Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:00VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart2:1FC St. PauliSTPFC St. Pauli
13:00Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld3:1Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue
13:00SV Wehen WiesbadenSWWSV Wehen Wiesbaden0:3Hannover 96H96Hannover 96

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfB Stuttgart feiert im Heimspiel gegen den FC St. Pauli dank eines späten Treffers einen 2:1-Arbeitssieg. Nach ihrer auf Møller Dæhlis Treffer aus der 18. Minute beruhenden 1:0-Pausenführung lastete der Schwerpunkt der Herangehensweise der Hanseaten weiterhin auf der Abwehrarbeit. Dies ging noch eine weitere Viertelstunde gut, doch dann kamen die Schwaben nach einer flachen ausgeführten Castro-Ecke durch Kempf zum Ausgleichstreffer (60.). Am grundsätzlichen Muster änderte sich daraufhin wenig: Die Hausherren rannten weitgehend konzeptlos an und die Gäste lauerten auf Konter. Erst in der letzten regulären Minute konnte sich das Walter-Team für seinen hohen Aufwand belohnen: Nach Sosas Flanke vom linken Flügel drückte Joker González die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen. Während der Absteiger die Punkte fünf, sechs und sieben einsammelt, bleibt das Zählerkonto der Hanseaten bei eins stehen. Der VfB Stuttgart tritt am Freitag beim FC Erzgebirge Aue an. Der FC St. Pauli empfängt in der Montagabendpartie die KSV Holstein. Einen schönen Samstag noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Hannover 96 feiert den ersten Saisonsieg in der 2. Liga und schießt sich mit einem deutlichen 3:0 beim SVWW aus der Krise! Die Niedersachsen jubeln über den ersten Liga-Auswärtssieg nach über 600 Tagen und ließen Aufsteiger Wehen Wiesbaden heute nie ins Spiel kommen. 96 erzielte nach guter Anfangsphase das folgerichtige 1:0 in der 28. Minute und blieb auch mit der Führung im Rücken weiter dominant. Besonders die Offensive um Ducksch und Teuchert harmonierte bei Hannover und sorgte im Verbund auch für das 2:0 in der 57. Minute. Als der SVWW daraufhin einen letzten Comeback-Versuch unternahm, sorgte ein unglücklicher Handelfmeter für die Entscheidung in der 76. Minute. Hannover 96 atmet erleichtert auf, Wehen Wiesbaden bleibt punktlos!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Noch einmal die Schusschance für die Gäste! Am Ende des langen Nachschlags kann Buchtmann aus halblinken 17 Metern abziehen. Kobel pariert seinen wuchtigen, aber unplatzierten Versuch mit beiden Händen.
  • 90'
    :
    Fazit
    Arminia Bielefeld feiert seinen ersten Saisonsieg, das Duell mit Erzgebirge Aue endet 3:1. Die Ostwestfalen sind an diesem Tag in beiden Abschnitten die bessere Mannschaft. Trotzdem scheint man, ähnlich wie beim jüngsten Auswärtsremis in Bochum, auch mit einer Zwei-Tore-Führung noch nicht im sicheren Hafen eingelaufen zu sein. Aue hat nach dem 2:0 seine stärkste Phase, die auch mit dem Anschlusstreffer belohnt wird. Umso mehr freut man sich bei den Hausherren über einen Elfmeterpfiff in der 84. Spielminute. Voglsammer macht vom Punkt aus alles klar, die Punkte bleiben verdientermaßen am Teutoburger Wald.
  • 90'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit Hoffmann muss González auf dem Feld behandelt werden. Die Nachspielzeit ist bereits abgelaufen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Philipp Zulechner (Erzgebirge Aue)
    Clauss hat den Ball nicht mehr, als Zulechner ihn trifft.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Cebio Soukou
  • 89'
    :
    Hannover spielt die Zeit runter! Die Niedersachsen gehen die Schlussminuten seriös an und tragen das Spielgerät sicher durch die eigenen Reihen. In wenigen Sekunden ist der Sieg perfekt!
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Marcel Hartel
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Drei zusätzliche Minute bekommt der Gast Zeit, auf das späte Gegentor zu reagieren.
  • 90'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 2:1 durch Nicolás González
    Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielt González den mutmaßlichen Siegtreffer! Nach Sosas scharfer Hereingabe von der linken Außenbahn taucht der Argentinier an der mittigen Fünferkante unbedrängt auf und verlängert das Leder mit dem linken Fuß in die Maschen.
  • 87'
    :
    Hauptsache weg und kein weiteres Gegentor! Horn bringt die Pille mit Schnitt von links vor die Bude und Mochenhaupt ballert das Leder mit Frust auf die Hintertor-Tribüne. Ein gebrauchter Tag für den SVWW!
  • 89'
    :
    Nazarov verteilt den Ball klug vor dem Sechzehner, von der linken Seite flankt Rizzuto dann ins Toraus.
  • 88'
    :
    ... Didavi schnibbelt mit dem linken Innenrit nicht nicht über die weiße Mauer, sondern auch über den Gästekasten hinweg.
  • 86'
    :
    Marcel Franke leidet an starken Rückenbeschwerden und muss knapp fünf Minuten vor dem Ende runter. Josip Elez heißt der Ersatzmann.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Josip Elez
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Waldemar Sobota (FC St. Pauli)
    Sobota zieht Stenzel wenige Meter vor der zentralen Strafraumkante an dessen rechtem Arm zu Boden. Er kassiert eine Verwarnung und verursacht einen Freistoß in gefährlicher Position...
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Marcel Franke
  • 84'
    :
    Beim SVWW geht nicht mehr viel. Der Aufsteiger hat die Niederlage längst akzeptiert und konzentriert sich nur noch auf die Verteidigung. Hannover 96 ist richtig gut gelaunt und bleibt auch trotz klarer Führung weiter stürmisch.
  • 85'
    :
    ... Didavi handelt sich mit einer um einige Meter zu hohen Ausführung, die über den langen Pfosten hinweg im Toraus landet, ein paar Pfiffe der Heimfans ein.
  • 85'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 3:1 durch Andreas Voglsammer
    Die Hausherren bauen wieder aus! Voglsammer behält die Nerven und knallt den fälligen Elfmeter flach in das rechte Eck. Männel hat die richtige Seite, kommt aber nicht dran.
  • 84'
    :
    Buballa räumt González ein zweites Mal auf seiner linken Abwehrseite ab...
  • 84'
    :
    Elfmeter für Bielefeld! Klos legt einen Haken in der linken Strafraumhälfte hin, Çiftçi zieht ihm sauber das linke Bein weg.
  • 82'
    :
    Wermutstropfen? Marcel Franke geht nach einem Luftkampf zu Boden und fällt dabei unkontrolliert auf den Rücken. Nach einem kurzen Schockmoment kann der Verteidiger erstmal weitermachen.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Stephan Salger
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Reinhold Yabo
  • 83'
    :
    Der Mittelfeldmann verlässt den Platz selbstständig, dabei fasst er sich an den rechten Oberschenkel.
  • 83'
    :
    Verletzungsunterbrechung: Yabo muss auf dem Rasen behandelt werden.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Hikmet Çiftçi
  • 80'
    :
    Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Niklas Dams
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dominik Wydra
  • 80'
    :
    Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
  • 82'
    :
    Kann der VfB gegen ermüdende Hanseaten noch den späten Siegtreffer erzwingen? Sollte ihm das gelingen, zöge er durch die Punkte fünf, sechs und sieben mit dem aktuellen Spitzenreiter Hamburger SV gleich.
  • 78'
    :
    Der Fans von Hannover 96 feiern in der BRITA-Arena jetzt eine ausgelassene Party und gewinnen auch das Duell auf den Rängen deutlich. Schießt sich 96 aus der Mini-Krise?
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Manuel Prietl (Arminia Bielefeld)
    Prietl kommt im Mittelfeld mit einem Tackling zu spät.
  • 79'
    :
    Bielefeld ist nun um längere Ballbesitzpassagen bemüht. Am Ende einer Stafette erhält Klos die Kugel rechts neben dem Strafraum, sein Flachpass in die Mitte landet bei Männel.
  • 79'
    :
    Didavi mit der Großchance zum 2:1! Ncahdem González per flachem Steilpass auf halbrechts hinter die Abwehrkette geschickt worden ist, gibt er halbhoch an die Fünferkante. Didavi wird leicht im Rücken erwischt und kann so nur mit dem Oberschenkel verlängern. Das Leder fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 78'
    :
    Mit Klimowicz und Sobota sind zwei neue frische Akteure auf dem Rasen. Al Ghaddioui war heute ähnlich glücklos wie Kollege Gomez; Conteh war zusammen mit Møller Dæhli der auffälligste Gästespieler.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Waldemar Sobota
  • 76'
    :
    Tooor für Hannover 96, 0:3 durch Marvin Ducksch
    Ducksch krönt seine starke Leistung und sichert Hannover 96 den ersten Saisonsieg! Der 96-Angreifer tritt beim Strafstoß selbst an und hämmert den Ball unhaltbar und halbhoch ins linke Eck!
  • 77'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Christian Conteh
  • 77'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
  • 77'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
    Mochenhaupt kann den Pfiff überhaupt nicht akzeptieren und sieht nach seinem Handspiel auch noch die Gelbe Karte wegen Meckerns. Die Enttäuschung sitzt tief!
  • 75'
    :
    Elfmeter für Hannover 96! Nach einem Foul an Haraguchi begibt sich Ducksch an den ruhenden Ball und schlenzt ihn in die Mauer und an die Hand von Mockenhaupt. Bitter für den SVWW! Die Hand ist jedoch weit oben, der Pfiff geht in Ordnung...
  • 77'
    :
    Didavis Freistöße haben viel Luft nach oben: Erneut segelt ein ruhender Ball des Zehners vom rechten Flügel direkt in die Arme Himmelmanns.
  • 76'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 2:1 durch Christoph Daferner
    Aue verkürzt! Riese tritt den ersten Eckball für die Gäste, am ersten Pfosten läuft sich Daferner frei und köpft hart unter die Querlatte.
  • 73'
    :
    Super-Reflex von Zieler! Der SV Wehen Wiesbaden bugsiert die Pille von rechts vor die Bude und Dittgen geht mit einem Volley volles Risiko. Der Gewaltschuss zischt in die Höhe und Zieler kriegt die Fingerspitzen dran! Starke Aktion von beiden.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Tom Schütz
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jóan Edmundsson
  • 74'
    :
    Kempf gibt die Binde an Didavi ab und verlässt den Rasen. Neuer Mann ist der aus Liverpool ausgeliehene Phillips, der sein Debüt in der 2. Bundesliga feiert.
  • 73'
    :
    Fast der Anschlusstreffer! Daferner tankt sich auf der linken Seite durch und spielt flach in die Mitte. Zulechner rutscht ein und knallt die Kugel aus kurzer Distanz an die Brust von Ortega.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Rüdiger Rehm (SV Wehen Wiesbaden)
    Rehm regt sich auf - zu Recht! Der Trainer beklagt sich beim Schiri und fordert für das Vergehen von Korb die durchaus verdiente Gelbe Karte. Referee Gerach zeigt jedoch nicht Korb, sondern dem SVWW-Trainer Gelb!
  • 73'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nathan Phillips
  • 70'
    :
    Dittgen probiert es! Der Hesse ist im Laufduell mit Korb einfach schneller und bleibt auch trotz eines klaren Remplers des Hannoveraners auf den Beinen. Danach folgt der etwas zu verfrühte Schuss aus der Drehung. Zieler muss nicht eingreifen, das Leder geht links über den Kasten.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Marc Oliver Kempf
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
  • 67'
    :
    Debüt für Horn! Hannovers neuer Verteidiger darf nach nicht mal drei Tagen Training mit 96 auf den Platz und ersetzt ab sofort den starken Teuchert.
  • 70'
    :
    González haut daneben! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte wird der Argentinier mit einem langen Anspiel geschickt und hat nur noch Buballa vor sich, den er im Sechzehner austanzen kann, um aus gut acht Metern mit rechts abziehen zu wollen. Dabei verfehlt er allerdings das Leder.
  • 70'
    :
    Hartel täuscht einen Fernschuss an, steckt dann aber flach in den Sechzehner durch. Voglsammer braucht einen Kontakt ehe er aus acht Metern schießt, Wydra lenkt den Ball per Grätsche über das Tor.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Jannes Horn
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 68'
    :
    Der frische Daferner wird sofort von Krüger bedient. In der rechten Strafraumhälfte bleibt der Neue mit seinem Schussversuch an Hartherz hängen.
  • 66'
    :
    Keine leichte Aufgabe für den SVWW! Die Hausherren liegen mit 0:2 hinten und müssen jetzt noch mehr aufmachen. 96 freut sich über viel Platz auf den Außen und bleibt vor der Kiste weiter gefährlich. Nun flankt Albornoz von links mit Zug zum Tor und Mockenhaupt rettet vor Maina!
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Christoph Daferner
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
  • 67'
    :
    Gelbe Karte für Florian Carstens (FC St. Pauli)
    Der 20-Jährige kommt auf der rechten Abwehrseite mit seiner Grätsche gegen González zu spät. Er kassiert die erste Gelbe Karte des Nachmittags.
  • 66'
    :
    Wieder taucht Yabo im Strafraum auf, diesmal auf der linken Seite. Sein harmloser Flachschuss ist leichte Beute für Männel.
  • 64'
    :
    Gelbe Karte für Moritz Kuhn (SV Wehen Wiesbaden)
    Kein Elfer, sondern Schwalbe! Kuhn trickst Albornoz erst aus und geht dann ohne gegnerischen Kontakt plump zu Boden. Der Schiri entlarvt den Schwindel sofort und zückt Gelb.
  • 61'
    :
    Gibt es tatsächlich einen Auswärtssieg für Hannover 96? Die Niedersachsen warten seit 666 Tagen auf einen Liga-Auswärtssieg und sind jetzt nur noch knapp 30 Minuten vom Dreier entfernt. "Auswärtssiege sind schön", hallt es aus dem Gästeblock.
  • 63'
    :
    Voglsammer hebt den Ball über die Abwehrkette, in halbrechter Position misslingt Yabo eine Brustannahme. Deshalb holt ihn Mihojević wieder ein.
  • 65'
    :
    Überraschenderweise nimmt Luhukay seinen wohl stärksten Konterspieler Møller Dæhli herunter. Zweiter Joker der Gäste nach Gyökeres ist Buchtmann.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
  • 61'
    :
    Für Fabian Klos ist es der 60. Treffer in der 2. Bundesliga. Damit ist der 31-Jährige nun alleiniger Rekordhalter im Trikot von Arminia Bielefeld. Norbert Eilenfeldt (1976-1981) netzte für die Ostwestfalen 59 Mal im Unterhaus.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
  • 62'
    :
    Conteh beinahe mit der perfekten Antwort! Miyaichi weuselt sich auf der tiefen rechten Strafraumseite gegen zwei Verteidiger durch und legt die Kugel mit letzter Kraft links an Keeper Kobel vorbei. Conteh kommt zwar vor Kempf an das Spielgerät, schießt den Kapitän jedoch an, wodurch es über das Tor rauscht.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Viktor Gyökeres
  • 60'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Waldemar Anton (Hannover 96)
    Waldemar Anton kassiert nach einem taktischen Vergehen an der Strafraum-Grenze die Gelbe und der SVWW erhält eine gute Freistoß-Chance. Der Standard von Kuhn ist jedoch harmlos und landet in den Armen von Zieler.
  • 58'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Genki Haraguchi
  • 58'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Florent Muslija
  • 60'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 2:0 durch Fabian Klos
    Arminia baut aus, 2:0! Prietl holt sich die Kugel im Mittelkreis und steckt fein in die Spitze durch. Mihojević hebt das Abseits auf, sodass Klos völlig frei auf Männel zulaufen kann. Der Kapitän täuscht einen Rechtsschuss an und umkurvt den Schlussmann, ehe er mit dem linken Fuß einschiebt.
  • 60'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Marc Oliver Kempf
    Die einfachste aller Eckballvarianten beschert dem VfB den Ausgleich! Castro spielt von der linken Fahne flach in Richtung Elfmeterpunkt. Der unbewachte Kempf lässt das Spielgerät vom linken Innenrist in die flache rechte Ecke gleiten.
  • 59'
    :
    Abschluss von Aue: Rizzuto flankt von links mit dem rechten Schlappen in die Mitte. Krüger setzt sich gegen Hartherz durch, kann seinen Kopfball aber nicht auf das Tor bringen.
  • 58'
    :
    Diamantakos hat nach einem langen Miyaichi-Ball auf die halblinke Seite zwar Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Badstuber und kann sich auch in den Sechzehner tanken. Der Verteidiger kann den Griechen unweit der Grundlinie dann aber doch ablaufen.
  • 56'
    :
    Tooor für Hannover 96, 0:2 durch Florent Muslija
    Und dann macht 96 einen Konter und trifft sofort! Zieler wirft links Teuchert an, der sofort zu Ducksch weiterleitet. Der Angreifer legt am Sechzehner ebenfalls quer, wo Muslija den Ball dann mit Gefühl ins linke Eck schiebt!
  • 55'
    :
    Der SVWW ist jetzt im Spiel! Die Hessen gestalten das Duell offener und kommen jetzt auch in der Offensive zur Geltung. Ajani geht bei eine Flanke vom linken Strafraum in die Höhe und Zieler muss ran. Hannovers Nummer eins sichert den Ball am rechten Alu.
  • 54'
    :
    Brenzlige Szene! Shipnoski verschafft sich direkt vor Zieler zunächst irregulär Platz und drückt Anton klar zu Boden. Der Ref lässt jedoch laufen und setzt bei einem etwaigen Tor auf den VAR. Kurz darauf klatscht der Ball dann vor das Gehäuse und Anton klärt in letzter Sekunde vor Shipnoski!
  • 56'
    :
    Marcel Hartel tritt den siebten Eckball der Arminen. Im Getümmel ist Martin Männel mit der rechten Faust zur Stelle, dann bekommt der Keeper den Arm von Fabian Klos ins Gesicht. Nach kurzer Behandlung geht es weiter.
  • 53'
    :
    Macht das den Gastgebern Mut? Die Hausherren sind zu Beginn der zweiten 45 Minuten zunächst erneut Nebendarsteller, trauen sich nach dem Versuch von Dittgen jetzt aber etwas mehr nach vorn.
  • 55'
    :
    Nun auch mal Entlastung der Gäste, die hier im zweiten Durchgang nur hinterherlaufen. Hochscheidt dribbelt sich über die linke Seite stark nach vorn, findet mit seiner Flanke aber nur die Brust von Yabo.
  • 55'
    :
    ... Didavis Ausführung mit den linken Fuß segelt an Freund und Feind vorbei ins linke Toraus.
  • 54'
    :
    González holt auf dem rechten Flügel gegen Buballa einen Freistoß heraus...
  • 51'
    :
    Wehen mit der ersten richtigen Torchance! Schäffler behält im Rückraum die Übersicht und drückt den Ball flach nach links weiter. Dort nimmt Dittgen das Spielgerät sauber, pfeffert es dann jedoch aus Drehung klar über die Kiste.
  • 53'
    :
    Toller Freistoß! Andreas Voglsammer knallt den ruhenden Ball über die Mauer, Martin Männel segelt in das linke Eck und klatscht den Schuss weg.
  • 52'
    :
    Gomez' Arbeitstag ist bereits nach 51 Minuten beendet. Der ehemalige Nationalspieler konnte heute von seinen Kollegen nur selten in Szene gesetzt werden. González übernimmt in der Spitze.
  • 52'
    :
    Gelbe Karte für Filip Kusić (Erzgebirge Aue)
    Klos könnte in Schussposition kommen, Kusić bringt ihn jedoch 26 Meter vor dem Kasten zu Fall.
  • 49'
    :
    Zwei Gelegenheiten für Hannover! Maina macht auf der rechten Flügelseite Meter und legt den Ball klug quer. Teuchert überlässt für Prib, der dann jedoch wegrutscht und den Ball nur neben das Tor befördert. Sekunden später ist Teuchert auf der anderen Seite auf und davon und schiebt das Leder aus bester Position links vorbei. Sein Glück: Es lag wohl ohnehin eine Abseitsposition vor...
  • 51'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
  • 51'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mario Gomez
  • 50'
    :
    Nach einem schnellen Einwurf bricht Edmundsson auf der linken Seite durch. Er spielt das Leder flach in die Mitte, Männel verschätzt sich überraschend und kommt nicht dran. Von Kusić' Fuß prallt das Leder dann in die Arme des Torhüters.
  • 51'
    :
    St. Pauli mit der nächsten Konterchance! Møller Dæhli und Diamantakos haben mit Badstuber nur noch einen Verteidiger vor sich, als sie in Richtung Sechzehner marschieren. Nach einem ungenauen Anspiel des Norwegers zieht der Grieche aus halblinken 15 Metern ab, doch Badstuber wirft sich gerade noch dazwischen und blockt ab.
  • 50'
    :
    Didavis leicht abgefälschtee Flanke von der Grundlinie wird durch Gomez vor dem kurzen Pfosten aus gut sieben Meter per Kopf verlängert. Das Spielgerät segelt etwa einen Meter über das Querbalken hinweg.
  • 47'
    :
    Gelbe Karte für Manuel Schäffler (SV Wehen Wiesbaden)
    Da will es jemand wissen! Schäffler ist auf dem Platz und holt sich mit seiner ersten Aktion sofort Gelb ab. Der Hesse haut Maina auf der rechten Seitenlinie um und kassiert für ein hartes Einsteigen zu Recht die Verwarnung.
  • 46'
    :
    Es geht in den zweiten Durchgang und Rüdiger Rehm nutzt den Seitenwechsel für einen Tausch. Benedikt Röcker geht vom Feld und Manuel Schäffler kommt.
  • 48'
    :
    Frech: Ortega erhält einen Rückpass und wird von Krüger angelaufen. Per Hackentrick lässt der Schlussmann seinen Gegenspieler aussteigen.
  • 48'
    :
    Weder Tim Walter noch Jos Luhukay haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Manuel Schäffler
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedikt Röcker
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
    Nazarov verliert die Kugel an Yabo, dann setzt er unfair nach.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in der Mercedes-Benz-Arena! Das Walter-Team ist wie erwartet das aktivere Team, kommt im letzten Felddrittel allerdings noch zu harmlos daher, um die Gästeabwehr dauerhaft unter Druck setzen zu können. Nur selten kann im Zusammenspiel eine ordentliche Geschwindigkeit erreicht werden, so dass St. Pauli mit einer konzentrierten Abwehrarbeit nicht die ganz große Mühe hat, Himmelmanns Gehäuse zu verteidigen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    ...und weiter! Bielefeld hat unverändert angestoßen, auch Aue beginnt mit der gleichen Elf wie im ersten Durchgang.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bundesliga-Absteiger Hannover 96 liegt beim SV Wehen Wiesbaden zur Halbzeit vorn und nimmt ein verdientes 1:0 mit in die Kabine. Die Niedersachsen drückten dem SVWW in den ersten 45 Minuten über die komplette Zeit ihr Spiel auf und präsentierten sich in der BRITA-Arena in jeder Phase torgefährlich. Nach einigen verpassten Gelegenheiten erzielte Marvin Ducksch in der 28. Minute das folgerichtige 1:0 für Hannover. Wehen Wiesbaden setzte indes kaum Offensiv-Akzente und benötigt in der 2. Halbzeit schnell eine Steigerung. Bleiben die Hessen erneut so harmlos wie bisher, droht die dritte Liga-Niederlage am Stück.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Pause auf der Alm, Arminia Bielefeld nimmt eine verdiente 1:0-Führung mit in die Kabine. Die Gäste aus Aue treten hier in der Anfangsphase noch selbstbewusst an, überlassen den Ball dann aber zunehmend dem Gegner. Bielefeld kann mit der Kugel durchaus etwas anfangen, durch ständige Positionswechsel im Mittelfeld stiftet man zudem viel Unruhe. Lediglich die Präzision bei Hereingaben fehlt noch, deshalb braucht es einen ruhenden Ball für das erste Tor (21.). Danach versäumen es die Hausherren dranzubleiben, das Spiel plätschert in den letzten Minuten dem Halbzeitpfiff entgegen. Offen bleibt es dabei in jedem Fall: Für Aue ist hier noch alles drin, womöglich sollte Trainer Daniel Meyer aber taktisch reagieren.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC St. Pauli liegt zur Pause des Gastspiels beim VfB Stuttgart mit 1:0 vorne. Die Schwaben begannen dominant, ließen einer frühen Kopfballchance durch Castro (3.) in der ersten Viertelstunde aber keine weiteren Gelegenheiten folgen. Die passiv eingestellten Hanseaten nutzten eine schlechte Zweikampfführung in der gegnerischen Abwehr aus und gingen in der 18. Minute durch Møller Dæhli in Führung. In der Folge befand sich der Absteiger zwar weiterhin meist im Vorwärtsgang, doch die zwingenden Möglichkeiten verzeichnete die einige Male gefährlich konternde Luhukay-Truppe, sodass der zunächst schmeichelhafte Vorsprung mittlerweile nicht unverdient ist. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Nach dem Zusammenprall von Chato und Prib (14. Minute) erhalten wird 180 Sekunden Nachschlag.
  • 45'
    :
    ... Kobel schnappt sich die zu nahe an seinen Kasten getretene Ausführung vor dem zweiten Pfosten.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Auch Standards helfen dem SVWW nicht. Kuhn darf in der 45. Minute nochmal an die Eckfahne und drischt das Leder hoch vor Zieler. Dort steigt Franke hoch und sichert den Luftraum.
  • 44'
    :
    Conteh verpasst auf der rechten Sechzehnerseite nach Pass von Diamantakos zwar einen Abschluss aus spitzem Winkel, holt aber einen Eckball heraus...
  • 43'
    :
    Zu ungenau! Bakalorz schenkt den Ball im Zentrum leichtfertig her und lädt Wehen so zu einem seltenen Angriff ein. Lorch treibt das Leder daraufhin durch die Mitte und will Ajani mit einem Steilpass vor Zieler schicken. Das Abspiel ist aber viel zu steil und landet bei Anton.
  • 42'
    :
    Baumgart zieht von der rechten Seite in die Mitte und schießt aus 22 Metern flach auf das rechte Eck. Ortega kann den Ball locker aufnehmen.
  • 42'
    :
    Stuttgart wirkt beim Anrennen ideenlos, hat kein Konzept, wie die engen Räumen erfolgreich bespielt werden können. Noch sind die Heimfans einigermaßen positiv gestimmt, doch auf sie wartet möglicherweise ein langer Nachmittag.
  • 40'
    :
    Geht es mit dem 0:1 in die Pause? Hannover 96 hat das Kommando in der BRITA-Arena und ist am Ball handlungsschneller und aktiver als der SV Wehen Wiesbaden. Die Hausherren finden weiterhin kaum in die eigene Offensive.
  • 39'
    :
    Da versucht es plötzlich der Verteidiger per Hacke: Edmundsson schlägt einen halbhohen Eckball an den ersten Pfosten, Behrendt springt rein. In der Luft setzt er zum Abschluss per Hacke an, bleibt aber an Riese hängen.
  • 39'
    :
    Møller Dæhli treibt die Kugel aus der eigenen Defensive bis auf die tiefe rechte Seite und flankt scharf in Richtung Elfmeterpunkt, wo Diamantakos lauert. Kobel hat sein Gehäuse rechtzeitig verlassen und pflückt das Leder aus der Luft.
  • 37'
    :
    Was macht Mockenhaupt da? Hannover eilt zunächst mit einem 4-gegen-2 in den SVWW-Bereich und scheitert dann der Vollendung des Konters. Ein Abpralller landet danach bei Mockenhaupt, der den Ball vor dem Gehäuse klären will und Kuhn auf der Torlinie (!) abschießt. Kuhn "verhindert" das 0:2!
  • 37'
    :
    Al Ghaddioui bewirbt sich auf der rechten Angriffsseite für eine erste Verwarnung, indem er gegen den Außenverteidiger durchzieht, obwohl die Kugel schon auf dem Weg in Richtung Seitenaus fliegt. Referee Winkmann belässt es bei einer Ermahnung.
  • 36'
    :
    Testroet dreht sich in der rechten Strafraumhälfte um Behrendt herum und feuert einen Dropkick ab. Es fehlt die nötige Präzision, Ortega hat den Ball im Nachfassen.
  • 36'
    :
    Das Spiel nimmt sich eine kurze Auszeit. In der Anfangsphase war viel Hektik drin, nun bemühen sich beide Seiten um Ruhe.
  • 35'
    :
    Zum Glück gibt es den Schienbeinschoner! Muslija geht beim Zweikampf mit Ajani etwas zu früh zum Ausfallschritt und wird dann direkt am Schienbein getroffen. Der Referee lässt die enge Situation laufen und 96 hat Glück, dass Ajani den Platz nicht ausnutzt.
  • 34'
    :
    Didavi schafft es über links nach Gomez' Kopfballverlängerung hinter die gegnerische Abwehrkette. Er spielt falch an die Fünferkante. Al Ghaddioui kommt dort zwei Schritte zu spät, weshalb Buballa vor dem zweiten Pfosten klären kann.
  • 34'
    :
    ...macht fast das 0:2! Der auffällige Stürmer der Gäste findet auf der linken Seite irgendwie einen Weg durch die SVWW-Abwehr und drückt den Ball schlussendlich im Liegen dicht am rechten Alu vorbei!
  • 33'
    :
    Hannover will nachlegen! Die Niedersachsen bleiben nach dem Erfolgserlebnis am Drücker und schieben Wehen Wiesbaden weiter tief in den eigenen Sechzehner. Jetzt nimmt Teuchert Fahrt auf und...
  • 31'
    :
    Wieder Bielefelds 21er: Hartherz legt von der rechten Seite in den Rückraum ab, Voglsammer könnte das Leder an den besser postierten Prietl weiterleiten. Er legt es sich aber selbst zurecht, Riese fälscht seinen Abschluss in die Arme von Männel ab.
  • 31'
    :
    St. Pauli gibt im zweiten Heimspiel der Saison zwar weiterhin den Takt vor, lässt im letzten Felddrittel aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Ansatzweise gefährlich wird es bisher nur nach hohen Hereingaben von den Außenbahnen.
  • 30'
    :
    Wehen Wiesbaden verunsichert? Die Hessen kriegen ihre eigene Gefahrenzone auch nach dem 0:1 nicht in den Griff und reagieren auf die Steilpässe von Hannover einfach zu langsam. Jetzt verpasst Prib eine gefährliche Flanke von links nur knapp.
  • 29'
    :
    Hochscheidt verliert die Kugel im Aufbau an Voglsammer. Der Bielefelder foult dabei, wird aber nicht zurückgepfiffen. Aus 20 Metern folgt ein flacher Lnksschuss, der am rechten Pfosten vorbeikullert.
  • 27'
    :
    Starke Aktion von Nazarov: Er pflückt sich einen hohen Ball per Brust runter und knallt ihn aus der Luft auf das linke Eck. Ortega springt rechtzeitig ab und krallt sich die Murmel.
  • 28'
    :
    Ascacíbar wird unweit des Elfmeterpunkts durch eine Sosa-Flanke bedient und bringt diese per Flugkopfball zentral auf das Gehäuse der Norddeutschen. Himmelmann hat keine Mühe, den Ball festzuhalten.
  • 28'
    :
    Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Marvin Ducksch
    Jetzt ist die Kugel im Netz, Hannover führt! Teuchert überläuft auf der rechten Außenbahn Röcker und hat das Auge für den Nebenmann. Ducksch wartet auf den Querpass ins Zentrum und schiebt aus fünf Metern locker ein!
  • 27'
    :
    Zieler vor Kuhn! Hannovers Schlussmann passt bei einer Flanke vom linken Flügel gut auf und hechtet am rechten Sechzehner-Ende rechtzeitig vor Kuhn zum Ball.
  • 26'
    :
    St. Pauli kontert beinahe zum 0:2! Buballa nimmt Stenzel das Leder im Mittelkreis ab und leitet damit einen schnellen Gegenstoß ein. Am linken Sechzehnereck angekommen spielt Lankford nach innen zu Møller Dæhli, der aus 17 Metern in Richtung rechter Ecke schlenzt. Wieder fehlt nicht viel zum Aluminium.
  • 25'
    :
    Riesenchance für Hannover! Zieler befördert das Leder mit einem langen Schlag nach vorn und im Nachgang steckt Maina für Prib durch. Der Siebener läuft der Kugel im Fünfer hinterher und spitzelt sie dann gegen den herauseilenden Keeper!
  • 25'
    :
    Im Gegenzug setzt Reinold Yabo aus 17 Metern zum Schlenzer an, Martin Männel fängt den Ball im rechten Eck.
  • 24'
    :
    Nazarov fehlen nach hohem Anspiel von Baumgart nur zwei Schuhgrößen, um alleine vor Ortega in Ballbesitz zu kommen. So rollt die Kugel zum Schlussmann.
  • 24'
    :
    Conteh mit der nächsten Gästechance! Nach einem hohen Ballgewinn zieht der 19-Jährige von halbrechts nach innen und nimmt aus gut 20 Metern die flache rechte Ecke in den Blick. Kobel springt sicherheitshalber ab, muss aber nicht eingreifen.
  • 23'
    :
    Wer hat eine Idee? Die Gäste aus Niedersachsen sichern sich wieder das Spielgerät und suchen den Plan für die Offensive. Momentan gehen zu viele halbhohe Pässe vor den Strafraum zum Gegner.
  • 21'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Joakim Nilsson
    Der Neuzugang netzt! Edmundsson schießt nach zwei Fehlversuchen von Clauss den dritten Eckball der Partie, der Färinger schlägt die Kugel von rechts rein. In der Mitte verteidigt Aue den Raum, Nilsson steigt sieben Meter vor dem Kasten völlig frei in die Luft und nickt unhaltbar in den linken Torwinkel ein.
  • 21'
    :
    Das Luhukay-Team geht also wie beim Ligastart in Bielefeld auswärts in Front. Da seine Spielanteile bisher gering ausfallen, ist der Vorsprung etwas schmeichelhaft. Andererseits steht es hinten bisher auch ganz ordentlich.
  • 19'
    :
    Dickes Ding für Bielefeld! Hartel bedient Yabo überragend auf der rechten Seite, aus vollem Lauf bringt der Zehner die Murmel hart in die Mitte. Voglsammer touchiert das Anspiel im Grätschen nur, am zweiten Pfosten kommt Klos und schießt nochmals in die Mitte. Aus zwei Metern schafft es der aufstehende Voglsammer irgendwie, das Spielgerät über den Kasten zu befördern.
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
    Taktisches Foul! Mrowca will den quirligen Teuchert nicht durch das Zentrum lassen und zieht das Foul. Der Ref zeigt Gelb.
  • 20'
    :
    Ins Nichts! Hannover 96 geht der gute Drive nach vorn etwas verloren und tut sich im Umschaltspiel nun schwer. Anton flankt aus der eigenen Hälfte und ballert das Leder mehrere Meter ins Toraus.
  • 18'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Mats Møller Dæhli
    St. Pauli schnappt sich den ersten Treffer! Conteh kann die Kugel auf der tiefen linken Seite gegen drei Stuttgarter behaupten. Er legt für Møller Dæhli ab, der aus halblinken 14 Metern mit dem rechten Innenrist präzise unten rechts einschiebt.
  • 17'
    :
    Über den rechten Flügel gelingen den Gästen dank präziser und direkter Pässe einige Vorstöße, die die Abwehrspieler entlasten. Die Pässe in die Mitte sind jedoch noch ausbaufähig, so dass Kobels Gehäuse aus dem laufenden Spiel heraus noch nicht in Bedrängnis gebracht worden ist.
  • 18'
    :
    Hallo-Wach-Effekt? Wehen Wiesbaden agiert nach dem Wechsel mit einem Mal selbstbewusster und energischer. Jeremias Lorch nutzt ein kleines Loch am linken Strafraum-Eck und löffelt einen Fernschuss auf die kurze Eck. 96-Keeper Ron-Robert Zieler ist da und macht die Hände auf.
  • 16'
    :
    Die Hausherren zeigen zeitweise feine Kombinationen auf dem Weg nach vorne. Mit den Flanken hat man allerdings noch kein Glück, Hartherz bleibt mit der nächsten unbedrängten Hereingabe hängen.
  • 16'
    :
    Die Gesundheit des Spielers geht vor! Chato will mit Turban weitermachen, wird von der medizinischen Abteilung aber zurückgepfiffen. Neu auf dem Grün ist nun Titsch-Rivero.
  • 16'
    :
    Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marcel Titsch-Rivero
  • 16'
    :
    Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Paterson Chato
  • 15'
    :
    Die Schwaben sind um Kontrolle bemüht und halten den Schwerpunkt des Geschehens bisher auch jenseits der Mittellinie. Die Hanseaten müssen mit vielen langen Bällen operieren, schaffen es nur ganz selten sauber über die Mittellinie.
  • 14'
    :
    Hartel tritt einen scharfen Freistoß von der linken Seite auf den Elfmeterpunkt. Das Leder tickt auf ehe ein Bielefelder Fuß reingeht. Männel packt zu.
  • 14'
    :
    Muss Chato runter? Sekunden nach dem Foul an Bakalorz rauscht Chato mit Prib zusammen und beide bleiben benommen liegen. Während Prib wohl - wenn auch blutend - weitermachen kann, muss der Wiesbadener eventuell vom Feld.
  • 13'
    :
    Der Ball bleibt am SVWW-Strafraum! Hannover befördert Flanke um Flanke vor Watkowiak und hat einzig bei der Genauigkeit noch Nachholbedarf. Chato fängt eine Hereingabe mittig ab, legt dann aber Bakalorz nach einer schlechten Ballannahme.
  • 12'
    :
    Nach Didavis Ablage visiert Stenzel aus halbrechten 20 Metern mit dem rechten Innenrist die flach linke Ecke an. Das Spielgerät rauscht nur knapp an der Stange vorbei.
  • 12'
    :
    Starker Angriff über den rechten Flügel, die finale Flanke von Yabo kann Wydra allerdings abwehren.
  • 11'
    :
    Wehen Wiesbaden läuft Gefahr, schon früh den Zugang zum Spiel zu verlieren. Die Hausherren schaffen es kaum in die gegnerische Zone und sind in der eigenen Defensive mitunter etwas zu schläfrig.
  • 8'
    :
    Voglsammer erobert die Kugel stark von Kusić, dann will er von rechts halbhoch in die Mitte abgeben. Wydra wehrt das Spielgerät ins Toraus ab.
  • 9'
    :
    Jos Luhukay stellt nach dem Weiterkommen beim VfB Lübeck viermal um. Marc Hornschuh, Christopher Buchtmann, Waldemar Sobota und Viktor Gyökeres machen Platz für Niklas Hoffmann, Florian Carstens, Kevin Lankford und Finn Becker.
  • 9'
    :
    Wieder Ducksch! Nun flankt Korb von der rechten Außenbahn und erneut steht Stürmer Ducksch meilenweit frei. Dem Torjäger fehlt jedoch die Präzision und Watkowiak pariert ohne Proleme. Wiesbadens Nummer eins macht einen Schritt nach links und greift zu.
  • 6'
    :
    Auf der anderen Seite zeigt Bielefeld mal eine ansehnliche Kombination. Der freigespielte Hartherz zögert jedoch zu lange mit einer Hereingabe, im Laufduell mit Kusić fällt er dann auf den Ball. Referee Dr. Thomsen sieht ein Handspiel des Arminen und pfeift Freistoß für Aue.
  • 8'
    :
    Hannover legt zu! Die Niedersachsen übernehmen klar die Kontrolle und nähern sich an. Immer wieder gelangt der Ball auf die Außen, wo dann scharfe Flanken folgen sollen. Wehen Wiesbaden ist im Strafraum gefordert.
  • 7'
    :
    Tim Walter hat im Vergleich zum 1:0-Pokalerfolg beim FC Hansa Rostock zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Fabian Bredlow (Bank) und Orel Mangala (Innenbanddehnung im Knie) beginnen Gregor Kobel und Hamadi Al Ghaddioui.
  • 6'
    :
    Jetzt gibt es den ersten Torversuch! Albornoz wird auf der linken Seite allein gelassen und darf in aller Ruhe mit Druck flanken. Ducksch steht mittig im Fünfer völlig blank und setzt einen Kopfball rund einen Meter über die Latte! Da war der SVWW nicht geordnet...
  • 5'
    :
    Hoffmann ist am ersten Pfosten Adressat der Eckballflanke Møller Dæhli, verlängert diese aus sechs Metern mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Kobel schaut hinterher und beobachtet, wie zum Aluminium ein guter Meter fehlt.
  • 4'
    :
    Rizzuto wird von Krüger in der linken Strafraumhälfte bedient. Im Fallen gibt der Auer nach innen ab, Nilsson grätscht dazwischen.
  • 4'
    :
    Fast! Bakalorz flankt von der rechten Torauslinie Richtung Bude und Dittgen klärt vorsichtshalber zur Ecke. Eine gefährliche Hereingabe bleibt daraufhin aber aus.
  • 3'
    :
    Castro mit der ersten Chance! Ascacíbar wird per Steilpass an die rechte Grundlinie geschickt und gibt butterweich zurück auf den Elfmeterpunkt. Der Ex-Dortmunder nickt unbedrängt über den Gästekasten.
  • 3'
    :
    Teuchert stiehlt sich frei. Der 96-Neuzugang startet den ersten offensiven Vorstoß und wird im Rückraum von Lorch zu Boden gerissen. Sorgen die Roten für die erste Torchance?
  • 2'
    :
    Fernschüsschen von Rizzuto, ein Kullerball aus 22 Metern landet bei Ortega.
  • 2'
    :
    Sicherer Aufbau: Hannover 96 lässt es in den ersten Sekunden ganz gemächlich angehen und passt sich das Leder immer durch die eigene Viererkette.
  • 1'
    :
    Stuttgart gegen St. Pauli – auf geht's in Bad Cannstatt!
  • 1'
    :
    Auftakt in Ostwestfalen! Die weißgekleideten Gäste haben angestoßen, Bielefeld ist in blauen Trikots unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Und los! Wehen Wiesbaden führt den Anstoß aus und trägt dabei rot-schwarze Jerseys. Die Gäste laufen heute in grünen Trikots auf.
  • :
    Daniel Buballa gewinnt den Münwurf gegen seinen Kapitänskollegen Marc Oliver Kempf und entscheidet sich dazu, erst in Richtung Gästefans zu spielen.. Die Hausherren stößen an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor gut 50000 Zuschauern betreten die Mannschaften den Rasen.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist heute Timo Gerach aus Landau.
  • :
    Und jetzt ist der Anstoß nur noch wenige Augenblicke entfernt! Der SVWW schwenkt bereits seine Fahnen und die Spieler kommen auf den Platz.
  • :
    Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen feiert heute sein Saisondebüt in der 2. Bundesliga. In der vergangenen Spielzeit leitete er zwei Heimspiele der Arminia (1:1 gegen Union Berlin/1:0 gegen Kiel), mit Aue hatte der 33-Jährige keinen Kontakt. An den Seitenlinien assistieren Robin Braun und Dominik Jolk, vierter Offizieller ist Daniel Riehl. Sollte der Videobeweis benötigt werden, sind Tobias Reichel und Asmir Osmanagic verantwortlich.
  • :
    Für mehr Torgefahr und Punkte könnte demnächst auch noch der ein oder andere Last-Minute-Transfer sorgen. Hannover 96 ist auf dem Transfermarkt weiter auf der Suche nach Neuverpflichtungen und holte erst vor wenigen Tagen Jannes Horn aus Köln. Der Linksverteidiger kommt via Leihe an die Leine und steht aufgrund von einigen Ausfällen direkt im Kader.
  • :
    Die Roten zeigten bei den Spielen gegen Stuttgart (1:2) und Regensburg (1:1) streckenweise ihre spielerische Klasse, wandelten diese aber zu selten in Tore um. "Vor dem Tor ist uns das Glück abhanden gekommen – aber lamentieren hilft nicht, wir müssen konsequenter werden", fordert Slomka.
  • :
    Die Stärke der Hausherren liegt zweifelsfrei in der Offensive, das Duo Klos/Voglsammer stiftet ständig Unruhe. Im Angriffsbereich der Erzgebirgler sieht es nicht anders aus. "Wir sind vorne im Moment brutal gefährlich", findet Coach Daniel Meyer. Dementsprechend ist der Matchplan simpel: "Das Ziel wird sein, mehr Tore zu schießen als zu bekommen." Beim letzten Auswärtsspiel auf der Alm trug dieser Plan keine Früchte, Bielefeld siegte mit 2:1. "Wir haben dort einen sehr guten Auftritt hingelegt und dennoch verloren", erinnert sich Mayer. Das soll heute natürlich anders laufen.
  • :
    Der 45-jährige Polizist Guido Winkmann wurde als hauptverantwortlicher Unparteiischer nach Stuttgart geschickt. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Fabian Maibaum und Bastian Börner; als Vierter Offizieller verdingt sich Jonas Weickenmeier.
  • :
    Das Klima in der niedersächsischen Landeshauptstadt wird so langsam rauer und das gesamte Umfeld erwartet endlich den ersten Dreier. "Wir müssen positiv bleiben und, was Kampf und Körperlichkeit angeht, zulegen", erklärte 96-Coach Mirko Slomka auf der Pressekonferenz.
  • :
    Ein frühes Aus im DFB-Pokal konnte die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay hingegen abwenden. Beim VfB Lübeck aus der Regionalliga Nord musste sie nach einem 2:2 nach 90 und einem 3:3 nach 120 Minuten zwar über die volle Distanz gehen, setzte sich dank Torhüter Robin Himmelmann aber im Elfmeterschießen durch und steht damit erstmals seit drei Jahren in der 2. Runde.
  • :
    Für die eigenen Ansprüche zu wenig Punkte hat bisher Gegner Hannover 96. Die Niedersachsen finden sich in der 2. Liga noch nicht zurecht und verloren zuletzt auch im DFB-Pokal verdient mit 0:2 gegen den Karlsruher SC.
  • :
    "Wir sind in der Pflicht. Das Ziel ist ganz klar, das Heimspiel zu gewinnen", sagt Uwe Neuhaus nach zwei Punkten aus zwei Spielen. Heute reist allerdings ein formstarker Gegner nach Ostwestfalen, für den Bielefelder Trainer kommt der Auer Höhenflug nicht unerwartet. "Überrascht bin ich nicht. Aue ist ein ordentliche Zweitligamannschaft, die immer wieder ihr spielerisches Potenzial bewiesen hat."
  • :
    Der FC St. Pauli hat in der 2. Bundesliga bisher erst einen Zähler vorzuweisen. Hatte er zum Start beim DSC Arminia Bielefeld durch ein Gegentor in der 90. Minute zwei Punkte verspielt und lediglich ein 1:1 geholt, musste er sich in der Heimpremiere im Millerntor-Stadion der SpVgg Greuther Fürth mit 1:3 geschlagen geben.
  • :
    Voller Tatendrang ist auch Doppelpacker Jeremias Lorch, der dem 1. FC Köln im Pokal zwei Tore einschenkte. "Wir haben große Lust auf dieses Heimspiel. Mit einem Sieg wollen wir uns beweisen, dass wir auch punkten können", sagte der Mittelfeldspieler den Medienvertretern.
  • :
    In Aue feierte man unter der Woche die Vertragsverlängerung von Torjäger Pascal Testroet. Für "Paco" ist das erste Spiel mit neuen Bezügen gleich ein besonderes: Der 28-Jährige stürmte von 2012-2013 sowie 2015-2018 im Trikot der Arminia. In dieser Zeit entstand auch ein Tattoo, welches Testroet für immer mit der Zeit bei den Ostwestfalen verbinden wird. Neben Testroet verlängerte mit Philipp Riese ein weiterer Ex-Armine (2012-2014) sein Arbeitspapier.
  • :
    Im DFB-Pokal haben die Schwaben die 1. Runde überstanden. Beim FC Hansa Rostock, dem sie im Vorjahr zum Pflichtspielauftakt mit 0:2 unterlegen gewesen waren, gewannen sie dank eines Kopfballtores durch Al Ghaddioui (18.) mit 1:0. Der Neuzugang vom SSV Jahn Regensburg hat damit bereits sein zweites Tor für den VfB erzielt und scheint sich auf dem Weg zurück in die Erstklassigkeit als echte Verstärkung zu erweisen.
  • :
    Am vergangenen Wochenende waren die heutigen Kontrahenten im DFB-Pokal gefordert, beide hatten es mit Vertretern der Regionalliga Nordost zu tun. Bielefeld setzte sich mit 1:0 bei Viktoria Berlin durch, Aue kam zu einem 4:1-Auswärtserfolg in Nordhausen. Uwe Neuhaus nimmt im Vergleich zur letzten Woche eine Änderung in der Bielefelder Startelf vor, Reinhold Yabo ersetzt Nils Seufert (Bank). Aues Trainer Daniel Meyer bringt Dominik Wydra und Florian Krüger für Sören Gonther (verletzt) und Clemens Fandrich (Bank).
  • :
    Nach zwei Runden haben die seit dem Sommer von Tim Walter trainierten Brustringträger vier Zähler auf dem Konto. Nachdem sie zum Auftakt Mitabsteiger Hannover 96 verdientermaßen mit 2:1 geschlagen hatten, reichte es beim 1. FC Heidenheim 1846 lediglich zu einem 2:2-Unentschieden: Infolge der Treffer durch Al Ghaddioui (52.) und Badstuber (57.) musste Torhüter Kobel in der letzten Viertelstunde noch zweimal hinter sich greifen.
  • :
    Die Hessen empfangen den Bundesliga-Absteiger aus Niedersachsen mit Selbstvertrauen und wollen nach dem unglücklichen Pokal-Aus gegen den 1. FC Köln endlich mit Zählbarem belohnen. "In den drei Spielen haben wir eine stetige Entwicklung gezeigt. Jetzt geht es darum, den nötigen Ertrag zu erzielen", sagte Trainer Rüdiger Rehm auf der Pressekonferenz.
  • :
    Die 2. Bundesliga ist nach dem Pokalwochenende zurück und absolviert bis zum Länderspielfenster Anfang September im gewöhnlichen Turnus die Spieltage drei bis fünf. An diesem dritten Augustsamstag absolvieren der VfB Stuttgart und der FC St. Pauli ihren 20. Pflichtspielvergleich; der jüngste datiert vom 29. Januar 2017: Zum Rückrundenstart des nationalen Fußball-Unterhauses gewannen die Schwaben im Millerntorstadion durch ein spätes Tor mit 1:0 und leiteten damit den direkten Wiederaufstieg ein.
  • :
    Arminia Bielefeld wartet weiterhin auf den ersten Saisonerfolg. Am 1. Spieltag trennten sich die Ostwestfalen 1:1 vom FC St. Pauli, es folgte ein fulminantes 3:3 in Bochum. Bei Erzgebirge Aue sieht die Lage hingegen blendend aus: Zum Auftakt siegten die Sachsen 2:0 in Fürth, am 2. Spieltag bezwang man den SV Wehen Wiesbaden (3:2).
  • :
    Der SV Wehen Wiesbaden ist heiß. Die Hessen lechzen nach zwei Niederlagen zum Start nach den ersten Zählern und wollen in einer gut gefüllten BRITA-Arena heute endlich punkten. Über 5000 Fans sind heute im Stadion.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen aus der Mercedes-Benz-Arena! Am 3. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt der VfB Stuttgart den FC St. Pauli. Schwaben und Hanseaten stehen sich ab 13 Uhr gegenüber.
  • :
    Herzlich willkommen zum 3. Spieltag der 2. Bundesliga! Heute Nachmittag findet auf der Bielefelder Alm die Partie zwischen Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 3. Spieltag der 2. Bundesliga! Um 13 Uhr begegnen sich der SV Wehen Wiesbaden und Hannover 96. Beide Mannschaften sind noch sieglos und wollen den kompletten Fehlstart unbedingt vermeiden. Wer schnappt sich die Zähler?
Anzeige