Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
08.07.2020 19:30
FC GenuaFC Genua1:2SSC NeapelSSC Neapel
  • 0:1
    Dries Mertens
    45.
  • 1:1
    Edoardo Goldaniga
    49.
  • 1:2
    Hirving Lozano
    66.
StadionLuigi Ferraris
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Maurizio Mariani
49.
71.
64.
71.
71.
82.
82.
45.
66.
64.
64.
82.
82.
87.
  • 90.
    Fazit:
    Das Team aus Neapel sichert sich die drei Punkte gegen den CFC Genua mit einem 2:1-Auswärtssieg! In der ersten Hälfte dominierten die Azzurri und gingen spät aber verdient in der Nachspielzeit in Führung. Im zweiten Abschnitt waren es die Gastgeber, die erst durch Edoardo Goldaniga zum Ausgleich kamen und schließlich mehr Spielanteile hatten. Mit Hirving Lozano wechselte Coach Gennaro Gattuso aber den Siegtreffer ein, von dem sich Genua nicht mehr ganz erholen konnte. In der Schlussphase waren die Gastgeber schlichtweg zu unkreativ im Spiel nach vorne und müssen durch die Niederlage im Keller der Serie A weiter um den Klassenerhalt bangen. Napoli klettert unterdessen vorerst auf Platz fünf.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Neapel vergibt eine Konterchance leichtsinnig. Das könnte sich noch rächen.
  • 90.
    Vier Minuten bleiben den Mannen aus Norditalien, um den Ausgleich zu erzielen.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89.
    Die letzten Minuten laufen. Genua ist bemüht, kann sich aber keine Großchancen herausspielen.
  • 87.
    Der CFC spielt Iago Falqué in der Spitze frei, der aber an Alex Meret scheitert. Noch dazu war die Fahne oben, weil der Angreifer im Abseits stand.
  • 85.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Allan
  • 85.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Fabián Ruiz
  • 83.
    Beide Mannschaften bringen frische Kräfte für die letzten Minuten!
  • 82.
    Einwechslung bei Genoa CFC: Andrea Favilli
  • 82.
    Auswechslung bei Genoa CFC: Andrea Pinamonti
  • 82.
    Einwechslung bei Genoa CFC: Paolo Ghiglione
  • 82.
    Auswechslung bei Genoa CFC: Davide Biraschi
  • 80.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Amin Younes
  • 80.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Lorenzo Insigne
  • 80.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Piotr Zieliński
  • 80.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Eljif Elmas
  • 77.
    Iago Falqué ist engagiert über die linke Seite, vermisst es aber den letzten Pass frühzeitig zu spielen und verliert den Ball.
  • 74.
    Das Spiel bleibt umkämpft. Will die Heimelf hier und heute noch wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln, muss mindestens ein Tor her.
  • 70.
    Gelbe Karte für Edoardo Goldaniga (Genoa CFC)
    Edoardo Goldaniga legt seinen Gegenspieler kurz vor dem Strafraum und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Der Freistoß bleibt aber ohne Folgen für die Genueser.
  • 69.
    Einwechslung bei Genoa CFC: Iago Falqué
  • 69.
    Auswechslung bei Genoa CFC: Francesco Cassata
  • 68.
    Einwechslung bei Genoa CFC: Goran Pandev
  • 68.
    Auswechslung bei Genoa CFC: Antonio Sanabria
  • 66.
    Tooor für SSC Napoli, 1:2 durch Hirving Lozano
    Die erneute Führung für Neapel! Fabián Ruiz hebt das Leder über die Abwehr und schickt den eben eingewechselten Hirving Lozano, der auf den Keeper zuläuft und mit links abschließt. Mattia Perin kommt noch an den Flachschuss, kann ihn aber nicht mehr entscheidend abwehren.
  • 64.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Arkadiusz Milik
  • 64.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Dries Mertens
  • 64.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Hirving Lozano
  • 64.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Matteo Politano
  • 64.
    Auswechslung bei Genoa CFC: Valon Behrami
  • 64.
    Einwechslung bei Genoa CFC: Lukas Lerager
  • 62.
    Andrea Masiello muss kurz behandelt werden, weil er sich nach einer Grätsche wehgetan hat. Er kann aber weitermachen.
  • 60.
    Die Elf von Gennaro Gattuso versucht wieder mehr zu investieren, um dem Aufwind der Gastgeber in der Anfangsphase der zweiten Hälfte entgegenzuwirken.
  • 58.
    Auf der anderen Seite landet eine Schussflanke von Karnezis auf dem Querbalken. Glück für Genua!
  • 55.
    Antonio Sanabria schließt aus gut 25 Metern flach ab, verfehlt das Tor aber um einige Meter.
  • 53.
    Genua wirkt wie ausgewechselt und versucht weiter offensive Akzente zu setzen.
  • 49.
    Tooor für Genoa CFC, 1:1 durch Edoardo Goldaniga
    Die erste Standardsituation im zweiten Abschnitt führt zum Ausgleich! Lasse Schöne bringt die Ecke von der rechten Seiten nah vor den Kasten, wo Edoardo Goldaniga am höchsten springt und unhaltbar ins linke Eck köpft.
  • 48.
    Cassata setzt sich mit viel Körpereinsatz im Weg nach vorne durch und sucht Pinamonti. Dessen Schussversuch aus zentraler Position, rund 18 Meter vor dem Kasten, landet knapp über dem linken Kreuzeck.
  • 46.
    Die zweite Halbzeit läuft!
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Neapel führt durch ein spätes Tor mit 1:0 gegen Genua! Lange konnten die Gastgeber ihren Kasten, nicht zuletzt Dank ihres hervorragenden Schlussmanns Perin sauber halten. In der Nachspielzeit schlugen die Neapolitaner dann aber verdientermaßen doch noch zu. Sollten die Rot-Blauen ihren Gegenspielern um Mertens, Insigne und Elmas auch in der zweiten Halbzeit so viel Platz lassen, droht ihnen eine sehr einseitige Begegnung.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Tooor für SSC Napoli, 0:1 durch Dries Mertens
    Die Führung für Neapel kurz vor dem Halbzeitpfiff! In zentraler Position vor dem Sechzehner spielt Insigne den Querpass nach links, wo Mertens viel Platz und Zeit hat, sich das Spielgerät auf den rechten Schlappen legt und seinen Schlenzer ins rechte Eck platziert. Perin muss das erste Mal hinter sich greifen.
  • 45.
    Die Trinkpause und der Videobeweis sorgen für drei Minuten Nachspielzeit.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 43.
    Napoli übt in der Schlussphase der ersten Hälfte viel Druck aus und lässt den Gastgebern kaum Luft zum atmen.
  • 41.
    Genua schafft es erneut nicht, die Ecke von Insigne souverän zu klären. Lobotka nutzt den Abpraller für einen Flachschuss aus der Distanz, der zwei Meter am linken Pfosten vorbeirauscht.
  • 39.
    Andrea Masiello bringt den Ball mit einem Einwurf von der linken Seite nah an den Kasten von Alex Meret, die SSC-Abwehr steht aber gut und kann klären.
  • 35.
    Cassata trifft den Pfosten! Goldaniga bringt eine Flanke von der linken Seite, die über Umwege bei Cassata landet, der aus sieben Metern auf den Kasten zielt. Meret ist aber reaktionsschnell zur Stelle und drückt die Kugel in letzter Sekunde an den Pfosten.
  • 31.
    Wieder kommen die Blauen über die rechte Seite zum Abschluss, der Spannschuss von Mertens ins lange Eck wird vom Genueser Keeper aber glänzend vereitelt. Torwart Perin scheint einen guten Tag zu haben!
  • 28.
    Weiter geht's!
  • 26.
    Der Unparteiische leitet eine Trinkpause ein.
  • 24.
    Davide Biraschi zeigt, was er am fußballerisch zu bieten hat und pflückt ein hohes Anspiel an der rechten Außenlinie vorbildlich aus der Luft. Ein nennenswerter Angriff entstand dadurch jedoch leider nicht.
  • 20.
    Die Rot-Blauen tun sich zunehmend schwer, die Angriffe der Neapolitaner zu verteidigen. Mertens verzeichnet einen erneuten Abschluss für sein Team. Der Flachschuss aus der Distanz ist aber zu zentral und kann von Perin festgehalten werden.
  • 16.
    Wieder Elmas mit einem gefährlichen Versuch! Im Fall trifft er den Ball aus rund sieben Metern halbrechter Position noch mit der linken Fußspitze. Perin ist aber da und lenkt den Schuss mit einer starken Parade um den rechten Pfosten. Der darauffolgende Eckball bleibt ohne Folgen.
  • 13.
    Die Gastgeber vergeben eine eigentlich gute Freistoßmöglichkeit. Der versuchte Schlenzer vom rechten Eck des Strafraums bleibt in der Mauer hängen.
  • 12.
    Die Entscheidung dauerte einige Minuten. Die verstrichene Zeit wird sicherlich nachgespielt!
  • 8.
    Die vermeintlich frühe Führung für die Azzurri! Die Heimelf kann die Situation nach der Ecke nicht gänzlich klären und der Ball landet erneut im Fünfmeterraum des CFC Genua. In einer unübersichtlichen Szenerie ist Eljif Elmas handlungsschneller und erzielt am rechten Fünfmetereck mit einem Rechtsschuss die vermeintliche Führung für die Gäste. Bei dem zwischenzeitlichen Abwehrversuch der Hintermannschaft bekommt Kostas Manolas den Ball aber an die Hand, sodass der Schiedsrichter Maurizio Mariani den Treffer, nach Einwirken des VAR, wieder zurücknimmt.
  • 6.
    ...Insigne schlägt die Kugel zu flach an den ersten Pfosten, sodass die Rot-Blauen vorerst klären können.
  • 6.
    Goldaniga wehrt eine Hereingabe von links ab und klärt zur ersten Ecke für die Gäste...
  • 4.
    Insigne kann den Ball in der Hälfte der Genueser nicht halten, die in den ersten Minuten einen sehr wachen Eindruck machen.
  • 2.
    Francesco Cassata bringt die erste Flanke von Halbrechts, die Matteo Politano für Neapel aus dem Fünfmeterraum klären kann.
  • 1.
    Der Ball rollt im Stadio Luigi Ferraris.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Gegner aus dem Süden des Stiefels wurden von Chefcoach Gennaro Gattuso gar sechsmal verändert: Elseid Hysaj, Nikola Maksimović, Stanislav Lobotka, Eljif Elmas, Matteo Politano und Dries Mertens dürfen von Beginn an ran. Um Rang fünf in Reichweite zu halten, muss für die Azzurri beim abstiegsgefährdeten CFC Genua unbedingt ein Sieg her!
  • Die Gastgeber um Trainer Davide Nicola stellen, im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen Udinese Calcio am vergangenen Spieltag, auf vier Positionen um: Cristián Zapata, Lasse Schöne, Antonio Barreca und Andrea Pinamonti rücken für Cristian Romero, Lukas Lerager, Stefano Sturaro sowie Iago Falqué in die Startelf.
  • Der SSC Neapel hingegen kann den Rest der Saison relativ entspannt angehen. Nach dem Pokalsieg gegen Juventus hat das Team bereits das Ticket für die Euro-League-Gruppenphase gelöst, während die Champions-League-Plätze nach der Niederlage gegen Konkurrent Atalanta außer Reichweite zu sein scheinen.
  • Für die Gastgeber geht es im Schlussspurt der Liga um den Klassenerhalt, neben Lecce ist Genoa CFC derzeit der heißeste Anwärter auf den dritten Abstiegsplatz in Italien. Seit Wiederaufnahme der Serie A konnte der Klub noch keinen Sieg einfahren und wird sich entsprechend gegen Napoli strecken müssen, um sich etwas Luft zu verschaffen.
  • Herzlich willkommen in der Serie A. Ab 19:30 Uhr treffen Genua und Neapel aufeinander.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.