Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit
    Das war's! Union Berlin Europapokalreise endet an diesem Abend mit einem 1:1 gegen Slavia Praha, das sich damit den 2. Platz in der Tabelle sichert. Der dicke Bock von Baumgartl direkt nach dem Seitenwechsel war ein Schlag gegen alle Berliner Hoffnungen und kurz darauf drohten die Gäste sogar alles klarzumachen, aber in einer kleinen Powerplay-Phase kam Union zurück und gestaltete die Schlussphase mit Kruse erstem Treffer auf europäischem Boden seit fünf Jahren nochmal spannend. Am Ende gelang den Köpenickern aber zu wenig. Awoniyi war das gesamte Spiel über ausgeschaltet und auch die neuen Kräfte Voglsammer/Behrens sorgten vorne für keine Gefahr. Mehr als das Unentschieden war an diesem Abend nicht drin und somit verabschiedet sich Union Berlin verdient aus Europa, während Prag in die K.o.-Phase einzieht. Vielen Dank fürs Mitlesen, gute Nacht und bis bald.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Aleš Mandous (Slavia Praha)
    Für Zeitspiel erhält der Keeper Mandous noch Gelb.
  • 90'
    :
    Der Keeper kommt sogar frei aus sieben Metern zum Kopfball, aber das ist eben nicht seine Paradedisziplin. Da ist zu wenig Wucht dahinter, Masopust bekommt das Bein dazwischen.
  • 90'
    :
    Nochmal Eckball für Union! Voglsammer erzwingt ihn am kurzen Pfosten. Auch Rønnow kommt mit vor.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 3:0 gewinnt der FC Basel letztlich deutlich gegen den Qarabağ FK und sichert sich damit den Platz im Achtelfinale der Europa Conference League. Die Bebbi hatten zu Beginn und direkt nach der Pause Probleme und letztlich Glück, dass Qarabağ weder in Führung gehen noch ausgleichen konnte, doch ansonsten spielte Rot-Blau eine starke Partie. Das 1:0 durch Arthur Cabral erhöhte Pajtim Kasami mit einem Abstauber zum 2:0. In der Folge öffneten die Gäste in der Hoffnung, hier zumindest einen Treffer zu erzielen, doch stattdessen setzte Arthur Cabral mit einem Kopfball im Liegen den Schlusspunkt. So beginnt für den FCB die nächste Runde erst im kommenden März, während Qarabağ sich auf die Auslosung für die Playoffs freuen darf.
  • 90'
    :
    Die Luft scheint raus zu sein bei den Hausherren. Prag steht mit zehn Mann in der eigenen Hälfte, hält die Räume dicht und Union fehlen die zündenden Ideen.
  • 90'
    :
    Fünf Minuten gibt es obendrauf, fünf Minuten Hoffnung für Eisern Union - was geht noch bei den Köpenickern?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 89'
    :
    Solche einfachen Abseitssituationen darf sich Union nicht mehr erlauben. Prömel steht knapp in der verbotenen Zone, das bringt alles Zeit für Slavia.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Nach einer geblockten Flanke landet der Ball nochmal bei N'Doye, aber der direkte Abschluss aus neun Metern fliegt deutlich vorbei!
  • 88'
    :
    Der Nigerianer wird dennoch vom Feld genommen und durch Plavšić ersetzt.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Srđan Plavšić
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Peter Olayinka
  • 87'
    :
    Olayinka setzt sich anschließend auf den Hosenboden und muss behandelt werden, nach einer Verletzung sieht das aber nicht aus - eher nach billigem Zeitspiel.
  • 86'
    :
    Nächster Konter der Gäste - wieder wird Olayinka auf die Reise geschickt und diesmal kommt er aus 17 Metern zum Abschluss. Rønnow geht auf Nummer sicher und bringt die Finger noch dran, rettet auf Kosten einer Ecke.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Kurz vor dem Ende darf sich Cabral nochmal separat von den Zuschauern verabschiedet. Sie danken ihm mit stehenden Ovationen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Jordi Quintillà
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Arthur Cabral
  • 85'
    :
    Das ist zu viel Langholz bei Union. So kommt Berlin nicht durch, das hat Prag seit der ersten Minute im Griff. Stattdessen kontern die Tschechen nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte, aber Olayinka erlassen im Vollspringt die Kräfte.
  • 87'
    :
    Auf einmal muss Burger auf der Linie klären, nachdem Medina nach einer Ecke zum Kopfball kommt. Der Basler klärt per Kopf neben dem linken Pfosten, ehe der Ball die Linie überqueren kann.
  • 83'
    :
    Ein weiterer offensiver Mann kommt bei Fischer als letzter Wechsel: Baumgartl verlässt den Rasen, Öztunali kommt.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Timo Baumgartl
  • 81'
    :
    Und der Ivorer hat direkt seinen Moment rechts im Strafraum, lässt Baumgartl ins Leere rutschten und will dann durchstecken ins Zentrum - ein Berliner Bein klärt in höchster Not zur Ecke.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Elvin Dzhafarquliyev
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Tural Bayramov
  • 79'
    :
    Samek lässt sich viel Zeit beim Verlassen des Platzes, der Unparteiische zeigt aber bereits an, dass diese Zeit nachgespielt wird. Traoré ersetzt ihn.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Richard
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Patrick
  • 84'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
  • 84'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Matías Palacios
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Ibrahim Traoré
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Daniel Samek
  • 83'
    :
    Der Qarabağ FK ist nach wie vor bemüht, hier zumindest einen Ehrentreffer zu erzielen. Letztlich fällt das Ergebnis hier wohl zu hoch aus, denn insbesondere zu Beginn der jeweiligen Halbzeiten hatten die Gäste richtig gute Chancen.
  • 78'
    :
    Durchsetzen kann sich das Sturmduo bisher aber auch nicht. Prag steht defensiv kompakt und rührt ein wenig den Beton an.
  • 77'
    :
    Behrens und Voglsammer bringen ein wenig mehr Lufthoheit in die Offensive und haben vor allem einen vollen Tank, vorne Betrieb zu machen.
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Ismayil Ibrahimli (Qarabağ FK)
    Ismayil Ibrahimli geht ziemlich aggressiv in einen Zweikampf mit N'Doye und wird zurecht verwarnt.
  • 75'
    :
    Wieder kommen drei Mann auf einmal rein, diesmal aber zwei auf Seiten Slavias: Bah und Lingr machen Platz für Stanciu und Ekpai. Bei Union setzt Trainer Fischer alles auf die Offensive, bringt Voglsammer für Becker.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Ismayil Ibrahimli
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Qara Qarayev
  • 74'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
  • 74'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
  • 76'
    :
    Kasami kommt zum Schuss und überwindet Mahammadaliyev, allerdings steckt nicht viel Wucht hinter dem Abschluss und Medina blockt den Ball rechts vor der Torlinie.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Ubong Ekpai
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Alexander Bah
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Nicolae Stanciu
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Ondřej Lingr
  • 72'
    :
    Slavia kontert, Schranz treibt den Ball durch die gegnerische Hälfte, schießt Rønnow aus gut 20 Metern mit links aber ungefährlich in die Arme.
  • 74'
    :
    Tooor für FC Basel, 3:0 durch Arthur Cabral
    Der nächste Treffer des Brasilianers und was ist das denn? N'Doye flankt flach von rechts vors Tor, wo sich Cabral irgendwie zum Ball wirft und tatsächlich im Liegen per Kopf ins lange linke Eck trifft!
  • 70'
    :
    Dreifachwechsel bei Union: Trimmel, Khedira und Awoniyi verlassen den Rasen, Behrens, Ryerson und Haraguchi heißen die frischen Kräfte.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
  • 68'
    :
    Mit den langen Bällen auf Awoniyi haben die Hausherren weiterhin kein Glück.
  • 71'
    :
    Dem FCB bieten sich deutlich mehr Räume in der Offensive. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis sie diese zum 3:0 nutzen.
  • 66'
    :
    Das gibt den Berlinern nochmal Auftrieb! Sowohl die Fans auf den Rängen als auch die Spieler auf dem Rasen spüren, dass in diesem Match wieder alles drin ist. Je näher sich das Spiel dem Ende nähert, desto mehr kann und muss Union aufmachen.
  • 69'
    :
    Die Spieler gönnen sich eine Trinkpause, während sich Medvedev behandeln lässt. Der Daumen der Teamkollegen geht allerdings in die Höhe.
  • 64'
    :
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Max Kruse
    Alles auf Anfang! Ein weiterer Eckball bringt den Ausgleich! Holeš klärt per Kopf nur unzureichend, Kruse setzt sich am Strafraumrand durch, holt den Ball mit der Brust herunter und wurschtelt das Leder aus 14 Metern irgendwie durch die Mitte ins Tor. Gleich zweimal wird der Ball auf dem Weg ins Netz noch unhaltbar abgefälscht.
  • 63'
    :
    Gießelmann wird im Rückraum erst geblockt, dann darf Prömel halbrechts im Strafraum abschließen, sein Schuss wird aber zur nächsten Ecke abgeblockt.
  • 62'
    :
    Gießelmann erzwingt halblinks im Strafraum immerhin mal wieder ein Ecke - kleines Powerplan der Gäste.
  • 66'
    :
    Cabral trifft die Latte! Halblinks wird der Toptorschütze der Bebbi steil geschickt und zieht unter Bedrängnis im Fallen ab. Mahammadaliyev streckt sich, doch hat letztlich Glück, dass der Ball nur die Oberkante der Latte erwischt!
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Marko Vešović
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Filip Ozobić
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Ramil Sheydaev
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Ibrahima Wadji
  • 64'
    :
    Kady zieht aus der Distanz ab, doch verfehlt einmal mehr deutlich. Wenn die Gäste nicht gerade am starken Heinz Lindner scheitern, fehlt es ihnen klar an Zielwasser.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Liam Millar
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
  • 59'
    :
    Wo bleibt die Reaktion der Unioner? Auch an der Seitenlinie ist noch keine Bewegung zu sehen beim Team von Urs Fischer. Dabei bräuchte es momentan frische Kräfte und neue Ideen im Spiel.
  • 62'
    :
    Tooor für FC Basel, 2:0 durch Pajtim Kasami
    Sie treffen mit dem Nachschuss! Von rechts fliegt die Flanke auf den Kopf von Matías Palacios, der den Ball zentral an die Latte nickt. Die Kugel springt hinaus an den Fünfer, wo Kasami hineinspringt und den Ball volley an Medvedev vorbei unten links im Tor unterbringt!
  • 59'
    :
    Die nächste Chance für Qarabağ! Wadji dreht sich vor dem Strafraum problemlos um Djiga und spielt rechts hinaus auf Kady. Bereits im Strafraum zieht die Nummer 20 direkt ab, doch legt den Ball deutlich rechts vorbei.
  • 56'
    :
    Der nächste Fehler, diesmal von Gießelmann. Er kann seinen missglückten Kopfball aber direkt ausbügeln und die nächste Slavia-Chance vereiteln.
  • 55'
    :
    Wenn der reingeht, dann ist die Nummer vermutlich durch! Knoche rutscht weg und macht den Weg frei für Olayinka, der aus neun Metern frei vor Rønnow zum Abschluss kommt, aber hauchdünn am rechten Pfosten scheitert.
  • 58'
    :
    Bei einer Ecke kommt Mahammadaliyev ungestüm aus dem Tor und hat Glück, dass der Basler vor ihm den Ball nicht aufs Tor bringen kann.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Taiwo Awoniyi (1. FC Union Berlin)
    ... als auch Awoniyi die Gelbe Karte. Der Unparteiische hat die Partie sehr gut im Griff und löst auch diese Situation mit Ruhe und Bedacht.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Aiham Ousou (Slavia Praha)
    Die Gemüter erhitzen sich. Nach einem kleinen Gerangel erhalten sowohl Ousou...
  • 52'
    :
    Damit ist der Wirst-Case eingetreten. Union patzt und Slavia nutzt es eiskalt. Die Hausherren brauchen damit nun zwei Treffer, um die Gruppenphase noch als Zweiter zu absolvieren.
  • 55'
    :
    Der Goalie lässt sich im Anschluss kurz an der Schulter behandeln, doch dürfte jeden Moment weiterspielen.
  • 53'
    :
    Cabral ist ein absolutes Tier! Von der Mittellinie aus tritt er an, schüttelt zwei Verteidiger ab, doch legt sich dann im Strafraum den Ball einen Tick zu weit vor! Mahammadaliyev kommt heraus und blockt den Ball mit ausgestreckten Händen, bevor Torwart und Stürmer zusammenprallen!
  • 50'
    :
    Tooor für Slavia Praha, 0:1 durch Ivan Schranz
    Ist das bitter. Baumgartl patzt in der eigenen Hälfte und spielte den Ball genau in den Lauf von Schranz, der aus 25 Metern aufs Tor zuläuft, Union bringt in der Rückwärtsbewegung keinen Druck auf den Slowaken aus und der bedankt sich mit dem 1:0 - oben links ins Eck schweißt er den Kracher aus knapp 15 Metern und lässt Rønnow keine Abwehrchance.
  • 48'
    :
    Aus dem Freistoß von halblinks wird die größte Chance der Hausherren! Becker schlägt den Standard lang an den zweiten Pfosten, Gießelmann kommt erst zum Kopfball und stochert dann auf dem Boden nach, Awoniyi kommt aus elf Metern noch zum Nachschuss, aber wird direkt geblockt.
  • 51'
    :
    Kein Durchatmen für Basel, denn die nächste Flanke kommt bereits. Filip Ozobić köpft halblinks aufs Tor und Linder pflückt den Ball aus der Luft.
  • 50'
    :
    Schon wieder Wadji! Von der rechten Grundlinie möchte Qarabağ in den Rückraum spielen, als der Ball plötzlich abgefälscht wird und geradewegs auf Wadji durchhoppelt. Aus drei Metern jagt der Stürmer den Ball aber übers Tor!
  • 50'
    :
    Der FCB antwortet mit einem eigenen Angriff auf diesen Schock. Kasami zieht aus halblinker Position ab, spielt den Ball allerdings direkt in die Arme von Mahammadaliyev.
  • 47'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Bah (Slavia Praha)
    Gießelmann lässt Bah stehen und wird dann von ihm im Gesicht getroffen. Gelb für den Slavia-Spieler.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Wechsel geht es rein in den zweiten Durchgang.
  • 48'
    :
    Plötzlich steht Wadji frei vorm Tor! Im Spielaufbau patzt Rot-Blau und Zoubir spielt den Ball direkt an den Fünfer. Dort steht Wadji blank, aber scheitert erneut an Lindner! Den Nachschuss blockt Kasami gegen Ozobić.
  • 47'
    :
    Der aufgerückte Medina schießt aus der Distanz, doch verzieht weit.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht es im Joggeli. Zweimal haben die Basler getauscht, während Qarabağ FK vorerst ohne Wechsel weiterspielt.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Dan N'Doye
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Edon Zhegrova
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Tomás Tavares
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Sergio López
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Basel führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen den Qarabağ FK in der Europa Conference League! Die Bebbi hatten besonders in der Anfangsphase Glück, als sich die Gäster aus Aserbaidschan mehrere Chancen herausspielten und in Person von Zoubir sogar ein Tor erzielten. Allerdings gab Schiedsrichter Fran Jović den Treffer er nicht, da López vermeintlich auf der Linie geklärt hatte. Eine knappe halbe Stunde dauerte es, bis auch der FC Basel Druck aufbauen konnte und belohnte sich prompt durch den Treffer von Arthur Cabral. Im Anschluss dominierte Rot-Blau, doch ließ weitere Torchancen liegen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Alles weiter offen im Endspiel um die K.o.-Runde: 0:0 heißt es zur Pause zwischen Union Berlin und Slavia Praha. Nach gutem Beginn der Hausherren verflachte der Schwung früh, Prag fand besser rein und ab da war es ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste standen defensiv kompakt, boten wenig an und hatten nach einem Trimmel-Fehler im Strafraum sogar aus dem Nichts die größte Chance des Spiels, die Latte aber rettete die Eisernen. Die taten sich im Offensivspiel sehr schwer, brachten keine nennenswerte Aktion aufs gegnerische Tor und müssen im zweiten Durchgang mehr Risiko gehen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Prag reißt sich in den Schlussminuten der ersten Hälfe nicht gerade ein Bein aus, setzt offensiv quasi nur auf Konter und schnelles Umschalten nach Ballgewinnen. Da muss Union aufpassen, vor allem auf den dribbelstarken Olayinka auf der linken Seite.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Rot-Blau kontert nochmals und flankt von rechts in den Strafraum. Dort setzt Cabral brasilianisch zum Seitfallzieher an, trifft den Ball aber einen Augenblick zu spät. So fliegt der Ball mit viel Schienbein deutlich links vorbei!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Über links dringt Tural Bayramov in den Strafraum des FCB ein, doch setzt seinen Schuss vorschnell übers Tor. Lindner tritt zum Auskick an.
  • 42'
    :
    Masopust weicht Awoniyi nahezu keine Sekunde von der Seite, spielt den altmodischen Manndecker gegen den Unioner Angreifer, den die Hausherren viel zu selten in Szene bekommen.
  • 39'
    :
    Die Partie verflacht kurz vor der Pause etwas im Mittelfeld, Prag stellt sich defensiv gut auf und Union läuft ideenlos an, findet einfach nicht das Zuspiel zum letzten Mann. Gerade das Zentrum der Tschechen ist vernagelt.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
    Zoubir dribbelt mit Tempo an, ehe Frei seinen Körper resolut in den Weg stellt. Danach beschwert er sich und holt sich die Gelbe Karte ab. Die hätte er allerdings schon fürs Foul verdient.
  • 40'
    :
    Beim anschließenden Corner faustet der Goalie der Gäste den Ball vor den Sechzehner. Petretta zieht volley ab, doch jagt das Leder über die Latte!
  • 40'
    :
    Über eine schöne Ballstafette auf engem Raum bringen die Bebbi rechts im Strafraum Zhegrova in Schussposition. Mit links zieht er wuchtig flach ab, aber scheitert am abtauchenden Mahammadaliyev.
  • 36'
    :
    Slavia spürt in diesem Moment, dass etwas gehen könnte. Union wirkt fast ein wenig eingeschüchtert. Zu viel Risiko will man natürlich nicht eingehen, ein Gegentor würde die Aufgabe noch schwieriger gestalten.
  • 37'
    :
    Vorne verliert Qarabağ den Ball und Wadji setzt etwas zu beherzt nach. Der Stürmer wird wegen Offensivfouls zurückgepfiffen.
  • 34'
    :
    Riesendusel für Union! Trimmel versucht den Ball an der Grundlinie ins Toraus trudeln zu lassen und wird dabei von Dorley abgekocht, der ihm die Kugel abluchst. Im Strafraum findet der halblinks im Rücken Holeš. Dessen Schlenzer ist beinahe perfekt, kracht jedoch gegen den Querbalken.
  • 35'
    :
    Schon rollt die nächste Flanke in den Sechzehner der Gäste, doch diesmal kommt Arthur Cabral einen Schritt zu spät und muss den Ball passieren lassen.
  • 32'
    :
    Um die Erteilung der Karte bildet sich eine kleine Traube, die das Spiel für knapp zwei Minuten am Weiterlaufen hindert, weil der Unparteiische erst einmal für Ruhe sorgen muss.
  • 33'
    :
    Tooor für FC Basel, 1:0 durch Arthur Cabral
    Die Basler belohnen ihre kurze Druckphase! Zunächst gibt Kasami einen völlig verunglückten Schuss ab, der links hinausfliegt und noch von Palacios erreicht wird. Sofort spielt Palacios den Ball im hohen Bogen zurück ins Zentrum, wo sich Cabral gelöst hat und per Kopf aus fünf Metern einnickt!
  • 32'
    :
    Super Parade von Mahammadaliyev! Ein abgefälschter Pass springt in den Strafraum zu Cabral, der sich schnell dreht und flach aufs rechte Eck schießt. Extrem schnell taucht der Schlussmann der Gäste ab und lenkt den Ball zur Seite weg!
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Sheraldo Becker (1. FC Union Berlin)
    Becker hat den Arm im Kampf um den Ball zu hoch und trifft den Gegner auch im Gesicht, Gelb ist aber völlig in Ordnung, auch wenn die Slavia-Verantwortlichen mehr fordern.
  • 28'
    :
    Und der Keeper will das Spiel schnell machen, aber Schranz hält ihn am Arm fest und behindert den Keeper der Köpenicker bei der schnellen Ausführung - das muss eigentlich Gelb geben.
  • 27'
    :
    Glück für Union! Holeš köpft einen Eckball von rechts gefährlich durch die Mitte an den Fünfer, wo Olayinka mit dem langen Bein knapp verpasst. Rønnow packt auf der Linie dann zu.
  • 29'
    :
    Da ist Cabral! Nach einem Dribblin auf der rechten Seite springt der Ball ins Zentrum vor die Füße des Stürmers. Sofort schießt Arthur Cabral und schlenzt den Ball rechts aufs Tor, doch Mahammadaliyev springt sauber ab und pariert mit beiden Fäusten!
  • 28'
    :
    Qarabağ hält weiter leichte Vorteile, obwohl die ganz großen Chancen seltener werden.
  • 25'
    :
    Lingr fasst sich ein Herz und feuert aus 25 Metern drauf. Schlecht ist der Abschluss nicht, Rønnow muss aber nicht eingreifen und guckt den Ball souverän am Pfosten vorbei.
  • 25'
    :
    Auf einmal sprintet Şahrudin Mahammadaliyev weit aus dem Tor heraus, um einen langen Ball vor Cabral zu klären, springt aber einfach unter dem Zuspiel hindurch! Der Brasilianer ist etwas mehr vom Tempo gegangen als sein Gegenspieler, weshalb er den Ball im Anschluss nicht aufs freie Tor bringen kann!
  • 23'
    :
    Die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum, Union hat die Kontrolle über das Spiel zurück und die ersten kleineren Möglichkeiten, insgesamt tun sich die Köpenicker aber gegen überraschend defensiv stehende Tschechen aber schwer.
  • 21'
    :
    Kruse sucht Awoniyi mit dem genialen Ball von der Mittellinie, Mandous im Tor passt auf und fängt die weite Flanke locker ab. Keine Chance für Awoniyi, da heranzukommen.
  • 23'
    :
    Aus Sicht des Schiedsrichters benutzt Cabral seine Arme zu sehr gegen den Gegner, ermahnt ihn zunächst und pfeift ihn beim anschließenden Corner zurück.
  • 19'
    :
    Doppelchance für die Hausherren! Awoniyi köpft die Trimmel-Flanke von der rechten Außenbahn aus zehn Metern ins Aus, keine 20 Sekunden später saust Becker die selbe Seite herunter, Ousou klärt die Hereingabe aber zur Ecke.
  • 21'
    :
    Wadji zieht mal aus der zweiten Reihe ab, aber bringt den Ball zu zentral aufs Tor. So kann Lindner sicher zupacken.
  • 20'
    :
    Links an der Grundlinie fordert Zoubir einen Strafstoß wegen Handspiels. Allerdings bewegt sich der Arm von Frei in dieser Szene vollkommen natürlich.
  • 18'
    :
    Dickste Chance für Eisern Union! Awoniyi macht die Kugel im Strafraum mit dem Rücken zum Tor fest und legt raus zu Kruse. Der zieht aus 18 Metern ab und vom Kopf von Samek abgefälscht lugt der Ball beinahe ins Tor, senkt sich aber doch übers Gehäuse hinweg.
  • 16'
    :
    Trimmel flankt von rechts hoch und weit ins Zentrum - Keeper Mandous greift vermeintlich sicher zu, aber der eigene Mann läuft in ihn rein. Im Nachfassen hat der Schlussmann der Gäste den Ball sicher.
  • 18'
    :
    Zu kurzer Rückpass von Djiga, der dem spekulierenden Kady direkt in den Lauf spielt. Die Nummer 20 möchte aber nochmal querlegen, statt selbst zu schießen und vertendelt so die Chance!
  • 14'
    :
    Oh weh, da muss Union mehr draus machen! Awoniyi treibt das Leder durch die gegnerische Hälfte, hat die Augen aber nur auf dem Ball und verpasst den perfekten Zeitpunkt zum Abspiel auf Kruse - andersherum wäre die Kombi wohl besser gewesen.
  • 15'
    :
    Nun ist Basel mal vorne! Fast von der Eckfahne fliegt die Flanke bis an den Strafraumrand, wo Matías Palacios den Volley-Abschluss versucht. Einen guten Meter rauscht das Leder links vorbei!
  • 13'
    :
    Zoubier tritt nochmals an, doch wird am Strafraum geblockt, ehe es ernsthaft gefährlich wird.
  • 11'
    :
    Starker Antritt von Becker durchs Zentrum, Awoniyi läuft in die Spitze ein, das Zuspiel zu ihm ist allerdings einen Tick zu steil.
  • 10'
    :
    Der gute Beginn der Hausherren ist ein wenig abgeflacht, weil sich Slavia immer besser auf dem Rasen zurechtfindet und etwas mehr für die Partie investiert.
  • 11'
    :
    Erneut packt Lindner zu! Zunächst verschätzt sich López beim Pass auf die linke Seite. Der Ball kommt zurück ins Zentrum, wo Andrade aus 16 Metern direkt abzieht. Lindner greift über und blockt den Schuss!
  • 8'
    :
    Der erste kleine Aufreger! Samek schießt Becker im Strafraum den Ball aus nächster Nähe an den angelegten Arm. Prag protestiert, aber der Unparteiische winkt sofort ab - einen VAR gibt es heute Abend übrigens nicht.
  • 9'
    :
    Inzwischen scheint sich die Partie etwas zu beruhigen, allerdings wirkt der FK aus Aserbaidschan gefährlicher. Eine Flanke von der linken Seite kann Wadji nicht kontrollieren.
  • 6'
    :
    Und Berlin behält beim Standard die Lufthoheit, köpft das Rund mit vereinten Kräften aus der Gefahrenzone.
  • 5'
    :
    Den ersten Eckball aber holen die Gäste heraus. Schranz flankt von der rechten Grundlinie nach innen, Baumgartl bringt das Bein dazwischen und klärt.
  • 6'
    :
    Wadji gegen Lindner! Von Kady wird der Stürmer stark steil geschickt, sodass er halbrechts frei aufs Tor zulaufen kann. Wadji schießt früh und scheitert so an der Brust des Goalies!
  • 3'
    :
    Union gibt sich in den ersten Minuten spielfreudig und angriffslustig. Die langen Bälle finden aber noch nicht den Weg ans Ziel.
  • 5'
    :
    Die Gäste deuten an, dass sie hier aktiv mitspielen möchten. Immer wieder schalten sie schnell um, doch spielen nach Möglichkeit auch nochmal hinten herum.
  • 2'
    :
    Fast die Führung für Qarabağ! Da hat Basel extrem viel Glück! Rechts setzt sich Wadji durch und spielt von der Grundlinie vors Tor. Dort verpasst zunächst Filip Ozobić, doch Zoubir ist im Rückraum ebenfalls zur Stelle. Er schießt flach aufs Tor, wo ein Verteidiger vermeintlich auf der Linie klärt, doch die Wiederholung zeigt deutlich, dass der Ball im Tor war! Glück für die Bebbi, dass es hier keinen Videobeweis gibt!
  • 2'
    :
    Der erste Vorstoß kommt direkt von Eisern Union. Trimmel schickt Awoniyi rechts auf die Reise, der findet mit der flachen Hereingabe ins Zentrum aber keinen Abnehmer.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    In weniger als zehn Sekunden erspielen sich die Bebbi einen ersten Corner. Palacious tritt an und schlägt den Ball mit Schnitt auf den ersten Pfosten, doch die Gäste klären per Kopf.
  • 1'
    :
    Die Kugel rollt in Basel! Die Hausherren stoßen selbst an. Los geht die wilde Fahrt!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Im St. Jakob-Park, dem traditionsreichen Joggeli, ertönt die Hymne der Conference League. Es dauert nicht mehr lange.
  • :
    Prag wird keine leicht zu knackende Nuss an diesem Abend, die Tschechen sind seit neun Partien ungeschlagen und haben alle Karten in der Hand. Aber auch Eisern Union ist momentan gut drauf, gewann drei der letzten vier Spiele und verlor in Frankfurt erst in allerletzter Sekunde. Allerdings können die Köpenicker heute Abend nur auf 5000 Fans im Hintergrund bauen. Wie in den bisherigen Conference League Spielen weichen sie ins Olympiastadion aus, aufgrund der Pandemie ist die Zahl der Zuschauer und Zuschauerinnen aber begrenzt - am letzten Freitag durften noch 13.500 Fans den Sieg über Leipzig An der Alten Försterei bejubeln.
  • :
    Als Schiedsrichter tritt heute Fran Jović aus Kroatien an. Dem 37-jährigen assistieren die Linienrichter Hrvoje Radić und Luka Pušić.
  • :
    Das Hinspiel endete mit einem für beide Seiten relativ enttäuschendem 0:0. Keinem der Teams gelang es, dauerhaften Druck auf den Gegner aufzubauen, weshalb das torlose Unentschieden im Tofig Bakhramov völlig in Ordnung ging.
  • 90'
    :
    Fazit
    LASK gewinnt hochverdient mit 3:0 gegen HJK Helsinki. Die Linzer haben Anlaufschwierigkeiten, setzen sich letztlich aber deutlich und verdient durch. Nur kurz ist es hier ausgeglichen besonders die zweite Halbzeit war ein Spiel wie auf einer schiefen Eben. Der LASK beendet damit die Conference League wie er sie begonnen hat - mit einem Sieg. Die Linzer überwintern damit in Europa, über die Winterpause werden sie weiter an ihren Schwächen arbeiten können und auch müssen. Jetzt heißt es noch in der Liga anschreiben, dann wäre es ein versöhnlicher Jahresabschluss.
  • :
    Qurban Qurbanov, Trainer des Qarabağ FK, setzt ebenfalls auf seine beste Elf. In der Offensive liegt der Fokus auf dem dribbelstarken Franzosen Abdellah Zoubir, während der aserbaidschanische Abräumer Qara Qarayev vor der Abwehr die Devensive stabilisieren soll.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Nachspielzeit ist in Kürze vorbei - der LASK wird hier deutlich gewinnen.
  • 90'
    :
    Gleich zu Beginn der Nachspielzeit landet der Ball im Tor, aber Nakamura steht deutlich im Abseits.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 89'
    :
    Trotz der zahlreichen Wechsel spielt hier nur noch eine Mannschaft - der LASK drückt auf das 4:0. Die Finnen sind nur noch am Verteidigen.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Matti Peltola
  • :
    Dabei war das Hinspiel in Prag lange offen, obwohl die Köpenicker über eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren musste. Die Gegentore kassierten sie erst kurz vor Ende. Vor dem heute anstehenden Endspiel stellte Union-Trainer Urs Fischer klar: "Slavia ist im Moment sehr gut unterwegs." Der Spitzenreiter der tschechischen Fortuna Liga sei eine Mannschaft, die "sehr kompakt und sehr aggressiv gegen den Ball" agiere und "in der Vorwärtsbewegung viel Qualität und Unterschiedsspieler.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Santeri Hostikka
  • 88'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Riku Riski
  • 88'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Kevin Kouassivi-Benissan
  • :
    Nur auf drei Positionen wechselt FCB-Coach Patrick Rahmen und unterstreicht damit die Relevanz dieses Match-Ups. Andy Pelmard, Taulant Xhaka und Liam Miller fehlen im Kader oder sitzen auf der Bank. Dafür beginnen Nasser Djiga, Valentin Stocker und der genesene Wouter Burger.
  • :
    Der Gruppensieg ist für beide Teams nicht mehr machbar, Feyenoord liegt mit elf Zählern an der Spitze und wird diesen Platz nicht mehr abgeben. Prag kassierte im letzten Spiel gegen die Niederländer zum Glück für die Niederländer in letzter Sekunde noch den Ausgleich und liegen daher nur einen Zähler vor den Köpenickern. Union erfüllte am vorletzten Spieltag die Pflicht in Haifa und verdienten sich dieses Endspiel am heutigen Abend. Da Union mit einem Sieg punktetechnisch an den Tschechen vorbeiziehen wird, muss der direkte Vergleich nicht mehr gewonnen werden - das 1:3 aus dem Hinspiel müssen die Berliner also nicht im Hinterkopf haben.
  • 83'
    :
    LASK bleibt aktiv und will sogar noch mehr. Helsinki wirkt zeitweise überfordert, derart wenig Ballbesitz verbuchen sie zur Zeit.
  • 81'
    :
    Tooor für LASK, 3:0 durch Andreas Gruber
    Eine schnelle Umschaltsituation bringt das dritte Tor! Gruber vollendet einen Lupfer von Horvath mit einem wuchtigen Kopfball! Das Spiel ist spätestens jetzt entschieden.
  • 78'
    :
    Beide bringen sich für die Schluassphase in Stellung. Frische Offensivkräfte kommen auf beiden Seiten.
  • :
    Sowohl für Basel als auch Qarabağ steht das Weiterkommen bereits fest, allerdings muss der Gruppenzweite in die Playoffs gegen einen anderen Zweitplatzierten antreten, ehe es ins Achtelfinale geht. Entsprechend möchten die Osteuropäer einen überraschenden Sieg in der Schweiz feiern, um sich die zwei Extraspiele zu sparen.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei LASK: Sascha Horvath
  • 77'
    :
    Auswechslung bei LASK: Florian Flecker
  • 77'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Filip Valenčič
  • 77'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Roope Riski
  • :
    Bei den Gästen gibt es drei Änderungen in der Startelf: Kapitän Stanciu sitzt nur auf der Bank, Kuchta und Hromada steht nicht im Kader. Dafür beginnen Bah, Samek und Schranz
  • 75'
    :
    Jetzt hat der LASK das Spiel wieder weitgehend unter Kontrolle, Helsinki kommt kaum zum Zug.
  • 73'
    :
    Der Eckball war mal besser - Maresić verfehlt, aber es ist der erste nennenswerte Versuch.
  • 72'
    :
    Grgic kommt zum Abschluss - sein Schuss wird zum Eckball geblockt.
  • 70'
    :
    Helsinki bleibt dran, der LASK macht das nötigste, kann aber selbst derzeit niht wirklich zwingend werden.
  • :
    Blicken wir direkt auf die Aufstellungen, beginnend bei Eisern Union. Trainer Fischer tauscht im Vergleich zum 2:1 gegen Leipzig nur auf zwei Positionen: Rönnow steht für Luthe im Kasten und Trimmel ersetzt Ryerson auf Rechtsaußen.
  • :
    Die Bebbi aus der Schweiz konnten die Form der ersten Monate dieser Saison nicht gänzlich aufrechterhalten. Nur einen Sieg holte Rot-Blau aus den letzten vier Ligaspielen und ließ den FC Zürich in der Liga auf vier Punkte davonziehen. Immerhin steht der FCB in der Europa Conference League noch an der Spitze, darf sich allerdings keine Niederlage erlauben.
  • 67'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Kouassivi-Benissan (HJK Helsinki)
    Hier hat er keine Chance auf den Ball und sieht dafür völlig zurecht Gelb.
  • 66'
    :
    Wieder bringt der LASK einen Eckball, aber hier entsteht nur ansatzweise Gefahr.
  • :
    Die Ausgangslage ist klar: Union muss gewinnen, sonst ist der europäische Auftritt in dieser Saison vorbei. Gelingt den Köpenickern aber der Sieg, springen sie auf den zweiten Tabellenplatz und sind für die Playoffs ums Achtelfinale qualifiziert.
  • 63'
    :
    Tooor für LASK, 2:0 durch Keito Nakamura
    Wunderschöner Spielzug des LASK! Goiginger spielt ideal für Gruber in die Schnittstelle, der gibt sofort zur Mitte, wo Nakamura im Vollsprint kommt und den Ball über die Linie ins Tor drückt!
  • 63'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Santeri Väänänen
  • 63'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Atomu Tanaka
  • 63'
    :
    Der Eckball bringt nichts ein. Helsinki ist wieder am Ball.
  • 62'
    :
    Guter Ball auf Renner! Der kommt dann auch zum Abschluss, aber im letzten Moment noch gestört - Eckball!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum letzten Gruppenspiel in der Europa Conference League. Es geht um alles oder nichts zwischen Union Berlin und Slavia Praha. Anstoß im Olympiastadion ist um 21:00 Uhr.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei LASK: Philipp Wiesinger
  • 60'
    :
    Auswechslung bei LASK: Yannis Letard
  • 60'
    :
    Einwechslung bei LASK: Thomas Goiginger
  • 60'
    :
    Auswechslung bei LASK: Husein Balić
  • 58'
    :
    Die Finnen kommen wieder besser ins Spiel. LASK muss hier aufpassen nicht zu sehr unter Druck zu geraten.
  • :
    Der FC Basel empfängt den Qarabağ FK aus Aserbaidschan in der Europa Conference League. Es geht um den Gruppensieg! Herzlich willkommen!
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Andreas Gruber (LASK)
    Sehr harter Einstieg von Gruber, der hier sofort Gelb sieht.
  • 56'
    :
    Freistoß für Helsinki! Der Nachschuss von der Strafraumgrenze durch Tanaka geht knapp am Tor vorbei!
  • 53'
    :
    Gelbe Karte für Peter Michorl (LASK)
    Michorl sieht für ein Foul im Mittelfeld Gelb.
  • 52'
    :
    Derzeit sind wenige spielerische Momente zu sehen. Die Partie ist hart umkämpft.
  • 49'
    :
    Die ersten Pressmomente der Finnen haben die Linzer weggesteckt, jetzt kämpfen sie sich wieder in die Offensive.
  • 46'
    :
    Zwei positionsgetreue Wechsel bei den Linzern - die müssen dran bleiben um Helsinki nicht wieder stark zu machen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei LASK: Keito Nakamura
  • 46'
    :
    Auswechslung bei LASK: Hyun-seok Hong
  • 46'
    :
    Einwechslung bei LASK: Lukas Grgic
  • 46'
    :
    Auswechslung bei LASK: James Holland
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    LASK führt zur Pause 1:0 gegen HJK Helsinki. Früh im Spiel entwickelt sich ein sehr direktes, offenes Spiel. Die besten Chancen haben zunächst die Gäste, doch der LASK fängt sich, wird gefestigter und beginnt das Spiel dann zu dominieren. Das bringt dann gefährliche Mögölichkeiten und letztlich die Führung. Doch die ersten Minuten haben gezeigt: Diesen Gegner dürfen sie nicht auf die leichte Schulter nehmen - das gilt auch für Halbzeit zwei.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Holland bringt den Ball noch einmal nach vorne, aber da entsteht keine Gefahr mehr - das bedeutet wohl die Pausenführung.
  • 45'
    :
    Eine Minute gibt's noch obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Nächster Schuss von Balić! Wieder schneidet er nach innen, schießt diesmal aber klar drüber.
  • 41'
    :
    Tooor für LASK, 1:0 durch Husein Balić
    Balić bringt den LASK in Führung! Ein langer Ball in die Spitze bringt Helsinki in Bedrängnis, Balić holt sich dann die Kugel, geht zur Mitte und bezwingt Keto aus kurzer Distanz!
  • 40'
    :
    Eckball für Helsinki - LASK klärt souverän!
  • 38'
    :
    Immer stärkere Aktionen des LASK bringen sie einem Tor immer näher. Balic haben nur Zentimeter gefehlt.
  • 35'
    :
    Riesenchance für den LASK! Gruber schießt mit einem Aufsitzer, Keto klärtr, Hong kommt zum Nachschuss, scheitert aber noch einmal an Keto!
  • 33'
    :
    Balic hat das 1:0 am Fuß! Wieder ein schneller Ball auf den linken Flügel, Hong spielt zur Mitte, Balic schießt an die Latte!
  • 31'
    :
    LASK behält die Oberhand, Helsinki sieht aber viele einfache Bälle.
  • 28'
    :
    Schwacher Eckball vom LASK. Sie spielen zunächst flach, doch die Weiterverwertung bringt die Finnen ohne Gegenwehr wieder in Ballbesitz.
  • 28'
    :
    Balić holt den nächsten Eckball raus! Ein Querpass wird von Keto geklärt.
  • 26'
    :
    Der LASK beginnt nun mehr Kontrolle übers Spiel zu erlangen, Helsinki sucht sein Konzept, findet es aber nicht mehr.
  • 23'
    :
    Nächster Eckball für den LASK - Helsinki klärt Dank einer soliden Faustabwehr von Keto.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Miro Tenho (HJK Helsinki)
    Tenho checkt hier Balić um und holt sich die Gelbe Karte ab.
  • 19'
    :
    Es geht schnell hin und her. Das bedeutet vor allem viele Fehlpässe und wenig taktisches Geplänkel. Die Genauigkeit im Abschluss muss aber deutlich steigen.
  • 18'
    :
    Balić schießt mal Richtung Tor! Der Winkel war spitz, er war gut bewacht, aber er verfehlt hier nur knapp.
  • 17'
    :
    Nächster Abschluss der Finnen! Wieder ergibt sich nach einem Stellungsfehler eine Möglichkeit, aber Browne schießt vom Sechzehner übers Tor.
  • 15'
    :
    Michorl führt den ersten Eckball aus - Helsinki klärt trotz Unsicherheiten.
  • 14'
    :
    Riski mit der nächsten Topchance! Maresić verliert den Stürmer aus den Augen, die Flanke kommt gefährlich in den Fünfer, Riski verfehlt knapp per Kopf!
  • 13'
    :
    Hong bringt einen Ball zur Mitte nach einem schnellen Gegenstoß des LASK - aber in der Mitte steht Helsinki kompakt und klärt.
  • 10'
    :
    Eine Chance steht bislang zu Buche. Der LASK sucht noch seine spielerische Linie .
  • 7'
    :
    Gelbe Karte für Markus Halsti (HJK Helsinki)
    Erste Gelbe im Spiel. Halsti holt Balić bei einem Konterversuch von den Beinen.
  • 6'
    :
    Top Chance für die Gäste! Leteard unterläuft ein schwerer Fehler, Riski scheitert aber an Gebauer!
  • 3'
    :
    Eine erste Standardsituation bleibt vorerst ohne Folgen für den LASK. Da steht die Abwehr sicher.
  • 1'
    :
    Helsinki spielt sofort nach vorne, beide können hier eigentlich ohne Druck drauf losspielen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Helsinki hat Anstoß.
  • :
    Die Mannschaften sind am Feld, gleich geht's hier los.
  • :
    Helsinki will sich seinerseits mit Punkten verabschieden. Das Ausscheiden können sie zwar nicht mehr vermeiden, aber zumindest mit erhobenen Hauptes die Conference League Saison beenden.
  • :
    LASK Trainer Andreas Wieland will von seiner Mannnschaft, dass sie den eingeschlagenen Weg weitergehen. Das bedeutet also wieder ein Sieg in der Conference League.
  • :
    LASK hat das Hinspiel deutlich für sich entscheiden können. Heute soll der zweite Sieg folgen, die Mannschaft fühlt sich dafür bereit.
  • :
    Thomas Gebauer kommt heute im Tor der Linzer erstmals in dieser Europacupsaison zum Einsatz. Auch auf anderen Positionen wird beim LASK heute rotiert.
  • :
    Herzlich willkommen zur Europa Conference League zum Spiel in der Gruppe A zwischen LASK und HFJ Helsinki.

    Was dem LASK in der Liga bisher nicht gelungen ist, hat dafür in der Conference League umso besser funktioniert - das Gewinnen. Unabhängig vom Ausgang des heutigen Spiels ist ihnen der Aufstieg in die k.o. Runde nicht mehr zu nehmen. Doch die Punkteprämie möchten die Linzer noch einstecken.

    Im Spiel in Helsinki hat sich der LASK klar mit 2:0 durchgesetzt - bisher ist der LASK ungeschlagen und möchte das auch bleiben. Besonders die Offensivabteilung bei den Linzern sucht nach Selbstsicherheit und wird dieses Spiel nützen wollen, um wieder anzuschreiben. Der Herbst war für den LASK nicht leicht, ein Sieg zum Abschluss wäre auch eine Wohltat für die Spieler und Fans.

    Der Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Igor Pajač aus Kroatien. Anstoß ist um 18:45 in Klagenfurt.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.