Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Alexander Schlager: "Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute alles gegeben, um einen Dreier einzufahren. Es war in der zweiten Hälfte ein Kampf, jeder hat aber den Kampf angenommen. Es war eine sehr intensive Partie für uns. Helsinki hat es gut gemacht, wir haben in der Box aber gut verteidigt. Ein Erfolgserlebnis tut uns sehr gut, nur weil wir heute gewonnen haben ist das am Sonntag aber kein Selbstläufer."
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Basel nimmt in seiner ersten Conference League-Partie der Historie einen Punkt aus Aserbaidschan mit und kann damit durchaus zufrieden sein. Ein Abschluss von Raoul Petretta vor der Pause, einer von Valentin Stocker kurz vor Ende - mehr hatten die Bebbi offensiv heute nicht zu bieten. Dafür standen sie defensiv lange stabil. Eray Cömert ließ bis zu seiner Auswechslung nichts anbrennen, für ihn sprang Heinz Lindner in der Nachspielzeit mit einem großartigen Reflex in die Bresche. Damit endet der erste Spieltag in Gruppe H komplett torlos.
  • 90'
    :
    Fazit
    Lange musste der LASK zittern, am Ende wurde es aber ein (auf dem Papier) deutlicher Sieg. Die Finnen wurden in der zweiten Hälfte deutlich stärker und hatten einige gute Phasen, wo man nahe am Ausgleich dran war. Der LASK überstand aber so manche kritische Situation und brachte am Ende wieder etwas mehr Ruhe rein. Das entscheidende 2:0 fiel erst spät, die Partie war danach entschieden. Im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel zeigen die Oberösterreicher also eine gute Reaktion und bringen sich in eine gute Position für das vielleicht vorentscheidende Spiel gegen Maccabi Tel Aviv am 30. September.
  • 90'
    :
    Fazit
    Nach einer ereignisreichen Schlussphase schlägt Slavia Prag Union Berlin mit 3:1 und vermiest den Eisernen die Rückkehr ins europäische Geschäft. Urs Fischers Team kam gut sortiert aus der Pause, aber vor allem der Vierfachwechsel nach einer Stunde Spielzeit brachte nochmal neuen Schwung ins Spiel der Gäste. Kurz zuvor erzielte Awoniyi sogar den vermeintlichen Ausgleich, stand dabei aber im Abseits. Drei der vier Neuen waren dann am Ausgleich beteiligt, der auch zählte und im Anschluss verteidigte Eisern den möglichen Punkt auch in Unterzahl souverän, doch binnen vier Minuten schlug Slavia etwas glücklich doppelt zu und vereitelte alle Berliner Träume. Die Hausherren waren im zweiten Abschnitt zwar das schlechtere Team, aber am Ende zeugte es von Willen, doch nochmal zurückzukommen und das Spiel zurückzudrehen. Dementsprechend bleiben drei Punkte nicht unverdient in Tschechien, Berlin kassiert hingegen die erste Saisonniederlage. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Slavia spielt es nun cool herunter, die Hausherren lassen nichts mehr anbrennen.
  • 90'
    :
    Diesmal kommt Prag mit dem Konter über rechts aber durch, Kuchta enteilt hinter die Eiserne Defensivreihe, aber Luthe ist auf dem Posten und vor dem Tschechen am Ball.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    In der sechsten Minute der Nachspielzeit tankt sich Arthur Cabral noch einmal in den Sechzehner und legt eher unfreiwillig für Valentin Stocker ab. Der gebürtige Luzerner schlenzt die Kugel von der Strafraumkante Richtung langes Eck, setzt aber einen Meter zu hoch an. Dann ist Schluss.
  • 90'
    :
    Trimmel bringt nochmal eine Ecke von rechts in den Strafraum, aber die wird gleich zum Bumerang und Slavia startet den Konter. Friedrich passt an der Mittellinie aber stark auf und fängt den Ball gerade noch ab. Union baut sich neu auf.
  • 90'
    :
    Qarabağ drückt noch einmal auf die Tube. Bei einer Hereingabe von rechts verschätzt sich Adrian Durrer völlig und Ramil Sheydaev kommt frei zum Kopfball. Was für eine Parade von Heinz Lindner, der aus fünf Metern exzellent reagiert und den strammen Kopfball gerade noch über die Querlatte faustet!
  • 90'
    :
    Die knapp 3000 mitgereisten Union-Fans verstummen dennoch nicht und machen gut Stimmung neben den nun wieder glücklich gestimmten Slavia-Anhängern und Anhängerinnen. Bei den Union-Spielern hängen allerdings schon die ersten Köpfe.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Balić noch mit der Chance auf 3:0, der Linzer lässt sich aber beim Abschluss zu viel Zeit und wird noch entscheidend gestört.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Liam Millar (FC Basel)
    Puh, was für ein Einsteigen des Kanadiers. Zuvor hätte er in einer ähnlichen Szene bereits Gelb sehen müssen und kommt jetzt gerade noch um den Platzverweis herum.
  • 90'
    :
    Und tatsächlich hat sich Erik Lambrechts wohl den gesamten Nachschlag für das Ende der Partie aufgehoben. Sechs Minuten gibt es obendrauf!
  • 90'
    :
    Satte acht Minuten gibt es obendrauf. Mit der langen Verletzungspause, den beiden Toren und vielen Wechseln geht das in Ordnung. Dennoch dürfte es zu wenig sein für Union, in Unterzahl nun noch zwei Tore aufzuholen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
  • 90'
    :
    Das war mit Sicherheit die Entscheidung, der LASK wird sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen!
  • 90'
    :
    Mit Tural Bayramov bleibt nun ein Spieler der Hausherren liegen. Diesmal wird der Unparteiische sicher nicht wie noch zu Ende der ersten Halbzeit auf Nachspielzeit verzichten.
  • 89'
    :
    In allen Qualispielen hat Arthur Cabral mindestens ein Tor erzielt. Und tatsächlich bekommt er auch jetzt noch aus dem Nichts seine Chance, bekommt das Leder aus linker Strafraumposition aber nicht an Şahrudin Mahammadaliyev vorbei.
  • 89'
    :
    Tooor für LASK, 0:2 durch Christoph Monschein
    Konter der Linzer, Horvath mit dem guten Auge für Monschein, der Maß nimmt und den Ball ins lange Eck dreht. 2:0 für den LASK!
  • 88'
    :
    Tooor für Slavia Praha, 3:1 durch Ivan Schranz
    Die Entscheidung! Krmenčík setzt sich nach dem Einwurf von rechts stark vor Friedrich, behauptet den Ball im Strafraum und legt zurück für den völlig freistehenden Schranz. Der zweite Joker zieht aus 13 Metern direkt in die kurze Ecke ab - Luthe sieht diesmal nicht gut aus, bekommt beide Hände an den Ball, doch irgendwie rutscht der ihm durch und schlägt links in den Maschen ein.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Potzmann (LASK)
    Potzmann sieht fürs Ballwegschlagen Gelb.
  • 87'
    :
    Ein Distanzschuss von Balić schlägt nur ca. einen Meter neben dem Tor ein. Die erste Chance für den eingewechselten Spieler.
  • 87'
    :
    Es laufen die Schlussminuten. Der FCB kann mit der Punkteteilung gut leben, schließlich ist Qarabağ ja auch der international erfahrenste Gruppengegner.
  • 85'
    :
    So ein krummes Ding hat Union eigentlich nicht verdient, aber bei diesem Gegentor kam einfach alles an Unglück zusammen. Jetzt ist die vermutlich lange Nachspielzeit wieder auf Seiten der Berliner.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Anthony Olusanya
  • 86'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Luis Murillo
  • 84'
    :
    Und schon verbuchen die Hausherren genau über diese Seite die wohl beste Chance der Partie. Tomás Tavares leistet gegen Marko Vešović nur Begleitschuss, der zur Pause eingewechselte Montenegriner bleibt mit seinem Schuss im Sechzehner gerade noch am rechtzeitig hinuntersteigenden Heinz Lindner hängen. Michael Lang bugsiert den Abpraller heraus.
  • 85'
    :
    Helsinki wird in der Schlussphase wohl noch mehr Risiko gehen, der LASK muss aber nicht mehr lange durchhalten.
  • 83'
    :
    Das ist jetzt riskant. Adrian Durrer, eigentlich gelernter Mittelfeldmann und erst 20 Jahre alt, ersetzt den heute überragenden Eray Cömert in der Innenverteidung. Links hinten ersetzt Tomás Tavares, ebenfalls erst mit 20 Lenzen auf dem Buckel, positionsgetreu Raoul Petretta.
  • 84'
    :
    Tooor für Slavia Praha, 2:1 durch Jan Kuchta
    Das gibt es nicht! Was für ein unglücklicher Gegentreffer. Stanciu zieht aus 20 Metern eigentlich ungefährlich ab, doch von Knoches Fuß landet der Ball abgefälscht genau auf dem Fuß von Kuchta im Strafraum. Luthe ist schon auf dem Weg in die falsche Ecke, der Joker bleibt aber auch ganz cool und schiebt aus neun Metern freistehend rechts unten ein.
  • 83'
    :
    Letzter Wechsel bei Slavia: Traoré, der in der zweiten Hälfte sehr blass blieb. macht Platz für Krmenčík.
  • 82'
    :
    Aufgrund der technischen Probleme dauert es auch ein wenig, bis Tomás Tavares zu seinem zweiten Einsatz für Rot-Blau kommt.
  • 82'
    :
    Chance aufs 2:0 durch Monschein, sein flacher Schuss aufs lange Eck geht aber knapp daneben.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Tomás Tavares
  • 82'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Raoul Petretta
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Michael Krmenčík
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Ibrahim Traoré
  • 81'
    :
    Cömert hat den Platz längst verlassen, doch es gibt Probleme mit der digitalen Anzeigetafel. Es dauert eine Weile, bis die 29 von Nachwuchshoffnung Adrian Durrer eingestellt ist.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Jair (HJK Helsinki)
    Jair sieht für eine Schwalbe im gegnerischen Strafraum Gelb. Ein Foul von Boller war beim besten Willen nicht zu erkennen.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Adrian Durrer
  • 79'
    :
    Einwechslung bei LASK: Husein Balić
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Eray Cömert
  • 79'
    :
    Auswechslung bei LASK: Thomas Goiginger
  • 80'
    :
    Unterdessen setzt sich Eray Cömert erneut auf den Hosenboden, kann jetzt wohl definitiv nicht mehr weitermachen.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei LASK: René Renner
  • 80'
    :
    Prag hat in der zweiten Halbzeit noch keinen einzigen Torschuss landen können - gegen einen dezimierten Gegner eigentlich zu wenig für die sonst so offensivfreudigen Tschechen. Zehn Minuten bleiben ihnen noch, doch mit einem Dreier in den europäischen Wettbewerb zu starten.
  • 79'
    :
    Weitschuss von Patrick, Heinz Lindner hat mit dem flachen Versuch aber keine Probleme.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei LASK: Dario Maresić
  • 78'
    :
    Gefährlicher Eckball der Finnen, Schlager sieht den Ball erst sehr spät, kann aber dann doch reagieren.
  • 78'
    :
    Union scheint sich mit dem Punkt auch zufrieden zu geben. Berlin lässt nichts zu, steht konzentriert und lässt sich nicht verrückt machen. Die Offensivbemühungen lassen natürlich aber auch nach.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Sascha Horvath (LASK)
    Hartes Foul an Brown an der Seitenlinie.
  • 76'
    :
    Für die Schlussviertelstunde betritt Ryerson positionsgetreu für Puchacz den Rasen.
  • 77'
    :
    Die Zeit verstreicht und auf beiden Seiten steht weiter die Null. Auf Basler Seite steht im zweiten Durchgang leider auch bei der Anzahl der Torgelegenheiten die Null, beschweren können sich die Bebbi über den Spielstand daher nicht.
  • 76'
    :
    Helsinki wird in der Schlussphase sicherlich alles für den Ausgleich tun. Wird der LASK versuchen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, oder geht man aufs 2:0?
  • 76'
    :
    Helsinki wird in der Schlussphase sicherlich alles für den Ausgleich tun. Wird der LASK versuchen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, oder geht man aufs 2:0?
  • 76'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
  • 76'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Tymoteusz Puchacz
  • 75'
    :
    Nun baut Liam Miller britische Härte ein, senst Kady um. Da hätte er sich über Gelb ebenfalls nicht beschweren dürfen.
  • 74'
    :
    Slavia rennt mit den beiden neuen Kräften im Team nochmal an. Union hat durch den Ausgleich zwar nochmal Feuer gefangen, hat aber eben immer noch den Mann weniger auf dem Platz. Der Punkt könnte am Ende der Gruppenphase noch einiges wert sein.
  • 74'
    :
    Der nächste Basler am Boden. Eray Cömert wird im Zweikampf vom eingewechselten Ramil Sheydaev am Knie getroffen.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Ramil Sheydaev
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Nicolae Stanciu (Slavia Praha)
    Keine drei Minuten auf dem Feld, bringt Stanciu Prömel im Mittelfeld zu Fall und sieht dafür den gelben Karton.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Ibrahima Wadji
  • 73'
    :
    Tolles Zuspiel auf Potzmann, der im Strafraum einen Haken nach innen schlägt, dann aber sehr deutlich das lange Eck verfehlt. Da hätte er mehr draus machen können.
  • 72'
    :
    Auch bei den Hausherren scheinen die Kräfte zu schwinden, ein einfacher Ball die Seitenlinie entlang kullert ins Aus. Qurban Qurbanov bereit ebenfalls weitere Wechsel vor.
  • 70'
    :
    Patrick Rahmen wechselt zweifach, bringt für die Schlussphase die erfahrenen Michael Lang und Taulant Xhaka.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: David Browne
  • 70'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Santeri Hostikka
  • 69'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Michael Lang
  • 69'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Sergio López
  • 69'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
  • 70'
    :
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Kevin Behrens
    Da ist der Ausgleich! Union belohnt sich. Mit einem hohen Ball hat Slavia Probleme und Vogelsammer verlängert mit dem Hinterkopf über rechts. Der schnelle Becker enteilt seinem Gegenspieler, bringt das Leder perfekt flach ins Zentrum und Behrens bleibt allein vorm Tor aus elf Metern cool, schiebt den Ball am Keeper vorbei in die Maschen.
  • 69'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Wouter Burger
  • 68'
    :
    Der Niederländer beißt vorerst auf die Szene, jetzt wird allerdings Darian Males unsanft zu Fall gebracht. Die Partie ist weiter von vielen Zweikämpfen geprägt.
  • 69'
    :
    Doppelwechsel bei Slavia: Masopust und Lingr verlassen den Rasen, Schranz und Stanciu kommen neu ins Spiel.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Ivan Schranz
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Lukáš Masopust
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Nicolae Stanciu
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Ondřej Lingr
  • 68'
    :
    Der LASK kann sich nun wieder aus der eigenen Hälfte befreien und macht mit den frischen Spielern Druck.
  • 66'
    :
    Wouter Burger spielt die Kugel ins Seitenaus und lässt sich fallen. Der Neuzugang muss wohl ausgelaugt vom Platz.
  • 67'
    :
    Slavia riskiert allerdings wenig nach vorne - wer wird des den Pragern verdenken? Hinten stehen die Hausherren kompakt und vorne wird lediglich auf Konter gelauert.
  • 66'
    :
    Horvath probiert es mit einem Distanzschuss, am Ende fehlt ein knapper Meter.
  • 65'
    :
    Nun wieder Qarabağ mit mehr Spielanteilen. In dieser Partie ist weiter keine Tendenz auszumachen, das Unentschieden spiegelt das Geschehen auf dem Platz tatsächlich sehr gut wider.
  • 64'
    :
    Hinten werden aber dafür die Räume offener. Ekpai bricht über rechts durch und ist allein auf weiter Flur, steht beim Pass in die Spitze aber knapp im Abseits und wird korrekterweise zurückgepfiffen.
  • 63'
    :
    Und seit der Verletzung von Kacharaba spielt Slavia in leichter Schockstarre. Eisern Union übernimmt etwas mehr die Kontrolle in der Partie, nicht zuletzt das Abseitstor hat gezeigt, dass Berlin auch in Unterzahl noch Chancen hat.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei LASK: Lukas Grgic
  • 64'
    :
    Auswechslung bei LASK: James Holland
  • 64'
    :
    Einwechslung bei LASK: Christoph Monschein
  • 64'
    :
    Auswechslung bei LASK: Mamoudou Karamoko
  • 61'
    :
    Die Ausrichtung bei Union bleibt damit durchaus offensiv. Urs Fischer will mindestens noch einen Punkt aus der tschechischen Hauptstadt mitnehmen und vor allem vor dem Duell mit Dortmund am Wochenende weiterhin ungeschlagen bleiben.
  • 62'
    :
    Eine unorthodoxe Stocker-Flanke aus der Drehung rutscht tatsächlich zum eingewechselten Liam Millar durch. Doch damit kann der Engländer nicht rechnen, bekommt die Kugel eher an die Schulter.
  • 60'
    :
    Nach einer Stunde wechselt Fischer zum ersten Mal: dafür gleich vierfach! Öztunali, Kruse, Awoniyi und Khedira müssen runter, Becker, Voglsammer, Behrens und Rückkehrer Behrens stehen für die letzte halbe Stunde nun auf dem Rasen.
  • 62'
    :
    Nächste Chance für Helsinki durch Riku Riski, wird aber gerade noch von Maresić geblockt.
  • 61'
    :
    Gelbe Karte für Kady (Qarabağ FK)
    Kady wird für einen Ellenbogeneinsatz gegen Wouter Burger verwarnt. Der Brasilianer hatte sich zuvor schon einige Fouls geleistet.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
  • 60'
    :
    Jetzt bloß nicht den Ball verlieren! Heinz Lindner kommt weit aus dem Kasten und Andy Pelmard schirmt mit sichtlicher Mühe gegen Ibrahima Wadji ab.
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
  • 60'
    :
    Der LASK hat nun sichtbare Probleme und bettelt um den Ausgleich.
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
  • 58'
    :
    Patrick Rahmen nimmt den ersten Wechsel vor. Liam Millar ersetzt den unauffälligen Dan N'Doye auf der Flügelposition.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
  • 59'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
  • 57'
    :
    Da ist der Ausgleich aus Nichts! Doch er zählt nicht - Haraguchi, Khedira und Awoniyi laufen den Konter Drei-gegen-Eins. Letzterer hat aber den letzten Mann von Slavia nicht auf dem Schirm, läuft einen Schritt zu weit und steht beim Querpass von Khedira in der verbotenen Zone. Sein Treffer aus acht Metern zählt zu Recht nicht.
  • 58'
    :
    Einwechslung bei FC Basel: Liam Millar
  • 58'
    :
    Auswechslung bei FC Basel: Dan N'Doye
  • 58'
    :
    Riku Riski mit einem starken Pass auf Valenčič, der lässt sich beim Abschluss zu viel Zeit und wird von Boller geblockt. Die Situation ist damit aber noch nicht geklärt, Jairs Schuss wird aber noch entscheidend abgelenkt.
  • 56'
    :
    Eine Halbfeldflanke von Tural Bayramov pflückt Heinz Lindner souverän runter. Doch bei jedem Angriff der Gastgeber wird es auf den Rängen deutlich lauter.
  • 55'
    :
    Einwechslung bei LASK: Sascha Horvath
  • 55'
    :
    Das ist mal gut und schnell gespielt von Union! Awoniyi behauptet links am Strafraumeck stark den Ball und legt links raus auf Kruse. Der bring den Ball flach in den Strafraum, wo Khedira frei zum Abschluss kommt, den Ball aber leicht in den Rücken erhält und deswegen den Abschluss neben den Kasten setzt.
  • 55'
    :
    Auswechslung bei LASK: Hyun-seok Hong
  • 54'
    :
    Es gibt also den Doppelwechsel bei Slavia. Kacharaba wird offiziell ausgewechselt und auch Tecl verlässt den Platz. Takács ersetzt ersteren und Kuchta zweiteren positionsgetreu.
  • 54'
    :
    Und dann kontert Qarabağ wieder. Eray Cömert grätscht Ibrahima Wadji die Kugel gerade noch vom Fuß. Der Innenverteidiger liefert heute einen guten Auftritt ab und hat großen Anteil daran, dass Basel noch kein Tor kassiert hat.
  • 53'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Jan Kuchta
  • 53'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Stanislav Tecl
  • 53'
    :
    Immerhin kommt Basel nun wieder mehr aus der Deckung. Dan N'Doye lauert weit in der gegnerischen Hälfte auf den Diagonalball, Abbas Hüseynov antizipiert jedoch per Kopfball.
  • 52'
    :
    Holland stoppt sich den Ball mit der Brust im Strafraum herunter, sein wuchtiger Abschluss geht aber knapp drüber.
  • 53'
    :
    Einwechslung bei Slavia Praha: Laco Takács
  • 53'
    :
    Auswechslung bei Slavia Praha: Taras Kacharaba
  • 51'
    :
    Helsinki probiert es jetzt vor allem mit langen Bällen nach vorne, die Taktik ist auf jeden Fall gefährlicher als der Spielaufbau von hinten, der bislang nicht so gut funktioniert hat.
  • 51'
    :
    Kacharaba wird unter dem Applaus der Fans mit der Trage abtransportiert, wir können nur gute Besserung wünschen. An der Slavia-Seitenlinie machen sich bereits verschiedene frische Kräfte bereit. Es wird nicht nur den Verletzten mit der Auswechslung treffen.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Basel)
    Für ein Foul nahe der Mittellinie wird der frühere Sittener nachträglich verwarnt.
  • 50'
    :
    Um ein Haar die Riesenchance für Qarabağ! Eine Hereingabe von rechts nimmt Abdellah Zoubir aber noch an, anstatt direkt abzuziehen. Die Szene ist noch nicht vorbei, auch Wadji wird noch einmal per Halbfeldflanke gesucht.
  • 49'
    :
    Das sieht nicht gut aus. Kacharaba prallt aus vollem Lauf mit Ousou zusammen, den er im Augenwinkel nicht sieht und sinkt zu Boden. Die Betreuer sind sofort da, aber er hält sich das Jochbein. Er wird definitiv nicht weiterspielen können deutet das medizinische Personal an.
  • 49'
    :
    Gutes Zuspiel von Jair auf Roope Riski, dessen Schuss aufs kurze Eck stellt Schlager vor leichte Probleme. Im Nachfassen hat der Goalie aber den Ball.
  • 48'
    :
    Das wäre es fast gewesen! Slavia kombiniert extrem gut und ruhig aus der eigenen Hälfte heraus, treibt den Ball nach vorne und findet im Rückraum den freistehenden Mann. Traoré bekommt die Kugel 18 Meter vor dem Tor perfekt auf rechts serviert und zirkelt das Leder per Direktabnahme nur knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 49'
    :
    Andy Pelmard an der eigenen Torauslinie mit vollem Einsatz, kann gegen den wendigen Ibrahima Wadji den Corner aber nicht verhindern.
  • 47'
    :
    Der zweite Durchgang beginnt gleich mit einer Unterbrechung. Darian Males bekommt einen Ball ins Gesicht und muss gepflegt werden, wirkt etwas benommen.
  • 47'
    :
    Karamoko lässt sich vorm Strafraum zu viel Zeit und wird schließlich von Murillo abgelaufen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Qarabağ FK: Marko Vešović
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Qarabağ FK: Jaime
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder in der Eden Arena. Wechsel gibt es auf keiner Seite zu sehen, dafür weiterhin sehr viel Regen.
  • 46'
    :
    Keine Wechsel beim LASK in der Halbzeit, gab auch keinen Grund dazu.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei HJK Helsinki: Riku Riski
  • 46'
    :
    Auswechslung bei HJK Helsinki: Santeri Väänänen
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Der LASK legt also den erhofft guten Start hin und führt zur Pause mit 1:0. Mit seinem Pressing hat der LASK von Beginn an viel Erfolg, die Finnen kamen nicht wirklich ins Spiel und gerieten früh unter Druck. Nach einigen Chancen konnte schließlich Maresić den frühen Führungstreffer erzielen, danach wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Helsinki hatte immerhin eine Großchance durch Hostikka, weswegen der LASK bei dem knappen Vorsprung auf der Hut sein muss. Mit einem zweiten Treffer könnte man die Sache schon entspannter angehen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pünktlich geht es in die Kabinen. Qarabağ ist bislang die erwartete Knacknuss, lauert aus einer geordneten Defensive heraus auf Konter. Eine Zeit lang waren die Hausherren auf diese Weise sehr gefährlich, bis Basel die Angriffsbemühungen ein wenig zurückfuhr und dadurch weniger Räume anbot. Erst kurz vor der Pause verbuchte der FCB durch Raoul Petretta den ersten Torabschluss.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Im strömenden Regen von Prag führt Slavia zur Pause mit 1:0 gegen Union Berlin. Die Gäste hatten die erste gute Chance des Spiels nach wenigen Minuten, von da an allerdings wurde der Gastgeber immer stärker und ging nach einem Standard folgerichtig in Führung. Berlin ließ sich zu sehr einlullen und zeigt sich vor allem offensiv verschüchtert, blieb anschließend hinten aber sicherer. Eine kleine Hiobsbotschaft gab es dann kurz vor dem Pausenpfiff: Pechvogel Jaeckel erwischte einen rabenschwarzen Tag, sah zwei Mal berechtigterweise den gelben Karton, was beim zweiten Mal im Platzverweis mündete. Das Team von Trainer Fischer steht im zweiten Durchgang vor einer Mammutaufgabe, wenn die erste Saisonniederlage noch abgewendet werden will.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Prag hat weiter Spaß am Spiel, kombiniert sich mit One-Touch-Fußball über links in den Strafraum und Union kann nur zuschauen. Dorley geht im Zweikampf mit Öztunali aber zu leicht zu Fall und fordert den Pfiff - der bleibt allerdings zu Recht aus.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Flecker mit einer guten Hereingabe in den Strafraum, wo Goiginger angelaufen kommt und den Ball nur knapp verfehlt. Das hätte beinahe das 2:0 eingebracht.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 42'
    :
    Die Aufgabe für Eisern Union wird damit kein bisschen leichter. In Unterzahl muss es nun erst einmal noch den Pausenpfiff erreichen, dann wird Urs Fischer in der Kabine sicherlich den ein oder anderen taktischen Wechsel vornehmen.
  • 45'
    :
    Erneut Cabral! Diesmal mit hohem Tempo, aber geringer Präzision. Aus vollem Lauf drischt der Brasilianer die Kugel weit über den Kasten.
  • 44'
    :
    Der aufgerückte Eray Cömert kommt in Rücklage zum Kopfball, Şahrudin Mahammadaliyev muss bei der Bogenlampe nicht eingreifen.
  • 43'
    :
    Wieder ist Cabral am Ball, allerdings sehr weit vom gegnerischen Kasten entfernt. Er schießt clever einen Gegenspieler an und holt immerhin den ersten Corner für den FCB heraus.
  • 42'
    :
    Das Tempo hat in der Schlussphase nachgelassen, offenbar schonen sich beide Teams für die zweite Halbzeit.
  • 42'
    :
    Jetzt aber! Arthur Cabral tankt sich mal in den Sechzehner, legt für Raoul Petretta ab. Der Außenverteidiger verbucht gegen Şahrudin Mahammadaliyev den ersten klaren Abschluss!
  • 41'
    :
    Basel zeigt sich nicht mehr ganz so angriffslustig und bekommt die gegnerischen Konter dadurch besser in den Griff.
  • 40'
    :
    Ein gebrauchter Tag für Paul Jaeckel. Das gesamte Spiel über war er nie wirklich drin und jetzt sogar vorzeitig draußen. Trainer Urs Fischer deutet es von außen sofort an, er möchte, dass seine Mannschaft taktisch umstellt. Union ändert die Ausrichtung nun auf eine Viererkette.
  • 39'
    :
    Väänänen mit einer guten Vorlage für Lingman, der nur knapp über das Tor schießt. Helsinki kommt zu mehr Spielanteilen.
  • 39'
    :
    Gelb-Rote Karte für Paul Jaeckel (1. FC Union Berlin)
    Das ist wirklich bitter. Jaeckel ist einen Schritt zu langsam für seinen Gegenspieler, weiß sich nur noch mit dem Griff ans Trikot zu helfen und bringt seinen Gegner im Konter zu Fall. Das Foul ist nicht hart, aber dem Unparteiischen bleibt nichts anderes übrig, als dem Unioner dafür Gelb-Rot zu zeigen.
  • 37'
    :
    Ein wenig beginnt das Spiel zum Halbzeitpause hinzuplätschern. Viel spielt sich im Mittelfeld ab, nur noch selten kommt der Ball in Richtung Strafraum.
  • 38'
    :
    Die Hausherren reklamieren beim Eckball ein Hands. Tatsächlich springt Wouter Burger die Kugel wohl an den Arm. Ein Glück, dass es in der Conference League-Gruppenphase keinen Videobeweis gibt.
  • 37'
    :
    Tural Bayramov holt auf links gegen Sergio López den dritten Qarabağ-Corner heraus. Patrick Rahmen klatscht aufmunternd.
  • 36'
    :
    Rund zehn Minuten noch bis zur Halbzeit. Mit dem Remis könnte der FCB zum Pausentee wohl gut leben.
  • 36'
    :
    Hostikka wird vorm Strafraum wieder nicht attackiert, seinen Abschluss verzieht er aber komplett.
  • 35'
    :
    In drei Ligaspielen, die Fabio Verissimo in dieser Saison pfiff, verteilte er übrigens 20 Gelbe Karten. Mit bereits vier Verwarnungen nach einer guten halben Stunde bewegt sich das Spiel in Richtung Durchschnitt.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Ibrahim Traoré (Slavia Praha)
    Luthe will das Spiel nach einem abgefangenen Ball schnell machen, aber Traoré behindert ihn von hinten klar und hält den Keeper fast schon fest. Der Unparteiische greift schon in Richtung Brusttasche, diese Gelbe ist auch absolut berechtigt.
  • 34'
    :
    Wieder heißt der Unruheherd Ibrahima Wadji. Zwischen zwei Mann kommt der Senegalese hoch und köpft das Leder nur knapp rechts vorbei.
  • 33'
    :
    Abseitsentscheidung gegen den Brasilianer Jair, der gemeinsam mit Riski vorne durch gewesen wäre.
  • 33'
    :
    Qarabağ in den letzten Minuten wieder mit klaren Feldvorteilen. Basel braucht mehr Präsenz in den Zweikämpfen im Mittelfeld.
  • 31'
    :
    Warum denn nicht selbst? Knoche schlägt einen fantastischen Ball von der Mittellinie an die Strafraumszene. Kruse nimmt ihn perfekt mit der Brust an, dringt im Vollsprint halblinks in den Sechzehner ein und wählt statt des Abschlusses den Querpass zum mitgelaufenen Awoniyi - den Ball muss Kruse dann aber auch anbringen, allerdings ist er einen halben Meter zu weit nach vorne gespielt.
  • 30'
    :
    Das ist jetzt mal ein gelungener weiter Abschlag von Şahrudin Mahammadaliyev. Erneut kann Eray Cömert den startenden Ibrahima Wadji gerade noch aufhalten.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Jan Boller (LASK)
    Taktisches Foul links außen gegen Jair.
  • 30'
    :
    Die Variante der Hausherren funktioniert aber nicht. Tecl führt kurz aus, im rechten Rückraum flankt Ekpai dann an den zweiten Pfosten. Bah verpasst und der Ball rutscht durch ins Toraus.
  • 29'
    :
    Obacht Union! Knoche köpft eine Tecl-Flanke von rechts zur Ecke ab - der letzte Standard führte gleich zum Gegentor.
  • 28'
    :
    Aufpassen, Basel! Die Gastgeber dringen mit Tempo in das letzte Drittel ein. Eine flache Hereingabe von rechts wird nur unzureichend geblockt, doch immerhin bekommen die Bebbi noch ein Abwehrbein in den Rückraumabschluss des Brasilianers Kady.
  • 29'
    :
    Michorl hat vorm Strafraum viel Platz und zieht aus weniger als 20 Metern ab. Der Schuss war aber nicht platziert genug.
  • 27'
    :
    Dicker Bock von Jaeckel, der bei der Ballannahme in der eigenen Hälfte wegrutscht! Lingr schnappt sich die Kugel und treibt sie nach vorne. Union rückt schnell nach hinten und bringt drei Mann in den Strafraum - am Ende kommt Tecl zwar aus 13 Metern zum Abschluss, sein Schuss wird allerdings klar zur Ecke abgefälscht - die es nicht gibt. Das Schiedsrichtergespann ist heute nicht auf der Höhe.
  • 28'
    :
    Beste Chance für Helsinki bislang durch Hostikka, der im Strafraum einen Haken nach innen schlägt und aufs kurze Eck abzielt. Schlager zeigt aber eine starke Reaktion.
  • 27'
    :
    Guter Pass von Väänänen auf Riski, der steht aber beim Zuspiel knapp im Abseits. Wäre sonst gefährlich geworden.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Wouter Burger (FC Basel)
    Der Neuzugang wird für ein taktisches Foul am Mittelkreis verwarnt.
  • 25'
    :
    Weiter gestaltet sich die Partie etwas zäh. Nach einer schönen Kombination kommt Valentin Stocker mal von der Strafraumkante zum Abschluss, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Ubong Ekpai (Slavia Praha)
    Das ist jetzt schon mehrfach überhart vom Unparteiischen entschieden: Ekpai kommt ein wenig zu spät und begeht klar ein Foul, die Gelbe Karte ist allerdings für dieses Einsteigen übertrieben.
  • 24'
    :
    Der Standard bringt allerdings nichts ein - Union läuft weiterhin dem ersten Rückstand der Saison hinterher.
  • 23'
    :
    Gleiche Position, anderer Ausgang: Kruses Freistoß kommt wieder stramm und scharf in den Sechzehner, wird diesmal aber in den Rückraum geklärt. Haraguchi nimmt sich aus gut 24 Metern ein Herz und zieht einfach mal ab - der abgefälschte Schuss resultiert immerhin in einer Ecke.
  • 23'
    :
    Potzmann hat seitlich im Strafraum viel Platz, beim Abschluss rutscht ihm der Ball aber etwas über den Rist. Die nächste gute Chance für den LASK.
  • 20'
    :
    Union hat einige Probleme im Offensivspiel. Es geht wenig zusammen bei den Hauptstädtern, die jetzt zusätzlich zum starken Gegner auch noch gegen den Rückstand spielen. Aber den haben sie sich selbst eingebrockt. Kruse steht jetzt mal zum Freistoß aus dem linken Halbfeld bereit, aber Awoniyi verpasst am zweiten Pfosten und der Ball rauscht an allen vorbei ins Toraus.
  • 22'
    :
    Dan N'Doye arbeitet jetzt mit nach hinten und kann im Laufduell mit Tural Bayramov sogar den Eckball verhindern. Vor allem in dieser Phase ist es wichtig, dass das gesamte Team Defensivaufgaben übernimmt.
  • 21'
    :
    Helsinki hat bislang echte Probleme mit dem Spielaufbau und kommt mit dem Pressing der Linzer nicht zurecht.
  • 20'
    :
    Und dann kontern die Hausherren schon wieder. Ein Glück, dass Jaime Romero zu eigensinnig agiert und die Kugel aus der zweiten Reihe über das Gehäuse drischt.
  • 19'
    :
    Fast alles geht bei der Rahmen-Elf über die linke Seite. Eine flache Stocker-Hereingabe bleibt allerdings zwischen den Beinen von Qarabağ-Captain Maksim Medvedev hängen.
  • 19'
    :
    Start nach Maß also für den LASK, der bislang auswärts eine starke Leistung zeigt.
  • 18'
    :
    Basel wagt sich weit in die gegnerische Hälfte, bietet dadurch allerdings Raum für Konter. Abdellah Zoubir ist frei durch und kann gerade noch von Eray Cömert am Abschluss gehindert werden!
  • 18'
    :
    Tooor für Slavia Praha, 1:0 durch Alexander Bah
    Doch beim Standard passierts! Prag belohnt sich für die letzten Minuten und erzielt die Führung. Der Eckball wird nur unzureichend aus dem Strafraum geklärt und im Rückraum steht niemand bei Bah - der Däne nimmt Maß und haut das Leder mit links in die Maschen. Wirklich stramm ist der Schuss nicht, aber extrem verdeckt und so kann man auch Luthe im Kasten keinen Vorwurf machen.
  • 17'
    :
    Es wird immer enger! Ševčíks Schuss aus 14 Metern zentral vorm Tor wird gerade noch von einem Union-Fuß hauchzart links neben den Pfosten gelenkt.
  • 16'
    :
    Als kleine Ergänzung zur Fehlentscheidung bei der Gelben Karte: Bei dieser Szene hätte er zwar nicht eingegriffen, aber es gibt keinen VAR für strittige Szenen.
  • 17'
    :
    Tooor für LASK, 0:1 durch Dario Maresić
    Guter Freistoß von Boller, Keto kann den Ball nicht festhalten. Maresić steht zum Abstauben bereit und trifft zur frühen Führung für den LASK.
  • 15'
    :
    Eine Viertelstunde ist gespielt. Beide Teams gehen durchaus mutig in die Partie, können sich aber noch keine klaren Vorteile erspielen.
  • 15'
    :
    Gelbe Karte für Taiwo Awoniyi (1. FC Union Berlin)
    Das ist bitter. Awoniyi muss sich im Zweikampf behaupten, schirmt den Ball gegen zwei Mann stark ab und dann trifft der Slavia-Spieler seinen eigenen Mann mit dem Arm im Gesicht. Der Unparteiische sieht das allerdings nicht und verwarnt den Berliner - zu Unrecht.
  • 14'
    :
    Slavia kommt immer mehr in den Rhythmus. Union muss aufpassen, dass die Hausherren nicht komplett die Kontrolle über das Spiel übernehmen.
  • 15'
    :
    Gute Freistoßposition nach einem Foul von Tenho an Karamoko an der Strafraumgrenze.
  • 13'
    :
    Erneut geht die Fahne hoch. Schade, denn der Außenristheber von Neuzugang Wouter Burger auf Darian Males ist mehr als sehenswert. Immerhin, der FCB übernimmt nun die Initiative.
  • 14'
    :
    Guter Kopfball von Holland nach einem Eckball von Goiginger, der Ball geht ans Außennetz.
  • 12'
    :
    Awoniyi hat erst im Eins-gegen-Eins nach einem langen Ball in die Spitze die Chance auf den Konter, nachgerückte Hausherren trennen ihn aber gerade noch vom Ball und dann läuft der Angriff in die andere Richtung. Ekpai kommt halblinks im Strafraum aus 13 Metern verdeckt zum gefährlichen Aufsetzer, aber Luthe im Kasten macht einen klasse Job und pariert trotz des nassen Rasens sicher zur Seite weg.
  • 11'
    :
    Jetzt bringt der FCB die Kugel im Netz unter! Dan N'Doye wird mit einem langen Ball von der Mittellinie auf die Reise geschickt. Doch die Fahne ist längst oben und die Abseitsstellung in der Wiederholung eindeutig.
  • 12'
    :
    Gelbe Karte für Florian Flecker (LASK)
    Flecker sieht nach einem taktischen Foul an Riski Gelb.
  • 11'
    :
    Die ersten Minuten verstreichen äußerst schnell, das Tempo im Spiel ist hoch, wenn auch die wirklich guten Möglichkeiten noch ausbleiben.
  • 11'
    :
    Zwei Eckbälle in Folge für den LASK, diese bringen aber nichts ein.
  • 10'
    :
    Qarabağ bleibt im Vorwärtsgang. Jaime Romero hält aus der zweiten Reihe drauf, zwingt Heinz Lindner zum Hechtsprung.
  • 9'
    :
    Prag kommt besser rein und da ist auch der erste Abschluss! Union verliert im Spielaufbau in der eigenen Hälfte den Ball und plötzlich geht es schnell beim Gegner. Traoré setzt Bah rechts im Strafraum in Szene, aber aus elf Metern trifft er den Ball nicht richtig und er rutscht ihm über den Spann ins Toraus.
  • 9'
    :
    Karamoko kommt nach einem Doppelpass im Strafraum zum Abschluss, rutscht aber dabei weg. Hätte sonst noch gefährlicher werden können.
  • 8'
    :
    So wie jetzt die Basler. Ibrahima Wadji wird mit einem weiten Flachpass durch die FCB-Verteidigung auf die Reise geschickt und denkt wohl selbst, dass er im Offside steht. Dann schlägt er die Hereingabe, Andy Pelmard klärt zum ersten Qarabağ-Corner.
  • 7'
    :
    Der Nigerianer wälzt sich zunächst am Boden, kann dann aber doch weitermachen. Das war schon ein hartes Einsteigen von Jaeckel, allerdings war die Absicht auf den Ball klar zu erkennen.
  • 7'
    :
    Wohin geht die Reise? Das ist bis hierhin noch überhaupt nicht klar. Beide Teams zeigen gute Ansätze, aber auch Nachlässigkeiten.
  • 7'
    :
    Riski wird zum ersten Mal gefährlich angespielt, Schlager kommt aber aus dem Tor und fängt den Ball ab.
  • 6'
    :
    Gelbe Karte für Paul Jaeckel (1. FC Union Berlin)
    Der portugiesische Schiedsrichter Verissimo fackelt nicht lange und zückt eine ganz frühe Gelbe Karte - die hat sich Jaeckel allerdings auch redlich verdient. Der Berliner kommt deutlich zu spät seitlich herangerauscht und trifft Ekpai klar am Fuß.
  • 5'
    :
    Insgesamt ist es ein munterer Beginn in der Eden Arena zu Prag. Die Gastgeber stehen noch etwas tiefer als forsche Berliner, die das Europa-Comeback nach 20 Jahren heute am liebsten mit einem Dreier feiern wollen.
  • 4'
    :
    Der LASK versucht gleich mit seinem Pressing zum Erfolg zu kommen, Helsinki aber bislang mit mehr Ballbesitz.
  • 5'
    :
    Şahrudin Mahammadaliyev mit einem Abschlag direkt ins Aus. Dabei ist der 27-Jährige eigentlich erfahren, hat auch schon Länderspiele auf dem Buckel.
  • 3'
    :
    Max Kruse, der laut eigener Aussage keinen Bock auf die Conference League hatte, bekommt nach drei Minuten gleich die erste dicke Chance auf die frühe Führung. Nach einem Gewusel im Slavia-Strafraum fällt dem Stürmer die Kugel vor die Füße und mit der Pike bringt den Schuss aus zehn Metern an, verfehlt den rechten Pfosten aber knapp.
  • 3'
    :
    Nun der erste zarte Angriff des FCB. Qara Qarayev hätte sich über den Freistoßpfiff gegen Valentin Stocker nicht beschweren dürfen.
  • 2'
    :
    Vom LASK sind auch einige Fans ins Stadion gekommen, zu hören sind bislang aber vor allem die heimischen Fans aus Finnland.
  • 1'
    :
    32 Sekunden sind gespielt, da verbucht Qarabağ den ersten vielversprechenden Vorstoß! Nach Einwurf von rechts kommt Jaime Romero dank einer guten Brustannahme zum Abschluss, jagt das Leder jedoch weit links vorbei.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Mit Anstoß für die schwarz gekleideten Hausherren geht es los! Basel ist komplett in Weiß gekleidet, beide Mannschaften sind folglich gut auseinanderzuhalten.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Während James Holland bei Dominik Thalhammer beinahe ausgemustert wurde, ist er unter Wieland wieder als Führungsspieler zurückgekehrt und steht heute in der Startelf.
  • :
    Andreas Wieland: "Angespannt bin ich schon, das muss ich zugeben, aber voller Vorfreude. Wir können es kaum erwarten. Es war eine kurze Vorbereitungszeit, es war wichtig viele Einzelgespräche zu führen. Natürlich haben wir von den Trainingsmöglichkeiten nicht so viele gehabt. Das Abschlusstraining war sehr bissig. Ich will dass wir Stabilität haben und auf einfache Dinge zurückgreifen."
  • :
    Slavia-Coach Trpišovský ändert hingegen seine halbe Startelf nach dem Ligaerfolg am Wochenende: Takács, Bořil, Samek und Kuchta sitzen nur auf der Bank, Holes steht heute nicht im Kader. Dafür beginnen Ousou, Kacharaba, Dorley, Traoré und Tecl.
  • :
    Mit Roope Riski steht heute bei Helsinki ein alter Bekannter in der Startelf, schließlich spielte der Finne von 2017-2019 für St. Pölten. Im Europacup erzielte der Stürmer bereits acht Tore.
  • :
    Spielerisch sollte der LASK eigentlich überlegen sein, Hauptkonkurrent um den Gruppensieg ist sicherlich Maccabi Tel Aviv, die bereits mit einem Sieg gestartet sind.
  • :
    Der Platz in Helsinki soll heute sehr schnell sein, er wurde zudem extra bewässert.
  • :
    Urs Fischer ändert nach dem torlosen Remis gegen Augsburg seine Mannschaft auf drei Positionen: Baumgartl und Gießelmann müssen auf die Bank, Möhwald fehlt verletzt. Dafür beginnen heute Jaeckel, Haraguchi und Puchacz.
  • :
    Das erste Gruppenspiel ist bereits zu Ende gegangen. Aufgrund der unterschiedlichen Zeitzone ging es in Kasachstan früher los, die Partie zwischen Kairat Almaty und Omonia Nicosia endete torlos. Die Chance also für Qarabağ und Basel, sich gleich an die Spitze der Gruppe zu setzen.
  • :
    Der Gegner aus Finnland ist nicht zu unterschätzen, schließlich wurde HJK Helsinki 30 Mal Landesmeister und ist mit 19 Meisterschaftspartien auch schon gut eingespielt.
  • :
    In Tschechien läuft der Ligaalltag bereits seit Ende Juli und der amtierende Meister und Pokalsieger Slavia Prag ist nach sechs Spieltagen noch immer auf dem Weg, das Kunststück der ungeschlagenen Saison im Vorjahr zu wiederholen. Die ersten vier Ligaspiele gewannen die Hauptstädter mit 10:1 Toren, erst MFK Karvina rang dem Titelverteidige ein Last-Minute-Remis (3:3) ab. Am vergangenen Wochenende fand Prag aber zurück in die Spur und meisterte die Generalprobe für das heutige Spiel mit einem 2:1 über FC Slovacko.
  • :
    Auf Basler Seite kommt Last-Minute-Neuzugang Wouter Burger zu seinem ersten Startelfeinsatz. Der 20-jährige Mittelfeldmann stand zuletzt in seiner niederländischen Heimat bei Feyenoord Rotterdam unter Vertrag und soll heute den verletzten Jordi Quintillà ersetzen. In vorderster Front darf neben den etablierten Valentin Stocker und Arthur Cabral wie schon beim 1:1 in Lugano Nizza-Leihgabe Dan N'Doye ran.
  • :
    In Gruppe E heißen die weiteren beiden Gegner Maccabi Haifa und Feyenoord. Bereits am Dienstag spielten die Niederländer in Israel, die Partie endete mit einem müden 0:0. Die Chance für Berlin auf die Tabellenführung ist also da. Zumal Eisern Union in dieser Saison noch ohne Pflichtspielniederlage ist. Zum Auftakt überstand man knapp die erste Pokalrunde (1:0 bei Türkgücü München) und in der Liga steht man mit sechs Punkten nach vier Spielen auf Rang acht. Allerdings waren auch schon drei Remis dabei, wie zuletzt beim 0:0 gegen Augsburg. Lediglich gegen Borussia Mönchengladbach gelang der bisher einzige Saisonsieg.
  • :
    In der Liga fuhr Qarabağ am Wochenende einen wichtigen Auswärtssieg ein, setzte sich durch ein 2:1 bei Neftçi Baku an die Spitze des acht Klubs fassenden Wettbewerbs. Der Senegalese Ibrahima Wadji erzielte in der ersten Hälfte einen Doppelpack und steht auch heute in der Startelf. Auf dem Weg in die Conference League schalteten die Atlılar (Reiter) zuvor AEL Limassol aus Zypern sowie Aberdeen aus. In Schottland gelang dabei ein beeindruckender 3:1-Erfolg.
  • :
    Für Slavia Prag ist die Teilnahme an der Conference League eher ein Abstieg. In zwei der letzten drei Jahren waren die Tschechen in der Europa League sogar im Viertelfinale. Und obwohl Slavia letzte Saison ungeschlagen in der Liga das Double aus Meisterschaft und Pokal holte, scheiterte Prag am Ende in der Qualifikation erst zur Champions League an Ferencvaros Budapest und anschließend in der noch möglichen Qualifikation für die Europa League an Legia Warschau.
  • :
    Auch sportlich könnten die drei Gruppengegner durchaus Stolpersteine darstellen. Qarabağ Ağdam ist regelmäßig in den internationalen Gruppenphasen zu Gast, holte 2017/2018 in der Champions League zwei Punkte durch Unentschieden gegen Atlético Madrid. 2015 hatten die Young Boys in den Europa League-Playoffs das Nachsehen, mussten Qarabağ mit einem Gesamtscore von 0:4 den Vorzug lassen.
  • :
    20 Jahre nach der letzten Teilnahme am europäischen Geschäft ist es für Union Berlin wieder soweit. Als Siebter der abgelaufenen Bundesligasaison qualifizierten sich die Eisernen als erstes deutsches Team für den neu eingeführten Wettbewerb. Dazu mussten sie sich dennoch in einer Qualifikationsrunde behaupten, schlugen den finnischen Vertreter KuPS aber sicher mit 4:0 im Hinspiel und einem lockeren 0:0 im Rückspiel.
  • :
    Viel entspannter werden auch die kommenden Auswärtsreisen nicht: Um in das Stadion von Omonia Nicosia zu gelangen, sind rund 3.000 Kilometer nötig. Zum Abschluss müssen die Bebbi dann mehr als 6.000 Kilometer für das Rückspiel gegen Kairat Almaty in Kasachstan zurücklegen. Man darf also gespannt sein, wie der FCB mit der Doppelbelastung zurechtkommt.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Premiere der Conference League. Im dritten europäischen Wettbewerb neben Champions League und Europa League geht Union Berlin ins Rennen und muss im ersten Gruppenspiel zu Slavia Prag reisen. Anstoß ist um 18:45 Uhr.
  • :
    Schönen Abend und herzlich willkommen zum Auftakt des FC Basel in die Conference League-Gruppenphase! Am ersten Spieltag muss die Rahmen-Elf gleich mal 4000 Kilometer entfernt in Aserbaidschan ran. Um 18:45 Uhr treffen die Bebbi in Baku auf Qarabağ Ağdam.
  • :
    Herzlich willkommen zum ersten Spieltag der Europa Conference League zum Spiel HJK Helsinki gegen LASK!

    Nach der turbulenten letzten Woche will der LASK zumindest in der Conference League durchstarten. In der Liga liegt man nach sieben Spieltagen nur auf dem vorletzten Platz, weswegen Trainer Dominik Thalhammer gehen musste.

    In seinem ersten Spiel als Trainer will Andreas Wieland die Trendwende schaffen. Sein Vertrag mit dem LASK geht zumindest bis zum Winter. Die Personalsituation bei den Athletikern ist aber angespannt. Philipp Wiesinger, Marko Raguz, Petar Filipovic, Yannis Letard und Alexander Schmidt, die bereits beim 0:2 gegen die Austria gefehlt haben, fallen weiter aus.

    Rene Renner kann aber immerhin nach Helsinki mitreisen, Wieland hofft aber dass die restlichen Spieler so bald wie möglich fit werden. An der taktischen Ausrichtung wird sich beim LASK nichts ändern, man will weiterhin proaktiv gegen den Ball spielen. Man müsse aber noch Stabilität und Einfachheit ins Spiel bekommen, so Wieland.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.