Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg1:0SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 07
18:30SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 980:1Karlsruher SCKSCKarlsruher SC

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Jahn Regensburg kämpft den SC Paderborn mit 1:0 nieder und landet damit einen ganz wichtigen Dreier gegen den Abstieg! Nach einer unterhaltsamen und ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Hausherren im zweiten Durchgang früh in Führung, nachdem kurz zuvor noch ein Treffer vom VAR annulliert wurde. Den Gästen war mit zunehmender Spieldauer immer mehr anzumerken, dass es das zweite Match innerhalb von 72 Stunden war. Der SCP kam im gesamten zweiten Durchgang nur zu einer wirklich guten Chance, die hatte es allerdings in sich. Srbeny scheiterte mit einem Foulelfmeter an Regensburgs Elfmeterkiller Meyer. In der Schlussphase warfen die Ostwestfalen nochmal alles nach vorne, wurden aber nicht mehr gefährlich. Während der SCP nun eine Woche frei hat bevor es in der Liga gegen Darmstadt weitergeht, darf die Jahnelf schon am Dienstag mit frischem Selbstvertrauen zum Pokalviertelfinale gegen Werder Bremen antreten. Tschüss aus Regensburg und noch einen schönen Abend.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der Karlsruher SC feiert einen 1:0-Auswärtssieg beim SV Darmstadt 98 und verkürzt den Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf drei Punkte. Nach dem für ihn etwas schmeichelhaften torlosen Pausenunentschieden zeigte sich der Gast im Vergleich zum harmlosen Vortrag in Durchgang als deutlich passicherer, kombinationsfreudiger sowie zielstrebiger und belohnte sich bereits in der 52. Minute mit dem Führungstreffer, den Choi erzielte. Auch im Anschluss waren die Badener klar spielbestimmend, erarbeiteten sich allerdings keine Gelegenheiten zum zweiten Treffer. So mussten sie zwar bis zum Abpfiff um den fünften Auswärtsdreier in Serie bangen, brachten den Vorsprung letztlich aber sehr souverän über die Ziellinie. Während die Badener nun in Sichtweite zum Spitzenquartett sind, könnte den Hessen die Abstiegszone an diesem Wochenende bedrohlich nahe kommen. Der SV Darmstadt 98 tritt am Freitag beim SC Paderborn 07 an. Der Karlsruher SC empfängt am Samstag den FC St. Pauli. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Nach Flanke von Julian Justvan köpft Prince Owusu nochmal auf die Kiste, kann Meyer mit seinem sehr zentral gesetzten Abschluss aber nicht in Bedrängnis bringen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ... Kempes Flanke ist für den kurzen Pfosten bestimmt. Dort ist Bormuth per Kopf zur Stelle und befördert das Leder aus der Gefahrenzone. Augenblicke später ertönt der Schlusspfiff.
  • 90'
    :
    Es gibt nochmal ordentlich Nachschlag! Gelingt Sebastian Dreier in seinem ersten Spiel als Verantwortlicher an der Seitenlinie wirklich ein Dreier? Oder landet der SCP noch den Lucky Punch zum Ausgleich?
  • 90'
    :
    Berko holt über links eine letzte Ecke heraus, für die Keeper Schuhen mit nach vorne läuft ...
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Christian Clemens (SV Darmstadt 98)
    Clemens' Grätsche gegen Goller zieht nicht nu eine Gelbe Karte nach sich, sondern kostet den Lilien auch Zeit. Die Hälfte Nachspielzeit ist bereits abgelaufen.
  • 90'
    :
    In der letzten Minute holen die Hausherren tatsächlich ihren ersten Eckball heraus. Das bringt natürlich wertvolle Sekunden.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
  • 90'
    :
    Hofmann verpasst die Entscheidung! Der im Rahmen eines Gegenstoßes auf die tiefe linke Sechzehnerseite geschickte Angreifer zieht aus spitzem Winkel mit dem linken Spann ab. Schuhen ist schnell unten und pariert in der langen Ecke.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag am Böllenfalltor soll 180 Sekunden betragen.
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Benedikt Saller (Jahn Regensburg)
    Saller steigt Antwi-Adjei auf der Torauslinie auf den Fuß und holt sich eine Verwarnung ab. Es ist seine fünfte, nächste Woche ist Pause.
  • 87'
    :
    Chris Führich hat das Paderborner Spiel zumindest ein bisschen belebt und holt jetzt auf links nochmal eine Ecke heraus. Anschließend herrscht auch kurz Chaos im Regensburger Fünfer, der Ball kommt aber nichts aufs Tor. Wenig später versucht es Dörfler aus der zweiten Reihe, kullert die Pille aber nur zu Meyer.
  • 88'
    :
    Auch in der absoluten Schlussphase ist Darmstadt nicht in der Lage, den Gegner an dessen Sechzehner einzuschnüren. Karlsruhe verwaltet den knappen Vorsprung ganz souverän in Richtung Abpfiff.
  • 85'
    :
    Der eingewechselte André Becker hat die Chance, den Deckel auf diese Partie zu machen, scheitert aber an Zingerle.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
  • 86'
    :
    Kempe flankt einen Eckstoß von der linken Fahne mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Dort ist Bormuth mit dem Kopf zur Stelle. Clemes produziert daraufhin an der zentralen Strafraumlinie mit der Stirn eine Bogenlampe, die sich KSC-Keeper Gersbeck vor dem linken Pfosten schnappt.
  • 84'
    :
    Mit hohen, langen Bällen ist die Jahnelf nicht zu knacken. Paderborn schlägt die Kugel eher ideenlos nur noch vorne rein, kommt dort aber überhaupt nicht in Position.
  • 84'
    :
    Mit Außenbahnflitzer Berko und Winterleihspieler Campo, der sein Debüt in der 2. Bundesliga feiert, bringt 98-Coach Anfang zwei weitere frische Akteure. Honsak und Mehlem haben sich in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet.
  • 81'
    :
    Beide Trainer schöpfen ihr Wechselkontingent voll aus bevor es in die letzten zehn Minuten geht. Meldet sich der SCP nochmal zurück oder feiert der Jahn nach vier sieglosen Spielen mal wieder einen Erfolg?
  • 83'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
  • 83'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 83'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Samuele Campo
  • 83'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Prince Owusu
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jamilu Collins
  • 82'
    :
    Die Badener haben nicht mit aller Macht auf ihr zweites Tor gedrängt. Geraten sie in der Schlussphase noch einmal ernsthaft unter Druck? Noch halten und Ball und Gegner fern vom eigenen Kasten.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Vasiliadis
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: André Becker
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aaron Opoku
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
  • 78'
    :
    Mittlerweile merkt man den Ostwestfalen dann doch an, dass die letzte Partie keine 72 Stunden her ist. Paderborn fehlt einfach die nötige Frische, um das Regensburger Bollwerk zu knacken.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Malik Batmaz (Karlsruher SC)
    Batmaz bringt Kempe im Mittelfeld mit einem Stoß in den Rücken zu Fall und handelt sich als dritter Karlsriher Spiele eine Gelbe Karte ein.
  • 75'
    :
    Steffen Baumgart will nochmal mehr Kreativität ins Offensivspiel bringen und lässt Spielmacher Justvan ran, Michel muss weichen.
  • 78'
    :
    Nach einem hohen Ballgewinn bedient Goller Hofmann mit einem Steilpass auf die linke Sechzehnerseite. Der Karlsruher Angreifer zieht aus gut 14 Metern direkt mit dem linken Spann ab. Mai steht im Weg und erspart Keeper Schuhen die Arbeit.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
  • 72'
    :
    Regensburg kriegt nun natürlich mehr und mehr Räume zum Kontern, macht daraus aber noch gar nichts.
  • 75'
    :
    Auch nach 30 Minuten im zweiten Durchgang ist das Offensivspiel der Hessen nur ansatzweise zu erkennen. Trotz des knappen Spielstands sind sie weit von einem Punktgewinn entfernt.
  • 70'
    :
    Die Gäste sind sichtlich bemüht, mehr Gefahr zu entfachen, beißen sich aber an der soliden Deckung der Jahnelf weiter die Zähne aus. Vasiliadis kriegt mal einen freien Abschluss aus 22 Metern, schiebt das Leder aber nur in die Arme von Meyer.
  • 72'
    :
    Der angeschlagene Choi, der sich vor wenigen Minuten verletzt hat, als ihm Skarke auf den rechten Knöchel fiel, humpelt in Richtung Bank. Der Torschütze macht Platz für Leihspieler Amaechi.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Xavier Amaechi
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
  • 68'
    :
    Regensburgs Co-Trainer Sebastian Dreier, der bei seinem Debüt an der Seitenlinie übrigens keinen Kontakt zum daheimgebliebenen Mersad Selimbegović hat, stellt um und stärkt mit zwei Wechseln die Defensive.
  • 69'
    :
    Lilien-Coach Anfang reagiert auf den starken Abwehrwärtstrend der Leistung seines Teams mit einem offensiven Doppelwechsel. Schnellhardt und Clemens ersetzen Höhn und Skarke.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christian Clemens
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Immanuel Höhn
  • 68'
    :
    ... nach zu flacher Ausführung durch Wanitzek kann Höhn am kurzen Pfosten per Kopf klären.
  • 67'
    :
    Choi erzwingt über den linken Flügel gegen Mehlem einen Eckstoß...
  • 64'
    :
    Elfmeter verschossen von Dennis Srbeny, SC Paderborn 07
    Srbeny lässt die große Chance zum Ausgleich liegen und scheitert an Meyer! Sein halbhoher Schuss in die rechte Ecke war zwar ganz ordentlich, doch Regensburgs Elfmeterkiller verhindert den Einschlag mit dem ausgestreckten rechten Arm.
  • 62'
    :
    Elfmeter für Paderborn! Jamilu Collins wird links in den Sechzehner geschickt und dann von Saller einfach über den Haufen gerannt.
  • 64'
    :
    Im Falle einer Niederlage könnte Darmstadts Vorsprung auf den Relegationsplatz an diesem Wochenende auf bis zu zwei Zähler schrumpfen. Die Kellerkonkurrenz aus Osnabrück und Braunschweig ist am Sonntag im Einsatz.
  • 61'
    :
    Steffen Baumgart reagiert schnell auf die neue Spielsituation und bringt mit Führich und Thalhammer frische Kräfte.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ron Schallenberg
  • 60'
    :
    Der SCP ist vom Gegentreffer sichtlich mitgenommen und verliert die Bälle gerade unheimlich schnell. Die Kombinationssicherheit ist den Gästen komplett abhanden gekommen.
  • 61'
    :
    Joker Batmaz kommt nach Chois Flachpass auf der rechten Strafraumseite zwar an Mai vorbei, doch sein geplantes Anspiel von der Grundlinie vor den Kasten kann dann vom Darmstädter Verteidiger abgefangen werden.
  • 57'
    :
    Der Führungstreffer hat die Gastgeber natürlich nicht gerade mutiger gemacht. Regensburg überlässt Paderborn jetzt erst recht den Ball und zieht sich zurück.
  • 55'
    :
    Zum dritten Mal innerhalb einer Woche gerät der SC Paderborn damit in einer Partie zunächst in Rückstand. Aus dem beiden vergangenen Partien haben die Ostwestfalen trotzdem noch vier Punkte geholt.
  • 58'
    :
    Die Lilien sind noch gar nicht im zweiten Abschnitt angekommen, schaffen es nicht einmal mehr sauber über die Mittellinie. Ihnen droht die sechste Heimniederlage in der laufenden Saison.
  • 55'
    :
    In der Live-Tabelle bleiben die Badener zwar Fünfter, halbieren den Rückstand auf das Spitzenquartett aber auf drei Zähler. Mit einem heutigen Sieg würde sich der KSV endgültig in das Aufstiegsrennen einklinken.
  • 53'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Sebastian Stolze
    Jetzt aber! Ein hoher Ball aus dem Halbfeld landet an der linken Fünferkante auf dem Kopf von Jan Elvedi, der in die Mitte ablegt. Sebastian Schonlau ist eigentlich da um zu klären, doch der Ball verspring auf dem holprigen Rasen und hüpft vor die Füße von Stolze, der aus fünf Metern lässig sein fünftes Saisontor markiert.
  • 49'
    :
    Der Ball ist im Paderborner Tor! Nach einem Einwurf auf der rechten Seite kombiniert Saller sich mit George fein durch, der dann in den Strafraum flankt. Hünemeier gewinnt das Kopfballduell gegen Caliskaner, serviert dabei aber perfekt für Besuschkow, der aus 20 Metern sehenswert einnetzt. Da Caliskaner zuvor aber knapp im Abseits stand, wird der zunächst gegebene Treffer per Videobeweis zurückgenommen!
  • 52'
    :
    Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Kyoung-rok Choi
    Karlsruhe bejubelt das Führungstor! Nach einem Einwurf auf der tiefen rechten Außenbahn zoeht Choi in den Sechzehner ein und spielt einen Doppelpass mit Wanitzek. Aus halbrechten 14 Metern vollendet er dann mit dem linken Innenrist gefühlvoll in die lange Ecke.
  • 51'
    :
    In den ersten Minuten nach Wiederbeginn zeigen die Badener ein ganz anderes Gesicht als zu weiten Teilen der ersten Halbzeit. Sie sind nun passsicherer und bringen deutlich mehr Geschwindigkeit in ihre Kombinationen.
  • 49'
    :
    Während Heimcoach Anfang in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Gästetrainer Eichner Lorenz in der Kabine und ersetzt ihn durch Batmaz.
  • 46'
    :
    Mit altbewährtem Personal geht es in die zweite Hälfte.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang am Böllenfalltor! Die Hessen können ihren taktischen Plan bisher deutlich besser umsetzen als die Badener, die nur zu ganz wenigen Kontakten im gegnerischen Sechzehner kommen. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit ist bei gleichbleibender Stabilität in der Arbeit gegen den Ball ein Erfolg des Abstiegskandidaten alles andere als unwahrscheinlich.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Jahn Regensburg und der SC Paderborn gehen mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Eine intensive Partie im Jahnstadion ist bisher vor allem von Kampf und Einsatz auf beiden Seiten geprägt, Chancen gab es wenige. Der SCP ist die aktivere Mannschaft, hat mehr Ballbesitz und spielt energischer nach vorne, kommt im letzten Drittel kaum durch. Regensburg lauert vor allem auf Konter, kann die bisher aber auch nicht konsequent ausspielen. Jahn-Verteidiger Kennedy musste früh verletzt raus, bei den Gästen hat Collins seine fünfte Gelbe kassiert und fehlt nächste Woche. Gleich gehts weiter mit dem zweiten Durchgang in der Oberpfalz!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Drei Minuten gibts obendrauf und Paderborn bekommt nochmal eine Ecke zugesprochen. Hünemeier kommt am Elfer auch dran, kriegt seinen Kopfball aber nicht aufs Tor.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Freitagspartie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem Karlsruher SC. Nach einer ereignisarmen ersten Viertelstunde, in der die Gäste leichte Ballbesitzvorteile verzeichneten und die Hausherren gefährlicher waren, kamen die Lilien in der 21. Minute durch Dursun zu einer ersten sehr guten Chance. Sie waren in der Folge das deutlich aktivere Team und erarbeiteten sich durch einen durch Gersbeck parierten Freistoßes Kempes eine weitere Möglichkeit (31.). Erst spät gelang dem KSC eine längere, aber völlig harmlose Präsenzphase im letzten Felddrittel. Durch einen weiteren Kempe-Freistoß, der nur etwas zu hoch angesetzt war, schrammte die Anfang-Auswahl ein weiteres Mal knapp am Führungstreffer vorbei. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    Kurz vor der Pause werden die Oberpfälzer doch noch etwas mutiger, gehen mal ganz hoch ins Pressing und erobern sofort den Ball. Max Besuschkow schlägt dann eine Freistoßflanke von rechts in den Strafraum und landet damit genau in den Fingern von Leopold Zingerle.
  • 42'
    :
    Kempe mit dem nächsten gefährlichen Freistoß! Diesmal streichelt er die Kugel aus halblinken 18 Metern mit dem rechten Innenrist über die schwarze Mauer und nur Zentimeter über den linken Winkel hinweg. Da wäre Gästekeeper Gersbeck machtlos gewesen.
  • 41'
    :
    Benedikt Saller startet mal ein Solo und lässt zwei Paderborner stehen, bevor er am Strafraum vom aufmerksamen Hünemeier gestoppt wird.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Robin Bormuth (Karlsruher SC)
    Nachdem ihn Honsak unweit des linken Strafraumecks mit einem Beinschuss düpiert hat, stoppt Bormuth den Darmstädter Außenspieler mit einem Tritt in die Beine.
  • 39'
    :
    Erstmals kann sich das Eichner-Team für eine längere Zeit in der gegnerischen Hälfte festsetzen und zumindest leichten Druck auf die Darmstädter Defensive ausüben. Es wartet aber weiterhin auf seinen ersten nennenswerten Abschluss.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Jamilu Collins (SC Paderborn 07)
    Collins grätscht auf seiner Abwehrseite rücksichtslos mit beiden Beinen voraus in George herein. Der Paderborner spielt dabei zwar vor allem den Ball, doch das war eindeutig zu hart.
  • 37'
    :
    Nachdem bereits drei Regensburger länger behandelt wurden, ist nun Paderborns Schonlau dran. Der Kapitän verlässt den Platz mit blutiger Nase, sollte aber gleich zurückkommen.
  • 36'
    :
    ... Hofmann kommt am Elfmeterpunkt zwar an Wanitzeks hohe Ausführung heran, doch bei enger Bedrängnis kann er sie mit der Stirn nur in den unbesetzten linken Sechzehnerraum verlängern.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Kaan Caliskaner (Jahn Regensburg)
    Caliskaner hat im Luftduell mit Schonlau den Arm leicht draußen und kassiert dafür eine Verwarnung. Wenn es die einzig für diesen Einsatz gab, ist das eine sehr harte Entscheidung.
  • 35'
    :
    Goller holt über die rechte Außenbahn gegen Holland einen Eckball für den KSC heraus...
  • 33'
    :
    Jetzt zeigt der Jahn sich mal in der Offensive und gleich wird es gefährlich! George macht auf rechts Tempo und flankt scharf nach innen, Dörfler klärt in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Caliskaner.
  • 33'
    :
    In den Nachwehen eines geklärten Freistoßes feuert Heimkapitän Holland einen aufspringenden Ball aus zentralen 24 Metern mit dem linken Spann auf die linke Ecke. Gersbach ist schnell unten und hält das Leder fest.
  • 31'
    :
    Obwohl die erst am Dienstag zuletzt gespielt haben, machen die Ostwestfalen hier den deutlich frischeren Eindruck. Paderborn gewinnt im Mittelfeld mehr Zweikämpfe und ist immer einen Tick eher am Ball als die Gastgeber.
  • 31'
    :
    Kempe probiert's direkt! Der Darmstädter Mittelfeldmann zirkelt den fälligen Freistoß aus 20 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere rechte Ecke. Gästekeeper Gersbeck hebt nach einem Zwischenschritt ab und pariert zur Seite.
  • 29'
    :
    Moritz geht auf seine angestammte Position im defensiven Mittelfeld, Gimber lässt sich dafür zurückfallen in die Viererkette.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
    Wanitzek reißt Mehlem auf der halblinken Abwehrseite zu Boden, nachdem dieser durch Dursun steil geschickt worden ist. Referee Hanslbauer zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 28'
    :
    Bei Scott Kennedy geht es nicht weiter. Für ihn kommt Routinier Christoph Moritz.
  • 27'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
  • 27'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Scott Kennedy
  • 27'
    :
    Die Anfang-Truppe würde den Vorsprung auf den 16. Tabellenplatz im Falle eines Sieges auf acht Zähler ausbauen und köntne bis auf den elften Tabellenplatz vorrücken. So gut war sie seit dem 13. Spieltag nicht mehr positioniert.
  • 26'
    :
    Nicht nur aufgrund der jüngsten Verletzungspause ist die Partie derzeit ziemlich zerfahren. Pröger verzeichnet noch einen Abschluss für die Gäste, der aber von Gimber geblockt wird.
  • 24'
    :
    Scott Kennedy muss nach einem harten Zusammenprall mit Dennis Srbeny auf dem Platz behandelt werden und humpelt dann mit schmerzverzerrtem Gesicht runter. Momentan scheint unklar, ob es für den jungen Kanadier weitergehen kann.
  • 24'
    :
    Die Badener kommen bisher nicht gut klar mit der giftigen Spielweise der Hausherren. Sie haben weiterhin große Mühe, sich sauber in die Offensive zu kombinieren.
  • 22'
    :
    Da ist der erste Abschluss! Sebastian Stolze wird halbrechts mit einem schicken Pass in die Tiefe geschickt, nimmt den Ball gut mit und visiert aus 18 Metern das lange Eck an. Dieses verfehlt er dann letztlich aber doch um einige Meter.
  • 19'
    :
    Auf die erste echte Torchance warten beide Seiten noch. Der SCP hat zwar mehr Ballbesitz, kommt aber auch nicht entscheidend ins letzte Drittel.
  • 21'
    :
    Dursun mit der Großchance zum 1:0! Der gebürtige Hamburger ist an der zentralen Strafraumkante Adressat eines hohen Anspiels vom linken Flügel. Nach sauberer Brustannahme taucht er frei vor dem Gästekasten auf. Mit seinem Linksschuss aus 14 Metern scheitert er jedoch an Gersbecks rechtem Bein.
  • 18'
    :
    Die Lilien haben nun doch deutlich mehr Anteile als in den ersten Minuten. Vor allem über ihre linke Außenbahn kommen sie sehr durchschlagskräftig daher, schaffen es fast mit jedem Vorstoß in den gegnerischen Strafraum.
  • 16'
    :
    Nach Foulspiel von Gimber an Srbeny gibt es einen Freistoß für Paderborn in aussichtsreicher Position 35 Meter zentral vor dem Tor. Pröger löffelt die Kugel in die Box und findet den Kopf von Schonlau, der aber harmlos Richtung Meyer köpft.
  • 14'
    :
    Der Jahn ist bisher noch nicht richtig im Spiel. Sämtliche Aufbauversuche der Gastgeber werden früh gestört, lange Bälle von der SCP-Abwehr locker abgefangen. Paderborn hat mehr vom Spiel und kommt erneut über Antwi-Adjei, der diesmal in die Arme von Meyer flankt.
  • 15'
    :
    Da war mehr drin! Nach Honsaks Pass von der linken Sechzehnerseite legt Dursun flach für Kempe zurück. Der wird erneut eng bewacht und diesmal hart angegangen. Er verstolpert das Spielgerät auch deshalb in die Arme von Torhüter Gersbeck.
  • 12'
    :
    Dursun dribbelt entlang der linken Grundlinie in den Strafraum und bedient Kempe am kurzen Fünfereck mit einem flachen Pass. Der Darmstädter Mittelfeldmann wird leicht im Rücken erwischt udn verpasst einen Abschluss.
  • 11'
    :
    Christopher Antwi-Adjei setzt sich an der linken Strafraumkante gegen Benedikt Saller ziemlich einfach durch, geht durch zur Grundlinie und bringt die Kugel halbhoch nach innen. Am ersten Pfosten ist Sven Michel am Ball, wird aber von einem Verteidiger und Keeper Meyer bedrängt und schiebt das Ding knapp vorbei.
  • 9'
    :
    Karlsruhe verzeichnet in der Anfangsphase zwar Ballbesitzvorteile, findet aber noch zu selten Wege in das letzte Felddrittel. Darmstadt konzentriert sich erst einmal auf eine sattefelste Defensive und lauert auf schnelle Gegenstöße.
  • 8'
    :
    Die Gäste gehen diese Auswärtspartie ziemlich offensiv an, schieben das Spiel weit in die gegnerische Hälfte und gehen früh drauf.
  • 5'
    :
    Auf der anderen Seite klärt Elvedi in höchster Not und beschert dem SCP die erste Ecke der Partie. Die ist allerdings sichere Beute für Keeper Alexander Meyer.
  • 6'
    :
    Dursun kann eine halbhohe Hereingabe an den Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor stehend trotz enger Bewachung annehmen. Er probiert sich nach einer schnellen Drehung mit einem Linksschuss. Dem stellt sich Kobald in den Weg.
  • 3'
    :
    Den ersten sehenswerten Angriff der Partie fährt die Jahnelf. Mit viel Tempo und einer feinen Hackenablage von Caliskaner kombinieren die Hausherren sich nach vorne, dann wandert die Kugel links raus auf Beste. Der aufgerückte Linksverteidiger drückt mit links sofort ab, zielt aber deutlich rechts vorbei.
  • 4'
    :
    Gegen aufgerückte Gäste wird Skarke aus dem Mittelkreis mit einem hohen Ball in den halblinken Offensivkorridor geschickt. Verteidiger Bormuth kann mit ihm Schritt halten und mit einer sauberen Grätsche ins Seitenaus klären.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Die Hausherren kicken in Weiß und Rot, Paderborn in Schwarz und Blau.
  • 1'
    :
    Darmstadt gegen Karlsruhe – Durchgang eins am Böllenfalltor ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
  • :
    Das Hinspiel ging mit 3:1 an die Ostwestfalen und daran erinnert sich vor allem einer gerne zurück. Uwe Hünemeier erzielte seinen ersten und bis dato einzigen Doppelpack im SCP-Trikot.
  • :
    Geleitet wird diese Partie von Schiedsrichter Benjamin Cortus und seinen Assistenten Roman Potemkin und Tobias Schultes. Vierter Offizieller ist Steven Greif und die Videobilder analysiert Benedikt Kempkes.
  • :
    Steffen Baumgart wechselt auf der anderen Seite trotz der zuletzt hohen Belastung nur einmal. Chris Führich (Bank) bekommt eine Pause, für ihn startet Kai Pröger im rechten Mittelfeld.
  • :
    Bei den Badenern, die 22 ihrer 36 Punkte in der Fremde einsammelten und die in sechs ihrer sieben jüngsten Begegnungen nur einmal ein Tor in der ersten Halbzeit kassierten, verzichtet Coach Christian Eichner nach der 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg auf Umstellungen in seiner Startelf.
  • :
    Auf Seiten der Hessen, die das spektakuläre Hinspiel Anfang November im Wildparkstadion dank der Treffer von Kempe (9.), Pálsson (65.), Dursun (77.) und Kempe (Nachspielzeit) mit 4:3 für sich entschieden und die in der laufenden Saison noch keine zweite Heimspiele hintereinander gewinnen konnten, hat Trainer Markus Anfang im Vergleich zur 2:3-Auswärtspleite beim FC St. Pauli eine personelle Änderung vorgenommen. Herrmann übernimmt den Platz des gelbsperrten Rapp.
  • :
    Werfen wir einen Blick aufs Personal: Beim Jahn fällt zunächst auf, dass Chefcoach Mersad Selimbegović fehlt. Der Bosnier wurde positiv auf Covid19 getestet und fällt kurzfristig aus. Für ihn übernimmt Co-Trainer Sebastian Dreier und der nimmt im Vergleich zur Niederlage in Braunschweig insgesamt vier Änderungen vor. Erik Wekesser, Christoph Moritz, Albion Vrenezi und Andreas Albers rotieren allesamt raus auf die Ersatzbank. Jan Elvedi ist nach abgesessener Gelbsperre zurück in der Innenverteidigung, Jan-Niklas Beste übernimmt die linke Abwehrseite. In der Zentrale ist Jann George nach einwöchiger Pause wieder dabei, vorne soll Kaan Caliskaner für Tore sorgen.
  • :
    Der Karlsruher SC kassierte am vergangenen Sonntag seine erste Niederlage im Kalenderjahr 2021. Nachdem er sich mit sechs Siegen und zwei Unentschieden aus dem unteren Tabellendrittel verabschiedet hatte und auf den fünften Platz vorgerückt war, verpasste er es durch die jüngste 0:1-Heimpleite gegen den 1. FC Nürnberg, in Sichtweite zum Spitzenquartett zu gelangen. Die Franken trafen im Wildparkstadion erst in der 90. Minute.
  • :
    Die Gäste aus Paderborn stehen im absoluten Niemandsland der Tabelle. Bei elf Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge und elf Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone dürfte in beide Richtungen nicht mehr allzu viel passieren. Bezeichnend für die bisherige Saison war das 2:2 im Nachholspiel gegen Heidenheim am Dienstag, als man zwar optisch durchweg überlegen war, letztlich aber nur glücklich zumindest einen Zähler rettete. Keine 72 Stunden später muss der SCP nun schon wieder ran. "Wir müssen den Schweinehund überwinden und wollen den Jahn nicht ins Spiel kommen lassen. Dafür sind Ballgewinne und Ballbesitz wichtige Faktoren", stellte Steffen Baumgart klar.
  • :
    Der SV Darmstadt 98 hat im Februar bislang drei von neun möglichen Zählern eingefahren. Der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg folgte der 1:0-Heimerfolg gegen den VfL Osnabrück; am letzten Samstag mussten sich die Lilien auswärts dem FC St. Pauli mit 2:3 geschlagen geben. Dabei glichen sie einen 0:2-Rückstand durch einen von Skarke (64.) und Dursun (66.) produzierten Doppelschlag zunächst aus, ließen in einer engen Schlussphase aber noch das dritte Gegentor zu.
  • :
    Zwölf Spieltage vor dem Saisonende wird die Riege jener Vereine immer größer, die in der Tabelle jenseits von Gut und Böse rangieren: Drei Mannschaften liegen mindestens neun Punkte von beiden Relegationsplätzen entfernt. Der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC befinden sich in den Bereichen zwischen Auf- bzw. Abstiegszone und dem erwähnten Tabellenniemandsland: Die Hessen bangen bei fünf Zählern Vorsprung auf Rang 16 um den Klassenerhalt und die Badener schielen bei sechs Punkten Rückstand auf den dritten Platz auf den Aufstieg.
  • :
    Im DFB-Pokal sorgt der Jahn in diesem Jahr ordentlich für Furore. Bevor es am kommenden Dienstag zum Viertelfinale gegen Werder Bremen kommt, ist aber erstmal Ligaalltag angesagt. Und der war zuletzt nicht so erfreulich für die Oberpfälzer. Mittlerweile wartet Regensburg seit einem Monat auf einen Dreier und liegt nach dem jüngsten 0:2 in Braunschweig nur noch sechs Zähler vor der Abstiegszone. Mit einem Heimsieg wollen die Hausherren ihr Polster vergrößern und Selbstvertrauen für den Pokalkracher tanken. "Wir müssen unsere Intensität auf den Platz bringen und dürfen keine Räume offenlassen, denn sobald Paderborn ins Rollen kommt wird es für jeden Gegner sehr gefährlich", mahnte Coach Mersad Selimbegović im Vorfeld der Partie.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in Liga zwei! Der SSV Jahn Regensburg hat an diesem Freitagabend den SC Paderborn zu Gast. Um 18:30 Uhr rollt der Ball im Jahnstadion!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Am 23. Spieltag empfängt der SV Darmstadt 98 den Karlsruher SC. Hessen und Badener stehen sich ab 18:30 Uhr am Böllenfalltor gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.