Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Rapid scheitert an Vitesse Arnheim mit einem Gesamtscore von 3:2. Obwohl bemüht bleibt Rapid über weite Strecken viel zu harmlos. Gleichzeitig wirkte das Defensivverhalten bei den Gegentreffern nicht ideal. Summa summarum geht die Niederlage in Ordnung. Vitesse hatte die besseren Chancen und zeigte sich bei der Verwertung ebendieser auch deutlich kaltschnäuziger.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Rapid versucht es und presst nach vorne, aber zu mehr als einigen Halb-Chancen reicht es nicht.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Thomas Letsch (Vitesse)
    Der Arnheimer Coach wird emotional - zu sehr für den Geschmack des Unparteiischen.
  • 90'
    :
    Fünf Minuten gibt es noch dazu, die erste Minute ist aber schon wieder um.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Vitesse: Romaric Yapi
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Vitesse: Adrian Grbić
  • 90'
    :
    Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen; Rapid braucht nur ein Tor für die Verlängerung.
  • 86'
    :
    Rapid wirft nun alles in die Waagschale und setz sich fest im Strafraum der Hausherren.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Philipp Schobesberger
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Jonas Auer
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Dejan Petrovič
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Srđan Grahovac
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Eli Dasa (Vitesse)
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Vitesse: Patrick Vroegh
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Vitesse: Toni Domgjoni
  • 80'
    :
    Wilde Szenen spielten sich soeben am Feld ab. Nach einem Foulspiel geraten mehrere Spieler aneinander, es gibt mehrere Gelbe Karten.
  • 77'
    :
    Das vermeintliche 3:0 von Arnheim wird aberkannt! Rasmussen bekommt nach einer Flanke, die von Hedl an den Pfosten geleitet wird, an den Ball und netzt ein - nach kurzen Bangen dann die Entwarnung - es gibt Abseits.
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Marco Grüll (Rapid Wien)
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Dominik Oroz (Vitesse)
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Wimmer (Rapid Wien)
    Gleich die nächste Gelbe für Rapid, die Wimmer wegen Meckerns erhält.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Ferdy Druijf (Rapid Wien)
    Der Rapid-Stürmer stößt Doekhi zu Boden und sieht die erste Verwarnung im Spiel.
  • 73'
    :
    Ljubičić spielt Grüll frei, der im Mittelfeld Fahrt auf nimmt, aber Wittek verhindert dessen Durchbruch.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Vitesse: Daan Huisman
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Vitesse: Nikolai Baden Frederiksen
  • 68'
    :
    Beinahe das 3:0! Kitagawa spielt in der Vorwärtsbewegung einen Katastrophenpass, der abgefangen wird von Dasa. Der Doppel-Vorlagengeber spielt in der Folge Grbić frei, der an Hedls Beinabwehr scheitert. Den 2. Ball von Dasa retten die Hütteldorfer gerade noch.
  • 67'
    :
    Einmal mehr durchbricht Baden Frederiksen den Rapid-Defensivbund. Aber er ist im Abseits.
  • 64'
    :
    Die Partie wirkt sehr dynamisch, es gibt kaum Durchhänger, das täuscht aber darüber hinweg, dass in Abschnitt 2 bislang wenig Spektakuläres zu vermelden war.
  • 61'
    :
    Freistoß für Rapid, der Ball kommt wieder gefährlich zum 2. Pfosten, Wimmer und Aiwu segeln nacheinander knapp vorbei.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Koya Kitagawa
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Thorsten Schick
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Rapid Wien: Christoph Knasmüllner
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Rapid Wien: Yusuf Demir
  • 53'
    :
    Baden Frederiksen findet viel Platz im rechten Halbraum vor, doch diesmal bleibt die Rapid-Defensive wachsam.
  • 51'
    :
    Gegenstoß der Holländer; Wittek kommt von außerhalb des Sechzehners zum Schuss, der Ball kommt scharf, aber zentral aufs Tor - Hedl kann in der Folge den Ball sicher fangen.
  • 48'
    :
    Wimmer wehrt eine Strafraum-Hereingabe mit der Ferse ab, allerdings in Richtung eigenes Tor. Der Ball kommt aber hoch und stellt Hedl vor keine gröberen Probleme.
  • 47'
    :
    Grüll hat es heute sehr schwer - und in gewisser Weise geht der Matchplan dadurch auch auf. Rapid ist deutlich weniger gefährlich.
  • 46'
    :
    Weiter geht es. Wechsel gab es zur Pause keine!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Rapid geht mit einem 0:2-Rückstand in die Pause und wäre Stand jetzt draußen. Gleichwohl Vitesse mit einer sehr guten Chancenauswertung besticht, ist die Führung in dieser Höhe absolut in Ordnung - Rapids Defensive sieht bei den Gegentoren nicht gerade gut aus; gleichzeitig gelingt Offensive kaum was.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Grüll bekommt am linken Flügel den Ball zugespielt und prescht nach vorne, jedoch klärt ein Verteidiger, ehe es überhaupt zu einer Flanke kommen kann. Bezeichnend für Rapids Offensivbemühungen.
  • 43'
    :
    Wieder eine unangenehme Eckball-Situation der Hausherren, die den Ball in den Fünferraum bringen, nicht aber die Kugel aufs Tor.
  • 38'
    :
    Baden Frederiksen vergibt die nächste gute Möglichkeit: Wittek tänzelt sich auf der Seite in den Strafraum, spielt zur Mitte, dort wird Baden Frederiksen aber eher abgeschossen als angespielt; der Ball geht dennoch in Richtung Tor, aber vorbei.
  • 37'
    :
    Jetzt mal wieder Rapid: Demir mit einer Freistoß-Hereingabe von rechts aufs lange Eck, der Ball wird von einem Gegenspieler ungewollt, gefährlich verlängert, Moormann touchiert den Ball am 2. Pfosten kommt aber nicht wirklich ran.
  • 36'
    :
    Und wieder zappelt der Ball im Netz; Baden Frederiksen stand aber im Abseits. Dennoch lässt sich die Rapid Abwehr einmal mehr sehr einfach überspielen.
  • 35'
    :
    Grbić wieder mit dem Zug zum Tor, aber Hedl spielt gut mit und entschärft.
  • 33'
    :
    Ecke für Vitesse: Im und um den Fünfer herrscht mächtig Betrieb, aber der Ball wird sehr eng hereingetragen und fällt Hedl fast direkt in die ausgestreckten Arme.
  • 32'
    :
    Besagter Grüll setzte sich soeben in Szene mit einer langen, scharfen Freistoß-Hereingabe in den Strafraum, dort kommt aber kein Rapidler ran.
  • 30'
    :
    Vor allem Grüll hat es heute sehr schwer, sich in Szene zu setzen, wird er doch nahezu ununterbrochen bewacht und begleitet.
  • 29'
    :
    Rapid verfällt hier keinesfalls in Schockstarre, allerdings verlaufen sich die meisten Angriffsbemühungen um den Strafraum im Sand.
  • 27'
    :
    Baden Frederiksen mit der nächsten Chance; diesmal per Kopf, aber über den Kasten von Hedl.
  • 19'
    :
    Tooor für Vitesse, 2:0 durch Matúš Bero
    Mit der 2. Chance macht Vitesse den 2. Treffer und bringt sich damit in Aufstiegsposition. Bero wird mit einem hohen Ball hinter die Kette wunderbar freigespielt, nimmt sich die Kugel im Lauf mit der Brust herunter und netzt eiskalt ein; wieder kam das Zuspiel von Dasa.
  • 18'
    :
    Ljubičić hat den Ausgleich am Fuß: Grüll bereitet die Aktion vor und spielt den Mittelfeldspieler frei, der findet plötzlich wenige Meter vorm Tor eine Einschussgelegenheit vor, allerdings zeichnet sich Keeper Houwen aus und verhindert das 1:1.
  • 16'
    :
    Rapid ist bislang sehr harmlos, eher ist Vitesse am 2. Treffer dran.
  • 13'
    :
    Demir, der diesmal von Beginn an ran darf, setzt zum Dribbling an, hat dabei aber nur wenig Erfolg. Immerhin holt er allerdings einen Freistoß raus. Dieser bringt aber nichts ein.
  • 13'
    :
    Demir, der diesmal von Beginn an ran darf, setzt zum Dribbling an, hat dabei aber nur wenig Erfolg. Immerhin holt er allerdings einen Freistoß raus. Dieser bringt aber nichts ein.
  • 8'
    :
    Wieder wird Vitesse gefährlich in Strafraumnähe; eine Abseitsposition verhindert Schlimmeres. Generell machen die Gäste hier viel Druck, während sich Rapids Defensive nur allzu oft mit einem einzelnen gezielten Pass ausheben lässt.
  • 5'
    :
    Grahovac klopft erstmals an mit einem Torschuss, der aber harmlos ausfällt.
  • 3'
    :
    Tooor für Vitesse, 1:0 durch Adrian Grbić
    Auwei, was für ein bitterer Beginn für die Hütteldorfer. Und dann trifft ausgerechnet der Österreicher Grbić im Trikot der Hausherren (sein erstes Tor im Dress der Niederländer). Vorbereitet wurde das Tor von Dasa mit einem starken Lochpass im Mittelraum, der die Rapid Abwehr aushebelt und Grbić freie Schussbahn bringt. Der Österreicher verwertet dann souverän mit einem Schlenzer.
  • 2'
    :
    Schon nach wenigen Sekunden muss der erste Arnheim-Spieler wegen eines Zusammenstoßes am Rasen behandelt werden.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Dass Arnheim noch nie im Europacup aufgestiegen ist, wenn das Hinspiel verloren wurde, kann durchaus als gutes Omen gewertet werden.
  • :
    Die Mannschaften kommen aufs Feld.
  • :
    Was in Corona-Zeiten fast schon ungewohnt wirkt: Rund 700 Rapid-Fans sind heute in Holland mit dabei!
  • :
    Auf der anderen Seite hat allerdings auch Arnheim zu Hause überzeugen können - unter anderem mit einem Heimerfolg gegen Tottenham!
  • :
    Rapids Auswärtsbilanz im laufenden Europacup liest sich zwar nicht gerade berauschend (3 Punkte, 2:5 Tore); als es aber drauf ankam, war der Rekordmeister auch in der Fremde da, als sich Rapid in Genk mit einem 1:0-Erfolg das Conference-Ticket sicherte.
  • :
    Mit Openda müssen die Holländer heute auf ihren Top-Torjäger, der in der Liga sogar insgesamt Platz drei belegt, verzichten. Ein klarer Pluspunkt für Rapid; für ihn wird der Österreicher Grbić von Beginn an spielen.
  • :
    Für Arnheim ist die Generalprobe ähnlich verlaufen wie für Rapid: In Utrecht gab es nur ein Remis (1:1); in der Tabelle befindet sich Vitesse in der Eredivisie nach vier Ligaspielen mit nur einem Punkt auf auf Rang sechs.
  • :
    Im Vorfeld waren Gartler und Schick fraglich gewesen; beide sind im Kader, Letzterer gar in der Startelf.
  • :
    Die Auswärtstorregel ist bekanntlich abgeschafft; jeder Vitesse-Sieg mit einem Tor Unterschied würde eine Verlängerung bringen. Rapid reicht ein Remis, um ins Achtelfinale einzuziehen.
  • :
    Die Aufstellungen sind da!
  • :
    Herzlich willkommen zum Playoff-Rückspiel der Europa Conference League zum Spiel Vitesse Arnheim gegen Rapid Wien

    Nach dem 2:1-Hinspielsieg hat Rapid heute die Chance, zum ersten Mal seit 1997 in einem Europacup-Achtelfinale dabei zu sein. Die Generalprobe am Wochenende ist für die Wiener mit dem 2:2 gegen Sturm vor allem mit Blick auf das Meister-Play-off jedoch nicht nach Wunsch gelaufen.

    Auch werden dem Rekordmeister wieder einige Stammkräfte fehlen - unter anderem der im Hinspiel vom Platz verwiesene Kaitän, Filip Stojković.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.