ab und kassiert als fünfter Kieler die Gelbe Karte.
  • 83'
    :
    Gestützt von zwei Betreuern verlässt Kijewski mit starken Schermzen den Rasen. Er wird durch Schwenk ersetzt. Zudem bringt Meyer Klaß für den unauffälligen Abdullahi.
  • 82'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Dawid Kownacki
    Doch noch die Fortuna-Führung! Pledl schickt die nächste scharfe Flanke vom linken Flügel in die Mitte. Diesen Spielzug hat man von den Düsseldorfern schon oft gesehen, dieses eine Mal ist Giefer nachlässig. Die Hereingabe mit rechts hat Zug zum Tor und außerdem ist es etwas überraschend, dass Hennings am kurzen Pfosten nicht mehr rankommt. Trotzdem darf der Keeper den Ball nicht so locker nach vorne abklatschen lassen, wo der Joker Kownacki aus zwei Metern nur noch einschieben muss.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Schwenk
  • 80'
    :
    Leitet das die Schlussoffensive ein? Pledl setzt sich links durch und gibt flach in die Mitte, nachdem er den Strafraum betreten hat. Am langen Pfosten ist Hennings bereit, in den scharfen Pass zu rutschen, doch Giefer mach sich ganz lang und kann das sichere Tor verhindern. Er wehrt die Kugel nach hinten ab, wo ein Verteidiger klärt.
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
  • 79'
    :
    Knappes Ding! Halblinks zieht Berko in den Sechzehner ein und chipt das Leder stark vor den Fünfer. Dort steigt Manu nach oben und verfehlt die Flanke nur um wenige Zentimeter.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Nico Klaß
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Suleiman Abdullahi
  • 80'
    :
    Kijewski muss auf dem Rasen behandelt werden, nachdem ihm der von Nikolaou umgegrätschte Hauptmann auf die Beine gefallen ist. Der gebürtige Osnabrücker scheint sich schwerer verletzt zu haben und wird keinesfalls weitermachen können.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
  • 79'
    :
    Jetzt lassen sich die Kickers wieder etwas weiter zurückfallen.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Florian Heister
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
  • 76'
    :
    Wichtige Parade von Meyer! Von der linken Fahne tritt Kempe einen starken Eckball ans linke Fünfereck. Dort steigt Pálsson nach oben und wuchtet das Leder aufs flache linke Eck. Meyer taucht ab und hat das Leder wenige Zentimeter vor der Linie sicher.
  • 79'
    :
    Reese zieht ab! Der Ex-Schalker treibt die Kugel über den halbrechten Offensivkorridor nach vorne und feuert es aus 17 Metern an Wydra vorbei in Richtung flacher linker Ecke. Sie rauscht nicht weit an der Stange vorbei.
  • 77'
    :
    Und plötzlich gibt es eine kleine Druckphase der Gäste. Mehrere Flanken sorgen für Kopfbälle, die aber alle nicht das Tor finden.
  • 77'
    :
    Eine Viertelstunde vor dem Ende stellt sich die Frage, wer mit einer Punkteteilung leben kann und wer bereits ist, das Risiko noch einmal zu erhöhen. Braunschweig hat nach der Pause klare Feldvorteile, Kiel die besseren Chancen.
  • 75'
    :
    Feick schlägt aus dem linken Halbfeld einfach mal eine Flanke in die Box. Am langen Pfosten läuft der große Luca Pfeiffer ein und drückt die Kugel aus acht Metern mit der Stirn aufs Tor. Kastenmeier kann den zentralen Abschluss aufmerksam über die Latte lenken.
  • 74'
    :
    Aus 20 Metern zentraler Position schießt Berko das Leder mit der linken Innenseite auf das Tor. Der Schuss ist nicht stark genug getreten und landet in den Armen von Meyer.
  • 73'
    :
    Was kommt noch von den beiden Teams in der Schlussphase? Nach zwei Großchancen der Lilien ist das Duell wieder stark abgeflacht und findet vor allem im Mittelfeld statt. Die zahlreichen Wechsel sorgen nicht unbedingt für Besserung.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
  • 74'
    :
    Lee vergibt die Riesenchance zum 0:1! Nach einer Eckstoßflanke von der rechten Fahne nickt Reese vom Elfmeterpunkt in das Zentrum des Fünfmeterraums. Der völlig unbewachte Lee will das Spielgerät mit dem rechten Fuß in die Maschen drücken, schiebt es aber nach dem Aufprall oben rechts drüber.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kenan Karaman
  • 71'
    :
    Die größte Würzburg-Chance seit der Anfangsphase. Von rechts schlägt Baumann eine Flanke aus zwanzig Metern auf den Elfmeterpunkt. Dort ist der eingestartete Kopacz an der Kugel und kann einen Volley abschicken. Er ist völlig unbedrängt, schießt dafür aber erstaunlich weit neben den Kasten.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
  • 70'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Patrick Herrmann
  • 70'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
  • 70'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 72'
    :
    Schultz rettet in höchster Not vor Lee! Der durch Bartels in den Sechzehner geschickte Mühling spielt von der Grundlinie flach in den Fünfmeterraum. Lee will aus zentraler Lage einschieben, doch kann Abwehrmann Schultz dies mit einer Grätsche verhindern.
  • 68'
    :
    Der Jahn versucht sich mal wieder in der Offensive, doch die Anspiele vor dem Sechzehner sind viel zu ungenau und landen bei den gegnerischen Akteuren. Auch das Pressing aus dem ersten Durchgang ist nicht mehr existent.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
  • 69'
    :
    Kobylańskis Freistoß küsst die Latte! Braunschweigs Zehner schlenzt das Leder von der tiefen rechten Seite aus spitzem Winkel in Richtung langer Ecke. Es senkt sich spät und fällt von oben auf den Querbalken, um von dort ins Aus zu hüpfen.
  • 68'
    :
    F95 kann man zumindest für den Einsatz ein Kompliment machen. Nach einem Würzburger Konter spurtet die gesamte Mannschaft nach hinten und klärt geschlossen am eigenen Sechzehner.
  • 65'
    :
    Auf der rechten Seite spielt Dursun die Kugel in den Lauf von Herrmann. Der Außenverteidiger wartet etwas zu lange mit der Hereingabe und holt am Ende einen Eckball raus.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Niklas Hauptmann (Holstein Kiel)
    Der Joker kassiert wegen Meckerns die vierte Gelbe Karte der Partie. Alle Verwarnungen gehen auf das Konto der KSV.
  • 65'
    :
    Pfeiffer geht rechts durch und dringt in die Box ein. Aus 15 Metern zieht er mit rechts von rechts ab. Er trifft nur das Außennetz, Kastenmeier wäre sonst zur Stelle gewesen.
  • 67'
    :
    Nikolaou gegen Gelios! Nach Bärs Querpass aus dem linken Halbraum probiert sich der gebürtige Bonner aus zentralen 20 Metern mit dem linken Innenrist. In der halbrechten Ecke lenkt Kiels Keeper den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
  • 62'
    :
    Eine halbe Stunde ist noch zu spielen. Das Heimteam ist deutlich aktiver, hat aber Probleme dabei Räume in den engen Würzburger Reihen zu finden.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Nachreiner (Jahn Regensburg)
  • 65'
    :
    Nach einem Passfehler im Aufbau der Gelb-Blauen spielen Bartels und Lee einen Doppelpass. Der Ex-Bremer holt aus halbrechten 13 Metern zum Schuss aus, wird aber noch sauber durch Kijewskis Grätsche davon abgehalten.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
  • 61'
    :
    Von Regensburg kommt aktuell offensiv deutlich zu wenig. Die Lilien kommen viel zu leicht ins letzte Drittel und sorgen dort für reichlich Gefahr im Sechzehner. An der Seite bahnt sich der nächste Wechsel an.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kelvin Ofori
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 60'
    :
    Eigentlich ist das ein gefährlicher Fortuna-Angriff aber am linken Sechzehner-Eck rutscht Ofori ein weiteres Mal aus. Dadurch wechselt der Ballbesitz und die Gäste spielen den ersten Pass direkt in die Spitze. Pfeiffer hat die ganze Hälfte vor sich, aber Kastenmeier kann per Grätsche direkt vor der Mittellinie abwehren. Kurioserweise geht der Ball von seiner Grätsche direkt in die Arme seines Torhüter-Kollegen.
  • 58'
    :
    Mehlem hat das 1:0 auf dem Fuß! An der Sechzehnerseite lässt Mehlem Nachreiner aussteigen. Der Lilien-Akteur wartet zu lange mit dem Abschluss und scheitert mit seinem Schuss an einer überragenden Grätsche von Saller.
  • 62'
    :
    Der glücklose Angreifer Serra hat vorzeitig Feierabend. Hauptmann betritt den Rasen und übernimmt dort den Platz von Lee, der ganz nach vorne rückt.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
  • 59'
    :
    Das letzte Mal, dass Würzburg fünf Pässe am Stück gespielt hat, ist sehr lange her.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Saller
  • 60'
    :
    Die Gelb-Blauen haben nach einer guten Stunde ein Übergewichtsetzen sich in dieser Phase erstmals dauerhaft vorne fest. Die Bälle segeln reihenweise von den Außenbahnen in den Sechzehner der Kieler.
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Oliver Hein
  • 57'
    :
    Schon wieder verzieht Sobottka! Ein Distanzschuss aus zwanzig Metern aus dem Zentrum geht dadurch weit rechts vorbei.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
  • 54'
    :
    Das erste Mal nach langer Zeit rücken die Gäste etwas weiter auf, als sie einen Abstoß zustellen. Die Hausherren lösen das zwar erst gut, verlieren die Kugel aber dann doch vor der Mittellinie. Nur dadurch kommen die Kickers mal wieder zu einem Abschluss. Der flache Versuch aus zwanzig Metern von Sontheimer ist aber viel zu locker und zentral, sodass Kastenmeier ohne Probleme pariert.
  • 54'
    :
    Hein scheint sich bei der Riesenchance von Honsak im Gesicht verletzt zu haben. Der Regensburger muss angeschlagen behandelt werden, während das Match wieder weitergeht. An der Seite machen sich die ersten Auswechselspieler warm.
  • 57'
    :
    Serra schafft es über den halbrechten Offensivkorridor vor die letzte gegnerische Linie. Er entscheidet sich gegen ein Anspiel zum freien Bartels und zieht aus 17 Metern mit dem rechten Fuß ab. Nikolaou wirft sich in die Schussbahn und fälscht den Ball ab.
  • 51'
    :
    Wahnsinn! Dursun spielt einen überragenden Ball in den Lauf von Kempe, der aus zehn Metern von einer starken Grätsche von Elvedi geblockt wird. Kempe behält die Nerven und passt das Leder in die Mitte zu Honsak, der das Spielgerät links am Tor vorbeijagt.
  • 52'
    :
    Die Würzburger können kaum noch für Entlastung sorgen. Ohne die Kugel sind sie zwar konsequent an der richtigen Stelle, aber wenn nach drei Pässen das Spielgerät sofort wieder weg ist, nimmt der Druck immer weiter zu.
  • 54'
    :
    Kobylański mit voller Wucht! Der DFB-Pokalheld feuert einen aufspringenden Ball aus mittigen 19 Metern mit dem linken Spann in Richtung halbrechter Ecke. Der Schuss rauscht nur knapp drüber.
  • 50'
    :
    Ofori mit der nächsten Chance. Aus sieben Metern ist der Winkel links etwas zu spitz, sodass er besonders viel Kraft in den Abschluss mit links legt. Dadurch rauscht der Ball deutlich über die Latte.
  • 52'
    :
    Van den Bergh schrammt nur äußerst knapp am Eigentor vorbei! Infolge einer halbhohen Kijewski-Flanke vom linken Flügel sind sich der erfahrene Außenverteidiger und Keeper Gelios nicht einig, wer den Ball am Elfmeterpunkt klären soll. Van den Bergh stolpert in die Hereingabe hinein und verlägert an Gelios vorbei in Richtung des leeren Kastens. Kurz vor der Linie kann er einen Fehler noch ausbügeln.
  • 48'
    :
    Vrenezi muss aufpassen! Im Mittelfeld trifft der bereits Verwarnte Holland mit der Sohle am Fuß. Der Regensburger hat Glück, dass er auch den Ball trifft.
  • 47'
    :
    Mit einem Wechsel geht es weiter. Borello war zwar nicht unauffällig, trug aber seit der siebten Minute eine Verwarnung mit sich herum. Drei weitere Spieler haben schon gelb gesehen und müssen den zweiten Abschnitt vorsichtiger gestalten.
  • 50'
    :
    Bartels mit der ersten Chance nach der Pause! Der Ex-Bremer tankt sich über links in den Sechzehner, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und visiert aus 13 Metern die flache linke Ecke an. Dornebusch stoppt den unplatzierten Versuch problemlos.
  • 46'
    :
    Los geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kehren unverändert auf das grüne Parkett zurück.
  • 48'
    :
    Weder Daniel Meyer noch Ole Werner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Thomas Pledl
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Eintracht-Stadion! Der Aufsteiger arbeitet hinsichtlich der Arbeit gegen den Ball sehr ordentlich, bietet dem etablierten Zweitligateam von der Ostseeküste keine größeren Räume im letzten Felddrittel an. Die Störche vermitteln den Eindruck, noch nicht ihr gesamtes Offensivpotential abzurufen und nach der Pause noch mehr Kräfte in den Kampf um den Dreier investieren zu können.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Torlos geht es in die Kabinen. Über 40 Minuten passiert fast nichts, dann startet Foruna die Schlussoffensive. In diesen Minuten wurde es gleich dreimal durch scharfe Hereingaben gefährlich, allerdings konnten die defensiv eingestellten Würzburger jeweils klären. Sie sorgten durch kompaltes Verschieben für das ereignisarme Spiel, nach vorne konnten auch sie aber kaum etwas ausrichten. Das erste Tor dürfte in diesem Spiel daher besonders wichtig werden, denn beide Teams haben im Spiel gegen den Ball ihre Stärken. Da Offensivspiel muss sich auf beiden Seiten verbessern.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zum Pausentee steht es 0:0 zwischen Darmstadt und Regensburg. Die Lilien kamen besser in die Partie und setzten sich schon früh mit schönem Kombinationsspiel in der gegnerischen Hälfte fest. Vor dem Tor fehlt es den Hausherren an der letzten Genauigkeit, um zu klaren Torchancen zu kommen. Der Jahn hielt mit starkem Pressing dagegen und zwang die Darmstädter zu vielen langen Bällen. In den letzten 15 Minuten des ersten Abschnitts verflachte das Duell immer weiter, da sich die zwei Mannschaften in vielen unnötigen Zweikämpfen aufrieben. In den zweiten 45 Minuten ist für beide Parteien noch Luft nach oben. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es nach 45 Minuten der Heimpremiere Eintracht Braunschweigs gegen die KSV Holstein. Nach einer ereignisarmen Anfangsphase mit leichten Vorteilen der Niedersachsen verzeichneten die Ostseestädter mit Reeses Lattenschuss in der 23. Minute die erste nennenswerte Gelegenheit. In dieser Phase wurde erstmals die spielerische Überlegenheit der Störche deutlich; sie führte allerdings erst in der Schlussphase durch Mühling (43.) zu einer weiteren zwingenden Chance. Die Meyer-Truppe sorgte nur mit zwei direkten Kobylański-Freistößen für leichte Torgefahr. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Die nächste flache Flanke rauscht parallel zur Grundlinie kurz vor dem Giefer-Tor entlang. Die Hereingabe kann der Keeper aber gerade noch mit dem Fuß nach vorne klären. Die letzten fünf Minuten vor der Pause starten die Düsseldorfer doch noch eine Offensive.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Aus 25 Metern zentraler Position drückt Besuschkow mit dem rechten Schlappen volley ab. Schuhen steht bereit und fängt das Geschoss des Regensburgers auf.
  • 42'
    :
    Naja! Kempe versucht sich an einem Freistoß von der rechten Seite. Der Ball wird viel zu lang und rauscht links wieder aus dem Sechzehner.
  • 42'
    :
    Die Gastgeber werden gefährlicher! Dieses Mal ist es Borello, der von der Grundlinie auf den Elfmeterpunkt bringt. Die halbhohe Hereingabe erreicht Sobottka am Elfmeterpunkt, doch bei seinem eingesprungenen Volley rutscht ihm das Leder über den Fuß und geht dadurch weit links vorbei.
  • 43'
    :
    Mühling scheitert freistehend an Dornebusch! Nach Lees wunderbarem Steilpass in eine zentrale Schnittstelle in der gegnerischen Abwehrkette will der Kieler mit der acht auf dem Rücken aus 14 Metern unten links vollenden. Braunschweigs Keeper ist schnell unten und pariert zur Seite.
  • 41'
    :
    Für Schuhen kann es nach knapp zwei Minuten Behandlungspause weitergehen. Das Foul dürfte der Keeper auch in den kommenden Tagen noch spüren.
  • 40'
    :
    Fast eine Chance! Ich wiederhole: Fast eine Chance! Ofori setzt sich das erste Mal am Flügel durch und geht links ab. Zehn Meter vor der Grundlinie schickt er das Spielgerät scharf vor den Kasten. Im Zentrum verfehlt Hennings die Kugel per Grätsche am Fünfer knapp und auch Ofori ist am langen Pfosten einen Schritt zu spät. Das war brandgefährlich!
  • 42'
    :
    Bär legt sich das Leder am linken Strafraumeck auf den rechten Innenrist und probiert sich mit einem Schlenzer in Richtung langer Ecke. Er verfehlt das Aluminium um gut einen halben Meter.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Victor Pálsson (SV Darmstadt 98)
    Pálsson packt Vrenezi am Kopf und drückt dem gegnerischen Akteur noch einige Sprüche rein. Auch dafür zückt der Unparteiische Gelb.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Albion Vrenezi (Jahn Regensburg)
    Ganz böses Ding von Vrenezi! Der Regensburger geht einem Pass in die Tiefe hinterher und rauscht in den herausstürmenden Schuhen rein. Der Keeper muss unter großen Schmerzen behandelt werden.
  • 38'
    :
    Dann vielleicht per Standard? Nein! Der Düsseldorfer Freistoß aus 22 Metern von links wird hinter die Mauer gesteckt, geht aber viel zu weit und dadurch zum Verteidiger.
  • 37'
    :
    Nach zwei unnötigen Fouls binnen weniger Sekunden muss Vrenezi vom Unparteiischen Alt ermahnt werden. Beim nächsten Vergehen dürfte es die Gelbe Karte geben.
  • 39'
    :
    Bei der Werner-Truppe geht viel über den rechten Flügel. Dort nehmen Ignjovski und Bartels immer wieder Tempo auf und stoßen in die tiefen Räume vor.
  • 36'
    :
    Die Kickers scheinen mit diesem Verlauf deutlich zufriedener zu sein. Sie sind vor allem aufs Schließen der Räume bedacht und bekommen dadurch immer ein Bein zwischen die Zuspiele, bevor es in die Sechzehner-Region geht.
  • 35'
    :
    Stark! Von der rechten Außenbahn zieht Caliskaner in den Strafraum. Der Regensburger feuert den Ball aus 13 Metern frech auf das kurze Eck. In seinem Kasten ist Schuhen hellwach und lenkt das Spielgerät zur Ecke.
  • 33'
    :
    Besser kann eine Szene den Verlauf nicht zusammenfassen: Ein Diagonalball geht nach rechts auf den Flügel, allerdings ist er zu hoch, sodass ihn Zimmermann nicht mit der Brust kontrollieren kann. Stattdessen fällt der Außenverteidiger beim Landen über aufgestellte Werberequisiten und gerät ins Straucheln.
  • 36'
    :
    Kobylański feuert den nächsten Freistoß direkt auf den Kasten, diesmal aus halblinken 27 Metern. Dornebusch taucht ab und lenkt den wuchtigen Spannversuch in der halbhohen linken Ecke um den Pfosten.
  • 33'
    :
    Schmerzhaft! Im Mittelfeld geht Pálsson aggressiv in den Zweikampf und schiebt zwei Regensburger ineinander. Beide Akteure müssen sich kurz schütteln und können weitermachen.
  • 32'
    :
    Was in anderen Duellen Chancen sind, sind hier die Karten. Alle paar Minuten bekommen die Zuschauer eine zu sehen.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Jonas Meffert (Holstein Kiel)
    Meffert lässt Bär im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo über die Klinge springen und kassiert als dritter KSV-Akteur die Gelbe Karte.
  • 31'
    :
    Im rechten Offensivkorridor drückt Skarke aufs Tempo und feuert den Ball nach innen. Aus vollem Lauf kommt die Hereingabe zu ungenau und klatscht ungefährlich ans Außennetz.
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Saliou Sané (Würzburger Kickers)
  • 28'
    :
    Auf Fußball müssen die Zuschauer seit langem warten. Das liegt zum einen an der furchtbaren Qualität des Spiels, andererseits wird jeder Pfiff von den umliegenden Spielern kommentiert. So stockt die Begegnung immer wieder.
  • 30'
    :
    Die Partie zwischen Löwen und Störchen ist durchaus intensiv. Bei vielen Zweikämpfen muss der Unparteiische Thomsen genau hinsehen; durch die frühe erste Gelbe Karte hat er sich ein wenig selbst unter Druck gesetzt.
  • 29'
    :
    Insgesamt ist Darmstadt die bessere Mannschaft, vertendelt im letzten Drittel allerdings zu oft die Bälle. Allerdings machen auch die Gäste kein schlechtes Spiel. Immer wieder pressen die Jahn-Akteure extrem hoch und zwingen die Gegenspieler zu langen Bällen.
  • 26'
    :
    Halbrechts macht Hein einige Meter und schießt die Kugel mit dem rechten Schlappen Richtung Tor. Der Rechtsschuss des Verteidigers fliegt links am Gehäuse vorbei.
  • 26'
    :
    Nach kurzer Behandlungspause kann der Würzburger weiterspielen.
  • 27'
    :
    Kobylański will den fälligen Freistoß mit dem rechten Innenrist direkt im Netz hinter Gelios unterbringen. Er zirkelt den Ball zentral in Richtung Kasten, setzt ihn aber knapp über die Latte.
  • 24'
    :
    Ofori rutscht im Dribbling auf dem seifigen Platz aus und rauscht ins Knie von Flecker. Er bleibt verletzt liegen und krümmt sich vor Schmerzen wären der Ball Richtung Grundlinie rollt. Dort kann ein Fortune den entscheidenden Zweikampf gewinnen und flach in die Mitte legen. Karaman kommt am kurzen, linken Pfosten an die Kugel, braucht aber zu lange, um ihn zu kontrollieren und so vergeht die Chance, indem ein Verteidiger klärt. Ohnehin hätte das Tor dem Video-Check aber nicht standgehalten.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Aleksandar Ignjovski (Holstein Kiel)
    Auf der rechten Abwehrseite bringt Ignjovski Bär unweit des Strafraums mit einer Grätsche zu Fall. Zum Freistoß in gefährlicher Lage gesellt sich eine Verwarnung.
  • 23'
    :
    Auf der anderen Seite versucht sich Vrenezi an einem Schuss aus knapp 25 Metern zentraler Position. Der Ball kommt zu zentral und landet genau in den Armen von Schuhen.
  • 21'
    :
    Starker Angriff der Hausherren! Aus dem Mittelfeld spielt Dursun einen überragenden Schnittstellenpass. Mehlem schnappt sich den Ball und visiert aus 15 Metern das flache linke Eck an. Schlussmann Meyer ist blitzschnell unten und lenkt das Leder um den linken Pfosten.
  • 21'
    :
    Beinahe wäre es gefährlich geworden. Ein hoher Ball rutscht durch und kurz sieht es so aus als könnte Karamann frei aufs Tor zulaufen. Fabian Giefer hat aber aufgepasst und kann zwanzig meter vor seinem Kasten ins Seitenaus klären.
  • 23'
    :
    Resse trifft den Querbalken! Der Ex-Schalker gelangt nach einem Braunschweiger Fehlpass im Zentrum vor die letzte gegnerische Linie und nimmt aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Das Leder fliegt über Keeper Dornebusch hinweg und klatscht frontal gegen die Latte.
  • 20'
    :
    Die Innenverteidiger Danso und Hoffmann finden keine Anspielstation. Das Leder läuft zwischen ihnen hin und her, ohne dass sich ein Passwinkel nach vorne öffnet. Im Mittelfeld sind die zentralen Spieler stets von mehreren Gegnern umringt, die mit engen Ketten verschieben.
  • 18'
    :
    Von der zentralen Sechzehnerseite versucht sich Kempe an einem Schuss. Aus der Drehung jagt der Lilien-Kicker die Murmel auf die Kiste und bleibt an zwei Jahn-Akteuren hängen.
  • 21'
    :
    Serra verpasst aus guter Lage! Infolge einer Flanke durch Barteils von der rechten Außenbahn kann der Mittelstürmer den Ball auf der linken Sechzehnerseite nicht direkt abnehmen und ist dann auch nicht in der Lage, gegen Verteidiger Kessel mit dem zweiten Kontka zu schießen.
  • 19'
    :
    Bär trifft Ignjovski auf der linken Defensivseite mit einer Grätsche am Schienbein. Schiedsrichter Thomsen erkennt nicht einmal den Regelverstoß, obwohl sogar eine Verwarnung anzudenken gewesen wäre.
  • 17'
    :
    Trotzdem muss er schon nach 17 Minuten die dritte gelbe Karte ziehen. Das liegt aber nicht an einer harten Partie oder strengen Auslegung. Es gab einfach schon drei harte Fouls.
  • 16'
    :
    Auf der linken Seite erläuft sich Honsak einen langen Ball. Der Darmstädter lässt anschließend zwei Gegenspieler aussteigen und hat Pech, dass das Leder vom eigenen Bein ins Toraus springt.
  • 17'
    :
    Gelbe Karte für Florian Flecker (Würzburger Kickers)
  • 15'
    :
    Nach über einem halben Jahr schallen wieder Fangesänge durch die Arena. Im ersten Heimspiel in dieser Saison wollen die heimischen Anhängen natürlich einen Erfolg bejubeln.
  • 14'
    :
    Borello zieht von rechts in die Mitte und verliert nach dem Zuspiel auf ihn bei der Drehung die Kontrolle. Es war zwar ein Arm an ihm dran, das Fallen wird aber durch den schnellen Richtungswechsel ausgelöst. Erneut korrekt entschieden von Referee Hartmann, der den Elfer-Forderungen nicht nachgibt.
  • 16'
    :
    Wahl schraubt sich nach Mühlings Eckstoßflanke von der linken Fahne unweit des kurzen Fünferecks hoch und nickt in Bedrägnis gut anderthalb Meter links am Braunschweiger Kasten vorbei.
  • 13'
    :
    Halbrechts bittet Skarke zum Tanz. Der Darmstädter zieht nach innen und sucht im Sechzehner einen Kollegen. Anschließend ist der Pass viel zu ungenau.
  • 14'
    :
    Im Rahmen eines Gegenstoßes treibt Ben Ball die Kugel über halblinks nach vorne und sucht den durchstartenden Kobylański mit einem Steilpass in den Sechzehner. Der Held aus dem DFB-Pokalspiel gegen Hertha kommt nicht an das Leder heran.
  • 12'
    :
    Jetzt kommen auch die Würzburger das erste Mal nach vorne. Eine Flanke von rechts findet halblinks den Kopf von Pfeiffer. Aus vollem Lauf lässt er die Kugel über die Stirn rutschen, doch die Kugel geht einen knappen Meter am linken Pfosten vorbei.
  • 10'
    :
    Wieder setzen sich die Darmstädter am gegnerischen Sechzehner fest. Erst versucht es Dursun mit der Hacke, während der Nachschuss geklärt wird. Regensburg muss aufpassen, nicht schon früh an den eigenen Strafraum getackert zu werden.
  • 10'
    :
    Sané spitzelt die halbhohe Kugel nach außen und bekommt die Stollen seines Gegenspielers von oben auf den Spann. Nach zehn Minuten schon zwei Gelbe für die Gastgeber.
  • 11'
    :
    Gelbe Karte für Janni-Luca Serra (Holstein Kiel)
    Im Kampf um einen freien Ball grätscht Serra Nikolaou im Mittelkreis seitlich in die Beine. Referee Thomsen zückt eine frühe erste Gelbe Karte.
  • 10'
    :
    ... nach kurzer Ausführung flankt Mühling von der rechten Strafraumlinie in den Fünfmeterraum. BTSV-Keeper Dornebusch ist rechtzeitig vorgerückt und schnappt sich das Spielgerät.
  • 10'
    :
    Ignjovski holt über rechts den ersten Eckball der Partie heraus...
  • 10'
    :
    Gelbe Karte für André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf)
  • 8'
    :
    In Überzahl marschieren die Lilien auf das gegnerische Tor zu. Am Ende zögert Skarke zu lange mit dem Abschluss, im Zuge dessen die Gäste klären. Die folgende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
  • 7'
    :
    Was für ein brutales Foul! Feick kontrolliert die Kugel an der Mittellinie und wird vom Gegenspieler abgeräumt. Borello rutscht mit offener Sohle ins Schienbein des neuen Kapitäns und muss mit der Farbe der Karte gut leben können! Zu einem späteren Zeitpunkt in einem hitzigeren Spiel wäre die Entscheidung vermutlich anders ausgefallen.
  • 6'
    :
    Nach schönem Zusammenspiel zwischen Skarke und Dursun hat Skarke von halbrechts im Sechzehner die Schusschance. Der Darmstädter nimmt den Ball nicht sauber mit und stolpert die Kugel ins Toraus.
  • 7'
    :
    Nach van den Berghs scharfer Flanke von der linken Außenbahn verlägert Lee aus mittigen zwölf Metern mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Er verfehlt das Aluminium deutlich.
  • 7'
    :
    Gelbe Karte für Brandon Borrello (Fortuna Düsseldorf)
  • 4'
    :
    Glück für Darmstadt! Am rechten Pfosten pflückt Holland eine Flanke von der linken Seite aus der Luft. Hinter ihm kommt Hein angesprintet, der den Ball knapp am Tor vorbeibugsiert.
  • 6'
    :
    Die Niedersachsen erwischen den besseren Start, halten den Schwerpunkt des Geschehens in den ersten Momenten jenseits der Mittellinie. Kaufmanns hohe Hereingabe vom rechten Flügel segelt über Freund und Feind hinweg.
  • 5'
    :
    Beide Teams konnten bereits einen Eckstoß in die Mitte schlagen, doch jeweils wurde am kurzen Pfosten per Kopf geklärt.
  • 3'
    :
    Halbrechts zündet Honsak den Turbo und marschiert auf das gegnerische Gehäuse zu. Der Angreifer zieht in den Sechzehner ein und feuert das Leder aus etwas 14 Metern auf die Kiste. Schlussmann Meyer ist aufmerksam und hat das Geschoss im Nachfassen sicher.
  • 3'
    :
    Doppelchance für Borello! Hartherz wird links hinter die Kette geschickt und legt links aus dem Strafraum vor der Grundlinie flach auf den Elfmeterpunkt zurück. Borello zieht mit dem ersten Kontakt ab, der Linksschuss fliegt aber genau auf Fabian Giefer in der Mitte des Tores. Auch den Abpraller kann Borello nicht gefährlich auf den Kasten bringen.
  • 3'
    :
    Kaufmann setzt sich auf der rechten Außenbahn gegen van den Bergh durch. Sein flacher Pass in den Sechzehner findet keinen Abnehmer im gelb-blauen Dress.
  • 1'
    :
    Die Kugel rollt in Düsseldorf. Etwa 6.000 Zuschauer versuchen das Team zu unterstützen. Platz wäre für 10.800 gewesen, aber die veränderten Bedingungen mit personalisierten Tickets uns Abständen scheinen die Attraktivität eines Stadionbesuchs einzuschränken.
  • 1'
    :
    Los geht's in Darmstadt! Die Lilien agieren im blauen Dress im ersten Durchgang von links nach rechts, während der Jahn im roten Anzug gastiert.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Braunschweig gegen Kiel – Durchgang eins im Eintracht-Stadion ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Bei regnerischem Wetter haben die Mannschaft soeben den Rasen betreten. Über 3000 Zuschauer befinden sich auf den Rängen.
  • :
    Beide Mannschaften machen sich in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Patrick Alt, der in den kommenden 90 Minuten von Nikolai Kimmeyer sowie Katrin Rafalski unterstützt wird.
  • :
    Auch die Regensburger wollen in der noch jungen Zweitliga-Saison den ersten Dreier einfahren. Nach dem 1:1 zu Hause gegen Nürnberg schickt Trainer Selimbegovic dieselbe Mannschaft wie gegen den Club auf den Platz. Jann George, Scott Kennedy und Jan-Niklas Beste absolvierten zwar Teile des Mannschaftstrainings mit, sind allerdings noch keine Optionen für das kommende Spiel. Der zuletzt ausgefallene Florian Heister sitzt dagegen heute zumindest wieder auf der Bank.
  • :
    Nach der 3:2-Pleite in Sandhausen sollen heute die ersten Punkte eingefahren werden. Im Vergleich zum letzten Duell lässt Coach Anfang auf zwei Positionen rotieren. Pálsson und Skarke rücken in die erste Elf und verdrängen Pfeiffer und Manu vorerst auf die Bank. Das letzte Duell ging mit einem 3:0-Sieg deutlich an die Regensburger.
  • :
    Bei den Störchen, die in der Vorsaison 22 ihrer 43 Zähler in der Fremde holten und damit drittbestes Auswärtsteam der 2. Bundesliga waren, ist Coach Ole Werner im Vergleich zum Heimsieg gegen Paderborn zu einem Tausch gezwungen. Der neue Stammtorhüter Dähne fällt kurzfristig aus und wird durch Gelios ersetzt.
  • :
    Auch die Gäste wechseln ihre Anfangsformation im Vergleich zur Auftaktniederlage auf drei Positionen: Douglas, Kopacz und Sané starten an Stelle von Kwadwo, Herrmann und Ronstadt, der mit Adduktorenproblemen ausfällt. Neu ist außerdem der Spielführer: Daniel Hägele hat die Binde freiwillig an Arne Feick abgegeben.
  • :
    Edgar Prib, der sich beim Aufwärmen gegen den HSV verletzt hatte, steht heute erneut nicht zur Verfügung. In der Startelf der Fortunen sollen Bodzek, Ofori und Karaman für den Umschwung sorgen. Dafür sitzen Zimmer, Morales und Piotrowski zunächst auf der Ersatzbank. Eine der Aufgaben wird es sein, mehr Torgefahr zu kreieren. Nicht dabei ist Nana Ampomah, der sich letzte Woche nach Einwechslung eine Gelb-Rote Karte für eine Beschwerde beim Schiedsrichter eingehandelt hat. So kommt Ofori zu seinem Startelf-Debut.
  • :
    Auf Seiten der Löwen, deren überraschender und existenzgefährdender Abstieg in die 3. Liga im Mai 2018 durch eine 2:6-Klatsche in Kiel besiegelt wurde und die sich vor 13 Tagen mit einem 5:4-Schützenfest gegen Hertha BSC aus der Sommerpause zurückgemeldet haben, hat Trainer Daniel Meyer nach der Niederlage in Ostwürttemberg zwei personelle Änderungen vorgenommen. Kessel und Bär verdrängen Ziegele und Wiebe auf die Bank.
  • :
    Denn die Gäste von der Ostseeküste zeigten beim letztlich verdienten 1:0 gegen Bundesligaabsteiger Paderborn gleich zum Auftakt der Saison genau diese Fähigkeiten. Gut möglich also, dass die Störche auch in ihrem vierten Zweitligajahr in Serie keine leicht zu knackende Mannschaft stellen werden.
  • :
    An diese Rolle werden sich die Gäste in dieser Saison gewöhnen müssen, im Pokal schied man in einer ähnlichen Konstellation nur knapp mit 2:3 gegen Hannover 96 aus. Gegen Aue hielt das Team von Michael Schiele zum Liga-Start lange ein ausgeglichenes 0:0 ehe die Veilchen in der zweiten Hälfte doch noch drei Treffer erzielen konnten. Beide Teams möchten also die ersten Punkte der Saison einfahren.
  • :
    Die Fortuna musste zum Saisonauftakt der 2. Bundesliga eine verdiente 1:2 Niederlage im Hamburger Volksparkstadion einstecken. Das Team von Uwe Rösler hatte über weite Strecken Probleme damit, eigene Chancen zu kreieren. Im ersten Heimspiel soll das gegen den Aufsteiger aus Würzburg besser aussehen. In der abgelaufenen Spielzeit trennten die Teams noch zwei Ligen, wodurch auch die Favoritenrolle klar verteilt ist.
  • :
    Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Zweitliga-Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und den Würzburger Kickers.
  • :
    Für den Aufsteiger aus Niedersachsen hat gleich der 1. Spieltag gezeigt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Zwar war die Eintracht beim 0:2 in Heidenheim nicht heillos unterlegen, doch in Sachen Effizienz und Abgeklärtheit wird es heute einer Steigerung bedürfen, wenn die blau-gelbe Heimpremiere gelingen soll.
  • :
    Hallo zur 2. Liga und herzlich willkommen zum heutigen Nordduell zwischen Eintracht Braunschweig und Holstein Kiel.
  • :
    Die Gäste aus Regensburg konnten zum Saisonauftakt immerhin 3000 Fans begrüßen. Die sahen beim 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg gleich ein rassiges Zweitligaspiel. Sollte der SSV heute eine ähnliche Intensität auf den Rasen transportieren können, ist sicherlich auch am Böllenfalltor Zählbares drin.
  • :
    Trotz passabler Leistung mussten die Lilien am vergangenen Wochenende in Sandhausen gleich die erste Saisonniederlage (2:3) hinnehmen. Die heutige Heimpremiere soll da natürlich erfolgreicher verlaufen. Vor wie vielen Zuschauern diese stattfinden wird, wird auch in Darmstadt von den aktuellen Entwicklungen abhängen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! An diesem 2. Spieltag empfängt Darmstadt 98 heute Jahn Regensburg.
Anzeige