Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

20:301. FC Union BerlinFCU1. FC Union Berlin2:01. FC KölnKOE1. FC Köln

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Union Berlin entscheidet das Spitzenspiel der 2. Bundesliga für sich und springt durch das 2:0 gegen den 1. FC Köln auf den Relegationsplatz. Bereits nach 25 Sekunden konnten die Zuschauer nur noch mit der Zunge schnalzen, als Hartel Union mit einem Fallrückzieher der Marke "Tor des Monats" in Führung brachte. Köln verzeichnete von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz, wurde vor dem Tor aber nur selten wirklich gefährlich. Stattdessen erhöhte Hübner mit dem zweiten Torschuss der Hausherren in der 30. Minute auf 2:0. Im Anschluss ließen beiden Teams noch einige Hochkaräter liegen, sodass es mit diesem Stand in die Kabine ging. Nach dem Wechsel machten die Gäste direkt Druck, ließen gegen die beste Defensive der Liga aber die aus der Hinrunde bekannte offensive Durchschlagskraft vollends vermissen. Auch eine Gelb-Rote Karte gegen Unions Reichel in der 67. Minute veränderte wenig am Bild auf dem Rasen: Der Effzeh hatte weiterhin über 75 Prozent Ballbesitz, entwickelte aber nahezu keine Torgefahr. So blieb es beim aufgrund der größeren Effektivität verdienten 2:0 für die Eisernen, die damit bis auf zwei Punkte an die Geißböcke heranrücken.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Riesenchance Prömel! Jetzt fahren die Gäste sogar noch einen Konter. Hartel überbrückt mit einem langen Sprint das Mittelfeld und legt dann mit dem Absatz ab auf Prömel. Der zentrale Mittelfeldspieler steht so allein vor Timo Horn, der den Versuch mit dem Fuß abwehrt.
  • 90'
    :
    Berlin kämpft aufopferungsvoll und wirft sich in jeden Schuss. Die Abschlüsse der Gäste kommen nicht durch.
  • 90'
    :
    Nach einer Flanke von Clemens von der rechten Seite kommt Terodde zum Kopfball. Gikiewicz lenkt den zu zentralen Abschluss drüber.
  • 90'
    :
    Die Kölner bekommen noch vier Minuten Nachschlag um zwei Treffer zu erzielen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89'
    :
    Auch die Standards sind heute beim Effzeh zu schwach. Nach den zahlreichen Ecken entstand keinerlei Gefahr.
  • 87'
    :
    Es ist derzeit wie beim Handballspiel. Die Gäste spielen rund um die Box der Berliner, kommen aber nicht entscheidend hinein. Im Moment spricht wenig für ein Comeback des Anfang-Teams.
  • 85'
    :
    Beim 1. FC Köln passt offensiv weiter wenig zusammen. Die meisten Aktionen sind viel zu ungenau um die Köpenicker in Bedrängnis zu bringen.
  • 83'
    :
    Mit Parensen kommt für die Schlussphase noch ein Abwehrspieler für Angreifer Abdullahi.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Michael Parensen
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Suleiman Abdullahi
  • 82'
    :
    Union schafft es immer wieder für Entlastungsangriffe zu sorgen. Es ist nicht so deutlich zu spüren, dass die Gäste hier einen Mann mehr auf dem Feld haben.
  • 80'
    :
    Megaparade Gikiewicz! Kurz nachdem Anfang mit Sørensen den letzten Joker bringt, bekommen die Geißböcke die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einer Flanke von rechts kommt Córdoba aus zwei Metern zum Abschluss. Den hohen Abschluss mit dem rechten Schlappen kratzt Gikiewicz mit einem Monsterreflex vor der Linie weg.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Frederik Sørensen
  • 79'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
    Es gibt die nächste Verwarnung für die Gäste. Schmitz bringt Andersson mit einem taktischen Foul zu Fall.
  • 77'
    :
    Die beste Abwehr der Liga steht weiterhin stabil. Gikiewicz musste im Kasten der Gastgeber in Durchgang zwei noch kein einziges Mal ernsthaft eingreifen.
  • 75'
    :
    Union dreht nun immer wieder an der Uhr. Nun bleibt Prömel kurz liegen, wird aber wohl ebenfalls wieder auf den Rasen zurückkehren.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Johannes Geis (1. FC Köln)
    Prömel versucht allein gegen vier Kölner einen Konter zu laufen. Dabei tut Geis ihm den Gefallen und bringt ihn mit einem taktischen Foul zu Fall. Der Neuzugang von Schalke wird dafür zurecht verwarnt.
  • 72'
    :
    Drexler geht auf der linken Seite ins Dribbling gegen drei Gegenspieler. Beim letzten Gegenspieler kommt er zu Fall und fordert Elfmeter. Welz lässt weiterlaufen.
  • 70'
    :
    Das Spiel ist derzeit unterbrochen, weil Abdullahi behandelt werden muss. Es wird aber wohl weitergehen beim Nigerianer.
  • 68'
    :
    Beide Trainer reagieren auf die neuen zahlenmäßigen Verhältnisse auf dem Rasen. Bei Köln ersetzt Jannes Horn Niklas Hauptmann. Urs Fischer setzt bei Union auf mehr Defensive und schickt Verteidiger Christopher Lenz für Mittelfeldspieler Felix Kroos aufs Feld.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Lenz
  • 68'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
  • 67'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
  • 67'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Niklas Hauptmann
  • 67'
    :
    Gelb-Rote Karte für Ken Reichel (1. FC Union Berlin)
    Union in Unterzahl! Reichel verliert am gegnerischen Strafraum den Ball und will gegen Clemens den Konter unterbinden. Dabei trifft er den eingewechselten Flügelspieler mit der Hand im Gesicht. Dem Unparteiischen bleibt angesichts der Vorbelastung nichts anderes übrig, als die Gelb-Rote Karte zu zeigen.
  • 64'
    :
    Geis kommt nach einem Abpraller aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Die Pille rutscht ihm aber komplett über den linken Huf und schafft es nicht einmal ins Toraus.
  • 62'
    :
    Markus Anfang reagiert zum ersten Mal. Christian Clemens ersetzt Marcel Risse auf der rechten Außenbahn.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Christian Clemens
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Marcel Risse
  • 60'
    :
    Doppelchance Union! Jetzt zeigt sich wieder einmal Union. Abdullahi tankt sich rechts bis zur Grundlinie durch und legt ab für Andersson. Der Schwede nimmt aus acht Metern Maß. Timo Horn kann den leicht abgefälschten Schuss mit einer guten Fußabwehr parieren. Nach der anschließenden Ecke von rechts kommt Andersson aus fünf Metern völlig frei zum Kopfball und nickt das Leder einen halben Meter links vorbei. Das muss das 3:0 sein!
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Ken Reichel (1. FC Union Berlin)
    Meré erobert in der eigenen Hälfte den Ball und schaltet sich mit einem Sprint in die Offensive ein. Reichel lässt ihn über die Klinge springen und sieht für das Unterbinden des Konters Gelb.
  • 56'
    :
    Union fordert Elfmeter, doch Welz pfeift Stürmerfoul. Hübner stellt gegen Córdoba den Körper rein, wogegen vom Kölner keine aktive Bewegung kommt. Richtige Entscheidung des Referees!
  • 55'
    :
    Jetzt entscheiden die Rheinländer einmal ein Kopfballduell für sich. Kainz schlägt eine Ecke von der rechten Seite an den zweiten Pfosten. Dort kommt Czichos relativ frei an den Ball, nickt die Kirsche aber einen halben Meter links vorbei.
  • 54'
    :
    Derzeit segelt Flanke um Flanke in den Strafraum der Hausherren. Die Eisernen bewahren sich aber noch die Lufthoheit.
  • 52'
    :
    Kainz findet mit einer Flanke von links Terodde. Dem Toptorjäger der Liga verspringt bei der Annahme die Kugel, sodass die Chance dahin ist.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
    Friedrich klammert gegen Córdoba und sieht dafür seinen ersten gelben Karton in dieser Saison. Erstaunlich für einen Innenverteidiger!
  • 49'
    :
    Risse schlägt einen Freistoß von der reichten Seite nach innen. Zunächst kann Union klären, doch Drexler kann schließlich den zweiten Ball aus dem Rückraum volley nehmen. Ein Unioner Abwehrbein entschärft gerade noch den gut getroffenen Schuss.
  • 47'
    :
    Nach Pass von Kainz setzt sich Hauptmann auf der linken Bahn durch. Die Hereingabe gerät zum Flankenwechsel auf Risse, der Córdoba am ersten Pfosten bedient. Der Schuss des Kolumbianers wird abgeblockt.
  • 46'
    :
    Das Spielt läuft wieder! Welz hat die zweite Hälfte angepfiffen. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Polter kurz vor dem Wechsel sahen beide Trainer nun keinen weiteren Änderungsbedarf.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Union Berlin geht gegen den 1. FC Köln mit einer 2:0-Führung in die Pause. Berlin erwischte einen Blitzstart in dieses Spitzenspiel und ging nach 25 Sekunden durch einen traumhaften Fallrückzieher von Hartel in Führung. Schnell übernahm allerdings Köln das Kommando und konnte deutliche Ballbesitzvorteile für sich verbuchen. Erste Chancen ergaben sich erst nach 20 Minuten, doch Gikiewicz parierte gegen Kainz und Drexler glänzend. Mit dem zweiten Torschuss legten die Eisernen schließlich in der 30. Minute nach einem Standard durch Hübner nach. In Folge wirkte Köln geschockt und ein nun deutlich mutigeres Union verdiente sich im Nachhinein seine Führung. Reichel und Polter hatten den dritten Treffer auf dem Fuß, ehe Terodde und Drexler kurz vor dem Wechsel auf der Gegenseite den Anschlusstreffer verpassten. Fast wäre den Hausherren sogar noch das 3:0 gelungen, doch Prömels Abseitsposition wurde beim vermeintlichen dritten Tor zurecht geahndet. Ein dritter Treffer wäre angesichts des Spielverlaufs aber auch etwas zu viel gewesen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Simon Terodde (1. FC Köln)
    Terodde wird mit dem Pausenpfiff verwarnt.
  • 45'
    :
    Abseitstor Union! Nach einer Ecke von der rechten Seite schraubt sich der gerade eingewechselte Sebastian Andersson am höchsten und befördert die Kugel aus sechs Metern an die Latte. Von dort prallt die Pille zurück ins Feld, wo Prömel erfolgreich abstaubt. Doch der defensive Mittelfeldspieler stand beim Kopfball des Schweden einen Schritt im Abseits. Die Fahne des Assistenten zuckt zurecht hoch.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Drexler scheitert! Nach einem genialen Pass in die Schnittstelle der Viererkette von Meré ist Drexler allein durch. Der offensive Mittelfeldspieler hat vor Gikiewicz alle Zeit der Welt und entscheidet sich für den Lupfer. Doch der Keeper hat das geahnt und kommt mit der Hand dran. So nimmt er ausreichend Fahrt aus dem Schuss, sodass Friedrich deutlich vor der Linie klären kann.
  • 45'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
  • 45'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Polter
  • 43'
    :
    Polter liegt erneut am Boden. Es scheint nicht mehr weiterzugehen beim Angreifer. Die Probleme nach dem Zweikampf mit Meré aus der Anfangsphase scheinen zu groß zu sein.
  • 41'
    :
    Terodde verzieht! Hauptmann behauptet sich im Mittelfeldzentrum gegen Schmiedebach und bedient Drexler vor dem Strafraum. Der Kreativspieler steckt aus der Drehung durch für Terodde. Der Toptorjäger der Liga hat halbrechts freie Bahn, zielt aus spitzem Winkel aber hauchzart am langen Eck vorbei.
  • 40'
    :
    Köln gerät ins Schwimmen! Abdullahi steckt links für Reichel durch. Der Routinier spielt von der Grundlinie den Flachpass in Richtung zweite Reihe. Polter kommt dort aber nicht an die Murmel.
  • 38'
    :
    Nach der anschließenden Ecke kommt Polter aus fünf Metern zum Kopfball. Der Aufsetzer geht gut einen Meter rechts am Gehäuse vorbei.
  • 37'
    :
    Czichos klärt auf der Linie! Prömel spielt einen perfekten Schnittstellenpass zwischen Schmitz und Jorge Meré hindurch. So taucht Reichel halblinks frei vor Timo Horn auf und schließt mit dem linken Außenrist in Richtung langes Eck ab. Dort läuft allerdings Czichos in Richtung Torlinie und befördert die Kugel noch am Tor vorbei.
  • 36'
    :
    Wieder schlägt Trimmel einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten. Doch nun ist die Murmel zu lang in der Luft. Timo Horn kann den Ball abfangen.
  • 34'
    :
    Abdullahi tankt sich auf links gegen zwei Gegenspieler durch. Die Flanke des Nigerianers ist aber deutlich zu hoch angesetzt und fliegt somit an Freund und Feind vorbei.
  • 32'
    :
    Union agiert bislang unglaublich effektiv. Während Köln das aktivere Team ist, machen die Köpenicker aus zwei Torschüssen zwei Tore.
  • 30'
    :
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Florian Hübner
    Berlin legt nach! Trimmel chippt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit viel Gefühl an den zweiten Pfosten. Dort entwischt Hübner Córdoba und kann aus fünf Metern unbedrängt ins rechte Eck einnicken. Timo Horn ist machtlos.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
    Trimmel tritt Córdoba im Mittelkreis von hinten in die Achillessehne. Dafür kassiert der Österreicher korrekterweise seine fünfte Gelbe Karte der Saison und muss beim nächsten Topspiel beim FC St. Pauli zuschauen.
  • 27'
    :
    Union stellt einmal vorne am gegnerischen Strafraum zu und schon bekommt Köln Probleme im Aufbauspiel. Der Pass von Jorge Meré landet im Seitenaus.
  • 25'
    :
    Offensiv kommt von den Eisernen in dieser Phase zu wenig. Nur auf der frühen Führung ausruhen, sollten sich die Gastgeber auch nicht.
  • 23'
    :
    Polter bleibt nach einem Zweikampf mit Jorge Meré kurz am Boden liegen. Es wird aber weitergehen beim Angriffshünen.
  • 22'
    :
    Riesenchance Drexler! Nach einer missglückten Rettungsaktion der Berliner Abwehr schließt Terodde aus 16 Metern aus der Drehung mit links ab. Dabei verzieht er komplett, wodurch Drexler freistehend vor Gikiewicz an die Kugel kommt. Der offensive Mittelfeldspieler bringt die Kirsche aus Nahdistanz halbhoch nicht am Schlussmann vorbei. Das muss eigentlich der Ausgleich sein!
  • 21'
    :
    Konterchance Köln! Nach der ersten Ecke der Gastgeber schaltet der Bundesligaabsteiger blitzschnell um. Hauptmann treibt das Leder mit Tempo nach vorne und bedient dann Kainz auf dem linken Flügel. Der Österreicher spielt die Pille direkt flach nach innen. Reichel klärt dort in höchster Not per Grätsche vor Córdoba.
  • 18'
    :
    Besonders interessant an der heutigen Partie ist auch noch der Fakt, dass die beste Defensive auf die beste Offensive der Liga trifft. Berlin stellt mit 15 Gegentoren die beste Abwehr, während die Rheinländer mit 47 Treffern den besten Angriff zu bieten haben.
  • 16'
    :
    Zum ersten Mal wird es gefährlich für die Hausherren! Kainz rutscht eine Flanke von der linken Seite komplett über den Schlappen. Dadurch senkt sich die Kugel gefährlich aufs lange Eck. Gikiewicz greift über und lenkt den Ball gerade noch zur Seite ab.
  • 15'
    :
    Hartel findet Polter mit einer Flanke von der linken Bahn. Der Mittelstürmer nimmt die Murmel mit der Brust runter, doch dann kommt Czichos entscheidend dazwischen und bereinigt die Situation.
  • 14'
    :
    Neuzugang Geis nimmt sich dem Standard an, doch der Rechtsschlenzer bleibt in der Mauer hängen.
  • 13'
    :
    Hübner hält Córdoba 25 Meter vor dem eigenen Kasten in zentraler Position fest. Dadurch ergibt sich eine gute Freistoßmöglichkeit für den Tabellenzweiten.
  • 12'
    :
    Berlin scheint der frühe Führungstreffer taktisch in die Karten zu spielen. Die Köpenicker lassen die Gäste kommen und attackieren erst ab der Mittellinie.
  • 10'
    :
    Köln bekommt aktuell in den Zweikämpfen etwas Oberwasser. Die Rheinländer verlagern dadurch die Begegnung etwas mehr in die gegnerische Hälfte.
  • 8'
    :
    Dieses Mal kommt Drexler mit seinem eins gegen eins rechts zur Grundlinie durch. Die halbhohe Hereingabe ist dann zu unpräzise und findet nur ein Unioner Abwehrbein.
  • 7'
    :
    Drexler wird im Dribbling gut von Friedrich gebremst. Der abprallende Ball landet im Rückraum genau auf dem Fuß von Hauptmann. Der Ex-Dresdener braucht aber etwas zu lang, sodass sein Linksschuss schließlich geblockt werden kann.
  • 5'
    :
    Risse hat auf der rechten Seite Platz und kann aus dem Halbfeld flanken. Hübner klärt allerdings im Zentrum vor Córdoba.
  • 3'
    :
    Berlin nimmt den Schwung des frühen Führungstreffers mit. Die Hauptstädter machen mutig weiter und setzen den Effzeh bereits am eigenen Sechzehner unter Druck.
  • 1'
    :
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Marcel Hartel
    Blitzstart mit einem Traumtor! Was für ein Auftakt in dieses Spitzenspiel! Polter legt auf die rechte Seite ab zu Abdullahi. Der Nigerianer flankt mit dem zweiten Kontakt aus dem Halbfeld hoch ins Zentrum. Dort pflückt Hartel die Kirsche mit der Brust runter und setzt dann zum Fallrückzieher an. Dieses akrobatische Kunststück des ehemaligen Kölners gelingt perfekt und der Versuch aus 13 Metern schlägt über Timo Horn hinweg perfekt im linken Winkel ein. Gerade einmal 25 Sekunden sind bei diesem Treffer der Marke "Tor des Monats" gespielt!
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Schiedsrichter Tobias Welz hat die Begegnung angepfiffen. Köln stößt an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Angeführt von den beiden Kapititänen Christopher Trimmel und Timo Horn betreten die Teams den Rasen. Die Stimmung in der ausverkauften Alten Försterei ist bestens.
  • :
    Geleitet wird die Partie vom international erfahrenen Tobias Welz. Der 41-jährige Polizeibeamte aus Wiesbaden pfeift seine vierte Zweitligabegegnung in dieser Saison. An den Seitenlinien wird er assistiert von Rafael Foltyn und Mark Borsch. Als vierter Offizieller fungiert Florian Lechner.
  • :
    Die Eisernen konnten erst eins von sieben Duellen mit dem 1. FC Köln für sich entscheiden. 2012 schoss Union-Legende Torsten Mattuschka die Berliner mit einem späten Treffer vor heimischer Kulisse zu einem 2:1-Erfolg. Die Rheinländer konnten dagegen fünf Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Lediglich in dieser Hinserie gab es beim 1:1 eine Punkteteilung. Christian Clemens brachte die Geißböcke damals mit einem Distanzschuss vor der Pause in Führung. Sebastian Andersson konnte nach dem Wechsel nach toller Vorarbeit von Akaki Gogia noch zum 1:1 ausgleichen.
  • :
    Dagegen stehen bei den Gästen mit Johannes Geis und Florian Kainz gleich beide Neuzugänge in der Startformation. Geis ersetzt auf der Sechserposition gegenüber dem 2:3 gegen Bochum vor der Winterpause den gelbgesperrten Nationalspieler Jonas Hector. Kainz startet auf der linken Seite für Jannes Horn (Bank). Als dritte Änderung darf Niklas Hauptmann für den am Gesäßmuskel verletzten Salih Özcan von Beginn an auf den Rasen. Anthony Modeste darf weiterhin nicht das Kölner Trikot tragen. Das Verfahren um den Franzosen zieht sich auch nach Beantragung der Spielgenehmigung weiter hin.
  • :
    Urs Fischer nimmt gegenüber der 0:3-Niederlage bei Erzgebirge Aue vor der Winterpause drei Veränderungen vor. Felix Kroos, Grischa Prömel und Suleiman Abdullahi kommen neu in die erste Elf. Dafür müssen Robert Žulj und Sebastian Andersson zunächst mit einem Bankplatz vorliebnehmen. Joshua Mees fällt mit einem Muskelfaserriss aus. Neuzugang Carlos Mané beginnt seine Zeit in der Hauptstadt zumindest als Reservist, wogegen Nicolai Rapp mit muskulären Problemen sein Debüt in jedem Fall verschieben muss.
  • :
    Beim 1. FC Köln gab es zur Winterpause zwei hochkarätige Neuzugänge. Der international erfahrene Johannes Geis wechselte von Champions-League-Teilnehmer Schalke 04 ins Rheinland, blieb dort in der Hinserie allerdings komplett ohne Einsatz. Außerdem stieß mit Florian Kainz ein österreichischer Nationalspieler von Werder Bremen in den Kader des Tabellenzweiten. Auf der anderen Seite gab der Effzeh auch drei Spieler ab. Angreifer Simon Zoller wurde an Ligakontrahent Bochum verkauft. Ebenfalls in der zweithöchsten deutschen Spielklasse blieb Abwehrtalent Yann Aurel Bisseck, der für anderthalb Jahre an Holstein Kiel verliehen wurde. Am Deadline Day verließ schließlich auch noch Serhou Guirassy den Verein. Den Franzosen zieht es auf Leihbasis in seine Heimat zum abstiegsbedrohten Ligue-1-Klub SC Amiens.
  • :
    Im Kader von Union Berlin gab es im Winter etwas Bewegung. Innenverteidiger Nicolai Rapp wechselte von Ligakontrahent Erzgebirge Aue an die Spree. Außerdem wurde Carlos Mané bis Saisonende von Sporting Lissabon ausgeliehen. Auch auf der Abgangsseite gab es Transfers zu verbuchen. Linksaußen Simon Hedlund wechselte zurück in seine schwedische Heimat zu Bröndby IF. Mit Kenny Prince Redondo wechselte ein weiterer offensiver Flügelspieler zu Ligakonkurrent Greuther Fürth. Zu guter Letzt wurde noch Innenverteidiger Christoph Schösswendter nach Österreich an Admira Wacker abgegeben.
  • :
    Der 1. FC Köln startete gut in die Saison, hatte dann aber zwischenzeitlich mit einem gewaltigen Durchhänger zu kämpfen. Erst mit einer Systemumstellung auf zwei Stürmer fanden die Geißböcke zurück in die Spur. So konnten die letzten fünf Hinrundenspiele allesamt souverän gewonnen werden. Mit einer Heimniederlage gegen Bochum verdaddelten die Rheinländer zum Rückrundenauftakt eine noch bessere Ausgangsposition für das neue Jahr. Generell haben die Schützlinge von Coach Markus Anfang vor allem vor heimischer Kulisse Probleme. Der Bundesligaabsteiger sammelte auf fremdem Platz bislang zwei Zähler mehr als im RheinEnergieStadion, obwohl auf heimischen Geläuf bereits zwei Partien mehr absolviert wurden.
  • :
    Union Berlin blieb im deutschen Profifußball von allen Mannschaften am längsten ungeschlagen. Die Eisernen überstanden die komplette Hinrunde ohne eine einzige Niederlage. Sieben Siegen standen dabei allerdings auch zehn Unentschieden gegenüber. Im letzten Spiel vor der Winterpause kassierten die Hauptstädter zum Rückrundenauftakt doch noch die erste Saisonniederlage. Die Elf von Trainer Urs Fischer unterlag bei Erzgebirge Aue mit 3:0. Der Heimnimbus wurde bislang aber noch nicht angetastet. Mit 21 Punkten aus neun Partien liegen die Berliner an der Spitze der Heimtabelle. Sechs Siege und drei Remis stehen bislang an der Alten Försterei zu Buche.
  • :
    Die heutige Begegnung ist ein echtes Sechs-Punkte-Spiel im Aufstiegsrennen. Union Berlin hat derzeit die Verfolgerrolle inne. Die Köpenicker rangieren auf Platz vier und liegen drei Zähler hinter dem vom FC St. Pauli besetzten Relegationsrang. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Kölner beträgt derzeit fünf Punkte. Der Effzeh liegt somit derzeit voll auf Aufstiegskurs. Mit einem Sieg heute könnte Berlin bereits vorentscheidend auf acht Zähler distanziert werden. Außerdem würde der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf vier Punkte anwachsen und die Rheinländer könnten bis auf einen Punkt an Tabellenführer Hamburg heranrücken.
  • :
    Guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel des 19. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga! Nun dürfen auch Union Berlin und der 1. FC Köln als letzte Zweitligateams ihr Pflichtspieldebüt im Jahr 2019 feiern. Ab 20.30 Uhr beginnt an der alten Försterei der Kampf um die drei Punkte.
Anzeige