Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

21:00KroatienCROKroatien3:1SchottlandSCOSchottland
21:00TschechienCZETschechien0:1EnglandENGEngland

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Kroatien schlägt Schottland mit 3:1 und sichert sich damit wegen des Siegs von England im Parallelspiel tatsächlich Platz zwei in der Gruppe D. Die Kockasti stehen damit im Achtelfinale und haben sich diesen Umstand mit einer starken zweiten Halbzeit redlich verdient. Zwar brauchten die Feurigen viel Geduld. Am Ende war es aber auch die Qualität von Luka Modrić, die für den Unterschied sorgte. Der 35-Jährige traf zunächst sehenswert mit dem Außenrist und brachte seine Nation mit einem Traumtor in Führung, ehe er einen scharfen Eckball auf den ersten Pfosten schlug, den Ivan Perišić sehenswert per Kopf verwertete. Mit viel Routine und Ballsicherheit ließ der Vize-Weltmeister gegen kämpferische, aber bisweilen auch ideenlose Schotten anschließend nichts mehr anbrennen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss in London! Am Ende gewinnt England gegen Tschechien mit 1:0 und zieht damit als Gruppensieger ins Achtelfinale der EURO 2020 ein! Nach der Pause sahen die Zuschauer in Wembley jedoch ein sehr zähes Spiel ohne Abschlüsse auf beiden Seiten, eine große Torchance verzeichneten weder die Three Lions noch die Tschechen. Bei beiden Mannschaften fehlte der letzte Zug zum Tor. Dennoch überstehen die Engländer am Ende die Gruppenphase ohne Gegentor und treffen am Dienstag kommender Woche auf den Zweiten der deutschen Gruppe F. Auch Tschechien darf sich letztlich über das Achtelfinale freuen, landet jedoch aufgrund des kroatischen Sieges im Parallelspiel nur auf Rang drei. Gegner wird entweder am Sonntag die Niederlande oder am nächsten Dienstag der Sieger der Gruppe E. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Scott McTominay schmuggelt sich erneut in den gegnerischen Strafraum. Sein Linksschuss wir allerdings zur Ecke geblockt, die dann über Umwege bei Scott McKenna landet, der aus fünf Metern mit der Schläfe den Ball nicht richtig erwischt und das Leder links am Kasten der Kockasti ins Toraus köpft. Das gefällt Zlatko Dalić überhaupt nicht, der seine Mannen sofort zurechtweist.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Král fasst sich aus der zweiten Reihe nochmal ein Herz und zieht aus über 25 Metern ab, der Ball fliegt aber deutlich über die Latte.
  • 90'
    :
    Vier Minuten gibt es noch on top. Schottland bräuchte allerdings drei Tore, um ein kleines Fußballwunder zu vollbringen, an das so recht wohl keiner im Hampden Park mehr glaubt.
  • 90'
    :
    Dias gibt nochmal drei Minuten obendrauf.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft und Kroatien verwaltet das Geschehen weiterhin souverän.
  • 88'
    :
    Die Three Lions lassen den Ball nun routiniert in den eigenen Reihen laufen. Tschechien kommt nicht mehr gefährlich in Richtung Pickford.
  • 87'
    :
    Die Kockasti spielen das jetzt extrem clever und abgebrüht und spielen ihre enorme Ballsicherheit aus. Die Bravehearts rennen zwar an, kommen aber kaum noch in Ballbesitz.
  • 86'
    :
    Der Ball liegt im Tor der Tschechen! Das 2:0? Nein! Bellingham spitzelt Ševčík den Ball an der Strafraumgrenze vom Fuß und genau in den Lauf von Henderson, der am Fünfer cool bleibt und zum 2:0 einnetzt, doch der Liverpooler stand bei Bellinghams Ballberührung klar im Abseits.
  • 84'
    :
    Die Schotten müssen jetzt volles Risiko gehen, um sich gegen das drohende Aus zu stemmen. Steve Clarke vollzieht einen Doppelwechsel und bringt unter anderem mit Kevin Nisbet einen Mann für die Offensive.
  • 85'
    :
    Der Dortmunder Sancho und Vydra sind für die Schlussphase neu dabei.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Tschechien: Matěj Vydra
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Tschechien: Tomáš Holeš
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Schottland: Nathan Patterson
  • 84'
    :
    Einwechslung bei England: Jadon Sancho
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Schottland: Stephen O'Donnell
  • 84'
    :
    Auswechslung bei England: Bukayo Saka
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Schottland: Kevin Nisbet
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Schottland: Che Adams
  • 83'
    :
    Da ist der erste Torschuss der zweiten Hälfte. Pekhart zieht rechts von der Strafraumgrenze ab, zielt jedoch klar am rechten Pfosten vorbei.
  • 83'
    :
    Mit dem Treffer zum 3:1 sind die Kockasti übrigens an Tschechien vorbeigezogen. Bleibt es auf beiden Plätzen der Gruppe D bei diesen Ergebnissen, wäre der amtierende Vize-Weltmeister sicher im Achtelfinale.
  • 82'
    :
    In den zweiten 45 Minuten warten wir im Übrigen weiterhin auf den ersten Torschuss einer Mannschaft. Das Tempo ist enorm verflacht.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Kroatien: Ante Rebić
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Kroatien: Ivan Perišić
  • 80'
    :
    Die Bravehearts geben sich nicht auf. Fraser bringt offensiv weiter frischen Wind in die Partie. Sein Schuss aus 14 Metern wird zur Seite geblockt, wo Adams aus vier Metern und spitzem Winkel noch zum Nachschuss kommt. Livaković stellt das kurze Eck aber zu und klärt zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
  • 79'
    :
    Positionsgetreuer Wechsel bei England. Mings rückt in die Abwehrmitte.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei England: Tyrone Mings
  • 79'
    :
    Auswechslung bei England: John Stones
  • 78'
    :
    Im Parallelspiel liegt Kroatien inzwischen mit 3:1 gegen Schottland vorne. Damit würden die Tschechen auf Rang drei abrutschen, aber dennoch im Achtelfinale dabei sein.
  • 77'
    :
    Tooor für Kroatien, 3:1 durch Ivan Perišić
    Kroatien erhöht nach einer Standardsituation auf 3:1. Das könnte die Vorentscheidung in dieser Partie sein. Modrić führt eine Ecke von links aus und zieht den Ball scharf auf den kurzen Pfosten, den Perišić ansteuert. Locker schüttelt der 32-Jährige seine Bewacher ab, steht in der Luft und wuchtet das Leder dann in einem schier atemberaubenden Winkel aufs lange Eck, wo es mithilfe des Innenpfostens in die Maschen springt. Starkes Tor, bei dem die Schotten defensiv aber nicht auf der Höhe sind.
  • 76'
    :
    Zlatko Dalić wechselt zum dritten Mal. Jetzt weicht Torschütze Vlašić dem frischen Ivanušec.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Kroatien: Luka Ivanušec
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Kroatien: Nikola Vlašić
  • 75'
    :
    Der heute wirkungslose Schick hat vorzeitig Feierabend. Pekhart ist für die Schlussviertelstunde dabei.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Tschechien: Tomáš Pekhart
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Tschechien: Patrik Schick
  • 74'
    :
    Maguire zieht mal von der Mittellinie ein Solo an und steckt halblinks vor dem Straufraum zu Bellingham an den Elfmeterpunkt durch. Am Ende ist noch ein Abwehrbein dazwischen, der Dortmunder kommt nicht zum Abschluss.
  • 74'
    :
    Die Schotten bleiben aber am Drücker. Jetzt ist es Fraser, der einfach mal aus 20 Metern draufhält, das Leder allerdings über die Querlatte hinweg jagt. Abstoß Kroatien.
  • 73'
    :
    Die Bravehearts probieren es weiter, sind aber einfach nicht die Könige des Direktpassspiels. McTominay läuft durch und Adams überpowert den Ball in die Tiefe, der in den sicheren Händen von Livaković landet.
  • 71'
    :
    Während die ersten beiden Wechsel laufen, legt sich Gvardiol auf dem Feld hin. Der Mann von Dinamo Zagreb scheint sich verletzt zu haben und kann nicht weitermachen. Barišić übernimmt.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Kroatien: Borna Barišić
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Kroatien: Joško Gvardiol
  • 71'
    :
    Aktuell passiert nicht allzu viel auf dem Rasen. England geht nicht ins letzte Tempo, die Tschechen hingegen scheuen noch das letzte Risiko.
  • 70'
    :
    Beide Trainer wechseln jetzt erstmals. Bei den Schotten ersetzt Fraser den blassen Gilmour-Vertreter Armstrong. Bei den Kockasti kommt Kramarić ins Match.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Kroatien: Andrej Kramarić
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Kroatien: Bruno Petković
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Schottland: Ryan Fraser
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Schottland: Stuart Armstrong
  • 68'
    :
    Die Schotten kommen jetzt wieder. Armstrong bringt einen Freistoß von rechts scharf auf den zweiten Pfosten, wo die Kockasti aber per Kopf klären können. Den Nachschuss jagt McGregor dann aus 21 Metern auf die Tribüne.
  • 68'
    :
    Auch Southgate wechselt gleich zweifach. Rashford kommt für den Torschützen Sterling sowie Youngster Bellingham für den agilen Grealish.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei England: Jude Bellingham
  • 68'
    :
    Auswechslung bei England: Jack Grealish
  • 67'
    :
    Einwechslung bei England: Marcus Rashford
  • 67'
    :
    Auswechslung bei England: Raheem Sterling
  • 67'
    :
    Juranović schätzt die Flugkurve eines hohen Balls aus dem rechten Halbfeld falsch ein, kann aber per Brust noch zur Ecke klären. Robertson zieht diese scharf auf dem zweiten Pfosten, wo McGinn im Kopfballduell allerdings den Kürzeren zieht.
  • 65'
    :
    Doppelwechsel bei Tschechien. Král sowie der 18-jährige Hložek sollen für mehr Offensivgefahr sorgen.
  • 65'
    :
    Genau wie beim 0:1-Rückstand wirken die Schotten auch jetzt wieder angezählt. Eine Reaktion der Bravehearts lässt noch auf sich warten. Die Feurigen hingegen verwalten sicher das Spielgerät und warten darauf, dass die Schotten kommen.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Tschechien: Adam Hložek
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Tschechien: Lukáš Masopust
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Tschechien: Alex Král
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Tschechien: Vladimír Darida
  • 62'
    :
    Tooor für Kroatien, 2:1 durch Luka Modrić
    Die Kroaten erhöhen auf 2:1 und es ist ein absolutes Hammertor, das Luka Modrić hier auf den Platz zaubert! Wow! Die Feurigen lassen die Kugel eine Weile lang um den schottischen Strafraum herumlaufen, was die Bravehearts zu passiv geschehen lassen. Dann ist es eine Ablage von Mateo Kovačić, nach der Luka Modrić deutlich zu viel Platz hat. Mit dem rechten Außenrist zieht er aus 17 Metern ab und erwischt das Leder einfach nur perfekt. Wie ein Strich rauscht die Kugel links oben in den Knick. Was für ein Traumtor!
  • 61'
    :
    Gelbe Karte für Jan Bořil (Tschechien)
    Erste Verwarnung der Partie. Bořil kommt gegen Saka zu spät und holt sich Gelb ab.
  • 60'
    :
    Coufal zieht eine Flanke aus dem rechten Halbfeld ins Zentrum, findet jedoch nicht seinen Mitspieler sondern die Fäuste von Pickford, der resolut klären kann.
  • 59'
    :
    Auf einmal tauchen die Schotten wieder gefährlich vor dem Tor der Kroaten auf. Robertson bringt eine Flanke aus dem linken Halbfeld gefährlich an den zweiten Pfosten, wo McGinn den Ball per Volleyabnahme artistisch verwerten möchte, die Kugel aber nicht richtig erwischt. Der Torversuch aus zwei Metern geht knapp rechts am Kasten der Feurigen vorbei.
  • 57'
    :
    Insgesamt ist es ein ruhiger Beginn nach dem Seitenwechsel. Die Three Lions agieren eher etwas defensiver, Tschechien kann aus dem Mehr an Ballbesitz noch nicht viel anfangen.
  • 56'
    :
    Die Kroaten erhöhen den Druck. Modrić spielt einen genialen Pass in die Tiefe in den Lauf von Perišić, der die Kugel frei vorm schottischen Tor direkt nimmt, allerdings an einem starken Reflex von Marshall scheitert, der gerade noch die Hand nach oben bekommt. Beim Nachschuss steht Kovačić dann im Abseits.
  • 55'
    :
    Joško Gvardiol zieht quer nach innen und wird nicht attackiert, weshalb er aus 17 Metern einfach mal mit rechts abzieht. Er erwischt den Ball allerdings nicht richtig, der gemächlich in Richtung des schottischen Tors trudelt. Marshall kann das Leder sicher aufnehmen.
  • 54'
    :
    Kane verlängert einen langen Ball per Kopf in den Lauf von Sterling, der beinahe in der Box an das Leder kommt, doch Bořil hat im letzten Moment den Fuß dazwischen und kann klären.
  • 54'
    :
    O'Donnell geht bei hohem Ball aus dem rechten Halbfeld auf Nummer sicher und klärt am zweiten Pfosten zur Ecke. Ein Fall für Modrić, der mit dem schwachen Ball ins Zentrum aber keinen Abnehmer findet.
  • 51'
    :
    Henderson hebt den Ball von der rechten Bahn an die Strafraumkante in Richtung Kane, der allerdings etwas aus dem Gleichgewicht gerät und so nicht an das Zuspiel kommt. Das wäre eine gute Chance für England gewesen.
  • 51'
    :
    Die gute Nachricht lautet, dass sowohl Gvardiol als auch Marshall weitermachen können. Weiter geht's.
  • 50'
    :
    Dann aber spielt Vlašić einen bärenstarken Pass in die Gasse, in die Gvardiol startet. Gegen den herauslaufenden Marshall versucht er, das Leder irgendwie vorbeizuspitzeln, was ihm allerdings nicht gelingt, weil Marshall den Ball mit dem Arm aufhalten kann. Beide Spieler rauschen anschließend böse ineinander und müssen beide behandelt werden.
  • 49'
    :
    Beide Teams wissen, dass das Remis nicht fürs Achtelfinale reichen wird. Wirklich aufs Gaspedal drückt in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs aber keiner. Es scheint fast, als sei die Angst davor, in Rückstand zu geraten, auf beiden Seiten etwas lähmend.
  • 49'
    :
    Nach der kurz ausgeführten Ecke flankt Darida an den kurzen Pfosten, wo das Leder aber in die Arme von Pickford durchrutscht.
  • 48'
    :
    Ein ungenauer Rückpass von Phillips in Richtung Walker schenkt den Tschechen einen frühen Eckball zu Beginn des zweiten Durchgangs.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Wembley! Beide Coaches wechseln zur Pause positionsgetreu. Ševčík respektive Henderson sind neu dabei.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei England: Jordan Henderson
  • 46'
    :
    Die zweiten 45 Minuten laufen und beide Teams machen unverändert weiter.
  • 46'
    :
    Auswechslung bei England: Declan Rice
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Tschechien: Petr Ševčík
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Tschechien: Jakub Jankto
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Tea Time im Hampden Park. Es steht 1:1 in einem kampfbetonten und noch völlig offenen Match. Dabei begannen die Schotten wie die Feuerwehr und hatten trotz kroatischem Ballbesitzvorteil in der ersten Viertelstunde die deutlich größeren Chancen. Dann aber gingen die Feurigen mit ihrem ersten nennenswerten Angriff aus dem Nichts in Führung, was den Bravehearts für einen längeren Zeitraum den Stecker zog. Die Kroaten verwalteten die Führung und verstanden es sehr gut, die Schotten vom Ball fernzuhalten, ehe auch der Ausgleich mehr oder minder aus dem Nichts fiel. McGregor traf nach fahriger Vida-Abwehr aus der Distanz. Mit dem Tor und den Fans im Rücken erwachten die Bravehearts zuletzt aus der Lethargie. Ein entsprechend heißer Tanz könnte sich in diesem interessanten Match somit noch ergeben.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten führt England gegen Tschechien im Finale der Gruppe D mit 1:0. Die Three Lions starteten ausgesprochen stark und mit viel Tempo ins Spiel, Sterling scheiterte zunächst nach zwei Minuten am Pfosten. Doch der Flügelspieler machte es zehn Minuten später besser und netzte per Kopf zur Führung ein. Tschechien fand erst im Anschluss besser in die Partie und kam mehr zu seinem Spiel. Doch Souček ließ die beste Chance des ersten Durchgangs für die Tschechen liegen. Damit wäre England Stand jetzt Gruppensieger, Tschechien würde als Zweiter ins Achtelfinale einziehen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Beflügelt von den eigenen Fans drücken die Bravehearts mit viel Oberwasser noch einmal auf die Führung. Bei den Feurigen ist die Verunsicherung zurück. Livaković kann eine hohe Flanke gerade noch rechtzeitig vor Adams wegfausten.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    Nochmal ein guter Abschluss Englands! Kane zieht vom rechten Strafraumeck in die Mitte und zieht flach ab. Vaclík pariert mit Mühe, wurde aber auch durch Sterling irritiert, der im Abseits stand. Ein Treffer hätte demnach nicht gezählt.
  • 42'
    :
    Tooor für Schottland, 1:1 durch Callum McGregor
    Die Schotten erzielen aus dem Nichts ihr erstes Turniertor, gleichen auf 1:1 aus und der komplette Hampden Park rastet komplett aus. Dabei haben die Kroaten bei dem schottischen Angriff eigentlich schon alles im Griff. Dann aber klärt Domagoj Vida den eroberten Ball viel zu fahrig ins Zentrum. Dort lauert Callum McGregor im Rückraum, der aus 18 Metern einfach mal ansatzlos abzieht. Sein strammer Rechtsschuss schlägt nahezu perfekt links unten neben dem Pfosten ein. Nichts zu machen für Dominik Livaković.
  • 40'
    :
    Ivan Perišić nimmt über links Fahrt auf und lässt Stephen O'Donnell im Tempodribbling einfach stehen. Dann legt er sich die Kugel auf den rechten Fuß und zieht aus 14 Metern scharf ab. Der Schuss rauscht jedoch deutlich über die Querlatte der Bravehearts hinweg. Abstoß Schottland.
  • 40'
    :
    Bei den Engländern ist Grealish, der neu in die Startelf rückte, ein echter Aktivposten. Der Mittelfeldakteur treibt aus dem Zentrum immer wieder an und initiiert ein ums andere Mal gute Angriffe.
  • 37'
    :
    Die kroatische Fußballnationalmannschaft strahlt jetzt viel Ruhe und Ballsicherheit aus. Die Feurigen lassen die Kugel gut bis ins gegnerische Drittel laufen, beißen dort aber in der engen Abwehr der Schotten auf Granit. Mit der Führung im Rücken haben die Kockasti aber keine Eile und wählen im Zweifelsfall den Rückwärtsgang. Schottland läuft dementsprechend gerade etwas unbeteiligt hinterher.
  • 37'
    :
    Sterling nimmt Shaw über den linken Flügel mit, der sofort flach in die Mitte flankt. Von Coufal abgefälscht fliegt der Ball gefährlich in Richtung kurzes Eck, doch Vaclík ist schnell unten und dreht die Kugel um das Gehäuse!
  • 35'
    :
    Erste dicke Chance des Spiels für Tschechien! Bořil wird über die linke Bahn freigespielt und flankt an den Fünfer wo Shaw zunächst vor Jankto klärt. Souček bekommt den zweiten Ball am Elfmeterpunkt vor die Füße und zieht sofort mit rechts ab. Das Leder rauscht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Scott McKenna (Schottland)
    Der neu ins Spiel gekommene McKenna holt sich direkt mit seiner ersten Aktion unbeholfen die Gelbe Karte ab, weil er den enteilenden Petković von hinten von den Beinen holt. Unglücklicher Einstand für den 24-Jährigen.
  • 33'
    :
    Nach kurzer Behandlung herrscht schnell Gewissheit: Für Hanley ist Schluss. Bitter für die Schotten. McKenna übernimmt und kommt zu seinem ersten EM-Einsatz.
  • 33'
    :
    Einwechslung bei Schottland: Scott McKenna
  • 33'
    :
    Kalvin Phillips bringt den ruhenden Ball im Anschluss nach innen, den Tschechien allerdings gut verteidigen kann.
  • 33'
    :
    Auswechslung bei Schottland: Grant Hanley
  • 33'
    :
    Schottland bricht einen Angriff ab und spielt den Ball ins Aus, weil Grant Hanley am Boden liegt. Das sieht nicht gut aus.
  • 32'
    :
    Gute Konterchance für die Three Lions! Saka zieht über die rechte Seite mit Tempo davon und versucht dann Sterling im Zentrum zu bedienen, doch Bořil hat den Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
  • 31'
    :
    Eine halbe Stunde ist rum und die Schotten haben sich nach kurzer Phase der Verunsicherung nach dem Gegentor wieder gefangen. Kroatien lässt sich etwas zurückfallen und lauert auf Kontermöglichkeiten.
  • 31'
    :
    Etwas mehr als eine halbe Stunde ist rum. Mittlerweile finden die Tschechen auch besser in die Partie und kommen zu ihrem Spiel, was aber auch daran liegt, dass sich die Engländer etwas mehr zurückziehen.
  • 28'
    :
    McTominay kommt aus 16 Metern per Kopf zum nicht allzu platzierten Abschluss, den Livaković sicher fangen kann. Im Luftduell räumt er allerdings Vlašić ab, der kurz auf dem Platz behandelt werden muss, dann aber weitermachen kann.
  • 28'
    :
    Pickford ist zum ersten Mal richtig gefordert! Holeš hat vor dem Strafraum zu viel Platz und zieht aus gut 25 Metern zentraler Position wuchtig ab. Doch Englands Keeper fliegt und lenkt den Ball im bedrohten rechten Eck stark um den Pfosten.
  • 26'
    :
    Riesenchance auf das 2:0! Maguire spielt von der Mittellinie einen tollen Pass nach links in den Lauf von Kane, der in die Box einzieht, Čelůstka mit einem Haken stehen lässt und dann aus acht Metern abschließt. Doch Vaclík fährt den linken Arm aus und pariert überragend!
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Dejan Lovren (Kroatien)
    Juranović bringt Lovren mit einem unsauberen Pass in die Bredouille und der Mann von Zenit St. Petersburg tritt beim Versuch, die Kugel wegzuschlagen, den heranrauschenden Adams um. Glasklare Gelbe Karte.
  • 25'
    :
    Erstmals kommen die Bravehearts wieder nach vorne und werden gleich zwei Mal in Folge im gegnerischen Strafraum vorstellig. Zunächst kann Kroatien klären, aber dann lässt sich Barišić kurz vor dem eigenen Strafraum die Kugel abnehmen. Den anschließenden Ball in die Tiefe legt Dykes für McGinn ab, der die Kugel beim Abschluss aus zwölf Metern nicht perfekt trifft. Der Schuss kommt zwar platziert aufs linke untere Eck, allerdings zu schwach. Livaković kann im Nachfassen sicher zupacken.
  • 24'
    :
    Masopust ist nach einem Zuspiel über rechts bis zur Grundlinie durchgebrochen und zirkelt die Hereingabe auf den langen Pfosten, doch auch dieses Mal bleibt Walker cool und klärt mit der Brust zurück zu Pickford.
  • 23'
    :
    Tschechien findet bislang offensiv noch überhaupt nicht statt. Die Mannschaft von Jaroslav Šilhavý wartet noch auf den ersten Torschuss des Spiels.
  • 22'
    :
    Die Kroaten treten nun deutlich spielfreudiger und selbstsicherer auf. Die Feurigen ziehen Powerplay um den schottischen Strafraum herum auf und Luka Modrić ist es schließlich, der sich ein Herz fasst, und aus 20 Metern einen echten Gewaltschuss entfesselt. David Marshall kann dieses Pfund gerade noch über die Latte hinweg lenken und hat anschließend Glück, dass das Schiedsrichtergespann seine Rettungsaktion nicht zur Kenntnis nimmt und auf Abstoß entscheidet.
  • 20'
    :
    Die Southgate-Elf macht in den ersten 20 Minuten einen sehr guten Eindruck. Auch nach Ballverlust agieren die Three Lions sehr griffig und setzen sofort zum Gegenpressing an.
  • 20'
    :
    Das Tor gibt den Feurigen ungemein viel Sicherheit, zumal Kroatien jetzt nicht mehr den Zwang hat, mit der Brechstange durch das verdichtete Zentrum hindurch zu müssen. Stattdessen kann der Vize-Weltmeister das Leder jetzt ruhig verwalten, die Schotten aus der Reserve locken und dann im entscheidenden Moment das Tempo anziehen.
  • 17'
    :
    Saka setzt kurz vor dem Strafraum zum Dribbling an und geht dann nach einem Kontakt mit Bořil zu Boden. Dias lässt weiterlaufen, das hätte auch durchaus Freistoß für England geben können.
  • 17'
    :
    Tooor für Kroatien, 1:0 durch Nikola Vlašić
    Aus dem Nichts fällt nun die 1:0-Führung für die Kockasti. Die Schotten sind in dieser Situation zu weit von ihren Gegenspielern weg, sodass eine Flanke aus dem rechten Halbfeld den am zweiten Pfosten lauernden Ivan Perišić findet. Der schließt nicht etwa selbst ab, sondern legt per Kopf überlegt auf Nikola Vlašić ab. Sechs Meter vor dem Tor muss der Angreifer die Kugel nur noch annehmen und dann mit links verwerten. Der Flachschuss aufs linke untere Eck ist für David Marshall nicht mehr zu verteidigen.
  • 16'
    :
    Luka Modrić spielt einen flachen Ball in die Schnittstelle, aber David Marshall kommt rechtzeitig aus dem Kasten und kann vor dem eigenen Strafraum per Fußabwehr klären.
  • 15'
    :
    Die Feurigen sind noch nicht so wirklich im Spiel. Jetzt kommt mal nach eigenem Umschaltmoment der Pass in die Tiefe auf Vlašić, der im Laufduell gegen Hanley seinem Gegenspieler auf den Fuß tritt. Der Schiedsrichter pfeift die vielversprechende Chance wegen eines Offensivfouls ab.
  • 15'
    :
    Damit rückt England aktuell auf den ersten Platz der Gruppe D vor und würde als Gruppensieger ins Achtelfinale starten.
  • 13'
    :
    Schottland verschiebt kompakt und lässt defensiv bislang rein gar nichts anbrennen. Umgekehrt ergeben sich nach Balleroberungen aber stets schnelle Umschaltmomente. Kieran Tierney schiebt durch die Mitte an. Sein Pass in die Tiefe ist dann aber zu fahrig und versandet in der kroatischen Hintermannschaft.
  • 12'
    :
    Tooor für England, 0:1 durch Raheem Sterling
    Die Three Lions belohnen sich für eine starke Anfangsphase! Kane behauptet kurz vor dem Strafraum das Leder und nimmt Grealish über die linke Flanke mit. Der Mittelfeldmann chippt die Kugel gefühlvoll von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo sich Sterling davongeschlichen hat und kurz vor der Linie den Ball freistehend mit dem Kopf in die Maschen drückt!
  • 10'
    :
    Im direkten Gegenzug kommen die Schotten schon wieder gefährlich nach vorne. Letztlich muss Che Adams es dann aber bei drei Gegenspielern vor sich alleine machen. Sein Distanzhammer aus 22 Metern rauscht knapp rechts am Kasten der Kockasti vorbei.
  • 10'
    :
    Shaw zieht einen Freistoß fast von der Mittellinie weit auf den rechten Pfosten, wo Maguire zum Kopfball kommt und das Leder in die Mitte bringen will. Der Defensivmann erwischt den Ball aber nicht voll, es geht mit Abstoß für Tschechien weiter.
  • 9'
    :
    Die Kroaten tasten sich zunehmend nach vor, finden aber noch keine Lücke. Als es dann mal schnell geht, verspringt Juranović allerdings das Zuspiel auf Modrić, der den steilen Ball nicht mehr erreichen kann.
  • 8'
    :
    Die Tschechen melden sich offensiv an. Vladimír Coufal schaltet sich über die rechte Bahn mit nach vorne und und flankt auf den zweiten Pfosten, wo Kyle Walker aber cool bleibt und per Brustrückgabe zu seinem Keeper klärt.
  • 6'
    :
    Jetzt muss Dominik Livaković eingreifen und die Führung der Schotten mit einer starken Parade vereiteln. John McGinn gibt aus dem linken Halbfeld eine Mischung aus Torschuss und scharfer Flanke ab. Che Adams wuchtet sich hinein und touchiert das Leder noch leicht, dessen Flugbahn er aber nicht mehr entscheidend verändert. Der Keeper der Feurigen fliegt zur Seite und wehrt den Ball, der perfekt ins rechte Eck gepasst hätte, zur Ecke ab.
  • 5'
    :
    Die Kroaten haben nach fulminantem Beginn der Schotten jetzt etwas mehr Ballbesitz, finden aber im verdichteten Zentrum noch keine Lücke, um einen ersten Vorstoß zu starten.
  • 5'
    :
    Kane lässt sich in den ersten Minuten bei eigenem Ballbesitz immer wieder tief fallen, um sich den Ball abzuholen und das Angriffsspiel anzukurbeln.
  • 2'
    :
    Blitzstart der Engländer! Shaw schickt Sterling mit einem starken Ball über den linken Flügel in die Box. Der Offensivmann taucht halblinks frei vor Vaclík auf und hebt den Ball über den herausstürmenden Keeper, doch das Leder klatscht an den rechten Pfosten! Glück für die Tschechen.
  • 2'
    :
    Die Bravehearts beginnen mutig und erarbeiten sich direkt in der ersten Minute zwei Eckstöße. Die ruhenden Bälle von Andrew Robertson finden im kroatischen Strafraum allerdings keine Abnehmer.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt im Hampden Park. Die Schotten sind ganz in Blau gekleidet. Die Kroaten tragen ihre rot-weiß-karierten Trikots über weißen Hosen. Los geht's.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Tschechien hat in rot-blauem Outfit angestoßen, England ist ganz in Weiß gekleidet.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Referee Artur Dias führt die Teams aufs Feld. Die Nationalhymnen erklingen, gleich geht's los!
  • :
    Insgesamt baut Southgate die Startelf der Engländer auf vier Positionen um. Neben Mount, der von Grealish ersetzt wird, fehlen auch James, Mings sowie Foden in der Startelf. Walker, Abwehrchef Maguire sowie Saka sind dafür von Beginn an dabei. Bei den Tschechen baut Šilhavý auf exakt die Anfangsformation, die gegen Kroatien das 1:1 erspielte.
  • :
    Erschwerend hinzu kommt, dass die Bravehearts im Glasgower Hampden Park am heutigen Abend den Heimvorteil genießen. Der lässt sich übrigens auch in Zahlen belegen. Von den letzten neun Länderspielen im Hampden Park hat Schottland lediglich eine einzige Partie verloren. Aber: Ausgerechnet diese eine Partie fand letzte Woche Montag statt, als es für Schottland eine 0:2-Niederlage im Auftaktspiel gegen Tschechien bei der Europameisterschaft gab.
  • :
    Zudem müssen die Three Lions heute Abend auf Mason Mount und Ben Chilwell verzichten. Die beiden Spieler führten nach der Partie gegen Schottland eine längere Unterhaltung mit ihrem Chelsea-Teamkollegen Billy Gilmour, der nach dem Spiel positiv auf Corona getestet wurde. Somit müssen beide bis zum kommenden Montag in Isolation und drohen damit auch das Achtelfinale zu verpassen. Die Testreihen bei den Three Lions hatten indes keinen positiven Befund ergeben.
  • :
    Die Bilanz spricht übrigens für Schottland. In allen bisherigen fünf Länderspielen gegen die Bravehearts blieben die Kroaten schließlich sieglos. Die letzten beiden Duelle im Rahmen der WM-Qualifikation haben die Feurigen sogar verloren. Von allen Nationalmannschaften, gegen die Kroatien mindestens fünf Länderspiele absolvierte, ist Schottland somit neben Frankreich und Portugal eine von nur drei Nationen, gegen die die Kockasti noch nie zuvor einen Sieg feiern konnten.
  • :
    Bei den Feurigen gibt es im Vergleich zum jüngsten 1:1-Remis gegen Tschechien vier Wechsel: Marcelo Brozović, Bruno Petković, Nikola Vlašić und Josip Juranović erhalten heute den Vorzug vor Ante Rebić, Andrej Kramarić, Josip Brekalo und Šime Vrsaljko (alle vier Bank).
  • :
    Die EM-Euphorie hat in England nach dem biederen 0:0 gegen Schottland einen herben Dämpfer erhalten. Die Three Lions um Coach Gareth Southgate mussten nach der schwachen Leistung herbe Kritik einstecken. „Ich verstehe jede Kritik und natürlich auch die Reaktion der Fans. Aber wir müssen unsere Spieler unterstützen. Sie sind noch jung und haben in solchen Situationen wenig Erfahrung, stellte sich der Trainer aber nach dem Spiel vor seine Mannschaft. Auch wenn das Achtelfinale bereits sicher ist, soll im Spiel gegen Tschechien mit einer Leistungssteigerung wieder der nötige Aufwind erzeugt werden, um mit breiter Brust in die K.O.-Runde zu starten. Ein überzeugender Sieg soll heute also her, um noch den Gruppensieg zu holen.
  • :
    Trainer Steve Clark stellt ähnlich auf wie beim frechen Auftritt gegen die Three Lions, der Schottland beim torlosen Remis den ersten Punkt in der Gruppe D einbrachte. Lediglich für den positiv auf COVID-19 getesteten Billy Gilmour übernimmt heute Stuart Armstrong im Mittelfeld. Superstar Scott McTominay nimmt derweil wieder seine bereits gegen England erfolgreich bekleidete Position in der Abwehrkette ein.
  • :
    Mit dem Toreschießen tat sich allerdings auch die schottische Fußballnationalmannschaft insbesondere bei Endrunden ausgesprochen schwer. Die Bravehearts blieben in beiden Gruppenspielen gegen Tschechien (0:2) und Nachbar England (0:0) ohne eigenen Torerfolg. Insgesamt haben sie damit nur in drei ihrer bisherigen acht EM-Gruppenspiele getroffen. Wollen die Schotten vor heimischer Kulisse im Hampden Park erstmals den Sprung in eine K.-o.-Runde einer Europameisterschaft schaffen, muss die Offensive heute Abend stechen.
  • :
    Zwischen Tschechien und England geht es am heutigen Abend noch um den Gruppensieg in der Staffel D der EURO 2020. Beide Mannschaften sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Die bessere Ausgangsposition haben dabei überraschenderweise die Tschechen, die mit einem Remis die Spitzenposition verteidigen würden. Nach den starken Auftritten gegen Schottland (2:0) sowie Kroatien (1:1) startet die Mannschaft von Jaroslav Šilhavý mit Selbstvertrauen in die Partie. "Wir haben es selbst in der Hand", meint beispielsweise Kapitän Vladimír Darida. Allerdings geriet man beim letzten Aufeinandertreffen in der EM-Qualifikation im März 2019 im Wembley mit 0:5 gehörig unter die Räder. Darida sieht die Engländer jedoch "aktuell nicht so stark wie in der Qualifikation - das wollen wir nutzen."
  • :
    Der amtierende Vize-Weltmeister Kroatien durchlebt derzeit eine schwierige Phase. Die Feurigen haben nur zwei ihrer letzten elf Länderspiele gewonnen – zwei Siege im Rahmen der WM-Qualifikation gegen die Fußballzwerge Zypern (1:0) und Malte (3:0). Zuletzt blieben die Kockasti in vier aufeinanderfolgenden Länderspielen sieglos und schossen gerade einmal zwei Tore.
  • :
    Im Hampden Park in Glasgow zählt heute Abend für beide Nationen nur der Sieg. Beide stehen nach nur einem von sechs möglichen Punkten aus den ersten beiden Gruppenspielen schließlich mit dem Rücken zur Wand. Trennen sich Tschechien und England im Parallelspiel remis, könnte der Sieger der Partie zwischen Kroatien und Schottland nur noch darauf hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten das Ticket für die K.-o.-Runde zu lösen.
  • :
    Schlussspurt in der Gruppe D! Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen Tschechien und England.
  • :
    Schlussspurt in der Gruppe D! Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen Kroatien und Schottland.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.