Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30FC Schalke 04S04FC Schalke 043:0FC Ingolstadt 04FCIFC Ingolstadt 04
13:30FC St. PauliSTPFC St. Pauli3:0Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden
13:30SV SandhausenSVSSV Sandhausen1:6SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC St. Pauli schlägt die SG Dynamo Dresden mit 3:0 und ist erstmals seit August 2018 Tabellenführer der 2. Bundesliga. Nach ihrer auf Buchtmanns frühem Treffer (2.) beruhenden 1:0-Pausenführung bekamen die Braun-Weißen wieder mehr Gegenwehr vom Gast, der zeitweise sogar Feldvorteile verzeichnete. Durch Schröters Mitteldistanzschuss kamen die Sachsen in der 62. Minute zu einer guten Gelegenheit zum Ausgleichstreffer. Die Schultz-Auswahl war auch in der Folge weit entfernt von der Spielkontrolle des ersten Abschnitts, konnte ihren Vorsprung nach einem Foul Sollbauers an Hartel durch einen von Burgstaller verwandelten Strafstoß aber trotzdem vor Anbruch der letzten Viertelstunde ausbauen (73.). Am Ende einer für die Braun-Weißen entspannten Schlussphase konnte Joker Beifus dann noch das dritte Tor nachlegen (90.+3). Nach der Länderspielpause tritt der FC St. Pauli beim 1. FC Heidenheim 1846 an. Für die SG Dynamo Dresden geht es mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg weiter. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss im BWT-Stadion am Hardtwald, der SV Darmstadt zerlegt den SV Sandhausen auswärts mit 6:1. Nach der knappen Pausenführung zogen die Lilien ihrem Gegner mit dem schnellen Tor zum 3:1 ganz früh den Zahn. Es folgte eine Viertelstunde zum Vergessen für die Kurpfälzer: Innerhalb dieser Zeitspanne kassierten sie Treffer zum 1:4 und 1:5. In Minute 73 legte Karic schließlich zum 1:6 nach. Die Schwarz-Weißen gaben sich im zweiten Durchgang komplett auf, verteidigten die Standards miserabel und können sich über das Ergebnis nicht beschweren. Auf Schwartz wartet viel Arbeit, nach der Länderspielpause gastiert seine Truppe beim FC Hansa Rostock. Die Hessen wollen diesen Aufwärtstrend gegen den SV Werder Bremen bestätigen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 3:0 durch Marcel Beifus
    Beifus krönt sein kurzes Heimdebüt mit dem Premierentor für den neuen Klub! Nach Medićs Steilpass aus dem Mittelfeld marschiert der 18-Jährige über halblinks allein in Richtung Gästekasten. Er schießt aus vollem Lauf und zwölf Metern auf die lange Ecke. Broll ist noch dran, doch der Ball rutscht über die Linie.
  • 90'
    :
    St. Paulis Coach Timo Schult nimmt mit einem finalen Doppelwechsel Zeit von der Uhr. Die Neuzugänge Ritzka und Beifus ersetzen den Wirbelwind Kyereh und den Torschützen Burgstaller.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ein perfekter Sonntag für Königsblau! Simon Terodde stellt den Torrekord von Dieter Schatzschneider ein und Schalke gewinnt am 43. Geburtstag von Klublegende Gerald Asamoah mit 3:0 gegen den FC Ingolstadt! Die Knappen waren dabei heute vor allem effektiv. Viele Chancen spielte die Grammozis-Elf nicht heraus, nutzte diese aber sehr konsequent. Der FCI blieb insgesamt blass und hatte nur kurz nach der Pause eine gute Phase. Als Aydin per Traumtor das 2:0 erzielte, war die Gegenwehr der Gäste aber gebrochen und Terodde konnte sich noch seinen Rekord holen. Die Schanzer bleiben natürlich Letzter, Schalke klettert auf Rang vier und kann gut gelaunt in die Länderspielpause gehen. Anschließend geht es für beide Teams in der Liga weiter. Schalke gastiert am Freitagabend in Hannover, Ingolstadt tritt einen Tag später gegen Kiel an. Tschüss aus Gelsenkirchen und noch einen schönen Sonntag!
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag im Millerntor-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 88'
    :
    Bei den Kiezkickern holen sich Zander und Paqarada ihren verdienten Einzelapplaus ab. Lawrence und Dźwigała sammeln noch ein paar Einsatzminuten.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Justin Butler
  • 89'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Patrick Schmidt
  • 88'
    :
    Patrick Schmidt wird derzeit auf dem Rasen behandelt. Offenbar geht es nicht weiter für den Ingolstädter.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Jamie Lawrence
  • 89'
    :
    Die Baden-Württemberger dürften froh sein, dass der SVD hier jetzt ruhiger macht. Insbesondere die Standardsituationen haben hier heute den Unterschied gemacht.
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
  • 86'
    :
    Leihspieler Aidonis (VfB Stuttgart) ist der letzte Joker auf Seiten der Sachsen. Becker trottet in Richtung Gästebank.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Antonis Aidonis
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
  • 86'
    :
    Fast das 4:0! Schalke arbeitet sich über rechts in die Box und der eingewechselte Pieringer kommt aus zwölf Metern zum Abschluss. Der Ball rauscht Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Kerim Çalhanoğlu
  • 84'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
  • 84'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
  • 84'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 84'
    :
    Der FCI zeigt sich nochmal in der gegnerischen Hälfte. Fatih Kaya kommt mit Tempo über rechts und verfehlt das lange Eck dann mit seinem Schuss von der Strafraumkante nur knapp.
  • 86'
    :
    Lieberknecht wechselt weiter durch. Müller ersetzt Gjasula.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
  • 84'
    :
    St. Paulis Schlussmann Vasilj hat immer noch keinen Schuss auf seinen Kasten bekommen. Der Bosnier ist wenige Minuten von seinem vierten Saisonspiel ohne Gegentor entfernt.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Luca Zander (FC St. Pauli)
    Im Kampf um einen freien Ball steigt Zander Stark rücksichtslos auf den rechten Knöchel. Er ist der erste FCSP-Akteur, der eine persänliche Strafe erhält.
  • 82'
    :
    Dresden hat sich im Kampf um einen Punktgewinn zwar nicht aufgegeben, kommt nach dem zweiten Gegentreffer aber kaum noch an den Ball. Der SGD droht die vierte Pleite in den letzten fünf Begegnungen.
  • 84'
    :
    Die Angelegenheit hier ist natürlich gegessen. Schwartz hat mit seinen beiden Wechseln bereits klargemacht, dass er darauf aus ist, nicht noch mehr Tore zu bekommen.
  • 83'
    :
    De eingewechselte Ranftl hat noch Power und zieht nach einem Sprint über die rechte Außenbahn nach innen. Aus 14 Metern zieht er dann mit links ab und schießt einige Meter über das Tor.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
  • 80'
    :
    Burgstaller hat zum dritten Mal in Serie getroffen, steht nun schon bei sieben Saisontoren. Nur Terodde (elf), Michel und Tietz (acht) sind noch gefährlicher als der Österreicher.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
  • 81'
    :
    Drei neue Spieler auf dem Feld. Bei den Hessen übernehmen Stanilewicz und Berko für Kempe und Tietz. Die Gastgeber wechseln Kister für Esswein ein.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
  • 80'
    :
    Mehmet-Can Aydın hat seinen Spaß am Torabschluss gefunden und zieht jetzt auch aus 25 Metern mal ab. Der Ball rauscht aber klar links vorbei.
  • 79'
    :
    Paqarada will einen Freistoß aus zentralen 25 Metern direkt im Netz hinter Broll unterbringen. Dresdens Schlussmann kann die wuchtige Ausführung in der halbrechten Ecke souverän entschärfen.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Tim Kister
  • 80'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
  • 79'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
  • 79'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Reinhold Ranftl
  • 79'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Adrian Stanilewicz
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 79'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Merlin Röhl
  • 79'
    :
    Tietz mit der Riesenchance! Der Stürmer taucht freistehend vor Drewes auf, überlupft den Schlussmann, wurschtelt das Leder aber nur aufs Tornetz. Den macht er normalerweise.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
  • 76'
    :
    Die Tabellenführung der Braun-Weißen ist damit ein großes Stück wahrscheinlicher geworden. Nach der grandiosen Rückrunde in der Vorsaison punktet der Kiezklub auch in der neuen Spielzeit wie ein Aufstiegskandidat.
  • 77'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Simon Terodde
    Jetzt ist der Rekord fällig! Schalke erobert den Ball im Pressing auf der linken Seite und Bülter schickt gedankenschnell den freien Drexler in den Strafraum. Vor Keeper Buntić behält dieser die Übersicht und legt quer auf Terodde, der mal wieder am richtigen Fleck steht und nur noch einschieben braucht. Mit seinem 153. Zweitligator zieht Terodde mit Rekordhalter Dieter Schatzschneider gleich!
  • 75'
    :
    Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken läuft der Ball jetzt nochmal schneller und sicherer bei S04.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Immanuel Höhn (SV Sandhausen)
    Höhn senst an der Mittellinie Tietz um. Klare Gelbe Karte.
  • 73'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Guido Burgstaller
    St. Pauli geht mit dem beruhigenden zweiten Treffer in die Schlussphase! Burgstaller feuert den Ball mit dem rechten Spann auf die obere linke Ecke. Von der Unterkante der Latte springt die Kugel ins Netz.
  • 72'
    :
    ... und der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Es gibt Strafstoß für St. Pauli!
  • 71'
    :
    Nach Sollbauers mutmaßlichem Foul an Hartel, das innerhalb des Dresdener Strafraums stattgefunden hat, wird Referee Dankert vom VAR in die Review-Area gerufen...
  • 73'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:6 durch Emir Karic
    ...die nächste Bude nach einem Standard! Isherwood befördert den ruhenden Ball mit der Brust aus fünf Metern aufs Tor. Ein Sandhäuser blockt vor der Linie ab, aus kurzer Distanz staubt schließlich Karic einfach ab.
  • 73'
    :
    Was kommt noch vom FCI? Kurz vor dem 2:0 hatten die Gäste ihre beste Phase und waren dran am Ausgleich. Seither kommt wenig und Schalke hat alles im Griff.
  • 72'
    :
    Wieder muss Drewes ran! Goller spitzelt die Murmel zu Tietz, der aus der Drehung vom Elfmeterpunkt am Keeper scheitert. Ecke...
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Guram Giorbelidze (Dynamo Dresden)
    Der erst vor wenigen Augenblicken gemeinsam mit Seo eingewechselte Giorbelidze reißt Burgstaller auf der halblinken Abwehrseite zu Boden. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
  • 70'
    :
    Terodde macht die Kugel links im Strafraum gut fest und legt ab in den Lauf von Ouwejan. Der Holländer muss aber mit seinem schwachen rechten abschließen und schiebt das Ding ein paar Meter links vorbei.
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jong-min Seo
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
  • 68'
    :
    Als Reaktion auf den zweiten Gegentreffer wechselt André Schubert dreifach. Unter anderem kommt Nassim Boujellab, der in der letzten Saison noch für S04 spielte und von den Fans in der Arena herzlich begrüßt wurde.
  • 67'
    :
    Burgstaller zieht ab! Nach Zanders halbhoher Hereingabe von rechts fällt dem Österreicher ein Abpraller vor die Füße. Er befördert diesen aus 13 Metern trotz enger Bewachung direkt in Richtung Kasten. Der Ball rauscht nicht weit am rechten Winkel vorbei.
  • 69'
    :
    Zwei Neue bei den Gästen. Karic und Seydel kommen für Honsak und Luca Pfeiffer.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Marcel Gaus
  • 68'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
  • 68'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
  • 68'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dennis Eckert-Ayensa
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 68'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Nassim Boujellab
  • 66'
    :
    Der potentielle Matchwinner Buchtmann verabschiedet sich bei seinem Startelfcomeback in den vorzeitigen Feierabend. Er wird durch den ehemaligen Dresden-Akteur Benatelli ersetzt.
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 68'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Rico Preißinger
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
  • 65'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Mehmet-Can Aydın
    Was für ein Tor! Schalke kommt mal wieder nach vorne, holt einen Eckball raus und Thomas Ouwejan bringt den Ball scharf auf den Elfer. Im Rücken von zwei Ingolstädtern stiehlt sich Mehmet-Can Aydın frei, springt hoch in die Luft und trifft mit einem sehenswerten Scherenschlag unters Dach! Buntić ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
  • 65'
    :
    Drewes rettet! Goller verlängert einen Einwurf von rechts per Kopf zu Luca Pfeiffer. Der Angreifer scheitert freistehend aus acht Metern von halbrechts am gut reagierenden Drewes.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Ransford-Yeboah Königsdörffer (Dynamo Dresden)
    Königsdörffer bremst den im halbrechten Offensivkorridor durchstartenden Zander mit einem Trikotzupfer aus. Der Gästeangreifer kassiert die erste Gelbe Karte des Nachmittags.
  • 64'
    :
    Schalke wackelt! Die Knappen lassen sich tief hinten rein drängen und rennen sich dann am eigenen Fünfer fast gegenseitig über den Haufen. Ingolstadt nähert sich immer weiter an, nur die klaren Abschlüsse fehlen.
  • 63'
    :
    Was macht Fraisl da? Schalkes Keeper wird mit einem ungenauen Rückpass unter Druck gesetzt und kann den Ball dann zunächst nicht ordentlich verarbeiten. Mit dem langen Bein klärt er aber gerade noch, bevor es wirklich gefährlich wird.
  • 64'
    :
    Nach über einer Stunde liegen die Süddeutschen damit aussichtslos zurück. Momentan geht es wohl nur noch um Schadensbegrenzung.
  • 62'
    :
    Schröter mit der besten Gästechance! Unweit des rechten Strafraumecks durch ein halbhohes Anspiel Starks in Szene gesetzt, feuert er den Ball mit dem rechten Spann nur hauchdünn an der linken Stange vorbei.
  • 61'
    :
    Nach einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld schraubt sich Dennis Eckert-Ayensa am Elfer hoch und gewinnt das Duell gegen Malick Thiaw, köpft aber klar vorbei.
  • 59'
    :
    St. Pauli hat erkannt, dass eine zurückhaltende Herangehensweise bei diesem Spielstand gefährlich ist. Die Hausherren schieben nun wieder weiter nach vorne und wollen den zweiten Treffer nachlegen.
  • 61'
    :
    Schwartz wechselt doppelt. Keita-Ruel und Benschop gehen, Zenga und Testroet kommen.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Pascal Testroet
  • 60'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Charlison Benschop
  • 60'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
  • 60'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Daniel Keita-Ruel
  • 58'
    :
    Malick Thiaw schaltet sich mal mit nach vorne ein und schickt dann Marius Bülter rechts in die Box. Der Schalker Torschütze will per Hacke für seinen Sturmpartner Simon Terodde querlegen, schubst die Kugel aber genau zu Keeper Fabijan Buntić.
  • 59'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:5 durch Phillip Tietz
    Jetzt wird es richtig bitter für den SVS. Kempe hebt einen Freistoß von halbrechts zentral an den Fünfer. Tietz steht ideal und nickt mühelos ins rechte Eck.
  • 56'
    :
    ... nach kurzer Ausführung und Hartels Pass in das Zentrum nimmt Buchtmann aus 18 Metern Maß. Mörschel steht im Weg und kann den aussichtsreichen Versuch blocken, so dass Keeper Broll nicht eingreifen muss.
  • 57'
    :
    Langsam aber sicher werden die Schanzer etwas mutiger. Schalke scheint davon fast ein bisschen überrascht und hat hinten den einen oder anderen Wackler drin.
  • 55'
    :
    Burgstallers Querpass von der linken Sechzehnerseite klärt Sollbauer zur dritten Heimecke...
  • 57'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:4 durch Luca Pfeiffer
    Auf der rechten Außenbahn legt Tietz für Bader ab. Dessen Flanke von der Grundlinie erreicht Drewes nur noch mit den Fingerspitzen. Am langen Pfosten verliert Höhne Luca Pfeiffer aus den Augen, der aus einem Meter nur noch einzunicken braucht.
  • 55'
    :
    Nach einem ebenso klaren wie unnötigen Foul von Thiaw an Bilbija gibt es Freistoß für die Gäste nahe des linken Strafraumecks. Gebauer kriegt aber auch diesmal keine vernünftige Hereingabe hin.
  • 55'
    :
    Guter Spielzug der Sandhäuser! Nach feinem Steckpass aus dem linken Halbfeld startet Esswein auf links durch. Gegen den herauseilenden Schuhen bekommt er das Leder zwar noch in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.
  • 53'
    :
    Genau wie im ersten Durchgang schaltet S04 nach ein paar starken Minuten wieder einen Gang zurück. Ingolstadt macht bisher nicht den Eindruckt als würden sie hier das Risiko erhöhen wollen und so passiert unter dem Strich wenig.
  • 52'
    :
    Die Sachsen scheinen sich in der Halbzeit vorgenommen zu haben, das Heft des Handelns in die Hand nehmen zu wollen. Sie sind nach Wiederbeginn das aktivere Team. St. Pauli ruht sich in dieser Phase auf dem Erreichten aus.
  • 52'
    :
    Nachdem Honsak infolge eines langen Schlags Bachmann an die Brust schießt, bricht Goller auf rechts durch. Aus spitzem Winkel befördert er die Kugel aber am langen Eck vorbei.
  • 50'
    :
    Weil Ouwejan an der Seitenlinie ausrutscht, bekommt Ingolstadt mal die Chance, schnell umzuschalten. das gelingt auch, doch Christian Gebauer bekommt rechts trotz jeder Menge Platz gleich zweimal keine ordentliche Flanke zustande.
  • 50'
    :
    Eigentlich kaum zu glauben, wie die Baden-Württemberger zwei Mal so pennen konnten. Erneut kassieren sie direkt nach Beginn der Halbzeit das Gegentor. Mit diesem 1:3 wird es nun richtig schwer.
  • 49'
    :
    Während FCSP-Trainer Timo Schultz in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, schickt SGD-Trainer Alexander Schmidt mit Diawusie eine frische Kraft ins Rennen. Kade ist in der Kabine geblieben.
  • 47'
    :
    Schalke startet mit viel Tempo. Erst kommt Zalazar nach einer Terodde-Hereingabe nur knapp zu spät, dann klappt es auch andersherum nicht. Zalazars Ball gen Terodde wird im Strafraum abgefangen.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Nach seinem Traumstart hat es das Schultz-Team mit einem durchaus gefestigten Widersacher zu tun, der zwar oft in der Arbeit gegen den Ball gefordert ist, seine defensiven Räume aber so klein halten kann, dass St. Pauli nur eine zwingende Möglichkeit verzeichnete, die Führung auszubauen. Bleiben die Braun-Weißen am Drücker oder kann Dresden nach der Pause zurückschlagen?
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
  • 47'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:3 durch Benjamin Goller
    Und schon wieder schlägt der Ex-Bundesligist direkt zu! Höhn verlängert einen langen Ball von Patric Pfeiffer zu Goller. Der 22-Jährige dringt über halblinks in die Box ein und bugsiert es aus 14 Metern überlegt unten links ins Eck.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Mit einer personellen Veränderung geht es weiter. Soukou ersetzt bei den Hausherren Ouahim.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Cebio Soukou
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Anas Ouahim
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Schalke 04 führt zur Halbzeit gegen den FC Ingolstadt verdient mit 1:0. Die Knappen sind das deutlich aktivere Team und haben knapp 65% Ballbesitz. Gefährlich wurden die Hausherren allerdings selten. Ganze vier Torschüsse gab Königsblau ab, einer davon war drin. Bülter traf per Fernschuss zur Führung. Ansonsten ist S04 vor allem auf Sicherheit bedacht und scheut meist das Risiko. Der FCI verteidigt größtenteils solide, findet offensiv aber kaum statt. Seit Schalke führt und sich ein wenig zurückgezogen hat, waren die Gäste kaum noch am gegnerischen Strafraum. Da muss André Schubert seinen Jungs für die zweite Hälfte wohl etwas mehr Mut verordnen, wenn sie hier noch was mitnehmen wollen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit am Hardtwald, der SV Sandhausen liegt mit 1:2 gegen den SV Darmstadt 98 zurück. Dabei gelang den Lilien mit dem Treffer durch Tietz nach etwas mehr als einer Minute ein Blitzstart. Die Kurpfälzer waren jedoch nicht geschockt, machten offensiv weiter und belohnten sich durch Essweins abgefälschten Schuss. Anschließend flachte die Partie weitgehend ab. Erst nach 35 Minuten brach Luca Pfeiffer den Bann mit seinem Tor zum 2:1. Seitdem ist wieder etwas mehr Tempo drin, ohne, dass die Gastgeber echte Gefahr ausstrahlen. Da muss noch mehr kommen, wollen sie den Hessen nicht die drei Punkte überlassen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC St. Pauli führt zur Pause des Heimspiels gegen die SG Dynamo Dresden mit 1:0. Den Braun-Weißen gelang durch Buchtmanns frühen Treffer ein optimaler Beginn (2.). Der Gast bewegte sich trotz des negativen Auftakts hinsichtlich der Spielanteile auf Augenhöhe mit den Hausherren, wandelte diese allerdings nicht in klare Abschlüsse um. Der Kiezklub war zielstrebiger unterwegs und schrammte durch Burgstaller in der 24. Minute nur hauchdünn am zweiten Tor vorbei. In dieser Phase übernahm er auch immer mehr die Kontrolle und befand sich fast durchgängig im Vorwärtsgang. So ergaben sich zwar etliche Ballaktionen am und im Strafraum der Sachsen, doch wirklich konkret wurde es hinsichtlich eines Ausbaus des Vorsprungs nicht mehr. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins im Millerntor-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Der fällige Freistoß der Gäste segelt in die Box, bringt aber keine Gefahr.
  • 44'
    :
    Über Paqarada und Burgstaller gelangt der Ball zu Aremu, der aus zentralen 22 Metern mit dem rechten Spann abzieht. Der harte Versuch rauscht nur Zentimeter über den halbrechten Bereich des Querbalkens hinweg.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
    Zalazar kommt mit seiner Grätsche im Mittelfeld gegen Preißinger klar zu spät und senst den Ingolstädter voll um.
  • 44'
    :
    Kurz vor der Pause nochmal ein Abschluss für den FCI. Irgendwie fällt die Kugel 20 Meter vor dem Tor vor die Füße von Denis Linsmayer, der aber klar links vorbeischießt.
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Esswein (SV Sandhausen)
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Die Gastgeber scheinen sich erstmal mit dem 1:0 zufriedenzugeben und wollen vor der Pause bloß nichts mehr anbrennen lassen. Schalke scheut jegliches Risiko und ist ausschließlich auf Sicherheit bedacht.
  • 44'
    :
    Darmstadt trifft, aber das Ding zählt nicht! Bader gibt von rechts halbhoch in die Mitte zu Tietz, der die Ruhe behält und nochmal nach links passt. Dort schiebt Luca Pfeiffer stark ein, Tietz stand zuvor aber im Abseits.
  • 41'
    :
    Buchtmann ohne Schwung! St. Paulis Zehner taucht nach Irvines Pass aus der Mitte auf der linken Sechzehnerseite auf. Er ist mit seinem Haken schon halb an Abwehrmann Sollbauer vorbei und holt zum Rechtsschuss aus, als er die Bodenhaftung verliert und nur noch einen Kullerball zustande bringt.
  • 43'
    :
    Kempe zieht aus leicht halblinken 23 Metern einfach mal ab. Mehr als ein harmloser Hoppelball weit rechts neben das Gehäuse springt dabei aber nicht heraus.
  • 40'
    :
    Von den Schanzern kommt seit dem Gegentor überhaupt nichts mehr. Die Konterchancen, die sich davor ab und zu boten, bleiben nun aus, da Schalke hinten stabil steht und nichts mehr riskiert.
  • 42'
    :
    Benschop schiebt Isherwood in Schuhen hinein. Keine schöne Szene, bei der es glücklicherweise für alle Beteiligten weitergeht. Über Gelb hätte Schiri Bacher nachdenken können.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
  • 39'
    :
    Nach Kyerehs abgefälschtem Schuss aus der offensiven Mitte landet der Ball vor den Füßen Hartels. Der nimmt ebenfalls mit dem rechten Spann Maß, befördert das Spielgerät aus gut 25 Metern aber weit links am Gästegehäuse vorbei.
  • 38'
    :
    Spielerisch ist das auch heute eine eher dürftige Vorstellung der Schalker, aber der Einsatz stimmt. Jede einzelne Grätsche wird vom Publikum bejubelt.
  • 39'
    :
    ...Ritzmaiers Hereingabe befördert Luca Pfeiffer per Kopf aber aus der Gefahrenzone.
  • 36'
    :
    Mörschel will einen Freistoß aus der Distanz direkt auf den HEimkasten bringen. Aus zentralen 24 Metern packt der ehemalige Mainzer Jugendspieler einen viel zu hoch angesetzten Schuss mit dem rechten Fuß aus, so dass St. Paulis Schlussmann Vasilj nicht eingreifen muss.
  • 38'
    :
    Die Schwartz-Truppe ist damit wieder gefordert, mehr in die Offensive zu investieren. Seit dem Ausgleich war das vorne relativ dünn. Nun gibt es immerhin mal eine Ecke...
  • 36'
    :
    S04 spielt es in dieser Phase ganz geduldig und ruhig. Teilweise wandert der Ball minutenlang durch die königsblauen Reihen, ohne dass ein Ingolstädter herankommt. Vorwärts geht es dabei selten, aber das ist ja auch nicht zwingend nötig mit einer Führung im Rücken.
  • 33'
    :
    Paqarada auf Kyereh! Der Linksverteidiger gibt vom linken Flügel halbhoch auf die nahe Strafraumseite. Kyereh will aus gut 13 Metern direkt mit dem linken Spann abnehmen, haut aber über den Ball.
  • 33'
    :
    Die folgende Freistoßflanke von Ouwejan findet keinen Abnehmer, Ingolstadt kann aber auch nicht ordentlich klären. So darf Drexler aus dem Rückraum abziehen, jagt das Leder aber deutlich drüber.
  • 35'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Luca Pfeiffer
    So ist Fußball - aus dem Nichts das 1:2! Zhirov verliert die Kugel vor dem eigenen Strafraum an Kempe, der das Geschehen nach rechts verlagert. Dort setzt sich Goller etwas glücklich durch und passt an die Sechzehnerkante zu Luca Pfeiffer. Der 25-Jährige dreht sich fein um sich selbst und nagelt das Rund mit der Innenseite aus 17 Metern unten rechts in die Maschen.
  • 34'
    :
    Seit dem Honsak-Versuch vor neun Minuten ist hier nicht wirklich viel passiert. Die Gäste schieben sich den Ball in den eigenen Reihen hin und her. Da geht noch mehr.
  • 30'
    :
    Nach einer guten halben Stunde ist St. Pauli mittlerweile das deutlich aktivere Team. Die Gäste können den Ball in dieser Phase nur ganz selten über mehrere Stationen halten, nachdem die erste Viertelstunde abgesehen vom Gegentor ganz in Ordnung gewesen ist.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Rico Preißinger (FC Ingolstadt 04)
    Preißinger zieht dermaßen penetrant und lange am Trikot des enteilenden Drexler, dass die Gelbe Karte von Schiri Sather absolut folgerichtig ist.
  • 30'
    :
    Für den FCI ist der Rückstand durchaus ärgerlich. Die Schanzer hatten kaum Chancen zugelassen und dann findet so ein Distanzschuss ins Tor. Nun müssen die Gäste ihre defensive Haltung wohl etwas aufgeben und mehr fürs Spiel tun.
  • 31'
    :
    Das Problem auf beiden Seiten: Der Spielaufbau. Immer wieder sind es lange Bälle, die die pressenden Angriffsreihen überspielen sollen. Viel kommt dabei nicht unbedingt zustande.
  • 28'
    :
    Da hat nicht viel gefehlt zum Rekord! Nach einer Flanke vom rechten Strafraumeck kommt Simon Terodde am zweiten Pfosten zum Kopfball, wird aber gerade noch entscheidend gestört und kann den Ball nicht richtig drücken. So kann Buntić das Leder locker einsammeln.
  • 26'
    :
    S04 macht gleich weiter Dampf! Der bis dato unheimlich zweikampfstarke Ko Itakura gewinnt den Ball an der Mittellinie und setzt dann in der Spitze Terodde ein, der den Ball aber nicht ordentlich mitnehmen kann.
  • 28'
    :
    Das Remis geht nach den derzeitigen Spielanteilen durchaus in Ordnung. Sandhausen hat etwas mehr Offensivaktionen, die Hessen dafür die klareren Abschlüsse.
  • 27'
    :
    Paqarada gelangt über den linken Halbraum und will den Ball aus gut 18 Metern per rechtem Innenrist in den rechten Winkel schlenzen. Der Abschluss rauscht recht weit über den Kasten der Sachsen hinweg.
  • 24'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Marius Bülter
    Per Fernschuss knackt S04 das Ingolstädter Bollwerk! Rodrigo Zalazar legt 25 Meter vor dem Tor ab für Marius Bülter, der sich den Ball auf den starken rechten Fuß legt und dann abzieht. Durch die Beine eines Gegenspielers rauscht die Kugel schnurstracks ins linke untere Eck, Keeper Fabijan Buntić kommt zu spät.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Anas Ouahim (SV Sandhausen)
    Kurz vor dem Schuss geht Ouahim zu vehement in einen Zweikampf. Schiedsrichter Bacher lässt den Vorteil laufen und zeigt nachträglich Gelb.
  • 25'
    :
    Gefährlich! Luca Pfeiffer zieht von rechts in die Mitte und schleudert die Pille aus 17 Metern schließlich knapp am langen Eck vorbei. Ein guter Abschluss.
  • 24'
    :
    Burgstaller mit der Großchance zum 2:0! Der Österreicher wird in den Nachwehen eiens Freistoßes durch Buchtmanns flaches Anspiel auf die linke Sechzehnerseite bedient. Er schießt aus 13 Metern flach und hart auf die rechte Ecke. Broll ist schnell unten und verhindert den Einschlag mit der linken Hand.
  • 22'
    :
    Sollbauer bewirbt sich mit einem Tritt gegen Kyereh für eine erste Gelbe Karte. Schiedsrichter Bastian Dankert belässt es jedoch noch bei einer Ermahnung.
  • 23'
    :
    Schiri Sather fährt bisher eine äußerst großzügige Linie und lässt alles laufen, was nicht deutlich zu hart ist. Für die Zuschauer ist das ganz angenehm, die Spieler hingegen beschweren sich mittlerweile reihenweise.
  • 20'
    :
    Schalke kann es nach einem ballgewinn am eigenen Strafraum mal schnell machen und Terodde macht die Kugel vorne stark fest. dann will der Torjäger auf seinen Kollegen Bülter durchstecken, kommt aber nur bis zum nächsten FCI-Verteidiger.
  • 20'
    :
    Kyereh ist in der Anfangsphase der mit Abstand auffälligste Akteur auf dem Feld. Mit seinen Dribblings wirbelt er die gegnerische Abwehrabteilung ein ums andere Mal durcheinander und hat meist auch das Auge für den dann besser postierten Mitspieler.
  • 22'
    :
    In dieser Szene sah Tietz gleich doppelt unglücklich aus. Insbesondere der Kopfball direkt zu Esswein war alles andere als gut. So starten wir hier wieder von vorne.
  • 17'
    :
    Wieder Königsdörffer! Der gebürtige Berliner verlängert Beckers hohe Hereingabe von der rechten Außenbahn aus zentralen 13 Metern mit dem Kopf in Richtung langer Ecke. Der Ball verfehlt die Stange deutlich.
  • 17'
    :
    Auch offensiv kommt von Königsblau bis dato wenig. Es fehlt an Tempo und Ideen im Schalker Spiel.
  • 19'
    :
    Tooor für SV Sandhausen, 1:1 durch Alexander Esswein
    Und dann gleicht der SVS plötzlich aus! Tietz köpft einen Freistoß aus dem linken defensiven Halbfeld per Kopf genau vor Essweins Füße. Dessen Abnahme aus 17 mittigen Metern fälscht der Darmstädter dann auch noch unhaltbar in die untere rechte Ecke ab.
  • 15'
    :
    Königsdörffer behauptet den Ball auf der linken Sechzehnerseite gegen Ziereis und probiert sich nach schneller Drehung aus 14 Metern mit einem Linksschuss. Der rauscht nicht weit über den Heimkasten hinweg.
  • 16'
    :
    Nun aber nimmt sich das Match eine kleine Ruhepause. Beide Defensivreihen sammeln und sortieren sich. So kommt weniger Tempo auf.
  • 15'
    :
    Die Vorstöße der Gäste häufen sich und Schalkes Abwehr wirkt in dieser Phase nicht gerade sattelfest.
  • 14'
    :
    Im Anschluss an die Ingolstädter Ecke haben die Knappen eine ganz ordentliche Konterchance, doch Bülter spielt den Ball an der Mittellinie ohne Not in gegnerische Füße.
  • 13'
    :
    Broll rettet in höchster Not! Der aus dem Mittelfeld mit einer hohen Verlagerung auf die linke Außenbahn geschickte Paqarade dribbelt entlang der Grundlinie und passt flach und hart vor den Kasten. Vor dem einschussbereiten Burgstaller wirft sich Dresdens Schlussmann auf den Ball.
  • 13'
    :
    Nach einem Schalker Ballverlust kontern die Gäste und holen ihren ersten Eckball heraus. Dominik Franke bringt das Leder von rechts mit links nach innen, landet aber genau auf dem Kopf von S04-Verteidiger Marcin Kamiński.
  • 13'
    :
    Insgesamt sehen wir einen richtig munteren Auftakt in dieser Begegnung. Beide Teams suchen ohne viel Abwarten den Weg nach vorne. Aktuell machen die Hausherren etwas mehr Dampf.
  • 11'
    :
    Dresden mischt besser mit, als es der Zwischenstand vermuten lässt. Der Aufsteiger kommt mit seinen schnellen Angriffen häufig in die Tiefe, verzeichnet viele Aktionen im letzten Felddrittel.
  • 11'
    :
    Nach einem langen Einwurf in den Strafraum verbucht der FCI einen ersten Torschuss. Patrick Schmidt nimmt den Ball aus der Drehung volley, verfehlt die Kiste aber klar.
  • 9'
    :
    Ingolstadt zieht sich bei Schalker Ballbesitz mit neun Feldspielern tief in die eigene Hälfte zurück. Einzig Kapitän Stefan Kutschke, der erstmals seit dem fünften Spieltag wieder in der Startelf steht, bleibt vorne.
  • 10'
    :
    Das war nicht gut von den Lilien. Goller hat mittig vor dem gegnerischen Sechzehnmeterraum viel Platz. Er gibt nach rechts zu Luca Pfeiffer, dessen Pass in den Rückraum genau bei den Sandhäusern landet.
  • 8'
    :
    Irvine verzieht aus guter Position! Der Australier will Paqaradas flaches Anspiel von der linken Außenbahn aus mittigen zwölf Metern direkt auf den Kasten befördern, trifft den Ball aber nicht richtig. Einen zweiten Versuch aus noch kürzerer Distanz kann dann Abwehrmann Sollbauer verhindern.
  • 6'
    :
    Die nächste Hereingabe von Ouwejan hat schon mehr Potenzial. Am zweiten Pfosten lauert Terodde, der aber von zwei Schanzern gestellt wird und nicht an den Ball kommt.
  • 6'
    :
    Königsdörffer ist gegen aufgerückte Hausherren im linken Halbfeld Adressat eines steilen Anspiels durch Kade. Der Angreifer hat zunächst freie Bahn in Richtung Heimkasten, wird aber noch von Ziereis eingeholt und durch diesen entscheidend abgedrängt.
  • 7'
    :
    Die Ecke bringt nichts ein, im Nachsetzen allerdings probiert sich einige Augenblicke später Esswein aus der Distanz. Schuhen pariert seinen Schuss aus 21 Metern zentraler Position aber sicher.
  • 4'
    :
    Die Schultz-Auswahl setzt sich also direkt an die Tabellenspitze. Der Gast würde im Falle einer Niederlage nach aktuellem Stand auf den zehnten Rang zurückfallen.
  • 4'
    :
    Die Ecke von Thomas Ouwejan bringt keine Gefahr, dafür zeigt sich im Gegenzug erstmals Ingolstadt. Nach einer Hereingabe von rechts muss Keeper Fraisl sich ins Getümmel stürzen und boxt den Ball mit einer Hand aus der Gefahrenzone.
  • 5'
    :
    Esswein gibt vom rechten Flügel mit dem linken Fuß an den zweiten Pfosten. Die Kugel trudelt bis zu Keita-Ruel durch, dessen Schuss aus ganz spitzem Winkel von Patric Pfeiffer zur Ecke geblockt wird.
  • 2'
    :
    S04 macht gleich Tempo! Marius Bülter wird auf den linken Flügel geschickt und gibt scharf nach innen Richtung Simon Terodde. In letzter Sekunde klärt ein Ingolstädter Bein zur Ecke.
  • 2'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Christopher Buchtmann
    Ganz früh bejubelt St. Pauli das Führungstor! Der durch einen Hackenpass Kyerehs im halbrechten Offensivkorridor in Szene gesetzte Buchtmann feuert den Ball aus 18 Metern unhaltbar in die obere linke Ecke.
  • 5'
    :
    Das ist natürlich ein katastrophaler Beginn für die Schwarz-Weißen. Die Darmstädter Standardstärke war ihnen sicherlich bekannt. So allerdings laufen sie ganz früh einem Rückstand hinterher.
  • 1'
    :
    St. Pauli gegen Dresden – Durchgang eins im Millerntor-Stadion ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Auf geht's! Schiedsrichter Alexander Sather hat den Anstoß für die in Blau und Weiß spielenden Schalker freigegeben. Ingolstadt spielt in Weiß-Schwarz.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 2'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Phillip Tietz
    Der Blitzstart für die Gäste! Kempe tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Tietz im richtigen Moment hoch und nickt unten links ein. Drewes ist machtlos.
  • 1'
    :
    Los geht's, Darmstadt stößt an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Die knapp 30.000 Zuschauer in der Veltins-Arena werden heute übrigens trotz Regens in Gelsenkirchen nicht nass werden. Das Dach der Arena ist geschlossen und die Fußballbedingungen damit optimal.
  • :
    Im Blickpunkt steht heute einmal mehr S04-Goalgetter Simon Terodde. Nach seinem Doppelpack in Rostock steht der 33-Jährige aktuell bei 152 Zweitligatoren. Damit fehlt ihm nur noch ein einziges, um den Rekord von Dieter Schatzschneider einzustellen. Gelingt ihm das schon heute?
  • :
    André Schubert beschrieb seine ersten Tage in Ingolstadt jüngst als "sehr positiv". Der ehemalige Gladbach-Coach will mit seiner Truppe vor allem über den Kampf in die Saison finden. "Das, was wir absolut alle erwarten können - und das gilt für alle Mitarbeiter und für uns als Trainerteam - ist, alles dafür zu tun, um am Wochenende möglichst erfolgreich zu sein. Und das bedeutet für die Jungs, irgendwo auf dem Platz auch ihr Leben zu lassen, um es mal dramatisch auszudrücken", so Schubert im Vorfeld der Partie.
  • :
    Eben diesen 13. Platz nehmen derzeit die Lilien ein. Ihre jüngsten Ergebnisse glichen einer wahren Achterbahnfahrt. Dem Unentschieden beim Hamburger SV (2:2) folgten jeweils sich abwechselnd Siege gegen Hannover 96 (4:0) und Dynamo Dresden (1:0) sowie Pleiten beim FC Hansa Rostock (1:2) und beim 1. FC Heidenheim (1:2). Insbesondere Auswärtsbilanz muss aus ihrer Sicht also aufpoliert werden. Heute ergibt sich dafür gleich die nächste Gelegenheit.
  • :
    Dimitrios Grammozis attestierte seiner Mannschaft nach dem glanzlosen Erfolg in Rostock, "dass sie gewillt war, den Kampf anzunehmen". "Das ist die Basis in der Zweiten Liga, über Zweikämpfe und Kompaktheit die Bälle zu gewinnen und dem Gegner den Schneid abzukaufen“, stellte der 43-Jährige klar. Am Gegner will sich Grammozis heute nicht ausrichten, da ein Team mit neuem Trainer immer schwer auszurechnen sei. "Wir müssen unser Spiel machen", forderte der Schalker Übungsleiter.
  • :
    Bei den Sachsen, die sich im letzten Gastspiel bei den Braun-Weißen Mitte Februar 2020 ein torloses Unentschieden erkämpften und die allerdings in neun Anlaufen noch nie im Millerntor-Stadion gewinnen konnten, stellt Coach Alexander Schmidt nach dem 3:0-Heimsieg gegen den SV Werder Bremen ebenfalls einmal um. Kade verdrängt Will auf die Bank.
  • :
    Auf Seiten der Kiezkicker, die die SGD vor eigenem Publikum letztmals vor viereinhalb Jahren schlugen und die in der laufenden Saison in ihren Heimspielen durchschnittlich drei Tore erzielen, hat Trainer Timo Schultz im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim Karlsruher SC eine personelle Änderung vorgenommen. Buchtmann nimmt den Platz des fehlenden Dittgen ein.
  • :
    Neuer Trainer – neues Glück? Bei den Kurpfälzern gab es zuletzt nach drei Niederlagen in Serie endlich wieder Grund zum Jubeln. Unter Alois Schwartz, seines Zeichens bereits zwischen 2013 und 2016 bei den Sandhäusern unter Vertrag und nun Nachfolger von Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits, siegten sie bei Hannover 96 (2:1). Damit stellten sie den Kontakt ans rettende Ufer wieder her und haben als Tabellen-16. heute die Chance, je nach Höhe des möglichen Sieges auf Rang 13 vorzurücken.
  • :
    Die SG Dynamo Dresden erlebt nach ihrem direkten Wiederaufstieg eine äußerst wechselhafte Spielzeit, waren dem Zehn-Punkte-Auftakt doch drei Niederlagen in Serie gefolgt. Am vergangenen Wochenende konnte sie jedoch in die Erfolgsspur zurückkehren, indem sie den favorisierten SV Werder Bremen dank der Treffer Daferners (40., 66.) und Schröters (75.) mit 3:0 bezwang. Punkten die Schwarz-Gelben heute erneut, gehen sie mit einem sehr guten Gefühl in die Länderspielpause.
  • :
    Zu den Aufstellungen: Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zur letzten Partie nur einen notgedrungenen Wechsel. Florian Flick rückt für den verletzten Dries Wouters in die Startelf. Torjäger Simon Terrode war unter der Woche angeschlagen, kann aber von Beginn an spielen. Bei den Gästen nimmt der neue Coach Schubert drei Änderungen vor. Für den kurzfristig mit Leistenproblemen ausfallenden Tobias Schröck sowie Maximilian Neuberger und Merlin Röhl (beide Bank) beginnen der wiedergenesene Stefan Kutschke, Nico Antonitsch und Rico Preißinger.
  • :
    Der FC St. Pauli kann im oberen Tabellendrittel der große Gewinner des Wochenendes werden, schließlich würde er im Falle eines dreifachen Punktgewinns die Spitzenreiterposition übernehmen. Nachdem die Braun-Weißen mit einer 0:1-Auswärtspleite bei Hannover 96 in den September gestartet waren, gewannen sie zuletzt souverän sowohl beim FC Ingolstadt 04 (4:1) als auch beim Karlsruher SC (3:1) – im Wildpark gelang der erste Dreier in der Fremde seit April.
  • :
    In Ingolstadt haben sie derweil ganz andere Probleme. Mit nur vier Punkten aus den ersten acht Spielen liegt der FCI auf dem letzten Tabellenplatz. Mit nur sechs erzielten Toren und 20 Gegentreffern stellen die Gäste sowohl die schwächste Offensive als auch die schlechteste Defensive der Liga. Nach der jüngsten 1:2-Pleite gegen Düsseldorf zogen die Verantwortlichen die Reißleine und beurlaubten sowohl Trainer Roberto Pätzold als auch den sportlichen Leiter Florian Zehe. Neuer Coach der Schanzer ist André Schubert, der zwei Jahre nach seiner Entlassung in Kiel zurück auf der Trainerbank ist.
  • :
    Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen sind die Schalker sportlich mittlerweile einigermaßen im Soll. Zuletzt siegte Königsblau dank eines Doppelpacks von Goalgetter Terodde in Rostock mit 2:0. Gelingt heute der zweite Heimsieg der Saison, würde man bis auf Rang vier klettern und mitten im Aufstiegsrennen sein. Ruhig ist es in Gelsenkirchen aber natürlich trotzdem nicht. Der überraschende Torwartwechsel von Dimitrios Grammozis soll für Missstimmung in Teilen der Mannschaft gesorgt haben. Der Coach steht weiter unter Beobachtung, auch weil es trotz der guten Ergebnisse spielerisch noch immer nicht rundläuft bei S04.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Der FC Schalke 04 hat am neunten Spieltag den FC Ingolstadt 04 zu Gast. Um 13:30 Uhr rollt der Ball in der Veltins-Arena.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum neunten Spieltag der 2. Bundesliga! Heute empfängt der SV Sandhausen den SV Darmstadt 98. Anstoß am Hardtwald ist um 13:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der FC St. Pauli empfängt am 9. Spieltag die SG Dynamo Dresden. Kiezkicker und Sachsen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Millerntor-Stadions gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.