Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:301. FC KölnKOE1. FC Köln1:2SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98
18:30FC Ingolstadt 04FCIFC Ingolstadt 041:0Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss! Darmstadt erkämpft sich mit etwas Glück und Heuer Fernandes einen 2:1-Erfolg beim 1. FC Köln. Dadurch sichern sie sich endgültig den Klassenerhalt. Für die Geißböcke wird es im Aufstiegsrennen hingegen doch noch einmal ungemütlich. Das zeigen auch die deutlich hörbaren Pfiffe nach Abpfiff. Dabei schien es im zweiten Abschnitt nur eine Frage der Zeit, wann die Kölner Tore fallen und nicht ob sie fallen. Die Hausherren drückten die Lilien bis tief in den eigenen Strafraum, kamen immer wieder gefährlich zum Abschluss und ließen den SVD überhaupt nicht mehr zur Entfaltung kommen. Dementsprechend fiel der Ausgleich durch Córdoba keinesfalls überraschend. Allerdings hatten die Darmstädter eine Antwort parat. Der eingewechselte Platte erzielte aus dem Nichts, begünstigt durch einen Fehler von Horn, die erneute Führung der Gäste. Darauf hatte der FC dann keine passende Antwort mehr parat und geht zum vierten Mal in Folge nicht als Sieger vom Feld. Am kommenden Wochenende haben sie gegen Fürth dann die Chance die eigenen Möglichkeiten wieder zu verwerten und einen großen Schritt in Richtung Aufstieg zu machen, den sie heute verpasst haben. Für Darmstadt geht es am nächsten Spieltag gegen Union Berlin, einen weiteren Aufstiegsaspiranten, dem sie ein Bein stellen könnten.
  • 90'
    :
    Fazit
    Ein direkter Freistoß entscheidet das Spiel, Sonny Kittel (47.) schießt den FC Ingolstadt zum Heimsieg. Die Schanzer sammeln damit wichtige Punkte im Wettbewerb um die Klasse, Dynamo Dresden mischt weiterhin im Abstiegskampf mit. Im ersten Abschnitt haben die Hausherren bereits die besseren Möglichkeiten, wissen diese aber nicht zu verwerten. Umso erlösender ist es für die erfolglose Offensive, dass Sonny Kittel seine Qualitäten beim Freistoß zeigt. Nach dem Tor spielt die Oral-Elf dann auf den zweiten Treffer, kurzzeitig darf man auch jubeln. Aufgrund eines Offensivfouls wird das 2:0 (61.) aber zurückgepfiffen. In der Folge betreibt der FCI Chancenwucher, Dresden kommt hingegen kaum vor das gegnerische Tor. Deshalb ist es der Spielausgang letztlich zweifelsohne das verdiente Resultat.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Es laufen bereits die letzten Sekunden der Nachspielzeit und Darmstadt kann sich nochmal befreien. War's das?
  • 90'
    :
    Ecke für den FC und Timo Horn kommt mit nach vorne. Mehr als ein schwacher Kopfball, der Heuer Fernandes für überhaupt keine Probleme stellt, springt jedoch nicht mehr heraus.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Moussa Koné (Dynamo Dresden)
    Koné holt neben dem Strafraum zur Grätsche gegen Paulo Otávio aus.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Abseitstor Dynamo! Ebert hebt das Leder aus dem Zentrum vor den rechten Pfosten, Berko köpft die Kugel auf den Fuß von Wahlqvist. Der Schwede schießt an Tschauner vorbei, Koné touchiert die Kugel - und steht dabei im Abseits.
  • 90'
    :
    Mit dem Wechsel will Dimitrios Grammozis natürlich nur noch möglichst viel Zeit von der Uhr nehmen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Sandro Sirigu
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Serdar Dursun
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Serdar Dursun (SV Darmstadt 98)
    Obwohl Dursun gesehen hat, dass er vom Platz muss, läuft er nochmal auf die andere Spielfeldseite und wird dafür mit der Karte bestraft.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Felix Platte (SV Darmstadt 98)
    Im Mittelkreis stoppt der eingewechselte Platte einen aussichtsreichen Konter per Grätsche und sieht dafür vollkommen zurecht die Gelbe Karte.
  • 89'
    :
    Die ersten Fans verlassen das Stadion und man hört nur die Anhänger des SV Darmstadt. Das sagt einiges über den Unmut der Kölner aus.
  • 88'
    :
    Auch Krauße darf aus halblinker Position abschließen, hier lässt Dresden dem Gegner besonders viel Platz. Aus 21 Metern drischt der Ingolstädter den hoppelnden Ball über das Gehäuse.
  • 87'
    :
    Mit diesem Sieg wären die Lilien sicher gerettet und würden sich den Klassenerhalt sichern. Für Köln könnte es im Aufstiegskampf allerdings noch einmal spannender als erhofft werden.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Gaus (FC Ingolstadt 04)
    Gaus trifft mit seiner Grätsche nur das Bein von Duljević.
  • 84'
    :
    Köln rennt weiter an und probiert alles, um mindestens den erneuten Ausgleich zu erzielen. Aber Darmstadt steht tief, kompakt und hat einen bärenstarken Daniel Heuer Fernandes zwischen den Pfosten.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Christian Träsch
  • 86'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Sonny Kittel (FC Ingolstadt 04)
    Referee Daniel Schlager verliert die Geduld, als Kittel auf dem Weg vom Platz bummelt. Für den Schanzer ist es die 5. gelbe Karte in dieser Saison, er fehlt gegen den HSV.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Lucas Röser
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jannis Nikolaou
  • 84'
    :
    Pledl erhält den Ball an der Mittelinie, diesmal gibt er ihn nicht ab. Nach einem langen Lauf schießt der Joker aus 19 Metern, Schubert drückt das Spielgerät über den rechten Torwinkel.
  • 81'
    :
    Simon Terodde gegen Daniel Heuer Fernandes! So könnte man dieses Spiel allmählich beschreiben. Der Kölner Stürmer verarbeitet ein Zuspiel zentral in der Box sehr gut und schließt eigentlich sehr gut nach rechts unten ab. Doch Heuer Fernandes ist zum wiederholten Mal zur Stelle.
  • 82'
    :
    Ingolstadt lässt den zweiten Treffer weiter liegen, Gaus schießt aus 12 Metern unbedrängt über das Gehäuse.
  • 81'
    :
    Auf der Linie geklärt! Pledl zieht von der linken Seite in den Strafraum ein, spielt dann einen Flachpass in die Mitte. Gonther grätscht rein und klärt in die Höhe, Schubert steht auf fängt den Ball vor Lezcano.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Dominick Drexler (1. FC Köln)
    Holland geht nach einem Duell mit Drexler zu Boden und hält sich das Gesicht. Dadurch scheint es so, als hätte der Kölner den Darmstädter dort mit dem Arm getroffen und bekommt dafür gelb. Allerdings scheint Drexler seinen Gegenspieler an der Brust getroffen zu haben.
  • 77'
    :
    Bei dem Gegntreffer sieht Timo Horn alles andere als glücklich aus. Da muss der Keeper nie und nimmer aus seinem Tor kommen, schließlich wäre Rafael Czichos da gewesen.
  • 80'
    :
    Berko könnte aus 20 Metern schießen, die Bahn ist frei. Mit dem linken Fuß will er aber scheinbar nicht, stattdessen spielt er einen schwachen Pass auf den linken Flügel.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Robin Krauße
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
  • 77'
    :
    Niklas Kreuzer schießt den Freistoß aus dem Paulo Otávio-Foul nur haarscharf über die Querlatte.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Patrick Ebert
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Barış Atik
  • 76'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Felix Platte
    Was ist denn hier los? Darmstadt ist wieder in Front! Nach einem langen Schlag kann sich Dursun im Mittelkreis gegen Höger durchsetzen und legt per Kopf in den Lauf von Platte. Da Czichos noch entscheidend verlängert wird es allerdings erst richtig gefährlich. Horn kommt aus seinem Tor und will klären, aber Platte ist vor ihm am Ball, legt ihn sich ein STück rechts raus und schiebt ins leere Tor.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Paulo Otávio (FC Ingolstadt 04)
    Paulo Otávio entscheidet sich für das gestreckte Bein gegen Atik. Zu der gelben Karte gibt es noch Freistoß, lediglich 18 Meter vor dem Tor.
  • 74'
    :
    Erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit können sich die Gäste mal wieder befreien. Beim Einwurf an der gegnerischen Eckfahne lassen sie sich dementsprechend auch sehr viel Zeit, um zu verschnaufen.
  • 74'
    :
    Dicke Chance für den FCI! Kutschke setzt sich im Kopfballduell durch, in seinem Rücken läuft Lezcano in den Strafraum ein. Der Angreifer legt sehenswert per Hacke ab, Pledl schickt anschließend einen Dropkick ab. Die Kugel fliegt nur Zentimeter neben den linken Pfosten.
  • 72'
    :
    Nächste gute Gelegenheit für den FC! Koziello erobert den Ball beherzt vor dem gegnerischen Strafraum. Drexler wechselt sofort die Seite und findet Schmitz. Der Außenverteidiger flankt sofort in die Mitte und findet Córdoba. Doch der Kolumbianer trifft die Pille überhaupt nicht und verzieht.
  • 72'
    :
    Ein Flachschuss von Atik kommt durch, Mavraj spitzelt das Leder auf Höhe des Elfmeterpunkts nach links weg. Damit trifft er den überraschten Koné, profitieren kann der Joker nicht.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Felix Platte
  • 72'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
  • 70'
    :
    Dominick Drexler scheint eigentlich aus dem rechten Halbfeld flanken zu wollen. Doch er der Vorbereiter des 1:1 schließt überraschend ab. Dadurch muss Heuer Fernandes erneut ran und kann den zweiten Gegntreffer nur gerade eben verhindern.
  • 68'
    :
    Dieser Ausgleich hatte sich nicht nur angedeutet, sondern ist auch völlig verdient und jetzt drücken die Kölner natürlich auch direkt auf die Führung.
  • 70'
    :
    Cohen nimmt eine Kopfballabwehr der Dresdener direkt ab, aus zentraler Position drischt er das Spielgerät auf die Tribüne.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Thomas Pledl
  • 68'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Konstantin Kerschbaumer
  • 68'
    :
    Ballas springt nach einem Eckstoß am höchsten, köpft aber nur an den Rücken von Paulsen. Das Leder fällt vor die Füße von Wahlqvist, der Schwede bleibt ebenfalls hängen.
  • 66'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Jhon Córdoba
    Es ist passiert! Der 1. FC Köln erzwingt den Ausgleich. Jorge Meré spielt Dominick Drexler auf rechts an. Der ehemalige Kieler legt sich den Ball kurz zurecht und bringt ihn dann punktgenau in den Strafraum. Jhon Córdoba steigt hoch und drückt das Ding aus gut elf Metern mit dem Kopf über die Linie. Da hatte auch Daniel Heuer Fernandes ausnahmsweise keine Chance.
  • 66'
    :
    Dauerdruck der Hausherren! Darmstadt kann sich überhaupt nicht mehr befreien und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fällt.
  • 64'
    :
    Louis Schaub probiert es mit einem Freistoß von Rechtsaußen frech direkt. Doch erneut ist Daniel Heuer Fernandes auf dem Posten und lenkt das Leder noch gerade eben über den Querbalken.
  • 63'
    :
    Terodde mit dem Kopf! Der eingewechselte Schaub bringt eine Ecke perfekt an den Fünfer. Dort steigt Terodde am höchsten und zwingt Heuer Fernandes mit seinem Kopfball ins linke Eck zur nächsten klasse Tat.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Moussa Koné
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Patrick Möschl
  • 63'
    :
    Mit dem fälligen Freistoß sucht Kittel erneut Mavraj, aus drei Metern verfehlt der aufgerückte Innenverteidiger den Kasten per Kopf. Der Winkel war aber auch ziemlich spitz.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 62'
    :
    Daniel Heuer Fernandes ist auf dem Posten! Nach einer flipperartigen Aktion im Sechzehner springt das Rund links fast an die Grundlinie zu Schaub. Der schließt direkt ab und scheitert nur am gegnerischen Keeper, weil dieser perfekt positioniert ist.
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
    Ballas steigt Lezcano auf den Knöchel.
  • 61'
    :
    Glück für Dresden, das 2:0 zählt nicht! Kittel schlägt einen Eckball von der rechten Seite, am ersten Pfosten wird Schlussmann Schubert behindert. Dadurch kann er nicht hochsteigen, in seinem Rücken staubt Leczano aus einem Meter ab. Das pfeift nicht jeder Referee ab!
  • 60'
    :
    Louis Schaub sortiert sich direkt hinter den Spitzen ein. Dafür muss Vincent Koziello eine Position zurück.
  • 61'
    :
    Wieder aus der zweiten Reihe, Marcel Gaus' Abschluss wird noch minimal abgefälscht. Das Leder rauscht am rechten Pfosten vorbei.
  • 59'
    :
    Zweiter Wechsel beim Effzeh. Für den heute unauffälligen Johannes Geis kommt Louis Schaub, der im Angriff für die nötigen Überraschungsmomente sorgen soll.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Johannes Geis
  • 59'
    :
    Ingolstadt strebt den zweiten Treffer an, Kutschke verzieht aus 18 Metern.
  • 59'
    :
    Schöner Freistoß von der rechten Seite, Kittel zirkelt das Leder vor den zweiten Pfosten. Mavraj setzt sich durch und schickt einen Kopfball ab, die Kugel setzt auf und landet über dem Querbalken.
  • 57'
    :
    Distanzschuss von Haris Duljević, aus 22 Metern scheitert der Stürmer mit einem Flachschuss. Philipp Tschauner hält den Abschluss fest.
  • 56'
    :
    Kutschke erhält einen Einwurf im Strafraum, mit dem Rücken zum Tor schirmt er gekonnt ab. Anschließend legt er für Gaus auf, der Mittelfeldmann bleibt mit einer Hereingabe hängen.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Der Kapitän des SVD holt Benno Schmitz sehr ungestüm von den Beinen. Zwar hat Schiedsrichter Marco Fritz auf Vorteil entschieden, aber nach der Spielunterbrechung wird Fabian Holland doch noch mit seiner sechsten Gelben Karte bestraft.
  • 55'
    :
    Den Geißböcken fehlt, gerade beim letzten Zuspiel, die Präzision. Dieses Mal steckt Schmitz gut durch auf Drexler. Der offensive Mittelfeldspieler hatte sich davongestohlen, aber der Pass ist ein STück zu weit und die Annahme nicht gut. Deshalb verpufft auch diese aussichtsreiche Situation.
  • 53'
    :
    Das Bild ähnelt dem des ersten Durchgangs. Köln ist spielbestimmend und macht Druck. Viel mehr als ungenaue Flanken oder schwache Kopfballabschlüsse springen jedoch noch nicht heraus. Auf der anderen Seite lauern die Gäste weiterhin auf Konter.
  • 54'
    :
    Jetzt auch mal die Gäste, nach einem Eckball von der linken Seite köpft Gonther per Aufsetzer auf den Kasten. Das Spielgerät landet auf dem Tornetz.
  • 52'
    :
    Hoppla: Schubert kommt bei einem langen Ball aus seinem Kasten, sieht aber nicht den rechtspostierten Lezcano. Der Stürmer steigt hoch und verlängert die Murmel mit dem Hinterkopf, Schubert schaut zu wie sie knapp neben dem leeren Gehäuse landet.
  • 51'
    :
    Dass die Lilien Aufstiegsfavoriten ärgern können haben sie bereits in Hamburg gezeigt. In der Hansestadt haben die Hessen mit 3:2 gewonnen.
  • 51'
    :
    Was ist denn mit Markus Schubert los? Er vertendelt einen Ball, weil er sich mit der Hacke an das eigene Schienbein schießt. Dario Lezcano lief ihn an und erbeutet einen Eckball.
  • 49'
    :
    Die Gäste machen direkt Druck und scheinen sofort einen drauflegen zu wollen. Dieses Mal wird eine Flanke von Marvin Mehlem jedoch noch zur Ecke geblockt, die anschließend nicht für Gefahr sorgt.
  • 46'
    :
    Darmstadt kommt direkt gefährlich aus der Kabine. Marcel Heller macht über den rechten Flügel Dampf und bringt die Kugel von der Grundlinie scharf vor das Tor. Am kurzen Pfosten zieht Rafael Czichos zum Glück noch leicht zurück. Ansonsten hätte der Innenverteidiger wohl ein Eigentor erzielt.
  • 47'
    :
    Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:0 durch Sonny Kittel
    Ingolstadt führt! Die Ausführung des Freistoßes verzögert sich immens, vier Schützen beraten sich. Am Ende täuscht Gaus an, Kittel hämmert das Leder anschließend aus 20 Metern in den rechten Knick. Für Markus Schubert ist das zwar das Torwarteck, er kann aber trotzdem nichts ausrichten.
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Pause.
  • 46'
    :
    Acht Sekunden sind gespielt, da legt Burnić seinen Gegenspieler Gaus direkt vor dem Strafraum.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder! Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen, Ingolstadt hat angestoßen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Darmstadt 98 führt zur Pause etwas überraschend mit 1:0, in Köln. Dabei hatten die Hausherren das Geschehen eigentlich von der ersten Minute an im Griff. Der FC hatte nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch die deutlich besseren Möglichkeiten. Doch die Lilien versteckten sich keineswegs. Immer wieder schalteten sie nach Ballgewinnen schnell und bereiteten der gegnerischen Hintermannschaft das ein oder andere Mal Probleme. Allerdings fehlte ihnen im letzten Drittel die nötige Genauigkeit. Nach etwas mehr als einer halben Stunde traf den 1. FC Köln dann jedoch ein Doppelschlag. Erst musste Christian Clemens verletzt ausgewechselt werden und nur kurz darauf erzielte Serdar Dursun die Führung für die Gäste. Im Anschluss hatten die Geißböcke weitere gute Chancen, aber konnte auch die nicht nutzen. Von daher gab es zur Halbzeit vereinzelte Pfiffe und das Team von Markus Anfang muss im zweiten Abschnitt noch einmal einen drauf setzen, damit der große Schritt in Richtung Bundesliga gelingt.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    120 Sekunden gibt es oben drauf. Die gehen nach der Behandlungspause von Christian Clemens auch vollkommen in Ordnung.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Die Geißböcke haben zwar ein paar Minuten gebraucht, aber sie scheinen wieder voll da zu sein und hätten den Ausgleich bereits erzielen können. Allerdings fehlt ihnen beim Abschluss die Genauigkeit und vielleicht auch das Quäntchen Glück.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Pause in Ingolstadt, die Zuschauer warten noch auf den ersten Treffer. In den Anfangsminuten scheinen die Hausherren dem ersten Jubel näher zu sein, besonders Dario Lezcano stellt eine Gefahr für Dresden dar. Doch auch der eigene Schlussmann sorgt für Gefahr, Markus Schubert wirkt bei Rückpässen durchaus nervös. Ausnutzen kann Ingolstadt aber kein Angebot von Dynamo. Stattdessen lädt man die Gäste wieder ins Spiel ein, sodass ein Duell auf Augenhöhe entsteht. Es bleibt spannend, bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 41'
    :
    Dreifach-Chance für die Hausherren! Zunächst kommt Terodde von rechts aus spitzem Winkel zum Abschluss. Aber Heuer Fernandes ist da und klärt zur Ecke. Die wird direkt wieder gefährlich. Hector steigt in der Mitte am höchsten und köpft einen Gegenspieler an. Dadurch verfehlt der Ball nur ganz knapp das lange Eck. Und auch die darauffolgende Ecke sorgt wieder für Gefahr. Dieses Mal kommt Drexler am langen Pfosten an das Spielgerät und befördert es sogar über den Torwart hinweg, doch Darmstadt kann auf der Linie klären.
  • 43'
    :
    Barış Atik zieht aus 19 Metern ab, trifft das Spielgerät aber nicht richtig. Es kullert deutlich am linken Pfosten vorbei.
  • 42'
    :
    Wieder Freistoß für Dresden, diesmal vom anderen Flügel. Dženis Burnić schießt aus 28 Metern nur knapp am rechten Torwinkel vorbei.
  • 37'
    :
    Für Serdar Dursun ist es übrigens bereits der elfte Saisontreffer.
  • 36'
    :
    Ist das bitter für den Effzeh! Erst muss Christian Clemens verletzt vom Platz und wenige Zeigeumdrehungen später fällt der Gegentreffer. Zwar versuchen die Kölner direkt zu antworten, aber ihre Angriffsbemühungen sorgen für keine Gefahr.
  • 38'
    :
    Niklas Kreuzer zirkelt den fälligen Freistoß aus 24 Metern auf das lange Eck, Philipp Tschauner winkt frühzeitig ab. Der Schütze hat zu hoch angesetzt.
  • 37'
    :
    Ingolstadt verliert die Kugel gleich zweimal in der Aufbaubewegung, nun muss Paulsen das Foul ziehen. Die Standardschützen stehen vor dem linken Strafraumeck bereit.
  • 34'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Serdar Dursun
    Darmstadt geht in Front! Von rechts bringt Stark den Ball in den Sechzehner, der allerdings bis auf die andere Seite durchgeht. Am linken Strafraumeck steht Holland und macht das Ding mit einer Mischung aus direkter Flanke und direktem Abschluss wieder scharf. Der Aufsetzer landet perfekt bei Dursun, der per Flugkopfball perfekt rechts unten vollendet. Horn ist zwar noch mit den Fingern dran, aber kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
  • 32'
    :
    Gestützt von den Betreuer verlässt Christian Clemens den Rasen. Er wird positionsgetreu von Benno Schmitz ersetzt.
  • 33'
    :
    Freistoß aus dem linken Halbfeld, Kreuzer hebt das Leder in den Sechzehner. Atik verlängert mit dem Hinterkopf, dann kommt das Spielgerät in den Armen von Tschauner runter.
  • 32'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
  • 32'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Christian Clemens
  • 31'
    :
    Christian Clemens muss nach einem Zusammenprall behandelt werden und es scheint für ihn nicht weiterzugehen. Hoffentlich hat er sich nicht schlimm verletzt.
  • 31'
    :
    Wieder die Dynamos, nun fliegt ein hoher Ball in Ingolstadts Strafraum. Kittel hilft hinten aus und köpft das Leder zurück zu Tschauner.
  • 30'
    :
    Nach gut einer halben Stunde ist der 1. FC Köln zwar spielbestimmend und hatte auch die besseren Tormöglichkeiten, aber Darmstadt 98 lauert auf die passenden Momente um selbst gefährlich zu werden. Bei ihren Gegenangriffen fehlt ihnen jedoch das ein oder andere Mal ein wenig die Präzision.
  • 27'
    :
    Heller und Herrmann spielen auf dem rechten Flügel einen klugen Doppelpass. Anschließend kommt Dursun an die Murmel und schließt halbrechts im Strafraum ab. Jorge Meré schmeißt sich im letzten Moment noch dazwischen. Ansonsten wäre der Ball gefährlich auf den Kasten gekommen.
  • 28'
    :
    Dresden schiebt über die linke Seite an, Berko legt für Duljević auf. Der Stürmer lässt die Kugel kurz in die Höhe hüpfen, aus 15 Metern bleibt er dann mit einem Schuss an Paulsen hängen.
  • 27'
    :
    Bei Rückpässen sieht Markus Schubert nicht sicher aus, diesmal legt er sich ein Anspiel von Wahlqvist weit vor. Dario Lezcano läuft an, kommt aber einen Hauch zu spät.
  • 24'
    :
    Die Gäste haben sich mal wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen können. Allerdings segelt Flanke für Flanke zu ungenau in die Mitte und auch wenn der SV98 sich die zweiten Bälle sichert sorgen sie so für keine Gefahr.
  • 24'
    :
    Gute Chance der Hausherren: Gaus treibt das Leder in die Spitze, vor dem Strafraum folgt ein Steilpass in die linke Hälfte des Sechzehners. Kittel rennt ein und vollendet sofort den Doppelpass, aus elf Metern bleibt Gaus dann mit einem Flachschuss am glänzenden Schubert hängen.
  • 23'
    :
    Zunächst führt Kittel das Leder technisch stark durch die Spielfeldmitte, verpasst dann aber den Abschluss aus 25 Metern. Möschl rückt ein und trennt den Schanzer vom Ball.
  • 21'
    :
    Darmstadt kann sich nach längerer Druckphase der Hausherren mal wieder befreien. Mehr als eine geblockte Flanke von Marvin Mehlem springt dabei jedoch nicht heraus.
  • 18'
    :
    Ausnahmsweise kommen die Domstädter auch mal über rechts vor das Tor. Clemens findet mit seiner Flanke Córdoba, doch der Kopfball des kolumbianischen Stürmers ist zu locker und zentral, um den Torwart des SVD vor Probleme zu stellen.
  • 19'
    :
    Paulo Otávio erhält die Kugel am linken Strafraumeck, weiß aber nicht allzu viel damit anzufangen. Er versucht es mit dem Kopf durch die Wand, bleibt aber an zwei Dresdenern hängen.
  • 16'
    :
    Terodde mit der Großchance! Nach einem Einwurf spielt Koziello von der linken Seite in die Box auf Terodde. Der Top-Torschütze der Liga täuscht den Schuss zunächst nur an und lässt einen Gegenspieler mit einem anschließenden Haken stehen. Beim Schuss aus knapp sieben Metern reißt Heuer Fernandes dann aber die Hände hoch und kann den Einschlag verhindern.
  • 16'
    :
    Zum dritten Mal Dario Lezcano: Der Angreifer wird in der rechten Strafraumhälfte bedient, aus elf Metern scheitert er an Markus Schubert im kurzen Eck.
  • 15'
    :
    Fehler von Schubert, nach einem Rückpass prügelt der Schlussmann die Murmel flach in das Zentrum. Kerschbaumer fängt sie ab, schießt aus 24 Metern aber nicht. Seinen Pass kann Ballas dann aufhalten.
  • 13'
    :
    Johannes Geis hat gut 30 Meter vor dem Kasten ganz viel Platz. Das lässt sich der Ex-Schalker nicht nehmen und probiert es mit einem Distanzschuss. Der geht allerdings in den Oberrang und sorgt für keinerlei Gefahr.
  • 13'
    :
    Flankenversuch aus dem rechten Halbfeld, Dženis Burnić sucht einen Mitspieler. Phil Neumann steht gut und lässt die Kugel klug passieren.
  • 12'
    :
    Die Lilien scheinen sich mit der Spielsituation ziemlich wohl zu fühlen. Erst in der eigenen Hälfte stellen die Blau-Weißen zu. Nach Ballgewinn geht es dann jedoch sehr schnell nach vorn und die Angriffsversuche häufen sich im Moment.
  • 11'
    :
    Dicker Bock von Wahlqvist, der Verteidiger lässt sich die Kugel im Strafraum vom Fuß klauen. Lezcano hämmert den Ball aus zehn Metern direkt auf das kurze Eck, Schubert ist zur Stelle.
  • 9'
    :
    Stark tritt einen Freistoß fast von der Mittellinie weit bis an den rechten Pfosten. Dort kommt Höhn aus spitzem Winkel im Fallen noch zum Abschluss und zwingt Horn damit zu einer Glanztat.
  • 6'
    :
    Flotter Beginn! Köln beginnt sehr konzentriert und immer mit dem Blick nach vorne. Darmstadt hält jedoch mit guter Defensive dagegen und wurde durch einen Konter über Marcel Heller im Ansatz auch schon gefährlich. Allerdings war der schnelle Flügelspieler von Rafael Czichos robust abgekocht worden, bevor er frei auf das Tor zulaufen konnte.
  • 7'
    :
    Langer Ball der Dynamos auf die rechte Seite, Kreuzer legt die Kugel vom Strafraumeck direkt in die Mitte ab. Mavraj passt auf.
  • 4'
    :
    Erster Abschluss der Partie! Erneut leitet Hector über die linke Seite ein. Kurz vor dem Sechzehner spielt der Kapitän in die Mitte auf Koziello. Der spielt sofort tief auf Terodde und der Stürmer lässt für Drexler klatschen. Der offensive Mittelfeldspieler des FC legt sich das Spielgerät kurz zurecht und schließt dann gezielt rechts unten ins Eck ab. Heuer Fernandes taucht jedoch ab und lenkt den Schuss noch gerade eben um den Pfosten.
  • 3'
    :
    Gefährliche Aktion der Hausherren, Neumann flankt das Leder aus dem rechten Halbfeld vor den linken Pfosten. Lezcano entwischt Wahlqvist und nickt die Kugel aus drei Metern ans Außennetz.
  • 2'
    :
    Hector flankt von links hoch an den Strafraumrand. Dort nimmt Córdoba die Kugel eigentlich sehr gut mit der Brust an und mit. Allerdings war Terodde gekreuzt, dabei hingefallen und hat seinem Sturmpartner so die Chance auf das frühe 1:0 genommen.
  • 2'
    :
    Köln spielt heute in weißen Trikots mit roten Akzenten und die Lilien agieren komplett in blau.
  • 1'
    :
    Erster Abschluss der Partie, Barış Atik feuert das Spielgerät aus 21 Metern weit über den Querbalken.
  • 1'
    :
    Auf geht's! Die Hausherren haben Anstoß und lassen den Ball zunächst ruhig in den eigenen Reihen laufen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    ...und los! Dresden hat in gelben Trikots angestoßen, Ingolstadt ist in Rot unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz. Der 41-jährige Bankkaufmann wird bei der Spielleitung unterstützt von den Linienrichtern Asmir Osmanagic und Wolfgang Haslberger. Vierter Offizieller ist Markus Wollenweber.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Daniel Schlager. Der 29-Jährige, der seit dieser Spielzeit auch in der Bundesliga pfeift, erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Rafael Foltyn und Tobias Endriß. Vierte Offizielle ist Dr. Riem Hussein.
  • :
    Bei Darmstadt wird zwei Mal getauscht. Marvin Mehlem und Mathias Wittek rücken für Tobias Kempe und Joevin Jones in die Anfangsformation.
  • :
    Markus Anfang ändert seine Startaufstellung im Vergleich zur 3:0-Niederlage gegen Dresden auf drei Positionen. Christian Clemens ersetzt den gelbgesperrten Florian Kainz. Außerdem beginnt Vincent Koziello für Louis Schaub und Jhon Córdoba für den noch angeschlagenen Anthony Modeste.
  • :
    Den aktuellen Aufschwung will Thomas Oral natürlich auch mit in diese Partie nehmen. "Ich wünsche mir wieder eine Mannschaft, die genauso leidenschaftlich und emotional auftritt wie in den vergangenen Spielen." Ingolstadts Trainer sah dabei eine von Grund auf verbesserte Mannschaft, dennoch kann sich die Truppe weiter verbessern. "Wir müssen etwas geduldiger sein, als zu Beginn gegen Bielefeld. Trotzdem standen wir im Verbund ganz gut", so Oral.
  • :
    Für SVD-Coach Dimitrios Grammozis wird es ein etwas anderes Spiel. Der Wuppertaler war während seiner Laufbahn als Spieler unter anderem zwischen 2005 und 2006 für den 1. FC Köln aktiv. In der Zeit sammelte er 19 Bundesliga-Einsätze an der Seite von Spielern wie Lukas Podolski.
  • :
    "Es wird wahrscheinlich von Anfang an ein ganz anderes Spiel als gegen Köln", vermutet Erich Berko. Der Angreifer, im nächsten Jahr für den SV Darmstadt 98 am Ball, glänzte gegen die Rheinländer. Sein Trainer braucht ihn nun auch beim wichtigen Auswärtsspiel in Ingolstadt. "Wir haben dort eine große Möglichkeit, und die wollen wir unbedingt nutzen", sagt Cristian Fiél.
  • :
    Im Hinspiel setzte sich Dresden mit 2:0 durch, Patrick Ebert (7.) und Moussa Koné (16.) beendeten mit ihren Toren eine Serie. Die acht Vergleiche zuvor konnte Dynamo gegen Ingolstadt nämlich nicht gewinnen (Fünf Unentschieden, drei Niederlagen).
  • :
    Der direkte Vergleich spricht glasklar für die Kölner, die gegen Darmstadt noch ungeschlagen sind. Bisher trafen die beiden Mannschaften elf Mal aufeinander. Neun der Duelle konnte der FC für sich entscheiden. Außerdem gab es zwei Unentschieden. Das Hinspiel war übrigens das erste Mal, dass sich die Teams in der 2. Liga gegenüberstanden. Am Böllenfalltor triumphierten die Geißböcke mit 3:0. Die Treffer erzielten dabei Simon Terodde, Rafael Czichos und Jhon Córdoba. Alle drei werden auch heute wieder von Anfang an auf dem Platz stehen.
  • :
    Trotz der zuletzt ziemlich guten Form gehen die Darmstädter als Außenseiter in das Spiel, doch diese Rolle nehmen sie gerne an. "Die Vorfreude bei uns ist riesig. Dass dieses Spiel ein Highlight ist, merkt man auch bei den Jungs. Wir fahren nach Köln, um dort etwas mitzunehmen. Wir wissen aber auch um die große Herausforderung, die uns dort erwartet. Köln hat einen Top-Kader auf den meisten Positionen absolute Erstliga-Spieler. Wir müssen defensiv gut stehen, die beiden Spiele ohne Gegentor haben uns Selbstvertrauen gegeben. Wir werden sicherlich auf keine verunsicherte Mannschaft treffen. Für mich spielt Köln auch eine herausragende Runde, in dieser schwierigen Liga mit solchem Vorsprung an der Spitze zu stehen", bilanzierte der 40-jährige Grammozis.
  • :
    Allerdings ist mit dem SV Darmstadt eines der Teams der Stunde zu Gast. Seit der Ankunft des neuen Trainers, Dimitrios Grammozis, geht es für die Lilien wieder bergauf. Zwar verlor der SVD die erste Partie mit dem neuen Übungsleiter, aber betrachtet man nur die darauffolgenden sechs Begegnungen sind die Hessen mit elf Punkten genauso gut wie die Kölner. In dem Zeitraum waren nur Paderborn und Sandhausen besser. Zuletzt gelangen ihnen sogar zwei Partien in Folge ohne Gegentor. Dank der guten Leistungen kann der SV98 an diesem Spieltag den Klassenerhalt fix machen.
  • :
    Der Coup gegen den 1. FC Köln sorgt dafür, dass man in Dresden auf Kontinuität setzt. Cristian Fiél schickt heute exakt die Startelf ins Rennen, die beim 3:0 anspielte. Auf der anderen Seite gibt es einen Wechsel, Mërgim Mavraj kehrt nach Rückenproblemen zurück. Der Innenverteidiger verdrängt Jonatan Kotzke (nicht im Kader).
  • :
    Dementsprechend klar fällt auch das Statement des FC-Trainers zur aktuellen Situation und zum Thema Aufstieg aus. "Wir müssen uns jetzt gut vorbereiten auf das Spiel gegen Darmstadt und ein richtig gutes Heimspiel machen. Wir haben nach wie vor alles in eigener Hand. Wir müssen uns jetzt so vorbereiten, dass wir wieder in der Lage sind, unsere Spiele zu gewinnen. Das ist das Wichtigste für uns. Dafür brauchen wir jetzt Leistung. Die Ziele sind für uns aktuell nicht in Gefahr. Wir werden unser Ziel, den Aufstieg, erreichen. Definitiv. Dafür brauchen wir aber gute Spiele und dafür brauchen wir noch Punkte. Darauf konzentrieren wir uns. Wir wollen den 1. FC Köln nicht in der 2. Liga sehen. Ich bin selber Kölner", sagte der 44-Jährige im Vorfeld.
  • :
    Bei Köln läuft in letzter Zeit nicht mehr alles rund. Nach sechs Siegen in Folge gab es zuletzt drei Spiele in Folge ohne Dreier. Gegen Dresden verloren die Domstädter sang und klanglos mit 0:3. Trotzdem steht der Effzeh noch immer an der Tabellenspitze und kann an diesem Wochenende den Wiederaufstieg in die oberste deutsche Spielklasse klar machen. Dafür muss die Mannschaft von Markus Anfang gegen Darmstadt gewinnen und die Konkurrenten, Paderborn und Union Berlin, dürfen nicht gewinnen.
  • :
    In der Vorwoche feierten die Ingolstädter einen 3:1-Auswärtserfolg auf der Bielefelder Alm, damit haben die Schanzer bereits seit drei Spielen nicht mehr verloren. Trotzdem: Der FCI ist als Tabellen-17. weiterhin akut abstiegsgefährdet. Auch Dynamo Dresden ist noch nicht gesichert, hat aber am vergangenen Sonntag einen immensen Schritt gemacht. Durch einen 3:0-Sieg gegen den Ligaprimus aus Köln baute die Fiél-Elf ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz auf neun Punkte aus.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 31. Spieltag der 2. Bundesliga. Ab 18:30 Uhr kommt es im RheinEnergieStadion zur Begegnung zwischen dem 1. FC Köln und dem SV Darmstadt 98.
  • :
    Herzlich willkommen zum 31. Spieltag der 2. Bundesliga! Heute Abend begegnen sich der FC Ingolstadt 04 und die SG Dynamo Dresden. Anstoß ist um 18:30 Uhr.
Anzeige