Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
  • 0:1
    Dorlan Pabón
    2.
  • 1:1
    Alexis Sánchez
    9.
  • 1:2
    Rubén Pérez
    43.
  • 2:2
    David Villa
    56.
  • 3:2
    Lionel Messi
    60.
  • 4:2
    Lionel Messi
    71.
StadionCamp Nou
Zuschauer67.185
Schiedsrichter
Carlos Clos Gómez
9.
56.
60.
71.
45.
56.
79.
87.
2.
43.
54.
46.
59.
69.
  • 90.
    Spielfazit:
    Der FC Barcelona dreht einen 1:2-Pausenrückstand gegen Real Betis und gewinnt am Ende verdient mit 4:2 gegen den Außenseiter aus Südspanien. Lionel Messi war einmal mehr der überragende Mann auf dem Platz. Als der Argentinier zur Einwechslung bereit stand, glich David Villa aus. Vier Minuten auf dem Feld, seziert er einen Freistoß direkt in den Winkel. Damit nicht genug: In der 71. Spielminute macht Messi mit seinem zweiten Tor endgültig den Deckel drauf. Dieser Spieler ist unglaublich. Betis spielte hier lange Zeit clever mit, muss sich am Ende allerdings Messi beugen.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Messi zieht nochmal gegen drei Gegenspieler in die Schlacht. Alle abgeschüttelt und dann will er das Ding in die Maschen lupfen. Adrián verhindert den hattrick.
  • 90.
    Die Zeit verinnt.
  • 90.
    Drei Minuten werden nachgespielt.
  • 89.
    Álvaro Vadillo will sich nochmal zeigen. Er lässt Jordi Alba und Dani Alves alt aussehen und zieht in den Strafraum ein. Überlegt legt er in den Rücken der Abwehr, aber da grätscht Adriano dazwischen.
  • 88.
    Xavi mit dem Seitenwechsel genau in den Fuß von Dani Alves. Der Brasilianer marschiert und schlägt dann die nächste schlechte Flanke. Da hätte er sich den Weg nach vorne sparen können.
  • 87.
    Busquets bekommt auch noch ein bisschen Wettkampfspraxis.
  • 87.
    Einwechslung bei FC Barcelona: Busquets
  • 87.
    Auswechslung bei FC Barcelona: Alex Song
  • 85.
    Die Ecke sucht Messis Kopf, aber wir wollen es jetzt ja nicht übertreiben. Amaya ist zur Stelle und klärt.
  • 84.
    Eckball für den FCB.
  • 84.
    Betis will, aber kann nicht mehr. Die Leistung hier hat Kraft gekostet. Die Spieler ergeben sich jetzt ihrem Schicksal.
  • 82.
    Ein Traumpass auf Messi bringt die nächste Chance im Spiel. Der Argentinier lässt einen Gegenspieler alt aussehen und begibt sich dann zur Grundlinie. Sein Pass sucht Xavi, findet aber das gestreckte Bein von Álex Martínez.
  • 81.
    Schöner Pass auf Álvaro Vadillo, doch der Angreifer steht einen Meter im Abseits.
  • 79.
    Noch einmal neues Personal bei den Katalanen.
  • 79.
    Einwechslung bei FC Barcelona: Thiago
  • 79.
    Auswechslung bei FC Barcelona: Alexis Sánchez
  • 76.
    Die letzte Viertelstunde läuft.
  • 75.
    Iniesta streichelt den Ball in den Lauf von Alexis Sánchez. Diese Pässe, eine Augenweide. Der Chilene möchte den Ball über den herauseilenden Adrián heben, doch bleibt hängen. Als Dank gibt es vom Keeper noch einen Gruß in die Familienplanung. Ungewollt, aber schmerzvoll.
  • 74.
    Real Betis macht hier über weite Strecken eine wirklich gute Partie, doch gegen Lionel Messi hilft einfach kein Matchplan.
  • 73.
    Die Messi-Festspiele sind wieder eröffnet. Das Publikum ist befriedigt.
  • 71.
    Tooor für FC Barcelona, 4:2 durch Lionel Messi
    Episch! Was für ein Spielzug. Messi läuft an und spielt Iniesta an, der lässt das Leder durch die Beine gleiten und serviert dann mit der Hacke dem eingerückten Dani Alves. Der verzögert frei vor dem Tor noch etwas bis Messi zur Stelle ist. Ein Pass und der Argentinier muss nur noch den Fuß hinhalten.
  • 71.
    Betis meldet sich mal wieder in der Box an. Und schon wird es gefährlich. Álvaro Vadillo verpasst aber knapp.
  • 69.
    Messi zaubert auch den nächsten Freistoß! Unglaublich, dieses Mal zirkelt er das Leder von der anderen Seite direkt ans Lattenkreuz. Was ein Zauberfuß.
  • 69.
    Einwechslung bei Real Betis: Joel Campbell
  • 69.
    Auswechslung bei Real Betis: Emanuel Igiebor
  • 67.
    Cristian Tello nimmt es gegen drei Gegenspieler auf. Amaya ist dazwischen und so gibt es Freistoß an der Strafraumnarbe. Messi freut sich schon wieder.
  • 66.
    Momentan ist die Luft ein bisschen raus. Viel Mittelfeldgeplänkel.
  • 63.
    Barca gibt sich noch nicht zufrieden. Betis hat sie lange genug geärgert, jetzt wollen die Katalanen die Entscheidung.
  • 62.
    Messi steht an der Linie zur Einwechslung bereit und David Villa macht den Ausgleich. Dann ist er vier Minuten auf dem Platz und versenkt einen Freistoß direkt zur Führung.
  • 60.
    Tooor für FC Barcelona, 3:2 durch Lionel Messi
    Messi!!! Unglaublich!!! Der Floh legt sich die Kugel zurecht und schnippelt das Spielgerät aus halbrechter Position in den rechten Winkel. Traumtor. Schlagzeilen für die Presse.
  • 59.
    Freistoß für die Blaugrana. Messi legt sich sein Lieblingsspielzeug zurecht.
  • 59.
    Auswechslung bei Real Betis: Salva Sevilla
  • 59.
    Einwechslung bei Real Betis: Álvaro Vadillo
  • 57.
    Es wird laut im Stadion. Der Messias ist auf dem Platz.
  • 56.
    Einwechslung bei FC Barcelona: Lionel Messi
  • 56.
    Auswechslung bei FC Barcelona: David Villa
  • 56.
    Tooor für FC Barcelona, 2:2 durch David Villa
    Da ist der Ausgleich! Und schon wieder ein Kopfballtor. Hat Barca etwa das Kopfballpendel im Keller gefunden? Sei es drumm. Dani Alves bringt endlich mal eine gute Flanke von der rechten Seite in die Mitte und da hechtet David Villa heran und tunnelt Keeper Adrián aus kurzer Distanz per Kopf.
  • 54.
    Gelbe Karte für Rubén Pérez (Real Betis)
    Der Torschütze steigt rüde gegen Alexis Sánchez ein.
  • 54.
    Konter der Gäste. Chica ist mitgelaufen und bekommt das Spielgerät auf der rechten Seite. Seine Hereingabe landet aber bei Alex Song.
  • 53.
    Das Camp Nou peitscht seine Mannschaft nach vorne. Hat etwas forderndes.
  • 51.
    Barca findet noch nicht den richtigen Gang. Betis steht gut.
  • 49.
    Aber da ist kein Durchkommen. Emanuel Igiebor kann den Ball nicht richtig verarbeiten und dann hat Barca im die Kugel abgejagt.
  • 49.
    Freistoß Betis aus dem Halbfeld.
  • 48.
    Piqué lupft den Ball lässig aus der Gefahrenzone. Kann man so machen.
  • 47.
    Eilmeldung aus Barcelona: Messi macht sich warm.
  • 47.
    Ein Wechsel bei den Gästen. Der angeschlagene Jorge Molina bleibt in der Kabine.
  • 46.
    Einwechslung bei Real Betis: Beñat
  • 46.
    Auswechslung bei Real Betis: Jorge Molina
  • 46.
    Der zweite Durchgang läuft.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Die Barca Fans reiben sich verwundert die Augen, denn zur Pause führt der Außenseiter Real Betis mit 2:1 im Camp Nou. Bereits nach zwei Minuten sorgte Dorlan Pabón für die überraschende Führung. Danach wütetete Barca und war um schnelle Antwort bemüht. Alexis Sánchez stellte nach neun Zeigerumdrehungen dann auf 1:1. Fortan schoss Barca aus allen Lagen und hätte in Führung gehen müssen. Doch die Katalanen ließen zu viele Chancen liegen - und das rächt sich ja bekanntlich. Kurz vor dem Seitenwechsel lässt Rubén Pérez das Stadion dann mit seinem Traumtor erzittern. Barca 1, Betis 2 - hier wird es noch spannend.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Gelbe Karte für Adriano (FC Barcelona)
    Adriano fährt seinem Gegenspieler in die Parade. Gelb ist die richtige Entscheiung vom Unparteiischen.
  • 44.
    So ist der Fußball. Immer was los.
  • 43.
    Tooor für Real Betis, 1:2 durch Rubén Pérez
    Was für ein Traumtor. Sonntagsschuss am späten Sonntagabend. Emanuel Igiebor hat den Ball am Strafraumeck, findet allerdings keinen Abnehmer, also spielt er zurück. Da kommt Rubén Pérez angestampft und nagelt das Leder aus knapp 30 Metern in den Giebel.
  • 41.
    Cristian Tello prüft die Belastbarkeit des Aluminiums! Piqué spielt den Diagonalball auf Cristian Tello. Chica geht dazwischen, serviert so aber unglücklich für den Offensivmann. Der zieht nach innen und drischt das Leder dann an die Unterkante der Latte. Von der springt der Ball auf die Linie und entscheidet sich dann für kein Tor. Denkbar knapp!
  • 40.
    Dani Alves kommt noch nicht richtig ins Spiel. Gefährlich wird es bei Barca zumeist über die linke Seite. Cristian Tello mit einer sehr guten Partie.
  • 38.
    Barca drückt, doch Betis bleibt durch Konter gefährlich.
  • 35.
    Das Ding will nicht fallen! Álex Martínez verschätzt sich bei einer Flanke von Jordi Alba und so ist Alexis Sánchez völlig frei vor dem Tor. Doch er kann den Ball nicht kontrollieren. Das Ding macht einfach was es will. In diesem Fall kullert es von seiner Brust ins Toraus. Da war deutlich mehr drin.
  • 34.
    Iniesta hat die Führung auf dem Schlappen. Der sehr agile Cristian Tello bereitet wieder vor. Seinen Pass an die Strafraumnarbe nimmt der Weltfußballer direkt und verschiebt die Kugel nur um einige Zentimeter.
  • 32.
    Iniesta hat einen Fehlpass gespielt. Eilmeldung! Gibt es auch nicht oft.
  • 30.
    David Villa muss treffen! Aus irgendeinem Grund schafft es der Angreifer aber auch nicht in dieser Situation. Cristian Tello hat die Pille im Strafraum und geht mit Riesenschritten an zwei Gegenspielern vorbei. Starke Aktion. Von der Grundlinie spielt er den Ball in den Rücken der Abwehr. Da lauert David Villa und dreht sich innerlich schon zum jubeln ab. Freistehend scheitert er aus fünf Metern an Adrián. Nichts mit jubeln...
  • 28.
    Auf der Gegenseite versucht sich David Villa aus sehr spitzem Winkel. Adrián bekommt schnell die Beine zusammen und kann die Situation klären.
  • 27.
    Pinto verhindert die Führung für Betis! Immer wieder diese Lücken in der Barca-Defensive. Konter der Gäste und Rubén Castro wird auf die Reise geschickt. Seine Hereingabe hat als Zieladresse den Elfmeterpunkt. Dort kommt Salva Sevilla angerauscht und scheitert mit seiner Direktabnahme am Ersatzkeeper des designierten Meisters.
  • 25.
    Das zweite Tor der Hausherren scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
  • 23.
    Barca grandios! Was für eine Kombination. Iniesta steht am Strafraum und überlegt, dann lupft er aus dem Fußgelenk in den Lauf von Kumpel Xavi. Der steht frei vor Keeper Adrián, spielt lässig zum besser positionierten David Villa und der schafft es doch echt die Kirsche vom Kuchen zu werfen. Er donnert die Murmel über den Kasten.
  • 22.
    Und da ist auch gleich der angesprochene Raum. Schöner Pass in den Strafraum, Adrián ist zur Stelle und klärt. Doch die Situation ist noch nicht bereinigt, David Villa bekommt aus 16 Metern die Schusschance, versagt aber kläglich.
  • 21.
    Betis schiebt jetzt ein bisschen an. Das ist gefährlich, denn so ergeben sich Räume für die Katalanen.
  • 19.
    Und wieder hat Alexis Sánchez das Spiel mit dem Abseits nicht verstanden.
  • 18.
    Dani Alves versucht David Villa zu schicken, doch da herrscht ein Missverständnis vor. Der Pass geht steil, Villa geht kurz.
  • 15.
    Kopfballchance für Jorge Molina. Schöner Konter der Gäste und am Ende ist es Emanuel Igiebor, der die Flanke in die Box befördert. Dort kommt Jorge Molina mit dem Kopf an die Pille. Sein Versuch aus acht Metern geht nur knapp am Pfosten vorbei.
  • 14.
    Die Gastgeber legen sich die béticos zurecht.
  • 13.
    Rubén Castro schafft es nicht einen Einwurf zu kontrollieren und hat dann gegen Piqué keine Chance.
  • 12.
    Jetzt lullt der FCB den Gegner wie so oft schon gesehen ein.
  • 11.
    Und es geht weiter. Cristian Tello macht über die linke Seite ordentlich Betrieb und bringt eine Flanke scharf vor den Kasten. David Villa fehlen da aber die Ibrahimovic-Gene. Zumindest die Größenvorteile. Er verpasst knapp.
  • 9.
    Tooor für FC Barcelona, 1:1 durch Alexis Sánchez
    Goooool. Barca hat die schnelle Antwort parat. Iniesta dribbelt sich gegen zwei Gegenspieler in die Box und serviert dann eine gute Flanke an den Füfmeterraum. Dort schleicht sich Alexis Sánchez in Position und nickt aus kurzer Distanz ein.
  • 7.
    David Villa wird zurückgewunken. Der Angreifer ist einen Schritt zu früh gestartet und steht im Abseits.
  • 7.
    Die Hausherren sind um eine schnelle Antwort bemüht.
  • 6.
    Die Ecke bringt nichts ein. Aber das ist ja auch nicht Barcas Lieblingsdisziplin.
  • 5.
    Auf der Gegenseite leitet der schnelle Jordi Alba die erste Chance der Katalanen ein. Seine Hereingabe erreicht David Villa allerdings nicht und Mario kann zur Ecke klären.
  • 3.
    Ein Beginn nach Maß für die Mannschaft aus Sevilla.
  • 2.
    Tooor für Real Betis, 0:1 durch Dorlan Pabón
    Was ist den hier los? Der Außenseiter führt nach nur zwei Zeigerumdrehungen. Pinto mit einem schlechten Abstoß, der an der Mittellinie abgefangen wird. Der Kopfball von der Mittellinie kommt postwendend zurück vor den Kasten. Zunächst verpasst Rubén Castro und dann ist Dorlan Pabón plötzlich völlig frei. Die Barca-Abwehr total verdutzt und der Offensivmann schließt aus halbrechter Position in lange Eck ab.
  • 1.
    Los gehts. Betis eröffnet.
  • 1.
    Spielbeginn
  • In einer Viertelstunde geht es hier los. Alles ist angerichtet.
  • Die Aufstellungen sind raus. Lionel Messi sitzt wieder auf der Bank. Außerdem bleibt Busquets draussen. Im Tor vertritt heute Pinto Victor Valdés.
  • Um Lionel Messi herrscht derzeit Rätselraten. Am Freitag, als die Mannschaft trainierte, begab sich der Weltfußballer in die Hände des Physiotherapeuten. Geäußert hat sich der 25 Jährige bisher noch immer nicht zu der Tatsache, dass er bei der 0:3-Rückspiel-Pleite nicht zum Einsatz kam. Mal schauen, ob er heute von Beginn an aufläuft.
  • Das Hinspiel gewann Barcelona mit 2:1. Natürlich netzte Messi zwei Mal. Für Betis traf dessen Toptorjäger Rubén Castro.
  • Einen erfreulichen Aspekt gibt es noch: Mit Real Betis kommt heute eine Mannschaft nach Katalonien, die mehr Tore geschossen hat als Lionel Messi. Der Argentinier hat 44 Treffer auf seinem Konto, die béticos 49. Das ist in einigen Duellen nicht der Fall.
  • Der Gegener aus Sevilla hat die Europapokalplätze noch fest im Visier. Real Betis rangiert derzeit auf dem siebten Tabellenplatz mit vier Punkten Rückstand auf den begehrten sechsten Rang. Doch in letzter Zeit läuft es nicht so rund bei den Südspaniern. Seit drei Spielen wartet das Team nun schon auf einen Sieg und konnte in ebendiesen Partien nur zwei Punkte für sich verbuchen.
  • Im heimischen Camp Nou sind die Katalanen in dieser Saison allerdings ungeschlagen. Die Mannschaft um Trainer Tito Vilanova feierte 15 Siege und musste sich nur ein Mal mit einer Punkteteilung zufrieden geben.
  • Aber Barcelona zeigt, dass in die Saison nicht alles so glatt läuft wie in den vergangenen Jahren. Die Statistiken unterstützen dies: Aus den vergangenen zehn Pflichtspielen gelangen den Blaugrana nur vier Siege. Eine unterirdische Bilanz für den großen FCB.
  • Bei den Katalanen sitzt der Stachel nach dem Ausscheiden aus der Champions League gegen Bayern München noch tief. Die beste Vereinmannschaft der vergangenen Jahre wurde von den Münchnern in Hin- und Rückspiel mit 7:0 regelrecht verprügelt. Schon kochen die Diskussionen hoch. Liegt es am Trainer? Ist die Transferpolitik schuld? Oder liegt wie immer alles an den Füßen von Messias Messi? Viele Fragen, wenig Antworten. Die wollen die Spieler vom Fc Barcelona heute auf dem Platz zeigen. Der vorzeitige Gewinn der 22. Meisterschaft wird es heute allerdings nicht, da Real Madrid gestern 4:3 gegen Real Valladolid gewinnen konnte. Dennoch erwarten alle Anhänger eine Reaktion. Dann wird die Meisterschaft eben nächste Woche eingetütet.
  • Einen guten Abend aus Barcelona. Im Camp Nou empfängt der heimische FC Barcelona heute Betis Sevilla.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.