Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:45FenerbahçeFENFenerbahçe2:2Royal Antwerp FCAntRoyal Antwerp FC
18:45Lazio RomLAZLazio Rom0:0Olympique MarseilleOMOlympique Marseille
18:45FC MidtjyllandFCMFC Midtjylland1:1Roter Stern BelgradRSBRoter Stern Belgrad
18:45Ludogorez RasgradPFCLudogorez Rasgrad0:1Sporting BragaBRASporting Braga
18:45Betis SevillaBSEBetis Sevilla1:1Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen
18:45Rapid WienRAPRapid Wien2:1Dinamo ZagrebZAGDinamo Zagreb
21:00Rangers FCRANRangers FC0:0Brøndby IFBIFBrøndby IF
21:00Sparta PragPRASparta Prag1:0Olympique LyonLYOOlympique Lyon
21:00PSV EindhovenPSVPSV Eindhoven0:0AS MonacoMONAS Monaco
21:00Sturm GrazSTUSturm Graz0:0Real Sociedad San SebastianRSSReal Sociedad San Sebastian
21:00SSC NeapelSSCSSC Neapel0:0Legia WarschauWARLegia Warschau
21:00Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt0:0Olympiakos PiräusOLPOlympiakos Piräus
21:00Lokomotive MoskauLOKLokomotive Moskau0:0GalatasarayGALGalatasaray
21:00West Ham UnitedWHUWest Ham United0:0KRC GenkKRCKRC Genk

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 11'
    :
    Yeboah verfehlt eine Flanke von Jantscher um Haaresbreite! Er kommt einen Moment für die halbhohen Flanke von Jantscher zu spät - er war komplett frei!
  • 9'
    :
    Die Eintracht ist bemüht, initiativ zu bleiben und abwartende Griechen unter Druck zu setzen. Noch ist das Spiel der Hessen dafür aber zu ungenau und fehlerbehaftet. Filip Kostić jagt eine erste Flanke von links deutlich hinter das Tor.
  • 12'
    :
    Die Auswärtsmannschaft hat aktuell etwas mehr vom Spiel und macht es auch im Spiel nach vorne gut. Die Gastgeber ziehen zwar ein hohes Pressing auf, doch Monaco zeigt sich davon unbeeindruckt und überspielt die erste Pressinglinie meist unaufgeregt.
  • 9'
    :
    Nächste Chance für Isak! Wüthrich kann ihn nicht mehr beim Abschuss stören aber Siebenhandl kann den Schuss aufs kurze Eck abfangen.
  • 9'
    :
    Max klärt einen Flankenversuch und es gibt den ersten Eckball für Monaco. Aguilar bringt die Kugel vor den kurzen Pfosten, wo Eindhoven zunächst klären kann. Dann wird es aber nochmal gefährlich, aber Boadu verpasst in der Mitte knapp nach einer Hereingabe von links. Es gibt Abstoß.
  • 6'
    :
    Oliver Glasners Team agiert wie gewohnt im 3-4-2-1 und kommt mit Djibril Sow über die rechte Seite. Der Schweizer sucht mit seiner Flanke Gonçalo Paciência, der aber nicht ansatzweise an die Kugel kommt.
  • 7'
    :
    Sturm presst gut an - Jantscher wirft schnell ein, Prass versucht über lnks zu komnen, bleibt aber vor dem Strafraum hängen.
  • 5'
    :
    Riesenchance für Silva! Januzaj flankt diesmal besser - dann schirmt Isak gut ab, Siebenhandl sieht bei einer Flanke schecht aus, kommt weit heraus, aber Affengruber wirft sich in den Schuss.
  • 3'
    :
    Es geht gleich voll zur Sache! Der erste Angriff der Eintracht läuft über links, Jakić schießt aber Borré in der Mitte so fest an, dass dieser den Ball nicht verarbeiten kann. Im Gegenzug schafft Piräus Überzahl im Frankfurter Strafraum, doch Tuta klärt im letzten Moment mit dem langen Bein.
  • 6'
    :
    Boadu wird mit einem feinen Steilpass in Szene gesetzt. Der Stürmer will den Ball kurz vor der Strafraumkante mitnehmen, vor ihm ist aber Ramalho am Ball und kann sauber klären.
  • 4'
    :
    Madueke bekommt im rechten Halbfeld dank eines Fouls von Caio Henrique einen Freistoß. Gakpo bringt den Ball hoch in den Strafraum, die Gäste können aber per Kopf klären.
  • 3'
    :
    Januzaj spielt eine Flanke zu hoch nach vorne - zuvor haben ihm die Grazer viel zu viel Platz gelassen.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Die Hausherren kicken ganz in Schwarz, die Gäste in Weiß.
  • 3'
    :
    Auf beiden Seiten stehen jeweils zwei deutsche Akteure auf dem Rasen. Mario Götze und Philipp Max bei PSV, Kevin Volland und Alexander Nübel beim AS Monaco.
  • 1'
    :
    Sociedad holt sich die Kugel schnell und versucht sofort zu kontern - die Grazer bringen den Konter rechtzeitig unter Kontrolle.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Los geht's in Graz, wo Sturm sofort versucht in die Offensive zu spielen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollt.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Sturm hat Anstoß.
  • :
    Geleitet wird die Partie vom portugiesischen Schiedsrichter Tiago Martins und seinen Assistenten Luis Campos und Pedro Almeida. Die Unparteiischen haben sich gemeinsam mit den 22 Spielern bereits auf dem Rasen zur Europa-League-Hymne aufgereiht und in wenigen Augenblicken kann es losgehen in Frankfurt!
  • :
    Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
  • :
    Die Mannschaften kommen jetzt aufs Feld - gleich geht's los.
  • :
    In einem Pflichtspiel trafen die beiden Klubs zuletzt im Achtelfinale der Champions League Saison 2004/2005 aufeinander. In beiden Partien setzte sich die niederländische Mannschaft durch. Im Hinspiel traf Alex zum entscheidenden 1:0, im Rückspiel markierten Vennegoor of Hesselink und Beasley die Treffer der damals von Hiddink trainierten Elf.
  • :
    Sturm will trotz großem Repsekts vor dem Gegner heute nicht der Jausengegner des großen Favoriten werden. Die Grazer wollen es den Basken möglichst schwierig machen.
  • :
    Bei den Gästen aus Piräus läuft es in dieser Saison bisher rund. In der griechischen Liga liegt der amtierende Meister nach sechs Spielen und geschlagen an der Tabellenspitze. Am Wochenende gelang durch ein 2:1 bei PAS Ioannina der vierte Saisonsieg. Und auch in der Europa League ist die Mannschaft von Pedro Martins nach einem knappen Sieg gegen Antwerpen und einem beeindruckenden 3:0 bei Fenerbahçe Istanbul noch verlustpunktfrei. Gegen die Eintracht kommt es für den Coach vor allem auf eines an: Wir müssen ihr schnelles, direktes Spiel verhindern. Sie sind immer dabei umzuschalten und vertikal zu spielen", so der Portugiese.
  • :
    Monaco-Coach Niko Kovač wechselt im Vergleich zum letzten Pflichtspiel auf drei Positionen. Für Matazo, Martins und Ben Yedder spielen Maripan, Boadu und Tchouameni. Die Gäste werden wohl in einem 3-4-3 agieren. Die defensive Dreierkette bilden Badiashile, Disasi und Maripan. In der Offensive spielen Boadu, Tchouameni und Volland.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Und damit bleibt es beim 1:1! Bayer 04 rehabilitiert sich nach der Bayern-Klatsche und nimmt in der Europa League bei einem starken Betis Sevilla einen Zähler mit. In der 1. Halbzeit legte die Werkself direkt mit einer guten Drangphase los und erspielte sich durch Alario (2.) und Diaby (6.) sofort zwei Topchancen für die frühe Führung. Betis fand erst danach so langsam in die Partie und verpasste in der 24. Minute mit einer Doppelchance ebenfalls das 1:0. Im zweiten Durchgang ließ die zuvor starke Werkself daraufhin überraschend nach, wurde passiver und kassierte in der 75. Minute nach einem unglücklichen Handspiel von Frimpong schließlich das 0:1 durch einen Handelfmeter. Für ein Happy End aus Sicht der Leverkusener sorgte sieben Minuten später Andrich, der mit einem abgefälschten Fernschuss den 1:1-Ausgleich erzielte. In der Nachspielzeit erhielt Demirbay sogar nochmal überraschend die Chance auf den späten Siegtreffer, scheiterte aber aus kurzer Distanz am starken Sevilla-Keeper Bravo.
  • :
    Roger Schmidt nimmt im Vergleich zum Ligaspiel gegen Zwolle zwei Veränderungen in der Startelf vor. Für Sangare und Zahavi rücken Obispo und Carlos Vinicius in die Mannschaft. Wir erwarten ein 4-3-3-System mit Götze im zentralen Mittelfeld und Gakpo, Carlos Vinicius sowie Madueke im Sturm.
  • :
    Nach den Siegen von LASK und Rapid würde Sturm heute ein Trio an Siegen vollenden. Mit dem Sieg Salzburgs in der Champions League hätten dann alle österreichischen Vertreter ihre Partien gewonnen.
  • 90'
    :
    Aus und vorbei, Rapid sackt gegen Dinamo verdient 3 Punkte ein. Die Nachspielzeit brachte bis auf zahlreiche Unterbrechungen und Scharmützel nichts mehr erwähnenswertes. Die Offensivaktionen waren in Abschnitt zwei Mangelware, auch, weil von den Gästen kaum Gefahr ausging. Rapid wiederum verteidigte gut, brachte offensiv aber auch nur mehr vereinzelt Aktionen zusammen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Nochmal eine Riesenchance für Demirbay! Die Werkself kombiniert sich in der 95. Minute herrlich durch die Gefahrenzone und bricht mit Demirbay frei durch. Der Leverkusener kommt im Fünfer aus dem Lauf heraus zum Abschluss und scheitert an einer Glanztat von Bravo, der mit der Fußspitze den K.o verhindert!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Koya Kitagawa (Rapid Wien)
  • 90'
    :
    Es wird turbulent, die Nerven liegen blank, es kommt nach einem Foul von Kitagawa zu einem kleineren Handgemenge zwischen Grüll und Livaković.
  • 90'
    :
    Gute Gelegenheit für Bayer! Bakker erhält nochmal eine Last-Minute-Chance und trifft nach einem Konter von links das Außennetz. Bravo ist sogar noch mit den Fingerspitzen dran und rettet zur Ecke, die Bayer wieder nicht nutzen kann.
  • 90'
    :
    Nach diversen Wechsel und Unterbrechungen läuft das Spiel hier wieder. Zagreb versucht hier noch einen Punkt mitzunehmen, bleibt aber nach wie vor ungefährlich.
  • 90'
    :
    Die Hälfte der Nachspielzeit ist schon vorüber. Bayer schafft es über die reche Außenbahn mal wieder in die Offensive, läuft dort jedoch in Person von Paulinho ins Abseits.
  • 90'
    :
    Nach der langen Wartezeit rund um den VAR und den Elfer für Betis gibt es jetzt nochmal fünf Minuten Nachschlag.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Kevin Wimmer
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Maximilian Hofmann
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
  • 90'
    :
    Nochmal eine Kracher von Betis! Willian José schüttelt Frimpong rechts am Sechzehner ab und drischt die Kugel mit einem brettharten Flachschuss links in die Werbebande.
  • 90'
    :
    Mittlerweile ist die reguläre Spielzeit um, allerdings ist das Spiel schon länger unterbrochen, weil Hofmann ein Cut erlitten hat und behandelt werden muss.
  • :
    AS Monaco läuft seinen Erwartungen in der heimischen Liga noch hinterher. Die Mannschaft von Niko Kovač rangiert auf Platz zehn und verlor am vergangenen Spieltag mit 0:2 bei Olympique Lyon. Im europäischen Wettbewerb gab es nach einem 1:0 gegen Sturm Graz ein 1:1-Unentschieden gegen Real Sociedad. Disasi brachte die Monegassen in Führung, ehe sie nach dem Seitenwechsel den Ausgleich kassierten.
  • :
    Dabei ist es dem ehemaligen Wolfsburg-Coach vor allem wichtig, dass seine Spieler selbstbewusst auftreten. "Wir brauchen einen kühlen Kopf und das Vertrauen in unsere Stärke. Dann wird das sicherlich über 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe", sagte Glasner, der vor allem von der Defensive des Gegners beeindruckt ist. "Sie haben erst ein Gegentor aus dem Spiel heraus bekommen, alles andere waren Gegentore durch Standards. Das ist eine sehr gut organisierte Mannschaft, die immer wieder schnell umschaltet, aber auch in Ballbesitz gute Lösungen findet", so der 47-Jährige.
  • 89'
    :
    Bayer 04 hofft in der jetzt hektischen Schlussphase auf einen tödlichen Konter, steckt jedoch sehr in der eigenen Hälfte fest. Sevilla will mehr!
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Kelvin Arase
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Thorsten Schick
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Koya Kitagawa
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Ercan Kara
  • 88'
    :
    So richtig zufrieden scheinen beide Teams nicht mit dem 1:1 zu sein. Betis erhöht nochmal den Druck und holt wieder viele Freistöße in der Bayer-Hälfte heraus. Bei den nachfolgenden Hereingaben fehlt den Spaniern jetzt aber die Präzision.
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Marko Tolić (Dinamo Zagreb)
    Trubel bei der Wiener Ersatzbank. Wimmer behält sich den Ball ein, Tolić gefällt das gar nicht und es kommt zu einem kleinen Handgemenge. Beide sehen daraufhin Gelb.
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Wimmer (Rapid Wien)
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Moussa Diaby (Bayer Leverkusen)
    Diaby teilt gegen Moreno in der Luft mit dem Fuß nach hinten aus und sieht für seinen Pferdetritt die Verwarnung. Wir gehen in die letzten Minuten!
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Real Betis: Willian José
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Real Betis: Borja Iglesias
  • 83'
    :
    Beide Treffer sind in ihrer Entstehung jeweils sehr unglücklich. Frimpong schießt sich bei der Elfer-Szene selbst an die Hand, jetzt legt William Carvalho erst unfreiwillig für Andrich auf und fälscht den Ball danach auch noch ins eigene Netz ab...
  • :
    Die Hausherren befinden sich in einer sehr guten Verfassung. In der Liga sind sie erster Verfolger von Ajax Amsterdam. Die Mannen von Roger Schmidt gewannen die vergangenen drei Pflichtspiele. Am Wochenende setzte sich Eindhoven mit 3:1 gegen Zwolle durch. Auch in der Euro League ist man voll im Soll. Nach einem 2:2-Remis gegen Real Sociedad gab es zuletzt einen 4:1-Sieg bei Sturm Graz. Sangare, Zahavi, Max und Vertessen trafen für PSV.
  • 83'
    :
    In den letzten Minuten ist wenig passiert. Rapid macht das bislang sehr gut und bleibt in der Defensive sehr konzentriert. Zagreb tut sich schwer, kommt nach wie vor zu keinen nennenswerten Chancen.
  • 82'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Robert Andrich
    Bayer macht den glücklichen Ausgleich! Diaby erhöht auf der rechten Außenbahn das Tempo und legt quer in den Sechzehner auf. Von dort aus zieht Andrich ab und William Carvalho fälscht unglücklich ins eigene Tor ab!
  • 81'
    :
    Abseitstor von Bayer! Paulinho hat seine erste Szene und spitzelt den Ball von der Sechzehner-Grenze in den Lauf von Diaby. Als der Franzose die Kugel links einschiebt, geht die Fahne hoch!
  • 80'
    :
    Bayer will antworten! Nach einer Freistoß-Hereingabe aus dem Mittelfeld holt Demirbay eine weiter Ecke heraus. Bayer hofft danach auf einen Kopfball von Schick, doch ist bei den Standards heute sehr ungefährlich.
  • 79'
    :
    Die Kroaten erschöpfen ihr Wechselkontingent, damit steht fest, die beiden Ex-Austrianer Dilaver und Leovac kommen heute nicht mehr zum Einsatz,.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Stefan Ristovski
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Marko Tolić
  • 77'
    :
    Jetzt ist Bayer unter Zugzwang. Die Werkself wurde gerade etwas stärker, da unterläuft Frimpong so eine unglückliche Aktion - bitter! Können Schick und Wirtz noch etwas reißen?
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Luka Ivanušec
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Sadegh Moharrami
  • 78'
    :
    Grüll mit einem erneuten Abschluss, der jedoch von Livaković gesichert wird.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • :
    Frankfurt hat in dieser noch jungen Saison schon die verschiedensten Gesichter gezeigt. Auf die peinliche Pokalpleite in Mannheim folgten jede Menge Unentschieden und ein sensationeller Erfolg beim FC Bayern. Gleich danach legte die Eintracht dann aber wieder einen ziemlich konfusen Auftritt gegen Hertha BSC Berlin hin und unterlag mit 1:2. Auf internationalem Parkett will Oliver Glasner mit seinem Team nun erneut zurück in die Erfolgsspur.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
  • 76'
    :
    Die Rapid-Viertelstunde wird eingeklatscht. Die Fans können zufrieden sein, die Kroaten kommen in Hälfte zwei kaum zu Abschlüssen. Aber Obacht! Rapid hatte in dieser Saison schon des Öfteren Probleme in der Schlussphase.
  • :
    Erster gegen Zweiter - beide Teams haben vier Punkte auf der Haben-Seite. PSV führt die Tabelle von Gruppe B aufgrund des besseren Torverhältnisses an.
  • 75'
    :
    Tooor für Real Betis, 1:0 durch Borja Iglesias
    Neuner Borja Iglesias lässt vom Punkt nichts anbrennen und nagelt den Ball kompromisslos in die Mitte! Sevilla geht 15 Minuten vor Ende in Führung!
  • 74'
    :
    Der Schiri gibt den Elfer für die Spanier! Ref Frankowski schaut sich die Szene selbst an und entscheidet sich nach langer Bedenkzeit schlussendlich für Elfmeter. Kann man geben!
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Hofmann (Rapid Wien)
    Hofmann steigt im Heraneilen seinem Kontrahenten auf den Fuß und wird hierfür verwarnt.
  • 72'
    :
    Handelfmeter für Betis? Der VAR checkt! Frimpong will den nachfolgenden Freistoß rechts im Sechzehner klären und trifft den Ball total unglücklich hinter dem Körper mit der Hand. Eigentlich will der Leverkusener nur den Ball mit dem Fuß treffen. Wie entscheidet sich der Schiri?
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Real Betis: Juanmi
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Real Betis: Aitor Ruibal
  • 72'
    :
    Die Gäste aus Kroatien zündeln, ein Bengalo davon landet bei der Eckfahne am Feld. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es aber weiter.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Piero Hincapié (Bayer Leverkusen)
    Der Schiri pickt sich Hincapié und Pezzella heraus und verwarnt beide.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Germán Pezzella (Real Betis)
  • 70'
    :
    Fountas darf vom Feld. Der Grieche war heute sehr engagiert, mittlerweile merkte man ihm die Müdigkeit jedoch an.
  • 70'
    :
    Nicht anstacheln lassen! Nach einem Foul von Andrich schreit der unbeteiligte Lainez laut auf und hört sofort mit dem Angriff auf. Die Spanier wollen Gelb sehen und diskutieren jetzt im Rudel mit der Bayer-Elf.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Thierno Ballo
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Taxiarchis Fountas
  • 69'
    :
    Grüll hat das Auge für Kara, der am Halbkreis auf das Zuspiel wartet und es auch bekommt, sein Schuss zwingt Livakovic zum Eingreifen. Die nachfolgende Ecke bleibt ereignislos.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
  • :
    Zu den Aufstellungen: Bei den Hausherren kehrt Kapitän Sebastian Rode nach über zwei Monaten Verletzungspause in den Kader zurück, sitzt aber zunächst nur auf der Bank. Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel nimmt Oliver Glasner fünf Wechsel vor und bringt Tuta, Almamy Touré, Rafael Borré, Daichi Kamada und Gonçalo Paciência. Evan N'Dicka, Timothy Chandler, Jens Hauge, Sam Lammers und Jesper Lindstrøm wandern auf die Bank. Auf der Gegenseite tauscht Pedro Martins zweimal. Youssef El-Arabi und Yann M'Vila beginnen für Henry Onyekuru und Tiquinho Soares (beide Bank).
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
  • 68'
    :
    Der Doppelwechsel kommt Bayer gerade recht. Derzeit findet die Werkself wieder etwas besser und leichter in die Offensive. Von rechts zwirbelt Frimpong eine heiße Hereingabe in den Fünfer, wo Bellarabi knapp verpasst.
  • 66'
    :
    Jetzt bringt Seoane seine Joker: Die beiden Topscorer Florian Wirtz und Patrik Schick stehen bereits an der Seitenlinie.
  • 67'
    :
    Rapid ist nun deutlich passiver und muss aufpassen. Noch sind die Kroaten aber bei den letzten Bällen zu harmlos. Man merkt, dass die erste temporeiche Halbzeit den Hütteldorfern einiges an Kraft gekostet hat.
  • 65'
    :
    Für etwas mehr rheinländische Torgefahr sorgt nun Amine Adli, der die Kugel nach einem schnellen Antritt von links in die Arme von Bravo chippt.
  • 64'
    :
    Während Bayer-Coach Seoane weiterhin mit seinen Auswechslungen wartet, kommt bei Betis derweil der ehemalige Real-Profi Canales. Fekir hat nun Feierabend.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Real Betis: Canales
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Real Betis: Nabil Fekir
  • 64'
    :
    So langsam wäre ein erster Wechsel bei der Werkself angemessen. Die Leverkusener sind in der 2. Halbzeit nicht mehr so präsent wie zu Beginn und generieren zu selten eigene Torchancen.
  • 63'
    :
    Erster guter Gegenstoß seit längerem. Ullmann mit dem tiefen Zuspiel auf Grüll, der auf der linken Seite viel Platz hat und auch zum Abschluss kommt.
  • :
    Sociedad ist gespickt mit hochkarätigen Spielern - der Star ist wohl trotzdem die Mannschaft. Sie sind schwer auszurechnen und auch immer für Treffer gut. Trotzdem warten sie in dieser Europa League Saison noch auf den ersten Sieg.
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen)
    Der folgende Eckstoß von rechts endet daraufhin nicht mehr einer Torchance, sondern mit Gelb. Und zwar für Tabsoba, der Keeper Bravo beim Abschlag behindert.
  • 61'
    :
    Für den Moment verlagert Bayer die Partie wieder etwas in die Zone der Hausherren. Rechts vor der Torauslinie holt Bellarabi gegen Édgar González einen Eckstoß heraus.
  • :
    Im Zentrum ist mit Jon Stankovic heute derjenige Kapitän, der mit seiner Vertragsverlängerung bis 2025 ein Bekenntnis zum Klub gegeben hat. Er ist auch eine wichtige Stütze dieser Mannschaft.
  • :
    Beide Teams haben einen guten Start in die Gruppenphase erwischt. Olympiakos thront nach zwei Siegen an der Tabellenspitze, die Eintracht rangiert mit vier Punkten dahinter und könnte die Griechen heute von Platz eins verdrängen.
  • 60'
    :
    Nun ist auch die offizielle Besucherzahl durchgesagt worden: 22.300 sind heute anwesend, womit das Stadion dann am Ende doch nicht voll geworden ist.
  • 59'
    :
    Zu kompliziert! Adli treibt den Ball durch das Zentrum und sieht links den freistehenden Alario. Der Argentinier kann bereits aus 16 Metern abschließen, zieht den Ball aber lieber nochmal über die Sohle und verpasst dadurch die Chance.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen im Philips Stadion zur Europa-League-Begegnung zwischen dem PSV Eindhoven und AS Monaco. Um 21:00 Uhr geht’s los.
  • 59'
    :
    Dinamo hat nun auch deutlich öfter den Ball, 56 zu 44% sind es beim Ballbesitz.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur UEFA Europa League! Eintracht Frankfurt bekommt es im Topspiel der Gruppe D mit Olympiakos Piräus zu tun. Um 21 Uhr geht‘s los im Deutsche Bank Park!
  • 57'
    :
    Nächste Torabschluss von Sevilla! Diego Lainez verwertet einen Querpass schnell am linken Sechzehner-Eck und befördert den Ball mit einem harten Flachschuss in die Arme von Hrádecký.
  • 56'
    :
    Zagreb wird nun deutlich unangenehmer in der Offensive, ohne aber zum Abschluss zu kommen, was auch der beherzten Abwehrarbeit der Hausherren geschuldet ist.
  • 57'
    :
    Betis übernimmt mehr und mehr das Kommando und hält den Druck hoch. Bayer muss wieder aufwachen, sonst klingelt es gleich hinter Hrádecký.
  • :
    Sturm muss seinen Kapitän vorgeben - heute nimmt Stefan Hierländer nur auf der Bank Platz. Damit ziehen sie gleich mit Sociedad, das ebenfalls ohne seinen Kapitän auskommen muss.
  • 55'
    :
    Und treffen fast! Innenverteidiger Édgar González ist bei einem Freistoß vorne mit dabei und kickt im Fünfer eine scharfe Freistoß-Hereingabe mit dem Knie neben das Tor.
  • 53'
    :
    Ein Eckball der Wiener bleibt harmlos. Generell ist Rapid hier aber weiterhin sehr bemüht und auch das gefährlichere Team.
  • 54'
    :
    Momentan gibt es für die Rheinländer keine Entlastung, sondern nur immer neue Solos und Vorstöße der jetzt sehr auffälligen Betis-Flügelspieler. Die Spanier nähern sich an!
  • 52'
    :
    Die Hausherren bestätigen derzeit ihren Aufwärtstrend aus der 1. Halbzeit und sind im zweiten Durchgang bisher öfter in der Offensive als Bayer 04. Vielleicht hilft der Werkself ebenfalls ein baldiger Wechsel...
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Martin Baturina (Dinamo Zagreb)
    Die Einwechselspieler der Kroaten fackeln nicht lange, auch Baturina holt sich wenige Minuten nach der Einwechslung Gelb, nachdem er im Zweikampf zu spät zum Ball gekommen war und seinen Gegenspieler am Bein traf.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Lucas Alario (Bayer Leverkusen)
    Alario will die Kugel in der Hälfte von Betis in der Luft festmachen und teilt dabei zu stürmisch mit seinen Armen aus. Gelb!
  • 48'
    :
    ...fast! Diaby nutzt auf der rechten Flügelseite seine Schnelligkeit und bricht bis in den Sechzehner durch. Direkt vor der Betis-Kiste folgt dann aber ein schlampiger Querpass in Richtung Adli.
  • 47'
    :
    Hektischer Wiederbeginn! Zunächst herrscht im Bayer-Strafraum Chaos, als als Aitor Ruibal nach einem Mini-Rempler von Andrich zu auffällig zu Boden geht. Der Ref lässt laufen und Bayer bricht zum Konter auf! Geht was für die Werkself...?
  • 48'
    :
    Und Rapid macht weiter: Ein flott ausgespielter Freistoß von Ljubičić landet bei Fountas, der schnell abgibt auf Arase, dessen Abschluss von der rechten Strafraumkante in weiterer Folge knapp am Tor vorbeigeht. Allzu lange ärgern muss man sich aber nicht, denn Arase stand ohnehin im Abseits.
  • 46'
    :
    Im sonnigen Sevilla starten nun die zweiten 45 Minuten. Betis-Coach Pellegrini tauscht zum Seitenwechsel zweifach und bringt mit Lainez einen neuen Linksverteidiger sowie mit Moreno auch einen neuen Flügelspieler.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Real Betis: Diego Lainez
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Real Betis: Joaquín
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Real Betis: Álex Moreno
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Real Betis: Juan Miranda
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Rasmus Lauritsen
  • 45'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Josip Šutalo
  • 45'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Amer Gojak
  • 45'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Martin Baturina
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach der 1:5-Klatsche gegen die Bayern zeigt Bayer 04 Leverkusen in der Europa League gegen Betis Sevilla eine klare Leistungssteigerung und geht nach einer guten 1. Halbzeit zunächst mit einem 0:0 in die Pause. Zu Beginn brannte die Werkself direkt ein Offensivfeuerwerk ab und bewirkte mit schnellen Pässen über die Flügel direkt erste Großchancen durch Alario (2.) und Diaby (6.). Nach der wackeligen Anfangsphase fanden danach auch die Gastgeber besser in die Partie und verpassten in der 24. Minute mit einer Doppelchance das 1:0. Insgesamt hält Bayer trotz der großen Rotation von Trainer Seoane bisher stark gegen die leidenschaftlichen Spanier dagegen und könnte im zweiten Durchgang gleich auch noch offensiv mit Schick oder Wirtz nachlegen.
  • 45'
    :
    Eine rassige erste Halbzeit mit vielen Torchancen auf Wiener Seite ist zu Ende. Rapid geht verdient mit einer 2:1-Führung in die Pause. Die Hausherren spielen hier äußerst ambitioniert, fanden eine Vielzahl an Chancen vor. Vor allem über schnelle Konter und den starken Arase auf der rechten Seite wird man immer wieder gefährlich. Zagreb selbst hatte bis auf den zwischenzeitlichen Ausgleich wenig anzubieten. Einziger Kritikpunkt, wenn man so will, bleibt bisher die Chancenauswertung der Wiener.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ein letzter Angriffsversuch der Kroaten wird nicht mehr gefährlich, die Schiedsrichterin pfeift nach 1 Minute Nachspielzeit ab und bittet zum Pausentee.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Fountas spielt auf Ullmann, der links wartet und aus sehr spitzem Winkel, fast schon parallel zur Torauslinie einen Versuch wagt. Der Schuss kommt gefährlicher, als man es aus dieser Position erwarten würde, geht aber erwartungsgemäß am Tor vorbei.
  • 43'
    :
    Großes Durcheinander vor Hrádecký! Bayer bekommt die Ecke von Betis nicht sauber genug geklärt und haut im Fünfer zusammen mit den Spaniern gleich mehrfach über die Kugel. Schlussendlich fällt der Ball rechts vor die Füße von Borja Iglesias. Der Stürmer der Grün-Weißen holt sofort zum Volley aus und jagt den Ball übers Tor.
  • 41'
    :
    Fekir! Betis nimmt den Bayer-Sechzehner in Beschlag und kombiniert sich über Fekir und Borja Iglesias mit einem Doppelpass in die Gefahrenzone. Als Fekir daraufhin von links abzieht, rettet Tabsoba in höchster Not mit dem langen Fuß.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Komnen Andrić (Dinamo Zagreb)
    Lange hat es nicht gedauert, bis der neu eingewechselte Mann eine Verwarnung erhält. Den nachfolgenden Freistoß von Grüll muss Livaković im Nachfassen sichern.
  • 39'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Komnen Andrić
  • 39'
    :
    Betis profitiert von Bayers kleiner Auszeit und wird - auch dank des Publikums - selbstbewusster. Nimmt die Werkself erstmal das 0:0 mit in die Halbzeit?
  • 39'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Bruno Petković
  • 37'
    :
    Nach einem schnellen Konter sehen sich die Kroaten plötzlich in Überzahl, Oršić erhält auf der linken Seite freistehend den Ball, sein Schuss ist aber schlecht ausgeführt, sodass Gartler problemlos entschärfen kann.
  • 37'
    :
    Bayer 04 fehlt in dieser Phase die nötige Geradlinigkeit, um Betis in er Abwehr zu überraschen. Die versuchten Tempoverschärfungen über Außen enden derzeit eher mit Fehlpässen.
  • 35'
    :
    Und Rapid bleit dran. Arase kommt einmal mehr über Rechts und setzt sich durch, gibt in den Rückraum ab zu Kara, der legt auf für Aiwu, dessen Schuss wiederum knapp drüber geht.
  • 35'
    :
    Momentan übernehmen die Gasgeber den Ballbesitz und halten Bayer tiefer in der eigenen Hälfte. Bei einem Konterversuch der Werkself spitzelt Adli den Ball zu weit in den Lauf von Alario.
  • 32'
    :
    Wichtig wird für Bayer heute auch, dass sich die Werkself nicht auf die Scharmützel mit den leidenschaftlichen Spaniern einlässt. Die Hausherren testen mit ihren Diskussionen und Schauspieleinlagen schon sehr oft aus, was der Ref heute alles so mitmacht...
  • 34'
    :
    Tooor für Rapid Wien, 2:1 durch Maximilian Hofmann
    Grüll wird auf der linken Strafraumseite gefoult. Bitter, denn er hätte freue Bahn gehabt. Doch der Frust hält sich in Grenzen, denn Grüll führt den nachfolgenden Freistoß super aus, bringt den Ball zur Mitte, wo sich Hofmann durchsetzt und ins kürzere linke Eck köpft.
  • 31'
    :
    Nach einer halben Stunde ist jetzt allerdings auch Real Betis im Spiel angekommen. Die Spanier werden von ihren frenetischen Fans pausenlos nach vorne geschrien und können nun auch mehr offensive Akzente setzen.
  • 31'
    :
    Fountas erobert in der eigenen Spielhälfte den Ball und stürmt nach vorne, die Kontersituation ergibt eine Überzahl der Wiener. Fountas gibt am Strafraumrand nach links zu Kara ab, der von der linken Ecke abzieht. Der Ball geht aber übers Tor. Zwar stellte sich noch ein Verteidiger in de n Schuss-Weg, dennoch kann man so einen Ball schon mal aufs Tor bringen.
  • 28'
    :
    Bayer drückt nach der Riesenchance der Andalusier mal kurz aufs Bremspedal und verteilt den Ball in einer ruhigen Phase in der eigenen Hintermannschaft.
  • 28'
    :
    Eckball für Rapid, Livaković faustet den Ball, der gefährlich kommt, zur Seite, bleibt dann aber liegen, weswegen die Unparteiische das Spiel unterbricht.
  • 26'
    :
    Die Partie ist zwar noch torlos, liefert uns aber fast im Minutentakt immer neue Torchancen. Nun geht Bellarabi nach einer Klärungsaktion von Betis im Rückraum nach und knallt den Ball mit einem Strahl nur knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 24'
    :
    Fast das 1:0 für Betis! Borja Iglesias feuert von halbrechts auf die Kiste und Hrádecký kann den Ball nur unzureichend nach vorne abprallen lassen. Links am Fünfer hat Aitor Ruibal daraufhin das leere Tor sich und wuchtet seinen Volley kläglich über die Latte!
  • 24'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 1:1 durch Mislav Oršić
    Greimls Foul zieht leider nicht nur für ihn selber Konsequenzen nach sich. Aus der nachfolgenden Standardsituation machen die Kroaten den Ausgleich. Der eigentliche Freistoß kann zwar zunächst geklärt werden, über Umwege gelangt der Ball aber wieder hoch in den Strafraum. Oršić wird zwar von drei Spielern umkreist, nimmt sich den Ball aber hervorragend herunter und trifft aus der Drehung.
  • 22'
    :
    Kurz darauf entfacht auch mal Betis leichte Torgefahr: Joaquín protifiert von einem Fehltritt Tabsobas und setzt im rechten Sechzehner-Eck zu einem Halbvolley an. Der Spanier trifft den Ball nicht richtig und verzieht zu weit nach links.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Leo Greiml (Rapid Wien)
    Greiml holt seinen Gegenspieler von den Beinen und ist damit für das nächste Spiel Gelb-Gesperrt.
  • 20'
    :
    Ein Weitschuss der Kroaten wird auf Höhe des Fünfers von Grüll unangenehm neben den rechten Pfosten abgefälscht. Nachfolgend ergeben sich gleich zwei Eckball-Situationen für die Zagreber, in beiden Fällen bleiben die Gäste aber harmlos.
  • 20'
    :
    Bayer ist torgefährlicher und macht erneut über die Außenbahnen viel Tempo. Frimpong zieht rechts bis zur Torauslinie durch und legt danach zurück in den Sechzehner auf. Adli schreitet zum Direktschuss und wuchtet den Ball flach in die Hände von Bravo.
  • 18'
    :
    Nach einem Freistoß aus dieser Kategorie versucht es Joaquín erneut mit einem Distanzschuss. Richtig gefährlich sind die Fernschüsse des Routiniers allerdings nicht.
  • 17'
    :
    Sevilla tut sich mit der gut gestarteten Bayer-Elf noch schwer und versucht nun auch über Zweikämpfe und provozierte Freistöße besser ins Spiel zu finden. Momentan gibt es daher für Betis viele vermeidbare Freistöße in der Bayer-Hälfte.
  • 14'
    :
    Vor den Trainerbänken kommt Hincapié gegen Joaquín einen Schritt zu spät und erwischt den Spanier kurz am Fuß. Joaquín will danach mit ein paar Extrarollen am Boden eine Gelbe herausholen, auf die sich der Ref richtigerweise nicht einlässt.
  • 16'
    :
    Rapid setzt hier sehr gut nach und übt enormen Druck aus, Zagreb kann sich kaum befreien und hat höchste Not bei Angriffen der Wiener.
  • 13'
    :
    Wieder erobert Rapid einen Ball und spielt den schnellen Konter, Aiwu mit dem langen Zuspiel auf Kara, der wieder durch ist, aber einmal mehr am Schlussmann scheitert. Wenige Augenblicke danach wäre Ljubičić im Strafraum ebenfalls beinahe aus guter Position an den Ball gekommen, da war aber ein gegnerischer Verteidiger mit dem Fuß schneller.
  • 12'
    :
    Der Ball touchiert die Latte! Demirbay bringt den nachfolgenden Freistoß von halbrechts gefährlich vors Tor, wo Alario mit dem der Hacke technisch stark verlängert. Das Leder schnellt in die Luft und fliegt nach einem Kontakt von Bravo gegen das Gebälk!
  • 10'
    :
    Gelbe Karte für Juan Miranda (Real Betis)
    Die erste Gelbe! Miranda teilt auf der rechten Außenbahn gegen Frimpong auf und trifft den Leverkusener mit dem Ellbogen im Gesicht. Der polnische Schiri Frankowski zückt Gelb und Demirbay legt sich den Ball schon für den Freistoß zurecht.
  • 8'
    :
    Auf Seiten der Grün-Weißen gibt nun La-Liga-Legende Joaquín einen ersten Warnschuss ab. Der mittlerweile 40-Jährige probiert es aus der zweiten Reihe und ballert die Kugel deutlich über Hrádecký hinweg.
  • 9'
    :
    Tooor für Rapid Wien, 1:0 durch Marco Grüll
    Arase gelangt nach einem schlecht ausgeputzten Ball der Kroaten auf der rechten Seiten an den Ball, lässt die Defensive mittels Haken aussteigen und spielt steil zur Mitte, wo Grüll bereits lauert und aus kurzer Distanz einnetzt.
  • 6'
    :
    Das nächste Ding für Bayer! Moussa Diaby legt auf der linken Außenbahn erneut den Turbo ein und rennt der Betis-Abwehr unaufhaltsam davon. Der Franzose umkurvt Bravo und kann ins leere Tor einschieben. Diaby entscheidet sich aber für einen Querpass, der dann nicht mehr bei Alario landet.
  • 6'
    :
    Erste gute Möglichkeit der Hausherren. Fountas erobert im Gegenpressing den Ball am Mittelkreis, Ljubičić setzt Kara ein, der vor dem Tor auftaucht und abzieht. Der Ball kommt aber zu zentral.
  • 5'
    :
    Jetzt kommt mal Rapid über Rechts, Kara wird gesucht mit einem weiten Pass von der Spielfeldmitte, kommt aber nicht mehr ran.
  • 5'
    :
    Leverkusen bleibt zunächst spielbestimmend und lässt die Andalusier nicht an den Ball. Guter Auftakt für die Werkself in Sevilla!
  • 4'
    :
    Und wieder erhalten die Kroaten einen Corner zugesprochen, dieser wird kurz ausgeführt, verläuft sich aber außerhalb des Strafraums.
  • 2'
    :
    Bayer sofort mit der ersetn Großchance! Die Leverkusener stürmen nach Anpfiff direkt los und reißen auf der linken Seite mit Diaby ein Loch. Am Pfosten folgt der Rückpass in den Sechzehner, wo Alario mit einem Flachschuss scheitert. Betis-Keeper Bravo pariert stark im linken Eck, danach steht Diaby beim Nachschuss im Abseits.
  • 2'
    :
    Der Eckball der Gäste verläuft ungefährlich.
  • 1'
    :
    Eckball für die Gäste, die sich um den Sechzehner festsetzten, Franjić tankt sich durch auf Links und kommt zum Schussversuch, der aber abgeblockt wird.
  • 1'
    :
    Eckball für die Gäste, die sich um den Sechzehner festsetzten, Franjić tankt sich durch auf Links und kommt zum Schussversuch, der aber abgeblockt wird.
  • 1'
    :
    Das Spiel läuft! Bayer gastiert in rot-schwarzen Jerseys, Real Betis trägt die Vereinsfarben Grün und Weiß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die äußeren Bedingungen machen einen neidisch: Während in Deutschland die ersten Herbststürme über das Land ziehen, gibt es in Sevilla sommerliche 28 Grad!
  • :
    Die Europa-League-Hymne ertönt, gleich geht es los.
  • :
    Auch bei Bayer 04 gibt es einige Änderungen: Alario stürmt für Patrik Schick, dazu kommen Piero Hincapié, Edmond Tapsoba, Robert Andrich, Amine Adli und Karim Bellarabi neu in die Startelf.
  • :
    Personell setzen beide Trainer heute auf Rotation und einige Wechsel. Pellegrini startet wieder mit Mittelfeld-Routinier Joaquín und setzt im Sturm erneut auf Borja Iglesias. Der ehemalige BVB-Verteidiger Bartra sowie Zehner Canales sind zunächst auf der Bank.
  • :
    Rapid wird heute übrigens vor vollem Haus spielen.
  • :
    Kühbauer über die heutige Ausgangslage: "Wir waren zuletzt immer knapp dran, haben auch teils gute Spiele gemacht, aber es hat oft das letzte Stück Glück gefehlt, heute brauchen wir Mut und Leidenschaft. Das wird aber ein hartes Stück Arbeit."
  • :
    Gastgeber Betis startete wie die Werkself mit zwei Siegen in der Europa League und ist auch in der spanischen Liga als Tabellen-Achter wieder in Schlagdistanz zu den Europapokalplätzen. Aktuell haben die Andalusier sogar einen Lauf und verloren nur eins der letzten acht Pflichtspiele (0:2 gegen Villarreal). Trainer der Grün-Weißen ist der erfahrene und bekannte Chilene Manuel Pellegrini, der auch schon ManCity und Real Madrid trainierte.
  • :
    Gegner Real Betis schätzt der Bayer-Coach als „starkes Kollektiv“ mit „hoher individueller Qualität" ein. Besonders wichtig ist Seoane, dass seine Werks-Elf in Sevilla nicht von ihrem Matchplan abkommt und geduldig bleibt: „Wir benötigen einen kontrollierten Auftritt“, fordert der Bayer-Coach.
  • :
    Viel miteinander zu tun hatten die beiden Teams in der jüngeren Vergangenheit nicht. Zwar gab es insgesamt bereits drei Pflichtspiel-Duelle, das letzte datiert jedoch aus der UEFA-Cup-Saison 1971/72. Damals trennten sich beide Seiten zweimal Remis, allerdings war Rapid aufgrund der Auswärts-Tore in die nächste Runde aufgestiegen.
  • :
    Für Bayer-Coach Gerardo Seoane ist das Duell mit den punktgleichen Andalusiern heute nicht nur die Chance auf schnelle Wiedergutmachung für die Bayern-Pleite, sondern auch gleichzeitig eine Rückkehr in die zweite Heimat: „Meine Eltern sind Spanier und ich habe auch einen spanischen Pass“, verriet der Bayer-Coach auf der Pressekonferenz. „Bis heute wohnt ein Teil meiner Familie hier in Spanien.“
  • :
    Will Rapid in der Rückrunde im Kampf um den Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden, sind heute drei Punkte eigentlich schon verpflichtend. Im Wort-Case könnte selbst die Conference League, in die der 3. der Gruppenphase einzieht, wackeln, nämlich dann, wenn Rapid heute verliert und Genk gegen West Ham reüssiert.
  • :
    Bei den Gästen fehlt mit Arijan Ademi der Kapitän aufgrund einer Knöchelverletzung, während Top-Torschütze Bruno Petkovic und Mislav Orsic rechtzeitig fit geworden sind. Auf Seiten der Wiener fehlt Petrovič verletzungsbedingt.
  • :
    Mit Emir Dilaver und Marin Leovac stehen bei Dinamo auch zwei Österreicher mit Austria-Vergangenheit im Kader. Beide sitzen zunächst allerdings auf der Ersatzbank.
  • :
    Trainer Didi Kühbauer nahm im Vergleich zum 1:1 gegen Klagenfurt vergangenes Wochenende an zwei Positionen Änderungen vor: Emanuel Aiwu und Kelvin Arase sind gegen Zagreb wieder in der Startelf, dafür rücken Thierno Ballo und Dejan Petrovič auf die Bank.
  • :
    Nach der krachenden 1:5-Pleite im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern geht es für Bayer 04 Leverkusen heute in der Europa League direkt mit dem nächsten Spitzenspiel weiter: Die Werkself ist bei Betis Sevilla zu Gast und trifft damit auf den stärksten Kontrahenten im Kampf um Platz eins und die direkte Qualifikation für das Achtelfinale.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Europa League! Bayer 04 trifft um 18:45 Uhr auf Real Betis und hofft nach der Bayern-Klatsche auf Frustbewältigung im Europapokal. Findet die Werkself in die Erfolgsspur zurück?
  • :
    Die Aufstellungen sind da!
  • :
    Herzlich willkommen zur Europa League in der Gruppe B zum Spiel SK Sturm Graz gegen Real Sociedad.

    In der Liga läuft's für Sturm, im Europa Cup noch nicht. Die Grazer haben zwar mit guten Leistungen von sich reden gemacht, doch Punkte haben sie noch keine geholt. Mit Sociedad kommt auch ein Gegner, der mit zwei Unentschieden noch ungeschlagen ist. Sturm weiß um die Qualität der Basken und wird heute eine Riesenleistung brauchen, um zumindest einen Punkt zu holen.

    Trainer Christian Ilzer würde sich zu seinem heutigen Geburtstag einen Punkt wünschen - und schwört seine Mannschaft auf die "Megaaufgabe" Sociedad ein. Trotz des Ausfalls ihres Kapitäns sind die Basken ein gefährliches Team - kleinste Fehler können da sofort ausgenutzt werden.

    Sturm hofft, dass die Fans den Unterschied ausmachen können - ab 21:00 geht's in Graz los.
  • :
    Herzlich willkommen zur Europa League zum Spiel in der Gruppe H zwischen SK Rapid Wien und Dinamo Zagreb.

    Null Punkte, keine Tore - Rapids Start in die Europa League ist nicht nach Wunsch verlaufen. Heute wollen die Hütteldorfer endlich anschreiben. Gegen den kroatischen Spitzenklub soll es besser laufen als gegen Genk und West Ham. Nach dem enttäuschenden 1:1 in der Liga am Samstag ist der Druck auf Rapids Schultern nicht gerade kleiner geworden. Die Unzufriedenheit im Umfeld wird größer und damit steigt auch die Unruhe. Davon sollen sich die Spieler möglichst nicht beeindrucken lassen.

    Dinamos Formkurve lässt nur wenig zu wünschen übrig und die Kroaten kommen auch selbstbewusst nach Wien. Mit einem Sieg könnten sie sich auch in Stellung für einen Aufstieg bringen - Genk liegt gleichauf, West Ham führt mit zwei Siegen die Gruppe an.

    Rapid wird sich wohl in der Rolle des Underdog zurechtfinden müssen, doch das könnte sie für heute nur noch gefährlicher machen. Die Schiedsrichterin ist heute Kateryna Monzul aus der Ukraine.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.