Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30Jahn RegensburgREGJahn Regensburg2:1Hamburger SVHSVHamburger SV
13:30Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue0:0MSV DuisburgMSVMSV Duisburg
13:301. FC MagdeburgFCM1. FC Magdeburg1:1SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 07

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Zu den vielzitierten 0:0 der besseren Sorte zählte das heutige zwischen Erzgebirge Aue und dem MSV Duisburg leider nicht. 80 Minuten lang tat sich mehr oder weniger gar nichts im Erzgebirgsstadion, bis sich die Ereignisse dann doch noch mal kurz überschlugen. Der MSV hatte durch Stoppelkamp und Oliveira-Souza die Chance zum Siegtreffer, auf der anderen Seite vergab Dimitrij Nazarov aus noch ausssichtsreicherer Position kläglich. Für Aufregung sorgte dann noch Duisburgs Lukas Fröde, der sich für eine Fluggrätsche gegen Jan Hochscheidt eine klare Rote Karte abholte und seinem Team fehlen wird. Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung und damit können die Hausherren sicher besser leben als das Schlusslicht aus Duisburg. Die Zebras brauchen dringend Punkte, aber wenn man so mutlos agiert wie heute, dann wird das sehr kompliziert. Für beide Teams geht es in der Liga mit Heimspielen weiter. Aue hat schon am Mittwoch den 1. FC Köln zum Nachholspiel zu Gast, Duisburg empfängt am Freitag den 1. FC Magdeburg. Tschüss aus Aue und noch einen schönen Sonntag!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Magdeburg und der SC Paderborn trennen sich in einem unattraktiven Spiel mit einem 1:1-Unentschieden. Über weite Phasen der Begegnung fand die Partie im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften hatten Probleme, Chancen zu kreieren und kamen nur selten gefährlich vor dem gegnerischen Kasten. Ein Traumtor vom Paderborner Innenverteidiger Uwe Hünemeier sorgte in der zweiten Hälfte dafür, dass der SCP hier heute nicht mit null Punkten nachhause fahren muss.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der Hamburger SV gibt im Auswärtsspiel gegen den SSV Jahn Regensburg in der letzten Viertelstunde drei Punkte aus der Hand und verliert am Ende mit 2:1. Die Hanseaten, die in der 16. Minute durch David Bates in Führung gegangen waren, verwalteten den knappen Vorsprung bis zur Ampelkarte von Orel Mangala in der 69. Minute in völlig souveräner Art und Weise. Mit dem Platzverweis des Sechsers schlug dieser gute Auftritt allerdings in Chaos um. Mit den Einwechslungen von Lacroix und Janjičić ging die Disziplin und Struktur in Hamburgs Hintermannschaft verloren und der Jahn fand zurück ins Spiel. Nur fünf Minuten nach dem Platzverweis erzielte Sargis Adamyan den 1:1-Ausgleich, bevor wenig später Marco Grüttner dank einer tollen Einzelaktion das Ergebnis drehte (81.). In der Schlussphase flog mit Vasilije Janjičić dann gar noch der zweite Hamburger vom Platz (90.). Die Hanseaten verpassen damit den Ausbau des Vorsprungs an der Tabellenspitze und könnten im Falle eines Kölner Sieges im Nachholspiel kommende Woche auf den zweiten Platz abrutschen. Die Regensburger dagegen packen dagegen auch im zweiten Saison-Spiel gegen den HSV alle Punkte ein und beenden ihre kurze Talfahrt von drei Spielen ohne Sieg und eigenen Treffer.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Torsten Lieberknecht ist mit dem Punkt dann wohl doch zufrieden und dreht nochmal an der Uhr. Dann ist Feierabend.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin
  • 90'
    :
    Auswechslung bei MSV Duisburg: Cauly Oliveira-Souza
  • 90'
    :
    Aue belagert nochmal den Duisburger Strafraum, findet aber keine Lücke. Die letzte Minute läuft und der MSV verteidigt das derzeit problemlos.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Beide Mannschaften nehmen Zeit von der Uhr und scheinen mit dem Remis zufrieden zu sein.
  • 90'
    :
    Rote Karte für Vasilije Janjičić (Hamburger SV)
    Nächster Platzverweis für den Branchenprimus! Ist das bitter! Geipl zündet in Folge eines Konters den Turbo und geht's ins Laufduell mit Hamburgs Janjičić. Der Mittelfeldmann, der erst in der 71. Minute eingewechselt wurde, arbeitet im Zweikampf zu stark mit dem Arm , bringt den Sechser der Hausherren zu Fall und sieht dafür die Rote Karte. Allerdings hat es wohl kaum noch Einfluss auf das Spiel. Die Nachspielzeit ist bereits abgelaufen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
  • 90'
    :
    Einwechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
  • 90'
    :
    Auswechslung bei MSV Duisburg: Håvard Nielsen
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Letzter Tausch bei den Oberpfälzern. Der Torschütze, Sargis Adamyan, verlässt den Rasen und macht Platz für Marc Lais.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Kalig (Erzgebirge Aue)
    Kalig packt am eigenen Strafraum die Grätsche aus und holt sich eine Verwarnung ab.
  • 90'
    :
    Vier Minuten gibts obendrauf! Aue ist in Überzahl, doch der MSV hat tatsächlich das dicke Ding! Moritz Stoppelkamp scheitert aus 18 Metern mit einem Volleyschuss an Männel und Cauly Oliveira-Souza schiebt den Nachschuss aus spitzem Winkel knapp vorbei.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Steven Lewerenz
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Felix Lohkemper
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Marc Lais
  • 90'
    :
    Es gibt noch 120 Sekunden oben drauf! Gelingt einer Mannschaft noch den Lucky Punch? Aktuell sieht es nicht so aus.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sargis Adamyan
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88'
    :
    Nach einigen Diskussionen verlässt Fröde dann auch endlich den Platz und die Partie kann weitergehen. Landet noch ein Team den Lucky Punch?
  • 89'
    :
    Bei den Hausherren bringt Trainer Achim Beierlorzer zwei frische Beine für die Schlussphase und schickt Jonas Nietfeld für Maximilian Thalhammer auf den Rasen.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Jan Kirchhoff (1. FC Magdeburg)
    Der Innenverteidiger unterbindet eine Kontermöglichkeit der Gäste mit einer Grätsche an Bernard Tekpetey auf Höhe der Mittellinie. Klare Karte.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
  • 86'
    :
    Nach einem langen Ball kommt Marcel Costly im Strafraum an die Kugel und behauptet sich gegen seinen Gegenspieler. Aus zehn Metern Entfernung zum Tor versucht Costly den Ball von der linken Seite in die Mitte zu bringen, wo Felix Lohkemper am linken Pfosten steht. Der U19-Europameister von 2014 verpasst allerdings das Leder und rauscht vorbei.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Maximilian Thalhammer
  • 87'
    :
    Die letzten Minuten der regulären Spielzeit laufen. Kann der HSV hier nochmal zurückkommen? Bei den Hanseaten ist inzwischen Jann-Fiete Arp mit von der Partie.
  • 86'
    :
    Rote Karte für Lukas Fröde (MSV Duisburg)
    Ganz übles Ding! Völlig unnötig fliegt Lukas Fröde an der Seitenlinie per Fluggrätsche mit offener Sohle in Jan Hochscheidt herein und kann sich über diese glatte Rote Karte absolut nicht beschweren.Äußerst unnötige Aktion vom Duisburger, der seinem Team damit wohl eine Weile fehlen wird.
  • 86'
    :
    Das gibt es ja gar nicht! Der eingewechselte Krüger macht über links Dampf und überspielt im Strafraum die gesamte Duisburger Kette! Dann legt er zurück in die Mitte, wo Nazarov nur noch einschieben muss und den Ball aus acht Metern ebenso weit über den kasten jagt!
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Rick van Drongelen (Hamburger SV)
    Van Drongelen beschwert sich nach einem gepfiffenen Foul etwas zu laut beim Schiedsrichter und sieht den Gelben Karton vom Unparteiischen.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Jann-Fiete Arp
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Lewis Holtby
  • 85'
    :
    20201 Fans sind heute im Stadion. Davon sind ungefähr 300 Anhänger aus Paderborn angereist.
  • 84'
    :
    Jetzt geht es doch tatsächlich noch hoch her in Aue! Zunächst haben die Gäste eine dicke Doppelchance, die Keeper Männel gemeinsam mit einem Verteidiger vor der Linie zunichte macht. Dann kontert Aue, Nazarov ist frei durch, stand aber wohl Zentimeter im Abseits.
  • 82'
    :
    Offensivfoul von Sven Michel. Der Stürmer springt bei einem Kopfball-Versuch im Fünfmeterraum in Keeper Giorgi Loria hinein. Der Schlussmann kommt böse auf dem Untergrund auf, kann aber weitermachen.
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Dominik Wydra (Erzgebirge Aue)
    Wydra bringt Oliveira-Souza im Mittelfeld aus dem Gleichgewicht und sieht seine fünfte Gelbe Karte. Harte Entscheidung!
  • 81'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 2:1 durch Marco Grüttner
    Doppelschlag SSV Jahn! Ein langer Schlag von der Mittellinie landet bei Grüttner im Sechzehner. Der Mittelstürmer nimmt den Ball im Getümmel stark mit der Brust an, behauptet die Kugel gegen van Drongelen und hämmert das Leder nach einer Drehung mit Wucht links unten in die Maschen. Klasse Tor!
  • 82'
    :
    Duisburg hat den Ernst der Lage nun wohl doch langsam erkannt und macht nochmal sowas wie Druck. Zumindest holen die Gäste zwei Ecken heraus, die aber jeweils beim Gegner landen.
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Lewis Holtby (Hamburger SV)
  • 80'
    :
    Der Ausgleich scheint beim Jahn nochmal Kräfte freizusetzen. Mit der Überzahl in der Hinterhand drücken die Hausherren jetzt in die Offensive und setzen den HSV zunehmend unter Druck.
  • 80'
    :
    Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Beide Zweitligisten haben in den letzten Minuten offensiv gewechselt und wollen den Sieg. Aber, ähnlich wie in Durchgang eins, es fehlen die Möglichkeiten. Passiert hier noch was?
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 77'
    :
    Für Adamyan ist es der vierte Treffer gegen den HSV in dieser Saison. Die Hamburger haben ihren persönlichen Tor-Schreck gefunden.
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
  • 80'
    :
    Im Anschluss an die Ecke hat erneut Hochscheidt die Chance, scheitert aber aus aussichtsreicher Position im Strafraum mit einem zu zentralen Schuss an Wiedwald.
  • 77'
    :
    Der SCP bringt mit Gueye noch einen Stürmer! Jetzt wird es interessant.
  • 79'
    :
    Auf der Gegenseite wird Jan Hochscheidt mit einem Querpass am Strafraum in Szene gesetzt und im letzten Moment entscheidend gestört. Sein Schuss wird zur Ecke abgelenkt.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Babacar Gueye
  • 77'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Vasiliadis
  • 77'
    :
    Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Beide Teams scheuen aber weiter das Risiko und kommen wenn dann nur zufällig zu Chancen. Wolze schlenzt das Leder aus 20 Meter klar am Auer Tor vorbei.
  • 75'
    :
    Jetzt wird ordentlich durchgewechselt. bei Aue sollen Krüger und Baumgart für neue Impulse sorgen, Duisburg hofft derweil, dass der Knoten bei John Verhoek endlich platzt.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
    Taktisches Foul im Mittelfeld. Für ihn ist es die 10. Gelbe Karte in dieser Saison.
  • 75'
    :
    Die Magdeburger wechseln nun auch nochmal in der Offensive.
  • 74'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:1 durch Sargis Adamyan
    Zack! Und schon steht's 1:1! Nur fünf Minuten nach dem Platzverweis von Orel Mangala wird Sargis Adamyan per Steckpass von Föhrenbach in den Sechzehner geschickt. Der Armenier fackelt nicht lange, zieht sofort ab und darf verfolgen, wie der Ball abgefälscht von van Drongelen über Pollersbeck ins linke Toreck fliegt.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei MSV Duisburg: John Verhoek
  • 74'
    :
    Hamburgs Trainer reagiert auf den Platzverweis seines Mittelfeldmotors und bringt Janjičić und Lacroix für Özcan und Jatta. Letzterer lässt sich bei seinem Gang zur Seitenauslinie extrem viel Zeit und wird dafür mit der Gelben Karte bestraft.
  • 75'
    :
    Auswechslung bei MSV Duisburg: Stanislav Iljutcenko
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Robert Herrmann
  • 74'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Marcel Costly
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
  • 74'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Philip Türpitz
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Emmanuel Iyoha
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
  • 74'
    :
    Ein Feuerwerk hat die Chance von Lukas Fröde vorhin definitiv nicht entfacht. Immerhin erhöht der MSV jetzt aber offenbar leicht das Risiko und schiebt das Spiel weiter nach vorne.
  • 72'
    :
    Paderborn drückt jetzt extrem und wirft alles nach vorne! Können die Westdeutschen das Spiel drehen?
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Léo Lacroix
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Hamburger SV: Vasilije Janjičić
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Hamburger SV: Berkay Özcan
  • 70'
    :
    Den folgenden Freistoß schickt Adamyan abgefälscht von der Mauer nur zur sechsten Ecke über die Torauslinie. Der anschließende Standard bringt nichts ein.
  • 71'
    :
    Auch Aue nähert sich an. Clemens Fandrich wird rechts in den Strafraum geschickt und zieht eine scharfe Hereingabe nach innen, die Emmanuel Iyoha in der Mitte aber verpasst.
  • 70'
    :
    Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Uwe Hünemeier
    Was ein Ding - und das aus dem Nichts! Sebastian Vasiliadis sieht, dass Hünemeier am rechten Strafraumrand blank steht und schlägt die Kugel deshalb halbhoch durch den Sechszehner auf den Innenverteidiger. Der Deutsche zögert nicht lange und schließt per Volley aus 15 Metern sensationell ab! Der Ball klatscht in den rechten Winkel und damit ist alles wieder offen.
  • 69'
    :
    Gelb-Rote Karte für Orel Mangala (Hamburger SV)
    Mangala muss runter! Und dieser Platzverweis könnte der Partie nochmal etwas Auftrieb geben. Thalhammer kommt zentral aus 20 Metern frei zum Schuss und der Hamburger Sechser verbreitert mit seinen Armen klar die Körperfläche. Die Kugel prallt ihm an den rechten Arm und Zwayer zückt die Ampelkarte.
  • 69'
    :
    Der SSV erhöht die Schlagzahl und kann sich nun erstmals etwas in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Auf rechts kombinieren sich George und Adamyan in den Sechzehner. Am Ende drischt Santos den Ball aus dem Strafraum.
  • 70'
    :
    Die Wechsel und die beiden Verwarnungen störten zuletzt den Spielfluss. Beide Mannschaften tun sich gerade schwer im Spielaufbau und schieben sich das Leder im Mittelfeld hinterher.
  • 70'
    :
    War der erste echte Torschuss der Partie vielleicht ein Weckruf für beide Teams? 20 Minuten bleiben noch, um einen bisher faden Fußballnachmittag doch noch mit drei Punkten zu garnieren.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Klaus Gjasula
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
  • 67'
    :
    Adamyan versucht sich auf rechts im Sechzehner an einem Seitfallzieher, fällt im Zweikampf mit van Drongelen aber nur böse auf den Rücken. Der Dreifach-Torschütze aus dem Hinspiel muss kurz behandelt werden, kann dann aber weitermachen.
  • 68'
    :
    Der erste Wechsel auf Seiten der Paderborner, die jetzt ein wenig offensiver spielen wird.
  • 68'
    :
    Mal wieder eine Standardsituation für den MSV Duisburg und es wird tatsächlich gefährlich! Kevin Wolze schaufelt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Stanislav Iljutcenko per Kopf in die Mitte ablegt. Lukas Fröde nimmt die Kugel volley und zwingt Martin Männel zum ersten Arbeitseinsatz. Der Aue-Keeper lenkt die Pille gerade noch über den Querbalken!
  • 65'
    :
    Nach der großen Chance von Michel kam vom SCP in den letzten Minuten offensiv nichts mehr. Da muss viel mehr kommen, wenn man hier noch einen Punkt mitnehmen möchte.
  • 66'
    :
    Der Coach der Oberpfälzer reagiert zum ersten Mal auf die ausbleibenden Torchancen seines Teams und bringt Jann George für den nur wenig ins Rampenlicht tretenden Sebastian Stolze.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
  • 65'
    :
    Die Fans der Veilchen lassen sich die Stimmung bei herrlichem Sonnenschein vom katastrophalen Kick auf dem Rasen nicht vermiesen und feiern ihr Team fast durchgehend. Letztlich könnte der FC mit einem Remis sicher auch besser leben als die Zebras.
  • 63'
    :
    Die Regensburger erarbeiten sich mit einem Flachpass von Adamyan in den Sechzehner ihren vierten Eckball. In der Mitte steht Lasogga wieder einmal perfekt und klärt per Kopf.
  • 62'
    :
    Perthel, der gerade erst verwarnt worden ist, geht vom Platz.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Michel Niemeyer
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Timo Perthel
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Schonlau (SC Paderborn 07)
    Die nächste Verwarnung, diesmal auf der anderen Seite. Schonlau begeht ein taktisches Foul und das ist auch gleichzeitig seine 5. Gelbe Karte.
  • 62'
    :
    Das war zwar auch nichts Zählbares, aber zumindest unterhaltsam. Emmanuel Iyoha dribbelt sich im und am Duisburger Strafraum sehenswert zwischen fünf bis sechs Duisburgern durch. Als er sich dann doch noch für einen Abschluss entscheidet, wird dieser umgehend geblockt.
  • 61'
    :
    Von einem Chancenfestival ist die Partie maximal weit entfernt. Der HSV verwaltet wie in Hälfte Eins clever die 0:1-Führung und geht kein unnötiges Risiko. Aus Sicht des SSV sollte Trainer Achim Beierlorzer so langsam den ersten Wechsel ziehen, um für etwas frischen Wind zu sorgen.
  • 60'
    :
    Ein Beispiel für das Duisburger Spiel gefällig? Ein Freistoß zehn Meter in der gegnerischen Hälfte wird über drei Stationen konsequent zurück bis zu Keeper Wiedwald gespielt und der schlägt den Ball unbedrängt schnurstracks ins Seitenaus.
  • 59'
    :
    Beim HSV zieht Hwang am Strafraum den Sprint an und rennt in einer Kurve um Sørensen herum an den rechten Pfosten. Der Pass ins Zentrum ist letztlich leicht abzufangen für Pentke.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Timo Perthel (1. FC Magdeburg)
    Der Mittelfeldspieler rauscht im Mittelfeld in Mohamed Dräger herein und trifft ihn am Gelenk. Richtige Entscheidung!
  • 57'
    :
    Auf der Gegenseite hebelt Geipl einen weiteren Freistoß in den Sechzehner. Der Kopfball kommt diesmal von Stolze, ist allerdings ähnlich ungefährlich wie wenige Minuten zuvor von Sørensen.
  • 57'
    :
    Da war zumindest die Absicht zu erkennen. Calogero Rizzuto zieht von rechts mit Tempo nach innen und visiert mit einem Linksschuss aus 20 Metern das lange Eck an. Das Spielgerät fliegt aber doch einige Meter am Ziel vorbei.
  • 56'
    :
    Großchance! Fast das 1:1 für den SC Paderborn. Erstmalig finden die Ostwestfalen eine Lücke auf der linken Außenbahn. Ritter nimmt Fahrt auf und zieht in die Mitte. Dort sieht der Deutsche den freistehenden Michel, der aus fünf Metern links am Tor vorbeischießt. Den muss man als Angreifer schon mal machen...
  • 55'
    :
    Leistungsfördernd hat sich der Pausentee bisher auf keiner der beiden Seiten erwiesen. Nach wie vor ist es ein ziemlicher Krampf, den die beiden Teams hier auf den Rasen bringen.
  • 54'
    :
    Magdeburg verwaltet derweil das 1:0 und geht offensiv kein großes Risiko mehr ein.
  • 54'
    :
    Özcan bringt einen Eckball von der rechten Seite nach innen, findet am kurzen Pfosten aber nur einen Regensburger Gegenspieler. So brennt hier nichts an.
  • 52'
    :
    Die Paderborner spielen ideenlos und verlieren häufig im letzten Drittel aufgrund von Ungenauigkeiten im Passspiel den Ball.
  • 53'
    :
    Von einem Aufbäumen der Hausherren ist zu Beginn dieser zweiten Hälfte nur wenig zu sehen. Hamburg gewinnt die nötigen Zweikämpfe und wirkt aktuell gefährlicher als der Gastgeber.
  • 52'
    :
    Cauly Oliveira-Souza holt sich den Ball am eigenen Sechzehner ab, zieht dann den Sprint an und hängt an der linken Außenlinie zwei Gegenspieler ab. Letztlich beendet Clemens Fandrich seine Reise mit einem leichten Tritt in die Beine. Der fällige Freistoß ist einmal mehr an Harmlosigkeit nicht zu überbieten.
  • 50'
    :
    Holtby kommt nach Zusammenspiel von Douglas Santos und Hwang auf dem linken Flügel am kurzen Eck in Ballbesitz, kann aber keinen Abschluss mehr zu Stande bringen, da Pentke hellwach ist.
  • 49'
    :
    Die Blau-Weißen drücken: Türpitz zieht von der linken Außenbahn ins Zentrum und entscheidet sich für einen Schuss aus 20 Metern. Sein Versuch geht zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
  • 48'
    :
    Mangala geht im Zweikampf mit Al Ghaddioui trotz seiner Gelben Karte hohes Risiko und verursacht einen Freistoß in knapp 15 Metern Torentfernung. Geipl nimmt sich der Sache an, findet Sörensen im Sechzehner, muss allerdings mitansehen, wie der Kopfball nur über die Torauslinie trudelt.
  • 50'
    :
    Fast hätte der Zufall geholfen. Ein Auer Schussversuch von der linken Seite entwickelt sich ungewollt zur Flanke, die genau auf dem Kopf von Calogero Rizzuto gelandet wäre, wenn nicht Cauly Oliveira-Souza im letzten Moment seinerseits den Schädel reingehalten hätte.
  • 47'
    :
    Magdeburg kommt gut aus der Pause! Nach einer Ecke von Türpitz rauscht Zingerle am Ball vorbei und am zweiten Pfosten köpft Müller relativ freistehend einen Meter am Kasten vorbei.
  • 48'
    :
    Auch die zweiten 45 Minuten beginne ziemlich zerfahren. Nach einem Foul an Håvard Nielsen gibt es einen Freistoß für die Gäste am Mittelkreis, der ohne wirklich Adressaten hoch in den Auer Strafraum segelt.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Regensburg! Schiri Zwayer gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, den beide Teams zunächst ohne personelle Wechsel angehen.
  • 46'
    :
    Es gibt keine personellen Wechsel, es geht weiter!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der Hamburger SV geht in Regensburg mit einer verdienten 0:1-Führung in die Pause. Die Zuschauer in der Continental Arena sahen eine erste Halbzeit mit wenig Highlights, in der sich der HSV vor allem in der Arbeit gegen den Ball sehr diszipliniert präsentierte. Der Branchenprimus ging im Zuge eines Freistoßes mit seinem zweiten Torschuss in Person von Innenverteidiger David Bates in Führung (16.) und verpasste wenige Minuten später den schnellen Doppelschlag durch Top-Torjäger Pierre-Michel Lasogga, der eine hundertprozentige Möglichkeit versemmelte. In der Folge überließen die Hanseaten zunehmend den Hausherren das Spiel, die aber keine Lösung fanden, um die Abwehr des HSV zu durchbrechen. So wartet der SSV nach den ersten 45 Minuten immer noch auf den ersten Schuss auf das gegnerische Tor. Für die zweite Halbzeit ist die Messe bei diesem knappen Spielstand trotzdem noch nicht gelesen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einer 1:0-Führung geht der FC Magdeburg im Heimspiel gegen den SC Paderborn in die Pause. In einer chancenarmen Begegnung sah es in den ersten Minuten so aus, als würden die Gäste größeres Potenzial auf den Führungstreffer haben. Aber wie es dann im Fußball mal so ist, fallen Tore auch mal aus dem Nichts. Daraufhin entwickelte sich eine spannende und offensivgeprägte Partie, in der jedoch noch die großen Möglichkeiten fehlen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Es gibt eine Minute oben drauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Wo Abstiegskampf drauf steht, ist in diesem Falle auch Abstiegskampf drin. Erzgebirge Aue und der MSV Duisburg gehen nach 45 ziemlich trostlosen Minuten mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause. Die Hausherren tun zwar etwas mehr für das Spiel, sind in ihren Möglichkeiten aber doch arg beschränkt und konnten nur einen vielversprechenden Abschluss durch Emmanuel Iyoha verzeichnen. Auf der Gegenseite macht der MSV das defensiv durchaus ordentlich. Allerdings kann ein Remis beim 14. der Tabelle in der Duisburger Situation kaum das Ziel sein. Drei Punkte müssen her für das Schlusslicht und dafür müssen die Zebras im zweiten Durchgang eindeutig mehr tun. Wir sind gespannt, wem der Pausentee besser bekommt. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Marco Grüttner (Jahn Regensburg)
    Regensburgs Mittelstürmer kann Douglas Santos auf der linken Außenbahn nicht mit fairen Mitteln stoppen und holt den Brasilianer von den Beinen. Die Karte ist berechtigt.
  • 42'
    :
    Freche Ecke der Paderborner! Marlon Ritter schießt eine Ecke von der rechten Seite mit dem linken Fuß direkt auf das Tor, doch Keeper Loria passt auf und pariert.
  • 44'
    :
    Das Spiel plätschert jetzt doch ziemlich träge der Pause entgegen und beide Trainer werden wohl froh sein, ihr Team beim Stande von 0:0 neu einstellen zu dürfen.
  • 43'
    :
    Abgeblockt, abgeblockt und nochmal abgeblockt! Regensburg erarbeitet sich seinen dritten Eckball, bringt es aber auch diesmal nicht fertig einen Abschluss auf den Hamburger Kasten zu präsentieren. Die HSV-Abwehr wirft sich mit allem, was sie hat, dazwischen und klärt mit vollem Körpereinsatz.
  • 40'
    :
    Ein unnötiges Foul von Sven Michel im Mittelfeld kurz vor der Mittellinie. Der Deutsche kommt nicht an den Ball und checkt Dennis Erdmann mit dem Oberkörper weg. Das Spielgerät war schon lange nicht mehr in der Nähe des Tatortes. Die gelbe Karte hätte man hier gut und gerne zücken können.
  • 42'
    :
    Fabian Schnellhardt erarbeitet die Kugel im Mittelfeld mit einem starken Einsatz gegen Iljutcenko und wird dann von Andreas Wiegel einmal mehr taktisch umgerissen. Diesmal lässt Schiri Aytekin die Karte aus unerfindlichen Gründen stecken.
  • 39'
    :
    Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen tun sich gerade sehr schwer und können sich nicht befreien. Der FCM ackert und will unbedingt das 2:0 erzielen. Das ist gerade eine schwere Phase für den SCP, der schnell wieder in die Spur kommen sollte.
  • 41'
    :
    Der HSV verlangsamt das Spiel auf sehr intelligente Art und Weise und verwaltet die Führung ohne unnötig viele Kräfte zu verbrauchen. Für den SSV gibt es aktuell kein Durchkommen. Die Oberpfälzer warten weiterhin auf den ersten Schuss, der auf das Hamburger Tor fliegt.
  • 39'
    :
    Momentan verstricken sich beide Teams wieder zunehmend in Zweikämpfe und Fehlpässe rund um den Mittelkreis. Emmanuel Iyoha lässt das Publikum mal wieder kurz aufhorchen, kommt aber letztlich auch nicht zum Abschluss.
  • 39'
    :
    ...Auch diesmal können die Hanseaten einen Abschluss verzeichnen. Nachdem Pentke in höchster Not zunächst mit beiden Fäusten klärt, nimmt sich Lasogga des zweiten Balles an, setzt die Pille aber nur in die Arme des Regensburger Schlussmanns.
  • 36'
    :
    Die Ostdeutschen setzen sich jetzt richtig fest am Sechszehner der Paderborner und drücken auf das 2:0. Zum Abschluss kommen sie aber bislang nicht.
  • 38'
    :
    Thalhammer legt Sakai in der eigenen Hälfte und verschafft dem HSV eine Freistoßchance aus ähnlicher Position wie vor dem 0:1...
  • 34'
    :
    Die treusten Anhänger der Gastgeber wandern hinterm Tor von Loria durch die Kurve. Hin und her, rauf und runter.
  • 36'
    :
    Das Spiel plätschert in dieser Phase etwas vor sich hin. Hamburg steht defensiv gut und lässt nach vorne die nötige Entschlossenheit vermissen. Dem SSV Jahn, der zuletzt nicht nur dreimal ohne Sieg blieb, sondern auch dreimal ohne eigenen Treffer, ist das fehlende Selbstvertrauen anzusehen.
  • 36'
    :
    Zehn Minuten sind noch zu spielen in dieser ersten Hälfte und einmal mehr kann man mit Recht sagen: Ein Tor würde dem Spiel gut tun. Davon sind allerdings beide Mannschaften meilenweit entfernt.
  • 32'
    :
    Der SC Paderborn hat mehr Ballbesitz (59%), die Magdeburger gewinnen mehr Zweikämpfe (56&).
  • 34'
    :
    Urplötzlich gibt es die Chance für den MSV, weil die Auer Abwehr pennt! Cauly Oliveira-Souza nimmt einen langen Einwurf auf und geht über links in den Strafraum, wird beim Abschluss aber zur Ecke geblockt. Die bringt keine weitere Gefahr.
  • 33'
    :
    Von Sargis Adamyan, dem Mann, der im Hinrundenduell noch als dreifacher Torschütze in der ersten Hälfte geglänzt hatte, ist bislang wenig bis gar nichts zu sehen bei den Hausherren.
  • 30'
    :
    Halbe Stunde vorbei. Preisingers Tor war der erste Schuss auf das Gehäuse des SC Paderborns und veränderte damit auch ein wenig das Spiel. Die Gäste aus Ost-Westfalen waren bis dahin der Taktgeber, gerieten nach dem Rückstand allerdings aus dem Takt. Mittlerweile ist es ein offenes Spiel - ohne große Tormöglichkeiten.
  • 32'
    :
    Beim MSV versucht nun Routinier Stoppelkamp die Partie an sich zu reißen und fordert immer wieder den Ball. Nach einer scharfen Hereingabe wird es im sonnendurchfluteten Auer Strafraum auch mal wieder unübersichtlich, doch ein lilafarbenes Bein klärt den Ball zum Einwurf.
  • 28'
    :
    Bernard Tekpetey geht im Strafraum zu Fall! Der Stürmer legt sich den Ball im Strafraum der Magdeburger zu weit vor und wird von beiden Seiten bedrängt. Tobias Müller und Dennis Erdmann berühren ihn zwar leicht am Knie, allerdings reicht das nie und nimmer für einen Strafstoß. Das sieht auch der Schiedsrichter so.
  • 30'
    :
    Aber nur kurz! Dann ist es einmal mehr Emmanuel Iyoha, der für Action sorgt. Die Leihgabe aus Düsseldorf setzt sich links im Strafraum mit einer einzigen Körpertäuschung stark durch und verfehlt das hohe kurze Eck aus spitzem Winkel dann um einen guten Meter.
  • 29'
    :
    Der SSV Jahn lässt sich nicht beeindrucken und erhöht nun ebenfalls die Schlagzahl beim Spiel in die Offensive. Auf links wird Grüttner im Sechzehner frei in Szene gesetzt. Der Stürmer der Hausherren fackelt nicht lange und probiert's per Schlenzer ins lange Eck. Der Ball rauscht einen guten Meter über den Querbalken.
  • 25'
    :
    Ein missglückter Abschluss von Ritter. Der Offensiv-Mann wird auf der halbrechten Position von Zolinski freigespielt und versucht aus 25 Metern den Volley-Schuss. Die Betonung liegt hier allerdings auf "versuchen": Der Abschluss geht zehn Meter über den Kasten.
  • 29'
    :
    Duisburg schiebt das Geschehen jetzt zumindest mal ein Stück weg vom eigenen Tor und stört den Spielaufbau der Veilchen früh. Das resultiert auch gleich in einigen Abspielfehlern und die MSV-Defensive kann mal durchschnaufen.
  • 23'
    :
    Das Spiel fängt an Spaß zu machen! Beide Mannschaften bemühen sich im Spiel nach vorne und spielen immer wieder über ihre schnellen Außenstürmer. Es geht hier hin und her - allerdings ohne nennenswerten Ertrag.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
    Diese Verwarnung fällt in die Kategorie unnötig. Rizzuto macht bei der Ausführung eines Freistoßes ein paar Mätzchen, bis Aytekin ihm die Karte zeigt.
  • 26'
    :
    Der muss sitzen! Lasogga vergibt die Riesenmöglichkeit zum 0:2! Hwang wird auf der linken Seite den Flügel entlang geschickt und nimmt schnell Fahrt auf. Der ehemalige Salzburger lässt seinen Gegenspieler hinter sich zurückfallen und spielt das Leder flach ins Zentrum. Dort läuft Hamburgs Top-Torjäger komplett blank ein, setzt die Pille aber nicht in die Maschen, sondern klar links neben den Pfosten. Da dürfte auch Hannes Wolf die Augen verdreht haben.
  • 25'
    :
    Die Gäste finden nach wie vor keinen richtigen Zugang zu dieser Partie und sind immer wieder einen Schritt zu spät dran. Allerdings macht Aue aus dem Plus an Ballbesitz auch nicht gerade viel.
  • 23'
    :
    Der fällige Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position kommt diesmal von Robert Herrmann und deutlich besser. Wiedwald muss flink abtauschen und verhindert einen Einschlag neben dem rechten Pfosten.
  • 20'
    :
    Wagen wir einen Blick auf die Blitztabelle: Bliebe es bei diesem Stand, hätten die Magdeburger 24 Punkte und damit fünf Zähler Vorsprung auf den FC Ingolstadt, der auf dem Relegationsplatz steht.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Orel Mangala (Hamburger SV)
    Auch Mangala wird verwarnt. Der Sechser der Hamburger hält im Mittelfeld den Schlappen gegen Geipl drüber und sieht zu Recht den Gelben Karton.
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Dustin Bomheuer (MSV Duisburg)
    Nächster Karton gegen Duisburg! Und der ist sowas von klar. Dustin Bomheuer muss Jan Hochscheidt kurz vor dem Strafraum ziehen lassen und reißt ihn von hinten vehement um. Aue fordert gar Rot, doch da war noch ein Duisburger in Reichweite.
  • 22'
    :
    Der Branchenprimus bleibt am Drücker und wird weiterhin nach Standards gefährlich. Eine Santos-Ecke von der rechten Seite drückt van Drongelen zentral auf den Kasten. Pentke klärt per Reflex. Es bleibt beim 0:1.
  • 21'
    :
    Den fälligen Freistoß aus über 35 Metern bringt Dominik Wydra direkt aufs Tor, kann Felix Wiedwald damit aber nicht überraschen. Der Schlussmann der Zebras nimmt die Kugel locker auf.
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Oliver Hein (Jahn Regensburg)
  • 19'
    :
    Es ist der zweite Schuss auf das Regensburger Tor, rechnet man den abgewehrten Abschluss von Hwang mit, der dem HSV hier die 0:1-Führung beschert. Bislang ließen beide Teams hier das nötige Risiko vermissen. Das könnte sich jetzt ändern.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
    Stoppelkamp holt sich für ein taktisches Foul kurz hinter der Mittellinie die erste Verwarnung der Partie ab.
  • 17'
    :
    Magdeburg kommt in Fahrt! Loria schlägt die Kugel nach vorne, Felix Lohkemper kommt an den Ball und zieht mit hoher Geschwindigkeit in den Strafraum. Im Zentrum sieht der Außenspieler Türpitz, der auf Höhe des Elfmeterpunktes steht. Die flache Hereingabe klärt jedoch Collins - Ecke von links, ohne Gefahr.
  • 19'
    :
    Fast macht es Martin Männel dann selbst spannend. Der Aue-Torhüter lässt einen hohen Ball völlig überraschend prallen und bringt fast Håvard Nielsen ist Spiel, der aber ein wenig zu überrascht ist.
  • 15'
    :
    Der Rückstand ist ziemlich ärgerlich für die Ost-Westfalen, die besser in die Partie gekommen sind und auch die erste Torchance markiert haben.
  • 18'
    :
    Die Standards sind auch auf Seiten der Hausherren arg harmlos. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt an Freund und Feind vorbei und auch die erste Ecke wenig später findet keinen Abnehmer.
  • 15'
    :
    Eine Viertelstunde ist rum im Erzgebirge und der heimische FC hat mittlerweile die Kontrolle übernommen in der Partie gegen den MSV Duisburg. Noch musste Gästekeeper Felix Wiedwald allerdings nicht eingreifen.
  • 16'
    :
    Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch David Bates
    Der Spitzenreiter führt! Ein eigentlich ungefährlicher Freistoß bringt den Hanseaten den ersten Treffer. Douglas Santos zirkelt das Leder von halbrechts aus über 20 Metern in den Sechzehner. Dort köpft ein Regensburger Verteidiger die Pille zunächst aus der Gefahrenzone. Holty allerdings kann sich an der Sechzehnerkante durchsetzen und macht den Ball nochmal scharf. Am linken Pfosten scheitert Hwang an Pentke, doch Bates steht zum Nachschuss bereit und befördert das Leder im Rutschen über die Linie.
  • 13'
    :
    Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Rico Preißinger
    Die erste Chance, der erste Abschluss und er sitzt! Auf der linken Seite unterläuft einem Spieler des SCP ein Ballverlust gegen Philip Türpitz, der daraufhin ein wenig in die Mitte zieht und - den im Zentrum freistehenden - Rico Preißinger sieht. Der Angreifer fackelt nicht lange und schießt aus 20 Metern flach mit dem linken Fuß ins lange Eck.
  • 14'
    :
    ...Der Brasilianer schaufelt das Leder in den Fünfer, wo sich Top-Torjäger Lasogga in die Höhe schraubt, das Spielgerät aber klar über die Querlatte setzt.
  • 10'
    :
    Die Paderborner glänzen derweil mit tollen Ballstafetten im Mittelfeld. Das erinnert da teilweise schon an der Spielweise von Pep Guardiola, Trainer von Manchester City - dem "Tiki-Taka".
  • 14'
    :
    Auch die Hamburger erarbeiten sich ihren ersten Eckball, den Douglas Santos von der linken Seite nach innen bringen wird...
  • 13'
    :
    Nächste gute Möglichkeit für die Gastgeber! Wieder ist es der flinke Emmanuel Iyoha, der sich auf dem linken Flügel durchsetzt und eine scharfe Flanke an den Elfer schlägt. Dort darf Jan Hochscheidt ziemlich unbedrängt hochsteigen, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball und köpft klar drüber.
  • 11'
    :
    Ein Missverständnis in der HSV-Abwehr ermöglicht den Hausherren den ersten Eckball von der linken Seite. Das Leder fliegt auf den kurzen Pfosten, wird von Jatta aber problemlos rausgeköpft.
  • 11'
    :
    Und dann kontert Aue! Philipp Riese treibt die Kugel zentral über den halben Platz und legt dann raus auf Jan Hochscheidt. Dessen flache Hereingabe wird abgelegt für Riese, der aus 18 Metern abzieht, aber sofort geblockt wird.
  • 8'
    :
    Kai Pröger liegt nach einem Zusammenprall im Mittelfeld auf dem Boden und wird am linken Knöchel behandelt. Für ihn geht es nach einer kurzen Pause gleich weiter.
  • 9'
    :
    Hein startet mit in die Offensive und bringt den Ball von der rechten Seite gefährlich in den Sechzehner. Mehrere Regensburger lauern auf die Kopfballchance, doch die Pille landet nur beim einem Hamburger.
  • 9'
    :
    Nächste Standardsituatiuon für die Gäste: Moritz Stoppelkamp darf aus dem rechten Halbfeld flanken, bringt den Ball aber gegen den mitten in die tiefstehende Sonne blickenden Auer Goalie Martin Männel flach und völlig harmlos nach innen. Das kann man besser lösen.
  • 5'
    :
    Da ist die erste Chance. Nach einem langen Ball von Tekpetey auf der linken Seite kommt Michel noch vor FCM-Keeper Loria an den Ball und versucht ihn an der linken Strafraumkante zu umrunden. Loria kann das Leder weggrätschen, spielt das Spielgerät aber in die Füße von Ritter, dessen Schuss aus 20 Metern aber deutlich über den Kasten geht.
  • 7'
    :
    Nach sieben Minuten ist das hier ein eher verhaltener Beginn beider Teams. An das Spektakel aus dem Hinspiel erinnert aktuell wenig.
  • 4'
    :
    In den ersten vier Minuten haben die Ostwestfalen mehr den Ball und auch mehr vom Spiel. Allerdings trauten sich weder die Gäste, noch die Gastgeber in den gegnerischen Strafraum.
  • 6'
    :
    Langsam werden die Hausherren stärker. Emmanuel Iyoha tankt sich auf links mit einer feinen Täuschung gegen zwei Duisburger durch, bekommt dann aber keine gute Hereingabe zustande. Auch der folgende lange Einwurf in den Strafraum bringt keine Torgefahr.
  • 5'
    :
    Mangala setzt sich stark im Mittelfeld durch und legt links raus auf Berkay Özcan. Der ehemalige Stuttgarter zieht in Robben-Manier parallel zur Strafraumkante nach innen, verdribbelt sich aber gegen zwei Regensburger Verteidiger.
  • 2'
    :
    Gänsehaut-Atmosphäre! Die Anhänger der Magdeburger singen lautstark "Wir wollen Blau-Weiß siegen sehen". Das scheppert da ordentlich in der Arena.
  • 4'
    :
    Die erste Ecke der Partie gibts für die Gäste aus Duisburg. Moritz Stoppelkamp zieht das Leder von rechts mit rechts an den Fünfer, wo aber ein Auer zuerst am Ball ist und klären kann.
  • 3'
    :
    Beide Mannschaften lassen es in dieser Anfangsphase eher ruhig angehen. Vieles ist noch Stückwerk und der Ball wechselt im Mittelfeld regelmäßig den Besitzer.
  • 1'
    :
    Alexander Sather ist der heutige Schiedsrichter und hat das Spiel freigegeben - ab geht's!
  • 2'
    :
    Die erste nennenswerte Szene ist ein Luftzweikampf im Mittelfeld, bei dem Holtby Gegenspieler Geipl abräumt. Dem Sechser der Hausherren brummt früh der Schädel. Gewechselt werden muss aber nicht.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Aue ist wie gewohnt in lila unterwegs, Duisburg tritt heute ganz in rot an.
  • 1'
    :
    Und damit rein in diese Partie! Schiri Zwayer gibt die Kugel frei und eröffnet die Zweitliga-Begegnung zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem Hamburger SV.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Mannschaften kommen auf den Rasen! Bei fünf Grad und wolkenverhangenem Himmel traben die Mannschaften in der Continental Arena raus aufs Grün. Gleich geht's los!
  • :
    Langsam aber sicher wird es ernst im Erzgebirgsstadion! Die beiden Teams stehen schon in den Katakomben parat und werden gleich von den Unparteiischen aufs Feld geführt. Bei feinsten Fußballbedingungen kann es gleich losgehen in Aue.
  • :
    Geleitet wird die Partie von Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer. Der 37-jährige Immobilienkaufmann aus Berlin, der auch auf internationalem Parkett seit etlichen Jahren die Pfeife i der Hand hält, absolviert heute sein 80. Zweitliga-Spiel. Als Unterstützung stehen ihm seine beiden Assistenten Thorsten Schiffner und Justus Zorn zur Seite.
  • :
    Zwei Änderungen gibt es auf Seiten der Gäste: Für Strohdiek und Klement sind Hünemeier und Ritter in der Startelf.
  • :
    Personell nimmt Hannes Wolf zwei Veränderungen im Vergleich zum 2:2 gegen den 1. FC Heidenheim vor. Auf den Außenverteidigerposition sind Douglas Santos (war angeschlagen) und Gotoku Sakai (Rotsperre) wieder einsatzfähig und verdrängen Khaled Narey und Gideo Jung aus der Startelf. Bei den Regensburgern rückt einzig Jonas Föhrenbach für Alexander Nandzik auf der Linksverteidigerposition in die Aufstellung.
  • :
    Für den MSV kommt das Duell mit Aue vielleicht genau zur rechten Zeit, denn die Veilchen sind einer der Lieblingsgegner der Zebras. Von 15 Duellen konnte Duisburg neun gewinnen, nur dreimal siegte der FC Erzgebirge. Das Hinspiel der laufenden Saison ging allerdings mit 2:1 an die Sachsen.
  • :
    Magdeburgs Trainer Michael Oenning stellt die gleichen Spieler auf, die auch schon in Bielefeld auf den Rasen stand. Im Auswärtsspiel an der Ostalb gewann der FCM mit 3:1.
  • :
    Geleitet wird die Partie vom erfahrenen UEFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin, der an den Seitenlinien von Eduard Beitinger und Thomas Stein unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Dr Riem Hussein.
  • :
    Der Coach der Hanseaten erwartet allerdings keine leichte Partie: "Sie sind schon sehr besonders in ihrem Stil. Achim Beierlorzer hat lange bei RB Leipzig gearbeitet – und das sieht man auch. Regensburg spielt schnell nach vorne, zudem laufen und sprinten sie sehr viel. Sie wollen Chaos und Unruhe auf dem Platz verursachen, da musst du voll dagegenhalten. Wir wollen selbst auch gerne mit Tempo agieren. Das ist die Aufgabe. Wir müssen uns richtig wehren."
  • :
    Torsten Lieberknecht stärkte seiner Mannschaft vor der Reise ins Erzgebirge den Rücken. "Die Jungs haben mein vollstes Vertrauen", stellt der MSV-Coach klar und kündigte an: "Ich will eine Mannschaft auf den Platz bringen, die gegen Aue besteht." Zu dieser Mannschaft gehört heute auch wieder Fabian Schnellhardt, Kevin Wolze und Moritz Stoppelkamp, die gegen Berlin allesamt zunächst auf der Bank gesessen haben. John Verhoek, Young-Jae Seo und Joseph Gyau rotieren dafür raus.
  • :
    Beim HSV fehlte zuletzt etwas die Konstanz. Im neuen Jahr konnte der ehemalige Bundesliga-Dino, der seit dem 12. Spieltag an der Spitze der zweiten Liga steht, noch keine zwei Spiele in Folge gewinnen. Am vergangenen Wochenende trennte man sich 2:2 Unentschieden vom 1. FC Heidenheim. Im Duell mit dem SSV will die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf heute die Pleite aus der Hinrunde vergessen machen und gleichzeitig das Remis von Union Berlin gegen Arminia Bielefeld nutzen, um den Vorsprung an der Spitze auszubauen.
  • :
    Dass die Gastgeber aktuell sehr gut drauf sind, weiß Paderborns Coach Steffen Baumgart. Er sagte vor dem Spiel: "Wir wollen weiter erfolgreich bleiben! Magdeburg zählt zu den besten Mannschaften der Rückrunde aktuell, es wird nicht einfach für uns werden."
  • :
    Die Gäste mussten am vergangenen Wochenende die nächste bittere Pille schlucken. Gegen Union Berlin lag der MSV sogar mit 2:1 in Führung, unterlag aber durch einen spätes Treffer der Eisernen noch mit 2:3. Es war die 14. Niederlage im 22. Saisonspiel für die Zebras, die weiter auf dem letzten Tabellenplatz rangieren. Aussichtslos ist die Lage für Duisburg aber keineswegs. Nur vier Punkte trennen den MSV vom Relegationsplatz, sechs vom rettenden Ufer. Ein Erfolg in Aue wäre heute also immens wichtig für die Gäste.
  • :
    Trainer Achim Beierlorzer setzt vor allem auf die guten Erfahrungen im Hinspiel: "Das Ergebnis ist in unserer Spielvorbereitung komplett weg. Was aber nicht weg ist, ist die Art und Weise, wie wir in Hamburg gespielt haben. Man merkt die Vorfreude – und genau so muss das sein. „Wir haben einen wahnsinnig starken Gegner vor der Brust, aber ich weiß, dass unsere Mannschaft das als Reiz sieht alles in die Waagschale zu werfen und zu punkten".
  • :
    Für den SSV Jahn Regensburg läuft die Saison bislang mehr als beachtlich. Der Aufsteiger aus 2017 beeindruckte bereits in der vergangenen Spielzeit, als man im Schlussspurt gar noch ein Kandidat für den Durchmarsch ins deutsche Fußball-Oberhaus war. Auch in dieser Saison spielt die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer eine gute Runde. Mit 30 Zählern stehen die Oberpfälzer aktuell im Niemandsland der Tabelle und haben mit dem Abstieg nichts zu tun. Um diesen Kurs weiter beizubehalten käme ein weiterer Sieg gegen den HSV heute sehr gelegen. Immerhin schienen die Regensburger zuletzt mit drei Spielen ohne Dreier etwas zu schwächeln.
  • :
    Gegen den MSV will Daniel Meyer mit seinem Team an den starken Auftritt in Hamburg anknüpfen. "In Hamburg haben wir die Trendwende geschafft. Gegen Duisburg gilt es, die Leistung zu bestätigen und den nächsten Schritt zu machen", so der Coach der Veilchen im Vorfeld der Partie. Personell verändert Meyer seine Startelf im Vergleich zum letzten Spiel nur auf einer Position. Fabian Kalig rückt für den gelbgesperrten Malcolm Cacutalua ins Team.
  • :
    In der Rückrunde holten die Blau-Weißen aus Magdeburg bisher zehn von möglichen 15 Punkten und stehen damit auf Rang sechs der Rückrundentabelle. Interessant: Die Gäste aus Paderborn sind noch besser in Form und stehen mit zwölf Punkten in der Rückserie auf der Spitzenreiter-Position.
  • :
    Über die Wichtigkeit des Spiels weiß auch Michael Oenning, Trainer der Gastgeber, Bescheid. "Ich bin niemand, der gerne in den Rückspiegel guckt. Wir waren nun erfolgreich, weil wir eine gute Grundlage haben. Wir machen eine ehrliche Arbeit und wollen gegen Paderborn gewinnen", erklärte er.
  • :
    Die Hausherren können heute einen riesigen Schritt weg von der Abstiegszone machen. Nach den Niederlagen von Ingolstadt und Sandhausen hätte Aue bei einem Erfolg gegen Schlusslicht Duisburg neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und könnte entspannt in die Schlussphase der Saison gehen. Nach zwei Niederlagen in Serie konnten die Sachsen am vergangenen Wochenende mal wieder überzeugen und überraschten dank eines Doppelpacks von Jan Hochscheidt mit einem 2:1-Auswärtssieg beim Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Das Kellerduell dieses 23. Spieltags steigt in Aue, wo der FC Erzgebirge den MSV Duisburg zu Gast hat. Um 13:30 Uhr rollt der Ball im Erzgebirgsstadion.
  • :
    Wenn der Tabellenachte (30 Zähler) auf den Branchenprimus (44 Zähler) trifft und die beiden Teams zusätzlich satte 14 Punkte im Tableau trennen, dann dürfte man im Regelfall eine klare Angelegenheit erwarten. Allerdings trifft der HSV heute auf eben jenes Team, dass dem Bundesliga-Absteiger in der Hinrunde mit einer 5:0-Klatsche die mit Abstand höchste Saisonniederlage einbrachte. Die Frage ist: Kann sich der Spitzenreiter für diese Schmach heute revanchieren? Mit einem Dreier könnte der HSV seinen Vorsprung auf die Verfolger aus Köln und Berlin auf fünf Punkte ausbauen.
  • :
    Die eine oder andere Leser wird sich nun fragen, warum diese Begegnung als "interessant" tituliert wird. Ganz einfach: In der MDCC-Arena treffen zwei Mannschaften, deren Ausgangslage nicht anders sein könnte, aufeinander. Die Gäste aus Paderborn haben realistische Chancen im Rennen um den Aufstieg und stehen mit 37 Punkten auf Rang sieben in der Tabelle. Die Magdeburger stecken tief im Abstiegskampf und haben nur zwei Punkte Abstand auf den Relegationsplatz. Für beide geht es heute um einiges!
  • :
    Hallo und damit ein herzliches Willkommen am Sonntagmittag zu einem interessanten Spiel in der 2. Bundesliga. Der 1. FC Magdeburg trifft im Heimspiel auf den SC Paderborn.
  • :
    Ein herzliches Willkommen zum Fußball-Sonntag an diesem 23. Spieltag in der 2. Liga! Ab 13:30 Uhr fordert der SSV Jahn Regensburg den Spitzenreiter aus Hamburg zum Duell vor heimischer Kulisse heraus. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!
Anzeige