Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
25.10.2015 20:30
Atlético MadridAtlético2:1ValenciaValencia CF
  • 1:0
    Jackson Martínez
    32.
  • 2:0
    Yannick Carrasco
    40.
  • 2:1
    Paco Alcácer
    73.
StadionVicente Calderón
Zuschauer47.075
Schiedsrichter
Jesús Gil Manzano
32.
40.
51.
80.
87.
90.
59.
70.
82.
73.
15.
53.
64.
85.
23.
55.
81.
  • 90.
    Fazit
    Atletico Madrid gewinnt hochverdient gegen den FC Valencia. Allerdings hat der Sieger es verpasst, frühzeitig alles klar zu machen. Der FC Valencia war bis auf eine leicht überlegen geführte Anfangsphase die viel schwächere Mannschaft. Die Leistung war insgesamt nicht gut. Atletico Madrid dagegen spielte phasenweise sehr ansprechend. Das Ergebnis drückt die Überlegenheit nicht aus, aber das wird den Madrilenen jetzt egal sein. So richtig gefährdet war der Sieg nicht, dafür war Valencia einfach zu ungefährlich. Nur wenn Atletico fahrlässig handelte, kam das unterlegene Team zu kleineren Chancen. Atletico Madrid setzt sich damit in der Spitzengruppe der Liga fest, der FC Valencia dagegen steckt erst einmal im grauen Mittelmaß fest.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Mit einer Flanke, die zum Torschuss wird, stellt Koke Torwart Jaume vor kleinere Probleme. Aber der Schlussmann fängt den Ball dann schließlich sicher, als er merkte, dass der sich ganz gefährlich Richtung Tor senkte.
  • 90.
    Gelbe Karte für Gabi (Atlético Madrid)
  • 90.
    Drei Minuten gibt es oben drauf.
  • 89.
    Atletico spielt ein wenig mit dem Feuer. Pablo Piatti erkämpft den Ball an der rechten Strafraumgrenze und spielt weiter auf Santi Mina. Der macht dann eine Mischung aus Flanke und Reingabe, mit der Torwart Jan Oblak nicht zu erschrecken ist.
  • 88.
    Doch der Befreiungsschlag landet direkt links beim Eckenschützen. Und der wird dann kurz vor dem Strafraum gelegt. Den Freistoß haut Pablo Piatti dann aber direkt in die Mauer.
  • 87.
    Au weia, da waren sich die Spieler von Atletico Madrid nicht einig, wer den ruhenden Ball nach einer Ecke aus dem Strafraum schlagen soll. Sie stehen um den Ball und keiner schießt, bis sich doch jemand dazu entscheidet. Das war knapp, denn die Stürmer von Valencia kamen schon bedrohlich nahe.
  • 87.
    Gelbe Karte für Ángel Correa (Atlético Madrid)
  • 85.
    Gelbe Karte für André Gomes (Valencia CF)
  • 84.
    Der FC Valencia glaubt wohl selbst nicht dran, hier noch etwas holen zu können. Sie tun sehr wenig, wenn man bedenkt, dass sie nur mit einem Tor zurückliegen.
  • 82.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
  • 82.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Antoine Griezmann
  • 81.
    Auswechslung bei Valencia CF: Enzo Pérez
  • 81.
    Einwechslung bei Valencia CF: Pablo Piatti
  • 80.
    Gelbe Karte für Juanfran (Atlético Madrid)
  • 79.
    Die Hausherren haben es geschafft, den Schwung, den die Gäste durch den Anschlusstreffer eigentlich hätten kriegen müssen, komplett zu unterdrücken.
  • 77.
    Doppelchance für Atletico Madrid. Óliver Torres flankt aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Dort steht Juanfran und er schafft es im Duell mit Zakaria Bakkali den Ball aufs Tor zu spitzeln. Torwart Jaume schmeißt sich und wehrt den Ball zur Seite ab. Dort bekommt ihn Antoine Griezmann unter Kontrolle und er flankt direkt in die Mitte. Fernando Torres ist dort völlig frei und steigt zum Kopfball hoch, setzt das Leder aber am langen Pfosten vorbei.
  • 75.
    Atletico tut jetzt wieder mehr und will Valencia nicht zurück ins Spiel kommen lassen. Über Antoine Griezmann auf der rechten Seite kommt der Ball zu Tiago. Der steht mittig vor dem Strafraum und schießt mit der Picke aufs Tor. Aber genau auf Torwart Jaume und der hat keine Schwierigkeiten, den Schuss zu halten.
  • 73.
    Tooor für Valencia CF, 2:2 durch Paco Alcácer
    Jetzt wird es plötzlich spannend. Paco Alcácer schießt den Ball in die von ihm aus gesehen linke Ecke, Jan Oblak hat sich für die andere Ecke entschieden und hat keine Chance.
  • 71.
    Es gibt Elfmeter für den FC Valencia. Diego Godín bringt Shkodran Mustafi zu Fall und die Spieler von Atletico Madrid protestieren auch gar nicht viel.
  • 70.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Ferreira-Carrasco
  • 70.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Óliver Torres
  • 68.
    Yannick Ferreira-Carrasco erkämpft sich den Ball auf der linken Seite auf Höhe des Strafraums vom FC Valencia und spielt direkt flach in die Mitte. Antoine Griezmann kommt herangerutscht, erwischt das Leder auch, lenkt es aber knapp am kurzen Pfosten vorbei.
  • 66.
    Jetzt wurde es zum ersten Mal laut im Stadion. Fernando Torres gibt den Ball nach rechts auf Juanfran. Der flankt in die Mitte, der Ball wird aber abgewehrt. An der Strafraumlinie steht aber Yannick Ferreira-Carrasco und der versucht es mit einem Volleyschuss. Das Leder wäre sehr gut aufs Tor gekommen, wenn Paco Alcácer nicht im Weg gestanden hätte.
  • 64.
    Gelbe Karte für Enzo Pérez (Valencia CF)
  • 64.
    Enzo Pérez foult Fernando Torres an der Mittellinie. Das war sowas von unnötig, weil keinerlei Gefahr für Valencia bestand.
  • 62.
    Wir haben jetzt wieder den gleichen zähen Kick, der hauptsächlich im Mittelfeld stattfindet, wie bis zum ersten Tor.
  • 59.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Jackson Martínez
  • 59.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Fernando Torres
  • 58.
    Fernando Torres macht sich bereit, um ins Spiel zu kommen.
  • 56.
    Das Spiel erinnert jetzt an den Anfang der ersten Halbzeit. Beiden Teams gelingt nicht viel.
  • 55.
    Auswechslung bei Valencia CF: Parejo
  • 55.
    Einwechslung bei Valencia CF: Zakaria Bakkali
  • 55.
    Es wird jetzt ordentlich geholzt. Der FC Valencia will wohl über Härte ins Spiel kommen.
  • 53.
    Gelbe Karte für Parejo (Valencia CF)
  • 51.
    Jaume macht in seinem Strafraum ein paar Bewegungsübungen. Es sieht so aus, als könne er weiterspielen.
  • 51.
    Gelbe Karte für Yannick Ferreira-Carrasco (Atlético Madrid)
  • 50.
    Koke nimmt sich mal ein Herz und zieht aus 20 Metern ab. Torwart Jaume schmeißt sich schon, aber Jackson Martínez gibt dem Ball per Hacke noch eine leicht andere Richtung. Jaume richtet sich auf und kann das Leder eben noch so mit der Hand aus dem Netz halten. Dabei hat er sich wohl leicht vertreten. Das Spiel ist unterbrochen.
  • 47.
    Atletico startet direkt wieder mit einem Eckball. Jackson Martínez verlängert den Ball in die Mitte. Dort will João Cancelo den Ball aus der Gefahrenzone köpfen, lenkt ihn aber direkt an den Kopf von Yannick Ferreira-Carrasco. Doch der ist davon so überrascht, dass er dem Leder nicht mehr die entsprechende Richtung geben kann und der Ball geht am Tor vorbei.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit
    Das Spiel war eine halbe Stunde lang eher eine mittelmäßige Veranstaltung ohne interessante Szenen. Der FC Valencia begann besser, Atletico Madrid tat sich zunächst schwer. Doch nach und nach rissen die Hausherren das Spiel an sich, ohne allerdings große Torchancen herauszuspielen. Doch mit gnädiger Mithilfe der Hintermannschaft der Gäste gelang dann das 1:0. Und danach brachen alle Dämme. Der FC Valencia zeigte gar nichts mehr und bei Atletico Madrid gelang dann vieles. Folgerichtig fiel dann das 2:0, was zu diesem Zeitpunkt jetzt auch verdient ist.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Eine Minute wird nachgespielt.
  • 45.
    Der Schiedsrichter ist aber großzügig. Zweimal innerhalb weniger Sekunden wird Yannick Ferreira-Carrasco umgegrätscht, aber die Pfeife bleibt stumm.
  • 42.
    Innerhalb von zehn Minuten stellt Atletico Madrid die Weichen auf Sieg. Vom FC Valencia kommt gar nichts mehr.
  • 40.
    Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Yannick Ferreira-Carrasco
    Was für eine Energieleistung von Yannick Ferreira-Carrasco. Kurz hinter der Mittellinie nimmt er Enzo Pérez den Ball ab und sprintet ihm davon. Danilo stellt sich ihm in den Weg, doch mit einer Körpertäuschung schüttelt er auch diesen ab. Kurz vor dem Strafraum nimmt er dann Maß und nagelt das Leder ins Netz.
  • 39.
    Erneut kommt Atletico über die rechte Seite. Koke hat dort den Ball und schlägt ihn halbhoch in die Mitte. Das sieht zunächst gefährlich aus, weil Jackson Martínez im Strafraum lauert, aber Torwart Jaume kommt einen Schritt aus seinem Kasten und nimmt das Leder auf.
  • 37.
    Shkodran Mustafi hält sich das Knie. Er hat in der kurzen Zeit heute schon alles erlebt. Gute Szenen, schwache Szenen, eine gelbe Karte und jetzt scheint er auch noch angeschlagen zu sein. Wünschen wir ihm das Beste.
  • 35.
    Auf der Linie geklärt! Koke bringt den Eckstoß in den Strafraum und Diego Godín darf auf das Tor köpfen. Torwart Jaume hechtet sich, kommt aber nicht an den Ball. Zu seinem Glück steht noch Gayà auf der Linie, der das Leder aus dem Tor halten kann.
  • 35.
    Jetzt ist Jackson Martínez auf Betriebstemperatur. Er wird von Antoine Griezmann perfekt freigespielt und hat nur noch Torwart Jaume vor sich. Aber mit seinem Schuss scheitert er am Schlussmann, der den Ball zur Ecke lenkt.
  • 32.
    Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Jackson Martínez
    Ein doppelter Bock in der Hintermannschaft von Valencia bringt das erste Tor. Aus der eigenen Hälfte spielt Atletico Madrid einfach einen langen Ball nach vorne. Shkodran Mustafi will den Ball im Laufduell gegen Jackson Martínez wegschlagen, trifft ihn aber nicht und liegt am Boden. Dann versucht es Aderlan Santos, schlägt aber auch am Ball vorbei. Also hat Jackson Martínez freie Bahn und spielt das Leder flach ins rechte Eck.
  • 31.
    Wieder soll der schnelle Antoine Griezmann in der Spitze angespielt werden. Diesmal ist es ein hoher Pass, der aber auch zu steil ist, Torwart Jaume ist eher am Ball.
  • 28.
    Danilo spielt im Mittefeld einen katastrophalen Fehlpass. Yannick Ferreira-Carrasco nimmt den Ball auf und will mit einem langen Flachpass in die Spitze Antoine Griezmann anspielen. Der Franzose hätte dann freie Bahn aufs Tor, aber der Pass ist viel zu steil, so dass das Leder ins Toraus rollt.
  • 26.
    Immer wieder kommt Atletico über die rechte Seite. Koke führt den Ball und flankt. Aber Shkodran Mustafi kann Jackson Martínez am Kopfball hindern.
  • 24.
    Nach einem Einwurf flankt Gabi von rechts in den Strafraum. José Giménez steigt hoch und wird dabei aber von seinem Mitspieler Jackson Martínez etwas irritiert. Deswegen segelt sein Kopfball nicht platziert aufs sondern weit über das Tor.
  • 23.
    Einwechslung bei Valencia CF: Paco Alcácer
  • 23.
    Auswechslung bei Valencia CF: Rodrigo
  • 22.
    Kurz nach dieser Aktion hat sich Rodrigo verletzt. Ohne Einwirkung eines Gegners geht er zu Boden und winkt sofort nach den Sanitätern.
  • 22.
    Mit viel Tempo kommt Rodrigo die rechte Seite heruntergesprint. Er bekommt den Ball und spielt ihn scharf in den Strafraum von Atletico. Aber Torwart Jan Oblak geht dazwischen und schießt das Leder weg.
  • 21.
    Es ist ein zähes Spiel. Beide Teams haben eine Passquote von 60 Prozent, was ja nicht gerade ein berauschender Wert ist.
  • 18.
    Atletico Madrid wird stärker und setzen sich in der Hälfte vom FC Valencia fest. Sie schaffen es aber nicht in den Strafraum.
  • 15.
    Shkodran Mustafi räumt Antoine Griezmann kurz vor dem Strafraum ziemlich humorlos ab. Dafür sieht er zu Recht die gelbe Karte.
  • 15.
    Gelbe Karte für Shkodran Mustafi (Valencia CF)
  • 14.
    Der FC Valencia hat sich vorgenommen, auf Konter zu spielen. Dafür agieren sie in den Anfangsminuten aber ziemlich offensiv.
  • 11.
    Atletico bringt die zweite Ecke in den Strafraum. Shkodran Mustafi kann per Kopf klären. Der Ball fliegt aber genau zu Yannick Ferreira-Carrasco. Und der versucht es kurz vor dem Strafraum mit einem frechen Schlenzer in den Winkel, verfehlt das Tor aber um etwa einen Meter.
  • 9.
    Die Spieler von Atletico spielen sehr unsauber im Mittelfeld und wollen wohl so den Spielfluss von Valencia unterbinden.
  • 7.
    Sie bringt aber nichts ein, Valencia kann den Ball aus dem Strafraum klären.
  • 7.
    Antoine Griezmann holt die erste Ecke für Atletico heraus.
  • 4.
    Shkodran Mustafi hat die erste Chance des Spiels. Nach einem Freistoß steigen viele Spieler zum Kopfball hoch, der Ball wird zum langen Pfosten verlängert und Mustafi rutscht nur knapp am Leder vorbei.
  • 2.
    Und los geht es. Atletico Madrid spielt gewohnt in rot-weißen Trikot und der FC Valencia trägt weiße Trikots.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Jesus Gil Manzano wird das Spiel leiten. Die Linienrichter heißen Angel Nevado Rodriguez und Jose Fernandenz Miranda.
  • Nun gilt es aber in der Liga nachzulegen, sonst bleibt man im Mittelfeld der Liga stecken. Der derzeitige Platz 8 ist nicht das, was man sich in Valencia vorstellt. Ein Sieg würde allerdings bedeuten, dass man wieder Anschluss an Mannschaften wie dem heutigen Gegner oder anderen Vereinen, die derzeit auf den Champions League-Plätzen stehen.
  • Der FC Valencia erlebte in den letzten Wochen eher ein Wechselbad der Gefühle. Die erste vier Spiele in der Primera Division blieb das Team ohne Niederlage, dabei gelang aber lediglich nur ein Sieg. Dann setzte es aber zwei Pleiten auswärts bei Espanyol Barcelona und bei Athletico Bilbao. In der Champions League sieht es nach einem 2:3 im eigenen Stadion zum Auftakt gegen Zenit St. Petersburg inzwischen auch besser aus. Bei Olympique Lyon und gegen Gent gelangen Siege.
  • Dennoch sind die Rojiblancos auch immer wieder zu einem Aussetzer fähig. In der Champions League mussten die Zuschauer vor knapp vier Wochen eine Heimniederlage gegen Benfica Lissabon mitansehen. Deswegen wäre es umso wichtiger, heute mit einem Erfolg die Verhältnisse wieder zurechtzurücken. Das Selbstvertrauen dürfte die Mannschaft inzwischen wieder haben. Nach dem Zwischentief mit Remis und Niederlage in der Liga und Pleite in der Champions League, holte Atletico zuletzt einen Auswärtssieg bei Real Sociedad und einen klaren Heimsieg in der Königsklasse gegen den FC Astana.
  • Ganz ordentlich ist Atletico Madrid in die Saison gestartet. Mit fünf Siegen aus acht Spielen hat sich das Team direkt oben in der Tabelle festgesetzt. Allerdings setzte es auch schon zwei Niederlagen, zuletzt bei dem überraschend starken Team aus Villareal. Danach holte Atletico Madrid mit einem 1:1 im eigegen Stadion gegen den erbitterten Stadtrivalen Real zumindest einen Teilerfolg. Heute muss aber ein Sieg her, wenn die Mannschaft von Trainer Diego Simeone weiterhin in der Spitzengruppe sein möchte.
  • Zwei sehr stark eingeschätzte Mannschaften mit dem ein oder anderen Problem in dieser Saison treten gegeneinander an. Mit diesem Spiel wird der 9. Spieltag in Spaniens Eliteliga abgeschlossen. Für den FC Valencia ist es die Chance, mit einem Sieg wieder in europäischen Plätze zu rutschen. Falls Atlético Madrid gewinnt, wäre man wieder auf einem Champions League-Platz. Doch davor stehen erst einmal die 90 Minuten.
  • Herzlich willkommen zum 9. Spieltag in der Primera Division. Atlético Madrid empfängt heute den FC Valencia.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.