Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:45RSC AnderlechtRSCRSC Anderlecht0:1West Ham UnitedWHUWest Ham United
18:45Silkeborg IFSIFSilkeborg IF5:0Steaua BukarestSBUSteaua Bukarest
18:45Lech PoznańPOZLech Poznań0:0Hapoel Be'er ShevaHBSHapoel Be'er Sheva
18:451. FC SlováckoSLO1. FC Slovácko0:1OGC NizzaNIZOGC Nizza
18:45SK Dnipro-1DNISK Dnipro-12:2FC VaduzVADFC Vaduz
18:45Molde FKMOLMolde FK3:0Shamrock RoversSHAShamrock Rovers
18:45SivassporSIVSivasspor3:4KF BallkaniBLKKF Ballkani
18:45Pyunik FCPYUPyunik FC2:0FK ŽalgirisZALFK Žalgiris
21:00Heart of MidlothianMIDHeart of Midlothian0:3AC FlorenzACFAC Florenz
21:00Rīgas Futbola skolaRFSRīgas Futbola skola0:0İstanbul BaşakşehirBASİstanbul Başakşehir
21:00Villarreal CFVILVillarreal CF5:0Austria WienAUSAustria Wien
21:001. FC KölnKOE1. FC Köln0:1Partizan BelgradBELPartizan Belgrad
21:00AZ AlkmaarAZAAZ Alkmaar3:2Apollon LimassolAPLApollon Limassol
21:00KAA GentKAAKAA Gent0:1Djurgårdens IFDJUDjurgårdens IF
21:00Slavia PrahaSLASlavia Praha0:1CFR ClujCLUCFR Cluj
21:00FC BaselBASFC Basel0:2Slovan BratislavaSLOSlovan Bratislava

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Köln unterliegt Partizan Belgrad mit 0:1 und bezahlt für einen über weite Strecken zu ideenlosen Auftritt viel Lehrgeld. Die Gäste zogen sich nach dem Führungstreffer, der nach ruhendem Ball fiel (9.), tief zurück und konzentrierten sich ausschließlich auf die Defensive. Im ersten Durchgang fanden zumindest zwei Flanken der Geißböcke noch ihr Ziel, jedoch ließen Adamyan (23.) und Dietz (31.) dicke Chancen zum Ausgleich liegen. Im gesamten zweiten Durchgang war es dann zwar gefühlt ein Spiel auf ein Tor, jedoch erarbeitete der Effzeh sich zu selten klare Torchancen. Derweil kamen die Serben über Konter gleich zu drei 100%igen Chancen, um den Deckel früher drauf zu machen. Am Ende waren die Crno-beli defensiv dennoch zu abgezockt und brachten die knappe Führung über die Zeit.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Es bleibt beim 0:2! Der FC Basel verliert zum ersten Mal in dieser Europa Conference League gegen Slovan Bratislava. Dabei zeigten die Gäste eine engagierte und disziplinierte Leistung, mit der sie den Bebbi über 90 Minuten den Zahn zogen. Praktisch keine klaren Chancen konnte Rot-Blau herausspielen. Stattdessen liefen sie immer wieder in vereinzelte Konter des Gegners. Trotz optischen Übergewichts war Bratislava dem 0:3 teilweise näher als einem Anschluss. Entsprechend gilt es dem Gegner Respekt zu zollen, der nun nur noch zwei Punkte hinter Basel steht. Die Bebbi stehen dennoch punktgleich mit Pyunik an der Spitze. In einer Woche gibt es die Chance zur Revanche. Einen schönen Donnerstag noch!
  • 90'
    :
    Fazit
    Villareal CF erteilt der FK Austria Wien eine 5:0 Abfuhr. In der ersten Halbzeit kann die Austria hier noch mithalten, doch der Abschluss der Spanier ist eine Klasse besser. In der zweiten Halbzeit plätschert das Spiel zunächst vor sich hin, doch dann kommt es für die Austria innerhalb von nur 15 Minuten ganz dick. Morales erzielt einen lupenreinen Hattrick, das Spiel entgleitet ihnen und am Ende ist es eben das deutlich 5:0. Bis Sonntag müssen sich die Favoritner wieder aufrichten, da geht es im Wiener Derby wieder weiter.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Glanzparade Popović! Der Gästetorwart hält vermutlich den Sieg fest. Maina kommt mit viel Tempo über links nach vorne und flankt dann flach in Richtung erster Pfosten, wo ein Belgrader Spieler die Kugel aufs kurze Eck abfälscht. Katzenartig hechtet der Rückhalt nach unten und kann den Einschlag mit einem irren Reflex verhindern. Wahnsinn!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Geißböcke bekommen noch einmal eine Chance, aber erneut will der Ausgleich nicht fallen. Martel ist über links durch und findet Tigges am ersten Pfosten, dessen Kopfball aus fünf Metern am Ende aber doch recht deutlich über die Querlatte hinweg rauscht.
  • 90'
    :
    Das Tor scheint letztlich doch vernagelt. Diesmal wird Ndoye abgefälscht und holt einen Corner heraus. Dieser fliegt auf den Kopf vom aufgerückten Nuhu, doch Adrián Chovan taucht blitzschnell ab und verhindert den Einschlag!
  • 90'
    :
    In weniger als einer Minute wird die Austria hier mit dem Schlusspfiff erlöst. Derzeit schiebt sich Villareal den Ball gegenseitig zu, da gibt es nichts mehr zu holen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 89'
    :
    Morales hat nur knapp 11 Minuten gebraucht, um seinen Hattrick zu schießen. Das 5:0 ist eine deutliche Abfuhr.
  • 90'
    :
    Nach einem gefährlichen Konter der Gäste geht doch noch die Fahne hoch. Ohnehin wäre Comas zur Stelle gewesen, um die Situation zu bereinigen.
  • 90'
    :
    Ljubicic steckt für Uth durch, dessen Flanke von rechts allerdings zu nah aufs Partizan-Tor kommt. Popović kann die Hereingabe ohne Probleme aus der Gefahrenzone fausten.
  • 88'
    :
    Tooor für Villarreal CF, 5:0 durch José Morales
    Morales macht seinen Hattrick! Lo Celso zerreißt die Abwehr mit einem idealen Lochpass, Morales bezwingt Früchtl dann mit einem Flachschuss ins kurze Eck!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Auf der anderen Seite kommt Ljubicic aus dem Rückraum zum Abschluss, setzt den harten Linksschuss aber gut zwei Metern am Tor der Crno-beli vorbei. Abstoß Belgrad.
  • 88'
    :
    Nur noch zwei Minuten sind in der reguären Spielzeit zu absolvieren. Viel Grund für Nachspielzeit wird es wohl nicht geben.
  • 85'
    :
    Lo Celso dribbelt in den Strafraum. Mühl klärt gerade noch bevor er abschließen kann.
  • 90'
    :
    Die üppige Nachspielzeit ist noch keine vier Sekunden alt, als Partizan im Zwei-gegen-Eins in den Konter kommt. Gomes legt im richtigen Moment für Andrade quer, der sich aus zwölf Metern die Ecke aussuchen kann. Stattdessen zieht er einfach nur wuchtig und unplatziert ab und scheitert an einem bärenstarken Reflex von Schwäbe, der sein Team am Leben hält.
  • 88'
    :
    Kasim Adams spielt mit dem Feuer, als er seinen Gegenspieler foult. Das geht schon in die unsportliche Richtung und hätte durchaus mit der Ampelkarte bestraft werden können.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Bibras Natcho (Partizan)
    Jetzt reicht es auch dem Schiedsrichter. Natcho zieht gegen Uth erst das taktische Foul und rennt dann auch noch mit dem Ball davon, als die Kölner schnell ausführen wollen. Das ist die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 88'
    :
    Gordan Petrić wechselt erneut und bringt Zlatan Šehović für Slobodan Urošević. Zwei Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Kölnern jetzt noch.
  • 85'
    :
    Mit einem kurzen Steckpass wird Ndoye an den Fünfer geschickt, nur um erneut im letzten Moment abgegrätscht zu werden. Immer wieder sind die Gäste zur Stelle!
  • 82'
    :
    Nach dem vierten Treffer ist es jetzt für die Austria wichtig, hier kein Debakel zu erleben. Am Wochenende wartet das wichtige Wiener Derby.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Partizan: Zlatan Šehović
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Partizan: Slobodan Urošević
  • 87'
    :
    Eric Martel zieht aus dem Rückraum ab und Igor Vujačić klärt resolut per Kopf. So stark wie die Verteidigungsaktion ist, so unsportlich ist dann die nächste Szene, in der der Serbe sich im Strafraum fallen lässt und die nächste Behandlungspause provoziert. Die Uhr läuft erbarmungslos runter.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Austria Wien: Romeo Vucic
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Austria Wien: Matthias Braunöder
  • 86'
    :
    Andrade grätscht Ljubicic frontal um und der Schiedsrichter lässt die Partie zunächst weiterlaufen, ehe sein Assistent ihn auf das Foul hinweist. Der Unparteiische hat das Spiel wahrlich nicht im Griff.
  • 83'
    :
    An der Außenlinie feuert Alexander Frei die Seinen unermüdlich an. Es will sich aber nicht recht auf den Platz übertragen.
  • 80'
    :
    Tooor für Villarreal CF, 4:0 durch José Morales
    Morales erhöht auf 4:0! Rechts setzt sich Capoue durch, passt ideal zur Mitte, wo Morales nur noch den Fuß hinhält und das vierte Tor macht!
  • 81'
    :
    Adrián Chovan kann ganz sicher zupacken, als Fink direkt auf den Mann schießt.
  • 83'
    :
    Wieder ist es Schindler, der gegen Lutovac stark nachsetzt und die Flanke jetzt scharf auf den ersten Pfosten zieht. Dort stößt Tigges im richtigen Moment in die Schnittstelle, setzt den Volley aber knapp rechts am Gästetor vorbei. Abstoß Belgrad.
  • 78'
    :
    Mit 3:0 sind jegliche Zweifel am Sieg Villareals beseitigt. Das Spiel war ohnehin schon klar ohne weitere Chance für die Austria zu Gunsten Villareal, aber jetzt ist alles klar.
  • 80'
    :
    Auf einmal wieder die gute Chance für Mustafić. Trotz des vielen Platzes bei dieser Umschaltsituation schießt er vom Strafraumrand am Tor vorbei. So bleibt der FCB im Spiel.
  • 79'
    :
    Auch Pelmard versucht sich. Aus großer Distanz jagt er das Spielgerät auf die Tribüne.
  • 81'
    :
    Kingsley Schindler tankt sich über rechts nach vorne und bedient dann Sargis Adamyan flach im Sechzehner. Aus der Drehung heraus erwischt der mit links die Kugel aus zehn Metern nicht optimal. Keeper Aleksandar Popović hat wenig Mühe, das Leder sicher unter sich zu begraben.
  • 76'
    :
    Tooor für Villarreal CF, 3:0 durch José Morales
    Morales nützt einen Fehler der Hintermannschaft aus! Lucas Galvão köpfelt einen Abstoß von Jörgensen ungewollt in den Lauf von Morales, Früchtl kommt weit raus, Morales bezwingt ihn mit einem Lupfer ins Tor!
  • 77'
    :
    Frei bringt eine kurz ausgeführte Ecke in die Mitte. Am Fünfer steigt Amdoumi hoch, köpft unter starker Bedrängnis aber weit drüber.
  • 79'
    :
    Popović steht wieder und die Partie kann fortgesetzt werden. Der Unparteiische signalisiert dem aufgebrachten Hector, dass er alles im Blick hat und die Nachspielzeit entsprechend saftig ausfallen wird. Dennoch läuft den Geißböcken so langsam aber sicher die Zeit davon.
  • 75'
    :
    Die Austria bringt mit Tabakovic und Keles zwei neue Offensivkräfte für die Schlussphase.
  • 78'
    :
    Tigges rauscht in Keeper Popović hinein, der nun ebenfalls auf dem Platz behandelt werden muss. Das ist richtig bitter für den Effzeh. Seit einer guten Viertelstunde will einfach kein Spielfluss mehr aufkommen.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Austria Wien: Haris Tabakovic
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Austria Wien: Dominik Fitz
  • 75'
    :
    Die beiden Torschützen der Slowaken gehen vom Feld. Dafür kommen zwei Defensivspieler in die Partie.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Austria Wien: Can Keles
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Austria Wien: Muharem Huskovic
  • 76'
    :
    Pavlović zelebriert seine Auswechslung, trottet klatschend vom Feld, ändert dabei mehrfach die Richtung und tut so, als wisse er nicht, wo denn der kürzeste Weg sei, auf dem er den Platz zu verlassen habe. Die Kölner sind außer sich. Der Unparteiische lässt die Serben aber bei diesem Zeitspiel gewähren und macht dabei gar keine gute Figur.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Slovan Bratislava: Jurij Medveděv
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Slovan Bratislava: Lukáš Pauschek
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Slovan Bratislava: Uche Agbo
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Slovan Bratislava: Aleksandar Čavrić
  • 74'
    :
    In einem der seltenen Momente bekommt Basel das nötige Tempo ins Spiel. So kommt Millar links vor dem Strafraum zum Abschluss und schlenzt die Kugel einen Meter übers Tor hinweg.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Partizan: Aleksandar Lutovac
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Partizan: Andrija Pavlović
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Austria Wien: Georg Teigl
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Austria Wien: Aleksandar Jukić
  • 70'
    :
    Lo Celso verschafft sich zuerst Raum, zieht ab und Mandi fälscht den Schuss aber weit neben das Tor ab.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Kasim Adams (FC Basel)
    Adams beschwert sich nach eigenem Foul lautstark beim Schiedsrichter. Schwer zu sagen, ob er wegen der Proteste oder wegen des Foulspiels verwarnt wurde.
  • 74'
    :
    Köln wirft getragen von den eigenen Fans alles nach vorne, aber die Crno-beli verteidigen weiterhin sehr abgezockt und lassen wenig zu.
  • 70'
    :
    Der Joker und Siegtorschütze vom jüngsten Spiel gegen St. Gallen betritt das Feld. Bradley Fink soll die Wende bringen.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Bradley Fink
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Jean-Kévin Augustin
  • 67'
    :
    Villareal versucht hier vor allem das Ergebnis zu halten. Sie versuchen es meist nur über Konter, die Austria hat mittlerweile deutlich mehr Ballbesitz.
  • 71'
    :
    Steffen Baumgart nutzt die Unterbrechung für einen Doppelwechsel und zieht seine letzten beiden Asse aus dem Ärmel. Neben Steffen Tigges kann auch Mark Uth erstmals wieder ins Geschehen eingreifen. 20 Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Kölnern noch.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
  • 68'
    :
    Beim folgenden Corner kommt Vernon De Marco freistehend zum Kopfball und nickt das Leder nur um Zentimeter links vorbei! Hitz kann kaum reagieren!
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Dietz
  • 70'
    :
    Bei einem Freistoß der Serben aus dem rechten Halbfeld rauschen Urošević und Vujačić mit den Köpfen ineinander. Auch das zieht eine Behandlungspause nach sich. Dem Effzeh passen diese vielen Unterbrechungen natürlich gar nicht.
  • 67'
    :
    Die Hausherren lassen sich das Spiel immer weiter wegnehmen. Diesmal schickt Tigran Barseghyan einen Aufsetzer aufs linke Eck, den Hitz zur Seite wegblockt!
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Villarreal CF: Dani Parejo
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Villarreal CF: Arnaut Danjuma
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Villarreal CF: Yeremy
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Villarreal CF: Samuel Chukwueze
  • 67'
    :
    Jetzt ist der Wechsel endlich vollzogen. Andrade übernimmt für Menig.
  • 62'
    :
    Braunöder schickt Jukić! Er wird gut bedrängt, Jukić übernimmt halbvolley und schießt deutlich übers Tor.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Iván Šaponjić (Slovan Bratislava)
    Nur wenige Minuten auf dem Feld sieht Šaponjić bereits eine Verwarnung, weil er nach dem Pfiff des Schiedsrichters den Ball weiterspielt.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Partizan: Patrick Andrade
  • 64'
    :
    Bratislava kann den Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte bringen. Diesmal gelangt Čavrić sogar links im Strafraum an die Kugel und kann frei schießen. Beim Versuch, den Ball rechts in den Winkel zu schlenzen, gerät er allerdings in Rücklage und hebt die Kugel über den Querbalken!
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Partizan: Queensy Menig
  • 67'
    :
    Bei Menig ist der Tank leer. Der Angreifer der Crno-beli liegt auf dem Platz und muss offenkundig ausgewechselt werden. Der Unparteiische zeigt mehrfach auf die Uhr, jedoch nimmt die Behandlung viel Zeit in Anspruch und raubt der Partie kurzzeitig das Tempo.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Slovan Bratislava: Iván Šaponjić
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Slovan Bratislava: Vladimír Weiss
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Slovan Bratislava: Tigran Barseghyan
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Slovan Bratislava: Jaromír Zmrhal
  • 60'
    :
    Huskovic schießt aus der Drehung! Vom Fünfer ist der Schuss aber zu schwach, Jörgensen kann den Versuch problemlos fangen.
  • 64'
    :
    Wieder lässt Menig Kilian stehen und bedient dann Pavlović, der aus elf Metern jetzt endgültig das 2:0 auf dem Fuß hat. Erneut ist aber Teufelskerl Schwäbe mit einer spektakulären Parade zur Stelle und vereitelt das zweite Gegentor. Seine Mitspieler feiern ihn auf dem Feld.
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Arnau Comas (FC Basel)
    Der Spanier kommt deutlich zu spät in den Zweikamüf und grätscht seinen Gegenspieler einfach von hinten um. Klare Sache.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Slovan Bratislava: Alen Mustafić
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Slovan Bratislava: Giorgi Chakvetadze
  • 62'
    :
    Nach einem Dreifachwechsel stimmt bei Köln kurz die Zuordnung nicht und die Serben können Kontern. Alleine gegen zwei Gegenspieler hat Menig viel Dusel, dass er nach unglücklicher Kilian-Grätsche noch am Ball bleibt und frei vor Schwäbe auftaucht. Mit einem Rechtsschuss aufs rechte Eck will er den Kölner Keeper überlisten, der den Bundesligisten aber mit einer sensationellen Parade im Spiel hält.
  • 57'
    :
    Der Ball wird leicht übers Tor abgefälscht und landet oben am Tornetz! Da hat nicht viel gefehlt.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
  • 56'
    :
    Die Austria bekommt wieder eine gute Freistoßmöglichkeit, diesmal wird Jukić ausführen.
  • 61'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
  • 61'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
  • 61'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Kristian Pedersen
  • 61'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
  • 61'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 57'
    :
    Wenig später holen die Bebbi wieder einen Eckstoß heraus, der am ersten Pfosten verlängert wird. So steht hinten Comas für einen Moment frei, muss den halbhohen Ball allerdings erstmal unter Kontrolle bringen. Erneut reicht die Zeit für den Gegner, um den folgenden Schuss zu blocken!
  • 61'
    :
    Dicke Chance für Partizan! Wieder sorgt ein Freistoß der Gäste für richtig viel Gefahr im Kölner Strafraum. Natcho bedient den freien Urošević, der das Auge für Gomes hat. Aus kurzer Distanz wird dessen Schuss in letzter Sekunde noch erfolgreich geblockt.
  • 59'
    :
    Jetzt machen es die Domstädter mal mit richtig viel Tempo. Adamyan steckt im richtigen Moment für Duda durch, der aus zwölf Metern halblinker Position Maß aufs kurze Eck nimmt. Das Pfund rauscht jedoch knapp am linken Pfosten der Serben vorbei. Abstoß Belgrad.
  • 56'
    :
    Auf der einen Seite kommt Ndoye nicht zum Abschluss und so kann Bratislava direkt umschalten. Weiss treibt den Ball in den Strafraum, ehe er beim Schuss geblockt wird. Dadurch kann Kucka aus dem Rückraum abschließen, aber er setzt den Ball deutlich rechts neben das Tor.
  • 53'
    :
    Die Austria hält den Ball nach einem Eckball lange am Strafraum von Villareal, aber nach mehreren Anläufen können die Gastgeber dann doch noch klären.
  • 58'
    :
    Schindler tankt sich mit richtig viel Tempo auf dem rechten Flügel nach vorne, rutscht aber bei der entscheidenden Hereingabe leicht weg, sodass die Defensive der Crno-beli erneut leichtes Spiel beim Verteidigen hat.
  • 56'
    :
    Die Geißböcke halten den Druck weiterhin hoch, aber Partizan Belgrad verteidigt nach wie vor extrem clever und bietet den Kölnern wenig Lücken an.
  • 50'
    :
    Capoue zieht aus der zweiten Reihe ab, Früchtl muss nicht eingreifen.
  • 53'
    :
    Der nächste Abschluss geht an Millar. Der Angreifer setzt zum Kopfball an und verlängert das Leder rechts am Tor vorbei!
  • 47'
    :
    Villareal kommt mit Schwung aus der Pause. Aber auch die Austria zeigt sich gleich wieder mutig.
  • 52'
    :
    Frei hat etwas Platz im Strafraum, doch braucht zu viel Zeit für den Abschluss. Elf Meter vor dem Tor wird er noch geblockt!
  • 53'
    :
    Kainz holt gegen Marković einen weiteren Eckball heraus, den er nun kurz auf Pedersen ablegt. Der flankt hoch in Richtung zweiter Pfosten, aber abermals kann Partizan klären. Jedoch nur in die Füße von Duda, der im Rückraum völlig blank ist. Sein strammer Schuss aus 19 Metern hüpft jedoch knapp links am Gästetor vorbei.
  • 49'
    :
    Die Gäste spielen munter weiter mit und halten dem ersten kurzen Sturm stand.
  • 46'
    :
    Mit vier Wechseln und viel Wucht startet Basel in den zweiten Durchgang. Die ersten Flanken finden noch nicht ihr Ziel.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Zeki Amdouni
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Wouter Burger
  • 46'
    :
    Villareal wechselt gleich dreimal zur Pause. Die Austria ersetzt nur den heute überforderten Kreiker.
  • 50'
    :
    Vom linken Strafraumeck aus spielt Duda den Querpass eine Spur zu scharf. Huseinbašić kann den zu weiten Ball nicht mehr kontrolliert verwerten. Das Leder landet im Toraus. Abstoß Partizan.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Villarreal CF: José Morales
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Villarreal CF: Nicolas Jackson
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Villarreal CF: Étienne Capoue
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Villarreal CF: Francis Coquelin
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Kasim Adams
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Darian Males
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Villarreal CF: Giovani Lo Celso
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Fabian Frei
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Villarreal CF: Álex Baena
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Andi Zeqiri
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Dan Ndoye
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Michael Lang
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Austria Wien: Manuel Polster
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Austria Wien: Dario Kreiker
  • 47'
    :
    Die Kölner kommen mit viel Wucht aus der Kabine und erarbeiten sich direkt zwei Eckbälle, die allerdings abermals nichts einbringen. Belgrad steht defensiv weiterhin sehr diszipliniert.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Beide Teams kehren ohne Wechsel aufs Feld zurück. Weiter geht's mit Durchgang zwei.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Es ist nicht alles schlecht beim FC Basel, aber sie liegen im Joggeli mit 0:2 gegen Slovan Bratislava zurück. Durchaus druckvoll begann die Partie für Rot-Blau mit viel Ballbesitz in des Gegners Hälfte. Allerdings gelang es den Gästen aus der Slowakei, den eigenen Strafraum gewissermaßen abzusperren. Im Laufe der Partie wurde Slovan dann selbstbewusster und fand öfters den Weg vors Tor. Letztlich war es ein Freistoß, der die Führung brachte, als Pauschek am zweiten Pfosten vergessen wurde. Kurz vor der Pause ließen sich die Bebbi dann auch noch zum 0:2 druch Aleksandar Čavrić auskontern. So wird es schwierig für den FCB!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Villareal CF führt zur Pause gegen FK Austria Wien mit 2:0. Die Spanier gehen sehenswert in Führung, in der Folge ist aber die Austria dem zweiten Treffer näher. Fitz kommt mit einem Lattentreffer und einem Schupfer am nähesten. Doch letztlich führt ein Konter zum 2:0. Will die Austria hier zurückkommen, dann müssen sie in der zweiten Halbzeit schnell zurückschlagen. Nach der Halbzeit scheint das möglich.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause liegt Köln mit 0:1 gegen Partizan Belgrad hinten. Ohne langes Beschnuppern ging es zwischen zwei Teams, die hoch pressten und ihren Gegner früh störten, sofort heiß her. Nach einem starken Natcho-Freistoß köpfte Marković die Crno-beli früh in Führung (9.). Die Serben zogen sich daraufhin weit zurück und ließen die Geißböcke kommen, deren Offensivbemühungen lange Zeit ergebnislos blieben. Nach präzisen Flanken kamen allerdings auch Adamyan (23.) und Dietz (31.) zu Großchancen, bei denen nur die Latte, bzw. Partizan-Keeper Popović den Ausgleich verhinderten. Kurz vor der Pause lenkte dann allerdings auch Schwäbe einen Urošević-Abschluss ans Aluminium, wodurch dem Effzeh zumindest der höhere Rückstand erspart blieb. Die Führung der Gäste hängt dennoch am seidenden Faden.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Jaba Kankava (Slovan Bratislava)
    Kankava würde wohl Lang gerne wieder den Ball abluchsen, um schnell umzuschalten, doch foult dabei seinen Gegenspieler. Anschließend verhindert er eine schnelle Ausführung des Freistoßes und sieht dafür Gelb.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für Slovan Bratislava, 0:2 durch Aleksandar Čavrić
    Das ist viel zu einfach aus Sicht der Basler! Vorne verliert Lang die Kugel und dann ist hinten massig Platz zum Umschalten. Die Bebbi haben halblinks Überzahl, doch Chakvetadze lässt gleich zwei Verteidiger stehen und kann dann rechts auf Čavrić querlegen. Der Stürmer legt sich den Ball kurz auf den Linken, um dann aus neun Metern links oben zu treffen!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 43'
    :
    Tooor für Villarreal CF, 2:0 durch Arnaut Danjuma
    Danjuma erhöht auf 2:0! Die Austria ist überrumpelt, Álex Baena spielt auf den durchbrechenden Danjuma, der Früchtl aus kurzer Distanz bezwingt.
  • 43'
    :
    Auf der anderen Seite holt Duda eine weitere Ecke heraus. Kainz führt den ruhenden Ball jetzt kurz aus und legt für Duda ab, dessen Flanke allerdings mitten in einen Pulk der Crno-beli kommt. Auch dieser ruhende Ball der Domstädter sorgt für absolut gar keine Gefahr.
  • 43'
    :
    Jetzt bekommt Basel mal etwas Raum. Augustin verliert zwar den Ball, aber Diouf setzt nach, dribbelt von links an zwei Verteidigern vorbei und legt dann kurz ab für Augustin. Der Franzose schießt sofort, scheitert jedoch flach an Chovan!
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Dario Kreiker (Austria Wien)
    Kreiker sieht für ein Foul an Chukwueze Gelb. Es ist nicht das erste Mal, das der Austrianer nicht mit dem Stürmer zurechtkommt.
  • 41'
    :
    Pfosten für Partizan! Auf einmal sind die Gäste wieder da und bauen ihre Führung um ein Haar sogar aus. Diabaté ist über links kaum zu stoppen und legt für Urošević ab. Dessen Schuss aus sechs Metern wird von Soldo scharf aufs kurze Eck abgefälscht, aber Schwäbe bekommt irgendwie noch die Hand nach oben gerissen und lenkt die Kugel entscheidend an den Pfosten. Glück für die Kölner!
  • 41'
    :
    Braunöder fällt im Strafraum und will Elfmeter, der Schiedsrichter verzieht aber keine Miene und lässt weiterspielen.
  • 40'
    :
    Dietz kann ein Zuspiel nicht festmachen und Partizan kommt ins Umschaltspiel. Urošević holt auf dem linken Flügel eine Ecke heraus, aber Natcho findet zunächst keinen Mitspieler. Weil Menigs Nachschuss noch abgefälscht wird, gibt es für die Gäste noch eine zweite Ecke, die dann aber am ersten Pfosten von der Effzeh-Defensive geklärt wird.
  • 40'
    :
    Links setzt sich Millar durch, doch seine Flanke rollt geradewegs die Grundlinie entlang in die Hände von Chovan.
  • 38'
    :
    Danjuma schließt einen Konter ab! Er schneidet nach innen und visiert das lange Eck an, verfehlt hier aber deutlich.
  • 36'
    :
    Nächste Möglichkeit für die Austria! Ein Schupfer von Fitz geht nur ganz knapp am Tor vorbei! Die Veilchen bleiben hier am Ausgleich dran.
  • 38'
    :
    Andi Zeqiri kommt aus zweiter Reihe zum Abschluss, hebt die Kugel allerdings recht deutlich übers Tor. Da war mehr drin!
  • 37'
    :
    Die hohen Flanken kommen jetzt praktisch im Minutentakt in den serbischen Strafraum. Die Serben verteidigen jedoch im Moment alles souverän weg, was angeflogen kommt.
  • 35'
    :
    Villareal ist von dem starken Auftritt der Austria überrascht. In vielen Situationen wirken die Spanier hier fast ein wenig zu locker.
  • 35'
    :
    Tooor für Slovan Bratislava, 0:1 durch Lukáš Pauschek
    Durchaus verdient gehen die Gäste in Führung! Nach einem Freistoß sammeln sich viele Slowaken im Strafraum der Bebbi. Chakvetadze schlägt den Ball auf den rechten zweiten Pfosten, wo sich Pauschek davonstiehlt und aus kurzer Distanz einfach einnickt!
  • 34'
    :
    Kainz, Pedersen und Huseinbašić wirbeln jetzt auf der linken Seite, wo Filipović zum wiederholten Mal überfordert wirkt. Die Geißböcke holen aber lediglich eine Ecke heraus, die Kainz zum bereits dritten Mal zu nah aufs Tor zieht. Popović kann mühelos klären.
  • 33'
    :
    Von rechten Sechzehnereck schlenzt Males den Ball etwas zu Mittig in Richtung linken Winkel. Adrián Chovan steht gut, springt kurz ab und hält den Ball sicher fest.
  • 32'
    :
    Jackson schließt ab! Die Austria rückt zu weit auf, ein schneller Konter endet mit einem Schuss von Jacksen knapp neben das Tor!
  • 31'
    :
    Großchance für Köln! Pedersen wird jetzt auf dem linken Flügel sträflich alleine gelassen und kann die Flanke präzise auf den zweiten Pfosten ziehen, wo Dietz steht. Aus fünf Metern muss er das Leder eigentlich nur ein kleines Bisschen präzise aufs Tor drücken und es steht hier 1:1. Stattdessen köpft er Keeper Popović an, der sich bedankt und sicher zupackt.
  • 30'
    :
    Die Austria ist hier keineswegs chancenlos, Villareal spielt hier bisher im Schongang.
  • 29'
    :
    Das Defensivverhalten von Partizan ist nahezu tadellos. Nach Ballgewinn im Zentrum hat Kainz keine Anspielstation und nur einen eingeschränkten Korridor gen Tor. Er muss es daher aus 20 Metern direkt versuchen, schiebt die Kugel aber halbhoch und zentral direkt in die Arme von Popović, der keine Mühe hat, das Leder zu fangen.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Andy Diouf (FC Basel)
    Erneut verlieren die Bebbi den Ball. Diesmal bügelt Diouf den Fehler von Pelmard auf Kosten einer Verwarnung aus.
  • 27'
    :
    Fitz schießt direkt und trifft Aluminium! Der Ball prallt ins Spiel zurück, die Austria kommt aber nicht an den Ball!
  • 28'
    :
    Gerade sieht es so aus, als hätten die Crno-beli die erste Sturmphase der Kölner überstanden. Die Partie flacht erstmals ein wenig ab.
  • 26'
    :
    Freistoß für die Austria nach einem Foul von Coquelin an Fitz. Diesmal ergibt sich eine gute Schussposition.
  • 25'
    :
    Sargis Adamyan arbeitet sich links bis zur Grundlinie vor und hat mit seiner Flanke mehrere Optionen, weil die Geißböcke den Strafraum sehr gut besetzen. Leider rutscht der Armenier bei der Hereingabe allerdings aus, sodass die Kugel im Toraus versandet.
  • 25'
    :
    Chukwueze setzt erneut zum Abschluss an! Er will den Ball ins lange Kreuzeck schlenzen, verfehlt aber klar.
  • 27'
    :
    Den fälligen Freistoß schiebt Weiss diagonal einige Meter nach vorne, sodass Jaba Kankava aus 20 Metern schießen kann. Der Ball springt einmal auf und damit recht deutlich rechts vorbei.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Darian Males (FC Basel)
    Males kommt einen guten Schritt zu spät in den Zweikampf und tritt Lovat einmal kräftig auf den Fuß. Das gibt Gelb.
  • 24'
    :
    Huskovic trifft per Kopf ins Tor! Doch er stand hier klar im Abseits. Dennoch zeigt die Austria erneut: Villareal ist verwundbar.
  • 23'
    :
    Latte für Köln! Jetzt tankt sich Schindler auf dem rechten Flügel nach vorne und bringt die Flanke dann butterweich auf den Kopf vom völlig freien Adamyan. Aus neun Metern kann der ungestört die Kugel aufs Gästetor drücken, setzt das Leder aber nur an die Latte.
  • 22'
    :
    Duda sieht, dass Huseinbašić auf dem linken Flügel in die Schnittstelle startet, und spielt sofort den Pass. Leider hat das Zuspiel zu viel Wucht und landet unerreichbar für den Mitspieler im Toraus. Köln ist zwar am Drücker, aber gegen gut postierte Serben bleiben die Offensivbemühungen aktuell noch brotloses Stückwerk.
  • 22'
    :
    Danjuma kommt in eine aussichtsreiche Schussposition, aber Mühl kann ihn noch gut abdrängen und verhindert so einen gefährlichen Abschluss!
  • 23'
    :
    Nach einem Eckball von der linken Seite kommt Lovat zum Abschluss, setzt das Leder aber neben das Tor.
  • 20'
    :
    Nach starkem Diagonalball hat Adamyan Platz, schließt dann aber mit zwei Gegenspielern vor der Brust aus 15 Metern viel zu überhastet ab. Der Flachschuss mit links rauscht deutlich rechts am Gästetor vorbei. Abstoß Belgrad.
  • 19'
    :
    Der Gast aus der serbischen Landeshauptstadt schaut sich das Geschehen im Moment recht passiv mit an. Partizan verdichtet das Zentrum, stellt die Anspielstationen gut zu und lauert auf günstige Gelegenheiten für Umschaltsituationen. Aus Kölner Sicht ist es gerade eine ganz schwere Partie.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Aleksandar Čavrić (Slovan Bratislava)
    Nach der Behandlung sieht der Stürmer sogar die Gelbe Karte.
  • 20'
    :
    Čavrić springt in Pelmard hinein und muss sich danach selbst am Kopf behandeln lassen. Dennoch gibt es im Mittelfeld den Freistoß für Rot-Blau.
  • 18'
    :
    Tooor für Villarreal CF, 1:0 durch Álex Baena
    Villareal geht in Führung! Chukwueze spielt Kreiker schwindlig, Álex Baena steht dann unebwacht im Rückraum und kann die Flanke sehenswert ins lange Eck schlenzen.
  • 17'
    :
    Der Eckball bringt keinen Erfolg, Austria klärt.
  • 16'
    :
    Chukwueze holt den nächsten Eckball raus. Mühl hat ihm auf Kosten eines Eckballs den Ball abgelaufen.
  • 16'
    :
    Wieder schalten die Gäste um und diesmal muss Hitz eingreifen! Zmrhal wird am Strafraumrand angespielt, geht von rechts zwei Schritte Richtung Zentrum und schießt dann flach aufs rechte Eck. Sofort taucht Hitz ab und sichert den Ball!
  • 16'
    :
    Wirklich beeindruckt zeigt der Effzeh sich vom Rückstand wahrlich nicht. Im Gegenteil: Die Domstädter erhöhen ihre Bemühungen und setzen die Crno-beli mit hohem Pressing weiter unter Druck. Die Serben arbeiten allerdings sehr gut gegen den Ball und lassen aus dem Spiel heraus wenig zu.
  • 13'
    :
    Das Spiel ist jetzt deutlich ausgeglichener als noch zu Beginn. Die Austria ist weit vorne und zeigt die Schwachstellen von Villareal auf.
  • 13'
    :
    Slovan möchte mal umschalten, schickt Aleksandar Čavrić steil in die Spitze. Vor den Angreifer schiebt sich aber Comas und klärt für den FCB.
  • 13'
    :
    Die Geißböcke setzen nach und erarbeiten sich eine weitere Ecke. Auch von der anderen Seite zieht Kainz die Kugel aber zu nah vors Tor. Im Fünf-Meter-Raum taucht Popović zwar zunächst unter dem Ball hindurch, aber Dietz geht beim Nachsetzen zu aggressiv in Gomes hinein. Der Unparteiische pfeift die Szene wegen eines Offensivfouls ab.
  • 12'
    :
    Adamyan zündet über links den Turbo und holt mit seinem Vorstoß eine Ecke heraus. Kainz bringt die Kugel aber etwas zu nah an den zweiten Pfosten. Keeper Popović kann per Faustabwehr resolut klären.
  • 12'
    :
    Immer wieder versuchen sich die Basler den Gegner zurecht zu legen. Spätestens am Strafraum der Slowaken ist jedoch Schluss.
  • 10'
    :
    Fischer schließt eine Flanke von Braunöder gefährlich ab! Fischer setzt den Kopfball knapp neben das Tor.
  • 9'
    :
    Chukwueze sorgt für viel Unruhe. Diesmal verdribbelt er sich und fällt im Strafraum. Kreiker streift ihn im Zweikampf.
  • 9'
    :
    Tooor für Partizan, 0:1 durch Svetozar Marković
    Martel legt Ricardo Gomes, was den Serben einen Freistoß im linken Halbfeld einbringt, der prompt in die Führung mündet. Natcho bringt den ruhenden Ball mit viel Effet in die Box, wo Marković sich im Luftduell mit Kilian behauptet. Der Kopfball mit der hinteren Schläfe kommt präzise aufs rechte obere Eck. Keine Abwehrchance mehr für Schwäbe.
  • 9'
    :
    Ein Pass von der rechten Grundlinie findet Augustin etwa 16 Meter vor dem Tor. Der Franzose legt sich den Ball auf den rechten Fuß, nur um dann flach am grätschenden Jaba Kankava zu scheitern!
  • 7'
    :
    Coquelin legt Fitz unsanft an der Mittellinie. Der Kapitän meint Ball gespielt, die Wiederholung gibt dem Schiedsrichter recht.
  • 6'
    :
    Kainz hat auf dem linken Flügel mal ein wenig Platz und sucht gleich zwei Mal Dietz mit einer hohen Flanke. Der Abwehr der Crno-beli verteidigt allerdings beide Hereingaben mustergültig und lässt nichts anbrennen.
  • 5'
    :
    Gefährlicher Eckball Villareals! Kreiker klärt - ungewollt - erneut zum Eckball. Dieser bringt aber nichts mehr ein.
  • 6'
    :
    Die Kugel fliegt im hohen Bogen auf den zweiten Pfosten, wo einer der hellblauen Gäste per Kopf an den Ball kommt und per Kopf querlegen möchte. Das ist aber eine leichte Beute für Hitz.
  • 4'
    :
    Die ersten Minuten hat die Austria noch kaum Ballbesitz, Villareal holt den ersten Eckball.
  • 5'
    :
    Es ist ein ruhiger Start in die Partie. Nach einem hohen Armeinsatz von Burger geht Weiss zu Boden und holt zumindest einen Freistoß etwa 35 Meter vom Tor entfernt heraus.
  • 4'
    :
    Beide Teams suchen den direkten Weg ins gegnerische Drittel, finden aber in der gegnerischen Defensive noch keine Lücke und haben mit dem jeweils sehr hohen Pressing des Gegners durchaus Probleme.
  • 2'
    :
    Die Hausherren führen den Standard kurz aus, ehe doch eine kurze Flanke vom linken Strafraum vors Tor geschlagen wird. Diese klären die Slowaken allerdings.
  • 1'
    :
    Los geht's! Villareal eröffnet das Spiel und trägt es gleich in die Hälfte der Austria.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 2'
    :
    Früh im Spiel bekommen die Bebbi einen Corner zugesprochen, nachdem ein Steilpass kurz vor dem einlaufenden Millar geklärt wird.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Köln. Die Hausherren treten in ihren rot-weißen Heimfarben an. Die Gäste aus der serbischen Landeshauptstadt sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Die Kugel rollt im Joggeli. Los geht die wilde Fahrt!
  • :
    Vor Anstoß wird es noch in Erinnerung an die Katastrophe in Indonesien eine Schweigeminute geben.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Während des Aufwärmens musste die Austria umstellen. Das bedeutet auch eine neue taktische Variante.
  • :
    Die Mannschaften sind am Feld. Die Hymne der Conference League sorgt für Atmosphäre, etwas 9000 haben sich hier auf den Tribünen eingefunden.
  • :
    Die Mannschaften betreten den Rasen des traditionsreichen St. Jakob-Parks in Basel. Es dauert nicht mehr lange!
  • :
    Als Schiedsrichter steht heute Kevin John Clancy auf dem Platz. Dem 38-jährigen Schotten assistieren die Linienrichter Graeme Stewart und Alan Mulvanny an den Seitenlinien.
  • :
    Austria hat zuletzt eine Niederlage gegen Sturm kassiert. Das letzte Conference League Spiel ging acuh verloren - eine bittere 1:4 Niederlage.
  • :
    In der Liga hat Villareal zuletzt Schwierigkeiten, noch liegen sie in Schlagdistanz zu den Topteams.
  • :
    Slovan Bratislava hat am Sonntag kurz vor Schluss ein 3:1 über den drittplatzierten Železiarne Podbrezová herausgeschossen. Im Vergleich dazu wechselt Trainer Vladimir Weiss auf drei Positionen. Lukáš Pauschek, Lucas Lovat und Torschütze Vernon De Marco dürfen von Beginn an spielen, weil Myenty Abena und Eric Ramírez verletzt fehlen oder erkrankt sind, während Jurij Medveděv auf der Bank sitzt.
  • :
    Beide Mannschaften kennen sich übrigens schon. Vor fast 48 Jahren kreuzten sich einst im Achtelfinale vom UEFA-Cup ihre Wege. Nachdem die Crno-beli das Hinspiel mit 1:0 in Belgrad gewinnen konnten, glückte den Geißböcken im Rückspiel jedoch ein 5:1-Heimsieg.
  • :
    Bisher hat die Austria einen Punkt in der Conference League geholt, was derzeit den letzten Platz in der Gruppe C bedeutet.
  • :
    Im Vergleich zum 3:3-Erfolg gegen St. Gallen wechselt Alexander Frei auf vier Positionen. Kasim Adams, Taulant Xhaka, Zeki Amdouni und Dan Ndoye nehmen allesamt auf der Bank platz. Von selbiger rotieren Noah Katterbach, Andy Diouf, Liam Millar und Jean-Kévin Augustin in die Startelf von Rot-Blau.
  • :
    Am Sonntag feierten die Serben eine sehr erfolgreiche Generalprobe, als im Ligabetrieb der FK Vojvodina mit 4:1 besiegt werden konnte. Im Vergleich zu dieser Partie gibt es heute Abend zwei Wechsel: Andrija Pavlović und Hamidou Traoré rücken für Ljubomir Fejsa (nicht im Kader) und Kristijan Belić (Rotsperre) in die erste Elf.
  • :
    Partizan Belgrad ist in Europa ein durchaus großer Name. Die Crno-beli gewannen 27 nationale Meisterschaften und standen 1966 einst im Finale vom Europapokal der Landesmeister. Nach holprigem Saisonstart und frühem Trainerwechsel lief es zuletzt wieder gut für die Serben. Unter dem einstigen Abwehrchef Gordan Petrić, der seit Mitte August auf der Trainerbank sitzt, blieb Partizan in elf Pflichtspielen ungeschlagen (sieben Siege, vier Remis) und erzielte stets mindestens ein eigenes Tor. In der Conference League bewies Belgrad zwei Mal viel Moral, als nach Rückständen in beiden Gruppenspielen noch das Remis geholt wurde.
  • :
    Für Villareal läuft Jackson und Danjuma im Sturm auf. Dahinter soll es dann zwei Viererketten sein.
  • :
    Ein gegensätzliches Bild zeichnet sich bei Slovan Bratislava zwischen nationalen und internationalen Auftritten ab. Die Slowaken dominieren die heimische Liga, kassierten seit dem Saisonauftakt Mitte Juni keine Niederlage mehr und stehen entsprechend an der Tabellenspitze. Allerdings konnte Bratislava weder gegen Žalgiris noch gegen Pyunik gewinnen, wodurch sie mit 0:2 Toren am Gruppenende stehen. Gegen Basel könnte dieser Bock umgestoßen werden, um endlich auch auf europäischer Ebene anzukommen.
  • :
    Zumindest am Papier treten beide Mannschaften in der gleichen Formation an. Bei der Austria bilden Fitz und Huskovic die Spitze, doch am Feld wird das wohl etwas anders aussehen.
  • :
    Am Wochenende feierten die Kölner einen starken 3:2-Heimsieg über Borussia Dortmund, an den es heute anzuknüpfen gilt. Steffen Baumgart wechselt dafür einmal munter durch. Von den elf Spielern, die am Samstag gegen den BVB in der Startelf standen, bleiben neben Keeper Marvin Schwäbe nur noch Luca Kilian, Florian Kainz und Ondrej Duda übrig. Insgesamt also sieben neue Gesichter beim Effzeh.
  • :
    Mit einem Sieg meldete sich der FC Basel am Wochenende zurück aus der Länderspielpause, bekam dabei aber mächtig Hilfe vom Gegner aus St. Gallen. Die Espen erzielten ein Eigentor und kassierten bereits in der 35. Minute eine Rote Karte. Dennoch erzielte Basel erst sieben Minuten vor Schluss den Siegtreffer, um auf Platz Sechs in der Super League vorzurücken. Europäisch lief es bis dato deutlich besser. Zwei Siege gegen den Pyunik FC und FK Žalgiris sind gleichbedeutend mit der Gruppenführung. Diese soll heute ausgebaut werden.
  • :
    Die Geißböcke verkauften sich bei ihrer Rückkehr in einen internationalen Wettbewerb bislang sehr gut. Mit vier von sechs möglichen Punkten führt der Effzeh die Gruppe D an. Auch insgesamt glückte den Rot-Weißen ein starker Saisonstart. Nur zwei der 13 Pflichtspiele der Saison 2022/23 hat die Elf von Steffen Baumgart, die in der Bundesliga auf Rang sieben liegt, verloren.
  • :
    Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Rheinenergiestadion. Hier empfängt der 1. FC Köln heute Abend Partizan Belgrad zum dritten Spieltag der Conference League. Anpfiff ist um 21:00 Uhr.
  • :
    In der heimischen Liga hinter den eigenen Erwartungen, europäisch voll auf Kurs. Der FC Basel will gegen Slovan Bratislava den dritten Sieg im dritten Spiel. Herzlich willkommen!
  • :
    Herzlich willkommen zur Europa Conference League in der Gruppe C zum Spiel Villareal CF gegen FK Austria Wien.

    Villareal hat bisher im Schongang internationale Erfolge gefeiert. Die Spanier sind klarer Favorit gegen die Austria, die sich aber trotzdem selbstbewusst gibt und gegen die Spanier punkten will. Einfach wird das nicht, immerhin ist das Gelbe U-Boot ohne Punktverlust, musste aber durchaus hart um diese Siege kämpfen.

    Der Trainer der Spanier Unay Emery zollt der Austria jedenfalls Respekt. Die Wiener seien von der Spielidee her ein modernes Team, das schönen Fußball spielt. Doch allein schön spielen will die Austria nicht.

    Echten Heimvorteil hat Villareal heute nicht. Da sich das Heimstadion im Umbau befindet, wird die Partie im Estadi Ciutat über die Bühne gehen. Einige Fans werden sich wohl dorthin verirren, Hexenekessel wird es wohl keiner. Anfpiff ist um 21:00.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.